Ist Steinmeier ein Fall für den Verfassungsschutz?

Ist Steinmeier ein Fall für den Verfassungsschutz?Schloss Schönblick: Plant der akute Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier so eine Art Präsidialdemokratie nach türkischem Vorbild? Seine Einmischungen in das Tagesgeschäft, wenngleich nur werblicher Natur, lassen entsprechende Gedankenspiele durchaus zu. Das ist aber nur die halbe Wahrheit, denn seine diesbezüglichen Aktivitäten gelten teils verfassungsfeindlichen Gruppen. Da hätte er der Ausgewogenheit zuliebe, mindestens auch mal für den NSU oder die NPD und deren Gesangsabteilungen werben können. Da müsste man nicht einmal so besorgt sein, wie bei seinen jetzigen Linksradikal-Werbungen. Schließlich wissen wir ja, dass der Verfassungsschutz bei den Rechten längst drin steckt, wenn er dort nicht gar die eigentliche Triebfeder ist.

Aber das „Linke“ ist einfach aus einem SPD-Pöbelfitzen („wer eine ganze Gesellschaft als Faschisten bezeichnet”, erinnert an Chemnitz), selbst wenn der von Amtswegen jetzt auf neutral geschaltet sein muss, scheinbar nicht mehr rauszubringen. Der Streit darum tobt noch heftig in der Bananenrepublik, hier einige markante Beispiel dazu: Bundespräsident Steinmeier wirbt für Linksextremisten[ScienceFiles]. Oder vielleicht wie hier: Steinmeier wirbt für linksextreme Punkband – Polizeigewerkschaft ist schockiert[AnonymousNews], wo sich selbst die Gewerkschaft der Polizei völlig entrüstet gibt. Das führt logischerweise zu sowas: Die Werbung des Bundespräsidenten für das Konzert in Chemnitz bedarf einer Erklärung[AnderweltOnline].

Die „falschen“ Präferenzen des BRD-Grüß-August

Während sich also die Experten darüber noch streiten, ist ja die linksradikale Präferenz dieses an sich linken Maulhelden durch seine Werbemaßnahme für verfassungsfeindliche Sänger und Gewaltaufrufer kaum zu übersehen. Das Pöbeln war an sich schon über Jahrzehnte seine Stärke. Sich präsidial zu geben, wirkt bei ihm bis heute aufgesetzt, unnatürlich und hilflos, halt seine angeborene Schwäche. Kurzum, wir haben da einfach den falschen Mann auf dem Thron in Schloss Schönblick. Er wurde parteipolitisch nachvollziehbar dorthin entsorgt, um der Kanzlerin bei der letzten Bundestagswahl nicht zu viel Punkte für die SPD abzujagen. Als SPD-Wahlhelfer für Merkel erwies sich der abgehalfterte Martin Schulz als die deutlich bessere Wahl. Das Ergebnis unterstreicht diese These.

Ein besonderes Thema, wovor standesgemäß der Bundespräsident immer wieder den üblen Pöbel und auch seine Artgenossen aus Politbetrieb und Regierung warnen muss, ist der sogenannte Populismus. Aber auch da fehlen dem Steinmeier schon die fundamentalsten Grundlagen für eine zutreffende Beurteilung dieses Sachverhalts. Da kann er durchaus noch ein wenig Nachhilfe gebrauchen. Lassen wir deshalb an dieser Stelle einmal (nach der Lesart der anderen Parteien) einen „echten Populisten“ zu Worte kommen, der das ziemlich präzise aufklären kann. Übrigens deshalb muss man nicht unbedingt AfD wählen, nur weil die sich präziser ausdrücken können!

