Strahlung: Freiwillig auf den elektrischen Stuhl

Strahlung: Freiwillig auf den elektrischen Stuhl Kannitverstan: Nun, es mutet nicht nur an wie ein böses Märchen, es ist tatsächlich so abstrus. Schlimmer geht also immer. Das erinnert an die gute alte Zeit, in der Röntgenstrahlung, respektive Radioaktivität noch als Segen gehandelt wurden. Kennen sie diese Zeiten noch? Ok, was nun die vorerwähnten Strahlungen anbelangt, haben wir tatsächlich einiges dazugelernt. Wir haben das, wie es scheint, mit einer erweiterten Lernresistenz bezahlt, oder wir sind gar schon alle total verstrahlt. Wenn nur der wirtschaftliche Vorteil groß genug erscheint, machen wir wie die Lämmer, den größten Unsinn mit.

Jetzt haben sich einige Fachleute aufgemacht, die Auswirkungen diverser Strahlungen und Strahlungsquellen auf den menschlichen Organismus, zumindest in der “Umgebung Auto” einmal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Das Ergebnis fiel nicht nur ernüchternd, sondern absolut verheerend aus: Kopfschmerzen im Auto – woher kommt das?[RTL]. Wobei es wirklich erstaunlich ist, dass RTL diesen Beitrag überhaupt gesendet hat. Es lohnt sich unbedingt den am Beginn des verlinkten Beitrages gezeigten Film von vorn bis hinten zu betrachten und sich die Schlüsse daraus sehr gut zu merken.

Stufenweise ins Unglück

Wie in dem Filmbeitrag sehr gut dargestellt, lässt sich das Elend planvoll steigern. Dazu nimmt man das Auto in Betrieb und schaltet nach und nach alle Strahlenquellen der High-Tech-Höllenmaschine zu. Am Ende der Geschichte ist der Hirn-Stress unübersehbar, fast alles im roten Bereich. Siehe dazu auch das erste Bild. Richtig allerdings ist, dass wir sowas eigentlich gar nicht sehen und wissen wollen! Immerhin sind wir nach so einer Vorführung sonst gezwungen, weitere Rückschlüsse ziehen zu müssen, soweit noch ein Funke Intelligenz vorhanden ist. Stufenweise ins UnglückDie Industrie möchte solche Tests übrigens auch nicht sehen und in der Folge unsere Politiker noch viel weniger. Letzteres könnte an der engen Verzahnung von Industrie und Politik liegen. Schon wieder ein Konstruktionsfehler. Die enge Verzahnung sollte zwischen Mensch und Politik sein.

Letzteres sorgt dafür, dass nicht die Gesundheit der Menschen geschützt wird, sondern die Profite der Industrie. Die sind erheblich wichtiger und sollen das Überleben der Menschheit sichern. Wobei der Mensch, als Biomasse bekanntermaßen wieder nachwachsen wird. Und wer genügend Kleingeld hat, der kann sich ja bereits heute gegen solche Strahlung schützen. Das macht gleich nochmal Umsatz und Profit. Übrigens: Strahlenschäden sind nicht zu versichern. Es gibt einfach keine Versicherung die dieses Risiko übernehmen möchte, um kein Geld in der Welt. Nicht einmal Lloyds London, ein sehr risikofreudiger Versicherer. Was könnte uns diese Tatsache noch mitteilen? Ach, nur nicht dran denken!

Arbeitet der Denkapparat noch?

Wenn ja, dann sollten schon die ein oder anderen Alarmsignale zu vernehmen sein. Nicht nur die Gefahren, die sich aus den modernen Autos ergeben. Besonders die tagtäglichen Strahler in unserer intimsten Umgebung sollten uns jetzt mal Kopfschmerzen bereiten. Wir reden also auch über WLAN im Haus, am Arbeitsplatz und noch viel weiter gefasst. Nahezu alle funkenden Einrichtungen, die uns umgeben, können uns entsprechenden Stress verursachen. Leider hat der Mensch im Verlauf seiner Entwicklungsgeschichte dafür keine Sensoren entwickeln können. Alles andere hat uns die dumme und unintelligente Mutter Natur rein zufällig irgendwie mit auf den Weg gegeben. Nur eben nicht gegen die Gefahren, die wir uns derweil selbst zusammenzimmern. Vielleicht sollten wir Mutter Natur dafür verklagen oder gänzlich abschaffen?

