Krieg nach Maas: Deutschlands erster Klimakrieg

Krieg nach Maas: Deutschlands erster KlimakriegUN-Sicherheitsrat: Kaum ist Deutschland mal wieder im Sicherheitsrat vertreten, kommen sogleich die extraterrestrischen Maas-Männchen um die Ecke geschwebt. Es war ein ziemlich bizarrer Auftritt dieser amtlichen, bundesdeutschen Witzfigur mit dem roten SPD-Mützchen. Im Sicherheitsrat wird bekanntlich nur über Krieg und Frieden verhandelt. Damit war das Thema der Rede mehr oder minder fix vorgegeben, nur der „Feind“ stand eben noch nicht fest. Da hat sich Heiko Maas inzwischen festgelegt und wollte nun die ganze Welt auf seine frisch erkannte Feindeslinie einschwören.

Dank der sich zumeist gegenseitig blockierenden Vetomächte bleibt es überwiegend friedlich. Solange, bis der ein oder andere gelangweilte Player den Ballermann eigenmächtig in die Hand nimmt und nach Belieben die kleinen Racker ruiniert, die nicht nach den imperialen Pfeifen tanzen wollen. Insoweit hat sich der kleine Heiko ganz genial aus der Affäre gezogen, indem er den „Klimawandel“ zum Feind der Menschheit erklärte. Dem gilt es jetzt den Garaus zu machen. Dafür will sich Deutschland vermehrt einsetzen. Er ließ dabei allerdings offen, ob Deutschland auch schon über entsprechende Klimawaffen verfügt.

Maas-geschneiderte Auseinandersetzungen

Das alles tat seiner Kampfes-Lust keinen Abbruch. In einem Aufguss referierte er weiter, das der Wandel des Klimas der ideale Nährboden für Terrorismus sei. Vermutlich meinte er den „Meinungsterrorismus“, mit dem besonders er und die SPD in Deutschland seit der GroKo zu kämpfen haben. Allerhand Zensurgesetzgebung hat er noch als Justizminister auf den Weg gebracht. Zwar konnte er intern den Erzenkel Gabriel bezüglich des Außenministerpostens galant ausstechen und wohl auch einige andere SPD-Terroristen hart niederhalten, aber genutzt hat es ihm wenig. Seine Beliebtheitswerte wollen einfach nicht aus dem Keller kommen. Das, trotz vermehrtem CO2 in er Luft und der reichhaltigen medialen Düngung.

Entsprechend würdigt ihn die auch die zweite deutsche Propagandaanstalt: Außenminister im Sicherheitsrat – Maas: Klimawandel bedroht Sicherheit [ZDF]. In der Kurzzusammenfassung mag man sagen, dass es ihm wichtig ist, bei künftigen Kriegen das Wetter mehr zu berücksichtigen. Das dürfte für alle Zuhörer im UN-Sicherheitsrat ein absolutes Novum gewesen sein. Der maas’sche Mini-Wüstenfuchs wird es noch aus Rommels Zeiten wissen, wie wichtig es ist, unbehelligt von einer Oase zur nächsten zu kommen. Und um den Grünen noch die Butter vom Brot zu holen, kann man das auch mit einer ökologischen Kriegsfürhung in Zusammenhang bringen.

Oh Gott, er meint den Weltfrieden

An dieser Stelle wird gar noch mehr Panik geschürt: Maas warnt vor Gefahren des Klimawandels für den Weltfrieden[DIE•FÄLLT mit Maas-Video]. Das ist alles ganz großes Kino für ganz kleine, bedeutungsschwere Leute. Naja, vielleicht sollte man sich doch lieber mal mit den Obdachlosen in Deutschland befassen oder der grassierenden Altersarmut diesseits aller Grenzen. Nur damit kann man eben keine Kriege führen und auch international keine Aufmerksamkeitspunkte erheischen. Fehlt vielleicht noch der Hinweis auf den „Kampf gegen den Hunger“, als neues Kampfgebiet fürs Militär. Soweit man genügend Bomben in eine vom Hunger befallene Region wirft, wird es dort garantiert keinen Hunger mehr geben. Was macht die Welt … mitsamt Deutschland und seinem kleinen Maas-Männchen eigentlich dermaßen verkehrt, dass sein Auftritt in New York eher an eine gut sortierte Kindergartenaufführung erinnert?