Das schlechte Fahrgefühl des Bundespräsidenten

Mit diesem Vorwissen hätte sich Steinmeier schon fast selbst dem Verfassungsschutz überstellen können. Seine Empfehlung, Hass und Gewalt nunmehr mit Hass und Gewalt zu begegnen, zeugt deutlich von seiner verfassungsfeindlichen Gesinnung. Das ist Fakt und hat nichts mehr mit seinem Amt und seiner Aufgabe zu tun. Auch seine scheinbar irrige Auffassung, dass nur rechter Populismus echter Populismus ist, geht hart an der Sache vorbei und offenbart nur weiter seine krude Gesinnung. Steinmeier kann sich nicht darauf berufen, dass er nicht wusste was er tat, wenngleich bekannt ist, dass Blindwut bis zur Ohnmacht führen kann. Schließlich hat ihn auch sein hoch bezahlter Stab von seinen verfassungsfeindlichen Werbemaßnahmen nicht abgehalten. Ein Grund mehr, gleich das gesamte Bundespräsidialamt einmal einer intensiveren Prüfung durch den Verfassungsschutz zu unterziehen. Offenbar ist das Amt von Linksradikalen unterwandert.

Ist Steinmeier ein Fall für den Verfassungsschutz?
7 Stimmen, 4.71 durchschnittliche Bewertung (94% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Über WiKa 2005 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

30 Kommentare

  1. Was für eine unfassbar große Scheiße ist gespielt, wenn der amtierende Bundespräsident für Scheiße Werbung macht? Möchte der Bundespräsident behaupten, dass linke Scheiße friedlicher als rechte Scheiße ist? Weiß der Bundespräsident nicht, dass linke und rechte Scheiße nur der Spaltung der Menschen dient? Kennt der Bundespräsident das Prinzip divide et impera nicht? Benötigt der Bundespräsident eine Tüte Bildung? http://mumu1.bplaced.net/mist.html

  2. Vor ein paar Jahren hab ich mal das Bundes-Präsi höchstpersönlich angerufen, und wer meldete sich da am anderen Ende der Leitung, das BKA. Kann ja mal passieren, das man sich irgendwie beim Zuhören verstöpselt.

      • @Tabascoman
        In gut funktionierenden Demokraturen ist es üblich alle Anrufe zum Führungspersonal aufzuzeichnen.
        Genauso üblich ist es aber auch, dass bei Partei-Neugründungen sofort V-Leute mit eingeschleust werden. Und deren Aufgabe ist nicht das Beobachten, sondern das Zersetzen.
        Drum bringen Wahlen auch nicht viel, weil die neue Partei von innen zerstört wird. Dazu werden zuerst die V-Leute in Führungsposition gebracht und danach interner Streit organisiert.
        Oder siehe Frankreich, wo innerhalb eines Jahres eine vollkommen neue Partei aus dem Boden gestampft wurde, nebst dienstbarem Präsi.

  3. Der Steini ist schon ein Schlingel wegelobt und erfolgreich trommelt er als nicht vom Volk gewählter sich aber als höchster Vertreter dessen eifrig für die Pomeranze zum Kampf gegen jegliche Opposition. Und er weiß es genau, wie der ehemalige Genosse Münterfering bereits gesagt hatte „Opposition ist Mist“, obwohl er als Opportunist seiner Arbeiterpartei voll hinter jedem Verrat steht. Das hat er beeindruckend bei dem Umsturz in der Ukraine nachgewiesen, wo er dem Janukowitsch vorgegaukelt hatte mit einem Vertrag, der wäre in Sicherheit und die Angelegenheit bereinigt, aber eigentlich sollte der nur sterben. War schon ziemlich hinterhältig. Ja und Bundespräsidenten, wie Wulff, die von Frau Mohn und Frau Springer nicht auf Linie und vielleicht noch gegen den Bevolkerungsaustausch sind, werden von Bild und Co. aus dem Amt geschrieben, egal ob höchstes Amt oder nicht.
    Als Aussenminister weiß er auch, daß alles noch viel schlimmer kommen kann, was er in dem Partnerland der BRD Saudi-Arabien bei einer Enthauptung sehen konnte.
    Ja und ein Herr Maaßen wird klar aus dem Amt gehetzt, wenn der nicht lügen kann. Ganz vorne dabei immer die Damen der Grünen und SPD, die keinerlei Rückgrat haben von dem sie wüssten.
    Aber die Volksverarsche hat bedenkliche Züge angenommen, wo Mord gefeiert wird und der Protest dagegen diffamiert. Ich will nicht sagen, das ist das Ende, aber von einer Demokratie angesichts dieser offenbaren tyrannischen Vorgängen kann nicht die Rede sein. Zu den heimlichen Verabredungen würde sich wahrscheinlich jedem anständigen Menschen mit humanistischer Bildung den Magen umdrehen. Aber für diese Art Unappetitlichkeiten haben wir ja die Mutti, die sich für nichts zu schade ist, für eine Lüge schon gar nicht.

