Reisebericht zu einem „Volk von Kriechern“

Reisebericht zu einem „Volk von Kriechern“Wunderwelt: In den unkalkulierbaren Zeiten der Pandemie vergeht einem schnell die Lust am Reisen. Überall und allerorten könnte man sich schließlich “das Virus” einfangen und damit ggf. vorzeitig eine ungewollte Reise in Jenseits antreten. So weit, so schlecht, wobei die “Angst davor” schon die halbe Panik-Miete ist. Aber was tun, um nicht gänzlich auf schöne Reisen und phantastische Erlebnisse verzichten zu müssen? Richtig, wie bei weiten Teilen des pandemiegerechten Lebens geben wir uns auch in diesem Bereich der Virtualisierung hin. Der Phantasie sind dabei weniger Grenzen gesetzt.

Ergo können wir das ganze Desaster bis zu einem gewissen Grade durch schöne Reiseberichte kompensieren. Besonders, soweit die Berichte lebhaft, spannend und detailreich daherkommen, fühlt es sich ein wenig so an als wären wir mitten drin. Wenn wir dazu bekannte und uns vertraute Elemente in einer solchen Schilderung vorfinden, kombiniert mit dem ungeahnten Neuen, dann erst schüttelt es uns so richtig durch. Begleiten wir zunächst einmal Gunnar Kaiser auf seiner Reise in einen seltsamen Kulturraums, zum “Volk der Kriecher”.

Normalität an anderen Orten

Es ist wenig zweckdienlich, sich nach dem soeben Gehörten abwenden zu wollen. Wenngleich ein solches Verhalten, psychologisch nachvollziehbar, eine erste Schutzreaktion des Geistes darstellen könnte. Es vermag allerdings nicht über die bisherigen, herausragenden Errungenschaften des Völkchens hinwegzutäuschen. Das an den Tag gelegte Verhalten dort entspricht also einer gewissen Lebenspraxis, die zu kritisieren uns in keiner Weise zusteht. Nicht einmal dann, wenn wir erkennen, dass es eher religiöse denn wissenschaftliche Züge sind, die dessen Kern ausmachen. Wir kennen doch beides, die Freiheit der Religion und der Wissenschaft.

Auch von einem Bedauern dieses Volkes ist deutlich Abstand zu nehmen. Die freie Entscheidung als auch die freie Erkenntnis sollte Basis einer jeden Gesellschaft sein. Eine bedingt konformistische Verhaltensweise, zur Wahrung geordneter Lebensverhältnisse kann unter diesem Aspekt auch nicht angeprangert werden. Im Gegenteil, wer aufmerksam zugehört hat, der spürt förmlich das große Glück der hier beschriebenen Menschen, aus eigener Anschauung heraus diese neue, lebensrettende Form einer gemeinsamen Haltung entwickelt haben zu dürfen. Diese neue Gangart stellt unzweifelthaft die Kompetenz der dortigen Führung ins rechte Licht.

Die Portierbarkeit von Lebenskonzepten

Exakt diese lokal entwickelten Eigenarten gilt es genauer zu betrachten. Da lohnt eine Abschätzung, wie viel davon womöglich in unseren Lebensraum zu übernehmen wäre. Es muss ja nicht alles was praktisch und gut ist, sofort für jedermann in seiner vollendeten “Sinntiefe” erkennbar sein. Meistens reicht es ja schon, wenn die geistige Elite von der “Wirkwunderlichkeit” solchen Verhaltens überzeugt ist. In diesem Sinne sind sie angehalten den wundervollen Bericht zu genießen und zu verinnerlichen.

Seien sie bereits an dieser Stelle versichert, dass sich sogar eine Bundesregierung, zum Schutz ihres Volkes, mit derlei Verhaltensweisen anfreunden könnte. Überraschen sie also mal ihre “Bundesmutti” und demonstrieren öffentlich, wie gelehrig sie sind. Kriechen sie mal zum Amt und zum Supermarkt, zumindest innerlich, sie werden sehen, es wirkt Wunder. Sie werden sehr schnell feststellen, dass es gar nicht so schwer ist, von bösartigen “Dichtern und Denkern”, zu anständigen “Kriechern und Schleimern” zu mutieren. Also fassen sie sich ein Herz und lassen es nicht zu, dass ihr Geist rebelliert … denn der ist infiziert.

