Fäuleton

Reisebericht zu einem „Volk von Kriechern“

Andere Länder, andere Sitten. Exakt das macht Reisen so spannend, nur wie realisieren wir das in Pandemie-Zeiten? Nun, wie viele andere Dinge auch, durch Abstand halten, geistig-mediale Desinfektion unseres arg verunreinigten Geistes und durch weitergehende Virtualisierung. Statt selbst riskante Reisen zu unternehmen, folgen sie unserem Reisebericht zu einem “Volk von Kriechern”, da gibt es wahrlich etwas hinzuzulernen. Scheuen sie sich nicht, begleiten sie uns. ❖ weiter ►

Fäuleton

Merkel heuert Lukaschenko als Berater an

Es ist vermessen zu sagen, Politiker seinen nicht lernfähig. Sicher, in vielen Fällen sind sie es nicht. Beim eigenen Machterhalt funktioniert das reibungslos. Da ist es egal von wem sie lernen, solange es ihre Macht festigt. Jetzt gibt es tatsächlich Umstände, unter denen Merkel von Lukaschenko etwas lernen kann. 180-Grad Wendungen sind für Merkel das geringste Problem. Sie leidet unter der starken Wankelmütigkeit des Pöbels, was ihr Handeln oftmals stümperhaft aussehen lässt. ❖ weiter ►

lang✤schmutzig

Parlamentsferien & Notstand, geht das zusammen?

Vielen Menschen ist wegen der Ferien und des Notstands ein wenig langweilig. Die fragen sich zurecht, ob Parlamentsferien und anhaltender Notstand ohne Not so miteinander harmonieren? Wir beleuchten das Thema etwas näher und schauen dabei sogleich auf die Abgründe einer repressiven Demokratie. Das allein wird wohl noch nicht reichen, denn vermutlich leidet selbige längst an einer ausgewachsenen Depression, die schneller als das Virus auf uns überspringen könnte. ❖ weiter ►

Fäuleton

Dem Prof. Dr. Christian wird der Drosten aberkannt

Endlich mal wieder Krach um eine Doktorarbeit. Diesmal um die Inauguraldissertation von Prof. Dr. Christian Drosten, dem international amtierenden Virenpapst und Vater des PCR-Tests. Mit letzterem Test kann man die Corona-Krise managen und Hotspots ganz nach Bedarf erzeugen. Viel Fans des Pandemie-Sternchens, die gern einmal ein Blick in dieses Werk werfen möchten, geben sich frustriert. Leider ist die Dissertation, anders als die PCR-Tests, nicht in ausreichender Zahl verfügbar. ❖ weiter ►

Hintergrund

Das „Aus“ für leyenhafte Untersuchungsausschüsse

Im derzeit grassierenden Vieren-Kult ist der Freispruch erster Klasse für Ursula von der Leyen fast völlig untergegangen. Sowas schützt in der Regel vor Nachtritten, nachdem Rücktritte bereits zuvor ausgeschlossen wurden. Es schließen sich daher nicht zum ersten Mal Nachfragen an, die sich mit der Sinnhaftigkeit parlamentarischer Untersuchungsausschüsse befassen. Hier hätte man sich, wegen der Dominanz der GroKo, die Steuergelder für die absehbare Farce sparen können. ❖ weiter ►

Fäuleton

Harter Verzicht ist nur etwas für den Souverän

Es kommt nicht das erste Mal vor, dass Politik und ökonomische Lebensrealität auseinander driften. Die Regierung liefert uns dazu ein aktuelles Beispiel. Zwar redet die Politik angesichts der Krise viel von Solidarität und Verzicht, aber sieht sich selbst dazu nicht sonderlich in der Pflicht. Für die salbungsvollen Worte und Ermahnungen erhöhen sie sich sogleich die Bezüge. Nach Auskunft des Regierungssprechers, war wohl die Erhöhung der Bezüge unabwendbar. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Chapeau: Correctiv entlarvt globale Fake-Pandemie