Die größte Herausforderung bauen wir gerade erst auf. Das neue 5G-Netz. Es kommt mit seiner Kurzwelligkeit der Mikrowelle immer näher. Funksensible Menschen laufen dagegen Sturm. Aber wie weiter oben bereits ausgeführt, ist es nahezu unmöglich die Gesundheit der Menschen über etwaige Profitinteressen zu stellen. Das geht nur in der ehernen Theorie. In der Praxis geben sich die Verursacher blöd und verschanzen sich regelmäßig hinter nichtssagenden Grenzwerten oder zuvor über die Lobby eingekaufte Paragraphen. Damit lässt man die Menschheit, im übertragenen Sinne, schon mal ein wenig auf dem elektrischen Stuhl probesitzen. Jetzt werden wir eben weniger stark gegrillt, dafür aber extrem lang anhaltend. In den neueren Fahrzeugen ist das alles schon ganz real. Wer seinen Bürgermeister und/oder Gemeinderat mal in diese Debatte mit einbeziehen möchte, der kann sich an einer, dieses Thema betreffenden Aktion, beteiligen. >>> 5Gfrei.de … und den Herrschaften neben den Bedenken auch noch ein paar kniffelige Fragen übermitteln.

Strahlung: Freiwillig auf den elektrischen Stuhl
8 Stimmen, 4.50 durchschnittliche Bewertung (90% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?
Avatar
Über WiKa 2522 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

8 Kommentare

  1. Die Richtigkeit dieser Berichterstattung ist für Otto Normal verbraucher
    nicht nach prüfbar. Gerade in der Jetzt Zeit, in Der eine Beispiellose Hetzjagt, auf “KLimasünder” in Gang gesetzt worden ist und eine noch nie
    dagewesene Verteufelung der Industriellen Fertigung von Autos und anderen Teufelszeug Massenmedial verbreitet wird, ist Der Bericht von
    Strahlung aller Art Gut Plaziert! Passt ja wunderbar!
    Damit will ich nicht behaupten, das Einiges nicht der Richtigkeit
    entspricht, mitnichten, nur es hat einen eigenartigen Geschmack, der
    nur der Allgemeinen Massen Hysterie dienlich ist!
    Wenn es Nachts kälter ist als Draußen,giebt es noch lange keinen Grund Draußen zu übernachten.
    Angst ist das Zauberwort, Heute, genau wie im Mittelalter!
    Die Herde muß vor Angst Schlottern, nur dann geht Sie in die Vorbestimmte Richtung!

    • Wahrscheinlich muss man auch vor der Atombombe gar keine Angst haben … die damaligen Auswirkungen von Nagasaki und Horrorshima sind garantiert lediglich aufwändige Hollywood-Produktionen 🙂

      Zur Abwechslung mal den Kopf eine Weile in die Mikrowelle stecken … um wieder klar im Kopf zu werden … sich halt nicht den modernsten Hilfsmitteln einfach so zu verschließen.

      Und die Ansammlungen der Nassauer, die uns jetzt die schöne neue Welt madig machen wollen … siehe hier: https://5gfrei.de/broschueren/

      … einfach ignorieren diesen Schmarren. Da kann ja jeder hergelaufen kommen und sagen: “unnatürliche Strahlung berge ein Gefahrenpotential”! Schon klar, es sind immer dieselben die den dringend benötigten Fortschritt Richtung Abgrund unterbinden wollen. Das kann man doch so nicht machen 🙂