Reisebericht zu einem „Volk von Kriechern“
7 Stimmen, 4.86 durchschnittliche Bewertung (97% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Avatar
Über WiKa 2603 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

23 Kommentare

  1. Wenn ich nicht schon so einen steifen Hals hätte vom vielen Kopfschütteln das selbst meine hübsche Physiotherapeutin verzweifelt, würde ich ja verzweifelt Tag den Kopf schütteln.
    Aber so kann ich dem Artikel nur voller verzweifelter Resignation beipflichten ….

  2. Als Neuabonnentin habe ich mich gerade erst eingehört und bin heute mit dem
    Videobeitrag von Gunnar Kaiser restlos begeistert!

    Das sprachlich so anmutig Daherkommende hat im
    Gegensatz dazu eine wachsend düstere Beklemmung zur Folge, die ,geläutert‘ ins
    Dasein zurückführt!
    GroßartigeParodie für Lesetüchtige!

    Herzlichen Dank

  3. “Ein wahrhaft guter Kriecher ist der, der selbst nach Ausrutschern elegant und geschmeidig flutschend einen Berg hinauf gleitet.”

    wg. “Kriecher” – längst ein bekanntes Markenzeichen für Deutsche:
    (Vor Obamas Wahl 2008).
    Tucker Bounds, Sprecher des republikanischen Bewerbers John McCain:
    ” Statt bei seinem Deutschlandbesuch verwundete US-Soldaten zu besuchen, habe sich der schwarze Senator an seine Planung gehalten und internationale Spitzenpolitiker und kriecherische*** Deutsche getroffen ”

    Erkenntnis aus der Ansage des Tucker Bonds daher:
    Internationale Spitzenpolitiker und Deutsche sind verschiedene Dinge, passen nicht in einen gemeinsamen Hut bzw. sind getrennt zu halten, werden u. U. nicht für voll genommen.

    *** “fawning” war das verwendete englische Wort, was außer mit kriecherisch tatsächlich auch mit “katzbuckelnd”, “herumscharwenzelnd” und “schwanzwedelnd” übersetzt werden kann.
    Passt.
    Diese schwanzwedelnde Unterwürfigkeit wird uns von der vormachenden Politik ab 2005 bald täglich aufgezwungen.
    Vor 2005 durften wir noch nur leicht gebückt, gekrümmt mit einem kurzen untertänigen bzw. dankbaren Aufblicken zur Staatsführung unseres Weges ziehen – so etwa:
    https://filmforum-landsberg.de/2016/der-untertan/
    (sich Helmut Kohl in der Kutsche vorstellen.)
    Heute strengt sich die verlogene Baggage an, die Welt nach ihrem Willen neu zu gestalten, einem den ganzen Tag zu versauen und Monate oder gar Jahre an Lebenszeit und -freude zu stehlen.
    – Erste Welle – glauben Sie nur uns, seien sie vernünftig
    – Zweite Welle – nur wir sagen die Wahrheit, wir lieben euch alle
    – Dritte Welle – folgen sie nur unseren Anweisungen und das freiwillig.
    – Dauerwelle – lassen sie sich von uns verarschen, ihre Freiheiten wurden zwischenzeitlich beendet.
    *
    Wertigkeitseinschätzung von Deutschen im Ausland:
    Zu dem Auftreten des Maas moderierte einmal ein US-TV-Sprecher so an:
    ” er erscheint manchmal wie eine Frau, die versucht in sehr teuren, aber zu engen, unbequemen Pumps zu laufen, und dabei denkt, dass sie elegant auftritt und in Wirklichkeit aber nur nur stolpernd umhertrampelt. ”
    (Das anlässlich einer UN-Generalversammlung, wo sein auftreten und reden keinerlei meßbaren Nutzen und Nachhall erzielte.)

    Hierzu dann derartige Reaktion, sogar auch in D-Zeitungen gedruckt – frei wiedergegeben, auch länger her:
    “Man sieht ihn überall in der Welt. Emsig bereist er immerzu die ganze Erde, hat einen Termin nach dem anderen, erreicht aber nichts und beeindruckt Andere nicht.”

