Lieferte England Vergeltungsgiftgas nach Syrien?

Lieferte England Vergeltungsgiftgas nach Syrien?Damn-Asskiss: Das alles ist schon ein sehr unan­genehmes The­ma. Umso giftiger es wird, desto ruhiger scheint es hierzu­lande um diesen The­menkom­plex zu wer­den. Das wird klar­er, wenn man bedenkt, dass der let­zte Chlor­ga­sein­satz in Syrien bere­its hin­länglich geah­n­det wor­den ist. Somit beste­ht kein weit­eres Inter­esse an irgendwelchen Berichter­stat­tun­gen zu dem Vor­gang. Das ist der ganz natür­liche Lauf des Jour­nal­is­mus. Wobei nach der inzwis­chen erfol­gten Straf­ex­pe­di­tion doch tat­säch­lich noch eine Mannschaft des OPCW nach Syrien gereist ist, um Ursachen­forschung zu betreiben. Aus Sicht der USA, Großbri­tan­niens und Frankre­ichs völ­lig über­flüs­sig, da die Schuld Assads spätestens mit den erfol­gten Vergel­tungss­chlä­gen zweifels­frei wie medi­en­wirk­sam zemen­tiert wurde.

Umso erstaunlich­er, dass just diese OPCW-Gruppe zu ganz anderen Erken­nt­nis­sen kommt. Fak­ten, die man hier vielle­icht doch lieber nicht (mehr) wahrhaben möchte. Abge­se­hen davon erhärtet sich der Ver­dacht, dass der let­zte ver­meintliche Chlor­gas Angriff in Duma, vom 7. April 2018, eine reine Insze­nierung war. Dessen ungeachtet gibt es aber genü­gend Chemikalien vor Ort, wie bei einem Feind­sender nun­mehr nachzule­sen ist: OPCW-Vertreter: Chemikalien aus Deutsch­land und Großbri­tan­nien in Duma ent­deckt[Sput­nik]. Ja, ab diesem Punkt wird es tat­säch­lich etwas unan­genehmer, da wir ein­mal mehr über Qual­itäts­chemie aus Eng­land und Deutsch­land reden müssen.

Wenn man in dieser Dekade von Gift oder Gift­gas spricht, muss das zwangsläu­fig mit den Begrif­f­en “Putin oder Assad oder Rus­s­land oder Syrien”, wahlweise in jed­er beliebi­gen Kom­bi­na­tion, ver­bun­den wer­den. Anson­sten lohnt die Erwäh­nung nicht. Wenn also jet­zt beson­ders giftige Sub­stanzen aus Eng­land, speziell aus der englis­chen, Mil­itär-Zen­tral­gift­mis­cherei Por­ton Down in Syrien gefun­den wer­den, drängt sich sofort der Ver­dacht ein­er Vergel­tung zur Gift-Attacke von Sal­is­bury auf. Dort waren es ja nach­weis­lich die Russen, die mit Gift, zu Las­ten der Skri­pals, um sich war­fen. Das macht eine giftige Vergel­tungsak­tion sofort für jeden plau­si­bel. Darüber hin­aus ist sie per se gerecht­fer­tigt, weil “die Guten” das jet­zt machen.

Eine unan­genehme Frage bleibt im Raume ste­hen. An wen haben die Englän­der diese Chemikalien geliefert, die man jet­zt im syrischen Duma fand? Dieselbe Frage ergibt sich für die deutschen Qual­itäts-Gifte. Man wird doch nicht etwa an den Schlächter Assad geliefert haben? Sein mis­er­abler Umgang mit Gefahrstof­fen und Chemikalien ist doch hin­länglich bekan­nt. Noch viel inter­es­san­ter, über welche Wege kom­men diese Gifte über­haupt dahin? Doch nicht in etwa auf densel­ben Wegen, wie die vielfälti­gen west­lichen Waf­fen. Das ganze Tot­machzeugs, welch­es man dort massen­haft zur Unter­stützung des IS, al Qai­da und al Nus­ra und der syrischen Bürg­erkrieg­steil­nehmer aus knapp 40 Natio­nen liefert? Hmm, das ist tat­säch­lich nicht min­der span­nend, als das in Sal­is­bury aufge­tauchte “Now­itschok”. Ob sich das etwa auch nur unau­torisiert nach Sal­is­bury ver­flüchtigt hat?

