eu ru europa russland flagge fahne gemeinsamkeiten zusammenwachsen zwei 02
Fäuleton

Kann Russland Anti-Terror-Stützpunkte in der EU betreiben?

Es ist nicht gänzlich abwegig, dass Russland Anti-Terror-Stützpunkte in der EU betreibt. Rechtlich gibt es da sicherlich kaum Hürden. Das mag im ersten Moment etwas befremdlich klingen, ist jedoch beim zweiten Blick eine echte Option für Russland. Dabei kommt es lediglich darauf an, ob Russland sich dies zutraut. Letztlich ist es eine Definitionssache, ob Russland im Rahmen seiner „nationalen Sicherheit“ schlussfolgert, dass die Kriegsbeteiligung der EU als Terror zu werten ist. ❖ weiter ►

josep borrell in oel
Hintergrund

Garten Eden Europa, die Phantastereien des Borell

Josep Borell ist im Normalfall eine wenig bekannte Größe. Das kann daran liegen, dass er neben der unscheinbaren von der Leyen verblasst. Dennoch, er ist Mitglied der EU-Kommission und somit ein weiterer Lautsprecher dieser unseligen NGO. In dieser politischen Region gilt es vornehmlich mit mehr Schein als Sein zu glänzen. Zumindest diesem Anspruch wird Josep Borrell vollends gerecht. Nur leider sind seine Aussagen bezüglich ihrer Außenwirkung hart an der Realität vorbei. ❖ weiter ►

keine laien bei der eu e1636550740403 245x245 1
Fäuleton

US-Vermögen innerhalb der EU für allfälligen Wiederaufbau beschlagnahmen

Warum nicht US-Vermögen innerhalb der EU beschlagnahmen? Die EU entwirft gerade einen rechtlichen Rahmen zur Enteignung von Schurkenstaaten. Da solche rechtlichen Instrumente einen gewissen Universalcharakter haben müssen, könnten auch die USA letztlich davon betroffen sein. Offenbar ein Ding, welches in der EU noch nicht bis zu Ende gedacht wurde. Wir helfen an dieser Stelle etwas nach, sodass die Ursula von den Laien die Geschichte bis zum Ende der Fahnenstange erfassen kann. ❖ weiter ►

der braune viktor orban eu migrantenschreck
Europa

EU entsetzt über Demokratie-Phantasien in Ungarn

Viktor Orbáns Demokratie-Phantasien erschüttern Brüssel. Die EU sieht den ungarischen Weg als direkte Bedrohung und vermutet Erpressung. Es ist selbstverständlich eine Unverschämtheit sonders gleichen, dass Viktor Orbán meint er müsse seine Bevölkerung in irgendeiner Weise beteiligen oder befragen. Sowas ist in der EU generell verpönt, da es nicht den Idealen der EU entspricht. Wenn schon Wahlen dann bitte nur solide Scheinwahlen oder Wahlen die die EU nicht gefährden. ❖ weiter ►

das ergebnis putin greift an springer stiefl presse
Krieg

NATO bescheinigt sich selbst absolute Unfähigkeit

Die Sprengung der Nord Stream Röhren wirft mehr Fragen auf als sie beantwortet. Die NATO stellt dabei ihre totale Unfähigkeit zu Schau. Einerseits ist die Aktion nur zu 3/4 gelungen und dazu soll sie von Russland unter den Augen einer wehrfähigen NATO-Flotte in der Ostsee vonstatten gegangen sein. Eine realistische Bewertung des Vorgangs soll besser nicht erfolgen, denn sonst müsste man sich mit all den Widersprüchlichkeiten befassen. Das ist zur Zeit gerade nicht erwünscht. ❖ weiter ►

flintenuschi ursula von den laien solo nach der machtwergreifung bei bundeswehrreform
Hintergrund

Von der Leyen warnt vor Scheinwahlen in Italien

Demokratie ist ein empfindliches Pflänzchen. Die von den Laien sieht sich als Hüterin derselben. Deshalb bringt sie Italien jetzt auf Trab. Italien könnte sich bei den anstehenden Wahlen verwählen und Ergebnisse abliefern, die einer Demokratie nicht würdig sind. Dem wollte die EU-Kommissionspräsidentin durch Herzeigen geeigneter Folterinstrumente entgegenwirken. Die Italiener zeigen sich nicht durchgängig begeistert, aber Uschi sieht Italien durch ihr Engagement gestärkt. ❖ weiter ►

mammon der wahre gott des vatikan und oberhaupt der neuzeitlichen kirche profit macht gier oekonomie statt oekomene falsche werte
Analyse

