CSU will offenen Grenzen zustimmen, wenn Bayerns SPD-Wähler CSU wählen

CSU will offenen Grenzen zustimmen, wenn Bayerns SPD-Wähler CSU wählen. Muc Muc: Man muss ein­fach nur mal die Fak­ten auf den Tisch knallen, dann kann man sich fix wieder einig wer­den. Derzeit schla­gen die Wogen in Sachen “Jahr der offe­nen Tür” oder auch “gren­zen­lose Dummheit für alle” völ­lig unnötig über die Ufer. Die Partei-Basis-Mode ist doch über­all dieselbe. Wenn wir eines gel­ernt haben, dann, dass es in der Poli­tik nicht um die Men­schen geht. Da kann es sich nur um Inter­essen han­deln. Eine Behin­derung der Flüchtlingsin­dus­trie kommt demzu­folge auf EU-Ebene keines­falls infrage. Das wis­sen auch die Pro­tag­o­nis­ten der CSU.

CSU will offenen Grenzen zustimmen, wenn Bayerns SPD-Wähler CSU wählen.Kom­men wir auf den Punkt. Das sind nicht die fast 70 Mio. Biodeutschen, die ster­ben ja sowieso aus. Merkel hat auf EU-Ebene einen pro­fun­den Rechts­bruch durchge­zo­gen und der muss jet­zt um jeden Preis gehal­ten wer­den, damit der ein legaleres Antlitz bekommt. Dieser kleine miese Umstand kol­li­diert aus­nahm­sweise mit den anste­hen­den Land­tagswahlen in Bay­ern. Da geht es qua­si um die mögliche Ent­thro­nung des neusten Bay­ern-Königs, den Söder Markus, neb­st dem poten­ziellen Machtver­fall sein­er CSU Fam­i­lie. Exakt das gilt es mit allen Mit­teln zu ver­hin­dern und wenn man dafür eben die Gren­zen zumachen muss, um zu sig­nal­isieren, wir saufen uns auch so durch den Ramadan und min­destens bis an die Adria. Braue da wer was er wolle.

CSU will offenen Grenzen zustimmen, wenn Bayerns SPD-Wähler CSU wählen.Und das muss endlich auch mal die Bun­des-Schranze Merkel in der Waschmas­chine zu Berlin kapieren, das jet­zt “Bay­ern first” auf der Agen­da ste­ht. Nach der Land­tagswahl ist sowieso alles sch…egal. Mit etwas Glück sollte Käpt’n Murk­sel in ihren verbleiben­den drei Jahren den Bun­des­dampfer den­noch auf den Eis­berg brin­gen.

Da ist ein weit­er­er Druck­fak­tor, den die Murk­sel zu Berlin den Bay­ern zwin­gend anrech­nen muss. Wenn die CSU die Gren­zen nicht dicht­macht, dann wird das nach der miss­glück­ten Bay­ern-Wahl die AfD besor­gen. Die haben keine Hem­mungen aus dem Muster-Län­dle fix ein flock­iges Super-Gauland zu machen. Auf­grund der bish­eri­gen Flüchtlingskrise fehlen der Lan­desregierung allerd­ings die Finanzmit­tel, um die Bay­ern zwangsweise und andauernd bis zum 14. Okto­ber unter Frei­bier zu hal­ten. Das würde eben­so die Wieder­wahl der CSU garantieren. Und wenn es nicht an den Finanzen scheit­erte, spätestens bei den europäis­chen Brau-Kapaz­itäten wäre Schluss. Die fürs Delir­i­um eines Bay­ern erforder­liche Menge Bier (Brotzeit­er­satz) ist unbeschreib­lich bis mörderisch.

Ergo muss zur Sich­er­stel­lung der Wieder­wahl der CSU, nun­mehr die SPD eine Verpflich­tungserk­lärung in Bay­ern abgeben, wonach zur Ver­hin­derung eines Super-Gaulands, alle SPD Wäh­ler zumin­d­est bei der Land­tagswahl 2018 die CSU wählen wer­den … verbindlich! Soweit das sichergestellt ist, kann der CSU auch auf Bun­de­sebe­nen alles weit­ere egal sein. Ähn­lich wie der Merkel geht es in Bay­ern auch ger­ade mal auss­chließlich um den Machter­halt. See­hofer hat doch schon mehrfach bewiesen, dass er bere­it ist für nahezu jeden Mist der Mut­ti wider vor die Füße zu fall­en, solange die Kon­di­tio­nen nur ansatzweise passen.

Die SPD muss sich endlich entscheiden, was ihr wichtiger ist.