Krieg nach Maas: Deutschlands erster Klimakrieg
5 Stimmen, 4.80 durchschnittliche Bewertung (96% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2203 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

20 Kommentare

  1. Man kann sich doch den Scheixxx den deutsche Politiker so absondern, nicht mehr antun. Das grenzt ja wirklich schon an Schwachsinn! Welcher Schwachkopf glaubt denen noch ein einziges Wort????

    • Apropos : Schlimmer geht immer!

      Klima-Leugner trifft POLIZEI

      Polizist : „Guten Tag, allgemeine Verkehrskontrolle.“

      Klima-Leugner : „Bin ich zu schnell gefahren, Herr Wachtmeister?“

      Polizist : „Nein! Wir haben Sie wegen der Aufkleber an Ihrem Fahrzeug angehalten.“

      Klima-Leugner : „Aha! Ja dann!“

      Polizist : „Steigen Sie mal bitte aus!“

      Klima-Leugner : „Und jetzt?“

      Polizist : „Schauen Sie mal auf Ihre Fahrertür und lesen Sie laut vor!“

      Klima-Leugner : „Stoppt den CO2-Hunger der Pflanzen!“

      Polizist verschränkt seine Arme

      Klima-Leugner : „Meinen Sie den Aufkleber, Herr Wachtmeister?“

      Polizist : „Jaha, den meine ich.“

      Klima-Leugner : „Möchten Sie davon auch ein paar Exemplare haben?“, und griff in die Ablage der Fahrertür.

      Klima-Leugner trifft POLIZEI
      https://aufgewachter.wordpress.com/2019/02/01/klima-leugner-trifft-polizei/

      • Von wellenlängenabhängiger Reflektion hat der Protagonist noch nichts gehört und Grenzschichten können können das auch. Gott sei Dank, sonst wäre es hier unter lausig kalt. Ist immer schade, dass nur einige Argumente dann auch standhalten. Vor allem weil diese eigentlich nicht nötig sind. Ob wir eine Warm- oder Kaltzeit bekommen hängt letztlich kaum vom Menschen ab. Allenfalls die Wechselgeschwindigkeit. Alle Autos der Welt hätten die letzte Eiszeit nicht verhindert, eben vielleicht verzögert oder etwas abgemildert.
        Und ja, August, ich soll die Fresse halten, ich weiß!

        • Es ist wirklich zu dumm.Da weisen doch Etliche nach dass die Sonne die Erde erwärmt, zwar nicht ganz gleichmäßig, eher im Zyklus der Sonnenfleckentätigkeit (und längerer Zyklen) und die CO2-Konzentration folgt den Temperaturänderungen auf der Erde. Dumme Sache. So hat der IPCC auch keine Mühe gescheut diese Dummheit zu bekämpfen. Indem er sowas (und ca 500 andere Zweifel an seinen Theorien) einfach nicht publiziert.

          Also nochmal:
          Die CO2-Produktion scheint der Erdtemperatur zu folgen, nicht umgekehrt.
          Das wurde wiederholt nachgewiesen.

          Ich hoffe wegen diesen Verrats keinem Eintrag in eine grüne oder schwarze Liste zu bekommen.

  2. Nun ja.Klimawaffen gibt es tatsächlich, zumindest Wetterwaffen aber diesbezüglich würde Maas bestimmt nicht ins Detail gehen wollen, wenn auch nur aus Angst sonst einen Aluhut verpasst zu bekommen. Russland und China hingegen haben kürzlich verlautbart, dass sie bezüglich derartiger Technologie auf neuestem Stand seien, nämlich der HAARP-Technologie.
    Diese gibt es schon seit Längerem und 1999 hat sich sogar das EU-Parlament mal ernsthaft damit auseinandergesetzt und vor der Nutzung dieser Technik gewarnt, vor allem der militärischen, bevor sie genügend erforscht sei. Aber gerade weil HAARP primär ein militärisches Projekt Ist, lässt es sich so schwer kontrollieren.
    HAARP Anlagen gibt es inzwischen weltweit. Die Technik manipuliert und verletzt die Ionosphäre, die uns vor kosmischer Strahlung schützt.Das beeinflusst die Grosswetterlagen und damit den Jetstream.Es ist schon bezeichnend, dass bezüglich des Klimawandels nie von HAARP die Rede Ist, obwohl die Technik unheimlicher ist, als alles was ich je zu CO2 gehört habe.
    Sie kann nicht nur das lokale Wetter in bestimmten Regionen gezielt manipulieren und so zu den bezüglich
    des CO2 prophezeiten Wetterextremen führen, sondern auch z.B Erdbeben auslösen und wahrscheinlich sogar die menschliche Psyche beeinflussen.Militärisch dient sie ausserdem der Kommunikation und dem Aufspüren geheimer Anlagen. Wirtschaftlich dem Auffinden von Bodenschätzen. Seitens der USA gibt es das Projekt „Owning the Weather in 2025“ und das US-Militär soll die Existenz elektromagnetischer Waffensysteme zugegeben haben. Das EU-Parlament hatte HAARP 1999 klar als wettermanipulierend bezeichnet und verlangt, die Öffentlichkeit darüber aufzuklären. Aber das war vor 9/11 und vor dem neuen Kalten Krieg mit Russland. Man hat es in die Spinnerecke geschoben und weder beim Thema Rüstung noch bezüglich des Klimawandels ist je von HAARP die Rede

    • Mit nicht mal 4 Megawatt (1 moderne Windkraftanlage, vielleicht 2) per Ionosphäre Erdbeben auslösen ist schon eine thermodynamische Glanzleistung. Vermutlich wurden Teslaenergiekollektoren zugeschaltet, um eine Verstärkung der Bodenwasserverbrennung zu bewirken.
      🤪

      • @ Hen Dabizi. Man muss nicht zu jeden Thema kommentieren, wenn man davon nichts verstehen will. Auch wenn H-M-S die Zusammenhänge vielleicht nicht richtig wiedergegeben hat, hat sie das Prinzip richtig erkannt. Informieren sie sich bitte über Fukushima.

          • sehe ich ja auch so. Lese fast jeden Tag ihre Kommentare. Deswegen. Also nicht persönlich nehmen, wollte sie nicht damit nicht verletzen, also sorry. Meine nur, da ist echt viel Wahres dran. Harp alleine könnte man (offiziell) abstreiten. Hängt aber im Zusammenhang alles mit Klimakontrolle zusammen.
            Beschäftige mich schon mehrere Jahre mit den Themen. Die Ergebisse sind eher für die Menschheit nicht so gut (um das Wort schockierend zu vermeiden). Glaube sie wissen dies sogar.

    • Sie haben es richtig erkannt. Es ist nur noch viel komplexer als sie es im Moment sehen. Recherchieren Sie weiter, beobachten sie den Himmel, vergleichen sie Wetterdaten von Europa und D mit denen von Saudi-Arabien und anderen explizieten Regionen. Es ist bereits viel forgeschrittener als wir uns vorstellen.
      Als Hinweis, die Erdmitteltemperatur ist am Sinken – und das trotz der vielfältigen „(verbrescherischen)Maßnahmen“ zur Klimakontrolle. Der Ablasshandel muss unbedingt weitergehen. Warum hat es letzten Sommer fast gar nicht geregnet, trotz der Unwetterfronten am Himmel?. Warum sind in Arabien solche Wassermassen (gezielt) vom Himmel gefallen. Dank ihres Hinweises bin ich auch der Meinung das 9/11 im Zusammenhang zu sehen ist.

    • Ja der Öffentlichkeit verkauft man es als Langreichweitenkommunikation,hab hier auf der Ecke auch so ein Teil zu stehen-Rostock Marlow und in der Nähe von Kühlungsborn steht ein weiteres als „Ionosphärenheizer zur Atmosphärenforschung“ betieteltes Teil.

