Erscheint Trump auch zur Hochzeit in Österreich?

Erscheint Trump auch zur Hochzeit in Österreich? Wiener-Würstchen: Derzeit überschlagen sich die Gazetten, wie schlimm es doch ist, dass der Putin zum Feiern nach Österreich kommt. Sowas kann man diesem Diktator keinesfalls gestatten, obgleich die Hochzeitsfeier der österreichischen Außenministerin Kneissl eine rein private Angelegenheit ist. Der Akt selbst könnte die Sanktionen gegen Putin-Russland völlig unterlaufen. Nach Lesart aller aufrichtigen Hassprediger der EU und der USA dürfte ihm weder Speis‘ noch Trank oder Unterhaltung auf EU-Territorium serviert werden. Das ist derzeit ein absolutes NoGo!

Schließlich leidet unter dieser Hochzeits-Aktion das mühevoll aufgebaute Feindbild. Die Hochzeit verschafft dem Putin entsprechende Sonder-Bonuspunkte im Ansehen der Europäer. Die sind hernach stimmungsmäßig viel weniger geneigt Krieg gegen Russland zu führen. Das sollten sie aber. Schließlich wagten es die Russen, die Krim-Bevölkerung, die zu 90 Prozent aus Russen besteht, zu beschützen und eben nicht den Ukra-Faschisten zum Abschlachten zu überlassen. Zu letzterem wären sie aber völkerrechtlich verpflichtet gewesen, damit die NATO irgendwann einmal die Krim als eigenen Flottenstützpunkt via Ukraine beanspruchen kann. Dieser rare und nicht reproduzierbare Kriegsgrund muss ums Verrecken warmgehalten werden.

Wie schlimm das Erscheinen Putins in Österreich tatsächlich ist, wird hier umfangreich erörtert: Prominenter Gast 🇷🇺 Warum kommt Putin zu einer Hochzeit nach Österreich?[SpeiGel auf Linie]. Auch hier nimmt man, aus Angst vor dem Verlust eines Feindbildes, kein Blatt vor den Mund: „Misstrauen, dass Österreich ein trojanisches Pferd ist“[WELT]. Und wer mag hierzulande schon trojanische Pferde, soweit sie nicht Angela Merkel heißen?

Trump ist die ideale Bereicherung für die Kneissl Hochzeit

Aus völlig unzuverlässigen Quellen wissen wir sehr genau, dass eine gewisse Wahrscheinlichkeit besteht, dass auch Trump mal eben bei der Kneissl-Hochzeit reinschneit. Damit wäre dann der Affront auf die westliche Hemisphäre perfekt. Immerhin wären damit sogleich zwei Hassfiguren der internationalen Presse vor Ort. Der bereits angeschlagene Jammerton dürfte sich so noch einmal dramatisch verstärken. Kneissl-Hochzeit wird Staats-Affäre[OE24]. Gemäß dem zuvor verlinkten Bericht von OE24, besteht offenbar auch in Österreich ein mehrheitliches Presse-Interesse an der Eskalation des Putin-Besuchs.

Erscheint Trump auch zur Hochzeit in Österreich?Sollte also Donald Trump doch noch in den kommenden Stunden in Österreich einschweben, wäre das das eine ideale Gelegenheit für die internationalen Medien, nunmehr mit einer publizistischen Atombombe auf diese Unverschämtheit zu reagieren. Letztlich wissen wir um die grässliche Geheimnistuerei von Trump und Putin. Zuweilen tuscheln die schon mal unbeobachtet in irgendwelchen Ecken. Das erhöht die Gefahr des Ausbruchs des ersten Weltfriedens beträchtlich. Das ist keineswegs im Sinne der „Vierten Gewalt“, der damit ein riesiger Kriegspropagandazweig von ihrem Pressebaum abzufaulen droht.

