Asyl für US-Antifaschisten in der Merkel-BRD

Asyl für US-Antifaschisten in der Merkel-BRD Bad Ballerburg: Donald Trump scheint es bitter Ernst zu sein, denn er will die demokratischsten Kräfte seiner großen Nation, die Antifa, auf die Liste der Terrororganisationen setzen. Hier muss sich nun das Merkel-Regime in die Pflicht genommen fühlen. Es geht darum, diesen aufrechten Kämpfern für das “Gute”, welches nie gut genug sein kann, in der großen Not beizuspringen. Wir wissen wie unverzichtbar diese Organisation in Deutschland für alle demokratischen Prozesse ist. Das zeigt sich an der vielfältigen Unterstützung durch einige unserer politischen Parteien. Natürlich ist auch die SPD nicht fern. Fast auf jeder “Merkel muss weg”-Demo treten diese Heroen an, um die undemokratischen Kräfte, die gegen das Merkel-Regime aufbegehren, im Zaum zu halten.

Kann sich noch irgendwer eine Demo vorstellen, ohne das die abtrünnigen und bösartigen Mutti-Kritiker zünftig von diesen Freiheitskämpfern niedergebrüllt werden? Undenkbar! Demokratische Prozesse, wie beim G7 Gipfel in Hamburg wären gefährdet, würden diese tapferen Krieger nicht spontan ganze Häuserzeilen in Brand stecken. Zum Schutz der Demokratie können sie auch schon mal ganze Einkaufsmeilen plündern. Ähnlich verhält es sich heute mit den bösen Corona-Leugnern, die wie sollte es anderes sein, allesamt Nazis sind. Jeder gute Antifaschist ließe sich sofort impfen, hätten wir für sie nur den passenden Impfstoff. Ohne sie ist die Realisierung eines gütigen Überwachungsstaates, der die Antifa so gut mit Steuermitteln nährt, nahezu ausgeschlossen.

„Merkel do it again“ #2015

Asyl für US-Antifaschisten in der Merkel-BRDDas schreit nach einer konsortialen Rettungsaktion der EU unter der Führung von Angela Merkel. Zudem droht den Demokraten in Amerika, die diese Helden bislang sponserten, echtes Ungemach. Sie laufen Gefahr, wegen der Finanzierung einer willkürlich von Trump herbeiklassifizierten Terrororganisation, selbst in die Schusslinie zu geraten. Das liegt einfach daran, dass es dort Bestimmungen gibt, die die Finanzierung von Terrororganisationen unter Strafe stellt. Das gilt natürlich nicht für die US-Regierung selbst, die das zumindest unter den vorherigen Präsidenten, gerne weltweit praktizierte, um eigene subversive humanitäre Ziele zu verfolgen.

Um also diese geballte “Manpower” nicht in amerikanischen Gefängnissen nutzlos verkommen zu lassen, ist es mehr als angezeigt, dass wir sie in in unsere Bananenrepublik holen. Hier dürften sie zumindest unter dem noch andauernden Merkerl-Regime, lange Zeit noch gute Dienste verrichten. Jetzt muss Merkel abermals großzügig die Grenzen öffnen (#2015) und entsprechende “Umsiedlungsprogramme” für Antifaschisten aus den USA ins Leben rufen. Das sind wir diesen aufrechten Demokraten schuldig, um eine humanitäre Katastrophe in den USA zu verhindern, die sich zweifelsohne anbahnt.

Demokratiefachkräfte “at their best”

Asyl für US-Antifaschisten in der Merkel-BRDSind wir doch mal ehrlich mit uns selbst, historisch und menschlich betrachtet, ist Deutschland einfach ideale Heimat und Reservat dieser Tausendsassas. Über etwaige negative Begleitumstände sollten wir, wie bei einigen anderen Maßnahmen der Merkel-Junta auch, jovial hinwegsehen. Zu groß ist die Gefahr, dass sich sonst unsere großartige Führerin, Angela Merkel, sonst noch ein anderes Volk erwählte. Abgesehen davon kann Merkel so ihre “natürliche Opposition” zu Donald Trump in einer genialen und nie dagewesenen Art, strategisch weiter ausbauen und untermauern. So eine exorbitante Gelegenheit darf die EU, respektive die BRD, keinesfalls ungenutzt verstreichen lassen. Jetzt muss seitens der Regierung ein offizielles Asylangebot an die Bedrohten ergehen, bevor Trump noch auf die blöde Idee kommt ihnen die Ausreise zu verweigern.

