Das ruhmreichlose Ende der Bundeswehr

Das ruhmreichlose Ende der BundeswehrAus … Aus, das Spiel ist aus. Deutschland ist Weltmeister. Das war 1954! Und heute? Deutschland ist nicht mehr Weltmeister, sondern kaputt. Eine weithin sichtbare Metapher für den Zustand des Landes ist seine Armee. Die Bundeswehr war einst eine stolze Truppe, zweitstärkste Armee der NATO und direkt an der Front. Leopard-Panzer standen in der Tradition von Panther und Tiger, und waren kontemporären Modellen amerikanischer und sowjetischer Provenienz seinerzeit überlegen. Einziger Wermutstropfen – man hätte zuerst auf Deutsche schießen müssen.

Genau wie die Bundeswehr war auch die NVA eine sehr schlagkräftige Truppe, sozusagen eine Eliteformation im Warschauer Pakt. Nun ist das alles Geschichte. Die NVA wurde aufgelöst, die Bundeswehr planmäßig zum Mittelmaß degradiert. Ab 1990 war es nicht mehr Aufgabe der deutschen Armee, das deutsche Volk in Deutschland auf deutschem Boden zu verteidigen. Also friedlich und defensiv. Denn: Die Spitzenpolitiker kamen auf die Idee, Deutschland am Hindukusch zu verteidigen, oder in Mali, oder sonst wo. Darauf muss man erst einmal kommen.

Zuvor war schon der grüne Spitzen-Friedensforscher Josef (Joschka) Fischer auf die glorreiche Idee gekommen, deutsche Soldaten endlich mal wieder an einem illegalen Angriffskrieg teilnehmen zu lassen. Serbien hatte sich wider-porstig gezeigt, und Uncle Sam folgerichtig eine Bombardierung „vorgeschlagen“, vornehmlich der Zivilbevölkerung. Nicht die AfD, oder die NPD oder irgendwelche Rechte – Nein! Der links-grün-sozialistische Pazifisten-Simulant forderte Krieg. Unser Joschka. Und die SPD stimmte freudig zu, denn es ging ja gegen den Holocaust, oder so ähnlich.

Deutschland am Hindukusch verteidigen

In Afghanistan mussten brave deutsche Soldaten dann feststellen, dass Sturmgewehre bei großer Hitze und permanentem Dauerfeuer schon mal nicht mehr sooo genau schießen. Das hat die Führungs-Blondine auch messerscharf erkannt und alle Knarren aus dem Verkehr gezogen. Zu dieser speziellen Person gleich mehr. Aber es ist ein Treppenwitz der Geschichte, deutsche Soldaten an den Hindukusch zu schicken, während gleichzeitig Afghanen (und andere) massenhaft über offene Grenzen ins ‚Schland strömen, ohne Identitäts- und Ausweiskontrolle!

Es gab seit der Wiedervereinigung wahrhaftig ein Stakkato grauseliger Politiker, die den „Job“ Verteidigungsminister spielen durften. Aber man kann mit Fug und Recht behaupten, dass die 3-Wetter-Taft Blondine mit Doktorhut aus dem „Adels“geschlecht der Albrechts ganze Arbeit geleistet hat – ohne überhaupt zu arbeiten! Hier mal ein schelmisches Potpourri ihrer „Leistungen“. Schiffe schwimmen nicht mehr, U-Boote tauchen nicht mehr, Flugzeuge fliegen nicht mehr und Panzer… was war da nochmal? Ach ja, die sind zwar nicht mehr einsatzbereit, dafür aber für Hoch-Schwangere bequem zugänglich. Dumm nur, dass den Damen Mutterschutz und Elternzeit zusteht. Aber vielleicht finden sich ja noch andere Gender, die mit der Wickelkommode im „Leopard“ etwas anfangen können.

Kampfpiloten leihen sich Hubschrauber beim ADAC aus, Grenadiere simulieren Gewehre mit Besenstielen. Madame hat mal eine Drohne im Ausland bestellt, die funktionierte auch gut in den USA und Israel. Wurde aber leider vom TÜV nicht abgenommen. Schade. Dann diese Erfolgsstory mit dem Propeller-Flugzeug, Nachfolger von Ju-52 und Transall. Das Gewehr G-36, überall in der Welt geschätzt, wurde ausgemustert und nach Syrien verhökert. Die dortigen Partisanen wissen die Waffe sehr zu schätzen, im illegalen Krieg gegen Damaskus. Syrien scheint also nicht so heiß zu sein wie Afghanistan, oder wie, oder was? Und zuletzt noch die Schorsch Fock, der Stolz der deutschen Marine. Wäre sie einsatzbereit, würde Donald Trump seine billigen Flugzeugträger aber schnellstens in Sicherheit bringen.

Sicher gibt es größere Bedrohungen

Böse Zungen kolportieren sogar, dass jüngst Liechtenstein einen Blitzkrieg gegen Deutschland in Erwägung zog. Ganz ehrlich. Widerstand seitens der Bundeswehr wäre nicht zu erwarten gewesen, und die 10 SUVs und 5 PickUps des einzigen motorisierten Korps der berittenen Polizei des Fürstentums hätten Berlin auch schon am ersten Tag genommen. Trotzdem wurde der Plan verworfen: Die libanesischen Clans im Ruhrgebiet und Berlin sind einfach zu gefährlich! Ich kann das nicht glauben.