Wie sich der Westen selbst zum Narren hält

In Kriegszeiten ist es eine feine Sache die Zensur weiter auszubauen. So schützt man die Verfügungsmasse Mensch vor falschen Einflüssen. Das macht übrigens nicht nur der böse Feind so. Es ist eine Tradition die Herrschaft vor einem übergriffigen Pöbel zu schützen. Nehmen wir den aktiven Krieg in der Ukraine, ist es beispielsweise bei uns nicht erwünscht die negativen Auswirkungen der eigenen Politik zu thematisieren. Sowas gilt gemeinhin als „Nestbeschmutzung“. ❖ weiter ►

bildschirmfoto bauernprotest ueberleben versorgung landwirtschaft protest bauern wirtschaft gaengelung regierung widerstand qpress 245x245 1
Hintergrund

Bürgerkrieg in Holland ist nichts für unsere Presse

Die Vokabel „Bürgerbekämpfung“ wird sich in naher Zukunft ihren Platz schon erstreiten. In den Niederlanden ist man da schon weiter. Dort geht es den Bauern an den Kragen. Die dortige Landwirtschaftspolitik kommt für einige Bauern schon wie ein Berufsverbot rüber. Streitpunkt ist die Stickstoffdüngung, ohne die die nötigen Erträge kaum noch zu realisieren sind. Und wenn dort zwischen Bauern und Polizei die Fetzen fliegen, ist „Bürgerkrieg“ gar nicht so weit hergeholt. ❖ weiter ►

wolodymyr selensky ukraine komiker praesitentschaftskandidat
Meinung

Selenskyjs gemeingefährliche Traumtänzerei

Eigentlich darf man es im Moment gar nicht schreiben. Es würde vom Wahrheitsministerium kassiert. Selbst als Meinung ist es kaum zulässig. Die westliche Hemisphäre hat einen neuen Helden erkoren, der den Erzfeind Russland in seinen Grundfesten erschüttern oder besser noch gleich ganz vernichten soll. So eine Art moderner David, nur das er sich beklagt nicht die passende Steinschleuder zu haben. Das könnte ein böses Ende nehmen und das elende Drama gilt es zu beschreiben. ❖ weiter ►

saudi arabien iran konflikt vorherrschaft golfregion machtkampf eu groessenwahn
Fäuleton

Höchste Zeit den Iran in die EU aufzunehmen

Man muss die Politik nur richtig verstehen. Die EU agiert zur Zeit ziemlich theoretisch. Das praktische Überleben in der EU ist komplexer. Derzeit schießt sich die EU heftig ins eigene Knie und hofft damit dem Weltfrieden einen großen Schritt näher zu kommen, Das allein reicht nicht. Zur Linderung der Schmerzen wäre die Notaufnahme des Iran in die EU eine gute Option. Damit hätte die EU zumindest ausreichend Energie im direkten Zugriff um Industrie und Bevölkerung zu retten. ❖ weiter ►

wolodymyr selensky ukraine komiker praesitentschaftskandidat
Meinung

Illustre Fronleichnams-Prozessionen nach Kiew

Der politische Ukraine-Tourismus will einfach nicht mehr enden. Man könnte meinen, die Ukraine sei das Herzstück und Zentrum der Welt. Kaum ein führender Politiker der EU hat diese US-inspirierte Pilgertour bislang ausgelassen. Es geht darum, wie man den Krieg in der Ukraine verlängern und den Schaden für die Restwelt maximieren kann. Eigentlich sollten die verhängten Sanktionen Russland treffen, nur gelingt das von Sanktion zu Sanktion weniger und es soll nicht bemerkt werden. ❖ weiter ►

Wladimir Putin reitet den russischen Baeren oder bindet dem Westen einen auf Russland Amerika Sanktionen Propaganda
Fäuleton

Streit um die „Fellverteilung“ des russischen Bären

Ein Bärenfell zu verteilen kann manchmal eine heikle Angelegenheit sein. Zumindest, wenn der Bär noch völlig in Saft und Kraft herumläuft. Etwas ähnliches wird jetzt auf Ebene der EU versucht. Etwas abseits von Recht und Gesetz sucht sich die EU schon mal in eine bevorzugte Ausgangsposition für die Fellverteilung zu bringen. In der Theorie ist der Bär längst erlegt, nur die Realität mag dieser EU-Vorgabe noch nicht nicht folgen. So nimmt das „Bärenfellmärchen“ seinen Lauf. ❖ weiter ►

Europa Erwache der Faschissmus steht wieder vor der Tuer Ukraine Krim Georgien Afghanistan alle in EU
Meinung

Deutschlands faust’scher Pakt mit dem Teufel

Selbstverständlich wollen wir davon nicht hören. Nur lassen sich manche Parallelen zur literarischen Geisterwelt gar nicht mehr leugnen. Wir blenden die realen Verhältnisse in der Ukraine lieber aus, buddeln stattdessen alte Feindbilder wieder aus. Nicht weil es uns am Durchblick mangelte, sondern weil es da ganz offensichtlich einen faust’schen Pakt gibt, von dem wir nicht loskommen. Und so geistern wir als Deutschland durch die Trugwelt, bis wir wieder in der Hölle enden. ❖ weiter ►