Hockeystick, die Waffe im Kampf um das Klima
Aktuell

Klimaschützer feiern erste Erfolge

Cancún: Wer hätte das gedacht, dass der Klimaschutz so schnell funktioniert wie Blitzeis. Es besteht kein Zweifel daran, die Bemühungen um die Eindämmung der Erderwärmung zeigen erste spürbare Erfolge. Der Tagungsort machte den Auftakt mit einer Rekordkälte noch während der Tagung und die gesamte nördliche Hemisphäre folgte sogleich. Überall Tiefsttemperaturen ❖ weiter ►

Umwelt

Ölschwaden im Golf von Mexiko

USA: Angeblich sollen ja die Mikroben schon das ganze Erdöl im Golf von Mexiko aufgefressen haben. BP und US-Regierung vertrauen hier voll und ganz auf diese kleinen Geister in der Tiefsee und stimmen einträchtig in den Chor mit ein der da singt: „Aus den Augen, aus dem Sinn“. Aber wie ❖ weiter ►

Allgemein

Anschlagsziellaufzeitverlängerung bis 2040

BRDigung: Ja es ist ein gelungener Schachzug, endlich können die vermeintlichen Terroristen nun wieder aufatmen, denn Ihnen bleiben hochbrisante Anschlagsziele nach dem Willen unserer Regierung jetzt noch einige Jahre länger erhalten. Daran kann man erkennen welchen Einfluss diese Gruppierungen auf unsere Gesellschaft ausüben und wie wichtig es ist beim Terror ❖ weiter ►

Hier ein Beweisfoto der amerikanischer Geheimdienste für mobile Öllager der KubanerQuelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Barrels_JM07.jpg
Krieg

Konflikt zwischen USA und Kuba eskaliert

Kuba-Libre: Nachdem US-amerikanische Aufklärungseinheiten die mobilen Treibstofflager der Kubaner ausfindig gemacht haben, droht nunmehr auch dort ein heftiger Streit zu entbrennen. In einer seiner letzten Pressemitteilungen hatte Fidel Castro die USA nicht nur davor gewarnt den Iran zu überfallen, was offenbar schon beschlossene Sache sei, sondern auch angekündigt, dass man ❖ weiter ►

Aktuell

Wende bei der Ölpest im Golf?

USA: Bis dato gibt es viel Geheimniskrämerei um die Ölpest im Golf von Mexiko. Journalisten dürfen nur mit Sondergenehmigung ins Krisengebiet und wenn, dann gibt es immer nur kleinere, harmlose Dinge zu bestaunen, damit die Öffentlichkeit nicht verunsichert wird. Unautorisierte Berichterstattung und Fotoshooting kann mit bis zu 40.000 Dollar Geldstrafe ❖ weiter ►