Natür­lich, es wird noch viel schlim­mer. Ver­mut­lich wird Assad diese gute Qual­ität Chemie über Strohmän­ner eingekauft haben. Danach ver­mut­lich in die Rebel­lenge­bi­ete eingeschleust haben, um sie dann ziel­gerichtet aus der Luft zu bom­bardieren, damit sie ihre giftige Wirkung ent­fal­ten kön­nen. Man merkt wie schlimm und durchtrieben dieser Teufel ist. Keine List ist ihm zu arg um den armen Rebellen Gift in die Schuhe zu schieben. Betra­chtet man dage­gen die helden­haften und Weißhelme, die mit hun­derten von Mil­lio­nen Dol­lar aus dem West­en aus­ges­tat­tet, alles minu­tiös und cineast­isch, medi­en­wirk­sam für die Welt fes­thal­ten, wird einem gle­ich viel wärmer giftiger ums Herz. Nur gut dass diese Helden immer auf die Minute genau an den Tatorten sein kön­nen. Noch viel glück­lich­er für Kinder. Einige von ihnen sind seit­ens der Weißhelme bere­its das dritte Mal vor laufend­er Kam­era, vor dem sicheren Assad-Tod bewahrt wor­den.

Leidet Assad bereits an Demenz

Lei­der scheint Assad immer wieder zu vergessen, wo genau er seine Qual­ität-Chemikalien ein­lagern lässt. So ver­fehlt er bei seinen Bom­barde­ments regelmäßig diese Ziele, um die giftige Wirkung der ein­ge­lagert Kanis­ter zu ent­fal­ten. In diesen Fällen unter­stützen ihn oft­mals die Rebellen und zer­stören bei einem Bombenein­schlag in der Nähe befind­liche Gift-Kanis­ter. Damit ist sichergestellt, dass der Gift-Angriff­s­ef­fekt nicht unterm Weg verbleibt. Das ist natür­lich ein aus­ge­sprochen pos­i­tives Team­work zwis­chen Assad und Rebellen, was es dann den USA, Großbri­tan­nien und Frankre­ich enorm erle­ichtert, sofor­tige Vergel­tung an Syrien zu üben. Das ermächtigt auch sie, noch mehr Syr­er töten und so wiederum Assad in seinem Bestreben zu unter­stützen, sein eigenes Volk endgültig zu ver­nicht­en.

Lieferte England Vergeltungsgiftgas nach Syrien?Betra­chtet man sich diesen außergewöhn­lichen Wahnsinn etwas genauer, ist Syrien im Moment die totale WIN WIN WIN WIN Sit­u­a­tion für alle Gewalt­täter, Kriegsver­brech­er und Mörder die auf diesem Plan­eten rum­laufen. So kann Assad nach­haltig sein Volk schlacht­en, die Rebellen dür­fen alles ermor­den was ihnen vor die Flinte kommt. Und die selb­st­gerecht­en Schein­heili­gen dieser Welt und fried­lieben­den NATO-Mit­glieder, kön­nen soviel Rache üben wie ihnen ger­ade beliebt. Als Bonus dür­fen sie gar ihren alten Mil­itärschrott in Syrien entsor­gen, was in der Heimat ein irres Geld kosten würde. Auch Atom­müll lässt sich so kostengün­stig beseit­i­gen. Alles exakt so, wie es den aufrecht­en Mörder­herzen beliebt. Ach ja, auch das wollen wir keines­falls ver­schweigen: die Wahrheit kam bere­its beim ersten Gift­ga­sein­satz in Syrien ums Leben.