    • „saarländische Witzfiguren“ haben schon viele Nerven gekostet.(Annegret Kramp-Karrenbauer, Oskar Lafontaine, Peter Hartz, Erich Honecker, Gerhard Schröder, Peter Altmeier, …) Die sind wie Hundeextremente am Schuh. Und wenn die menschgewordene Fußhupe Vegetarier würde und mit Schnauzer und gepresster Stimme agierte, würde er glatt als Österreichischer Import nach historischem Muster durchgehen.
      Außerdem war er Messdiener bei den Katholen. Solche Traumata können schwere Dauerschäden hinterlassen.

    • Ich weiß nicht warum, aber Maas gehört zu der Kategorie Leute, bei der ich schon einen Hals bekommen, wenn ich sie nur sehe, noch weit bevor sie überhaupt den Mund auftun. Das ist sehr selten und bedeutet irgendwie nichts Gutes.

  3. Maas als Aussenminister ist der Brüller schlechthin, Deutschland als Mitglied im UN Sicherheitsrat schlägt aber alles um längen…als US Schoßhündchen und immer noch mit der Feindstaaten Klausel von der UN belegt wollen diese Wichte ernsthaft in der Sicherheitspolitik mit den Ton angeben?…leicht Größenwahnsinnig ist schon untertrieben,ein Fall für die Psychiatrie ist wohl treffender.

  4. beim N8waechter entlehnt:
    „Licht kann man auch verschenken. Zum Beispiel zusammen mit einem Fahrrad. Dumm wird es, wenn das Fahrrad ohne Licht daherkommt:

    Fritzchen fährt mit seinem Fahrrad durch die Stadt und trifft einen berittenen Polizisten. Dieser fragt: „Hat dir der Weihnachtsmann das Fahrrad geschenkt?“

    Fritzchen: „Ja.“

    Der Polizist: „Dann sag ihm bitte, dass da ein Licht und Reflektoren hingehören.“

    Darauf Fritzchen: „Hat dir der Weihnachtsmann das Pferd geschenkt?“

    Der Polizist: „Ja.“

    Fritzchen: „Dann sag ihm doch bitte, dass der Arsch hinten hin gehört und nicht oben drauf.“

  5. Doofe werden immer persönlich und das ist bereits persönlich für die, die sich angesprochen fühlen und Dumme mit Macht, s. Hitler, sind gefährliche Waffen. Deutschland ist nicht nur von Idioten umzingelt, sondern von diesen angeführt, quasi bestraft. Man fragt sich, mit was hat dieses Volk das schon wieder verdient? Intelligenzbestien und HilfswissenschaftlerInnen beschließen Forschung von Batterien zu fördern und Abstimmungen nach Geschlechtsteilen. Was ist das alles für ein Schwachsinn oder Realsatire? Man fragt sich auch, ob die Menschen jemals aussterben werden weil ein Meteorit einschlägt oder durch eigene Degeneration die die neue deutsche Staatsdoktrin ist.
    Da sind die Demokraten (demos =Volk) im Amiland richtig schlaue Leute, die wollen für die Damen des militärisch industriellen Komplexes, die eine neue Villa brauchen, sich nicht aus Syrien und Afghanistan zurückziehen, weil jede Bombe Geld in die Kassen der Damen spült, weil der US Bürger diese bezahlen muss, abgesehen vom Drogen – und Oelgeschäft. Jetzt weiß man, warum Trump weg muss. Und immer wenn in Syrien ein Kopf abgeschnitten wird, verdient der Spiegel und die andere Muttimeute mit, denn dann kommen die Kampfbomber um Bomben auf den IS abzuwerfen, die natürlich bezahlt werden müssen und weil frau den Syriern helfen will. Wie die Mutti, die extra Sanktionen gegen Syrien erlassen hat, damit die keine Medikamente mehr bekommen. Aufbauhilfe ist auch abgesagt.
    Krieg heißt einer verdient und der andere stirbt und welcher mutige deutsche Soldat möchte nicht für das schicke Auto der Militärladys in Übersee ins Gras beißen. Einen besseren Grund zum Sterben gibt es doch gar nicht.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*