    (Das dann wohl darauf bezogen, dass Erdogan, der iranische Staatschef, Putin und Trump ihn lediglich der Höflichkeit, der Etikette wegen empfangen haben. Sich Anbiedernde und dann noch Deutsche dazu sind nicht gerne gesehen. Außer zum Bezahlen von Irgendetwas werden sie auch nicht gebraucht.)

    Demnach bringt “Kriechertum” keinerlei Erfolg, Änderung und Besserung ein. Im Gegenteil, Verschlimmbesserung bringt es ein: In ewiger Untergebenheit nehmen wir einen Fausthieb ins Gesicht hin und akzeptieren kurz danach auch noch desinteressiert einen Stiefeltritt in den Bauch.

  4. Da fällt natürlich schwer so einen geistigen Kurzreisetripp am Wochenende einfach auszuschlagen und sich nicht hier virtuell einzuchecken.
    Aber dank IQ und als “Max Durchschnitt” fällt mir das “Checken” leichter.

    Ob ich das Video in meinen Kopf lasse weiß ich noch nicht, der ist schon so voll, aber die Neugier wird wohl siegen?

    Der “Vati” hat heute der Öffentlichkeit mitgeteilt,
    Zitat:
    06.09.2020, 14:18 Uhr | dpa

    Papst Franziskus: Kirchenoberhaupt hält “Klatsch” für schlimmer als Covid-19. Vatikanstadt: Beim Angelus-Mittagsgebet äußerte Papst Franziskus seine Abscheu gegen Klatsch.

    Klatsch und Geschwätz sind Papst Franziskus zuwider. “Klatsch ist eine schlimmere Plage als Covid”, sagte das 83-jährige katholische Kirchenoberhaupt am Sonntag bei seiner Angelus-Ansprache, die er am Fenster des Vatikan-Palastes über dem Petersplatz hielt.

    Wenn wir einen Fehler, Mangel, einen Ausrutscher bei jemandem sehen, ist das erste, was uns einfällt, es anderen zu erzählen”, sagte der Papst vor Pilgern. “Der Tratsch beschädigt jedoch die Gemeinschaft der Kirche, das ist der Teufel, der Lügner, der die Kirche spalten will (…).
    Er bat die Menschen, einen festen Vorsatz zu fassen: “Kein Geschwätz!”, sagte er mit Nachdruck, den Zeigefinger erhoben.”

    Die Redaktion bietet deswegen mit Gutem Beispiel voran:
    Teilen
    Pinnen
    Twittern
    Drucken
    Mailen

    Baden-Würtemberger dürfen nicht mehr schwätze und müssen nun endlich mal die Fre**e halten?
    Bild, Stern, Gala, VIP und co. sollen ihre Arbeit einstellen?
    Die Bundespressekonferenz darf nur noch die Wahrheit kundtun!

    Oder meinte er mit dem erhobenen Zeigefinger jemand ganz anderes,
    vielleicht seinen Chef, welcher gerade auf längerer Geschäftsreise ist?

    Total recall (die totale Erinnerung) 1990
    Auszug:
    Angeregt von einer Werbung beschließt er, die Dienste von REKALL Inc. in Anspruch zu nehmen. REKALL verspricht seinen Kunden, künstliche Erinnerungen einzupflanzen, die nicht von echten zu unterscheiden seien. Obwohl der Kunde vorher darüber informiert wird, dass das „Erlebte“ nicht real ist, sollen die „Erinnerungen“ dieselben Emotionen wie echte Erlebnisse auslösen.
    —–
    Der Verkäufer kann ihn zudem überzeugen, zusätzlich das Ego-Trip-Paket zu wählen, bei dem er als Geheimagent agieren kann, der schließlich den Planeten rettet.”

    Dann könnte man die ganzen T[R]aumfahrt-Programme auch einstellen, wer weiß welche Viren sich dort noch tummeln und auf Mit-REISE-gelegenheit warten?

  5. So ist es, Reisen ist gefährlich:

    Reisen ist gefährlich für Vorurteile, Bigotterie und Engstirnigkeit und
    viele Menschen leiden darunter.
    Eine umfassende, gesunde, gemeinnützige Sicht auf Menschen und Dinge
    erwirbt man nicht indem man seine Lebenszeit in einem kleinen Winkel der Erde verbringt.

    Mark Twain

    Noch gefährlicher sind aber Nicht-Reisende

    Die gefährlichste Weltanschauung aller Weltanschauungen ist die von Leuten,
    die nie die Welt angeschaut haben.

    Alexander von Humboldt

    Was nun? Ich glaube mal dem Bankmanager den unsere von Margot Honnecker in Sachen “Propaganda für Jugendliche” ausgebildete Führerin als Minister auch für unsere geistige Gesundheit erkoren hat: Geldausgeben soll man nur an die eigene Regierung.
    Alles andere ist ungesund für unsere Politiker und kann sehr schnell ungesund für den Bürger werden. Jedenfalls unter dieser Regierung.

    Denn schon Voltaire sagte:

    Recht zu haben ist gefährlich, wenn die Regierung unrecht hat.

    • @osiris:
      Sog. Probealarm gab es früher regelmäßig. Alle 6 Monate, meine ich mich zu erinnern. Auch bei Großbränden, oder wo mal ein “Starfighter F104” der Bundeslustwaffel bei der Nachbarstadt abgestürzt war.

      Probealarm ist nicht nur für einen evtl. Kriegsfall gedacht und sinnvoll, sondern auch noch für eine Reihe anderer “Notstände” und “Katastrophen”. Gehört zwingend zum Katastrophen-, Zivil- und Bevölkerungsschutz. Natürlich haben die miserablen Bundesregierungen im Laufe der Jahrzehnte auch dieses Thema sträflich vernachlässigt.
      (Bei Hochwasser mussten sie sich mal Amphibien-Evakuierungsfahrzeuge von den Amis ausleihen. Anfahrt dauerte 10 Stunden, bis dahin hatte das Hochwasser schon wieder nachgelassen. Passt zu diesen verrotteten und geistig defekten BRD-, Landes- und Kommunal-Regierungen.)

      Vielleicht marschieren schon morgen die “bösen” Russen ein oder ein Vulkan bricht in der Eifel aus oder eine Talsperrenmauer zerbricht oder irgendein Atomreaktor in EU geht in die Luft. Oder wir werden von Muttis-Corona-Nowitschok bedroht und wir brauchen “Echtalarm”.
      Siehe hier:
      https://www.youtube.com/watch?v=thI5VJrK6ak&ab_channel=MardekSirenen
      – schön laut stellen *** –

      Allerdings wurden seit 30 Jahren tausende von diesen durchaus sinnvollen Sirenen abgebaut. Fataler Fehler. Genau so die fortgeschrittene Digitalübertragung von Alarmen. Besonders dort sinnvoll, wo die Digitaliserung noch nicht oder nicht ausreichend Einzug gehalten hat.
      Probealarm heute???
      Erschrocken wird manch “Volk stoidsch” verblödet in die Luft gucken, sich die Ohren zuhalten, Opa fragt nach dem nächsten LSR, Eltern beschimpfen den nächsten Polizisten oder Ordnungsamtsmitarbeiter, weil sich der kleine Kevin vor Schreck in die Hosen gemacht hat.
      Manche Smartphone-Besitzer mögen gar denken, dass der Alarm auf ihrem Teil die Ankündigung eines Lottogewinns oder ein Viren- oder Corona-Infektionsalarm ist.

      *** Mit einem fetten Außenlautsprecher unter der Motorhaube kann man auch die verschiedensten Warnsignale wirkungsstark vermitteln.
      Aber keine “amtlichen” Tonfolgen abspielen, keine Signaltonfolgeanlagen einbauen, kostet Bußgeldund eine Vorführung des Fahrzeuges nach vollzogener Abhilfe, US-Polizeisirenen besser auch nicht nehmen, aber z. B. in Holland erlaubt.).

      Aber gegen solch ein Warnsignal ist doch nichts einzuwenden:
      ab SEKUNDE 23 bis SEKUNDE 45 ca.:
      https://www.youtube.com/watch?v=0sUCUa_gzmU&ab_channel=Atomitod
      BIGGER – IS – BETTER!

