Fäuleton

Kommt eine Euro-Flugscheibe für die Luftwaffe?

Uns, als BRD, geht es derzeit gerade viel zu gut. Deshalb müssen wir, wenngleich zunächst in einer abgespeckten Form, unbedingt sowas wie eine “Space-Force” haben, um bei der Eroberung des Universums nicht hintanzustehen. Dafür nimmt die Bundeswehr schon mal ein entsprechendes Zentrum in Betrieb. Auf Dauer kann das keinesfalls reichen, wenn wir unseren Anspruch auf die Herrschaft übers Universum irgendwann noch realisieren wollen. Da braucht es einfach mehr. ❖ weiter ►

Hintergrund

Landschaftsbelüftungsanlagen für den Schwarzwald

Windkraft ist und bleibt ein heißes Eisen. Aufgrund der Vorzüge darf man einige ökologische Nachteile, nebst Sondermüllcharakter, gern schon mal ausblenden. Im Schwarzwald will man den Seinsbereich der Windkraft jetzt sinnfällig erweitern. Dort sollen vermehrt “Landschaftsbelüftungsanlagen” aufgestellt werden, um der grünen Ideologie manifeste Denkmäler auf den dortigen Gipfeln zu setzen. ❖ weiter ►

Technik

Microsoft erfindet digitales Hamsterrad

Der Traum einiger weniger ist es, soviel Macht anzuhäufen, dass sie den Rest der Menschheit gängeln und ausbeuten zu können. Selbstverständlich würde diese Aussage keinem Faktencheck standhalten, da auch die Fakten-Checker von eben diesen Leuten gefördert und somit kontrolliert werden. Um in diesem Nebel die Allmachtsphantasien verwirklichen zu können und dazu satte Profite einzufahren, braucht es hin und wieder Patente, damit nicht jeder so eine Menschenschinderei nachmachen kann. ❖ weiter ►

Technik

Tollkühnes Gewinnspiel mit der Elektromobilität

Inzwischen ist die E-Mobilität zu einem Dogma herangewachsen. Jetzt kommt es gar nicht mehr so sehr darauf an was das alles für die Umwelt bringt, sondern vielmehr, wie sich der Unsinn nahtlos in eine Umsatz und Profitkette integrieren lässt. Lediglich den grünen Tarnanstrich braucht es noch. Weiteren Sinn, Verstand und Folgenabschätzungen braucht es nicht mehr. In Frankreich bringt man dementsprechend einen Akku-Anhänger für E-Mobile auf die Straße. ❖ weiter ►

Glaskugel

Folgen Buschfeuer einer strengen Trassenplanung?

Der Mensch hat sich kaum selbst verstanden, da schwingt er sich auf die Welt verstehen zu wollen. So einfach kann man sich das Leben nicht machen. Auch ist die Frage noch nicht beantwortet, ob jetzt Henne oder Ei zuerst war. Ähnlich verhält es sich derzeit mit den schier unlöschbaren Buschfeuern in Kalifornien und neuerlich in Australien. Dabei ist die akademische Frage, ob die Bahntrassen den Brandschneisen oder die Buschbrände den beabsichtigten Bahnschneisen folgen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Berliner Affenhaus gilt als absolut brandsicher

Haben wir aus der Brandkatastrophe von Krefeld gelernt? Ja, es gibt neuere, gute Beispiele dafür, wie man Affenhäuser errichtet und die Gefahren deutlich minimiert. Wir stellen dazu Deutschlands berühmtestes Affenhaus vor, jenes in Berlin. Es gibt allerhand Sonderheiten zu beschreiben, die dieses Projekt so einmalig und sicher machen. ❖ weiter ►

Hintergrund

Strahlung: Freiwillig auf den elektrischen Stuhl

Der Mensch kann zwar verhältnismäßig gut riechen, schmecken und fühlen, aber bei den selbst zusammengebastelten Gefahren versagen seine Sinne komplett. Die wenigsten Menschen können Strahlen fühlen. Aber krank machen können die Strahlen die Menschen schon. Uns umgibt immer mehr Strahlung. Jetzt gibt es erste direkte Tests, wie sich das beispielsweise auf die Hirnaktivität des Menschen auswirkt. Das Ergebnis ist nicht nur ernüchternd, es ist überaus schockierend. ❖ weiter ►

Hintergrund

5G-Funk sollte als Kriegswaffe gelten

Viele Menschen freuen sich auf den neuen 5G-Standard. Andere Menschen fürchten ihn mehr als die Pest. Das liegt daran, dass die immer kurzwelliger werdende Strahlung dafür bekannt ist, an Mensch und Tier enormen Schaden anzurichten. Zur Einstimmung ist es gut zu wissen, dass eine vergleichbare Strahlung beim Militär direkt als Waffe gegen Menschen entwickelt wird. Bei 5G reden wir über andere Frequenzen und Dosierungen. Dafür aber über eine Dauerbestrahlung und nicht über kurze Pulse. ❖ weiter ►

Hintergrund

Das Schrott-Satelliten-Rennen kann beginnen

Nach gut vier Milliarden Jahren wird es höchste Zeit, dass Mutter Erde endlich mal einen neuen Nacht- und Sternenhimmel bekommt. Ewige Klassiker am Sternenhimmel werden langweilig. Jetzt kommt ein symmetrisches Gitternetz aus künstlichen Satelliten. Damit sind einige Menschen nicht einverstanden. Das macht aber nichts, denn der Profit sollte uns allen heilig sein. Sofern es dennoch irgendwann einmal Schäden gibt, haben wir noch den Steuerzahler, der gern für solche Kosten aufkommt. ❖ weiter ►

Hintergrund

Russland kann Munition für Bundeswehr liefern

Deutschland hat nichtmal ausreichend Munition, um einen Tag lang durchgängig ballern zu können. Das ist einfach beschämend und peinlich. Erinnern wir uns an gute alte Traditionen. Selbst in den Anfangsjahren des Zweiten Weltkrieges gab es einen regen Handel zwischen Deutschland und Russland. Eine gute Tradition. Warum also sollten wir unsere Munition jetzt nicht dort einkaufen. Die vielfältigen Vorteile liegen auf der Hand. ❖ weiter ►

Aktuell

SUV – Suff oder doch nur vollends besoffen

Das urbane Schlachtfeld, rund um die sogenannten “Stadtpanzer”, ist noch längst nicht befriedet. Festzustellen ist aber, dass sich die Sachlichkeit in der Debatte, ähnlich wie im Bereich bzw. in Verbindung mit der Klimareligion, völlig verabschiedet hat. Inzwischen tritt die Stimmungsmache, also die reine Propaganda, an die Stelle wissenschaftlicher Information. Viele Leute, des Denkens offenbar nicht mehr mächtig, machen da mehr oder minder blind mit. Das sind keine guten Aussichten. ❖ weiter ►

Hintergrund

Insekten erfolgreicher mit Mobilfunk töten

Der Mensch ist ein fortschrittliches Wesen. Wenn er Methoden entdeckt, seine Mitmenschen oder anderes Getier, welches ihn stört, optimiert zu vernichten, dann tut er das. Musste man früher die Insekten mühevoll mit Chemie totspritzen, bietet sich heute ein völlig neuer Weg der Schädlingsbekämpfung. Was panzerbrechende Uran-Munition fürs Militär ist (Abfallbeseitigung), ist jetzt der Funk für die Landwirtschaft mit Blick auf Insekten. ❖ weiter ►

Hintergrund

Zufall via Cheops-Pyramide total neu definieren

Angeblich sind wir Menschen der beste Beleg dafür, was das Chaos, mithin der Zufall, so anrichten kann. Umso erstaunlicher ist, dass wir bei den vorgelegten Meisterleitungen des Chaos nicht viel mehr auf selbiges vertrauen und stattdessen noch meinen, irgendetwas besser zu können. Offenbar gibt es immer mehr Beweise für die Genialität das Zufalls. In diese Reihe können wir auch die Cheops-Pyramide aufnehmen, die nur rein zufällig weite Teile unserer Mathematik abbildet. ❖ weiter ►