Pharma-Panik: COVID-Impfung kann vererbt werden

Pharma-Panik: COVID-Impfung kann vererbt werdenSchöne neue Welt: Zugegeben, es ist ein hochkomplexes Thema. Auf der anderen Seite wissen wir, dass mit den mRNA Impfstoffen zur Zeit experimentiert wird. Erst ab 2023 rechnet man offiziell mit Ergebnissen zu den laufenden Studien. Das erklärt womöglich den enormen Druck der Politik (in Verbindung mit der Pharmaindustrie). Offensichtlich ist, dass man die gesamte Population durchspritzen will. Vielleicht um das natürliche Entstehen einer Kontrollgruppe auszuschließen? Ohne entsprechende Kontrollgruppen kann man den Menschen jederzeit ein „X“ für ein „U“ verkaufen. Oder besser noch, sich damit herausreden, dass die Kontrollgruppe für repräsentative Aussagen einfach zu klein ist.

a953efa98ad442ebbc55ef8f3eedfb3a

Jetzt gibt es eine schwedische Studie (Anfang 2022) die davon ausgeht, dass durch die mRNA-Impfung die menschliche DNA umgeschrieben werden kann. Hier wird darüber berichtet: BOMBSHELL • Biological Study PROVES Pfizer mRNA Vaccine Permanently Alters Human DNA … [en-volve]. Exakt dies wurde bislang von der Pharmaindustrie energisch verneint. Sie schloß eine Modifikation der menschlichen DNA durch diese Gentherapie kategorisch aus.

Ein in den USA geführter Rechtsstreit, um die Offenlegung der Zulassungsunterlagen, hat Pfizer inzwischen in arge Bedrängnis gebracht. Erhebliche Gefährdungen menschlichen Lebens wurden dort mit Billigung der Zulassungsbehörden einfach unter den Tisch gekehrt, um die laufenden „Menschenexperimente“ nicht zu gefährden. Und wie es scheint, ist man in der Branche insgesamt mit dem Verschleiern negativer Ereignisse rund um diese „Suppen“ noch nicht am Ende. Es steht sehr viel Geld auf dem Spiel. Menschenleben sind hierbei eher nebensächlich.

Die Erblichkeit einer Genmanipulation

Dummerweise versteht die Menschheit viel zu wenig von der Funktionsweise der DNA. Das hindert uns selbstverständlich nicht daran mit selbiger milliardenfach herumzuspielen. In der bezogenen Studie geht es tatsächlich nur um menschliche Leberzellen in der Petrischale. Da hat es mit der DNA-Modifikation wunderbar funktioniert. Nichts anders besagt die angeführte Studie. Laienhaft zu Ende gedacht, bedeutet dies womöglich die „Vererbbarkeit“ des sogenannten „Impfschutzes“ gegen COVID-19. Wäre dann der frisch gezeugte Nachwuchs gleich gegen diese Krankheit immun? Das wäre natürlich eine Katastrophe für die Spritz-Industrie.

Wenn man weiß, und das ist heute nichts Neues, dass die Suppe nicht wirklich hilft, ist das mit der Erblichkeit des „Impfschutzes“ eher unwahrscheinlich. Und da die Spritze offensichtlich keinen nennenswerten Nutzen hat, kann man dauerhaft weiterspritzen. So sind a) die Profite gesichert und b) bahnbrechende Erkenntnisse zu generieren, die unter dem Blickwinkel verbotener „Menschenversuche“ nur in totalitären Regimen zu generieren sind.

Die nächste Chance für die Pharma liegt auf der Hand. Bislang unbekannte Gendefekte oder -schäden können im Rahmen dieses „Mega-Experiments“ Hochkonjunktur bekommen. Das stellte eine solide Basis für weitere, superteure Medikamente und Therapieformen dar, die zumindest das Überleben der Pharmaindustrie sichern. Es ist nicht das erste Mal, dass Krankheiten erfunden werden, um bestimmte Produkte in den Markt zu drücken.

Wir haben es bei diesem Vorgang mit einer verlogenen „Prinzip-Umkehr“ zu tun. Vor Jahren noch galt der Grundsatz, dass Medikamente und Therapien nicht angewendet werden dürfen, wenn ihre Schadlosigkeit (ihr Nutzen) nicht erwiesen ist. Heute ist das beträchtlich anders. Es darf so lange experimentiert werden, bis so viele Opfer zu beklagen sind, dass ein Schaden unbestreitbar ist. Wenn man es dank exzessiver „Spritzungen“ noch schafft, eine mögliche Kontrollgruppe soweit zu dezimieren, dass sie nicht mehr repräsentativ ist, lassen sich alle möglichen Schäden bestens bestreiten. Ganz so, als seien diese dann natürlichen Ursprungs.

Das Unglück kommt nur in der Petrischale vor …

Wie immer bei so brisanten Inhalten schlägt wieder einmal die Stunde der „Faktenchecker“. Vielleicht ist es eine gute Idee sich beizeiten an die Begriffe „Faktenverdreher“ oder „Faktenentkräfter“ zu gewöhnen. Um kurz und bündig zu demonstrieren wir harmlos die gesamte Gentherapie ist, präsentieren wir an dieser Stelle das Fazit der Reuters Faktenchecker, welches man in Gänze an dieser Stelle nachlesen kann: Fact Check-Swedish study did not find that Pfizer COVID-19 vaccine permanently alters human DNA … [Reuters].

Fehlender Kontext. Die Autoren einer schwedischen Studie erklärten, dass ihre Studie keine Rückschlüsse auf die menschliche DNA zulässt, da sie für ihre Arbeit Zelllinien in einer Labor-Petrischale verwendeten. Dieser Artikel wurde vom Reuters Fact-Check-Team erstellt. Lesen Sie mehr über unsere Arbeit zur Faktenüberprüfung.

Übersetzt heißt das: „Wir wissen gar nichts und ignorieren alle Warnsignale, um das Experiment nicht zu gefährden! Wie bei nachlässigen Menschen üblich, kommt man meist schon mit der Überschrift aus, um korrekt und vollständig informiert zu sein. Nichts anderes macht Reuters mit seiner Überschrift. Wer bis zu Ende liest und selbst denkt, stellt fest, dass dort rein gar nichts ausgeschlossen wird. Es wird lediglich festgehalten, dass es sich um den Versuch mit menschlichen Leberzellen in einer Petrischale handelt. Der soll mit dem „realen Leben“ aber nichts zu tun haben.

Oder anders gesagt, wenn man so etwas am und im lebenden Organismus nicht untersucht, greift wieder das oben erwähnte Umkehr-Prinzip, dann ist es solange harmlos, bis es eines Tages nicht mehr zu leugnen ist. Da bleibt eine Frage zur Studie im Raume stehen. Warum macht man solche Studien überhaupt, wenn daraus keine Rückschlüsse auf das reale Leben zu gewinnen sind? Diese Form der Geldverschwendung müssten allerdings die schwedischen Autoren besagter Studie begründen.

Pharma-Panik: COVID-Impfung kann vererbt werden
10 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Avatar für WiKa
Über WiKa 3191 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

15 Kommentare

  1. Die Vererbung hält sich in Grenzen, weil es zu viel mehr Tot und Fehlgeburten kommt.
    Der Arzt dem das auffiel, ist schon entlassen.
    Alles wird gut ( … für die Pharmaindustrie.)

    https://uncutnews.ch/gynaekologe-stellt-fest-dass-74-der-geimpften-frauen-eine-fehlgeburt-haben-und-wird-entlassen/

    dazu sollte man wissen: 90 % der Finanzierung der australischen Medizin-Zulassungsbehörde stammt von der Pharmaindustrie. Bei uns 15% weniger. Der Anteil der Fremdfinanzierung wurde in den „vor-covid-Jahren“ massiv aufgebaut.

    Naomi Wolf leitet/koordiniert die Auswertung der bisher zurückgehaltenen Pfizer_Papiere und spricht Klartext: Völkermord.

    Auf Darwin ist weiter Verlass!

  2. Ein Experiment ist, wenn der Ausgang unbekannt ist, davon abgesehen sind Menschenexperimente auch strafbar. Die Tiere sind im Übrigen alle verstorben, die einen mRNA Piks erhalten hatten.
    Es darf bezweifelt werden, daß die mRNA Spritzen ein Experiment sind, das wäre viel zu harmlos angesichts der Niedertracht der Protagonisten mit ihrem Drecksgeld. Es ist vorsätzlicher Mord und die Initiatoren wissen das genau und alle Propagandisten sind daran ebenso schuldig und streng zu verurteilen. Es kann im Zeitalter des Internets nicht mehr gelten, nichts gewusst zu haben.
    https://uncutnews.ch/zeugenaussagen-von-covid-impf-opfern-und-medizinischem-personal/
    Noch können die massenhaften Nebenwirkungen halbwegs medial unterdrückt werden, wie die Bauernproteste in den Niederlanden, aber eben nicht mehr lange und dann ist der Strom weg nebst der Gesundheitsfürsorge.
    Eine sichere Kontrollgrupe gibt es bereits, die Ungespritzten, die tapferen 20 Prozent, die eben keine Longcovid, Affenpocken oder sonstige Pseudokrankheiten bekommen.
    https://www.anonymousnews.org/gesundheit/corona-todesfaelle-bei-kindern-seit-impfbeginn-vervierfacht/
    Aspirin kann helfen die Thrombosen und Entzündungen im Körper aufzuhalten, allerdings muss es sieben Jahre eingenommen werden, bis sich die betroffenen Zellen erneuert haben.
    Wer immer noch glaubt, eine Spritze gegen eine Pandemie zu bekommen, glaubt auch das Licht ist nachts im Kühlschrank und sollte sich flugs wieder hinlegen.

    • Interessanterweise sagt Stefan Lanka (sinngemäß), dass lange bekannt ist, dass mRNA-Impfungen nichts bewirken, da die Genetik schon lange tot sei. Wenn ich das Video finde, reiche ich es nach. Ich bin gerade in Eile, damit ich die nächste Injektion noch bekomme…

      • ‚Jeder Arzt, wenn er seine Approbation in den Händen hält, weiß genau, dass
        er einer kriminellen Vereinigung beigetreten ist‘.
        Das kann man nicht ändern, man kann sich aber von den Kollegen abgrenzen,
        die im Mainstream schwimmen.
        Und die Beweise, dass die „Medizin“ nur nahezu 100%ige Scharlatanerie ist,
        sind absolut erdrückend.
        „Das Ziel muss die Umwandlung aller Gesunden in Kranke sein“

        • https://www.aerzteblatt.de/archiv/32976/Gesundheitssystem-In-der-Fortschrittsfalle
          11. Der Wettbewerb zwingt zur Erschließung neuer Märkte. Das Ziel muss die Umwandlung aller Gesunden in Kranke sein, also in Menschen, die sich möglichst lebenslang sowohl chemisch-physikalisch als auch psychisch für von Experten therapeutisch, rehabilitativ und präventiv manipulierungsbedürftig halten, um „gesund leben“ zu können. Das gelingt im Bereich der körperlichen Erkrankungen schon recht gut, im Bereich der psychischen Störungen aber noch besser, zumal es keinen Mangel an Theorien gibt, nach denen fast alle Menschen nicht gesund sind.

    • @einmal Vieh immer Vieh
      der ist gut – das erinnert mich wieder an dieses Urteil des Obersten amerikanischen Gerichtshofs:
      https://www.supremecourt.gov/opinions/12pdf/12-398_1b7d.pdf
      Geimpfte sind infolge der DNA- oder RNA- genmodifizierten Impfung, auf die die Impfstoff-Hersteller die Patente besitzen, bereits unmittelbar nach ihrer ersten Impfung in den Besitz des Patentes-Inhabers übergegangen. So lautet das Urteil des Obersten amerikanischen Gerichtshofs.

      In der neuen Weltordnung in ein paar Jahren sind die Gespritzten dann Dinge, die man sich als natürlicher Mensch nach belieben kaufen und verwerten kann.
      Ob man sich dann anstellen muß, wenn man sich Lauterbach oder Buschmann kaufen will, um ihm final die Meinung zu geigen ?
      Oder werden die sich dann ans Ungeimpft darstellen ?

  3. Zu (oben) „das ist heute nichts Neues, dass die Suppe nicht wirklich hilft“ jetzt eine italienische Gerichtsentscheidung:
    https://www.epochtimes.de/politik/ausland/italien-ungeimpfte-psychologin-gewinnt-streit-um-impfpflicht-a3909634.html
    zitat aus dem Urteil:
    „Das italienische Berufungsgericht Florenz hat am 6. Juli die bestehende Impfpflicht für eine Psychologin aus der Toskana gekippt. Aus epidemiologischer Sicht sei der Zustand von geimpften und ungeimpften Personen ähnlich, so die Richterin. Beide könnten sich infizieren, erkranken und die Ansteckung weitergeben, hieß es zur Begründung. Das Ziel der Impfpflicht – die Krankheit zu verhindern – vermochte das Gericht nicht zu erkennen.“

  4. @kann vererbt werden
    na klar – das ist eine Veränderung in den Genen um Umfeld des Immunsystems. Da wird auch die Anpassung an einen längst überholten Virus weitervererbt und das Immunsystem geschwächt.
    Demzufolge sind die Nachkommen der Gespritzten kränker und werden früher sterben!
    Evolutionär werden die genetischen Linien der Gespritzten aussterben gegenüber denen, deren Gene nicht modifiziert wurden.
    Insofern wirkt Corona als Test auf die Überlebensfähigkeit durch Intelligenz – nämlich klug genug zu sein, sich der Spritze zu verweigern.
    Das wird teilweise aufgehoben dadurch, daß die Spritzwirkung bei nahen Kontakten auch so weitergegeben wird – man kann sich also an einem Gespritzten infizieren und durch das bemühen, die genetische Modifikation als infizierende Krankheit aufzubauen – also als biologische Waffe !
    Ich frage mich, ob der Untergang der Menschheit durch diese Genmodifikationen überhaupt noch verhinderbar ist ! Man könnte höchstens die Gesunden von den Transhumanen isolieren !
    Hmmmm – auch hier sind wieder diese Gedanken zu prüfen:
    https://rtde.website/meinung/144961-dummheit-oder-plan-ganz-gewohnliche/
    Fest steht jedenfalls die schon religiöse Inbrunst, mit der Corona oder auch der Angriff auf Russland inszeniert werden!

