Die neue europäische Zentralregierung heißt Troika

Heart and Soul of Gold Herz und Seele des Geldes currencies Draghi Lagarde Juncker Euro Dollar Money qpress fakeworld EZB Zentralbank Geldschwindel Betrueger TroikaBig Money Tuba: Wir haben scheinbar immer noch sehr überkommene und veraltete Vorstellungen von der sogenannten „Machtergreifung” und genau das könnte den Europäern alsbald zum Verhängnis werden. Die Nummer läuft ganz anders ab als wir es aus den Geschichtsbüchern kennen, wetten! Genauso wie der „böse Pädophilen-Onkel” die Kinder mit Süßigkeiten von der Straße holt, fixt derzeit die EZB mit der Geldschwemme (Selbstgedrucktem) unsere Regierungen an. Wir wissen, dass man die QE-Methode (Quantitive easing oder mengenmäßige Erleichterung) auch nur bei den Amis abgekupfert hat, aber sie würgt wirklich.

Skizzieren wir zunächst das größte Problem welches sich im Zusammenhang mit den nicht korrekt funktionierenden Menschen innerhalb der EU ergibt. Es ist hinreichend belegt, dass sich diese Europäer (die Menschen) gar nicht besser verstehen wollen als sie es heute ohnehin schon tun, da muss man ihnen, wie es den Anschein hat, mit ganz anderen Methoden beikommen. Aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen faseln die Menschen was von Kultur, Sitten und Gebräuchen und behaupten darüber hinaus auch noch, das sei schön. Noch viel schlimmer, sie finden auch die Sitten und Gebräuche der anderen Völker noch ganz toll und abwechslungsreich, reden dann gerne von Bereicherung, was nun wirklich jeder EU-Normierung zuwiderläuft, da sie sich gemäß der Politik längst als EU-Einheits-Menschenbrei begreifen sollten.

Scheitert der Euro scheitert die DiktaturMachen wir jetzt die Nabelschau des Systems, um diese perfide Methode ein wenig besser verstehen zu lernen. Wer es noch nicht weiß was die Troika[Wikipedia] ist, dem kann mit dem Link geholfen werden, man darf es natürlich nicht mit „troilosem Gesindel“ gleichsetzen … oder doch? In Kurzform zusammengefasst handelt es sich um ein undemokratisches „Erpresser Triumvirat“, bestehend aus EZB, EU-Kommission und IWF. Die Würgweise kann aktuell, dazu sehr anschaulich, am Fallbeispiel Griechenland nachvollzogen werden (ja da geht es wirklich um einen echten Fall). Dieses kleine Land ist gleichzeitig auch die erste EU-Laborratte für die vorgenannten Institutionen. Nur Merkel laboriert da noch mit und testet dort gerade die von ihr favorisierte marktkonforme Demokratie[qpress] unter realen Bedingungen.

Hat man zu Griechenland noch eine Menge Einzelbeschlüsse fassen müssen, geht die EZB jetzt her und druckt Geld für alle (Staaten). Das ist jetzt der Einstieg ins Mengengeschäft [SpeiGel auf Linie], allerdings im vorstehend verlinkten Bericht noch als sattes Billionen-Experiment gekennzeichnet. Sie befindet sich damit nicht nur im direkten Wettbewerb mit privaten Investoren, nein, sie will diese ums Verrecken aus dem Markt drängen und den Staatsanleiheschrott direkt an sich ziehen, aus gutem Grund übrigens. Denn nur so kann die als Troika auftretende Institution künftig ungehindert in jede nationale Regierung mit ihren eigenen (Geschäfts)Bedingungen hineinregieren, siehe wiederum Griechenland oder auch die aus Sicht der EU noch exterritoriale Ukraine. Das macht am Ende auch die nationalen Parlamente völlig überflüssig, wie wir ebenfalls an den derzeit im freien Raum schwebenden griechischen Tsiprassen und Varoufakiden unschwer erkennen können.

