Robert Koch hat bereits einen digitalen Impfausweis

Robert Koch hat bereits einen digitalen ImpfausweisVakzindorf: Die Impfung ist mindestens so sicher wie der Impfausweis daselbst, ob digital oder physisch. Und den Impfausweis soll man künftig benötigen, um nicht diskriminiert zu werden, bzw. seine Grundrechte wiedererlangen zu können. Selbstverständlich ist die Impfung völlig freiwillig, nur leider mit der Aussetzung der Grundrechte verbunden, soweit man sich nicht freiwillig dazu entscheiden mag. Normalerweise gelten die Grundrechte für jedermann … ganz ohne Ausnahme. Aber im “Krieg gegen das Virus” ist halt alles etwas anderes und dem möchte man dadurch Rechnung tragen, dass man die “Grundrechtsberechtigten” mit sogenannten digitalen Impfzertifikaten favorisiert.

Ein Vorgang übrigens, der in vielen US-Bundesstaaten, gerade wegen der möglichen Diskriminierung, inzwischen gesetzlich verboten wird (hier ein Beispiel aus Ohio). Aber Deutschland war schon immer sehr viel gründlicher, sogar bei der Verwirklichung totalitärere Regime. Und so mühen wir uns dieser Tage, diesen weltmeisterlichen Anspruch nicht zu gefährden. Jetzt gibt es allerdings ganz hinterfotzige Menschen, die sich über die Fälschung digitaler Impfzertifikate, ganz am neuen Regime vorbei, ihre unverbrüchlichen Grundrechte erschleichen wollen. Dem gilt inzwischen die ganze Sorge unserer Politik. Wenn also die Grundrechte nicht mehr sicher sind vor unberechtigtem Zugriff, kann daran die schöne neue Weltordnung zerbrechen.

Wer kann, der kann …

Einige Hacker haben es mit Leichtigkeit geschafft dem Urgroßvater der Viren und Bakterien, Robert Koch … [Wikipedia], noch kurzerhand einen digitalen Impfpass zu verpassen. Ob dies in dessen Sinne war, bleibt umstritten. Robert Koch kann damit jedoch seit dem 27.5.1910 als erster großer deutscher Wissenschaftler im Nirwana sorglos umherreisen und dort seine Grundrechte wieder unbeirrt wahrnehmen. Über die Schärfe der Ausweiskontrollen und mögliche Sanktionen im Nirwana wissen wir zu wenig. Keine Sorge, Robert Koch wurde für diese spezielle Impfung tatsächlich nicht exhumiert, eine solche Behauptung wäre sogleich eine “rechte Falschmeldung”. Scheinbar geht das sehr viel unkomplizierter: Sicher? Impfzertifikat für Robert Koch in der Corona-Warn-App … [BR]. Wir wissen hinlänglich, dass man bei dieser Notfall-Impfung bezüglich der Sicherheit nicht so genau hinsehen sollte. Das bezieht sich logischerweise nicht auf die Impfausweise, da ist ganz genau nachzuschauen. Nichts an dem ganzen Themenkomplex, was nicht mit der heißen Nadel gestrickt wäre.

Wenn es also pfiffigen Programmierern mehr oder minder auf Anhieb gelingt mit wenigen Handgriffen die Impf-Welt zu bewegen, was leisten dann erst die in der Erprobung befindlichen Impfstoffe? Erste Studienergebnisse dazu werden dem Vernehmen nach bereits für 2022/23 erwartet? Unter diesem Aspekt wird es vielleicht etwas verständlicher, dass die Begehrlichkeiten nach schnell zusammengebastelten Impfausweisen stetig steigt. Ein “gefälschter” Impfausweis ist im Zweifelsfall der Gesundheit sehr viel zuträglicher als ein unerprobter Impfstoff. Zumindest richtet der weniger Schaden an der Gesundheit an, vornehmlich mehr am Geldbeutel und der persönlichen Freiheit.