      • > Der Strahlenmix der einzelnen Frequenzbereiche, bzw. das elektromagnetische “Sortiment” ist sicher nicht gesundheitsfördernd. Mit Suchkombination
        Strahlungen Frequenzen Bereiche
        auf Bildauswahl gehen und man findet u. a.:
        https://www.emf-portal.org/uploads/Frequenzspektrum_de.jpg
        > Die Auswirkungen von radioaktiven Strahlen lassen sich klar ermitteln. Wähle eine Atombombe, Einsatzoptionen und den Zielort auf
        https://nuclearsecrecy.com/nukemap/
        und beachte Opferzahlen, Zerstörungsradius und Fallout.
        Die größte A-Bombe, die russische Zar, erstrahlend über Berlin macht rund 4,5 Millionen Menschen platt, erzeugt in einem 65km-Radius schwerste Verbrennungen, vom Fallout sind 474,800.98 km² betroffen.
        > Die Nuke-Map ist von diesem Wellerstein
        http://blog.nuclearsecrecy.com/
        gemacht worden. Üble Szenarien tun sich auf.

  2. Wer sind die Profitöre, dieser losgetretenen Massen Hysterie?
    Sind es die Gleichen, die sich für Völkerrechtswiedrige Kriege,
    die Sie ohne Nachzudenken als “Friedensmissionen” bezeichnen
    einsetzen? Oder gar die Gleichen, die Die Größten Autos bewegen?
    Oder sogar Die, die Dieses Teufelszeug herstellen?
    Oder sind es Die Menschen die beschlossen haben Selbstmord auf
    Raten zu begehen und urplötzlich Sich eines Besseren besonnen haben?
    Oder gar die Technikfeinde, Die ohnehin gegen alles sind, was nicht
    Ihren Vorstellungen entspricht?
    Vieleicht stecken ja auch die damalig Grün angestrichenen Topflappen
    Stricker im Bundestag dahinter?
    Oder ist es eine in Vorbereitung befindliche neue Kampanie um eine
    Strahlungssteuer zu installieren?
    Ich jedenfalls mache mir da über ganz Andere und wesendlich größere
    Gefahren sorgen!!!

    • Guter Gedankengang: DIE bzw. ANDERE erzeugen Strahlungen und wir könnten dazu verdonnert werden “Verstrahlungsschutzsteuer” zu zahlen. Denn schließlich muss dann Strahlung verhindert bzw. gekapselt werden. Die erforderlichen Maßnahmen müssen mit Milliardenaufwand eingeleitet werden. Mit ihrer Veranlagung zur untertänigen Knechtsschaft würden Deutsche auch so etwas bezahlen.

      “StrahlungsSteuer”: Kürzel hierfür > SS < ; das geht aber gar nicht.

  3. 5G ist im gleichen Wellenbereich wie WLAN. Kann also so schlimm nicht sein, da ich seit ca. 15 jahren direkt neben meinem Router sitze und immer noch keine Schäden zu verzeichnen sind. Ein kleiner Tipp: ein Experte sagte mir neulich, dass nicht die Wellenlänge, sondern die Feldstärke hier die Musik macht. Und damit die nicht gesundheitsgefährdend wird, haben wir eben nur sehr kurze Reichweiten bei 5G; kaum weiter als bei WLAN. Also erst mal keine Panik.

  4. Das grüne Geschrei wegen des DECT Telefons und Elektro Smogs klingt immer noch in manchen Ohren aber das ist lange her, da ging es noch um die Sorge für die Bevölkerung. Heute geht es auch um die Bevölkerung, aber mehr um deren Beseitigung und da hilft das Grillen mit Strahlung ungemein. Natürlich kann sich die Spezies Mensch sich auch an Strahlung gewöhnen, selbst an die natürliche, wie an die Mutti, aber der sollte sich damit beeilen. Es besteht nämlich die Chance, dass er zuerst am Klimawandel verendet, bevor er gegrillt wird. Momentan liegen die Klimaysteriker klar vorn und der Tod ohne Anlass ist gewiss, wie er es sowieso ist.

1 Trackback / Pingback

  1. Mobilfunk – Special – amthor-art.de

Kommentare sind deaktiviert.