Die eigentliche Aufgabe der nationalen Parlamente besteht nachweislich nur noch darin so eine Art Selbstkastration zu vollführen. Das heißt, sich selber und das eigene Volk vollständig zu entmachten und aller Entscheidungsfreiräume zu Jean Claude Clown Juncker EU Diktatur Kommission Europa Praesident Wahlkampf Europawahl 2014 Spitzenkandidat qpressberauben die man nicht für Geld kaufen könnte. Nur für diesen Zweck werden sie noch von der EU eine Weile geduldet. Gut, einen Grund gibt es noch: die Parlamente werden noch als Placebos für die uneinsichtigen europäischen Menschen benötigt, um ihnen das Gefühl zu vermitteln, dass sie über die Scheinwahlen doch noch etwas bewirken könnten, was aber angesichts der bestehenden Vertragssituationen keineswegs mehr der Fall ist. Nicht einmal mehr den eigenen Metzger kann sich das Stimmvieh frei erwählen. Aus ökonomischen Gründen könnten die nationalen Parlamente eher heute als morgen abgeschafft werden. Da muss einem ja jeder frisch auf dem Zinseszinsbaum gewachsene Euro dauern, der für diese Taugenichtse noch ausgegeben werden muss. Damit ließen sich viel besser Banken, Konzerne und noch gewichtigere Geldsäcke retten.

Das nagelneue, alte Gängelband heißt „Geld”. Warum sollte eine Regierung auch etwas mit Demokratie zu tun haben, das ist lediglich eine neuzeitliche und sicher auch nur vorübergehende Erscheinungsform. Um aber die Demokratie nicht gleich all zu offensichtlich abschaffen zu müssen, behilft man sich mit dem klassischen Machtinstrument Geld und regiert so jeder Regierung nach Belieben in ihre Belange hinein. Durch das größte Husarenstück, die Abschaffung nationaler Währungen (siehe Euro) und die damit verbundene Verlagerung der Verantwortlichkeiten, nimmt man den vorherigen Nationalstaaten auch sogleich ihre schärfste Waffe, die eigene Währung. Damit sind sie schon handlungsunfähig und können nunmehr von diesen undemokratischen Institutionen, die sich hinter der Troika verbergen, vollständig kontrolliert und beherrscht werden. Nur darum geht es! Alles Geschwafel rundherum ist reine Ablenkung, hört sich aber für die Menschen nett und plausibel an, sofern man keine keine heiligeren Schriften als die VWL- oder BWL-Bibel kennt. Reisefreiheit, überall mit demselben Geld zahlen können, bla, bla, bla. Es wurde nur das Reisefreiheitsgebiet vermeintlich ein wenig erweitert (heißt jetzt EU), allerdings um den Preis einer einheitlichen und totalen Überwachungslandschaft. Echte Freiheit gibt es erst wieder nach dem Ableben.

Die aktuelle EU ist keine Vereinigung der europäischen Menschen, darum ist es den Machern auch nie gegangen. Es ist eine reine Union des Geldes und der Macht, bei der es nur darum geht die Menschen maximal zu beherrschen und korrekt auszubeuten, ganz im Sinne des Geldadels (argumentativ immer als Wirtschaft vorgeschoben) worin angeblich unser Seelenheil zu suchen ist. SIE haben sich wirklich sehr viel Mühe gegeben uns ein derartiges Konstrukt überzustülpen. Die europäischen Menschen haben sich in ihrer kindlichen Naivität (in totaler Unkenntnis der Materie) noch selbst den Strick um den Hals gelegt und erklären gerade in diesem Moment dem Henker noch mit liebevollen Worten wie er jetzt die Falltür am Galgen zu betätigen hat.

Jetzt gilt es nur noch ohne Unterlass Geld zu drucken, wie bereits in den USA, wo dieses Programm bereits liebevoll QEndless betitelt wird, bis auch der letzte Nationalstaat erfolgreich in der EZB-Geldschwemme ersoffen ist. Dann kann man gemäß der damit verbundenen Bedingungen, Richtlinien und längst unterzeichneter Verträge schamlos in jeden Staat hineinregieren. Jede nationale Regierung ist qua längst unterzeichneter, unabdingbar einzuhaltender Verträge, schon vor Amtsantritt handlungsunfähig und damit gelinde gesagt auch völlig überflüssig, wie einmal mehr beispielhaft an der neuen griechischen Regierung nachvollzogen werden kann. Alle weiteren Notwendigkeiten werden nur noch durch das Geld diktiert und seinem Anspruch auf exponentielle Mehrung in den Händen der Wenigen die darüber gebieten (Stichwort Zinseszins).

europa_ist_casino_die_bank_gewinnt_immer_euro_staatsanleiehn_banken_bankenrettung_qpressDen IWF braucht man perspektivisch als Vorbereitung auf die sogenannte Weltregierung mit dem Euro-Dollar, aktuell allerdings auch noch als Einfallstor in andere Länder, wo man als EZB oder EU-Kommission formal noch nichts zu vermelden hat (siehe Ukraine). Ein weiteres, prospektives Griechenland Armenhaus für die EU, welches wir auf Wunsch der USA des IWF gerne mit in unsere Gemeinschaft aufnehmen wollen. Der IWF ist stets der bedeutungsvolle Vorposten für eine bessere, geeinte Welt des großen Geldes. Was bleibt uns da zu wünschen übrig? Vielleicht: „Troi, Troi, Troi” … viel schlimmer kann es ja nicht mehr kommen. Ach ja, wir sollten so weitermachen wie bisher, immer konstruktiv und angestrengt wegsehen, dann wird es nur im letzten Moment einmal richtig wehtun. Das alles hat eben mit den Wünschen und Vorstellungen der Mehrheit der Menschen recht wenig zu tun, aber auf die wird es auch weiterhin nicht ankommen, außer vielleicht als Mittel zum Zweck.

Die neue europäische Zentralregierung heißt Troika
10 Stimmen, 4.49 durchschnittliche Bewertung (90% Ergebnis)
Über WiKa 1136 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Massen-Medien selbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören.
Kontakt: Webseite

9 Kommentare zu Die neue europäische Zentralregierung heißt Troika

  1. Das ganze Szenario erinnert mich etwas an ein Schachspiel.
    Nun ist Schach ja ein recht interessantes Spiel mit vielen Figuren. Aber jeder Schachspieler weis, das man mit nur drei “großen” Figuren und ein, zwei Bauern kein Spiel mehr so richtig spielen kann und sich deshalb auf ein “Patt” einigt. Denn sonst könnte man ja unendlich bis zur totalen Erschöpfung spielen. Aber genau das scheint die EU gerade tun zu wollen. Auf dem Schachbrett Europa agieren Zwei Könige und eine Dame nebsz einigen Bauern. Wobei der schwarze könig eigentlich gar nicht zu diesem Schachbrett gehört…..Eigentlich absurd, oder ? Man scheint sich wohl so was wie eigene Regeln gegeben zu haben……..

    • Geh davon aus, dass wir noch nie so absurde Regeln hatten wie heute … die werden auch nur deshalb gebraucht, weil man sonst die Meute nicht mehr in „Schach” halten kann. Wer macht denn die unendlichen Gesetze, Regelungen und Verträge? Doch nicht der kleine Mann … der nur in Ruhe und Frieden sein Leben leben will, nein den Zirkus veranstalten nur die Wenigen die genau besagte Masse an Bauern missbrauchen und verheizen wollen … zum Eigennutz.

      • Dem ist nicht’s hinzu zu fügen. außer vielleicht : Nicht zum EigenNUTZ sondern zum EigenSCHUTZ ! Wenn die Masse sich auf die rechten regeln besinnt und die Bauern sich nicht mehr rumschubsen lassen, dann war’s das für die Damen und Könige……

          • Vielleicht doch ? Die Bauern dürfen auch im realen Leben niemals zurückweichen und weist du ganz genau, das du nichz auch solche Pferden schon mal in der Lasagne hattest ?
            So sehr unterscheidet sich das 2reale Leben” gar nicht von einem großen Schachspiel. Nur das einige Spieler mangels einer gewissen Kenntnis und Könnens die Spielregeln versuchen so zu ändern, das Nonsens rauskommt !

  2. Das sitzen die Typen am Pokertisch und ihre Jetons sind mit unserer Arbeitskraft gedeckt!
    Sie pokern hoch! All in ! und wenn einer verloren hat, macht nichts! Denn Jeder von ihnen kann bei der Bank, die sie gemeinsam besitzen, immer neue Jetons bekommen !
    Hauptsache die Schulden der Bank steigen, die der Arbeiter mit seiner Arbeitskraft auf Jahrhunderte zurück bezahlen muss.

    Ich empfehle kauft euch Staatsanleihen, damit ihr euch und eure Kinder eines Tages freikaufen könnt.

    Sind ja gerade enorm billig ! Mit Absicht, genau aus dem Grund !

  3. Was tut man nicht alles, um einer neuen Weltwirtschaftsordnung den Weg zu bereiten? Wenn alles fertig ist, können wir alle Parlamentarier in die Wüste schicken – wir brauchen dann keinen einzigen mehr!

    Das Beispiel Griechenland zeigt ganz klar, mit welchen Methoden gearbeitet wird.
    Es ist ein einziger Albtraum!

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Die neue europäische Zentralregierung heißt Troika | Heinrichplatz TV
  2. News 12.03. 2015 |

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*