    • Vollkommen richtig!
      „von einer Demokratie … kann nicht die Rede sein“
      Eine Oligarchie auf der Schwelle zur offenen Diktatur.
      „Ich will nicht sagen, das ist das Ende …“ Sag’s ruhig, du hättest ja recht.

  4. @Lallajunge: Alle Leute, die jetzt an das Gefäß zur Aufbewahrung sterblicher Überreste (Urne) rennen und AfD wählen tun genau das, was gewollt ist: Die ganze Scheiße durch wertlose Kreuzchen zum Schein legitimieren. NICHT wählen ist die einzige sinnvolle Entscheidung. Wer nicht beherrscht werden WILL, geht logischerweise auch NICHT wählen

    • Das halte ich für „nicht ganz“ richtig.

      Wer nicht wählt, erklärt sich mit den herrschenden Zuständen einverstanden.
      Er signalisiert an die Politiker: weiter so.
      Albert Einstein sagte es schon:

      Die reinste Form des Wahnsinns ist es,
      alles beim Alten zulassen und hoffen,
      daß sich was ändert

      • Wer wählt, WILL beherrscht werden…..einfacher lässt sich diese Falle nicht beschreiben. Ihr WOLLT beherrscht werden – und betet daher entweder zu einem Gott oder geht wählen. Schöne Scheiße…..so kann die Menschheit niemals auf eigene Füße kommen

        • Die Götter beherrschen diese Welt seit allen Zeiten. Wenn die Menschen immer wieder Götter wählen gehen, werden die Götter immer weiter herrschen – die Menschen können so nie selber Mensch werden. Lasst es einfach sein, zu wählen und zu beten

        • Meinetwegen ist es richtig: … will beherrscht werden …
          Warum? : Aus Denkfaulheit?
          Ist viel bequemer, wie ein Sklave alles gesagt zu bekommem?
          Und dafür auf den Lohn seiner Lebensarbeitskraft zu verzichten?

          Leider hast Du derzeit eine beschränkte Auswahl, die wohl so aussieht:
          Option 1: Schwerkriminelle Landesverräter mit Blut an den Händen.
          Option 2: Lehrlinge der Parteiendiktatur, auch nicht die Klügsten.
          Ich würde mich für das kleinere, das gesündere Übel entscheiden.
          Natürlich braucht unsere Gesellschaft andere Maßstäbe
          (aber nicht die des Islam).

          Wie sagt man?
          Politiker muß man wechseln wie Windeln, – aus gleichen Grund.

      • „Wie Alkohol keine Lösung ist, sondern ein Destillat,“ das lass mal nicht deinen Chemielehrer lesen 😉

        Grüße von einem Chemielehrer

        PS: Destilliertes Ethanol erreicht nur 97% also 3% Wasser. Homogenes Stoffgemisch zweier Flüssigkeiten = Lösung …

        • Alk ist sehr wohl eine Lösung:

          Es löst Probleme (zumindest zeitweise),
          es löst Partnerschaften,
          es löst Dich aus der Gesellschaft (und ist ein absolut treuer Freund).
          . . .
          😉

  5. Ich habe da ein passendes Lied für diesen roten Indianer. Leicht angepaßt an ihn:
    Sag mir, wo du stehst
    https://www.youtube.com/watch?v=tyShCNbsplI
    1. Koran oder Talmud, du mußt dich entschließen.
    Sie murksen das Deutschland ab Stück um Stück.
    Du kannst nicht bei allen beiden genießen,
    und ohne Beschneidung, da bleibst du zurück.
    /Refrain/ Sag mir wo du stehst, sag mir wo du stehst,
    sag mir wo du stehst, und welchen Weg du gehst.