CSU will offenen Grenzen zustimmen, wenn Bayerns SPD-Wähler CSU wählen.Damit ist alles son­nen­klar und der schwarze Peter zu den dauer­haft offe­nen Gren­zen liegt somit endgültig und alleinig bei der SPD. Dass die auch weit­er­hin tatkräftige Unter­stützung aus aller Welt für den Wet­tbe­werb um die Bil­ligst-Jobs wollen, ist ihrer Arbeit­er­ver­bun­den­heit geschuldet. Soweit man noch Leute hat, die weit unter Min­dest­lohn arbeit­en, kön­nen sich auch die geset­zlichen Min­destlöh­n­er richtig gut fühlen. Man muss auch beim Arbeit­er­ver­rat stets richtige Per­spek­tiv­en bauen. Und dabei immer fein die mark­tkon­forme Demokratie gemäß Merkel-Def­i­n­i­tion im Hin­terkopf hal­ten.

Insoweit darf es der Lan­des-SPD in Bay­ern nicht son­der­lich schw­er­fall­en, sämtliche Mit­glieder “aus nationalem Inter­esse” her­aus anzuweisen, ein­ma­lig die CSU zu wählen. In diese Verpflich­tung, kön­nte man, wegen der enor­men Trag­weite sich­er noch die Grü­nen und die Linken ein­beziehen. Schließlich haben sie sich bere­its mehrfach als Mut­ti-Ret­ter behauptet. Da es in Bay­ern neben der AfD eben nur die CSU geben kann, sind die nun zu verteilen­den Kröten par­itätisch und kon­sor­tial zu schluck­en, damit der Fachar­beit­er­nach­schub sich nicht aus­gerech­net an der deutschen Gren­ze staut. Aus­nahme­si­t­u­a­tio­nen ver­lan­gen nach Aus­nah­melö­sun­gen … mit Aus­nahme der Aus­nah­mekan­z­lerin, da braucht es noch bedeu­tend mehr.

CSU will offe­nen Gren­zen zus­tim­men, wenn Bay­erns SPD-Wäh­ler CSU wählen
7 Stim­men, 5.00 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (99% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2276 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

9 Kommentare

  1. Was wir noch an Optio­nen haben erin­nert klar an die Num­mer: “Regen oder Traufe”.
    Die CSU dro­ht der CDU mit der Aufkündi­gung des Frak­tions­deals — hu hu, wenn das mal ernst gemeint wäre.
    Die Unions-Bay­ern schlot­tern nur vor der Land­tagswahl, dass ist ger­ade deren Haup­tau­gen­merk.
    Und der­weil macht “Mud­di unser” einen auf Bittstel­lerin:
    „Bitte geben Sie mir noch zwei Wochen“: https://www.welt.de/politik/deutschland/article177549224/Merkel-wirbt-um-CDU-Abgeordnete-Bitte-geben-Sie-mir-noch-zwei-Wochen.html

    Offen­bar hat sie vor, uns alle ein weit­eres (let­ztes) Mal richtig eine vor den Kopf zu geben. Jet­zt kommt sie ganz fre­undlich und wie ich finde hin­ter­hältig wie nie zuvor.
    Dann drückt sie in Brüs­sel ihren eige­nen Plan durch, und Innen­hotte schaut dumm aus der Wäsche.

    Faz­it: Merkel will in zwei Wochen beim EU-Gipfel IHRE Grund­la­gen zur Asyl­regelung / Flüchtlingspoli­tik schaf­fen, um damit nationales Recht auszuhe­beln. Danach wird es egal sein, mit wie vie­len Mas­ter­plä­nen Herr See­hofer winkt.
    EU-Recht wird über nationalem Recht und nationalen Inter­essen ste­hen. Danach kann sie sog­ar abtreten, Mis­sion erfüllt.

    WENN wir das zulassen, dann war es das! Denn wenn Merkel es schafft die Sache noch zwei weit­ere Wochen auszusitzen, dann ist es keine deutsche Entschei­dung mehr.
    Dann wird auch über unser Asyl- bzw. Ein­wan­derungsrecht in Brüs­sel entsch­ieden und wir müssen alles hin­nehmen wie es kommt. Egal wer Bun­deskan­zler­mar­i­onette ist oder wird!

    Doch es wird noch schlim­mer. Es wird vor nichts mehr Halt gemacht, um das Regime Merkel zu ret­ten. Jed­er Demokratis­che Grund­satz ist wert­los, Mehrheit­en haben nichts zu sagen, wenn deren Mei­n­ung nicht kom­pat­i­bel mit den Zie­len der Elite sind:
    SKANDAL!: Bun­destagsvizepräsi­dent Opper­mann (SPD) lehnt Oppo­si­tion­santrag trotz Mehrheit ab + VIDEO
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/skandal-bundestagsvizepraesident-oppermann-spd-lehnt-oppositionsantrag-trotz-mehrheit-ab-video-a2466066.html
    Wer hier noch von Demokratie oder dem Willen des Volkes spricht, der lügt eine ganze Nation wider besseres Wis­sen ohne jegliche Skru­pel an.

    SPD bestärkt Merkel in europäis­ch­er Migra­tions-Lösung und will eigenes Konzept vor­legen:
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/spd-bestaerkt-merkel-in-europaeischer-migrations-loesung-und-will-eigenes-konzept-vorlegen-a2465911.html
    Mit aller Macht ist die SPD dabei, dem Bestreben der Kan­z­lerin unser Land kom­plett gegen die Wand zu fahren, auf schnell­stem Wege zu helfen.