Lieferte Eng­land Vergel­tungs­gift­gas nach Syrien?
11 Stim­men, 4.64 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (93% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2287 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

6 Kommentare

  1. https://deutsch.rt.com/meinung/68475-skripal-und-syrien-britische-hand-chemiewaffenzirkus/
    Hier ver­sucht Cain Kül­bel eine inter­es­sante Analyse des Gift­gasan­schlags der Skri­pals in Großbri­tanien. Die Jährliche Übung der 40 Com­man­do der Roy­al Marines in Por­ton Down, DSTL, Defence Sci­ence and Tech­nol­o­gy. CBRN-Übun­gen, ein 3 Wochen-Pro­gramm, unter­stützt von PHE, Pub­lic Health Eng­land. Das lief bis kurz vor dem Gift­gas-Mor­dan­schlag der Skri­pals. In dieser Analyse spielt der Herr Harmish de Bret­ton-Gor­don eine durchgängige Rolle. Er machte Kar­riere beim Mil­itär, Geheim­di­enst, jet­zt ist er CEO ein­er Fir­ma, die Gas­masken vertreibt. so ist er bei der Britis­chen Regierung wohl bekan­nt und auch ihr Rat­ge­ber. — Unsere Welt hat sich in einen realen Kri­mi ver­wan­delt, Orwell ist längst über­holt. Bei Lawrow heißen die Übun­gen “Tox­ic Knife”, bei Kül­bel heißen sie “Tox­ic Dag­ger” ( Tox­is­ches Mess­er, Tox­is­ch­er Dolch).

  2. Wenn’s mit dem Gift mal nicht so recht klap­pen will.…..

    https://www.t‑online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_83684090/viele-tote-syrien-bombardiert-palaestinenser.html
    .….…..erk­lärte der Leit­er der Syrischen Beobach­tungsstelle für Men­schen­rechte, Rami Abdel Rah­man.
    Der Mann der in Lon­don immer vor Ort ist und dem nicht’s ent­ge­ht — zumin­destens nicht’s was Assad (ange­blich) ver­bricht.….

    https://plus.google.com/u/0/+AntonVogel50342785/posts/h5AD4p3LNAF

  3. Wir müssen die Zusam­men­hänge begreifen.
    -
    Die USA — GB — FR führen unabläs­sige Kriege in aller Welt, beson­ders dort wo es Öl gibt.…Öl ist die einzige Ret­tung für den Dol­lar, denn das Öl in den USA ist am Ende.
    -
    Die wahren Eigen­tümer des Dol­lars sind Roth­schild, Gold­man Sachs und ihr Helfer Soros, die natür­lich alles tun um den Dol­lar und dami ihren Reich­tum zu ret­ten.
    -
    USA — GB — FR sind die beliebten Aufen­thalt­sorte dieser Herrschaften und deren Poli­tik­er sind ALLE DEREN MARIONETTEN…Natürlich auch alle NATO-Poli­tik­er !!
    -
    Der Nahe Osten und andere Ölre­gio­nen soll von Men­schen befre­it wer­den und diese Ver­triebe­nen wer­den in Europa (beson­ders Deutsch­land) ange­siedelt.
    -
    Damit schlägt man 2 Fliegen mit ein­er Klappe und hat freie Hand in den Ölre­gio­nen um sich dort das Öl anzueignen und man schwächt Europa, das eine viel zu starke Konkur­renz für die indus­triell mar­o­den und eigentlich finanziell am Ende befind­liche USA ist.
    -
    Rus­s­land stört diese Pläne und ist somit der Haupt­feind diese Ver­brecherbande.
    -
    USA ver­bi­eten Deutsch­land und Europa Han­del und Fre­und­schaft mit Rus­s­land zu pflegen…mit übel­sten Mit­teln !!
    -
    Wer mit den USA befre­un­det ist, kann selb­st nur ein Ver­brech­er sein !!
    —————————————————————————————

    WER FÜR KRIEG IST DER IST AUCH FÜR MORD UND FLUCHT UND VERTREIBUNG.
    -
    SIE TREIBEN DIE FLÜCHTLINGE ABSICHTLICH ZU UNS UM DIE LÄNDER FÜR DIE ÜBERNAHME (WEGEN DES ÖLS) DURCH DIE USA VORZUBEREITEN
    -
    ALLE WEST- UND NATO-(ALT) POLITIKER SIND FÜR KRIEG UND VERTREIBUNG UND DAMIT EINDEUTIGE KRIEGSVERBRECHER !!!

