PEGIDA, kein Hort für Gutmenschen und die Masse Mensch ist blöd

PEGIDA die bessere Uebersetzung, Politikverdrossene Europaer gegen ignoranz dummheit im Amt qpressBRDigung: Jetzt haben wir den Salat! In Dresden stehen rund 15.000 Leute auf der Straße und regen sich über die sogenannte „Islamisierung“ Europas auf. Das kann ja überhaupt nicht gesund sein, es ist einfach schrecklich und muss grundfalsch sein. Viel dringender hätten wir doch diese Leute als Contra-Russen gebraucht, um zugunsten der Ukraine für einen alsbaldigen Kriegseintritt Deutschlands gegen Russland mobil zu machen. Sowas hätte jeder Politiker und Transatlantiker garantiert sofort verstehen können, nicht zuletzt, weil es dabei knallhart um den Erhalt von Arbeitsplätzen in der Rüstungsindustrie gegangen wäre.

Alle Welt regt sich inzwischen über die PEGIDA auf, insbesondere über die dramatische Namensgebung dieser Vereinigung: „Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“, die nun wahrlich nicht mehr als weichgespült Europa-konform gelten darf,  da muss man schon aufhorchen. Ebenso umstritten sind die Macher, Gründer und Organisatoren[Wikipedia] dieser Bewegung, was weiteren, ernsthaften Anlass zur Kritik bietet. Justizminister Maas wusste die gesamte Schar auch sogleich als Schande für Deutschland“ … [TAZ] zu bezeichnen und legte damit einen manifesten Grundstein, warum man logischerweise überhaupt gar nicht mit dieser Bewegung in Verbindung gebracht werden darf. Wer auf eine Veranstaltung der PEGIDA geht, der muss ein Nazi sein, das ist so simpel wie zwingend. Das erkennt man an dem was die Vereinigung will, hier das unkommentierte Positionspapier:

Das POSITIONSPAPIER der PEGIDA

1. PEGIDA ist FÜR die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen und politisch oder religiös Verfolgten. Das ist Menschenpflicht!

2. PEGIDA ist FÜR die Aufnahme des Rechtes auf und die Pflicht zur Integration ins Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland (bis jetzt ist da nur ein Recht auf Asyl verankert)!

3. PEGIDA ist FÜR dezentrale Unterbringung der Kriegsflüchtlinge und Verfolgten, anstatt in teilweise menschenunwürdigen Heimen!

4. PEGIDA ist FÜR einen gesamteuropäischen Verteilungsschlüssel für Flüchtlinge und eine gerechte Verteilung auf die Schultern aller EU-Mitgliedsstaaten! (Zentrale Erfassungsbehörde für Flüchtlinge, welche dann ähnlich dem innerdeutschen, Königsteiner Schlüssel die Flüchtlinge auf die EU-Mitgliedsstaaten verteilt) und für dessen konsequente Umsetzung!

5. PEGIDA ist FÜR eine Senkung des Betreuungsschlüssels für Asylsuchende (Anzahl Flüchtlinge je Sozialarbeiter/Betreuer – derzeit ca.200:1, faktisch keine Betreuung der teils traumatisierten Menschen)

6. PEGIDA ist FÜR ein Asylantragsverfahren in Anlehnung an das holländische bzw. Schweizer Modell und bis zur Einführung dessen, FÜR eine Aufstockung der Mittel für das BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) um die Verfahrensdauer der Antragstellung und Bearbeitung massiv zu kürzen und eine schnellere Integration zu ermöglichen!

7. PEGIDA ist FÜR die Aufstockung der Mittel für die Polizei und GEGEN den Stellenabbau bei selbiger!

8. PEGIDA ist FÜR die Ausschöpfung und Umsetzung der vorhandenen Gesetze zum Thema Asyl und Abschiebung!

9. PEGIDA ist FÜR eine Null-Toleranz-Politik gegenüber straffällig gewordenen Asylbewerbern und Migranten!

10. PEGIDA ist FÜR den Widerstand gegen eine frauenfeindliche, gewaltbetonte politische Ideologie aber nicht gegen hier lebende, sich integrierende Muslime!

11. PEGIDA ist FÜR eine Zuwanderung nach dem Vorbild der Schweiz, Australiens, Kanadas oder Südafrikas!

12. PEGIDA ist FÜR sexuelle Selbstbestimmung!

13. PEGIDA ist FÜR die Erhaltung und den Schutz unserer christlich-jüdisch geprägten Abendlandkultur!

14. PEGIDA ist FÜR die Einführung von Bürgerentscheidungen nach dem Vorbild der Schweiz!

15. PEGIDA ist GEGEN Waffenlieferungen an verfassungsfeindliche, verbotene Organisationen wie z.B. PKK

16. PEGIDA ist GEGEN das Zulassen von Parallelgesellschaften/Parallelgerichte in unserer Mitte, wie Sharia-Gerichte, Sharia-Polizei, Friedensrichter usw.

17. PEGIDA ist GEGEN dieses wahnwitzige “Gender Mainstreaming”, auch oft “Genderisierung” genannt, die nahezu schon zwanghafte, politisch korrekte Geschlechtsneutralisierung unserer Sprache!

18. PEGIDA ist GEGEN Radikalismus egal ob religiös oder politisch motiviert!

19. PEGIDA ist GEGEN Hassprediger, egal welcher Religion zugehörig!

In dasselbe Horn bläst auch der stromlinienförmig gebürstete Journalismus. Kommt beispielsweise ein CSU Generalsekretär auf die Idee, man müsse vielleicht doch mit den Leuten reden, wenn die schon in derartiger Masse auftauchen, dann kann er sich auf ein mediales Donnerwetter einrichten, muss sich sofort anhören wie rechtslastig doch die braune CSU ist und ob er gerade wieder am rechten Rand fischen möchte. So kann man dieses Spielchen fortsetzen und die „Spaltung“ der Bürger fein vorantreiben. Denn wenn wir irgendetwas in Deutschland gerade nicht brauchen, dann bestimmt die Einigkeit der Menschen, bei der völlig verlogenen Politik, die nicht mehr für die Menschen, sondern nur noch für die Konzerne gemacht wird.

In diesem Sinne haben wir Logo und Sinn der Buchstabenkombination dieser Bewegung ein wenig modifiziert und eine allgemeinverbindliche Einheiz Einheits-Übersetzung formuliert, siehe dazu das Titelbild: „Politikverdrossene Europäer gegen Ignoranz und Dummheit im Amt“! Eine einzige, aber sehr wesentliche Frage, ist bei der gesamten Diskussion bislang außen vor geblieben. Wie kommen eigentlich rund 15.000 Menschen in Dresden dazu, an einer solchen Veranstaltung teilzunehmen? Sind das wirklich alles Nazis? Sind das allen Ernstes nur Mitläufer? Sind die womöglich komplett verblödet? Was wollen die überhaupt? Was treibt diese Menschen um und auf die Straße? Was motiviert sie bei einer derartig ruchbaren Demonstration mitzumachen, in dem Wissen, dass die Organisatoren / Gründer der Veranstaltung schräge Typen sind? Das kann doch nicht mehr wahr sein oder? Und warum kommen bei der Gegendemonstration eigentlich nur 6.000 Leute zusammen? Interessiert das denn niemanden von den echten Weltfriedensliebhabern?

Ach ja, da gibt es doch noch diese Spielart: PIGIDA … das ist nicht das denglische Schwein IDA, nein, da ist tatsächlich der „Patriotische Islam gegen die Islamisierung des Abendlandes“ zu finden … schau, schau! Und sogar 1,7 Milliarden Christen wollen sie nach Europa liefern, im Austausch gegen 45 Mio. Muslime. Wer auf die Seite geht, sollte besser unten bei den Kommentaren anfangen zu lesen, denn bis es als Parodie und Satire enttarnt ist, kann schon ein Weile in Anspruch nehmen.