    Dann kann Deutsch­land in jed­er Hin­sicht Insol­venz anmelden.

    Amen

  2. Wenn die CSU ernst macht, gibt es Neuwahlen. Dann dro­ht uns Kenia (schwarz, rot, grün) oder “Deutsch­land” (schwarz, rot, gelb). Jamaika(schwarz, grün, gelb) geht zurzeit ohne CSU nicht. Da aber große Teile der CDU im Herzen hin­ter der CSU ste­hen, wird man sich in diesen “Farb­spie­len” kaum zusam­men­find­en. Das weiß die CDU und wird die bedeu­tungslose SPD an die Wand drän­gen und ExKönig See­hofer ent­ge­gen kom­men.

  3. ist doch nur the­ater. wenn ein­er von den beteiligten aus CSU und CDU karak­ter, stolz oder Patri­o­tismus haben würde, wäre der ganze spuk schon vor zwei jahren vor­bei. aber alle wollen nur an den Fut­tertrö­gen bleiben und nir­gend­wo aneck­en.
    das alles ist nur für die bay­ern­wahl gedacht und die dum­men wer­den garantiert darauf wieder here­in­fall­en! das ist 100% sich­er.

  4. Eine EU-Lösung, an der in 14 Tagen vielle­icht begonnen wird (in EU-Tem­po) zu arbeit­en wird sich­er so gut wie die EU-Verord­nung über Karamell­bon­bons, den Krüm­mungsra­dius von Gurken oder eine Glüh­bir­nen­verord­nung weil es ja nun LED-Leucht­en gibt.

    Bis dahin kön­nte ja not­falls das derzeit gel­tende EU-Recht (Dublin) angewen­det wer­den, auch wenn es Merkel nicht gefällt. Wieso will diese Dame über­haupt eine für Deutsch­land (schein­bar? mehr oder weniger?) gün­stige Regelung beseit­i­gen? Ja, Deutsch­land ist ein Rechtsstaat, — es gilt, was Merkel möchte. Ver­fas­sung? — totschweigen, Amt­seid? — nur zur Feier­lichkeit, anson­sten Vapor­ware.

    Meine Hoff­nung (mit Kon­fuzios): der Men­sch stolpert nicht über Fels­brock­en, son­dern über Maulwurf­shügel.

    Wobei es mir wurscht ist, warum sie hof­fentlich bald hin­fällt, Haupt­sache sie fällt.
    Anze­ichen für einen poli­tis­chen Abstieg mehren sich.

    - Die Main­stream-Print-Medi­en ste­hen nicht mehr geschlossen hin­ter ihr (z. B die WELT mit der exFDP-Braut als Chefredak­teurin),

    - Trump servierte sie fast ab (siehe http://polpro.de/mm18.php#bkm )

    - Nun geiert der von ihr berufene Imtim­feind See­hofer nach Machter­halt. Offen­sichtlich unbe­que­mer als ihr ehe­ma­liger Poli­tik­fre­und Stoiber, den sie ja noch ver­früh­stück­te 🙂

  5. Das Imperi­um mit sein­er deutschen Mut­tivertre­tung spielt ger­ade Müh­le mit der CSU. Schla­gen die sich auf die CDU Seite der Islamisierung Deutsch­lands, ver­lieren sie die Wahlen, spie­len sie ern­sthaft Oppo­si­tion, wer­den wird die CSU durch die Grü­nen erset­zt. Dann bilden die Asy­lantenein­samm­ler und — ver­schif­fer gle­ichzeit­ig das Emp­fangskom­mi­tee vor Ort.
    Und die Has­s­er des deutschen Volkes, das es laut Habeck bere­its jet­zt schon nicht mehr gibt, wird die Sense direkt in die Hand gegeben. Als Merkel auf das deutsche Volk geschworen hat­te, was für sie ein ein­studiert­er Witz war, war der Chef­päderast wahrschein­lich wieder unter Dro­gen. Und das haben die Moslems mit dem grü­nen Gesin­del gemein­sam, das Kif­f­en. Anson­sten ste­hen sich Islamis­mus und Fem­i­nis­mus inkom­pat­i­bel gegenüber. Aber die Exper­tIn­nen der Grün­nIn­nen (Erper­tin­nen sind diejenige, die jemand ken­nen, der Abitur oder sog­ar studiert hat) haben sich damit wohl noch nicht befasst, die müssen ger­ade die rus­sis­chen Unter­men­schen bekämpfen.

    • Merkel kann Macht.
      Bess­er wie jed­er andere.
      Sie scheint scheint dazu beson­dere Gene zu haben.
      Als Folge: Wer mit ihr pak­tiert, ver­liert.
      Sicht­bar an der SPD, die das (wie Vieles) aber noch nicht begrif­f­en hat und weit­er­ma­cht.
      Wenn nun die CSU durch Grüne Idioten erset­zt wird:
      Bitte, es wird viel Spaß geben.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*