Missgeburt EU, Fundament ist Geld, nicht der Mensch

Jean Claude Clown Juncker EU Diktatur Kommission Europa Praesident Wahlkampf Europawahl 2014 Spitzenkandidat qpressEUR-OPA: Der große Irrtum, den man uns seit der Gründung der EU immer wieder als die „große Wahrheit“ verkaufen möchte, ist die Tatsache, dass das Konstrukt angeblich für die europäischen Menschen geschaffen wurde. Immer mehr zeigt sich die wahre Fratze dieser in Wirklichkeit menschenverachtenden Institution. Kein geringerer als Jean Claude Juncker fand dazu klare Worte, siehe Bild. Offenbar gerät das immer wieder in Vergessenheit. Gerade der letzte Akt, rund um das Freihandelsabkommen CETA, dürfte der deutlichste Beleg dafür sein, dass nur monetäre Belange zählen, hinter denen alles andere zurückstehen muss. Allein über den Umkehrschluss, dass nicht mehr als die Hälfte der Europäer randalierend dagegen auf die Straße zogen, schließen zu wollen, dass sie für CETA seien, ist so ein wunderbarer Beweis wahnhafter EU-Logik.

Aber genau das jetzige, krankhafte System spiegelt die eigentliche Geisteshaltung innerhalb der EU und seiner undemokratischen Gremien perfekt wider. Nur weil es sich bei der EU um eine indirekt, indirekt, indirekt, indirekt demokratische Einrichtung handelt, wird sie ja nicht besser. Ganz im Gegenteil. Sie hinterlässt damit nur umso größere Einfallstore für undemokratische Einflüsse. Diese scheinbar planvoll gestalteten Wurmlöcher werden auch reichlich genutzt und in ökonomische Profite umgemünzt.

Ja und Nein Europa der MenschenWelche Placebos wurden den Europäern eigentlich verabreicht, um die jetzige EU-Kröte widerstandslos zu schlucken? Bei Lichte betrachtet eigentlich nur zwei angebliche Verbesserungen. Zum einen die sogenannte Reisefreiheit (Schengen Abkommen), die man aber ganz nach Bedarf durchaus wieder einschränken kann. Meistens dann, wenn man gerade Terroristen fangen muss, deren Blütezeit in der EU planmäßig noch erst bevorsteht. Dann war da noch in Kombination mit der Reisefreiheit der Euro. Der sollte Scheitert der Euro scheitert die Diktaturdas bezahlen in der gesamten EU vereinfachen. Für wen eigentlich? Ok, diese Frage lassen wir für den Leser im Raume stehen. Aber auch dieser Vorteil wird schon längst wieder kassiert. Spätestens wenn das Bargeld verboten ist, wäre es völlig egal mit welcher Plastikwährung man unterwegs ist. Jede dieser Währungen würde in Bruchteilen einer Sekunden marktgerecht in die andere umgerechnet, ganz ohne Bargeldschieberei.

Welche Vorteile bleiben denn jetzt effektiv für die Menschen in der EU erhalten, wenn die beiden Hauptargumente hier schon mit wenigen Fingerzeigen so gut wie entwertet werden konnten? Richtig es bleibt nur noch die vertiefte Regelungsflut der EU übrig. Nur hat die keinen allzu großen Nutzen für die Europäer, da geht es mehr um Optimierungspotentiale und Normierungen in der Industrie. Richtig, die braucht man um das alles viel profitabler gestalten zu können. Das soll dann angeblich dafür gut sein, dass die Menschen im Dauer-Konsum-Horror alles viel günstiger erwerben können.

Das der soeben produzierte Preisdruck auf der anderen Seite auch die Löhne massiv drückt, führt dann zu dem seltsamen Effekt, dass die Masse Mensch am Ende nichts dabei gewinnt. Für sie wird es ein klassisches Nullsummen-Spiel. Aber keine Sorge, es gibt in dem Spiel dennoch Gewinner. Nur gehören die zu einer verschwindend kleinen Minderheit. Es geht dabei um die optimierten Profite der Konzerne. Die bleiben nicht nur stabil, die können massiv ausgebaut werden und die Großaktionäre müssen darob dann weniger darben. Das ist unser neues EU-Verständnis von Sozialstaatlichkeit. Anders zusammengefasst kennen wir es unter dem griffigen Arbeitstitel: “Gewinne privatisieren und Verluste sozialisieren.”

