Roth emittiert 51.000 kg CO2 zur Klimarettung

BRDigung: Es gibt ganz unterschiedliche Ansätze sich zur Rettung des unablässig wandelnden Klimas einzubringen. Viele Schüler gehen regelmäßig Freitags in einen Bildungsstreik. Sie möchten in der Schule nicht darüber belehrt werden, dass mindestens 96 Prozent des Klimawandels und somit der weltweiten CO2-Produktion von der Sonne verursacht werden. Alles ganz ohne menschliches Zutun. Roth emittiert 51.000 kg CO2 zur KlimarettungWieder andere Menschen gehen her und handeln wie die Bekloppten CO2-Zertifikate und Verschmutzungsrechte. Dadurch gedenken sie die Götter des Klimawandels zu besänftigen und im Nebeneffekt ihre Portmonees zu straffen.

Die Grünen, eher atheistisch angehaucht, haben es nicht so sehr mit den Göttern und dem Aberglauben. Sie gehen da völlig andere und neuartige Wege, die eher an „moderne Impfstrategien“ erinnern. Nach deren Einschätzung könnte der Klimawandel vermutlich dadurch abgewendet werden, dass man Extra-CO2 freisetzt. Quasi um die Natur gegen diesen bösartigen Stoff, den es bedeutend länger als die Menschen gibt, zu immunisieren. Diesen Ansatz verfolgt zumindest die oberste Intelligenzbestie der Grünen, die Claudia Roth. Sie hat es immerhin, weil bei den Grünen nicht anders verwertbar, zur Bundestagsvizepräsidentin gebracht. In der Position kann sie maximal zur Abschaffung Deutschland beitragen. Eines der weniger deutlich formulierten aber nachhaltigeren Ziele der Grünen.

Roth emittiert 51.000 kg CO2 zur KlimarettungSie machte sich deshalb eigens auf Kosten der Steuerzahler auf, im Namen des Wandel-Klimas mit ihren Kumpels einen zusätzlichen CO2-Eintrag in die Umwelt, von rund 51.000 kg zu produzieren. Das sind drei Reisende zu je 17.000 kg CO2 für eine Erdumrundung mit dem „Fluch-Zeugs“. Noch ist nicht klar, was diese speziell grüne Schutzimpfung des Klimas bewirkt. Aber der feste Glaube daran, sollte dem Steuerzahler dieser Roth’sche Versuch schon wert sein. Schließlich wissen wir heute, das selbst der geringste Irrglaube in der Geschichte der Menschheit großes bewirken kann.

Persönliche Überzeugungen sind wichtig für die Politik

Wie die Bundestagsvizepräsidentin das bewerkstelligte, ist an dieser Stelle ganz wunderbar protokolliert: Claudia Roth verschwieg Mega-Reise ✈️ Deutsche Grüne jettet fürs Klima einmal um die Welt[BLICK]. Wir müssen an dieser Stelle mal ins außereuropäische, Verzeihung Außer-EU-Land verlinken. Der ganze Schwachsinn ist beim Amtsblatt der Grünen, der „BILD“, leider nur gegen Bezahlung einsehbar.

Nachdem Claudia Roth persönlich so halbwegs von der Wirksamkeit der von ihr initiierten CO2-Schutzimpfung des Planeten überzeugt war, bekannte sich sich, zwar noch etwas widerwillig, flugs zu ihrer Reise mit den übrigen beiden Klima-Lustfahrern. Das ist ganz schön nobel! Bevor ihr noch die Kritiker was bösartigeres vorrechnen, oder gar Fakten um die Ohren hauen konnten. Bei den bildungsfernen Grünen sind solche Vorgehensweisen grundsätzlich nicht neu. Um so verwunderlicher der Vorstoß des Grünen Dieter Janecek, der sich für Einschränkungen der Bürger beim Fliegen ausspricht. Er möchte den Menschen Flugreisen generell stark limitieren, höchstens dreimal im Jahr. Dass sich das sowieso, dank der grüner Politik, von Jahr zu Jahr weniger Leute leisten können, ist ihm noch nicht in den Sinn gekommen.

Politisch klimatischeWidersprüche die keine sind …

Da wir aber nun, dank Claudia Roth wissen, dass Flugreisen und CO2-Emissionen in kleinen Dosen zu 51 Tonnen, das Klima retten können, wirkt die Position von Dieter Janecek etwas albern. Außer er wollte die Fliegerei exklusiv für die Grünen-Politiker reservieren, oder einen zusätzlichen wie ökosteuerbaren „Flugrechtehandel“ ins Leben rufen.

Wie viel des noch klimaschädlicheren Methan Claudia Roth auf dieser Klimaschutz-Reise zusätzlich, unkontrolliert und  undokumentiert verpupste, wissen vermutlich nur die nächsten Begleiter. Jene, die es möglicherweise gerochen haben. Die schweigen aber eisern, weil sowas an die persönlichen Ernährungsgewohnheiten der Methan-Emittenten gekoppelt ist und somit dem Datenschutz unterliegt. Vermutlich wird Claudia Roth auf einem der kommenden Parteitage über ihren „Klimarettung-Strip“ rund um die Welt, nebst der von ihr durchgeführten CO2-Schutzimpfung des Planeten berichten. Diese Sachverhaltsdarstellung hier war unumgänglich. Es geht darum, das Konzept der Grünen in Sachen Klimaschutz schlüssig zu halten. Besonders allerdings, das beherzte Engagement der Bundestagsvizepräsidentin ideologisch korrekt für die Wahlschafe einordnen zu können.

Roth emittiert 51.000 kg CO2 zur Klimarettung
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2148 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

16 Kommentare

  1. Wenn es diese Bigotterie nur bei der Bundestagswitzpräsidentin oder Langstrecken-Luisa gäbe!

    Wahrscheinlich ist außerdem eine völlige Verkennung der CO2-Wirkung.
    Jedes Gewächshaus denkt darüber ganz anders, als es die Grünen vorschreiben.
    Dort bewirkt das angeblich böse CO2 nämlich ein üppigeres Wachstum.

    Insofern gehört der lieben Claudia die gleiche Auszeichnung wie Adenauers Lutsch-Bonbon-Verkäuferin: das Bundesverdienstkreuz

  2. Leider emittiert die Roth nicht nur CO2, sondern vor allem geistigen Müll für das noch kein Kraut gewachsen ist mit dem Segen von Soros, der diese unnützen Idioten für seine Weltmachtpläne benutzt.
    Das Gute liegt im Grunde ganz nah und Atomkraftbedrohung, Dieseabgase oder Klimawandel wären ziemlich schnell zu Ende. Frau müsste den Menschen einfach nur die Wahrheit sagen und schon gäbe es diese Probleme nicht mehr. Das ist allerdings keine Option in der alternativlosen Muttigesellschaft und deshalb braucht es die dämlichen GrünnInen, um den schädlichen Unsinn in Deutschland kund zu tun. Die findet man dann als Diskussionpartner in jeder nutzlosen Talkshow wo sich alle nur gegenseitig die Hände schütteln.
    Die Grünen und alle anderen Weltverschlimmerer können natürlich für sich entscheiden, nicht mehr zu atmen, aber die wollen ja das das alle anderen tun. Das wäre aber als würde der Hund das Frauchen führen und da haben die richtige Probleme mit der denkenden Bevölkerung und den alten weißen Männern. Das Schöne ist, dass bisher jede Diktatur einmal zu Ende geht, auch die grüne und dann aufgearbeitet wird, auch Frau Roth mit ihren schädlichen Ausdünstungen.

  3. Wie viel des noch klimaschädlicheren Methan Claudia Roth auf dieser Klimaschutz-Reise zusätzlich … verpupste, wissen vermutlich nur die … , die es möglicherweise gerochen haben.“
    Leider ist Methan geruchlos. Wenn die Begleiter etwas gerochen haben, dürfe es sich um Skatol oder ähnliches gehandelt haben.
    Ansonsten könnte man vermuten (Roth, Altmeier, …), dass sich der IQ antiproportional (für Alte und/oder Ossis: „umgekehrt proportional“) zum BMI verhält. Dann wäre Heiko Maas allerdings ein Phänomen, der statistische Ausreißer, oder so …
    😉

  4. Diese Roth ist ohnehin eine personifizierte Umweltsünde. Was haben da ihre Eltern bloß der Menschheit angetan! Sie verbraucht pro Tag etwa 9000 Liter Atemluft. http://www.science-skeptical.de/blog/klimaschutz-nahezu-10-des-vom-menschen-erzeugten-co2-stammt-aus-seiner-atmung/0016290/

    Das wird nicht einmal nach einem möglicherweise sozial-verträglichen Frühableben verbessert: Wenn dieser Fleisch- und Fettklops kompostiert wird, entsteht wiederum Kohlendioxid!

  5. Das solche Gehirnamputierten hier in diesem Land „etwas zu sagen“ haben, zeigt doch wie hohl die Wähler sind!!!

    Jedes Land hat die Regierung, die es verdient!!!

  6. Die Claudia will, dass Deutschland verreckt, deshalb ist sie Bundestagsvizepräsidentin im deutschen Bundestag geworden. Die Deutschen wählen natürlich die Partei, die sie beseitigen will. Wer soll denn den Aufschwung dieser Grünen glauben, doch nur Schwachsinnige.

  7. @meckertante ……

    Leider ist das nicht mehr so, wer sich zu weit aus dem Fenster lehnnnnnt, siehe Venezuela, die Macht des Geldes ermöglicht das. Das Regieren die Clan Familien, die Arbeiter kasten können da leider mitlerweile nicht mehr viel machen.

    Dafür ist überwachung und Kontrolle zu weit fortgeschritten. Lassen ganze Länder hopps gehen, ist dehnen föllig gleich, das leben intressiert die nicht.

    @August
    Das ist eine Frage der Fragen….. Wurden wir angesiedelt wie überliefert(Asen chronik), sind wir selber Außerirdische hier. siehe mal nur die letzten 100 Jahre, wie viel aus Profitgier und Gleichgültigkeit zerstört wurde, dauert keine weiteren 100 Jahre um aus der Erde ne Mondlandschaft zu machen……

    Daher brauchen unsere Eliten so alle 1000 jahre neuen Lebensraum den sie vernichten könnten, bzw ausbluten…….

    Independence day, im übertragenen machen unsere Eliten mit diesem Lebensraum das selbe.

  8. Roth ist genauso eine Schande für die Farbe Rot, wie grün für die Grünen. Die Farbenlehre dieser Umweltverpester spricht Bände von Terror, Krieg und Dummheit oder auch andersherum. Diese Bande hat ähnlich große Schäden an diesem Land verübt wie der Nationalsozialismus.

  9. Fazit der Geschichte: verbietet den Grünen das Atmen und schon ist die Welt gerettet (frei nach Joschka Fischer, der den Deutschen das Geld nehmen wollte, um die Welt zu retten).

  10. Es ist für mich völlig klar, daß diese völlig unsinnige CO2-Hysterie eine Kampagne der ATOMKRAFT-INDUSTRIE ist (auch in den USA: General Electric – der Fukushima-Reaktor war von denen). Merkels „Energie-Wende“ richtete sich damals gegen Atom(!)kraftwerke – nicht gegen Kohlekraftwerke! Und nun wurde dies von der Atomkraftindustrie umgekehrt!

    Nie wird überzeugend erklärt, wie denn CO2 die Erde erwärmen soll. Und weil es eben keine „Erderwärmung“ (engl.: „Global Warming“) gibt, würde diese „Framing“ flugs gegen das neue Schlagwort „Klimawandel“ (engl.: „Climate Change“) ausgewechselt.

    CO2 hat nur einen Anteil an der Luft von 0.039 %! das heißt in 3000 Luftmolekülen ist nur ein(!) einziges(!) CO2-Molekül.
    Hier ein überaus dankenswerter Leserkommentar, den ich einmal aufschnappte: https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2014-09/klimawandel-weltweite-demonstrationen?cid=3939537#cid-3939537
    (nachfolgend werde ich alle links ohne das erste „h“ angeben, damit mich der Spam-Filter nicht rauswirft).

    WENN CO2 bedrohlich wäre, dann ist doch die Abholzung der sog. „Grünen Lunge“ unseres Planeten die größte Gefahr: Das Kongo-Becken allein produziert 50 % des irdischen Sauerstoffs. Und in 20 Jahren ist alles dort abgeholzt. Dazu seht bitte meinen Kommentierung auf ttp://spiegelkabinett-blog.blogspot.com/2019/03/gretas-funktion.html .

    Die wahre Gefahr für unsern Planeten besteht in der nuklearen Verseuchung!
    Deswegen hören wir über Fukushima seit Jahren nichts. Auch nichts von der das Grundwasser in Gorleben radioaktiv verseuchenden „Asse“ – und ob man inzwischen etwas dagegen getan hat.
    Ein „Endlager“ für das nukleare Giftzeugs wird es sowieso nie geben, da dies unmöglich ist. Es wird also (für hunderttausende von Jahren) immer nur „Zwischenlager“ geben.

    Deswegen benutzt die Atomindustrie jetzt gerade SCHÜLER (ich sah letzten Freitag eine Schüler-Demo gg. CO2 vor dem Hamburger Rathhaus). Denn die haben Fukushima gar nicht mitgekriegt. Sogar die schon 16 Jahre alte Greta Thunberg war 2011 erst 8 Jahre alt.

    Hier ein paar links (fast alle viel Jahre alt – da keine Berichterstattung mehr stattfindet, weil man uns vergessen machen will) .

    Fukushima_ Japan sendet Hilfe-Ruf an die Welt-Gemeinschaft
    – ttp://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/10/06/fukushima-japan-sendet-hilfe-ruf-an-die-welt-gemeinschaft/

    The Dangerous Myths of Fukushima – ttp://www.counterpunch.org/2012/03/09/the-dangerous-myths-of-fukushima/

    Radioaktives Wasser – ttp://gruppen.greenpeace.de/essen/fukushimafischfang.html

    Radiation 1600% Above What EPA Allows in Drinking Water in Arizona Milk – ttp://nationalwatercouncil.org/?p=262

    Atomstrahlen in Frankreich erhöht – ttp://www.taz.de/!5122773/

    After Fukushima, fish tales – ttps://pgs.ca/?page_id=4946

  11. Höhere Meeresspiegel sind auch nur minderjährige Flüchtlinge, die sich in unsere Kultur integrieren und in unsere Rente einzahlen wollen! Wer gegen höhere Meeresspiegel ist, der ist islamophob! Ohne höhere Meeresspiegel würden unsere Flüsse längst ausgetrocknet sein und die Binnendieselschifffahrt zum Erliegen kommen !

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*