Wenn nichts anderes mehr hilft … gibt es Knast

Robert Koch hat bereits einen digitalen ImpfausweisStatt nun die maladen Ausweis-Apps vom Markt zu nehmen, weil sie schlicht nichts taugen und Tür und Tor für den Beschiss öffnen, setzt die Politik lieber auf einen anderen Weg. Sie bedroht die Fälscher (und ggf. Nutznießer) einfach mal mit Knast. Stets eine galante Lösung der Politik die eigene Unfähigkeit würdig zu kaschieren. Das soll also eine Hürde für potentielle Fälscher errichten denn: Seit dem 1. Juni 2021 ist das Fälschen von Impfunterlagen zur COVID19-Impfung strafbar. Es drohen bis zu zwei Jahre Gefängnis. Da können wir ja nur hoffen, dass die Profis das digital dauerhaft alles vor dem 1.6.2021 hinbekommen.

Über langjährige Gefängnisstrafen für die Impf-Apologeten redet man auf politischer Ebene eher ungern. Aus gutem Grund. Trotz 10.000er Impftoter weltweit, möchte man von diesem großflächigen Impf-Versuch nicht ablassen. Mühevoll und teuer hat man eine selten gute Gelegenheit erarbeitet, die Gesundheit der Weltbevölkerung endlich in die goldigen Hände der Pharma-Industrie zu überführen. Da geht es um so große Profite, dass ein wenig Schwund immer noch verhältnismäßig erscheint.

Der rollende Rubel ist einfach wichtiger

Und den Nürnberger Kodex … [Wikipedia] umgeht man geschickt damit, dass doch die Teilnahme an diesem Versuch immer noch freiwillig ist. Wer dem gesellschaftlichen Druck und der Entziehung der Grundrechte für die Impfverweigerung und zum Erhalt der Freiwilloigkeit nicht standhält, gilt logischerweise immer noch als freiwilliger Versuchsteilnehmer, wenn er sich dann endlich bequemt die Fixe doch setzen zu lassen. Sieh mal einer an, was haben wir denn hier? Geldstrafe für Impfverweigerer geplant? Zahl offenbar größer als im Mainstream dargestellt … [RT-Deutsch]. Richtig … mal wieder eine Maßnahme zur Förderung der Freiwilligkeit?

Es wird also schon über Bußgeld nachgedacht, für diejenigen, die sich nur halbherzig zu diesem Menschenversuch bekennen mochten? Wie war das jetzt mit der Impfung und dem Sauerbier? Dabei kann man der Propaganda zu den sagenhaften Impferfolgen nirgendwo mehr ausweichen. Und dennoch scheint die breitflächige Ausschaltung des gesunden Menschenverstand noch Lücken zu haben, aber saftige Strafen und satte Bußgelder werden das schon richten. 🤪

Robert Koch hat bereits einen digitalen Impfausweis

Robert Koch hat bereits einen digitalen Impfausweis
11 Stimmen, 4.82 durchschnittliche Bewertung (96% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 2829 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

11 Kommentare

  1. Robert KOCH würde seit Monaten im Grab rotieren, wenn er noch erleben müsste, wozu sein Name inzwischen missbraucht wird. Die MERKEL hat wirklich alles im Griff.
    … gelernt ist eben gelernt, DDR for ever !

    • Dass die Pharmaindustrie nicht weiß, was sie da zusammengebraut hat, ist genauso Quatsch, wie die Initiatoren des Ganzen nicht wissen, was die Wirkung der Spritzen ist. Und wer mit dem eigenen Tod vor Augen mit stillen wirtschaftlichen Protest reagiert, hat mindestens genauso einen an der Klatsche. Aber damit die Zombieapokalypse nicht zu früh los geht oder aus Versehen, dafür gibt’s natürlich die gut organisierte Opposition.
      Falls sich jemand mit gefälschten Dokumenten dem Schlachtprozess zu entziehen gedenkt, wirft er/sie ein ganz schlechtes Bild auf den Metzger. Die Ruhe vor dem Sturm bedeutet nicht das der Nutzmensch vom Ende der Pandemie träumen kann, der sie/er gerade noch entkommen konnte.
      Der Koch, der einst den Mycobacterium tuberculosis entdeckte und die kleinen Fiecher auch noch bekämpfte, sind heute ganz andere Kalliber der Feind und noch schwerer zu entdecken als das kleine Bazillus, die kaum besser zu verhaften wäre, wie das noch kleinere Coronavirus, das Vorgenannten als Wirt benötigt, aber wen interessiert das schon, wenn frau erst einmal in Panik ist.