Was ist nun das Geheimnis der Missgeburt EU

Schafe die glauben menschen oennten nicht ohne Regierung existierenDas dahinterstehende Geheimnis kennt jeder Landwirt bis zum Abwinken, der in den letzten Jahrzehnten bei der „Optimierung der Massentierhaltung“ mitdenkend dabei war. Dasselbe, mit den Tieren bereits vielfach erprobte Prinzip kann jetzt endlich auf die Massen-Nutzmenschhaltung im EU-Maßstab transponiert werden. Um es mit schöneren Worten zu sagen, wir reden hier über den korrekten Umgang mit dem Humankapital. Da wo es früher im Dorf 28 Bauern gab, gibt es heute nur noch einen einzigen Mega-Großbauern, weil das viel rationeller, ökonomischer, eben profitabler ist, oder? So werden die großen Höfe endlich auch interessant als Anlageobjekte für die großen Konzerne. Da haben wir doch schon eine Menge geschafft. Analog soll es sich am Ende auch mit der EU und den Massen an Menschen verhalten.

Mithin kommen eigentlich immer nur mehr zu schluckende Kröten für die Bevölkerung zum Vorschein. Die sind logischerweise als notwendige Folgetherapie zu verstehen, um die bereits von Juncker proklamierte Marschrichtung auch durchhalten zu können. Man kann ja nicht einfach bei der Optimierung nachlassen. Das würde das Projekt EU gröblich gefährden.

Der EU-Nutz-Mensch als Mittel zum Zweck

Die Folgekröten werden eigentlich auch nur gebraucht, um die eigentlichen Nutznießer der Massen-Nutzmenschhaltung weiter massiv partizipieren zu lassen. Die Menschen sind dabei leider nur (wie im Viehstall die Tiere auch) Mittel zum Zweck, niemals aber Kern der Sache. Und damit die Tiere auf dem Lande gut, sicher warm und trocken aufbewahrt sind, keinesfalls Schaden in der bösen Umwelt leiden, kommen sie (außer auf dem Weg zum Schlachthof) auch niemals raus aus dem schützenden Stall. So mit Weide, frei rumlaufen und Sonne, wie zu unoptimierten vor EU-Zeien, ist da nix mehr. Das macht zu viel Arbeit für einen zu geringen Profit „pro Kopf„.

EU Monster Greaper Troll Todesengel europa synonym symbol schwarzer schwan sterbendes SystemSicher ist der aufgezeigte Geburtsfehler nicht für jedermann sofort erkennbar. Je nach ideologischer Indoktrination, die man im Verlauf der EU-Werdung genießen durfte, oder verweigerte, könnte man schon den Pferdefuß in der Sache entdecken. Genau genommen müsste man die jetzige EU, wegen ihrer offenkundigen Absichten, als völlig paranoid betrachten und sogleich in die „Geschlossene“ einweisen. Leider wird wohl genau andersherum ein Schuh daraus. Die Kontrolle, Überwachung, Regulation im Rahmen der erläuterten Massen-Nutzmenschhaltung wird sich weiter steigern (vielleicht so). Denken wir noch mal kurz an den Landwirt zurück, seine Viecher, die Optimierung und den Zeitpunkt wann die Viecher dann doch endlich einmal aus dem Stall rauskommen. Wollten die Europäer das wirklich? Oder haben die schlicht nur gepennt und einigen Konzernvertretern die Demokratie überlassen?

Missgeburt EU, Fundament ist Geld, nicht der Mensch
11 Stimmen, 4.91 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Über WiKa 1981 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

12 Kommentare

  1. Was regt ihr euch auf ? Die Eu ist doch perfekt konstruiert und ausgeführt ! Auf Geld gebaut und der Geldvermehrung untergeordnet. Wie es unsere steuernden Eliten geplant haben. Der Mensch ? Der sklaven Mensch ist nur ein Werkzeug oder kleines Rädchen im Getriebe…..Ver(ar)schleißbar und ersetzbar…. Wirkliche Menschen, die es sich verdienen als Mensch zu leben, gibt es wohl weltweit nur ein paar tausend. Dienende Menschen, die den ersteren zu Diensten und zu Willen sind gibt es schon paar mehr. Der Rest ist dumpfe Brauch-Masse……Und laut der US Definition des way of live, die ja erfolgreich von der Eu übernommen wurde, liegt es ja an jedem selber sich aus der dumpfen Masse in die Höhen der Menschen hochzuarbeiten……

  2. Diese Elite-Betrüger sind so weit von der Bevölkerung entfernt, fühlen sich immun und fürchten keine Strafen. Ihr verdeckter Komplott mit Nato/US/UN ist gesichert.
    http://www.voltairenet.org/article190087.html…: „Deutschland und die Uno gegen Syrien“. Dieser Artikel hat mich dermaßen erschüttert, dass ich nur noch Verachtung, Abscheu empfinden kann für die Regierung in Washington und Berlin, Brüssel! Es lastet das ganze menschliche Leid im Nahen Osten auf deren Schultern. Aber wie oben beschrieben, wir sind für die nur wie die Viecher im Stall, zusammengepfercht mit Pestiziden besprüht, mit Antibiotika gefüttert. Aber Tiere fühlen wie der Mensch Freude, Schmerz und Elend. So wie sie Mutter Erde behandeln mit Glyphosat und Co., sie begehen ‚ECOCID‘. Dabei bedeutet Mutter Erde Leben, Humanität. Sie könnte die Menschen, Tiere satt machen, würde der Geist, die Vernunft beim Menschen vorhanden sein. M. Ghandi: „Die Erde hat genug für uns Alle, aber nicht für die Gier Weniger.“

  3. Im Nachhinein betrachtet hat die EWU – bevor sie demnächst wieder aufgelöst wird – nur den einzigen Zweck, dass sich Deutschland als Zinsgewinner auf Kosten aller europäischen Zinsverlierer soweit bereichert, dass es als letzter „sicherer Hafen“ für Geldersparnisse übrig bleibt, sobald die globale Liquiditätsfalle evident wird. Die deutsche Volkswirtschaft wird sich somit noch für eine gewisse Zeit über Wasser halten können, während im „Rest der Welt“ die öffentliche Ordnung zerfällt. Nur in diesem begrenzten Zeitfenster kann vom deutschen Volk ausgehend – das es dann hoffentlich vorzieht, die eigenen Köpfe anzustrengen, statt fremde Köpfe einzuschlagen – die Natürliche Wirtschaftsordnung (echte Soziale Marktwirtschaft) verwirklicht werden:

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2013/10/wohlstand-fur-alle.html

    Das erscheint zunächst als eine Umkehrung der Kausalität, da die „Währungsunion“ von der politischen Seifenoper ins Leben gerufen wurde, die ein anderes Ziel verfolgt, nämlich den Staat als eine „Anstalt zur zwangsweisen Einziehung des arbeitslosen Kapitaleinkommens“ zu erhalten. Die Mitspieler der politischen Seifenoper wissen aber nicht, was sie tun…

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2016/09/das-ende-der-sklaverei.html

  4. Eigentlich ist es doch vollkommen wuscht, was hier geschrieben wird. Eigentlich war es schon immer egal was die “Weltverbesserer“ schrieben, sagten oder taten.
    Die Volk interessiert sich nicht dafür.
    Das wissen die Machthabenden und deshalb lassen sie uns auch gewähren. Und was noch schlimmer ist, sie nutzen unsere Kritik zur Perfektionierung ihrer eigenen Propaganda.
    Schon vor 400 Jahren warnte Miguel de Cervantes vor dem Kampf mit den Windmühlen.
    http://www.gasl.org/refbib/Cervantes__Don_Quixote.pdf

    • Naja, . . nicht ganz egal. Die Zahl der Unzufriedenen steigt. Die Zahl derjenigen, die an (dringend notwendige) Alternativen denkt, auch. Die Zahl der Bürger die einsehen, dass Demos, Bettelbriefe (auch als Petitionen bezeichnet) und Gerichtsprozesse sinnlos sind, steigt auch. es hilft aber Alternativen zu wählen, zumindest vorübergehend. Derzeit dient der Bürger nur noch zur Bereicherung des Finanzministers (der unsere Gelder dann durch Merkel vergeuden lässt) und der Sozialindustrie. Meine Vorstellung von Leben ist etwas anderes. Was auch immer die Ziele der Bürger sind, jeder sollte sein Leben selber gestalten dürfen und von Parteien/Fremden nur gestaltet bekommen, wenn er es will.

  5. Die tatsächliche Herzlosigkeit unserer geldorientierten Gesellschaft war vor 2 Tagen (ausgerechnet in der FAZ, dem Sprachrohr der Atlantikbrücke) zu lesen: ein alter Mann brach vor einem Geldautomaten zusammen. Die vier nächsten Nutzer des Geldautomaten ignorierten den Bewusstlosen, erst der 5. holte Hilfe. Die FAZ heuchelt Empörung und verweist heuchlerisch auf strafbare „unterlassene Hilfeleistung“.

    Die Geldorientierung unserer Gesellschaft wird allerdings von vielen Seiten gefördert. So gibt es permanent Wirtschadfts und Börsennachrichten und der deutsche Export (also die Arbeit für Andere) soll ja eine sooo große Rolle spielen . . . (die Liste kann noch lange fortgesetzt werden) Nicht zu vergessen „die Schere zwischen Arm und Reich“ die nur existiert, weil der Staat für Armut sorgt, oder für „soziale Gechtigkeit“ (normale Gerechtigkeit würde mir schon genügen) . . .

    • Unsere hirnlosen Konsum-Enten ticken nach dem Motto:
      Neid ist die höchste Form der Anerkennung.
      Kauf was du nicht brauchst, um Leute zu ärgern die du nicht magst.

      • Wer so tickt und genügend Geld hat: bitte . . .
        Soll doch jeder nach seinen Vorstellungen glücklich werden.
        Schade nur, daß solche Typen dann das gleiche Stimmgewicht haben, wie (beispielsweise) ein normaltickender Familienvater.
        Wenn Weise und Dumme das gleiche Stimmgewicht haben: wer setzt sich dann durch?
        Anders kann ich mir manche Wahlergebnisse nicht erklären.
        Demokratie ist kein eigenstabiler Zustand, er hätte sich sonst schon längst durchgesetzt.

        • An den Armen kann man nix verdienen. Es ist der Mittelstand der durch sinnlosen Konsum ruiniert werden soll. Und Konsum ist auch das beste Verhütungsmittel. Die Meisten entscheiden sich halt für ein zweites Auto, als für ein zweites Kind.

  6. Also: das Ziel scheint ja dann doch wohl die Eine Welt Regierung (natürlich aus USA) zu sein. Da gibt es so einiges auf YouTube. Es wird schwer sein, denen das zu vermasseln.

  7. Seht euch den YouTube Film von Prof. Sinn bei einem
    Vortrag im Jahr 2012 bei der IHK an. Dann wisst ihr was
    geplant ist …….

    http://www.gemeinde-neuhaus.de
    http://www.nestag.at

    Deutschland braucht / sucht einen Friedensvertrag zum
    WK I. (Buch mit Informationen auch als kostenlose PDF)

    Fast alle Probleme im Land lassen sich auf den fehlenden
    Friedensvertrag zurückführen. Dann wären wir nicht mehr
    besetzt, sondern wir wären souverän und wieder frei !

    Die BRD sieht sich als alleinige handlungsfähige
    Präsenzform des „Deutschen Reiches“.

    http://www.youtube.com…

    Nachrichten-03-02-2012-BRD-Rech­tsnachfolger des Dritten Reiches.

    Solange wir dies u.a. durch sogenannte “Wahlen” bestätigen,
    wird es so sein.
    Wir können uns, wie das Buch beschreibt,
    selbst organisieren und damit der BRD den Rücken
    zukehren.
    Dann sind wir, der Souverän, die handlungsfähige
    Präsenzform. Wichtig ist es die reaktivierten Gemeinden
    aus dem Vertrag zu nehmen und geschäftsfähig zu werden.
    Das heißt, daß über fünfzig Prozent der Bundesstaatsangehörigen
    die staatliche Gemeinde bestätigt (gewählt) haben.

    Gemeinde und Städtereaktivierung bei BewusstTV

    http://www.youtube.com…

    Souveränität-Friedensvertrag – Gemeinde Reaktivierung
    Wake News Radio/TV

    http://www.youtube.com…

    Gemeindereaktivierung (aus dem Vertrag nehmen)
    Bodenrecht durch Reaktivierung …..

    http://www.youtube.com…

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Missgeburt EU, Fundament ist Geld, nicht der Mensch | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…
  2. News 31.10.2016 | Krisenfrei

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere