Niedergang der SPD wird zur Gewissheit – ANahles wird’s richten

Niedergang der SPD wird zur Gewissheit – ANahles wird's richtenLeider kam das Vorsitzer-Personalkarussell der Bundes-SPD vorzeitig zum Stehen und übrig blieb ANahles. Auch sie hätte normalerweise durch die Zentrifugalkraft der letzten Bundestagswahl im Herbst 2017 mit aus der SPD-Kreisbahn geschleudert werden müssen. Vermutlich verhinderten ihre körperlichen Attribute diese Form der natürlichen Selektion, soweit nicht die Aussetzung von Naturgesetzen die Ursache boten. Irgendetwas jedenfalls klemmte da ganz fürchterlich. Vergleichbares Glück hatten weder Erzenkel Gabriel, noch sein glückloser Nachfolger, der Dorf-Schulz aus Würselen. Sie wurden durch die Ereignisse nahezu lautlos in die politische Asservatenkammer der SPD geschleudert.

Spötter behaupten, es sei ANahles spezielle Fachkunde, nach der erfolgreichen Absolvierung einer „programmierten Unterweisung in der Fäkalsprache“, die sie gerettet habe. „Auf die Fresse“ ist dabei ihr bekanntester Schlachtruf, der ihr wie aus dem Gesicht geschnitten scheint. Die Partei ist dank Bundestagswahl-Schleudertrauma wohl immer noch derart zerrissen, dass sich zum neuerlichen Parteitag nur eine halbherzige Weibs-Alternative zur Wahl stellte. Die graue Maus, Simone Lange, trat anlässlich dieser Show eigens einmal in rotem Kostüm auf. Das war auch schon das meiste, was an ihrem Auftritt an die SPD erinnerte. Die Herren der SPD-Schöpfung machten sich bei dieser Gelegenheit gleich mal zu 100 Prozent aus dem Staub.

In jeder guten Sexbude ist das Programm abwechslungsreicher und um einiges erotischer. Bei der SPD gibt es ab sofort nur noch ANahles und das wird sich auch bis zu Bundesmutti Merkels Abgang kaum mehr ändern. Somit wird ausgerechnet Angela zum vollständigen und bestimmenden SPD-Programm der kommenden Jahre. Und beide Damen zusammen? Igitt, was für eine Vorstellung von Schei…programm: „AA„! Aber zusammen mit der Karrenbauer reicht es dann schon wieder zu einem ansehnlichen AAA (Angela | Andrea | Annegret). Aus lauter Furcht vor den Furien haben sich alle „Korrumpel“ innerhalb der SPD mehrfach, nicht nur kostenlos, sondern auch noch völlig umsonst aufregen dürfen. Aber die Reste-Suppenschüssel blieb sogleich bei der Andrea hängen. Mal sehen, wie sich „Auf die Fresse“ ab jetzt bundespolitisch vermarkten lässt.

Perspektive ist alles

Niedergang der SPD wird zur Gewissheit – ANahles wird's richtenNatürlich ist die SPD nicht die einzige Bundespartei die jetzt den A®sch offen hat, um einmal im ANahles-Slang zu verbleiben, aber in dieser Konstellation ist sie wahrlich die berühmteste. Und … mit ANahles hat nur die SPD einen echten „After-Burner„. Was die SPD’ler sicher am meisten an dieser einmaligen Geschichte freut, ist die Tatsache, dass der programmatische „Arbeiterverrat“ endlich einmal weibliche Konturen bekommt. Nach gut 155 Jahren der Männer-SPD war das wirklich überfällig. Pessimistisch betrachtet könnte genau das auch schon die einzige und signifikanteste Änderung in der Ausrichtung der SPD sein. Ansonsten heißt es es bis zur nächsten Bundestagswahl: „Wunden lecken und Ruhe bewahren„, damit die Partei hernach gekräftigt dem endgültigen Niedergang ins Auge schauen kann.

