Konvertierte Frank-Walter Steinmeier zum Islam?

Konvertierte Frank-Walter Steinmeier zum Islam Kultur Spaltpilz Spalter Politik-Filz BRDigung: Zu viel Schweine-Sahne Fischfilet kann herb auf den Magen schlagen und zu harten Dysfunktionen im Amt führen. Das stellt der amtierende oberste Grüßaugust der BRD gerade in letzter Zeit immer vehementer unter Beweis. Formal soll er für alle Deutschen “Winke-Winke” machen. Es entsteht in der Öffentlichkeit zunehmend der Eindruck, das er dies öffentlichkeitswirksam nur für eine bestimmte Klientel tut. Das wirft mehrere Fragen auf. Einerseits, ob er für das Amt überhaupt geeignet ist und andererseits, ob er aufgrund seiner alten/neuen linken Schlagseite nicht womöglich inzwischen zum Islam konvertierte. Dass er mehr und mehr zu einer Zumutung wird, ist vermutlich noch gelinde formuliert.

Ja, vielleicht muss man vorwegnehmen, dass sich die Deutschen, nach seiner persönlichen Ansicht, in der Corona-Krise völlig idiotisch verhalten haben. Sonst hätte er ja mal den Deutschen, einschließlich aller Muslime danken können. Er zog es aber vor den Spalt-Meier zu machen: Steinmeier dankt Muslimen für umsichtiges Verhalten in der Krise[RND]. Das sieht nicht nur sehr ungeschickt aus, das ist es auch. Oder wenn wir schon in Glaubensbezügen denken wollen, hätte er doch auch den hier lebenden Juden, Christen, Hindus und Buddhisten gleichermaßen seinen Dank dafür abstatten können. Oder haben die Rest-Deutschen daran keinen Anteil? Dieses profunde Verhaltensprofil hat sein linksgewuchtetes “Dankesrad” irgendwie nicht auf die Straße transferieren können. Schade!

Der Ramadan wird für Deutschland immer wichtiger

Also Ostern, Pfingsten und andere hochkarätige Feste, die man in Deutschland sogar noch im Kalender zu stehen hat, die brauchen, weil die Deutschen so brav sind, keine guten Wünsche, keine Botschaften und weitere Erwähnungen vom Präsidenten? Eher sieht er sich in der Pflicht sich um die zu kümmern, die sich ohnehin um ihn nicht scheren. Hier das nächste Beispiel, ein Auszug, direkt aus seiner präsidialen Webpräsenz: Grußbotschaft des Bundespräsidenten zum Fest des Fastenbrechens 2019[Bundespräsident]. Zu Ostern gab es Vergleichbares nicht, da reichte es für den Mob nur zu einer rein maßregelnden Corona-Predigt. Da erübrigen sich weitere Betrachtungen, irgendwie scheint er eine Lieblingsklientel gefunden zu haben.

„Zum diesjährigen Ende des Ramadan grüße ich Sie, die Bürgerinnen und Bürger muslimischen Glaubens in Deutschland, sehr herzlich. Sie feiern nun das Fest des Fastenbrechens im Kreis der Familie, mit Freunden und Nachbarn, und es ist ein besonders schönes, fröhliches Fest. Nach einem Monat des Fastens, des Gebets und der inneren Einkehr verbindet es die Menschen miteinander: Menschen unterschiedlicher muslimischer Glaubensrichtungen, aber auch Menschen aus verschiedenen Religionen, Muslime, Christen und Juden. Wir alle teilen den Glauben an einen barmherzigen Gott.“

Deutschland ist Islam …

Nun kommt auch noch seien Beschützerinstinkt für seine favorisierte Klientel hinzu. Besser kann man eine Gesellschaft gar nicht spalten. Als Herr über die Schatulle mit den Bundesverdienstkreuzen, fehlte jetzt nur noch, dass er sich selbst ein B-Kreuz umhängt. So könnte er sich für seinen selbstlosen Einsatz für den gemeinen Irrsinn selbst danken und ehren. Vielleicht hat er längst mit diesem Gedanken gespielt? Das wäre wenigstens ehrlich, aber einen Lohnschwätzer seiner Couleur wird das alles nicht anfechten.