    2. Du gibst, wenn du zögerst, vielleicht dir die Blöße,
    noch nie überlegt zu haben, wohin.
    Dein Land zu beschützen hast Du nicht die Größe.
    Ich sag dir, es fehlt deinem Leben der Sinn.
    /Refrain/

    3. Wir haben ein Recht darauf dich zu erkennen.
    Auch ätzende Zyniker nützen uns nicht.
    Ich will beim richtigen Namen dich nennen,
    und darum zeig mal dein deutsches Gesicht.
    /Refrain/

  6. Oh Mann! Was für eine Diskussion! Da wählen wir uns seit fast 70 Jahren den Wolf, immer und immer wieder. Lachhaft geradezu. Wie hieß es mal so schön? Nur die allerdümmsten Kälber … und schaut man genau hin – bestes Beispiel immer wieder die Nasen als Besetzer vom schönen Ausguck – die, die wir gar nicht garnicht gewählt haben,sind auch nur ein fader Abklatsch vom Frühstücksdirektor.
    Lächerlich, und nicht nur lachhaft, was derzeit so in den Köpfen los ist, nicht nur auf den Hasemann-Straßen. Wie nannte man das mal? Ins Hirn gesch…..? Ganz traurig wird’s allerdings wenn das Gemähre von den Rechten gegen Linke und von den Linken gegen die Rechten anhebt. Dann stelle ich mir immer ein Forschungslabor vor, wo kluge Köpfe über dem Glaskäfig hängen und belustigt den wuselnden Mäusen – graue und ein paar einzelne weiße – unten zuschauen. Die einen rennen links rum, die anderen rechts, die einen schlagen Purzelbäume, die anderen gehen an der glatten Wand hoch. Die Mäuse, nicht die im weißen Kittel.
    Wer es schafft, die Sprechblasen von uns’Uschi von gestern zur Aufstockung der US-Truppen im Reicnsprotektorat aufzunehmen, versteht vielleicht was ich meine. Das Wachpersonal fürs Forschungslabor – oder eher die Tierpfleger fürs Grobe? – wird derzeit erhöht.

  7. Die Raute den Grauens kann jedermann/jederfrau garade live in action sehen. Es wird auf keinen Fall die Strategie oder der Plan geändert – sondern die Realität. Da kommen auch Ministerpräsidenten oder Verfassungsschutzvorsitzende nicht dagegen an. Was Merkel sagt gilt, die anderen sind alles Lügner. Die gesamte Bagage von Grünen, SPD, Linken einschließlich des Bundespräsidenten und der Presse hat kein Problem damit öffentlich zu lügen – scheint irgendwie Voraussetzung für die Machenschaften dieser Bande zu sein.

    • Für Unterdrücker ist das schlimmste Übel die Wahrheit.
      Die muss also mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln verschleiert werden. Das funktioniert seit Jahrtausenden problemlos. Wenn nicht, wird die Wahrheit nach dem nächsten Krieg einfach umgeschrieben.
      „Die gesamte Bagage von Grünen, SPD, Linken …“ Da fehlen noch FDP, CDU/CSU und AfD. Sie alle bilden die „Nationale Front 2.0“ und verhindern jede „demokratische“ Veränderung, die den Unterdrückern schaden könnte.