Das wichtigste für die SPD ist seit Jahren das Thema „Mitregieren„. Nur nicht von der Macht lassen. Mit einem maaslosen Kriegstreiber als Außenminister scheint das auf den ersten Blick gut gelungen zu sein. Es braucht schon einen ausgebildeten Juristen, das Völkerrecht zu demontieren und Kriegsverbrechen gutzuheißen. Aber genau das macht dieses Transen-atlantische Maasmännchen, im Verbund mit Mutti und Flintenuschi, wirklich mit Bravour. Mal sehen wie das Rennen um den Niedergang der SPD nun weitergeht. Die nächst übermächtige aber unausweichliche Hürde im Überlebenskampf der SPD, könnte turnusmäßig im Jahre 2021 garantierte 5 Prozent hoch sein.

Aber es darf noch geträumt werden

Niedergang der SPD wird zur Gewissheit – ANahles wird’s richten
10 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Über WiKa 1856 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

14 Kommentare

  1. Das die SPD im Osten weniger gut abschneidet, ist weniger ein Verdienst der Batschi.
    Dazu hat die gesamte SPD seit Jahren selbst beigetragen – die Krönung der Lächerlichkeit war aber ein Martin Schulz – Angeber, Karrierist und EU-Verkäufer.
    Schröders Reformen läuteten den Niedergang ein, denn die Bürger wollten eine Partei, die die Ursachen bekämpft und nicht durch Jobcenter verwaltet.
    Mit in diesem Pool der Arbeiter-Verräter gehören auch Leute wie Müntefering.
    Alles zusammen betrachtet, diese SPD hat sich von ihrer klassischen Klientel entfernt und machte Politik für die Yachtbesitzer.
    Das Sahnehäubchen des Vertrauensverlustes kommt in der Anbiederung der SPD in den Mainstream der grenzenlosen unkontrollierten Einwanderung von Millionen Ausländern und der Bekämpfung und Beschimpfung ihrer Kritiker.

    Der Bürger sieht keinen Unterschiede zwischen SPD-CDU-LINKE-GRÜNE – alle Wege führen zur nationalen Auflösung und Enteignung der Bürger durch die von der SPD so gepriesene EU-Politik.

    13….20% für dies SPD?
    Ich fühle mich wohl und spendiere einen Kasten Bier, wenn diese Partei unter 5% kommt.

  2. Meine aufrichtigen und wirklich von Herzen kommenden Glückwünsche zum Votum der SPD-Mitglieder!
    In unbelehrbarer Weise haben Sie Deutschland und der Welt bewiesen, dass sie nicht dazu lernen können und wollen. Alle Beteuerungen zu einer Neuausrichtung (Abkehr vom Image der billigen CDU-Kopie) wurden einmal mehr in den Wind geschrieben.

    Hätten die Mitglieder Simone Lange zur Vorsitzenden gewählt, hätte man die Ankündigungen der letzten Wochen glauben können. Doch jetzt ist meiner Meinung nach eines manifestiert worden: Das die SPD für eine bodenständige und vor allem den Bürgern nahe stehende, deren Sorgen und Ängste mit Verständnis aufnehmende Vorsitzende keine Verwendung hat.

    Was soll man auch in der deutschen Möchtegernpolitik des 21. Jahrhunderts, mit einer Frau, die für Lobbyisten nichts übrig hat anfangen? Eben.

    So weit kommt es noch, dass sich die SPD, nur um ihr Überleben zu sichern, wieder auf die Bedeutung des „S“ in ihrem Namen besinnt.

    Ich hoffe und bete das dies nun der endgültige Dolchstoss für die SPD war und ihr Untergang damit unweigerlich besiegelt ist.

    Für eine rot gestrichene Kopie der CDU hat der Wähler ja ganz offensichtlich auch keine Verwendung mehr (siehe Brandenburg). Und die Union wird sich in den kommenden Monaten sicher über steigende Mitgliederzahlen sehr freuen.
    Wer will schon derjenige sein, der in der Parteizentrale das Licht ausmacht oder den Insolvenzverwalter beauftragt???

  3. Sehr geehrte Frau Nahles,

    Ihr „Ätschi-Bätschi“ bekommen Sie von mir zurück ! Leider muss ich bis zum September 2021 damit warten. Bin ja nur ein doofer Wähler.

    • Wenn die SPD denn 2021 noch auf den Stimmzetteln im Angebot vertreten ist… 🙂
      Ein gelungener Ausverkauf zeichnet sich ja dadurch aus, dass alle Reste (Ladenhüter) endgültig aus den Regalen verschwinden (SPD-Ergebnis < 5%).

      Jedoch setzt das voraus, dass die EU mit Muttis Hilfe unser Land bis dahin nicht schon vollständig aufgelöst hat und überhaupt noch einmal "Wahlen" stattfinden.

      Für den Fall habe ich auch schon eine Vision wie es laufen dürfte (die Vorschau dazu hatten wir ja gerade erst): Die AfD kommt auf 49,9% der Stimmen (nachdem 20.000.000 Stimmzettel noch während die Wahllokale geöffnet haben, im Westen in der Papierentsorgung gelandet sind).
      CDU /CSU, FDP, Linke und Grüne rotten sich zusammen, völlig außer Stande einen gemeinsamen Nenner zu finden, dafür aber mit dem festen Ziel, mit dem zehntel Prozent hinter dem Kom(m)a zu verhindern, dass die AfD die völlige Vernichtung Deutschlands im letzten Moment abwenden kann.

  4. Darf man den Namen des Verfassers/der Verfasserin dieser irrsinnig witzigen Begutachtung einer an sich faktisch (für die Beteiligten) todernsten Situation ist. Bewundernswerter, ergötzender Ideenreichtum !

  5. Diese Frau ist die Sterbehilfe für eine unheilbar
    kranke Partei, die sich selber vergiftet hat.
    Keine vernünftige Intelligenz wäre so töricht
    Sich selber auf diese Art zu schwächen.
    Die SPD hat das fertig gebracht!

  6. Die PR-Taktik des Mainstream, jegliche ihm lästige Opposition im die rechte Ecke zu schieben sorgt naturgemäß dafür, dass sich in eben diesem Bereich viel ansammelt, denn Notwendigkeit von Opposition und Protest gibt es wahrlich viel.
    Es ist mir ein Rätsel, dass diese simple Logik den meisten Linken nicht ins Auge springt, dass sie nicht begreifen, dass die „Nazikeule“ kein Kampf gegen Rechts ist, sondern ein Kampf gegen Links, der sich selbst verstärkt, indem er nicht nur einen Teil der Linken nach rechts schiebt, sondern auch dem verbliebenen Teil so das Argument liefert, sich von bislang substanziell linken Positionen, wie Kritik an Finanzkapital oder Friedenspolitik als angeblich „rechtslastig“ zu distanzieren. Am Nutznießer kann man erkennen, woher diese Strategie kommen muss.Den Eliten ist es lieber sich mit Opposition von rechts auseinanderzusetzen, als von links, wo ihre tatsächlichen Gegner sitzen bzw.gesessen haben. Mit den Rechten werden sie sich letztendlich schon wieder einigen können, das hat noch immer funktioniert.Aber die unbequemen Linken, die nach dem Finanzcrash 2008 weltweit wieder auszuleben drohten, sind sie dann endlich los.

    • Naja… was ist denn von den alten grünen / linken Inhalten noch übrig geblieben?
      Nach Natur-, Umwelt- oder Tierschutz kräht bei den Grünen kein Hahn mehr.
      Bei den Linken scheinen viele „Minderheiten“ für die sich die entspr. Propaganda so sehr ins Zeug gelegt hatte komplett unter den Tisch gefallen zu sein.
      Das mit dem weiter wachsenden Anteil von Muslimen in der Bevölkerung nicht nur die Repressalien gegen Juden und Kurden so wie die Zurückdrängung der Frauenrechte und die Verdrängung der Frauen aus dem öffentlichen Leben allgemein einhergeht ist schon jetzt offensichtlich.
      Doch auch Lesben und Schwule werden alles verlieren wofür sie seit Jahrzehnten gekämpft haben.
      Diese Opfer bringen Grüne und Linke bereitwillig nur um auch „ganz oben“ mitspielen zu dürfen.
      Mich wundert da besonders, das eine politisch ehrlich Haut wie Sarah Wagenknecht noch immer zur Linken gehört.

