Aktuell

Promillegrenzen bei urbanen Seuchentouren

Das globale Seuchenwunder hat natürlich durchaus etwas mit Mathematik zu tun. Nicht nur in Deutschland reitet man auf der sogenannten Neuinfektionsrate herum, wegen der man den gesellschaftlichen Shutdown und diverse andere beschränkende Maßnahmen, mittels des IfSG, durchsetzt. Heute klären wir, wie es zu diesen imaginären Grenzwerten kommt. Wer sich etwas mutiger der Mathematik hingeben mag, der erkennt sogleich die Chancen, das Leiden im Lande abzukürzen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Die beispiellose Verkehrung unseres Rechtssystems

Es ist empfehlenswert seine Sinne beisammenzuhalten. Einfaches Wegschauen und blindes Vertrauen auf die ach so ehrlichen Massenmedien, reichen derzeit zur Analyse der beängstigenden Wandlungen in unserem Rechtssystem nicht mehr aus. Anhand der der Novelle zum IfSG, als auch der Bestrebungen der EU, lässt sich kaum mehr verbergen, dass es zu einer Art Beweisumkehr in unserem Rechtssystem kommt, um künftig noch von seinen Rest-Freiheiten Gebrauch machen zu dürfen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Corona verdirbt den politischen Geschmack

Geht es ihnen auch so, dass ihnen derzeit vieles nicht mehr schmeckt? Dass sie einen üblen Geruch verspüren der ihnen den Magen umdrehen könnte? Ja, das hat mit Krankheit zu tun. Allerdings sind nicht sie der Erkrankte. Der Erkrankte möchte ihr Leben regeln und sie haben das noch nicht bemerkt. Aber jetzt, wo ihnen kaum noch etwas schmeckt, könnten sie lernen, wie sie sich ggf. selbst kurieren können. Sie brauchen dazu keinen verwesenden Berater und Regulator. ❖ weiter ►

Hintergrund

Merkel erstmals mit Maulkorb gesichtet

Nachdem nicht nur in Deutschland, für die Bürger zweiter Klasse, erfolgreich die Maulkorbpflicht etabliert werden konnte, lohnt sich ein Blick auf die glorreichen Vorbilder der ersten Klasse. So können wir Angela Merkel heute erstmals mit Maulkorb präsentieren, ein Novum. Allerdings bringt die Anwendung der Maulkörbe einige Politiker ins Schwitzen, denn die Differenzierung zwischen der ersten und zweiten Klasse will immer mehr Menschen heute so nicht einleuchten. ❖ weiter ►

Fäuleton

Korrekte Anwendung staatlicher Empfehlungen

Der Mund- und Nasenschutz wird uns in diesem Jahr, dank Corona und Infektionsschutzgesetz, beschäftigen wie in keinem anderen Jahr. Gerne wird das Thema mit einer allgemeinen Maskenpflicht verwechselt. Und Menschen, die gegen beides eine offene Aversion entwickelt haben, sehen in der ganzen Angelegenheit längst einen Maulkorbzwang. Jetzt gibt es ein paar gute Tipps, wie man flankierend dazu die soziale, eher aber die physische Distanzierung auf die Reihe bekommt. ❖ weiter ►

Glaskugel

Die Corona-Show geht weiter und weiter und weiter

Steigt man bezüglich der Corona-Pandemie weiter in die Details ein, wird die ganze Geschichte immer schauriger. Letzteres nicht wegen der vermeintlichen Gefährlichkeit der Seuche, vielmehr wegen zu beobachtender Schlampereien und unwissenschaftlicher Arbeitsweisen. Dazu muss man nicht einmal Wissenschaftler sein, um diese Inkonsistenzen ausfindig zu machen. Diese Kritik dürfen sich RKI und die Politik teilen. Aber auch die Medien machen hier keine gute Figur. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Stockholmsyndrom: Nation am Rand der Psychose

Teile und Herrsche ist nicht nur ein geflügeltes Wort. Wer sich derlei Prozesse in der Realität ansehen möchte, muss in Zeiten von Corona nur Augen und Ohren aufmachen. Es ist spannend mit anzusehen, wie insbesondere die neue Maulkorbpflicht die Menschen auseinander dividiert. Solange sich die Menschen darob den Schädel einschlagen, kann die Merkel-Junta ihre Hygiene-Dikatur ungestört weiter ausbauen. Man mag sich vielfach an Stockholm erinnert führen. ❖ weiter ►

Gesundheit

Tansania: Ziegen, Papaya u. Motoröl Corona-positiv

Die WHO führt derzeit einen nahezu aussichtslosen Kampf gegen den SARS-COV-2 Erreger, gegen den es noch keine Medizin gibt. Dafür gibt es um so zuverlässigere Tests, die in Tansania erstmals auch Ziegen, Papaya und Motorenöl positiv auf diesen Erreger testen konnten. Das ist ein Novum und könnte die Herausforderungen der Regierungen weltweit nochmals vervielfachen. Derzeit haben wir gar nicht genug Platz auf diesem Planeten, um einfach alles wegzusperren. ❖ weiter ►

Aktuell

Impf(s)pass: Spahn rudert zurück, EU prescht vor

Wenn der Druck auf den Gesundheitskaufmann Spahn beim Immunitätsausweis zu groß wird, muss er seine geplanten Maßnahmen in Sachen Kontrolle und Überwachung der Herde nicht aufgeben. Besser ist es, den Schub zu verlagern. In dem vorliegenden Fall übernimmt nun die EU den Part und begründet den anstehenden Kontrollwahn mit der Notwendigkeit den Tourismus zu reanimieren, selbstverständlich gut kontrolliert. Reisen darf nur wer zertifiziert ist. ❖ weiter ►

Fäuleton

Behandlung von Schock- und Panikattacken

Otto Normal Verb Raucher kann gar nicht soviel nachdenken, wie er müsste, um sämtliche Großherzigkeiten seiner Regierung korrekt zu erfassen. Leider schleichen sich dabei ab und an kleinere Fehler ein. Dann sollte man dazu übergehen, sich fragen, ob das wirklich Fehler sind, oder ob die Regierung ihren Aktionen tatsächlich einen tieferen Sinn verleihen wollte. Bei der aktuellen Pflicht zu Maskierung gibt es Hinweise auf entsprechende Hintersinnigkeiten der Herrschaft. ❖ weiter ►

Fäuleton

Michels korrekte Corona-Einkaufs-Führer-Mütze

In so schweren Zeiten, wie den heutigen, ist es wichtig stets gut gestylt an die Öffentlichkeit zu gehen. Man kann der Katastrophe schließlich nicht planlos ins Auge sehen. Der brave Michel zieht sich zum Einkauf die Schlafmütze über den Kopf, tief ins Gesicht. So ausgerüstet signalisiert er seinen Führern volle Solidarität im Kampf gegen das Virus. Um sich noch besser zu schützen hilft auch der Alu #Querdenkerbommel. Kein Virus hat diese Kombination bislang überlebt. ❖ weiter ►

Hintergrund

Die Zahlen des Robert Koch-Instituts „querdenken“

Die wichtigste Zahl die uns, als Gemeinschaft Deutschland derzeit in Schach hält, ist die sogenannte R-Zahl, auf der das Robert Koch-Institut förmlich sitzt. Die Interpretationshoheit scheint klar geregelt zu sein und die Politik nimmt die gelieferten Ergebnisse willig bis billigend als Handlungsgrundlage. Mathematiker, Statistiker und Querdenker weniger gern gesehen. ❖ weiter ►

Hintergrund

Die entwürdigende Kanzlerin

Manchmal geschehen noch Zeichen und Wunder. So hat ausgerechnet Wolfgang Schäuble, der seine Berühmtheit vorwiegend Erinnerungslücken verdankt, in irgendeiner Ecke seines Bundestagspräsidentengemachs rein zufällig den Artikel 1 des Grundgesetzes für sich entdeckt. Ausgerechnet in so einer Krise, wie wir sie jetzt durchleben, ausgerechnet über die “Würde des Menschen” reden zu wollen, ist schon ein offener Affront gegen Kanzlerin Angela Merkel. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Saftige Bußgelder für mit und ohne Maske

Die Politik geht immer intensiver zur offenen Bürgerdressur über. Eine dieser umstrittenen Dressurmaßnahmen ist das Tragen von Mund- und Nasenschutz ab dem kommenden Montag. Dabei ging es die letzten 4 Wochen sehr gut ohne diesen Mummenschanz. Die Zahl der Infektionen hat sich in der Zeit keineswegs erhöht. Im Gegenteil, die Welle ist durch. Umso schlimmer sucht die Politik nach Aktionen, die die Dramatik des Geschehens weiterhin hoch zu halten. Notfalls macht man die eben selbst. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Schul-Toiletten-Aufsicht … neue „Quali“ für Lehrer

Die aktuelle Zeit ist eine gute Gelegenheit Absurditäten zu sammeln. Dies, obschon die sich jetzt häufen werden und bald inflationär vorkommen. Der “gesunde Menschenverstand” ist immer weiter auf dem Rückzug. Das hat Folgen und ein davon nennt man auch Verblödung. Um diesen Trend zu unterstreichen, geht man in Sachsen dazu über, eine Mehrzahl der Lehrer, wenn auch nur temporär, zur Beaufsichtigung der Schul-Toiletten abzustellen. Ist das eine würdige Perspektive? ❖ weiter ►

Gesellschaft

Österreichs Kurz-Arbeit ähnelt dem Merkel-Werk

Österreich und Deutschland haben neben der Sprache viele weitere Gemeinsamkeiten. Aktuell sind es die Maßnahmen zur COVID-19 Seuchenbekämpfung. Dabei muss nicht immer alles sinnvoll sein, sondern, so gewinnt man den Eindruck, vielmehr publikumswirksam. Wenn man dann beim Verkauf seiner sauren Drops auch noch von der Opposition gestört wird, ist das noch so schön. Das wiederum funktioniert scheinbar in Österreich besser als in Deutschland, da es hier keine Opposition gibt. ❖ weiter ►