Konvertierte Frank-Walter Steinmeier zum Islam Kultur Spaltpilz Spalter Politik-FilzZurück zu seinem Beschützerinstinkt: Bundespräsident fordert, Muslime besser zu schützen[Zeit]. Wären denn nicht alle Menschen gleichermaßen hier zu schützen? Hier gibt er dem Restvolk ein paar klare Anweisungen, wie sie korrekt mit Muslimen umzugehen haben. Nein er gibt tatsächlich nicht den Muslimen Hinweise, wie sie sich in einigen harten Einzelfällen noch besser integrieren könnten … besser nötigt man die eigenen Landsleute, weil die den Druck gewohnt sind. Ist das der legendäre Weg des geringsten Widerstands? Irgendwie scheint der Mann total verpeilt zu sein.

Filz und Klüngel ist alles …

Das alles schürt den Verdacht, dass er vielleicht doch vom Glauben abgefallen ist (zumindest den an Deutschland) und sich unversehens im muslimischen Sammelbecken wiedergefunden hat. Immerhin haben muslimisch/arabische Clans in Deutschland viel mehr mit der hieisgen Politik gemein als die, die schon länger hier leben. Da gibt es echte Wesens- und Geistesverwandschaft. Vielfalt, buntes Deutschland, Multikulti oder auch Muttikult … er hat offenbar seine ganz ureigene Agenda. Die muss nicht zwingend kompatibel sein mit seinem Blick auf die Realitäten im Lande, die alle Menschen in dieser Bananenrepublik inkludieren sollte. Seine offen zur Schau gestellte, ziemlich linke Agenda, passt definitiv nicht zu dem Amt welches er innehat und verkleidet statt es zu bekleiden.

Er konnte schon zu seiner Wahl von Glück reden, dass nicht das Volk über einen Schreimeier-Präsidenten bestimmen konnte. Zu seiner größten Freude durften darüber nur “Parteifuzzies” und ein paar geladene Gäste, genau dieser Sippschaft verpflichtet (da von ihnen eingeladen), drüber abstimmen. Damit war gewährleistet, dass seine Inthronisierung im Rahmen des internen Parteien-Geschochers im Bundestag, nicht fehlgehen konnte. Zur allgemeinen Täuschung nennt man das gerne “demokratischen Prozess”.

Frank-Walter Steinmeiers Herz ist noch ungebrochen

Zum Schluss noch die “gute Botschaft”. Die Anamnese ist denkbar einfach. So wenig Liebe wie er für Deutschland zeigt, kann man bei ihm zweifelsfrei auf ein “ungebrochenes Herz” rückschließen. Letztlich stellte er höchstselbst folgendes fest: „Man kann Deutschland nur mit gebrochenem Herzen lieben“[Berliner Zeitung]. Im Umkehrschluss hat er sich damit selbst für den Posten des obersten Grußaugust der BRD total disqualifiziert. Aber Menschen wie er, die direkt und brühwarm aus dem Parteien-Sumpf emporgehoben wurden, um Mutti die Kanzlerschaft nicht streitig zu machen, ist augenscheinlich gar nichts mehr peinlich.

Nur zu diesem Zweck wurde der für das Amt des Bundespräsidenten an sich völlig ungeeignete Frank-Walter Steinmeier einst auf das Kanzlerkandidaten-Abstellgleis nach Schloss Bellevue bugsiert. Wie sich immer mehr zeigt, ganz zum Schaden der Nation. Damit ist er allerdings wieder vollständig wie nahtlos in den aktuell vorherrschende Polit-Apparat integriert. Schließlich lassen sind unter dem aktuellen Merkel-Regime kaum andere Ziele erkennen. Er ist und bleibt das klassische Symbol einer Polit-Filzbude, die sich von Berlin aus, schleichend wie eine Giftwolke, über das gesamte Land ausbreitet.