      Bis 1945 hieß es „SA marschiert“, heute ist so: Antifa randaliert (als Muttis Schlägertruppe wie schon Hitlers Schergen mit schwarz-weiß-roten Fahnen) überall wo der Staat versagt und sogar seine Diener wie die Polizei komplett im Regen stehen lässt.
      So hat z.B. die Antifa, von der Justiz unbehelligt, Fotos von Zivilbeamten auf ihrer Homepage – die ich hier aus gutem Grund nicht auch namentlich nenne – veröffentlicht.
      Die Liste die mit Uta Ogilvie beginnt, lässt sich mit etwas Recherche schier endlos fortsetzen.
      Das komplette politische System müsste reformiert werden.
      Keine Wiederwahlen, keine Kontakte zur Wirtschaft, jeder Politiker müsste seine Einkünfte offenlegen und wäre sofort aus dem Amt, nähme er „Zuwendungen“ von Dritten entgegen.
      Unternehmen die versuchen mit Lobbyisten Einfluss zu nehmen müssten mit aller Härte bestraft werden. Bei Wiederholungen müssten sie verstaatlicht werden.
      Grundversorgung mit Energie und Wasser gehört ohnehin in die Hände des Volkes und nicht in die einiger weniger, die ihre Machtstellung skrupellos ausnutzen.
      Anders werden wir die jetzige Situation wohl nie in den Griff bekommen.
      Amen

  7. Back to the roots, allerdings ist die alte Dame SPD gleichsam der Leitmedien nur noch eine Hure geworden, die für gar nichts mehr steht, ausser das eigenen Portmonee. Sie macht eigentlich alles, wie die Prostituierte, die Trump anklagt, wenn die Kasse stimmt. Das ist auch immer die Devise der Unterbelichteten, die ihren eigenen Wert an ihrem Besitz messen. Die haben überhaupt keine Ahnung, daß das nicht die Dinge sind, die den Wert eines Menschen bestimmen, aber diese Menschen kennen weder Schiller noch Marx und fragen sich wer denn den Wert eines Menschen bestimmt, wenn es nicht Geld ist. Diesen Leuten kann man auch in keiner Weise helfen, nur die Bewunderung verwehren.
    Der Schulz hatte nur eine Aufgabe, den Verrat an den Wählern durchzuboxen, die Nahles kann nur noch die Scherben beseitigen und den Konkurs begleiten. Die Erneuerung, also für etwas stehen, wie zum Beispiel die Arbeiter im Ruhrgebiet, würde eine Abspaltung von der Politik der Mutti bedeuten, die NRW gerade mit moslemischen Flüchtlingen flutet. Aber das will die SPD nicht sehen oder wissen. Seltsamer Weise sind die Interessen der Amirüstungsindustrie die gleichen, wie die der Kommunisten, Abschaffung Deutschlands und die SPD hilft sehenden Auges dabei. Na gut die Grünen begreifen überhaupt nicht, worum es geht, die haben sich die Synapsen weggeraucht, aber eine ehemalige Volkspartei ist nun zur Verräterpartei geworden und sollte lieber heute als morgen das Handtuch werfen, denn an eine Erneuerung glaubt nicht einmal die junge Dame Nahles.

  8. Österreich: Das andere Gesicht des Sebastian Kurz

    https://de-vid.com/video/%C3%B6sterreich-das-andere-gesicht-des-sebastian-kurz-23-10-2017-www-kla-tv-11333-NEtXgFMrqvg.html

    DAS SOLL NUN DIE NEUE SOROS-STRATEGIE IN GANZ EUROPA WERDEN….NÄMLICH DIE FLÜCHTLINGE HEIMLICH HIER EINFLIEGEN.

    Nicht auf „schöne Worte“ hereinfallen.

    Soros ist stets der Fadenzieher der Marionette Sebastian Kurz, sowie aller anderen EU-Politiker ….um die Menschen hier nur ruhig zu stellen !!!

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Niedergang der SPD wird zur Gewissheit – ANahles wird’s richten – Bizzcheck.de
  2. Niedergang der SPD wird zur Gewissheit – ANahles wird’s richten – Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*