    • Nasowas
      Eigendlich müssten doch die Reste der Bundeswehr in Unseren Lande ausreichen ,den Bundestag zu umstellen und Diese Raute des Grauens mit Ihren gesammten Anhang fest zu setzen um Diese einen Ordendlichen Volksgerichtshof zu überstellen und Sie für den Rest Ihres Erbärmlichen Daseins wegzusperren! Den „Bundestagsabgeordneten“ Ihre Vermögenswerte ,Immobilien ,Bankguthaben ,Aktien und sonstigen Werte zu beschlagnahmen
      und Sie auf das Niveau eines Harz4 Empfängers zu setzen. Sämmtliche Medienhäuser besetzen und die Verantwortlichen wegen Volksverhetzung belangen und Anklagen.
      Sämmtlichen noch lebenden „Bundespräsidenten“,Ihre „Bezüge“ um 90% kürzen !
      Nur so bleibt die Frage?? Wer würde denn dann die „Regierungsgeschäfte“ übernehmen??

      • So, und nun mal die Füße auf den Boden der Realität. Was bleibt dann?
        Richtig, nichts. Gewaltlos wäre ein Wandel nur bei neuen Wahlgesetzen möglich. Und darauf zu hoffen fällt mir zunehmend schwer.
        Mir tun nur die Leid, die dann hier bleiben müssen.

        • Ja sicher: die Zustände die die Schwächen des Wahlgesetzes bietet, werden von der kinderlosen Kanzlerin zu Ihrem Machterhalt und zur Umsetzung ihrer unkommunizierten Ziele erbarmungslos ausgenutzt. Dazu kommen die Mängel unseres Staates (z.B. die Weisungsgebundenheit der Staatsanwaltschaft) und auch die menschlichen Mängel in ihrer Umgebung.

          Was man machen kann, schriebst Du (und ich auch) schon:
          Wählen ja, aber keine etablierten Parteien.
          Das ist eine sehr stumpfe Waffe.
          Nutzen wir – und die Leser hier- wenigstens diese.

          Es gäbe noch weitere Möglichkeiten die derzeitigen Zustände zu ändern.
          Was ziemlich sinnlos ist:

          Demos – die Politiker lachen nur oder münzen es um. Siehe Chemnitz.

          Petitionen – sind Bettelbriefe für die Rundablage. (siehe der Fall Bach, Fefe und alles was über Tiernahrung hinausgeht).

          Gerichte – kosten extrem Zeit & Geld und liefern bestenfalls Zufallsergebnisse.

          Was hilft und was ich beobachte, ist aber auch ein bunter Strauß:

          Auswandern, – wenn man hier nicht ans Sozialsystem gefesselt worden wäre (z.B. durch die Krankenkasse und Altersversorgung).

          publizieren, – dazu gehört auch, mit Freunden und Bekannten reden und die Dinge beim Namen nennen (auch was Wika macht).

          ziviler Ungehorsam – da gibt es viele Formen und Ideen, GEZ-Verweigern bis zu Reichsbürgern. Meist sehr arbeitsintensiv.

          Mehr Ideen? – die gibt es sicher!

          Ich halte es mit Konfuzios:

          – über jedem Berg führt ein Weg, auch wenn er vom Tal nicht gesehen wird.

          Und die Hoffnung soll man nicht aufgeben:

          – der Mensch stolpert nicht über Felsbrocken, sondern auch über Maulwurfhügel.

          • Schöne Liste stumpfer Schwerter.
            Das ist wie mit Knüppeln gegen Maschinenwaffen. Ist gleich – stillhalten oder verrecken.
            „Am Rausch ist nicht der Wein schuld, sondern der Trinker.“ sagt Lehrer Kong (孔 夫子)
            Kurz, wir haben es verbockt.

            • Diejenigen welche die angeblichen (von Dir so eingestuften) Maschinenwaffen (gegen Knüppel) besitzen, sind extrem Wenige.
              Nebenbei gibt es auch bei den Polit-Schauspielern und deren Steuerern interne Machtkämpfe, Intrigen, Fehleinschätzungen. Ohne darauf zu hoffen, ist es – in meinen Augen immer – viel besser sich nach Möglichkeit zu wehren, als sich stillhaltend und unterwürfig beseitigen zu lassen. Es gibt viele Schlachten, die überraschende Wendungen nahmen. Nur diejenigen die etwas gegen Mißstände tun, haben eine Zukunft. Aber auch das ist eine chinesische Weisheit:

              Pessimismus hat noch nie eine Schlacht gewonnen.