Das ruhmreichlose Ende der BundeswehrZuletzt verplemperte unsere „Flinten-Uschi“ die Steuergelder ihres Etats an sogenannte „Consultants“, also kommerzielle Beratungsfirmen. Schön war auch, als sie mal von der Presse gefragt wurde, ob sie eines ihrer 7 Kinder zu Bundeswehr schicken würde. Sie musste laut lachen, und damit war die Frage beantwortet.

Aber dann kam ein Silberstreif am Horizont, zumindest für die Truppe: Die Geißel der Bundeswehr wurde nach Brüssel beordert. Und die Pioniere, Infanteristen, Panzerfahrer, Flieger usw, selbst der UvD konnte aufatmen. Leider reichte es nur zum kurzen Luft-Schnappen, seitdem klar ist, wer die Nachfolgerin wird. Für diese Fachmännin oder Fachfrau oder Fach-Genderin in Menschengestalt würde jeder Soldat liebend gern sein Leben hingeben, die Truppe freut sich schon, oder…

Neeeeeee. Ich glaub das nicht wirklich! Wer das ernsthaft glaubt, ist überzeugter National-Masochist und würde auch Claudia Roth zur Wein-Königin wählen. Oder die karrenbauende Krampe zum Feldmarschall ernennen. Oder Laien-Ulla zur Miss „Geburt“, wegen der vielen Kinder … 🥳

Das ruhmreichlose Ende der Bundeswehr
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

5 Kommentare

  1. —>>> AN DEN FORENWÄCHTER:
    Ich muss DAS

    Reichstag: Politiker wollen sich mit Graben schützen
    19. Juli 2019
    Politiker im Reichstag fürchten offenbar Volkes Zorn. Ein breiter Graben soll sie davor schützen. Ob darin auch Wasser eingelassen wird, ist unklar.
    https://www.mmnews.de/politik/127611-reichstag-politiker-wollen-sich-mit-graben-schuetzen

    mal hier rein bringen, obwohl unpassend. (Vergesse das sonst)
    Ggf. daher löschen, oder vielleicht im nächsten Artikel zur Regierung einbauen.

    Eindringlingen wird der Zutritt dann erschwert, aber die Geschützten sollten nicht vergessen, dass durch einen Graben auch ihre evtl. Flucht erschwert wird.

  2. Wer noch einen Zweifel an diesem Scheinstaat hat, sollte sich die in atemberaubender Geschwindigkeit vollziehende Zerlegung dieser Firma BRiD in den letzten 3 Jahren anschauen!
    Nun, der Vorrat von Unfähigen ist in den Reihen der CDU/CSU, SPD reichlich gegeben. Das sind keine Volkspolitiker mehr, das sind machthungrige und besessene Berufspolitiker die ihr Ding machen, Donnerstag Vormittag Feierabend machen und sich ihr Konto füllen.
    Außerdem haben etliche keinerlei Ausbildung, Qualifikationen, Fachwissen und Bezug zu dem Amt, welches sie verantwortungsvoll ausüben müssen.
    So hört sich dann auch ihr Gerede an: Worthülsen, Leersätze, alles vage und dehnbar formuliert, bzw. allgmein gehalten. Bei detaillierten Einzelfragen zu Vorkommnissen, oder sachbezogenen, Detail heisst es „kein Kommentar“ und sie laufen weg.
    Eben weil sie selbst keinen Plan haben.
    Deswegen stehen sie häufiger als Blödmann da.

    Dieser „Staat“ ist weder hilflos, noch schaut er zu.
    Der Staat koennte dem Treiben noch heute ein Ende setzen, wenn er es denn wollte.
    Tatsaechlich sind arabische, afrikanische und tuerkische Kriminelle nichts weiter als
    Soldaten des Staates im Kampf gegen das deutsche Volk. Punkt.
    So einfach ist das.
    Und da würde eine funktionierende Bundeswehr nur stören!
    Es ist alles perfide geplant….von unseren Feinden!

    • Man meint immer: Das Volk ist entmachtet und entmündigt „bis es bei der nächsten Wahl mal die Farbe seines Zaunes neu bestimmen darf“.
      Aber das stimmt nicht ganz:
      Man kann jederzeit was tun. Z.B. Lesen üben, – wer es noch nicht kann. Besonders lohnend ist da das Grundgesetz, unser Verfassungsersatz. Dort steht im Art. (1.3 ,) 5.1 und (19.2) der Grund weshalb der Haushaltsbeitrag zur Mästung von Kleber & Co. überhaupt keine Grundlage hat. Das entscheidende Wort heißt „ungehindert“.

      Ratet mal, ob Deutschland ein Rechtsstaat ist! Was den Herrschern egal ist, solange sich die Dummen alles gefallen lassen.

      Beherrscht werden wir nicht von der Bundeswehr, sondern vom Merkel-Funk, von den Meinungslenkern bei ARD & ZDF. Es ist noch schlimmer: die (Meinungs-) Sklaven bezahlen ihre Ketten selber! So verdienen die Skavenhalter 8 Mia € mehr im Jahr. Ein Grund, weshalb ARD & ZDF ihre Hilfssklavenhalter mit durchschnittlich über 9T€ monatlich belohnen!

      Siehe z.B. hier oder hier.

      Wenn Recht zu Unrecht wird, …
      wird Gehorsam zum Verbrechen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*