Jeder darf mal Bomben werfen: Jemen wird multinationaler Truppenübungsplatz

Jeder darf mal Bomben werfen: Jemen wird multinationaler Truppenübungsplatz F-4 Phantom drone with big electronic warheadBad Baller­burg: Nor­maler­weise kön­nen sie sich über­haupt nicht gut riechen, die Saud­is und die Israelis. Aber wenn es der gute Zweck erfordert, dann darf man schon mal eine Aus­nahme machen. Zumin­d­est dann, wenn nicht ger­ade auf eigen­em Gebi­et gebombt wird, son­dern man selb­st nach eigen­em Belieben auf frem­den Ter­ri­to­ri­um alles abw­er­fen kann was man ger­ade noch entsor­gen muss oder mal unter Live-Bedin­gun­gen zu testen gedenkt. Dafür eige­nen sich ins­beson­dere mit­tel­lose und insta­bile Staat­en, so wie jet­zt das geschun­dene Jemen.

Den Auf­takt zur Umwid­mung des besagten Lan­des haben schon vor Jahren die USA gemacht, die aus Grün­den der nationalen Sicher­heit immer mal wieder, bis heute übri­gens, ihre Drohnen im Jemen testen. Bis­lang kamen auch nicht allzu viele Kla­gen in den USA an und wenn doch ein­mal, dann kann man den Kol­lat­er­alschaden in der Regel noch aus der Por­tokasse begle­ichen. In der Region kostet ein Men­schen­leben meist nur einen Bruchteil dessen, was man für eine anständi­ge Hell­fire-Rakete aus­geben muss, die den Kinder‑, Rent­ner- und Frauen-Kol­lat­er­alschaden verur­sacht. Diese Per­so­n­en gel­ten ohne­hin nur als Abfall und die teuren, erwach­se­nen Män­ner sind regelmäßig alles feindliche Kämpfer, denen ja der ganze Buden­za­uber gilt.

Seit ger­aumer Zeit ist im Jemen allerd­ings so ziem­lich alles außer Rand und Band. Dort mit ein­er Mannschaft mal zu Fuss einzu­marschieren, das getraut sich bis­lang noch kein­er, es kön­nte ja Tote in den eige­nen Rei­hen geben. Ergo hat man sich multi­na­tion­al darauf ver­ständigt, die ganze Region kurz­er­hand zu einen uneingeschränk­ten Luft­waf­fen-Übungs­ge­bi­et umzuwan­deln. Natür­lich alles nur mit den besten Vorsätzen, nur um den legit­i­men Machthaber Abed Rab­bo Mansur Hadi[Wikipedia] wieder mit Waf­fenge­walt in seinen Chef­ses­sel zu bomben. Immer­hin war er bei den Präsi­dentschaftswahlen im Jahre 2012 der einzige Kan­di­dat, weshalb es da an sein­er Autorität abso­lut nichts zu deuteln gibt. Die Bösen sind in diesem Falle die Huthi Milizen[Wikipedia], die genau diesen Präsi­den­ten unlängst mit Waf­fenge­walt in die Flucht geschla­gen hat­ten.

Auch Israel jetzt voll dabei …

Die Frage nach dem Völk­er­recht ist natür­lich rein rhetorisch und in diesem Zusam­men­hang eher ein kräftiger Trep­pen­witz. Es langt wenn die USA irgend­was kor­rekt für Recht erken­nen, dann ist das natür­lich auch Recht. In eini­gen Fällen darf die UN schon noch einen Segen dazu spendieren, ist aber zur Durch­set­zung von „Recht” nicht wirk­lich erforder­lich. Und die USA wer­den regelmäßig von ein­er soge­nan­nten „Koali­tion der Willi­gen“ umschwirrt, so auch in diesem Fall. Alle jene die sich zu diesem elitären Bombenleg­erwer­fer­vere­in zählen, dür­fen jet­zt im Jemen nach den Erken­nt­nis­sen und Vor­gaben der USA mit­spie­len. Einige ganz beson­ders „Willige” dür­fen dabei auch par­tiell ihre eige­nen Spiel­regeln auf­stellen. Israel ist mit Sicher­heit so ein Son­der-Kan­di­dat, wie sich hier­aus erlesen ließe: Israeli Fight­er Jets Join Sau­di Ara­bia in War on Yemen[FarsNews], wobei hier­Vor­sicht geboten ist, denn das beichtet ein iranis­ches Feind-Medi­um. Ok, dann sehen wir mal nach Israel, ob dort denn auch jemand von dem neuen Bomben­ab­wurf­platz weiß und siehe da: Israel Joins Sau­di Coali­tion Against Yemen Unin­vit­ed[The­Is­rael­iDai­ly] (Vor­sicht fein­ste israelis­che Satire), was soll’s, man kann doch nicht tage­lang auf Ein­ladun­gen warten, da wer­den doch die Bomben unter den Tragflächen der Fight­er faul.

Jeder darf mal Bomben werfen: Jemen wird multinationaler Truppenübungsplatz Kriegsministerin von der Leyen den Laien im panzer auf dem Weg zur Front fuer einen kind- und familiengerechten Teilzeitkrieg bundeswehrAlso die Liste der unbeteiligten Beteiligten in diesem Kon­flikt wird von Tag zu Tag länger. Sich­er wäre es sin­nvoll, auch Deutsch­land würde als­bald zum Schutz sein­er Han­del­swege und übri­gen Inter­essen in den Region irgendwem da unten den fam­i­lien­gerecht­en Teilzeitkrieg erk­lären, dann dürften wir auch wieder richtig mit­machen, halt unter Live-Bedin­gun­gen. Die deutsche Luft­waffe hätte höch­stes Inter­esse daran auch unter wüsten Bedin­gun­gen zu proben. Unsere Flinten-Uschi von den Laien ist bes­timmt ganz heiß darauf und gewiss hat sie den Erlaub­niss­chein der USA längst in der Tasche. Sor­ry, das mit der Kriegserk­lärung war natür­lich ein antiquiert­er Scherz, haha, so etwas macht doch heute nie­mand mehr! Hätte auch etwas mit Völk­er­recht zu tun. Stattdessen fliegt man eben hin und schmeißt seinen Bomben­schrott für den Welt­frieden ab. Hadi wird es dann schon gutheißen und wer kann, der kann!

Jeder darf mal Bomben werfen: Jemen wird multinationaler Truppenübungsplatz Frieden_ExportEs ist eher nur eine Frage der Zeit bis auch Eng­land, Frankre­ich, Kana­da und wer viele weit­ere noch, sich dort ein bom­bastis­ches Stelldichein geben. Immer­hin ist Israel ein Trend­set­ter in solchen Din­gen und gle­ich­wohl heil­froh mal wieder einen anderen Übungsplatz als Gaza ver­wüsten zu dür­fen. Und sollte dem Leser irgend­wo der Begriff Völk­er­recht noch ein wenig quer liegen? Vergessen sie den Begriff ein­fach, der gehört wie die Antiq­ui­tät „Kriegserk­lärung“ auch ins längst abge­laufene Jahrtausend und gar zu klein­lich dür­fen wir heute auch nicht mehr sein, wenn mal wieder ver­stärkt mit Men­schen­leben gespielt Frieden mit allen Mit­teln geschaf­fen wird.

Jed­er darf mal Bomben wer­fen: Jemen wird multi­na­tionaler Trup­penübungsplatz
10 Stim­men, 5.00 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (99% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2276 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

3 Kommentare

  1. Die schmeißen nur das in der Wüste ab, was in den Lager­hallen das Ver­falls­da­tum über­schrit­ten hat und damit sie anschließend fordern kön­nen, die Lager für den ERNST-(den kenn ich, wohnt hier nebe­nan) FALL, (meis­tens ist er bre­it und fällt auch mal),wieder aufgestückt wer­den müssen; damit auch Ray­teon und Boing ver­di­ent! Da reicht das nicht, wenn man die Konkur­renz Air­bus mal an irgend so einem Berg zer­schellen läßt, nur weil mal ein Pilot auf Rital­in gestzt wurde !

    So richtige Fir­menin­ter­essen wer­den heutzu­tage schon mal mit echt­en Ban­da­gen durchge­set­zt, auch wenn sie alle dem kanon­is­chem Welthandel­srecht UCC unter­wor­fen sind, ver­sucht doch Jed­er dem Papst seine Unent­behrlichkeit zu beweisen !
    Glück auf!

  2. Übri­gens sind die Israelis die, die anno dazu­mal in Baby­lon gelebt haben-die Hebräer. Nebukat­neza (Hebräer) hat die Juden (also die Judäer) 70 n.C. ver­nich­t­end geschla­gen und die restlichen in alle Winde zer­streut!
    Der baby­lonis­che Tal­mut ist in den Inhalten,dem der Wah­habis sehr ähn­lich.
    Wenn die Hebräer im Vatikan mit ihren Logen sitzen (jesuit­en, das sind die Jäger der Blut­lin­ie Christi, weil er Kinder hat­te), bleibt die Frage dient er Ihnen oder sie ihm! Der EU Turm gle­ich übri­gens dem Baby­lonis­chem auf’s Haar !

    Zieht mal neue Fäden, wenn ihr mehr wis­sen wollt.

1 Trackback / Pingback

  1. #Jemen wird zum Bombodrom der unbeteiligten Beteiligten in diesem Konflikt | Bürger, Wutbürger und Du?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*