  6. Stimmt B.Irne, immer Samstag 12 Uhr, siehe bzw schaue mal den Hintergrund der jetzt Hintersteckt, weils ernst wird.

    Völlig anders als damals, früher wars Betriebstest. 3x für Feuer, 6x war bei uns immer Großbrannt.

  7. Weltweites Totalversagen: Studie bestätigt völlige Wirkungslosigkeit aller Corona-Maßnahmen

    https://www.journalistenwatch.com/2020/09/08/weltweites-totalversagen-studie/

    Von Tag zu Tag tritt die von Politik und „Veröffentlichkeit“ hartnäckig geleugnete, bittere Wahrheit offensichtlicher zutage: Bei Corona handelt es sich um den mutmaßlich krassesten und folgenschwersten Fehlalarm der Medizingeschichte. Nun bestätigt eine umfassende Studie eines der renommiertesten Forschungsinstitute weltweit klipp und klar: Lockdown und Maskenzwang waren wirkungslos – nicht nur in Deutschland und Österreich, sondern in allen untersuchten Ländern.

    Die umfangreiche Metastudie des National Bureau of Economic Research (NBER), eine der interdisziplinären Top-Forschungseinrichtungen der USA, aus der nicht weniger als bislang zwei Dutzend Nobelpreisträger (!) hervorgegangen sind, bestätigt in aller Schonungslosigkeit:

    Weder Lockdowns noch Maskenzwang hatten einen Einfluss auf den Verlauf von Covid-19 hatten. Wie „unzensuriert.at“ schreibt, analysierten die Wissenschaftler alle nicht-pharmazeutischen Corona-Maßnahmen und ihre Auswirkung auf die Zahl der Todesfälle, und gelangten zu dem Schluss: Die Corona-Todesrate sank „unabhängig von den ergriffenen Maßnahmen“, und zwar in ALLEN untersuchten Ländern. „Weder Ausgangssperren, Reisebeschränkungen, Quarantänemaßnahmen noch die Maskenpflicht – nichts von alledem hat den Verlauf der Coronavirus-Entwicklung beeinflusst„, schreibt das Portal. .:::ALLES LESEN !!

  8. Tschentscher sagt, „Corona-Virus ist kein Killer-Virus“

    Quelle: alles-schallundrauch

    Wie das Medium ZDF über das Thema berichtet, sieht man an der Zensur. Nicht Zensur der „Corona-Leugner“ die stattfindet, sondern in diesem Fall von Peter Tschentscher, Arzt, medizinischer „Experte“ der SPD, Bürgermeister von Hamburg ist er auch, der in der Sendung von Markus Lanz am 3.9 gesagt hat, „das Corona-Virus ist kein Killer-Virus“.

    In der Zusammenfassung auf Youtube hat das ZDF diese paukenmässige Aussage plus andere kritische Anmerkungen von Lanz herausgeschnitten.

    Statt diese Feststellung von Tschentscher als Molekularbiologe und Laborarzt zu nehmen und daraus eine Nachricht zu machen, eine wichtige Nachricht, die alle Deutschen wissen sollten, unterdrückt das ZDF und verheimlicht sie, getreu ihrem Motto: „Mit dem Zweiten luegt man besser“.

    DENN … wenn Covid-19 kein Killer-Virus ist, also nicht tödlich, warum dann die ganzen drastischen Massnahmen der Regierungen gegen die Bevölkerung? Warum die Notstandsgesetze, die Aushebelung der Grundrechte, warum das Einsperren, die Maskenpflicht, die Versammlunsverbote, die Stilllegung der Wirtschaft, das Reiseverbot, warum das Anrichten eines gigantischen Schadens mit Millionen an Arbeitslosen und Hunderttausenden Firmenpleiten?

    • – Erste Welle – glauben Sie nur uns, seien sie vernünftig

      – Zweite Welle – nur wir sagen die Wahrheit, wir lieben euch alle

      – Dritte Welle – folgen sie nur unseren Anweisungen und das freiwillig.

      – Dauerwelle – lassen sie sich täglich von uns verarschen, ihre Freiheiten wurden zwischenzeitlich beendet.