Der wichtigste Grund aber, warum man diesen Veranstaltungen fernbleiben sollte, ist in dem verlinkten Film punktgenau erwähnt. Die Umsatzeinbußen in der Weihnachtszeit im Innenstadtbereich können nicht hingenommen werden. Die marktkonforme Demokratie (Ausdruck von Merkel), mit ihren berechtigten Demonstrationen, hat zwingend hinter dem Markt zurückzustehen. Das wenigstens hätten doch die  Protestler berücksichtigen sollen. Natürlich hätte jeder systemkonform denkende Gutmensch sich sofort von so einer Veranstaltung entfernt, wäre geradezu schreiend weggelaufen, bzw. gar nicht erst angetreten, oder aber in der unterbelegten Gegendemonstration gelandet. Gilt das nicht eigentlich auch für die Montagsdemos? Da waren doch auch die Nazis, die Rechten, die da gegen Krieg, Mord und Torschlag wetterten, oder? Nirgends kann man heute mehr öffentlich seine Meinung vertreten ohne auf Nazis zu treten. Und wenn sich die Linken und die Rechten vor Schloss Bellevue die Hände schütteln, um dem abgehalfterten Bundespräsidenten einige abgelatschte Schuhe über den Zaun zu werfen, dann verbrüdern sich gerade die Extremen und die Presse macht den Totalalarm[qpress], knallt völlig durch. Es scheint geradezu eine neuartige Mode zu sein, dort wo sich kritisches auf der Straße tut, schießen sofort die NoGo’s aus dem Boden. Woran kann das nur liegen?

Zurück zu der Frage, was die Masse auf die Straße treibt. Tag für Tag hören wir vom islamischen Staat, dem islamischen Terror, islamischen Halsabschneider (Enthauptungen), von islamischen Bürgerkriegen, über islamische Dschihadisten und der allgegenwärtigen Terroranschlagsgefahr in Europa, vorzugsweise durch heimkehrende Dschihadisten, Gefahr … Gefahr … Gefahr! Dann hören wir noch von den Qualen der vollverschleierten Frauen, die im Islam eher als praktisches Nutzvieh neben den Eseln gehalten werden. Von den allgegenwärtigen fiesen Typen mit den Bauchweggürteln aus Sprengstoff wollen wir gar nicht erst reden.

Und im nächsten Moment bauen sich da schwachsinnige Politiker auf und sagen, der Bürger müsse doch gar keine Angst vor Islam und Muslimen haben … nur leider passt das alles nicht zu der unendlichen Zahl der vorerwähnten Pressemeldungen, wenn doch reale Lebensgefahr besteht. Bleibt die Frage im Raume stehen, wer denn nun diese Massen richtig instrumentalisiert. Oder braucht man die doch nur für die vertiefte gesellschaftliche Spaltung? Deshalb wäre eine weitere Sondierung hilfreich, welche Angst der Einzelne empfindet, ob vor Überfremdung, Sozialneid, tatsächliche Panik vor Islam und Scharia, die vor anderen Sitten und Gebräuchen, oder einfach nur Panik vor anders aussehenden Menschen? Bei der Gelegenheit kann man dann auch getrost die Braun-Träumer getrost beiseite lassen und aussortieren.

Ach ja, beim korrekten Schüren von Ängsten kann man neben den Kapital-regierten Medien auch noch mit Steuergeld finanzierte Publikationen finden. Eine Institution, die sich immer wieder gerne hervortut, ist das „Bundeszentrale für politische Bildung“ kurz bpb (als echte Propagandaabteilung des Innenministeriums) und vorzugsweise setzen die den Hebel schon bei den Kleinen an, in der Schule. Besser wäre diese Institution wohl als „Behördliche Propaganda Berieselung“ bezeichnet, der Hauptauftritt ist hier zu finden: bpb.de … und einige weitere Adressen, hinter denen sich dieselbe Institution und damit das Innenministerium zur kruden Meinungsmache verbirgt: EuroTopics.net | HaniSauLand.de (für Kinder) | Fluter.de (Jugendliche). Und wer vertiefte Informationen zur deutschen Neuzeit-Propaganda und den indoktrinierenden Verhältnissen sucht, sollte auch mal diese beiden Dokumente in Erwägung ziehen: Muslime werden mit Bundesmitteln diffamiert oder Verschwörungstheorien gegen Muslime[Elias Davidsson].

Schon klar, Angst muss der Bürger ja allein deshalb nicht haben, weil doch die Politik längst die Gefahr erkannte und bannte … durch zunehmende Kontrolle, die Totalüberwachung schlechthin, Aufrüstung der Polizei, weitergehende Reglementierung des Internets, Vorratsdatenspeicherung und vermehrte Kontrollen an den EU Außengrenzen und viele weitere kleine Freiheitseinschränkungen mehr, die es braucht, wenn man doch gegen den Terror kämpft. Vielleicht ist es ja auch genau anders herum, dass man diese Veranstaltungen bzw. die Angst der Bürger benötigt, um die gerade erwähnten Maßnahmen überhaupt erst durchzudrücken und weiter zu manifestieren? Ob sich die Katze jetzt gerade in Schwanz beißt oder nicht, ist völlig egal, die Angst ist gesät und nun wundert sich die Politik (nicht wirklich), dass die Saat auch noch aufgeht! Auch wenn der Augenschein solche Thesen eher erhärtet, ist natürlich alles Verschwörungstheorie. Die Politik wollte den Menschen schließlich noch nie etwas Böses, auch nicht, wenn sie wieder einmal gerechte Kriege zum Mark Twain - MeinungsfreiheitWohle der Menschheit anordnet, heute vorzugsweise als Friedensmission. Und die Politiker geben sich nun entsetzt?! Natürlich nur zum Schein (was aber auch die unteren Ränge der Parteisoldaten nicht begreifen), man muss dem Bürger nur seine eigene Dummheit beweisen. Eine alte Partei-Weisheit ist es übrigens, die Probleme selbst zu schaffen, die man im Verlauf seiner Regierungszeit zuverlässig lösen möchte, da weiß man, wo man anpacken muss.

Sicher wäre jetzt das Verbot der PEGIDA das Mittel der Wahl, zwar nicht die Lösung, aber eine attraktive und PR-verdächtige Maßnahme. Von der Absurdität ist es ein wenig vergleichbar mit der PKK, die in Deutschland verboten ist, wir ihnen aber ganz offiziell Waffen liefern, damit sie diese auch korrekt gegen die IS-Terrormilizen einsetzen können. Sowas nennt man in der Politik harte Konsequenz! Das ursächliche Problem wird ohnehin von der Politik nicht angegangen, ganz im Gegenteil, sie kristallisiert sich mehr und mehr als die Ursache für den bösartigen Menschenauflauf heraus, möchte es aber gar nicht wahrhaben und findet im ungehorsamen Bürger sogleich den Schuldigen.

PEGIDA, kein Hort für Gutmenschen und die Masse Mensch ist blöd
21 Stimmen, 4.14 durchschnittliche Bewertung (83% Ergebnis)
Über WiKa 1164 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Massen-Medien selbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören.
Kontakt: Webseite

37 Kommentare zu PEGIDA, kein Hort für Gutmenschen und die Masse Mensch ist blöd

  1. Die deutsche und die EU-Politik unterwirft sich hegemonialer Finanzinteressen US-Amerikanischer Prägung. Alle Demonstrationen haben meines Erachtens die gleiche Ursache. Die Meinungen und Ängste der Menschen werden ignoriert, wogegen wenige Lobyisten (Wallstreetbanditen) exorbitanden Einfluß genießen.Humanistische Werte werden hierbei durch die Finanzeliten bewust und mit medialer Unterstützung unterdrückt.

    Oh deutsches Land du armes Land, wohin sind deine Denker?
    Sie sind entfleucht ins Hinterland, dafür sind da die Henker!

  2. Ich bin GEGEN Punkt 11! Australien, Kanada und Südafrika haben keine Zuwanderungsgesetzgebung, die den Punkten 1 bis 6 entspräche, sondern ganz klar restriktiv ist. Aber wer von den Mitläufern weiss das schon?

    Die Punkte 7 bis 9 sind hohles, typisch rechtslastiges Getöse. Die Polizei ist noch nie besser geworden, weil man ihre Mittel aufstockt, jammert aber eigentlich immer, das wäre so. Wer sich aber die gepanzerten Bullenriegen und ihr schweres Gerät leisten kann, das demonstrierenden Rentnern die Augen blutig spritzt, kann auch umrüsten auf sinnvollere Investitionen. Punkt 8 und 9 unterstellen gewollte staatliche Nachlässigkeit und eine “Toleranzpolitik” gegenüber Straftätern, die es so nicht gibt.

    Punkt 13 kann ich so auch nicht unterschreiben, weil unsere Kultur von sehr viel mehr und teils stärkeren Einflüssen geprägt ist als von den vorgeblich christlich-jüdischen und ich diese abgedroschene Leier nicht mehr hören kann.

    Dass auf den ersten Blick vernünftig erscheinende “Positionspapiere” mit solchen fragwürdigen Einsprengseln garniert werden, ist eine beliebte Taktik in der rechten Demagogie. Wer darauf hereinfällt, ist vielleicht kein Nazi, sollte aber genauer lesen und vor allem selber denken.

    Ich bin übrigens selbst in der Flüchtlingshilfe aktiv oder auf Facebook https://www.facebook.com/buergerhilfe.ammergau.nord und Google+ und weiss in der Angelegenheit sehr genau, wovon ich rede. Ich rede aber nun mal nicht nur oder krakeele auf der Straße, sondern tue etwas im Sinne der Punkte 1 bis 5.

    • Vielen, vielen Dank für Deinen Kommentar und meinen ehrlichen Respekt für Dein Engagement und das Einstellen der Seite. Du schreibst mir aus dem Herzen. Ich bin absolut dafür dass Menschen auf die Straße gehen und friedlich demonstrieren, aber bitte gegen die wirklichen und nicht hochstilisierten Missstände, für die Ursachenbekämpfung und nicht gegen die Folgen und vor allem nicht gegen die Opfer.

  3. Am 14.12. habe ich an anderer Stelle zu Thema ‘Flüchtlingspolitik’ folgendes geschrieben:

    Mir gehen die Flüchtlingsdiskussionen gehörig auf den Zeiger, weil sie auf Kosten der Opfer ausgetragen werden. Für mich ist es ein Akt von Menschlichkeit die Selbstverständlichkeit sein sollte, dass man Flüchtlinge nicht nur aufnimmt, sondern ihnen dabei hilft in der Fremde ihre Traumas zu verarbeiten. Und das sehe ich ähnlich, erst recht weil WIR alle mitverantwortlich sind. Ich beziehe mich mit ein, denn jeder Konsument trägt dazu bei. Die Hauptverantwortung aber sehe ich in der Politik. Nicht mal in der Wirtschaft und den Banken, die zwar die Verursacher sind, aber die Regierungen die die Interessen des Volkes vertreten sollten, lassen die Wirtschaft nicht nur gewähren, sie machen sich für sie zur Hure.

    (Und die Bevölkerung hat beinahe keine andere Wahl als mitschuldig zu werden, weil es immer weniger alternative Angebote gibt und die die es gibt, sind für die zunehmende Masse nicht mehr bezahlbar. – Das ist jetzt nur ein zur Veranschaulichung überzogenes Beispiel!)

    Armut klopft jetzt auch an unsere Pforten und was macht der saudumme Deutsche? (Sorry, kriege da langsam eine Wut.) Anstatt sich schützend vor die Flüchtlinge zu stellen und die Verantwortlichen zur Verantwortung zu ziehen, glaubt er diesen Schwachsinn dass Ausländer daran Schuld wären wie schlecht es ihnen geht.

    Es ist ja nicht so, dass es nicht genug Gegeninformationen und Aufklärung zu all den Lügen der Politiker und Medien gäbe. Aber interessiert das?

    Selbstverständlich gibt es Problemviertel und Kulturunterschiede und Dinge die gar nicht gehen. Ich habe in einem Multi-Kulti-Viertel gelebt. Dort war alles vertreten: Arm und Reich, Arbeiter, Studenten, Junge, Alte, mehrere Nationalitäten. Die Polizei hat gleich mal um die Ecke eine Nebenstelle eingerichtet. Dort gab es definitiv Probleme und ich war selbst auch Opfer von Rassismus.

    Aber keines dieser Probleme, nicht mal Kriminalität darf als Rechtfertigung dafür herhalten flüchtenden Menschen die Tür vor der Nase zuzuschlagen. Probleme lassen sich lösen, wenn man will, aber nicht wenn sie nicht gelöst werden sollen. Das Volk zu spalten und damit die Wut zu kanalisieren ist beabsichtigt. Ich kann nicht fassen, dass Menschen immer noch darauf hereinfallen und anstatt von der Regierung eine menschenwürdige Flüchtlingspolitik zu fordern, lässt man sich manipulieren und instrumentalisieren. Sie marschieren wieder, mit alten, neuen Feindbildern in ihren Köpfen. Gehirngewaschen oder gehirnlos, aber ganz sicher nicht an der Wahrheit interessiert. 

    ERGÄNZUNG AM SELBEN TAG NOCH:

    P. S.: Wichtige Ergänzung, weil ich hier etwas zu Unrecht auf uns Deutsche herumgehackt habe. Die die ich da eben beschrieben habe, das ist nicht die Mehrheit.
    Die Mehrheit denkt Gott sei Dank anders. Es ist nur leider so, dass die Medien diese Minderheiten gerne thematisieren und dumme Menschen oft die Lautesten sind, so dass man den Eindruck gewinnen könnte, sie sprechen für die Masse.
    Es gibt aber ganz viel Hilfsbereitschaft und Solidarität in einzelnen Städten und Gemeinden. Nur davon wird nicht berichtet. Was Großstädte peinlicherweise nicht auf die Reihe kriegen, haben andere mit einem weitaus höheren Flüchtlingsanteil vorbildlich auf die Reihe gekriegt. Nicht nur Anerkennung, sondern Solidarität und echte Hilfsbereitschaft. Integration darf fordern, aber vor allem sollte sie helfen.

    WEITERER KOMMENTAR VON MIR DAZU AM 15.12.:

    Grundsätzlich aber was Flüchtlinge kosten (die Debatte darüber regt mich schon auf) steht in keinem Verhältnis dazu was Wirtschaft, Banken und auch Politik sinnlos hinaus blasen. Und auch der Missbrauch von Sozialleistungen steht dazu in keinem Verhältnis. Aber solange wir DARÜBER streiten funktioniert ja der Plan.

    • Es ist ja auch bezeichnend, dass der PEGIDA-Mob ausgerechnet dort den stärksten Zulauf hat (Dresden), wo es die wenigsten Berührungspunkte mit Asylbewerbern gibt und man am wenigsten Ahnung von der tatsächlichen Problemstellung hat.

  4. https://www.jungewelt.de/2014/12-17/024.php

    17.12.2014 / Titel / Seite 1

    Wettlauf nach rechts
    15.000 PEGIDA-Demonstranten schüren in Dresden Fremdenhass. AfD- und Unionspolitiker zeigen Verständnis für irrationale Paranoia der »besorgten Bürger«.
    Von Michael Merz

    Die antiislamische Allianz aus »besorgten Bürgern«, Neonazis und Demagogen marschierte am Montag abend wieder durch Dresden. Die Veranstalter von PEGIDA (Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes) konnten wieder einen deutlichen Zuwachs bejubeln: 15.000 Teilnehmer zählte die rechtslastige Demonstration mit bürgerlichem Anstrich. Neben NPD-Funktionären und der rechten Initiative »Chemnitz wehrt sich« schaute auch AfD-Vize Alexander Gauland vorbei, der seine Partei im Vorfeld als »natürlichen Verbündeten dieser Bewegung« bezeichnete.

    Fremdenfeindliche Ressentiments waren mehr oder weniger geschickt getarnt. Teilnehmer phantasierten von »Wirtschaftsflüchtlingen«, die angeblich in Saus und Braus leben und kriminalisierten Zuwanderer – dumpfe Stammtischparolen hatten Konjunktur. »Man wird doch nochmal sagen dürfen, dass…« – ein häufig zu hörender Satzanfang.

    »Die Anführer dieser Demonstrationen sind keine Patrioten, sondern Rassisten, die Menschenrechte infrage stellen und Minderheiten diskriminieren», erklärte am Montag Jürgen Micksch, Chef des Interkulturellen Rates. Initiator Lutz Bachmann wiederum sieht seine Mitläufer als »Menschen mit Ängsten und Sorgen, die von den herrschenden Politikern über Jahrzehnte vernachlässigt wurden«, wie er in seiner Rede wissen ließ. Es sind Menschen, die ihre Probleme allerdings nicht selbstständig artikulieren dürfen. Gegenüber den Medien bekamen sie einen Maulkorb verpasst. »Wir sprechen nicht mit der Presse, dabei bleibt es«, legte Bachmann fest.

    Die offensichtliche Gesprächsverweigerung hindert bundesdeutsche Politiker nicht daran, Verständnis für die »Sorgen und Ängste« der Islamhasser zu äußern, wie etwa Bundesinnenminister Thomas de Maiziere oder NRW-Innenminister Ralf Jäger. Ex-Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) möchte gar auf sie »zugehen« und CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer sieht PEGIDA-Demonstranten von Justizminister Heiko Maas »ungeheuer verunglimpft«, letzterer bezeichnete die Kundgebung als »Schande«.

    Ulla Jelpke, innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion, hält die Aufmärsche für eine »brandgefährliche Entwicklung«. Selbst die New York Times hat in einem prominent plazierten Beitrag auf ihrer Website am Dienstag auf die Verbindung zwischen der wieder entfachten Fremdenfeindlichkeit auf deutschen Straßen und dem Brandanschlag auf eine gerade erst fertiggestellte Flüchtlingsunterkunft in Vorra bei Nürnberg in der letzten Woche hingewiesen.

    Konrad Adam, der dem dreiköpfigen Führungsgremium der »Alternative für Deutschland« angehört, zündelte gleich am Dienstag weiter. Mit Blick auf die Geiselnahme in Sydney am Montag sagte er: »Das zeigt, dass es keiner Masseneinwanderung bedarf, um Menschen in Gefahr zu bringen – ein Einzelner genügt.« Wer so denke wie die AfD, »bereitet den Weg für Ausländerhatz und brennende Flüchtlingsheime«, meinte der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner. »Einen Verbrecher in Australien heranzuziehen, um die fremdenfeindlichen Demonstrationen in Dresden zu rechtfertigen, ist infam.«

    Während die Bündnisse »Dresden für alle« und »Dresden Nazifrei« laut Polizei mehr als 5.600 Menschen zu einer Gegendemonstration mobilisieren konnten, waren in Bonn 1.000 Aktivisten auf der Straße, um gegen den Ableger BOGIDA zu protestieren. BOGIDA versucht im Vergleich zu PEGIDA nicht, die braune Ideologie zu kaschieren. Ein Redner skandierte vor einem Häuflein von 300 Rechten, Deutschland werde von »sozialistischem Dreckspack« regiert und »es lebe das heilige Deutschland«.

  5. Politisch zu “denken”, d. h. sich Gedanken darüber zu machen, mit welcher politisch-ideologischen Ausrichtung die Machtausübung des Menschen über andere Menschen funktionieren könnte, ist sinnlos. Wer mit dem Denken anfangen will, muss wissen, dass nicht die “hohe Politik”, sondern die Arbeitsteilung den Menschen über den Tierzustand erhob, und dass allein die Qualität der makroökonomischen Grundordnung den Grad der Zivilisiertheit bestimmt, die der Kulturmensch erreichen kann.

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2013/11/der-wille-zur-macht.html

  6. Bei PEGIDA gibt’s zwar einiges auszusetzen… schon allein dass die Selbstbezeichnung klar macht, dass hier diffus gegen gewaehnte Symptome (“Islamisierung”) und damit letztlich konkret gegen vermeintlich “islamisierende” Menschen protestiert werden soll…

    Die Ursachen der vermeintlichen Bedrohung sind vielen PEGIDAs offenbar zumeist voellig schleierhaft, naemlich das Schueren von Buergerkriegen, Proxy-Kriegen, Regime-Change-Operations seitens unserer gewaehlten Politiker und Massenleit-Medien, wodurch die Fluechtlingsstroeme erst entstehen.

    (Sowie die Ausbeutung der “Entwicklungslaender” und Unterdrueckung der Schwellenlaender:
    http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2014/12/09/marchenschau-hat-das-memo-zur-turkei-offenbar-noch-nicht-bekommen/#comment-16093 )

    Der tiefenpolitische Zweck von PEGIDA & Co. ist die mediale Ausschlachtung zur Diffamierung ALLER Demonstrationsbewegungen als “Rechte”, “Spinner”…

    Gerade auch deshalb ist der Hohn der vielen ( -verwende jetzt ausnahmsweise selber mal den beinah unsaeglichen Ausdruck-) Bessermenschen pauschal gegen alle Teilnehmer bei PEGIDA, wie er z.B. hier reihenweise vom Stapel der Medienvorgaben gelassen wird…:

    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=879249768761803&set=a.190912627595524.42370.100000303646048&type=1&theater

    … mit Sicherheit ueberheblich (statt herablassend), denn wo waren all diese sich-besser-duenkenden-Menschen, als die “Islamisten” (fuer mich das ‘Unwort’ des Jahrzehnts) im vergangenen Jahrzehnt fuer alles erdenkliche Ungemach der Welt von denselben Politikern und Medien verantwortlich gemacht wurden, inklusive der Angriffe der ‘westlichen Wertegemeinschaft’ auf beliebige moslemisch gepraegte Staaten und dem Global-War-for-(more)-Terror? Antwort: Die selben Hoehnenden waren geistig abwesend und checkten meistens nicht im Geringsten, dass sie sich auch diffus-naiv-paranoid instrumentalisieren lassen (<-Praesenz).

    Auf den "kopfschuettelnden" Vorwurf eines Kommentators angesichts PEGIDA, "dass es immer wieder Menschen (…) gibt, die sich einen Buhmann erschaffen müssen, um mit ihrer eigenen Paranoia klar zu kommen", antwortete "weltenbuerger" so sinnvoll und klar, dass ich es hier abschliessend zitieren moechte:

    "Es ist aber nunmal der Bewusstseinsstand eben dieser Menschen. Und die Weisheit sollte uns lehren, wie mit solchen Menschen umzugehen ist. Und es sollte sehr vorsichtig mit Vorurteilen und verzerrten Blickwinkeln umgegangen werden. Und es wäre eben wünschenswert, sich erst einmal ein umfassendes Bild zu machen, bevor Mensch in versch. Denkmustern verschwindet. Der Respekt sollte den Menschen ebenfalls lehren, dass auch eine andere Meinung, auch Ängste, so diffus diese auch sein mögen, ernst zu nehmen sind, einfach weil das Gegenüber, der Nächste, ebenfalls ein Mensch ist, wie ich selber. Ein Wunder der Natur. Mit eigener Geschichte.
    Wäre schön, wenn die Grenzen auch im Innern der Menschen fallen würden und Brücken im Denken und dann in der Tat gebaut werden würden, statt immer weiter in die Trennung zu gehen…."
    ( http://propagandaschau.wordpress.com/2014/12/14/friedenswinter-lugen-und-diffamierungen-gegen-friedensdemonstranten/comment-page-2/#comment-20047 )

    • Dieses Kritik nehme ich in Teilen an. Mein Temperament ist tatsächlich mit mir durchgegangen. Inhaltlich stehe ich zu meinen Äußerungen, aber ich habe es an Respekt missen lassen. Es ist richtig, einen Bewusstseinswandel erreicht man nicht indem man eine Gruppe von Menschen beleidigt, die unterschiedliche Beweggründe haben an so einer Demo teilzunehmen.

      Ich persönlich distanziere mich von dieser Demo, aber ich kann und will nicht 15.000 Teilnehmer pauschal rechtes Gedankengut unterstellen. Es macht mehr Sinn ihren Ängsten mit Information und Aufklärung zu begegnen und Alternativen aufzuzeigen wo ihre Interessen besser vertreten sind/werden.

      Was den Initiator und seine Anhängerschaft betrifft, halte ich seine Ideologie für so zementiert, dass ich nicht an einen Gesinnungswandel glaube. Hier stehe ich voll dahinter, dass ich nicht mit gutem Gewissen auch nur ansatzweise damit in Verbindung gebracht werden möchte.

      Nicht jede Spaltung ist schlecht. Wenn Gegenwind dazu führt, dass diese Demos von der Bildfläche verschwinden, dann begrüße ich das. Allerdings ist nichts damit gewonnen, wenn die alten Überzeugungen bleiben. Ändern kann sich nur etwas wenn Menschen verstehen was wieso geschieht und das erreicht man im Dialog und nicht in der Ausgrenzung. Insofern ist der Tadel an meinem emotionalen Wutausbruch gerechtfertigt.

      Mein persönliches Ziel ist, dass die Menschen die wahren Verantwortlichen ansprechen und wir (ich beziehe mich mit ein) uns nicht aufreiben damit unsere Feindbilder zu pflegen.

      • Bei 15000 “Demonstranten” dürften gut zwei Drittel einfach nur Mitläufer sein und vom anderen Drittel will die Hälfte ins Fernsehen.

          • Den Grundtenor in dem Artikel der Süddeutschen halte ich für bedenklich, weil es meines Erachtens zu stark von den bereits begangenen Fehlern der Politik (der Volksvertreter), ablenkt und die Hauptschuld wieder einmal bei den Menschen ablädt, indem man ihnen unterstellt, sie brauchten unbedingt ein Feindbild. Dieser Vermutung könnte man viel zu schnell erliegen und es wird alsbald genügend Kolporteure dieser neuen Wahrheit geben … ein gefundenes Fressen für alle selbsternannten PEGIDA-Psychologen.

            Die Süddeutsche gehört mit Sicherheit zur Riege der Systemmedien, mit der ich persönlich kritischer ins Gericht gehe. Vielleicht möchte die Süddeutsche auch nur ganz geschickt ablenken, sodass die tumbe Masse gar nicht erst auf die Idee kommt den Feind im Bundestag zu suchen, sich stattdessen eher schnell zum Psychiater bewegt nach der dort gestellten Anamnese … wer weiß? 😉

            • Was die Süddeutsche betrifft, bin ich auch grundsätzlich skeptisch, aber Deine Schlussfolgerung speziell zu diesem Artikel teile ich nicht ganz, auch wenn ich Dir in der Sache zustimme. Es wird dort durchaus Kritik geübt an der Politik, allerdings kann Politik auch nur so viel Schaden anrichten, wie seine Bevölkerung zulässt.
              So machtlos sind wir nämlich gar nicht, wenn wir mal die Möglichkeiten nutzen würden, die wir haben. Dass sie ausbaufähig sind bestreite ich nicht.
              Und anstatt sich auf Nebenschauplätzen zu verlieren, sollte man vielleicht besser mal die zur Verantwortung bitten, die verantwortlich sind und sich nicht so leicht ablenken lassen. Ups, da sind wir ja wieder einer Meinung, vermute ich mal.

      • Hallo 🙂

        Es ist mir ueberaus sympathisch, was ich von Ihnen gelesen hatte, also hatte ich damit ueberhaupt nicht das von Ihnen Geschriebene im Sinn.

        Meine persoenliche Heldin ist z.Zt. z.B. meine Mutter, die sich ueber siebzigjaehrig mit ihrem Senioren-Dreirad/ Auto immer wieder zur oertlichen Fluechtlingsunterkunft begibt (soweit ich weiss, sind die Bewohner dort v.a. aus Syrien u. Afghanistan), und schon Moebel, Bettzeug, Wintersachen, Kinderkleidung, Decken u.v.m. von sich, Freunden und Bekannten beschafft hat, ohne sich aufzudraengen, sondern auf Wunsch der Bewohner, zusammen mit ihnen englisch und deutsch uebt (fuer die geforderten “A1-Deutschkenntnisse”), und sogar Weihnachten nachmittags auf deren Einladung hin feiern wird. Da ich mich im fernen Ausland aufhalte, hat sie dann auch nette Gesellschaft.

        Zum einen geht es mir im Kommentar oben um die meisten Medien und viele Politiker, die die Ursachen der Motivationen vieler PEGIDA-Teilnehmer offensichtlich massiv verdrehen (politischer spin) bzw. die selber den Boden dafuer bereitet haben (wie gesagt, z.B.: “Islamisten, Islamisten, Islamisten”, seit 2001), zum anderen um diejenigen Medienkonsumenten, die voellig ignorant ueber die Zusammenhaenge und Ursachen sind und dennoch sich inhaltslosen Spott ueber Andere anmassen, wie Viele auf der als Link aufgefuehrten Facebook-Seite zum Beispiel.

        Ich kann auch argumentative Kritik an PEGIDA voll verstehen, und selber wuerde ich mich einer solchen Demonstration nicht anschliessen, denn Nomen est Omen.
        Einige der Veranstalter passen sogar voll ins zwielichtige “V-Mann”-Schema.
        Allerdings wuerde ich die Teilnehmer nicht pauschal als “rechts” abtun, und ich wuerde auch mit den Teilnehmern das Gespraech nicht aufgeben, wenn es dazu kaeme. Ich moechte nicht den oktroyierten “Links-/Rechts-“-Reflexen nicht mehr so stark unterliegen und zweifle sogar voellig an der Sinnhaftigkeit dieser Einteilung – da wuerde ich viel konkreter Kritikpunkte waehlen, z.B. Fremdenfeindlichkeit, Rassismus etc., statt solcher total schwammiger Begriffe.

        Und v.a. wuerde ich nicht noch Oel ins Feuer giessen durch sinnentleerten beissenden Spott.

        Wie gesagt, alles was ich von Ihnen hier (bisher nicht vollstaendig, aber fast) gelesen habe, hat mich als sehr intelligent, mitgefuehlsvoll und ausgewogen gefreut!

        Mit lieben Gruessen,

        Alexander

        • Dankeschön für die Erklärung. Ich kann dem was Sie geschrieben haben nichts mehr hinzufügen, weil wir da ganz einer Meinung sind.

          Vor Ihrer Mutter kann man nur den Hut ziehen. Sie hat das Herz am richtigen Fleck. Ich weiß, dass das emotional herausfordernd sein kann, erst recht für einfühlsame Menschen, aber es ist auch eine erfüllende Aufgabe.

          Ich reagiere extrem wenn Opfer zu Täter gemacht werden, nicht nur bei diesem Thema, aber ich arbeite an mir und darum eine differenziertere Sichtweise zu bekommen. Vor allem dahinter zu schauen, was Menschen bewegt, so oder so zu handeln und nicht gleich zu urteilen, das fällt mir mitunter noch schwer.

          Der Mensch lernt nicht aus. 😉

          Grüße zurück. 🙂

      • Wenn ich deine Meinung lese und das ist deine Meinung kann ich nur sagen, was solls lass alle rein egal wer es ist, es stand vor kurzen in meiner Zeitung das Asyl suchende auch teilhaben wollen am Wohlstand, das neuste Handy,(Sie wollen Kontakt mit Angehörigen), (die tollsten Sachen) Sie wollen trendy sein, das war die Antwort von einem wie Sie, ich kenne viele Hartz4 Empfäger die das auch wollen, aber das interesiert euch nicht, ich habe gelesen das ein Asylbewerber bis 5000€ an Schlepper bezahlt hat um nach Deutschland zu kommen, ein Schelm der was schlechtes denkt, wenn ich aus ein Krisengebiet komme ist froh in Sicherheit zu sein und da ist das Land egal, aber nein da gibt es ja Leute wie Sie und genug Geld wo mann im eigenen Land ein Jahr und länger arbeiten müste, bei uns im Ort sind 5 Frauen aus Etria gekommen, alle vier Schwanger, vor kurzen sah ich Sie im Supermarkt Eddeka, den Beutel voll und mich keines Blickes würdigend obwohl ich grüßen wollte, Sie sah nicht aus wie eine gequälte Person nein Sie stolzierte wie ein Gockel daher, das beste Handy in der Hand womit Sie pausenlos Daten austauschte, vieleicht wie doof wir sind und Sie hier alles bekommen und jezt dürfen Sie nicht einmal ausgewiesen werden weil alle Kinder hier geboren wurden und unser Gesundheitsystem alles bezahlt haben und jetz sind noch vier Mönner eingetroffen, wahrscheinlich die Väter, ich bin kein Nazi und 58 Jahre alt und mein Sohn auch nicht aber er sagt auch nachdem er Sie mehremals gesehen hat und dafür muss ich 3:15Uhr aufstehen und die hälfte meines Lohnes abgeben danmit es denen besser geht als Ihm selbst und jetz denke mal nach.

  7. Auch bei diesem Beitrag fragen wir uns, was ist Satire und was ist die Wirklichkeit? Wenn jedoch Kommentarschreiber auf Leit- und Erziehungsmedien wie die Süddeutsche verlinken und sich dahinter in ihren Leserkommentaren noch verstecken, sei ihnen gesagt, ihr schwimmt nur mit der Masse mit, habt keine differenzierte, eigene Haltung und Meinung mehr. FAZ, SZ, Zeit, ARD, ZDF sind Hofberichterstatter. Selbst die kleinsten Lokalzeitungen halten sich immer konform, ob das unser Straubinger Tagblatt oder das Buxtehuder Käseblatt ist. PEGIDA wird einfach von Flensburg bis Passau mit der gleichen dpa-Meldungen abgehandelt. Und der Medienkonsument glaubt den Mist auch noch. Da mag man dann schon lieber solche Artikel von QPress.

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2014/12/10/straubinger-tagblatt-hetzt-auf-1-seite-gegen-pegida/

    • Ich verstecke mich nicht und ich schwimme auch nicht mit der Masse und worüber Sie meinen mich aufklären zu müssen, weiß ich längst. Die Süddeutsche habe ich in Vergangenheit selbst schon öffentlich kritisiert. Dennoch werde ich auch weiterhin Artikel verlinken, in denen ich meine gute oder auch nur diskussionswerte Aussagen gefunden zu haben.

      Sollte ich etwas überlesen haben, dann lasse ich mich gerne daraufhinweisen und bin auch korrigierbar. Nur Unterstellungen lasse ich nicht auf mir sitzen.

  8. hmmm,

    verzettelt euch doch nicht in vindettas ihr lieben, frohe weihnachten an alle und BESINNliche feiertage zur wintersonnenwende…………, zu den 14 tagen der realträume……….

    ——————————–

    Ein paar Randbemerkungen :

    Die inseß elite fungiert natürlich nur als rassist, und lenkt durch volksgruppen von sich selber ab, antwort auf montagsdemos

    auch breiwick war zionistisch beauftragt, um futter für medien zu liefern

    Welchen zweck haben banken, Eliten brauchen kein geld , die haben alle resoccen
    aber so haben die, die gesamten bevölkerungen im griff, nicht nur im westen, sondern weltweit durch dieses falschwerte system………..

    Der 5fer stern sind die “fremtländer” , der 4 stern swastika die Asen seite

    Jetzt wird nur noch jedes gedankengut vernichtet, was zurüch führen würde in die freiheit. Fast alle sind gedanklich in diesem wertesystem (falsch reichtum, Frontendenken, rassismus…..) gefangen, wird auch matrix genannt

    Was ist hinter dieser geschaffenen Welt, der falschheit, da solltet ihr euch gedanken drüber machen, das ist viel wichtiger, als dieses systemspiel zu beobachten, was hier wieder abläuft, a gegen b und c, was alles nur zweckdienlich ist und künstlich, hier zb a europäer, b islam, c russen, d israel, wird noch geopfert werden und dem erdboden gleich gemacht, weil es seinen zweck erfüllt hat………………

    schmeißt alles “mediale wissen (TV etc) über bord”, alles systemdenken egal in welcher richtung, macht euch frei gedanklich, was bleibt dann,
    Geht in die Natur setzt euch einfach hin, schaut wie sie funktioniert, wie perfekt, wie einfach

    Je schlimmer die regeln zb gesetze werden, desto fremtgesteuerter, kranker und degenerierter ist eine gesellschaft !!! auszug germanen bund………….

    ———————————————

    nur ein paar randnotizen

    alles liebe und gute

  9. ups, etwas falsch geschrieben, der 4rer stern der asen wurde missbraucht mehrfach, obwohl er den eigentlichen ursprung und abstammung des lebens beinhaltet

    war sinnlich zu kurz ausdrückt, alle eliten wissen das ganz genau, nur der bevölkerung nimmt man die wurzeln und das wahre wissen um das sogenannte sonnenkreuz, und macht es zum satanischen symbol, und heftet es den illuminaten als jahwe lichtdiener an, nur ist dieses falsch.

    Der ursprung liegt nach meinen erkenntnissen ganz wo anders, aber würde jetzt hier zu weit führen, das zu erklären.

  10. Ich glaube, ich bin hier im falschen Film! Da hier jeder Kommentator Zugang zum Internet hat (sonst könnte er hier nichts schreiben), sollte er mittlerweile – selbst durch Zufall – auf Bilder oder Videos unvorstellbarer Grausamkeit gestoßen sein. Das kann man nicht länger hinnehmen! Das ist Realität, liebe Träumer! Und rasch, sehr rasch könnte sie sich – ausgeführt von verblendeten Radikalen im Namen Allah’s – hier in Europa abspielen! Da gilt es, endlich Zeichen zu setzen! Daher gehe ich am 22.12. erstmals mit. Vom Asylmissbrauch ganz zu schweigen … aber trotzdem Hilfe für diejenigen, die Schlimmes erfahren haben. Gruß von einem besorgten Normalbürger!

  11. @kalle61 entschuldigung…….

    Aber das gegeneinander aufhetzen um vom wesentlichen abzulenken, ist die hauptaufgabe der Eliten handlanger

    Solange die masse sich aufhetzen lässt, linkes rechtes religiös, ich bin gut du mit deinen ansichten drek…………., werden die immer gewinnen und der kleine pupser verlieren

    ein quantensprung in der menschheit gibt es erst dann, in JEDER richtung, wenn die masse ihren wahren feind erkennnt, und sich nicht aus intolleranz immer wieder in fronten und meinungen anders denkender verstricken.

    Wären die menschen nicht empfänglich dafür, da liegt der hase begraben, heutige wertesystem Ego gesellschaft, gäbe es keine banken, keine kriege , keine kartelle etc.

    sry, aber fakt ist, so sehen es viele, die menschheit ist selber schuld an ihrer lage. Solange sich das nicht ändert !!! ist in ca30 jahren reset 7 der menschheit, sollten es nicht früher eingeleitet werden durch abc krieg weltweit,
    zumahl der bc krieg gegen alles leben schon seit gut 14 jahren läuft , zusätze nahrung und chemtrails , gen tech ……., wird öberflächlich betrachtet als morgentau pläne angesehen, obwohl es viel mehr ist als das.

    ————————–

    Da nützt plärren nichts, solange grundlegende dinge sich nicht ändern

    ————————–

    Fabel : geht es deinen Nachtbaren gut, ja nein, geht es ihnen schlecht wirds dir auch bald schlecht gehen
    Durch das wertesystem , findet der nachbar es ja gut, das es dem anderen schlecht geht, er steht ja dann besser da und das ego brüstet sich. Wäre ja schlimm du hast 1 mio haus er nur ne mietwohnung, dadurch ist er ja minderwertiger…….., so sieht die realität aus !!!! Somit ist sich jeder selbst der nächste denkt nur an sich, die anderen tuen dieses auch, dadurch gehts allen immer schlechter…….

    bin schlechte tippse, kanns nicht gut rüber bringen wie andere…….

    lg

  12. zusatz

    einen Menschen egal welcher hautfrabe religion einstellung kann man immer tolleriern und respektieren(solange dieser nicht gegen die würde eines menschen handelt!!!), dieses

    bedeutet nicht

    Dieses anzunehmen, aber toleriere ich es nicht, bekämpfe ich es automatisch
    was tut der andere, genau das selbe

    dabei wollten beide nur in frieden leben, und erschufen sich selber die hölle

    kommt dazu noch ego und wertesystem, haste die heutige welt in der wir leben
    genau diese schwächen der Menschen, machen sich die Eliten zu nutze, und spielen es gnadenlos gegen die menschen aus, Die frontenhetzerei medien ist nur ein zb., ist ihre wichtigste trumpfkarte die macht zu behalten…………

    • Ich habe es jetzt erst mal grob in der Rechtschreibung korrigiert, damit es eventuell ein Normalbürger lesen kann. Über den Inhalt äußere ich mich nicht. In Zukunft bitte in Deutsch! Danke. …

      @kalle61 Entschuldigung…….
      Aber das gegeneinander Aufhetzen um vom Wesentlichen abzulenken, ist die Hauptaufgabe der Eliten Handlanger
      Solange die Masse sich aufhetzen lässt, linkes rechtes religiös, ich bin gut du mit deinen Ansichten drek…………., werden die immer gewinnen und der kleine Pupser verlieren
      ein Quantensprung in der Menschheit gibt es erst dann, in JEDER Richtung, wenn die Masse ihren (an dieser Stelle habe ich es aufgegeben, die anderen Fehler zu korrigieren) wahren feind erkennt, und sich nicht aus Intoleranz immer wieder in Fronten und Meinungen anders denkender verstricken.
      Wären die Menschen nicht empfänglich dafür, da liegt der Hase begraben, heutige Wertesystem Ego Gesellschaft, gäbe es keine Banken, keine kriege , keine Kartelle etc.
      sry, aber Fakt ist, so sehen es viele, die Menschheit ist selber schuld an ihrer Lage. Solange sich das nicht ändert !!! ist in ca30 Jahren Reset 7 der Menschheit, sollten es nicht früher eingeleitet werden durch ABC krieg weltweit,
      zumal der BC krieg gegen alles leben schon seit gut 14 Jahren läuft , Zusätze Nahrung und Chemtrails , gen tech ……., wird oberflächlich betrachtet als Morgentau Pläne angesehen, obwohl es viel mehr ist als das.
      ————————–
      Da nützt plärren nichts, solange grundlegende dinge sich nicht ändern
      ————————–
      Fabel : geht es deinen Nachbarn gut, ja nein, geht es ihnen schlecht wirds dir auch bald schlecht gehen
      Durch das Wertesystem , findet der Nachbar es ja gut, das es dem anderen schlecht geht, er steht ja dann besser da und das ego brüstet sich. Wäre ja schlimm du hast 1 mio Haus er nur ne Mietwohnung, dadurch ist er ja minderwertiger…….., so sieht die realität aus !!!! Somit ist sich jeder selbst der nächste denkt nur an sich, die anderen tun dieses auch, dadurch gehts allen immer schlechter…….
      bin schlechte tippse, kanns nicht gut rüber bringen wie andere…….
      lg
      Zusatz
      einen Menschen egal welcher Hautfarbe Religion Einstellung kann man immer tolerieren und respektieren(solange dieser nicht gegen die würde eines Menschen handelt!!!), dieses
      bedeutet nicht
      Dieses anzunehmen, aber toleriere ich es nicht, bekämpfe ich es automatisch
      was tut der andere, genau das selbe
      dabei wollten beide nur in Frieden leben, und erschufen sich selber die Hölle
      kommt dazu noch Ego und Wertesystem, haste die heutige Welt in der wir leben
      genau diese schwächen der Menschen, machen sich die Eliten zu nutze, und spielen es gnadenlos gegen die Menschen aus, Die Frontenhetzerei Medien ist nur ein zb., ist ihre wichtigste Trumpfkarte die macht zu behalten…………

      Vielleicht betrachtest du es mal von der Seite @Kalle61, der zusammenhänge
      was du siehst im i net etc. ist nur ein Resultat dessen.

  13. Oh, schon 37 Kommentare.
    Das sollten ein paar mehr werden. Dann mal Los.
    Mir gefällt nicht, was Du denkst.
    Woher weiß ICH überhaupt, was Du denkst?
    Denk’ mal nach!
    Was kann ich gegen Deine Denke Tun?
    Muß ich etwas dagegen Tun?
    Warum?
    Nun, zunächst hänge ich Dir eine Ideologie an den Hals.
    Mit dem Stein um den Hals darfst Du dann ersaufen, lieber Demonstrant.
    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/rtl-bei-pegida-demo-stimmungsmache-fuer-ein-paar-zitate-a-1009755.html
    Ist das Deutsch genug?

  14. NAchsatz zu @Ralf

    ERstmal du hast ja 100% recht mit deinen Ausführungen !!!

    Aber wer hat den das ermöglicht und mit Absicht so ins leben gerufen in Deutschland

    Die BRD Fremtregierung, krass gesagt Besatzungsmacht

    Würde jetzt ein anderes land das selbe tun, würden die dahin laufen.

    Man muss wenigstens überlegen wer ist wirklich schuld an der Lage hier in Deutschland, diese Schuld liegt nicht bei den Asylanten.

    Wäre es jetzt irgentein anderes land x,y und hier ginge nix außer verhungern, wegen der ausbeutung der kartelle, und auch nie die chance da raus zu kommen, würden viele von hier auch auswandern dahin !!!

    Man sollte immer versuchen fair zu sein, und die schuld da suchen, wo sie liegt.
    Bei der BESATZUNGS RE GIER UNG !!!!

    Muss mich auch ab und zu zur Ordnung rufen, ärgert uns natürlich auch, keine Frage, aber die Ausländer sind letztenendes nur mittel zum zweck um genau dieses zu provozieren, was jetzt passiert.

    Desweiteren hat es den Hintergrund, würden sich die Deutschen zusammentun, könnte man Deutschland aus dem Besatzungsstatus rausholen wieder frei machen, aber im multi kulti fronten Deutschland, ist das nicht mehr möglich. Alle Ausländer wollen natürlich bleiben, würde Deutschland wieder Deutschland, müssten die gehen…….., das steckt dahinter, warum man dieses tut.

    Aus dem Grunde hat man den Geltungsbereich BRD gelöscht §23 dazu wurden alle juristischen Person der BRD zu Juristischen Personen der EU, die auch keine Staatsform als solches dastellt, genau wie die BRD selber.

    Juristische Person und real Person, sind 2 völlig verschiedene paar Schuhe !!!!
    Die Deutschen REal-Personen müssen fordern und eingreifen, nicht juristische BRD Personal, das funktioniert nicht, da liegt zb der 1 Hase begraben.

    Könnte ich jetzt weiter ausführen, würden locker 20-30seiten, würde e keiner mehr lesen………, geschenkt, habe schon meine Gründe für meine Haltung, verstehe sehr gut deinen Standpunkt.

    LG

  15. ENDLICH!

    Engagierte Europäer gegen die Amerikanisierung Europas!

    https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=YJ90-IhScJQ
    http://www.pegada.qpx24.com

    Auf geht’s! Allons-y! Vamos! Forza! HOPP! Bagg ma’s! Let’s go for it! Fouette cocher! ¡En marcha! Heja!

    PEGADA oder noch besser EnDgAmE ist die richtige Entwicklung!
    Erst das Endgame bewältigen, dann eine neue Gesellschaft aufbauen, mit besseren Regeln. Ich schlage für Europa lauter eigenständige, sehr moderne, freiheitliche, gemeinwohlorientierte Postwachstumsökonomien vor, die friedlich neben- und miteinander leben!

    Für das EnDgAmE nenne ich schon mal 10 Missstände, die m.E. im Programm der neuen Bewegung adressiert werden könnten:

    1. EURO-CHAOS –> Währungscrash wird vorsätzlich herbeigeführt –> führt zu wirtschaftlichem Chaos –> führt zu MENSCHEN in AUFRUHR

    2. MILITÄR-Hochrüstung, UKRAINE-Chaos –> Kriegstreiberei –> führt zu Toten, Verletzten, Leid, Trauer –> führt abermals zu MENSCHEN IN AUFRUHR

    3. IRRE_LEITMEDIEN –> Propaganda & Lügen –> führt zu Informationschaos, Verarschung –> und wieder zu? MENSCHEN IN AUFRUHR, richtig!

    4. FALSE-FLAG-TERROR –> Feindbildaufbau –> es resultieren Angst und Wut –> und somit MENSCHEN in AUFRUHR!

    5. FREIHANDEL & antidemokratischer EU-ZENTRALISMUS –> Souveränität weg, Regionalität runter, Selbstbestimmung zerstört –> führt zu Angst und Wut –> und das wieder zu MENSCHEN in AUFRUHR!

    6. FRACKING, GENTECHNIK und PFLANZEN”SCHUTZ”MITTEL –> fördern die Naturzerstörung und Umweltverschmutzung –> steigern Angst und Wut unter den Menschen und –> versetzen sie noch mehr in AUFRUHR!

    7. BANKENRETTUNG (ohne sie an die Kandare zu nehmen) und FINANZMARKTKASINO –> Arm-Reich-Schere geht auf, Ungerechtigkeit steigt, Banker-Boni hoch, Geldsystem bleibt perfide –> Wut, Neid, Frust und Ärger resultieren –> MENSCHEN in AUFRUHR! ist die Folge…

    8. MULTIKULTI fördern, EXTREMISMUS pushen und extremen Bewegungen den Weg ebnen (lt. StGB also VOLKSVERHETZUNG!) –> erzeugt soziale Spannungen und sinnlose Auseinandersetzungen + Sicherheit schwindet –> Leute geraten abermals in Wut, Ärger, Angst und oft falschen Haß –> MENSCHEN SIND IN AUFRUHR!

    9. LOBBYISMUS, THINK-TANK-POLITIK, KORRUPTION –> Werteverfall, Arroganz, unmoralisches Verhalten, gefühllose Interessendurchsetzung –> Machtlosigkeit, Wut, Ärger, Trauer, Frustration –> MENSCHEN IN AUFRUHR!

    10. MASSENÜBERWACHUNG, NSA-SKANDAL(E) –> Bürgerrechte beim Teufel, Freiheit war mal, Privatsphäre weg! –> Machtlosigkeit, Wut, Ärger, Trauer, Frustration –> MENSCHEN IN AUFRUHR!

    Ich denke das sind die Hauptpunkte. Wer einen oder mehrere dieser Punkte unterstützt, ist kein Demokrat! Wer kann es wollen, Menschen in Aufruhr zu versetzen? Cui Bono?

    Gemeinsam können wir den Staatszerfall und den übertriebenen, aktuell noch systemimmanenten Globalisierungswahn stoppen.

    Vertretet Eure Meinung mit Mut, Standhaftigkeit und Geschick.
    Hinterfragt die Antworten!
    Lasst Euch von nichts und niemandem einschüchtern.

    In einer Demokratie hat man heutzutage das Recht, seine Meinung gewaltfrei (!) zu sagen. Das Grundgesetz sichert es uns zu.

    Auf geht’s! Allons-y! Vamos! Forza! HOPP! Bagg ma’s! Let’s go for it! Fouette cocher! ¡En marcha! Heja!

    EUROPÄER VEREINIGT EUCH ZUM EnDgAmE!

    DEMONSTRIEREN WIR FÜR HARMONIE, GERECHTIGKEIT und FRIEDEN, JETZT!

    MAN KANN FÜR JEDEN DER OBEN GENANNTEN NEGATIVEN PUNKTE AUCH POSITIVE GEGENPOSITIONEN FINDEN UND DANN FÜR DIESE AUF DIE STRAßE GEHEN! Das ist besser als nur GEGEN etwas zu sein.

    PS: wer noch nicht nachvollziehen kann, warum Amerikanisierung im Namen auftaucht, möge einfach wachsam bleiben und warten. Sich informieren. Warten, aufhorchen. Die Antwort erscheint einfach irgendwann. Auf einmal ist es klar. Der Schleier verschwindet, man wird wieder klar sehen…

  16. zitat:
    In einer Demokratie hat man heutzutage das Recht, seine Meinung gewaltfrei (!) zu sagen. Das Grundgesetz sichert es uns zu.

    wird seit 1990 nicht mehr ratifiziert durch unterschreibung der kanzlerakte in den usa…….., die alten länderverfassungen gelten nur für deutsche real personen nicht für brd mitgliedschaften……

    Grundgesetz hat nicht wirklich volle gültigkeit käme es drauf an, bgb schon eher. bzw gibt auch ein völkerrechtliches gesetzbuch, aber als staatenlose auch wieder ungültig, nicht so einfach.

    ……………………………

5 Trackbacks & Pingbacks

  1. PEGIDA, kein Hort für Gutmenschen und die Masse Mensch ist blöd PEGIDA die bessere Uebersetzung, Politikverdrossene Europaer gegen ignoranz dummheit im Amt qpress | Grüsst mir die Sonne…
  2. News 17.12. 2014 |
  3. Weltpolitik und Gartenzwerge » PEGIDA, kein Hort für Gutmenschen und die Masse Mensch ist blöd
  4. PEGIDA, kein Hort für Gutmenschen und die Masse Mensch ist blöd | Gegen den Strom
  5. Wer Flüchtlingsströme erntet, hat Krieg gesät | Kammerspartakus

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*