  5. @Warum macht man solche Studien überhaupt,
    die unbeantwortete Frage – es gibt da sicherlich auf den verschiedenen Ebenen unterschiedliche Antworten -für die oberste Ebene – die Klasse „Reich, Mächtig und ALt“ sind mir 2 Verwendungen für die mRNA-Technik bekannt geworden :
    1. der gen-Drive – die Steuerung der Vererbung, Möglicherweise bis hin zur Duplizierung oder der Schaffung von minderintelligenten Supersoldaten nach dem Vorbild von „Universal Soldier“ oder den „Stormtroopers“ aus Star Wars !
    2. die Zellverjüngung – der potentielle Jungbrunnen für Menschen bis hin zur Unsterblichkeit

    Meiner Meinung lassen diese beiden Optionen die Klasse „Reich+Mächtig+Alt“ abgehen wie Katzenminze, um die Technik bis zur sicheren Anwendung auszuforschen – und genau das passiert unter der Corona-Pandemie-Prämisse !

    • @zdago, da werden noch ganz andere Studien und Seminare gemacht, wie im ersten Absatz beschrieben https://journalistenwatch.com/2022/08/04/erdingers-absacker-die-29/ Außerdem hat Scholz die Turbine besucht, dass will schon etwas heißen. Ich hoffe doch sehr, dass ihr der Besuch geholfen hat und es ihr besser geht. Ich fass es nicht, was in diesem Land abgeht, aber es liegt bestimmt an der Impfbrühe und Blödheit war schon immer erblich. Jetzt wahrscheinlich verstärkt durch mRNA.

  6. Nicht nur Lauterbach mit seinem Wahnsinn zerstört Deutschland. Die Ampel Koalitionäre überbieten sich selbst in ihrer Zerstörungswut. Spätestens dann wäre es höchste Zeit, dass die FDP und Lindner die Ampel verlassen, wenn die Grünen einen Weiterbetrieb der AKWs ablehnen. Die Energie-Katastrophe steht so deutlich vor unseren Augen, dass jeder, der sich hier aus ideologischen Gründen einer Lösung versagt, ein potentieller Mörder sein kann. Denn die Kälte-Toten und Selbstmorde müssen sie sich anrechnen lassen. Was treibt Politiker, die einen Eid auf die Verfassung und auf das Wohl ihrer Bürger geschworen haben dazu, genau das Gegenteil zu tun? Wo bleibt außer der AfD eine Opposition, die diesem Wahnsinn Einhalt gebieten könnte? Lindner wird natürlich weiter auf den Knien hinter den Grünen her rutschen, er könnte ja seinen Job verlieren.

    Und die SPD, die mit ihren Trostpflästerchen, die nur einen Bruchteil der gestiegenen Energiekosten abdecken, den „kleinen Mann“ besänftigen will, ist der grünen Willkür genau so erlegen, wie die FDP. Was ist aus dieser Partei der Arbeitnehmer und Rentner nur geworden? Wer ist eigentlich Kanzler in dieser Ampel-Koalition? Ein Grüner? Nein, Es ist der SPD-Mann Scholz, der die wahnsinnige Energie-Politik der Grünen mitmacht, die hauptsächlich die Schwachen treffen wird. Die Richtlinien-Kompetenz scheinen Habeck und Baerbock in dieser Regierung zu haben. Ist der viele Dreck, den Scholz am Stecken hat, ein Erpressungspotenzial?

    Wenn Politiker das Wohl ihrer Bürger derart mit Füßen treten muss das einen bestimmten Grund haben. Sie hängen an den Fäden irgend welcher Strippenzieher, die Deutschland vernichten wollen. Sie erfüllen einen Auftrag ohne Rücksicht auf das eigene Volk. Corona-„Pandemie“, Klima-Krise und Ukraine-Krieg sind die Vehikel, mit denen man den Wahnsinn ins Rollen bringt. Haben unsere Politiker kein Gewissen? Können sie morgens noch in den Spiegel scheuen, ohne sich selbst ankotzen zu müssen? Scheinbar sind sie so abgestumpft und merken nicht, dass sie am Ende selbst mit untergehen.

    • Es sind ja nicht nur die Politiker die diesen Wahnsinn beschleunigen,
      sondern die Hunderdtausende von Nutzniesern, Provitören und Mitläufern
      dieses Abartigen Systems! Sie können nicht zurück rudern, schon alleine
      aus Angst Ihre Zukunft, Ihre Profite und möglicherweise Ihren Kopf zu
      verlieren!

Kommentare sind deaktiviert.