Asyl für US-Antifaschisten in der Merkel-BRD
4 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?
Avatar
Über WiKa 2505 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

63 Kommentare

  1. Wika, ich wäre unbedingt dafür. Wie Anonymus meldet will der Berliner Senat 115 Millionen für Luxusquartiere für unsere Gäste ausgeben und Haldenwang, seines Zeichens Verfassungsschutzpräsi, das rausposaunt https://www.allgemeine-zeitung.de/politik/rheinland-pfalz/haldenwang-warnt-vor-generalverdacht-gegen-ditib_21740714
    wären sie doch eine ungemeine Bereicherung für das deutsche Straßenbild und würden die erhoffte und gewünschte Diversität fast vervollkommnen. Mutter Terroresia und ihr Gefolge würden sich wieder wohlfühlen und uns vielleicht (hoffentlich) noch für weitere fünf Jahre erhalten bleiben. Es wäre vielleicht auch wieder ihr Land. Satire Ende. Da kommt zusammen was zusammen gehört. Eine linksfaschistische Verfassungsrichterin, Verfassungsschutzpräsi, der Erdogan und Ditib als nicht so schlimm ansieht, Sozen, die sich offen zur Antifa bekennen und Mutti, die so glücklich ist wie ein Schwein in der Suhle. Ehrlich gesagt, ich kann gar nicht so viel fressen, wie und so weiter

  2. Bringt die Merkel BITTE nicht auf noch dümmere Ideen!
    Wenn deutsche Medien ausnahmsweise mal etwas über die Taten der ANTIFA berichten, haben sie ein Leuchten in den Augen. Die Sonder-Schutztruppe im Kampf gegen Rechts hat wieder zugeschlagen, hurra! Linke Parteien – also fast alle – in Deutschland schützen und stützen die ANTIFA, sowohl finanziell als auch materiell.
    Wenn Linksextremisten eine ganze Innenstadt in Schutt und Asche legen, dann sehen unsere “Qualitätsmedien” nur friedliche Proteste genen was-auch-immer, meist aber Nazis, von denen in Deutschland mindestens 73,9 Milliarden zu finden sind.
    Einst jubelte man Hitlers Terror-Banden zu, eben dem Antifa-Terror. Deutsche Journalisten und Politiker ermutigen und bezahlen die Feinde der Demokratie – und wenn es dir nicht gefällt, dann bist DU ein Nazi.
    Nicht vergessen: Wir lebe im Jahre 2020 und im besten und buntesten Deutschland, dass es je gab.

  3. Herrlich zu lesen. Aber- wie schon Sven Korte anmahnte, bringt die bloß nicht auf dumme Ideen.
    Jedenfalls bleibt es spannend, was sich die sog. Demokraten noch so ausdenken werden, um Trump endlich wieder in seinem Tower an die Kette zu legen. Sonst plaudert er noch den letzten top secret- Hinweis von QAnon aus und das wollen auch unsere Politdarsteller nicht. Könnte ja noch ein mainstreamhöriges Schlafschaf aufwachen.

  4. Im November sind in den USA Präsi-Wahlen.
    Biden soll das neue Verhülerli für Freiheit, Demokratie und Rechtstaatlichkeit werden.
    Sollte Murksel Schutzstaffel allerdings Versagen, ist wohl mit einer groß-angelegten Rückholaktion zu rechnen.
    Heim ins Reich.

  5. Anfrage an Sender Jerewan: “Warum gab es in den Vereinigten Staaten noch keine bunte Revolution?” Antwort: “Weil es dort keine US-Botschaft gibt.” Wie sich doch die Zeiten ändern. Erst von Tunesien bis Ukraine und Georgien Chaos eingerührt, maidanisieren der Deep State und seine NGOs nunmehr das eigene Land. Wobei es nebenbei bemerkt nicht mal einen verblödeten Antifanten (Feine Sahne Fischfilet) interessiert, daß Merkel und Steinmeier in Kiew echte Faschisten hofieren, die (Odessa) Blut an den Händen haben. Aber das sind dann eben mal braune Demokraten. Man ekelt sich vor gar nichts. Ist der Ruf erst ruiniert, lügt’s sich leichter ungeniert.

      • Danke für diesen wirklich interessanten Link, theblogcat, Naomi. Ich habe mich richtig festgelesen. Verzeiht, dass ich copy&paste einsetze, aber es muss sein, wie ich finde 🙂
        (Thema Corona):
        “…und uns rauslassen, damit wir in dem, was von der globalen Wirtschaft übrig bleibt, wieder arbeiten können … und werden wir nicht alle so sehr dankbar sein! Es wird riesige Feiern auf den Straßen geben, italienische Tenöre werden auf den Balkonen singen, tanzende und singende Krankenschwestern! Die Gelbwesten werden aufhören zu demonstrieren, die Putin-Nazis werden mit den Memen aufhören, und die Amerikaner werden Joe Biden zum Präsidenten wählen!
        Oder, na gut, Letzteres vielleicht nicht, aber der Punkt ist: es wird eine “Schöne Neue Normalität“ sein! Die Leute werden diesen ganzen Populismus-Unsinn vergessen und einfach dankbar sein für alles, was sie an McJobs bekommen können, um die Zinsen für ihre Schulden bezahlen zu können, denn, hey-der globale Kapitalismus ist gar nicht so schlecht, verglichen mit einem Leben unter Hausarrest!
        Und wenn nicht, kein Problem für GloboCap. Sie werden uns einfach wieder einsperren müssen, und sie werden uns immer wieder einsperren, immer und immer wieder, auf unbestimmte Zeit, bis wir uns wieder im Griff haben. Ich meine, es ist ja nicht so, dass wir etwas dagegen unternehmen werden… oder? Haben wir das nicht gerade demonstriert? Sicher, wir werden wieder meckern und jammern, aber dann werden sie diese Bilder von Massengräbern und Todestrucks rausholen, und die Grafiken, und all diese beängstigenden Projektionen, und die Blockwart-Hotlines werden wieder anfangen zu klingeln …“’

        Herrlich sarkastisch und leider wahr. McJobs, was für eine passende Umschreibung für noch mehr Billiglöhner. Wir sind doch dankbar, überhaupt noch einen Job zu finden und niemand wird sich ernsthaft beschweren. Die Medien singen ja jetzt schon andauernd das Klagelied
        von den Massenentlassungen, im Netz nennt man es #futschi. Niemanden scheint es zu stören, dass die Anzeichen dafür schon lange vor Corona begonnen haben, aber nun lässt es sich doch viel besser erklären.
        Oder, um es mit Uwe Steimle zu sagen:Wenn man Corona nicht gehabt hätte, man hätte es erfinden müssen!

    • Diese Meldung kommt nicht überraschend, denn es war so sicher wie das Amen in der Kirche, dass das jetzt auch in Europa zum Anlass genommen wird, loszuschlagen. Wenn man allerdings die deutsche Journaille mit deren Pasquillenschreibern anschaut, kommt es ausschließlich von rechts.

  6. So lange die Amis im “Eigenen”Lande zündeln, werden Sie so hoffe ich, davon abgehalten, den Rest der Welt in Brandt zu stecken!
    Eigendlich bräuchten Die mal einen richtigen Krieg, wie Sie den in anderen Ländern führen, im Lande.!
    Vieleicht werden Die dann etwas vernünftiger mit den Rest der Welt Umgehen !?

    • Wolfgang, ich befürchte nur, dass die Linksfaschisten dieses zum Anlass nehmen, auch bei uns zu zündeln. Wie es aussieht hat es ja in Frankreich bereits angefangen und “unsere” werden nicht zurückstehen wollen.

      • Heidi.
        Hier wird schon heftig gezündelt, aber so richtig bekommt der
        Michel seine Schlafmütze nicht aus den Gesicht.
        Der Denkt, das Das alles vorbeigeht, wie ein aufziehendes Gewitter. Richtig Wach wird Der erst, wenn,s nichts mehr zu
        fessen giebt und das Auto fahren zu teuer wird.

        • @ wolfgang fubel + Heidi:
          > Der deutsche Michel wird erst dann wach, wenn die Wegelagerer, Nichtsnutze, Faulenzer und Parasiten im Dutzend bei ihm auf der Haustürschwelle stehen und ihm sein erarbeitetes Gut nehmen. Oder ziehen bei ihm ein. Freilich ohne zu fragen und dafür zu bezahlen. Vergemeinschaftung von Hab und Gut anderer Menschen, so wie immer wieder von den Spezialdemokraten angeschnitten. Damit anschließend alles genau so vergammelt, wie in der früheren DDR. Die heutige Staatsratsvorsitzende würde nichts dagegen unternehmen. Außer blablabla.
          Genau:
          Futtermittel, Trinkwasser, Strom, Steuern, eigenes Kfz usw. – alles wird noch teurer. Von Jahr zu Jahr, sogar der schon seit 12 Jahren so “billige” Merkel-Strom. Deswegen schnell ein Sondermüll E-Auto kaufen!
          (Wobei alsbald eine Wasserkrise aufkommt und danach eine Futtermittelkrise folgt, was erneut die Preise treiben wird. Auch deswegen werden wir ermahnt, vom Fleischverzehr Abstand zu nehmen.)
          > Bund und Länder haben jetzt die Kommunen angewiesen, die neuen Grundsteuersätze umzusetzen. Ferner ggf. kommunale Gebühren wie Müllentsorgung, Abwasser, Anwohnerparkkarten usw. zu erhöhen.
          > Wir werden ausgeplündert, aber die Wählermehrheit wollte/will das ja so!
          > Gut verdienende Arbeitnehmer, die kräftig in die diversen Kassen einzahlen, werden immer weniger. Dafür entstehen immer mehr “Jobber”, Kurzarbeiter, ABM/Geförderte Stellen und andere prekäre Beschäftigungsverhältnisse, sowie Parasiten, die sich aushalten lassen bzw. nichts oder nur wenig einzahlen. Auch schon mal mit 3 oder 7 verschiedenen Identitäten und Amtsanmeldungen, die nicht verfolgt werden, obwohl man sie sehr leicht enttarnen könnte. Man belässt es bei Ermahnungen und Geldstrafen, die sowieso nie bezahlt werden.
          > Las jetzt von einem Studenten, der sich nach 24 Jahren diverser eifriger Studien inklusiv etlicher rosarote Funny-Jahre zwecks Selbstfindung nun hat exmatrikulieren lassen und nun vom Jobcenter verwöhnt wird. Über 40 Jahre Lebensalter und noch nie 1€ wirklich selbst erarbeitet. Ein sinnloser Zweibeiner, dessen Eltern vielleicht Geschwister waren.
          Darf alles nicht wahr sein.
          > Niemand, kein politischer Entscheider, ist da, der gewillt wirklich gewillt ist, diverse Mißstände zu beseitigen. Das sind nur Aufziehpuppen. Fördern Hochkonjunktur für Blöde, Faule und Kriminelle. Gefördert auch durch linke Seilschaften / Clubs, die auch wir bezahlen. Gehegt und gepflegt auch von Volksrichtern mit kommunistisch-sozialistischer Ethik.
          > Sollen die ganzen “Monday – Sunday for Futures” mal machen und Spaß dabei haben, bzw. sich an Verbotsorgien erfreuen.
          Diese Denk-Spastels labern vorgeschwatztes vom süßen Öko-Strombrei, vom E-Auto, von Klimarettung und bekommen nicht in ihr Puddinghirn, was wirklich dahinter steckt und ob was dran ist, oder nicht.
          Am lautesten schieben sich die Damen der Bauart “Greta & Luisa” in den Vordergrund. Die haben nämlich einen Minderwertigkeitskomplex bezüglich ihrer weiblich Karosserie und müssen evtl. daher am lautesten irgendwo mitschreien. … Gibt es eigentlich auch einen Klima-Kevin? …

          Diese Denk-Spastels sind Mittäter der Mörder, die z. B. den Eingeborenen in Südamerika, das Wasser nehmen, deren Land unfruchtbar machen und die Umwelt vergiften, da 12.000 Liter davon für 1kg Lithium (oder wars Coltan?) vernichtet werden.
          Trotzdem werden die heute bis 40jährigen die volle Breitseite menschenverachtender Politik und Ressourcenmangel abbekommen. Überdies werden sie wohl 2060-2080, beginnend an den Küsten, mit den Füßen im Wasser stehen und im großen Deutschland, 90Millionen, 100Millionen Volk, etwas enger zusammenrücken müssen. Eben, weil das 30-40 Millionen zuviel sind. Aber das könnte z. B. mit Impfungen reguliert werden.
          > Aber dann, wenn es um den eigenen Kopf und Kragen geht, dann werden sie sich am hellichten Tag auf den Straßen massakrieren. Der mit der besseren Uzi gewinnt. Vorbei ist es mit dem lauen Leben und dem Dauerlenz dann.
          Dahin führt der Weg der Verdooften, Faulenzer und Abschnorrer.

          • Du sprichst mir aus der Seele. Überall haben die Massenverblöder ihre Troll-Armeen plaziert, um den Leuten noch mehr Dreck ins Hirn zu ficken. Hab früher oft und gern bei goldreporter.de mitgelesen und -geschrieben. Mittlerweile geht das nicht mehr. Nur noch linksfaschistische Rotarschpaviane und Umverteilungs-Hysteriker, offene Stalin-Bewunderer; und selbst die Antifa wird in Deutschland (wie Anetta Kahane) mit Steuergeld bezahlt. Bin 1967 geborener Ossi. Habe eine Stasi-Akte über mich. Was jetzt abläuft, stinkt penetrant nach DDR-Gülle. Ich kann nur noch kotzen. Auswandern? Ja wohin? Die Welt ist wie ein Apfel; wo die Pavianarsch-Rotfäule erst einmal eingesetzt hat, ist bald die ganze Frucht befallen und verfault. Da hilft wohl nur noch Widerstand, wenn man mit dem Rücken zur Wand steht. Und dann Gnade Gott den Quislingen!

            • Stimmt – was ich live und beim Clip anschauen schon sah:
              > Auf Kundgebungen werden Provokateure / Agressoren eingeschleust, um mit unangemessenen Verhalten und Reden, die Versammlung zu stören, oder die Ordnungsorgane zum Abbruch dieser zu veranlassen.
              > Was uns Helmut da aus der DDR importiert hat, wäre normalerweise bei Eintritt in die sog. “Freie Marktwirtschaft der BRD” maximal Produktionshelferin oder Putzkolonnenführerin geworden. So wie es vielen anderen wirklich talentierten DDR-Fachkräften leider ergangen ist.
              > Ganz übel sind Teile des deutschen e.V.-Wesens. Meistens auch noch mit Zuschüssen aus der öffentlichen Hand, also auch mit Steuergeldern (ansonsten Spenden noch) finanziert, fördern diese den linken Anarcho-Mob und wiegeln ihn gegen die Gesellschaft auf.

              • So scheiterte das NPD-Verbotsverfahren in Karlsruhe deswegen, weil sämtliche Beleg-Straftaten begangen worden waren von eingeschleusten agent-provocateurs. Bloß manche raffen das nie.

          • https://www.studis-online.de/Hochschulen/Viadrina/zulassungsfrei/
            Und dann schau mal, was sie hier bei mir zu Hause in Frankfurt (Oder) so alles “ausbilden”. Abmahn-Anwälte, Europa-Wichser, Polen-Versteher, Werbefachwirte, Politologen, Kulturwissenschaftler, Genderer – kurzum, alle Sorten von brutal-nutzlosen Dummschwätzern. Das Geschmeiß endet im Landtag von Potsdam, im Bundestag und im Straßburger Parlament. Vom Kreißsaal in den Hörsaal in den Plenarsaal. Die Techniker und Ingenieure, die unser Land braucht, kommen aus Spanien und Griechenland hierher, weil dort alles zusammenbricht. Die lebensfremden Wirrköpfe aus eigener Zucht sorgen für lebensfremde Gesetze am Fließband, einfach schon weil sie von der Lebenswirklichkeit keine Ahnung haben. Und haben wollen.

            • Wolfgang Schneider.
              Die Insassen der Irrenhäuser haben Ausgang ohne Limmit!
              Derweil sperrt man die Normalen in die Leeren Irrenhäuser
              ohne Aussicht auf Ausgang !

            • @ Wolfgang Schneider: O. a. Lebensformen sind für mich Menschen, die noch nie einen einzigen “ehrlichen” Euro mit der Kraft ihrer Hände erarbeitet haben. Alles Abkassierer, die nicht wirklich etwas zur Volkswirtschaft oder Bruttosozialprodukt beitragen. Diverse Beratergruppen, “Philosophiekundler” und “Archäologen” fehlen u. a. noch, allesamt sind sie entbehrliche Personenkreise. Und wer gar nichts wird, der wird Sozialarbeiter, bzw. irgendetwas mit Sozialdings darin.

          • ..B.Irne..
            Besser kann man das nicht Beschreiben!
            Die “Zukunft” sieht Rabenschwarz aus.
            Wenn ich nicht meine Malerei und mein dazu passendes Malmittel, den Rotwein hätte, währe ich schon im
            Rotwein ertrunken, ganz freiwillig .

            • @Wolfgang Fubel:
              > Ich bin froh, dass ich nicht heute in 2020 geboren wurde und unbeschwerte, unkomplizierte Jahrzehnte erleben durfte. Sichere Jahre überdies, lebenswert, erschwinglich, während wir heute in einer unsicheren Zeit in einem diktatorischen Hochpreisland leben müssen.
              “Anständige” Politiker mit gewissen Wohlwollen fürs eigene Volk ermöglichten mir ein angenehmes Leben bis 2000/2004.Ohne Gängelung und Vollüberwachung.
              > Ich lenke mich mit der Wiederbelebung / Restoration eines Zweitakters ab. Aber, sie wollen ja nun auch von Freitag bis Sonntag und an Feiertagen evtl. per EU-Erlass das Motorradfahren verbieten.
              > Ich verlege mich mehr und mehr auf deutsch- oder englischsprachige Medien, oder solche, die entsprechend verständliche Untertitel bringen. In keinem anderen Staat Europas, läuft ein derartig politisches und gesellschaftliches Desaster ab wie in Deutschland. Nicht einmal in GB oder F. Nirgendwo ist die Stimmung seit Jahren so gereizt, so brisant wie in Deutschland. Woanders hält man zusammen, hier sind wir spinnefeind und desinteressiert. In keinem anderen Staat, außer Deutschland, gibt es 24Stunden täglich Corona-Gedöns mit Angabe der Höhe der produzierten Leichenberge. Deutschland radierte in den zurückliegenden 4 Monaten sämtliche anderen Themen, Nachrichten aus aller Welt, aus. Nur noch Corona, ab und zu unterbrochen durch Naziwarnungen, PanzerMeier und Kongo-Müller, und Holocaustpredigten.
              >
              Ach so, Danke Merkel, für die vorübergehende MwSt-Senkung!!! Handel und Dienstleistung haben die Differenz, den Nachlass, schon in ihre Verkaufspreise eingearbeitet bzw. diesen verrechnet. NICHTS spare ich. Im Gegenteil.
              Schön, dass auch Nichtsleister für ihre 4 oder 8 Kinder á 300€ als Einmalzahlung geschenkt bekommen. Ungleichbehandlung und auch Rassismus ist das. Mindestens auch Invaliden bzw. physisch Beeinträchtigten, Rentnern, Geringverdienern u. a. steht dies zu.

      • Das ist ja leider wirklich so, Heidi und ich hatte den Hinweis erstmals bei der Achse des Guten gelesen. Klar, er ist Beamter, aber auch in dem Bereich gibt es Leute, die gern mal mittels Extrem-Mobbing Exempel statuieren.

      • Heidi.
        Wir wissen doch, das die Alten Seilschaften, schön gleichmäßig verteilt in den Rathäusern und Landtagen untergebracht sind. Auch als die Mauer noch stand, hat man sich doch zu den Zeiten eines Franz Josef Strauß bestens verstanden, jedenfalls was die Finanzielle Seite anbelangt.
        Wir wissen auch nicht, was auf den Gemeinsamen Jagtausflügen
        in der Schorfheide, oder in Wandlitz ,so abgesprochen wurde
        (( Im Falle eines Falles einer Wiedervereinigung)).
        Eigendlich wissen Wir nichts, sondern nur das was man Uns
        hat Wissen lassen.
        Das eine “Staatsratsvorsitzende” mit Ihren Gefolge je nach
        Belieben aggiert, sagt doch eigendlich alles!

      • @ Heidi 14:51
        Don Alphonso konnte man als einzigen kritischen Autor/ Kolumnisten in der FAZ lesen. Dort ist er ja, wie hier bestimmt bekannt, weg“gelobt“ worden und schreibt nun bei der Welt Online, leider hinter der Bezahlschranke.

        Und das Schweigen wird ohrenbetäubend bleiben, solange es derjenigen, deren Ansichten sich beliebig schnell auf der politischen Farbskala von grün über links zu pechschschwarz hin und her bewegen kann, schneller als der “arme“ Wähler in seinem Gedächtnis speichern und somit einfach nicht abrufen kann, gefällt.
        Daher das desaströse (für die rechten Andersdenkenden natürlich) Wahlergebnis. Auch am 24. Oktober 2021 wird das Pendel in diese Richtung ausschlagen.
        Aber nun warten wir mal ab, wie die Amerikaner aus ihrer Zwickmühle kommen werden. Nun wird ja alles zu Rassismus erklärt, wo vorher der Kampfbegriff Terrorismus tonangebend in den einschlägigen Medien war. Ach ja, beinahe hätte ich den Coronaismus vergessen. Den hatte aber der “gute“, alte Bernays noch nicht auf dem Schirm, als er sich mit dem Begriff Propaganda auseinandersetzte.

        • Das ist leider so, Petra. Alles, was nicht ins Bild der ReGIERung passt, verschwindet von der Bildfläche. Siehe Uwe Steimle, Volker Pispers, kritische Journalisten und so weiter. Heute ist Stromlienienförmigkeit gefragt. Damit man ja nicht auf die Idee kommt gegen den Strom zu schwimmen werden repressive Maßnahmen ausprobiert und es klappt ohne großen Widerstand. So werden die Daumenschrauben immer ein bisschen mehr angezogen und damit die Schlafschafe es nicht merken oder merken wollen werden kleine Geschenke verteilt. Eine bittere Pille rutscht mit einem Löffel Zucker auch viel besser.

          • Monika Gruber könnte man sich noch als einen der “letzten Mohikaner“ ansehen oder Simone Solga. Dann herrscht gähnende Leere…

            • Simone Solga finde ich super, wie ich auch Uwe Steimle super fand. Aber das sind Menschen mit Rückgrat, die nicht auf der staatskonformen Welle schwammen und daher weg müssen. Die Wahrheit ist eben sehr schwer zu ertragen.

  7. ich bin der Meinung, USA ist nur Resultat, mit den “Negern” ging man da schon immer nicht gerade Glimpflich um. Nur durch Corona, die vielen arbeitslosen etc, sind alle extrem gereitzt, bricht jetzt immer mehr durch alles, bis hin zum richtigen Bürgerkrieg.

    Hier steht 2 Welle auch in startlöchern, in der Grafik Juli bis Januar geht die, soll Faktor 4 Stärker sein “Grumpf was die von machen ihre Macht zu zeigen über die Bürger”,

    muss ja nur Nachrichten schauen, Wortlaut, “Göttingen nimmt Lockerungen zurück – Massentest per Anordnung”, also gettosiert ist jetzt normal, alles andere ist besondere Freiheiten gewähren ?!

    https://www.welt.de/vermischtes/article208814329/Goettingen-nach-Corona-Ausbruch-Lockerungen-zurueckgenommen.html

    Trump USA sehr gutes zb., wie sehr auch mal jemand vom Menschlichen gesehen im Recht ist, wird sogar überlegt Millitär zu schicken es nieder zu bügeln. Selbe passierte Russland, in China. Die Oberen sind da eiskalt. Bürger sind wirklich entbärlich wie man sagt, das ist nun leider 100% Fakt. In Indien hats auch wieder 5 mio arbeiter kaste erwischt, steht nur in örtlichen Zeitungen hier kein Wort, weil Westen mit dran schuld ist.

    Wie hier machen Ausländer was, ja da waren welche die haben……
    Wenns mal Deutscher ist, ja der Deutsche da der Rechte, Reichsdeutsche Verschwörungstheoretiker ………. sieht nix anderes mehr, überall immer mehr entmenschlichhung…………..

    https://www.n-tv.de/panorama/Fall-Madeleine-McCann-Ermittlungen-gegen-Deutschen-article21822793.html
    die ist nem satanischen Blutritual zum Opfer gefallen, andere müssen dafür büßen. Weils die öffendlichkeit intressiert tut man so als wüsste man nix und ermittelt weiter.

    Hier wird das auch noch wie in der USA kommen, nur werden die Auslöser andere sein.

    • Osiris, vergessen wir doch nicht, dass die damaligen Sklave von ihren Stammesfürsten und Stammesältesten an die Sklavenhändler verkauft wurden, was keinesfalls die unmenschliche Sklaverei entschuldigen soll. Auch in Europa gab es die Leibeigenen, deren Leben sich in der Hand der Lehnsherren befand und die weniger wert waren als Grund und Boden. Deutschland wird heute an den Pranger gestellt für die unsägliche Kolonialzeit. Warum nicht auch Spanien, Portugal, Großbritannien, Niederlande und so weiter. Warum werden immer nur die Vergewaltigungen und Kriegsverbrechen der Russen angesprochen und nicht die der damaligen Alliierten? Die waren auch keine Kinder von Traurigkeit. Es scheint sich jeder an Deutschland und Russland abzuarbeiten, damit, wie schon George Friedman zugegeben, eine Zusammenarbeit mit Russland verhindert wird. Das schreckliche Verbrechen an Madeline McCann kam gestern Abend auch in Aktenzeichen XY. In den Nachrichten danach wurde ein paarmal erwähnt, dass der Mann “deutscher Staatsbürger” sei. In der Presse heute wird gesagt er sei Deutscher. Was denn nun? Unsere Staatsbürgerschaft ist zur Ramschware verkommen und die Polizeiberichte geben das zu erkennen. Der letzte Satz im Bericht macht das ganz klar. https://philosophia-perennis.com/2020/06/04/neubrandenburg-eritreer-bedroht-strandbesucher-und-versucht-polizisten-dienstwaffe-zu-entreissen/
      “Politiker sind die notorischsten Lügner: Vor den Wahlen lügen sie immer, und nach den Wahlen regieren sie permanent mit Unwahrheiten. Dagegen sind Wähler die notorischsten Idioten: Vor den Wahlen glauben sie den Lügnern, und nach den Wahlen vertrauen sie permanent der Regierung.” Willy Meurer
      Das hier ist so ein Beispiel. https://www.anonymousnews.ru/2020/06/03/gruener-minister-faehrt-diesel-bmw/

  8. Ähnlich wie islamistische Terroristen gewissen ideologischen wie auch finanziellen Rückhalt in der Fassade nach »moderaten« Kreisen finden, so findet auch die Antifa-Terrorbewegung gewissen Rückhalt gerade in linken, anti-demokratisch geprägten Kreisen westlicher Politik und Medien.
    Die SED z.B. war ja schon immer “antifaschistisch”, selbst die Flüchtlinge an der Mauer ließ sie im Namen des “Antifaschismus” umbringen, ebenso wie die Aufständischen am 17. Juni 1953.
    In den USA werden endlich diese von manchen Journalisten und gewissen Kreisen »gedeckten« Terroristen auch offiziell zu Terroristen erklärt, was Verfolgung und Prävention einfacher macht.
    Während in den USA die Menschen leiden und Innenstädte brennen, angezündet von erstaunlich gut organisierten Antifa-Terroristen, bekennen sich diverse Politiker und die Medien mehr oder weniger offen dazu, selbst »Antifa« zu sein. Kann man sich nicht ausdenken.
    Nebenbei: Ich bin nicht gegen Links, weil ich Rechter wäre – ich bin gegen Links, weil ich einen Verstand und ein Gewissen habe!

    • @Sven, wenn man sich dann noch die Kommentare in den einschlägigen Medien anschaut, ist man verwundert, wie genau viele Menschen doch die US-Verfassung, die Gesetze, die Lebensumstände und alles weitere kennen. Dann kommt bei mir automatisch die Frage auf, warum wir, wo doch so viele vor Intelligenz nur so strotzen, bei der Pisa-Studie unter ferner liefen landen.

    • Jaja, der Antifaschismus. 15 Jahre nach dem Krieg waren 42% der Abgeordneten der Volkskammer ehemalige NSDAP-Mitglieder. Der Mann von der VVN – Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes, dort waren viele Juden dabei – landete für’s Veröffentlichen wegen “Hetze” im Stasiknast in Berlin-Hohenschönhausen. So viel nur zum “Antifaschismus” der SED. “Dem kleinen SA-Mann wurde damals doch auch verziehen.” Originalton Mathias Platzeck (SPD), nachdem er mit der Stasi-PDS die Regierung in Potsdam bildete.

    • @Heidi,
      https://www.aphorismen.de/gedicht/130401
      erinnere Dich mal an die Police Academy in Spandau. Wo sie Jugendliche aus den Araber-Clans zu Polizisten ausbilden und die Ausbilder sich wundern, daß ihre Schutzbefohlenen ihre Straßenköter-Manieren nicht ablegen. Der Ausbilder, welcher das publik machte, wurde gefeuert. Wachschutz-Firmen, die nur aus Kovovaren, Kurden, Arabern und Tschetschenen bestehen, die Asylheime und dann im Bode-Museum 100kg-Goldmünzen bewachen. Zugang für gefährliche Elemente zu brisanten Informationen? Kein Problem! Lt. Bericht des Verfassungsschutzes 2.170 gefährliche Salafisten in der Hauptstadt ansässig. Schön! Adolf war bis Februar 1932 auch ein Ausländer, bloß abgeschoben hat ihn keiner. Berlin ist ein stinkendes Furunkel, das aufgeschnitten und (finanziell) ausgetrocknet gehört wie die Schwäre in dem Bild von Brouwer.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*