Correctiv ist bundesweit überaus beliebt und geschätzt für seine Meinungskorrekturen. Manchmal hadern sie selbst allerdings ein wenig mit den Fakten. Es findet natürlich auch ein blindes Huhn mal ein Korn. Correctiv hat vermutlich ungewollt die aktuell immer noch grassierende globale Fake-Pandemie entlarvt, will das aber noch nicht wirklich zugeben. In der Konsequenz zeigt sich, das die falsch gechekten Fakten ein noch schlimmeres Bild ergeben, als das, welches man gerne weggechekt hätte. ❖ weiter ►

Fäuleton

Deutsch-amerikanischer Zaunbau im Vergleich

Aus Amerika kommt einmal mehr eine Steilvorlage, auf die viele unserer Medien gerade ihre Scheinwerfer ausrichten. Das führt bedauerlicherweise dazu, dass für vergleichbare Baustellen in der eigenen “Replik” das Licht fehlt. Konkret geht es um den von Trump errichteten Zaun um das Weiße Haus. Wir decken detailliert dar, warum ausgerechnet der für uns so viel wichtiger ist, als sämtliche Zäune im eigenen Land. Die Erklärung ist verblüffend einfach. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Rest-BRD muss Grenzen zu Thüringen schließen

Die Ankündigung Thüringens, das Drangsal im eigenen Land zu lockern, widerspricht dem Konsens einer Ministerpräsidenten-Konferenz mit Merkel. Demnach kann man die amtliche Drangsal nicht lockern, bevor ein Impfstoff da ist. Dabei darf es keine Rolle spielen, ob und wie viele Leute in dem Bundesland noch erkrankt sind. Jetzt geht es nicht um die Wurst, sondern um die politische Direktive. Thüringen hat sich somit selbst zum Feindstaat gemacht und muss isoliert werden. ❖ weiter ►

Fäuleton

Poeten oder Lügner? Die Wahrheit auf der Flucht?

Die Suche nach der Wahrheit beschäftigt die Menschheit seit sie vom Baum der Erkenntnis gefressen hat. Zuweilen schlagen sich die Menschen wegen unterschiedlichster Meinungen die Schädel ein. Dabei haben Meinungen noch nicht einmal einen unmittelbaren Bezug zu irgendeiner Wahrheit, geschweige denn, zu der ultimativen, die wir noch immer nicht kennen. Infolgedessen rauchen wir uns weiter gegenseitig mit Meinungen, Lügen und vermeintlichen Fakten auf. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Maulkorbzwang nach §240 StGB eine Nötigung?

Juristerei ist weitenteils ebenso spekulativ wie Hellseherei. Nicht umsonst heißt es, dass man auf hoher See und vor Gericht in Gottes Hand ist. Man kann das zwangsweise Tragen des Mund- und Nasenschutzes durchaus als Nötigung begreifen. Und wenn man diesem Ansatz folgt, ergibt sich an mancher Stelle womöglich noch eine versuchte Körperverletzung. Schließlich ist das Tragen dieser Masken bei weitem nicht so ungefährlich wie es gerne dargestellt wird. ❖ weiter ►

Fäuleton

Behandlung von Schock- und Panikattacken

Otto Normal Verb Raucher kann gar nicht soviel nachdenken, wie er müsste, um sämtliche Großherzigkeiten seiner Regierung korrekt zu erfassen. Leider schleichen sich dabei ab und an kleinere Fehler ein. Dann sollte man dazu übergehen, sich fragen, ob das wirklich Fehler sind, oder ob die Regierung ihren Aktionen tatsächlich einen tieferen Sinn verleihen wollte. Bei der aktuellen Pflicht zu Maskierung gibt es Hinweise auf entsprechende Hintersinnigkeiten der Herrschaft. ❖ weiter ►

Fäuleton

Berliner Abgeordnete bekommen 58 Prozent mehr

Die Berliner Abgeordneten fühlten sich trotz oder wegen ihrer dauernden Schlechtleistungen in ihrer Vergütung dafür stets benachteiligt. Durch einen anständigen Schluck aus der Diätenpulle wurde das korrigiert. Die Politik ist seither nicht erfolgreicher geworden. Aber man hat den Berlinern schon mal die Grundrechte eingeschränkt. Schließlich braucht man in der Krise keine renitenten Bürger, die sich gegen teils ziemlich fragwürdige Maßnahmen des Staates zur Wehr setzen. ❖ weiter ►