  4. Die fin­steren Eliten haben fest­gestellt, daß es wie von Hawk­ing (R.I.P.) voraus­ge­sagt, Mul­ti­versen gibt, die eine in dem wir alle leben und die anderen Par­al­lel­wel­ten. Und diese Par­al­lel­wel­ten wer­den dank der Pros­tu­tu­ierten­schreiber täglich neu geschaf­fen. Da gibt es zum Beispiel den Kampf gegen den IS, also eine kleines Wörtchen macht den den Unter­schied zwis­chen der wirk­lichen und der Par­al­lel­welt aus. In diesem Fall ist das Wort “gegen” das in der Wirk­lichkeit natür­lich “für” heißen muß. Mut­ti weiß das und auch die Bück­linge, selb­stver­ständlich auch die Huren in den Schreib­stuben. Aber auch selb­st wenn der let­zte IS Führer es laut her­auss­chre­it, vom West­en die Befehle und das Geld zu bekom­men, wird sich die Par­al­lel­welt nicht ändern, weil charak­ter­los, bleibt eben charak­ter­los.

  5. „Briten plöt­zlich ver­s­tummt“ — Sacharowa ver­spricht Nachricht­en im Fall Skri­pal
    -
    https://de.sputniknews.com/politik/20180429320521236-fall-skripal-moskau-verspricht-nachrichten/
    -
    Die rus­sis­che Außen­min­is­teri­umssprecherin Maria Sacharowa hat britis­che Medi­en beschuldigt, plöt­zlich jedes Inter­esse an dem Fall Skri­pal ver­loren zu haben, obwohl die rät­sel­hafte Vergif­tung des Ex-Dop­pela­gen­ten und sein­er Tochter in Sal­is­bury immer noch nicht aufgek­lärt wor­den ist. Rus­s­land werde aber nicht schweigen, ver­sicherte Sacharowa.
    -
    „Die britis­chen Jour­nal­is­ten sind – wie auf Befehl – alle gle­ichzeit­ig ver­s­tummt“, sagte Sacharowa am Son­ntag in ein­er poli­tis­chen Talk­show im rus­sis­chen Fernsehen.….ALLES LESEN !!!!!

    Armin kom­men­tiert
    -
    Was sollen die auch sagen zu dieser Schmierenkomödie.
    -
    Gibt es irgen­deinen Beweis, daß dieser Skri­pal auch nur einen Tag im Kranken­haus ver­bracht hat ?
    -
    Das britis­che Estab­lish­ment ist wieder mal weltweit beim Lügen erwis­cht wor­den
    und hat dem Land sehr geschadet.
    -
    Was wollen die zu ihren Lügen also noch sagen auss­er zu schweigen?

    Stimme der Ver­nun­ft kom­men­tiert
    -
    Man muss da jet­zt dran bleiben. Wahrschein­lich merkt die britis­che Regierung, dass deren Beschuldigun­gen nicht ein­mal mehr von der eige­nen Bevölkerung geglaubt wer­den.
    -
    Am besten also schweigen und hof­fen, dass die unap­peti­tliche Sache irgend­wann vergessen wird.
    -
    Aus diesem Schla­mas­sel darf Rus­s­land die Briten nicht entkom­men lassen!

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Lieferte England Vergeltungsgiftgas nach Syrien? | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…
  2. KOMPAKT! Die wichtigsten Infos aus den letzten 2 Wochen – ondoor

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*