              So glaube ich zwar an den beobachteten Fleiß (im Hintergrund) und die offensichtliche charakterliche Deformation von Fr. Merkel, aber auch die hat ihre Grenzen.
              – Sie lebt nicht ewig, gleichwertige Nachfolger gibt nicht.
              – sie hat zunehmenden Gegenwind (z.B. den der Springerpresse sowie den, der aufwachenden Klatschhasen)
              – sie unterschätzt die Möglichkeiten und Wirkungen die das Internets noch bietet
              .
              Ich sag Dir mal ein Beispiel, welches natürlich nur als Analogie gelten soll:
              Für den 10.10. habe ich einen Flug gebucht. Und zwar entgegen dem Rat (falls ich gefragt hätte) und der Überzeugung einer überwältigend großen Gruppe von (sich selber) international anerkannten und (angeblich) hochgebildeten und mit (echt) großen Einfluß versehenen Gelehrten. Alle in dieser Gruppe hielten das Fliegen für unmöglich. Mit dem Totschlag-Argument, das sowas unmöglich ist, wenn etwas schwerer wie Luft ist. Leider sah niemand von denen jemals aus dem Fenster während ein Vogel flog und wagte es gleichzeitig darüber nachzudenken. Hmmm . . .
              An was ich erinnern will, wurde schon gesagt. Z.B. von Benjamin Franklin:

              Eine der größten Tragödien im Leben ist der Mord an einer
              schönen Theorie durch eine Bande von brutalen Fakten.

              Denn da sitzt unsere schärfte Waffe, unser wertvollster Verbündeter und gleichzeitig der umbarmherzigste Feind unserer Regierung. Die Naturgesetze und Fakten. Oder meinst Du, nun gibt es in Köthen auch ein Fan-Konzert?

              • „… sowie den, der aufwachenden Klatschhasen …“
                Die Klatschhasen sind zahlreich, vollkommen hypotisiert und 100% von ihrer moralischen Gottgleichheit überzeugt. Das ist ihre Religion und sie sind die Fundamentalisten. Sie lassen sich zu Tausenden zu sinnfreien „Bunt“-Happenings karren und erleben einen Orgasmus nach dem anderen. Sie sind die vom Kapital gehegte Inquisition, die die Realität einfach auf den Scheiterhaufen stellt, weil sie es kann. Und das ist das Problem. Freiheit und Toleranz gibt es nur für die „Guten“.
                „Naturgesetze und Fakten“
                Naturgesetze spielten und spielen bei der „Moral“ keinerlei Rolle und unliebsame Fakten erklären alle Beteiligten nach Bedarf zu Lügen.
                Nein, leider teile ich deinen Optimismus nicht. Der Abgrund ist näher als der Bremsweg lang ist und wir bremsen ja immer noch nicht. Daran kann kein Zugführer was ändern. Entgleisen (Bürgerkrieg) und/oder Abstürzen (Zusammenbruch u./o. Übernahme), darauf würde wetten.
                Dann wird für mich wohl gelten müssen: 我的新祖国是中国

  8. „Ein Grund mehr, gleich das gesamte Bundespräsidialamt einmal einer intensiveren Prüfung durch den Verfassungsschutz zu unterziehen. Offenbar ist das Amt von Linksradikalen unterwandert.“
    War da nicht was gewesen als der feine Herr in Amt und Würden gekommen ist? Ich kann mich dunkel erinnern, es war nur eine kurze Meldung in den „Medien“, das da eine Gruppe hoher Präsidialbeamter geschlossen zurückgetreten ist, weil der Herr nach Gutsherrenart herumgefuhrwerkt hat und als Resultat des Ganzen seine eigene Entourage dort installiert hat. Wäre interessant ob da jemand noch den entsprechenden Artikel dazu findet.

    Wuuuuups, Gefunden!
    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-06/frank-walter-steinmeier-bundespraesidialamt-personalrat-ruecktritt-kritik

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere