Merkeljugend zum 1. Mai als Gelbwesten verkleidet

Merkeljugend zum 1. Mai als Gelbwesten verkleidet+++EIMELDUNG+++ B‑Earl-in: Die Welt, so möchte man meinen, wird von Tag zu Tag bek­loppter. Eines der wesentlich­sten Merk­male ist es große Ver­wirrung zu stiften. Das ist notwendig, um die Massen zu spal­ten, damit man sie her­nach bess­er lenken kann. Eine einige Men­schheit ist defin­i­tiv das schlimm­ste was ein­er poli­tis­chen Schmarotzerkaste passieren kann. Unruhe stiften wiederum ist ein The­ma, welch­es sich die Merkelju­gend zuvorder­st auf die Fahne geschrieben hat. Die Tat­sache, dass die Gelb­west­en von Haus aus friedliche Demon­stran­ten sind, passt nicht wirk­lich ins Konzept der Regierun­gen. Das hat inzwis­chen die Merkelju­gend sig­nal­isiert bekom­men und möchte das schon mal in Berlin zum 1. Mai ändern. Ob das ihre gesellschaftliche Akzep­tanz fördert, ste­ht dabei in den Ster­nen.

Ähn­lich wie ihre artver­wandte Vorgängeror­gan­i­sa­tion, aus den 30er bzw Anfang der 40er Jahren des let­zten Jahrhun­derts, kann man heute sagen, dass die Merkelju­gend über­wiegend ein Organ der Grü­nen, Linken, SPD und inzwis­chen eben auch der CDU/CSU ist. Mithin ist sie sys­temisch und für kon­trol­lierte wie diskrete Regierungs­ge­walt unverzicht­bar. Man muss da nicht so genau dif­feren­zieren, es gibt genü­gend Querver­weise auf die Zweck­mäßigkeit dieser Vol­lid­ioten und wie sie qua­si staatlich finanziert wer­den. Die Nazis wiederum sind mehr eine Spielart der Geheim­di­en­ste, hat­ten und haben also auch ihre gesellschaftss­paler­t­er­ischen Pro­tegés aus Regierungskreisen.

Was jet­zt die ver­meintlich linken Regierungskrawaller anbe­langt, die Merkelju­gend, zieht sie es vor ihre Bezahl-Dien­ste offiziell unter dem Begriff “Antifa” auf dies Straße zu brin­gen. Aber um Mut­ti zu huldigen, kann man sich darauf ver­lassen, dass sie bei jed­er “Merkel muss weg” Demo dabei sind um die Merkel-Feinde von der Straße zu brüllen oder zu prügeln. Ihr Ein­satz für Mut­ti ist ein­fach beispiel­los und nicht zu überse­hen. Soll mal ein­er sagen die Merkel wäre kinder­los. Spätestens wenn dieser gewalt­tätige Kinder­garten für Merkel auf die Straße geht, darf man wis­sen wessen Geistes Kind sie sind.

Gelbwesten sind ein leicht “zu unterwanderndes Problem”

Schon die Russen­num­mer mit den Gelb­west­en wollte nicht so richtig ver­fan­gen. Inzwis­chen wird immer klar­er, soweit die Gelb­west­en nicht bere­it sind sich anständig zu prügeln, gibt das immer wieder unschöne und ein­seit­ige Gewalt­bilder. Solche, bei denen die Staatss­cher­gen grund­los und bru­tal auf friedliche Men­schen ein­dreschen, was unbeteiligten Zuschauern Angst vor dem Saat macht. Deshalb tut es dem Staat nicht gut, es diskred­i­tiert die Schläger-Polizei neb­st dem in diesem Fall zu UN-Recht beansprucht­en Gewalt­monopol. Merkeljugend zum 1. Mai als Gelbwesten verkleidetEs braucht mehr “gewalt­bere­ite Gelb­west­en” die nicht gle­ich als staatliche Pro­voka­teure erkan­nt wer­den kön­nen. Hier scheint sich ein neues Betä­ti­gungs­feld für die Merkelju­gend aufzu­tun. Am 1. Mai soll das jet­zt schon mal in Berlin geübt wer­den. Vielle­icht kann die Merkelju­gend dann später auch mal in Frankre­ich aushelfen.

Auf der Merkelju­gend-Plat­tform (Indy­media) kann man deshalb an dieser Stelle: 1 Mai: Macron das Spiel ist aus ![indy­media] einen all­ge­meinen Gelb­west­en-Aufruf zum 1.Mai find­en (falls mal wegen Pein­lichkeit gelöscht, dann hier), mit dem man a) echte Gelb­west­en ver­arschen möchte und b) das neue Geschäftsmod­ell zu erproben gedenkt. Dem­nach wird sich also die Merkelju­gend zum 1. Mai erst­ma­lig in gelbe West­en hüllen, in der Hoff­nung, dass man sel­bige zumin­d­est in Deutsch­land schon mal als “gewalt­tätig” akkred­i­tieren kann. Das dürfte in diesem Fall ein belusti­gen­den Bild abgeben, zumal die Gelb­west­en für gewöhn­lich unver­mummt auf der Straße zu sehen sind. Jet­zt “ver­mummte Gelb­west­en” mit schwarzen Kapuzen zu sehen, ist dann schon ein echt­es Novum. Aber in Berlin geht dann doch einiges mehr als in der Prov­inz.

Ein etwas diffuses “Drumherum”

Naja, die weit­ere Beschrei­bung auf der zuvor ver­link­ten Seite ist erwartungs­gemäß sparsam bis dif­fus und krawal­lig. Neben belan­glosen Schimpfer­eien kann man schon durch­spüren, dass es mehr auf die zu provozieren­den Prügeleien ankommt. Bei der Betra­ch­tung zu den ungerecht­en Steuern hat man offen­bar die Präven­tion total vergessen. Eine der unsin­nig­sten Steuern, die uns ger­ade ins Haus ste­ht, die CO2-Steuer, ist nicht mal mit einem Buch­staben erwäh­nt. Merkeljugend zum 1. Mai als Gelbwesten verkleidetDas wäre auch für die Geldge­ber der Merkelju­gend sehr unan­genehm, wür­den die sich gegen diese neue Abgabe wen­den, die noch gar nicht beschlossen ist. Beste­hende Steuern sind ja sowieso Gesetz und nicht mehr abwend­bar, da ist also leicht motzen.

Alles in allem riecht dieser Aufruf der Merkelju­gend schon nach ein­er “sys­temis­chen Ver­arschung”. Wed­er in Frankre­ich noch hier haben sich die Gelb­west­en bis­lang von irgen­dein­er Gruppe oder poli­tis­chen Grup­pierung vere­in­nah­men lassen. Schon gar nicht von so Schwarz-Nasen-Affen, wie sie vornehm­lich in Mut­tis-Sturmtrupp zu find­en sind. Abge­se­hen davon ist der 1. Mai kein Ter­min für Gelb­west­en, die haben doch ihren geheiligten Sonnabend. Aber was soll man von dem Kinder­garten erwarten? Wie sollen die über Krawall hin­aus denken kön­nen. Haben die noch gar nie gel­ernt.

Merkelju­gend zum 1. Mai als Gelb­west­en verklei­det
8 Stim­men, 5.00 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (99% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2276 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

3 Kommentare

  1. Jede anständi­ge Dik­ta­torin braucht aus­führende Organe für ihre weit­sichtige Poli­tik, die die richtige Polizei nicht vol­lum­fänglich leis­ten kann. Ja natür­lich guck­en die weg, wenn die Mut­titruppe wehrlose Demon­stran­ten nieder­prugelt oder Lokale zertrüm­mert, wo die Alter­na­tive für Deutsch­land auftreten soll. Bei ein­er Alter­na­tive für alter­na­tivlose Poli­tik kann es nur eins geben — in die Fresse, dem alten Leit­spruch der ehe­ma­li­gen SPD.
    Es kann keine Tol­er­anz für die Intol­er­an­ten geben, das ist wie bei der Selb­st­geißelung, nur das das Opfer andere sind, qua­si die Prügelkn­aben der Nation. Gegen die haben aber die Grü­nen Ein­spruch erhoben, die auf allen Sys­tem­sendern herum­plär­ren. Das Plun­der­stück Roth will sog­ar eigene Polik­er schas­sen, die der Mei­n­ung sind, die Sozialka­ssen wer­den durch weit­eren Zuzug gesprengt. Dabei ist das doch genau der “Deutsch­land ver­recke Plan” und seit wann hat jemand in ein­er Dik­tatur eine eigene Mei­n­ung. Unsere let­zte west­liche und für die Russen östliche Führerin der Welt hat noch einiges vor mit den länger hier Leben­den und wenn sie damit fer­tig ist, schwebt sie über uns allen, nein sie ist nicht tot, und schmettert EU Blitze auf die Unge­hor­samen. So ste­ht es jeden­falls in der grü­nen Bibel, als Hör­buch natür­lich, schließlich muss frau auf ihre Klien­tel Rück­sicht nehmen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*