Konvertierte Frank-Walter Steinmeier zum Islam?
9 Stimmen, 4.89 durchschnittliche Bewertung (97% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Avatar
Über WiKa 2603 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

11 Kommentare

  1. Auch das Fischfilet stinkt immer vom Kopf her, egal ob in feiner Sahne oder vergammelter Marinade.

    Peinlich genug, dass ein Drecksack, der es nicht lassen kann, den Mullahs im Iran den Hof zu machen, unbehelligt Deutschland diskreditieren kann. Da macht selbst eine völlig unfähige Flinten-Uschi in Brüssel noch eine bessere Figur.

    #nichtmeinbundespräsident

    • “unfähige Flinten-Uschi???” > Die Wiedererfinderin der “nuklearen Teilhabe” Deutschlands, die nicht klären konnte womit sie die in Büchel gelagerten 20-40 US-Babyatombomben, Hiroshima mal 4, zum Fliegerhorst der Bundeslustwaffel transportieren würde.
      Vorschlag gem. “Eulenspiegel”: a.) mit dem Intercity b.) mit dem Frachtschiff über die Elbe oder c.) als nächtlicher LKW-Überbreitetransport auf der Autobahn.
      13 Milliarden für noch zu liefernde US-atomwaffenfähige Jets. Sie hatte wohl Befürchtungen, dass D ohne eigene Atombombenabwürfe überhaupt nicht am nächsten Atomkrieg teilnehmen kann.

      So wie auch AKK, die sich über die neuen “schnelleren Patrouillenboote”, fälschlicherweise Fregatten mit hoher Kampfkraft genannt, freut. Belächelt von Marinekommandeuren anderer Staaten. Aber das ist ein ganz anderes Thema.

  2. Solche Menschen wie der Steinmeier haben keine Religion.
    Die benutzen sie nur für ihre Zwecke oder werden von selbigen geschmiert/gekauft.
    Zur Zeit hat gerade der Islam Hochkonjunktur weil er am ehesten in der Lage scheint die Botschaft Christi von Vergebung und Nächstenliebe und das Volk das daran glaubt, zu zerstören.
    Nur wo Jesus sagt
    “Wer frei ist von Schuld, der werfe den ersten Stein… ”
    da graben die Musels ein Loch und stapeln Steine für die Kollaborateure…

  3. Die nächste Welle kommt, wenn wir alle nicht artig bzw. nicht geimpft sind, sagt die Mutti und die muß es wissen, denn die Mutti hat immer recht und weil sie recht hat, hat sie recht, fragt den Sonneborn, die Speerspitze der Partei. Wie die Grünen kann der unterschreiben:”vorwärts immer, rückwärts nimmer” und das Gute kommt diesmal nicht aus dem Westen, sondern aus dem Osten, wo die Sonne aufgeht.
    Ja klar will Soros, die Wallstreet und Hollywood kommunistische Verhältnisse, allerdings ohne Kommunismus.
    Wie der Steini, der fürstlich von den Deutschen bezahlt wird, aber den Islam in Deutschland vertritt, vertritt die Antifa die Hochfinanz und die Rüstungsindustrie, glauben aber für die Nichtfaschisten einzustehen, wer immer das sein soll. Das Volk ist es jedenfalls nicht, das einfach nur seine demokratischen Rechte einfordert und von daher natürlich total rechts ist, quasi Faschisten. Soros und Co. werden niemals Kommunisten und ihr Geld oder Vermögen abgeben, aber sie amüsieren sich köstlich über die Blödheit der Linken für die Hochfinanz zu kämpfen, die ansich gar nicht so groß wäre.
    Also, es geht nicht um USA oder China, sondern um USA des Volkes, vertreten durch Trump und der Hochfinanz, vertreten durch Wallstreet, Hollywood und Rüstungsindustrie oder Frieden und Krieg. Die Mutti hat sich entschieden und es gibt leider niemanden der gewissenloser ist, also droht die nächste Amtszeit gegen die Bevölkerung, quasi nur die länger hier Lebenden, denen Trump nicht helfen wird, das können wir nur selbst tun und wenn wir es nicht tun, ist die nächste Generation der Deutschen wirklich eine verlorene Generation.

  4. Vollkommen unlogisch. Religiöse Feste verbinden niemals Menschen anderer Religionen miteinander. Das islamische Zuckerfest wird ja nur von Muslimen und nicht von Christen,Juden,Buddhisten usw gefeiert. Also wie soll dieses Fest Menschen andere Religionen und Atheisten miteinander verbinden?

  5. 1. kommunismus/staatliche alimentierung gibt es schon lange nur halt für die weltweiten konzerne
    2. der islam wird vom papst nicht bekämpft, weil er auch für die frau am herd/mindestens drei kinder/vater hat das sagen usw. ist
    3. die schleichende weltweite einführung chinesischer verhältnisse: sklaven-/überwachungs- und denunziantenstadl ist das ziel der weltweiten konzerne und dabei ist steinmeier ein eifriger verfechter/vertreter
    4. die weltweite corona-propaganda ist der verzweifelte versuch der weltweiten regierungen/konzerne die weltweiten lohnsklaven in schach zu halten

  6. Über den kann ich nichts sagen, denn wenn ich den seh wird mir einfach nur schlecht und ich möchte meine Tastatur nicht unbedingt wegwerfen. Der ist es nicht wert, sich mit ihm zu beschäftigen.

  7. @ Kriechen ist auch so eine Haltung:
    > Wahre Deutsche beherrschen nun einmal die “Gangart G5 – Besonders niederer Gleit- und Kriechgang”. Vergleichbar mit einer Nabelschnur, wo sie sozusagen noch als Nachgeburt dran hängen und wie an einem Gummiband, das sich dehnt, hinterherfletschen. So schleimig und glibbrig, dass sie selbst noch unter der zugeschlagenen Tür, bzw. unter dem Spalt, hinterherschleimen.
    > Die erlassenen Einschränkungen, Verbote, Schutz- und Sicherheitsmaßnahmen gelten in jedem Fall zwingend für untertänige “Deutsche”, die ehrfurchtsvoll vor dem Krisenkabinett niederknien, vorbeirutschen und dabei “Danke für alles” flüstern. Besonders Verblödete finden es auch noch in Ordnung, wenn zu Anfang der “Krise” 100€ Bußgeld, “wegen Herumlungerns auf der Wiese” (Einzelperson weit und breit), angedroht werden. “Ist schon richtig” meinte der Herumlungernde “Ordnung und Sichheit muß sein.”
    Andere Bevölkerungsgruppen bzw. Lebensformen interessieren sich nicht dafür, befolgen nichts und werden, der Einfachheit halber von Vorschriften, freigestellt.
    Oder man übersieht Verstöße. Höchsttolerant und weltoffen.
    So wie bei uns an den Tankstellen, wo sich an Samstagen und Sonntagen die geflüchteten früheren Fahrradfahrer, heute Oberklasseautobesitzer, unmaskiert umarmen. In Gruppenstärke 10-30 Personen – die werden schnell mal von einer auf und ab fahrenden Streifenwagenbesatzung übersehen.
    Gleiches gilt für Personal und Landsleute
    in den Restfleischverwertungsstellen
    für gegrillte Schredderabfälle in Zuckerschnitte. Also DAS, wo man geschmackgebende Saucen und Zwiebeln drüber schütten muss, weil es ohne ekelig riecht und schmeckt. Feuerwehr-, THW-Mitarbeiter und Bahn-Security machen natürlich die Maskenfreiheit gleich mit.

    Zweibeinern, wie einem Steinmeier und Maas, beides Deutschlandverachter *, würde ich gar zutrauen, dass sie an einem solchen Massengebet, wie kürzlich auf dem IKEA-Parkplatz in Wetzlar teilnehmen. Als Teil von 800 Betenden:
    https://qpress.de/2020/06/04/ende-der-eu-maskerade-in-rund-14-tagen/#comment-50957
    Oder gar demnächst noch als Muezzin auftreten?

    * Der Erste sagte “schäme mich die Sprache der Täter zu sprechen”, der Zweite sagte “Es gibt kein deutsches Volk”. (Außer wenn Wahl- und Zahltag ist.)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*