Da kann die Welt nur noch hoffen, dass der H-Air-Force-One Pilot „Austria“ und „Australia“ verwechselt. Besser der wirft Trump stattdessen bei den Kängurus ab. Vielleicht ist es auch nur die anhaltende Dürre in den Köpfen der Mainstream-Journalisten, die zu solchen Kurz-Schlüssen führt. Wie sonst ist zu erklären, dass der Putin Besuch auf dieser Hochzeit im Vorfeld so eskalieren kann? Mal ehrlich, wen interessiert da noch die Kneissl-Hochzeit? Nur gut, dass es dazu keine Volksabstimmung oder Volksbefragung gibt, sonst wäre womöglich herausgekommen, dass es sich bei diesem Sturm im Wasserglas tatsächlich nur um eine ekelige Leidenschaft der Mainstream-Medien handelt.

Erscheint Trump auch zur Hochzeit in Österreich?
10 Stimmen, 4.70 durchschnittliche Bewertung (94% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2325 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

10 Kommentare

  1. „Wenn wir einmal die Natürliche Wirtschaftsordnung erleben, dann braucht man sie nicht mehr in Büchern zu studieren, dann wird alles so klar, so selbstverständlich. Wie bald wird dann auch die Zeit kommen, wo man den Verfasser bemitleiden wird, nicht aber, wie es heute noch geschieht, weil er solch utopischen Wahngebilden nachstrebt, sondern weil er seine Zeit der Verbreitung einer Lehre widmete, die ja doch nur aus einer Reihe banalster Selbstverständlichkeiten besteht.“

    Silvio Gesell, 1921

    Unter 7,5 Milliarden Menschen, die die „banalsten Selbstverständlichkeiten“ bis heute nicht verstehen, muss es auch solche geben, die sie gar nicht erst verstehen wollen, um sich selbst nicht „überflüssig“ vorzukommen. Dazu gehören insbesondere so genannte „Spitzenpolitiker“, die aus aufgeklärter Sicht als die „Schaumkrone des Schwachsinns“ zu bezeichnen sind:

    http://opium-des-volkes.blogspot.com/2017/04/sind-sie-politisch-oder-denken-sie-schon.html

  2. Hoher Besuch beim Auswärtigen Amt: Heiko Maas empfängt Weißhelme

    https://deutsch.rt.com/inland/74672-hoher-besuch-beim-auswartigen-amt/

    Seit 2016 hat Deutschland die sogenannten Weißhelme mit 17 Millionen Euro unterstützt, denn, so Heiko Maas, diese seien „ein starkes Symbol der Menschlichkeit und Hoffnung“. In Berlin empfing Maas deren Direktor Raed Al Saleh. Dies stieß auf manche Kritik.

    Der deutsche Außenminister, Heiko Maas, ist überzeugt, dass die Weißhelme mehr als 100.000 Menschen in Syrien das Leben gerettet haben. Von Berichten über False-Flag-Aktionen und Falschmeldungen rund um die umstrittene Gruppe ließ er sich nicht beirren. Deutschland, so Maas, werde vielen von ihnen Schutz gewähren. Der in Syrien einkehrende Frieden scheint für die Weißhelme Lebensgefahr nach sich zu ziehen…..ALLES LESEN !!!!

    BLAUER BOTE titelt

    Weißhelme vergasen Kinder für die Tagesschau – Bezahlt vom Westen (auch von Merkel)

    Syrienkrieg: Die Propagandaorganisation White Helmets hat gemeinsam mit ihren Terroristenkollegen der Jaish al-Islam im syrischen Douma (Gebiet Ghouta, bei Damaskus) dutzende Kinder vergast, um mit den entsprechenden Bildern der toten und verletzten Kinder einen syrischen Giftgasangriff mit Chlorgas oder Sarin gegen die „Rebellen“ (Terrorgruppe Jaish al-Islam) vorzutäuschen und westlichen Medien Propagandamaterial gegen Syrien und Russland bereitzustellen.

    Die entsprechenden Bilder der Weißhelme fluten Netzwerke wie Twitter und werden wie üblich in Tagesschau, ZDF-heute, Spiegel, Bild und Co als die Wahrheit präsentiert. Eine willkommen Abwechslung nach dem Skripal-Disaster.

  3. Putin kann unmöglich als Gast empfangen werden. So etwas können nur die Diktatoren der rechtspopulistischen Republik Österreich tun, weil … zur Hochzeit des selbstlaufenden Maasanzuges und seines Kleiderständers mit „Studium generale“ wäre kein Mensch freiwillig gegangen.
    Außerdem sei dem „Machthaber“ doch mal etwas Entspannung gegönnt, bevor er sich mit den Schwachmaten der Deutschen Regierung abgeben muss, die, eingeklemmt zwischen Wirtschaftsinteressen und Ideologie, so verlässlich sind, wie Planer von BER und S21.

  4. Einer geht noch, einer geht noch rein !!!
    Typisch Schachgroß- äääh…Weltmeister Vladimir Vladimirowitsch. Mit seinem Besuch in der Steiermark legt er doch eindeutig offen, wo er denn tatsächlich in die Wahlen „gemeddelt“ hat. Und die Centrale Intelligenz Agentur hat davon nichts mitbekommen. Nieten, nichts als Nieten.
    Ob es jetzt bei den Russen-Subventionen noch einen drauf gibt? Die Machthaberin von Meseberg wird ihm schon an den Ohren ziehen.
    Wieder mal ein Schachzug vom Meister der die ganzen Griffelwixxxer von den Völkerrechtsbewahrungsmedien in tiefste Depressionen stürzt. So langsam wird es Zeit, dass sich da mal aus schierer Verzweiflung ein Paar der maßgeblichen Leistungsträger aus Protest entleiben. Schätze es dürfte entweder in Kiew vonstatten gehen oder irgendwo in den grünen Parteien. Warum? Nur etwas googeln! Und noch eins: Um den Kneissl-Ski-Umsatz müsste es einem Angst und Bange werden. Bei Börse-vor-acht werden wir von den schrecklichen Abstürzen schon erfahren!

  5. Freundschaftliche Besuche sind absolut unerträglich für die Kriegtreiber, die natürlich bereits vor Kriegsbeginn in ihren Wurstblattredaktionen für die Schmiererein bezahlt werden von Wallstreet & Co., die hoffen dass bei ihnen nicht einmal die Scheiben klirren werden, wenn der ersehnte Ernstfall eintritt. Könnte natürlich auch anders kommen. Und Özdemir hat wieder einmal eine Hetzrede abgehalten für seine Dämonenfreunde aber die Grünen haben auch kein Problem die Deutschen, die es eigentlich gar nicht gibt ökologisch zu entsorgen, denn merkel die Atombombe ist keine Gefahr, aber die Atomkraft schon.
    Man hat so dass Gefühl, die Grünen wollen uns vor bösem Strom, Glyphosat, Pestizide, Feinstaub etc. bewahren, um uns am Ende, wie bei Hänsel und Gretel zu verheizen. Man weiß nicht, was in deren Köpfen vor sich geht, vermutlich gar nichts. Denn ein Herr Habeck, der keine Ahnung von dem Begriff Heimat hat, kann man keine Schuld geben. Der kann das einfach nicht wissen. Wer nichts von deutscher Geschichte, Literatur, Philosophie, Kunst weiß, kennt auch den Begriff Heimat nicht.
    Die neu Angekommenen verachten die Deutschen genauso wie die Grünen, allerdings aus anderen Gründen. Die Neubürger halten die hiesigen Gesetze und die Kultur als absolut schwach und lieben eigentlich nur die Zuschüsse, wie die Grünen auch. Jedoch verachten die Grünen die Deutschen deshalb, weil ihnen kein höherer Schulabschluss nachgeworfen wurde, so wie sie den neu Angekommenen den deutschen Paß nachwerfen.

  6. Jeden Tag wird eine neue Sau durch die gekauften internationalen und US Gazetten gegen Trump gehetzt und und die heißt nicht Claudia. Putin ist sowieso dauermode.
    Behauptungen reihen sich an Behauptungen und wieder Behauptungen geschrieben mit dem Geifer der Kriegstreiber, die bei unserer Kanzlerette auch Spuren hinterlassen hat. Man möchte wieder den Präsidenten, der auf Verdächtige mit Drohnen schießt und/oder den nächsten Krieg anzettelt für den richtigen Schotter.

1 Trackback / Pingback

  1. KOMPAKT! Die wichtigsten Infos aus den letzten 2 Wochen – ondoor

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*