  9. Es stimmt also alles was Prof. Dr. Sucharit Bhakdi von Anfang an gesagt hat !!

    Alle Maßnahmen der Regierungen waren und sind VÖLLIG UNNÖTIG & SCHÄDLICH !! ….kann man auf youtube alles hören !!

      • @Heidi:
        Gerade diese NACH AUSSEN HIN GEZEIGTE Dummheit macht sie aber so gefährlich und unberechenbar.
        Wir sollen den Eindruck gewinnen, dass sie womöglich nur aus Dummheit heraus handeln. Wir motzen dann halt über DIE, tröten und trommeln wutschnaubend auf einer Demo, während DIE – von uns sowieso unbeeindruckt – ihr Ding weiter durchziehen.

        Die sind aber nicht wirklich dumm und planen jeden strategischen Schritt, der einschneidende Umbrüche und Kurswechsel für das ganze Land zur Folge haben soll, von den grundsätzlichen Eckdaten her gesehen weit im Voraus.

        Manch ein Minister lässt sich jedoch freiwillig vor den Karren spannen und rudert im Takt des obersten Zentralorgans mit. Ohne selbst evtl. andere politische Hintergründe zu kennen. Meine Meinung.

        Auch nur meine Sichtweise: Nur wenige Personen aus Deutschland, wenigen anderen EU-Staaten und der EU selbst planen die strategischen Schachzüge, der Rest läuft mit. Dafür ist Deutschland seit bekannt.

        Die Wahrheit zu der gemachten Corona-Pandemie wird irgendwann ans Tageslicht kommen. Wird immer unglaubwürdiger, deswegen erfolgte schon seit Mai/Juni die Wiederaufnahme, das Reload, des Klima-Spectaculums: Das riesengroße Deutschland hat die gesamte kleine Erde zu retten.
        Sogar die millionenschwere Klima-Gretel erhält eine Audienz bei der Krisen-Kanzlerin und liefert ihr Argumente für künftige Verbotsorgien frei Haus.
        Im sich unterwürfigen bzw. sich anbiedernden Deutschland finden sich für jeden Schwachsinn immer Zuhörer. Zumal sich eine grüne Merkeljugend wahlentscheidend auswirken könnte.
        Deswegen zieht sie ihre Klima-Show zu mindestens 90% hier in D ab und meidet andere Staaten, die vorrangig handeln müssten. Indien, China, USA, Pakistan, Indonesien, afrikanische und südamerikanische Staaten z. B..
        Nun mit häufiger TV-Unterstützung ihrer Fridays-Mitschreierinnen Luisa, Loukina und Isabella u. a., die gerne in der Politik aktiv werden wollen. Natürlich, hier frisst man sich auch mit dummen Geblabber schnell einen dicken Hintern an, politische Leistung ist nicht wirklich messbar. Und sie würden dadurch den Gang zum Sozialamt vermeiden.
        Ihre Lösungen sind freilich nur Placebos, die keine Heilwirkung haben. Für wirklich schwere Klimafreveleien, die Evolutionsgeschichte/-stufen, den Wandel der Erde, die seit Millionen von Jahren besthenden Klimawandel haben sie gar keine Lösung anzubieten. Null.

        Wir werden von einer Krise in die Nächste gejagt und sollen wohl gar keine Zeit mehr haben, über die uns zwangsverabreichte Kost und deren Folgen nachzudenken.

        Hinsichtlich Corona können sie keinen Rückzieher mehr machen. Sie haben volkswirtschaftlich einen Billionenschaden verursacht und können nun NICHT sagen, “dass das alles denn nun doch nicht so gefährlich ist, Irrtümer entstanden sind, man auf Fehlinformationen hereingefallen ist usw.” wie seit 8 Monaten dargestellt.
        Das wäre ihr politisches Ende und sie können in einem anderen Staat um Asyl bitten, da sie ansonsten im Berliner-Straßenlaternenmuseum enden könnten.

        • Dafür gibt es jetzt die neue “Flüchtlingswelle” nach dem Merkels zukünftige Gäste ihre Unterkünfte heiß entsorgt haben. Wie Du siehst gehen denen die Themen nicht aus und wenn doch erfinden sie neue. Das RKI war auch, wie die Charite, schon vor 80 Jahren jemandem hörig. Warum sollte sich das heute geändert haben?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*