  2. Hier ein nettes Foto vom Bußgeld-Erfinder:
    https://www.spiegel.de/panorama/vatikan-leibarzt-von-papst-franziskus-stirbt-an-covid-19-a-71f4c13c-d8ac-4880-a7c6-5348a3b85a62

    Darunter ein netter Verweis auf die abgetriebenen Föten in den Impfstoffen.
    Offizielle Meinung: >>Es ist moralisch akzeptabel<<
    Liest sich einfach wunderbar.

    Zelllinien von abgetriebenen Föten – wie bitte, was?

    Es gibt tatsächlich mehrere Zelllinien, die von abgetriebenen Föten stammen und seit Jahrzehnten in der Forschung eingesetzt werden. Die Zelllinie WI-38 etwa stammt von einem Fötus, der im Jahr 1962 in Schweden abgetrieben wurde. Die Zelllinie MRC-5 ebenfalls von einem in den Sechzigerjahren abgetriebenen Fötus. Die Schwangerschaftsabbrüche dienten nicht zum Zweck der Forschung, sondern hatten persönliche Gründe. Die Abbrüche waren legal.

    Die Zelllinien werden seit Jahrzehnten in Laboren eingesetzt, unter anderem um darin Viren zu züchten und zu erforschen – denn dazu benötigt man Wirtszellen. Viren können sich ohne Zellen, die sie befallen, nicht vermehren. Besonders für Impfstoffe, die inaktivierte Viren enthalten, benötigt man Zellen, in denen man die Erreger in großem Maßstab erzeugen kann……..

    https://www.spiegel.de/panorama/warum-sich-die-katholische-kirche-zu-covid-19-impfstoffen-aeussert-a-73c3ebc3-fdf5-44cd-91d1-b79ef1d98f7e

    Wer nicht wird, wird VirenWirt!

  3. Kann in diesem Irrenhaus Deutschland dem Rechtsstaat noch Geltung verschafft werden? Wohl nicht. Damit ist die Hilflosigkeit des Einzelnen in dieser Anstalt besiegelt. Entweder man lässt sich die toxische Spritze verpassen, oder man wird in die Zwangsjacke gesteckt. Sadismus war schon immer ein Begleiter des Krieges. Es werden wohl nur die Insassen der Anstalt geimpft. Dass sich von den Aufsehern einer das Gift spritzen lässt, kann man sich nicht vorstellen. Auch wenn alle damit prahlen, den “Impfschutz” zu haben. Und wir durchleben derzeit einen Krieg. Die Sadisten haben Oberwasser. Seien sie im Kanzleramt, in der Regierung, im Parlament oder in den Behörden. Aber Masochisten sind sie nicht, deshalb werden sie sich auch nicht impfen lassen. Das wäre ja in Ordnung, wenn sie auch die anderen damit verschonen würden. Aber wie gesagt, wir haben Krieg, Weltkrieg. Und das Ziel dieses Krieges ist die Durchimpfung der Menschheit in den nationalen Irrenhäusern. Koste es, was es wolle. Das Geld kassieren schon die “Richtigen”.

  4. Erschreckende Berichte über Durchsetzung und Folgen des Menschenversuches;

    https://2020news.de/whistleblower-aus-berliner-altenheim-das-schreckliche-sterben-nach-der-impfung/

    “Bei der ersten Impfung sei eine sich widersetzende Seniorin unter den wachsamen Augen der Bundeswehrsoldaten von einer Pflegekraft festgehalten worden, berichtet der Augenzeuge. Ein richterlicher Beschluss für das Festhalten, das als solches ja eine Nötigung darstellt und daher grundsätzlich einer richterlichen Würdigung im Einzelfall bedarf, lag nicht vor.”

    Erinnert mich an die schrecklichen Programme der Nationalsozialisten
    wie “Aktion T4” oder “Aktion Brandt”.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Euthanasie
    Profit geht menschenverachtend über Leichen.

    Der Beginn der angeblichen Pandemie fällt übrigens in den Zeitraum,
    in welchem die Jugend begann, sich global gegen Kriege, Verschwendung
    und Umweltzerstörung zu organisieren und zu vernetzen.
    Ich vermute, daß den Politikern und Konzernen der Arsch auf Grundeis ging.
    Das Ausrufen einer Pandemie dient m.M.n. dem Zweck, weitere Gegenwehr
    durch Manipulation, Verbreitung von Angst und Diffamierung zu verhindern.
    Mit der gezielten Spaltung durch die asozialen Medien konnte die Bewegung durch gegenseitiges Aufhetzen in Verbindung mit den sozial isolierenden Maßnahmen bereits im Keim erstickt werden.

    Mit dieser gesellschaftlichen Lage werden wir in eine Katastrophe gesteuert
    und totalitäre Instrumente über die abhängige Gerichtsbarkeit zementiert.
    Staatsanwälte ermitteln schon deshalb nicht, da sie von den Justizministerien
    politisch abhängig verwaltet und bezahlt sind (fehlende Gewaltenteilung).

    Hier noch ein Artikel zur bemerkenswerten Arbeit des Corona Ausschusses;
    https://de.rt.com/gesellschaft/120191-corona-ausschuss-ein-unfassbar-grosses-verbrechen-teil-1/

    • Mein Vater ist in einem Pflegeheim, und ich habe der Impfung nicht nur nicht zugestimmt, sondern auch aktiv widersprochen. Er ist der Einzige im Pflegeheim, der nicht geimpft ist. Und es geht ihm körperlich gut. Ich habe lange mit mir gerungen, ob ich der Impfung nicht doch zustimmen soll. Hab mich aber dagegen endschieden und ich denke, dass ich damit Richtig liege.
      Auch die offiziellen Angaben über die Impftoten glaube ich nicht. Hier werden viele vor allem ältere Menschen dann als Coronatote geführt oder es werden andere Ursachen vorgeschoben wie z.B. Herzstillstand.
      Wenn ich in meinem Umfeld von der Problematik der Impfung erzähle werde ich als Spinner dargestellt. Selbst Menschen, die diese Krankheit hinter sich haben lassen sich impfen. Auch die Kreutzimpfung, an der nur wenige hundert Menschen dran teilgenommen haben ist, weil es die Presse so erzählt ganz toll.
      Wie heißt es noch bei Wilhelm Busch: „ Aber wehe wehe wehe, wenn ich auf das Ende sehe.“ Ich hoffe, dass ich und mit mir viele anderen Schwarzseher unrecht haben und die Impfungen im Großen und Ganzen harmlos bleiben. Ich habe lieber Unrecht als ansehen zu müssen, wie meine Freunde und Bekannten an den Spätfolgen der Impfung leiden müssen.

  5. Das Problem ist, egal ob geimpft oder nicht, es ändert sich nichts. Es gelten weiteren die Sanktionen, bei Ärzten und in Kliniken. Es ist denen vollkommen egal ob man einen digitalen Impfausweis zeigt, denn dieser interessiert niemanden. Ich spreche hier aus Erfahrung, denn ich habe mich auf ausdrücklichen Wunsch meiner Frau impfen lassen. Nicht um irgendwelche Grundrechte zu erlangen oder irgendwelche Freiheiten, sondern andere Gründe haben mich dazu bewogen. Nun ist das Zeug drin und mal sehen wie ich mich gesundheitlich weiter entwickel. Eines ist aber heute klar, weitere Impfungen wird es bei mir nicht mehr geben.

  6. Was Midas anfasste wurde zu Gold.
    Was der Michelin die Hand nimmt, endet regelmäßig als Diktatur.
    Da hilft nur eine Gentherapie.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*