Deutschland

Umfassende Grenzkontrollen scheitern an der AfD

Der Bundestag hat am 16. März ein Glanzstück in Sachen Demokratie abgeliefert. Erfolgreich und nahezu geschlossen (eben mit Ausnahme der AfD) konnte sich der Bundestag gegen das Ansinnen dieser Partei wehren, die bundesdeutschen Grenzen, wegen der Zuwanderungsproblematik wieder kontrollieren zu lassen. Sicher wären Grenzkontrollen auch im Sinne der CDU/CSU. Diese sind aber bereit darauf zu verzichten, allein weil die AfD einen derartigen Antrag stellte. Das ist für die CSU nicht hinnehmbar. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Polizei reagiert genervt auf Klapper-Storch

Wenn dem ein oder anderen hier böses schwante, so ist das wohl übertrieben. Bei dieser Aktion ging es darum anderen Leuten eine(n) Storch zu braten. Allem Anschein nach ist das gut gelungen. Wenn zu Silvester, außer 5000 Tonnen Feinstaub, schon nichts großartiges passierte, schließlich war genug schwerbewaffnete Polizei zur Jahreswechseleskorte aufgeboten, so durfte sich zumindest das NetzDG bewähren. Und so grillte man im Rahmen der neunen „Meinungshygiene“ erstmal eine(n) Storch. ❖ weiter ►

Hintergrund

Falschklatscher im Bundestag düpieren Trittin

Sicher, im Bundestag gibt es immer viel zu Lachen. Dies allerdings zu beklatschen kann sehr gefährlich sein. Im Bundestag ist es üblich, zu Wahrheiten, sobald sie der politische Gegner ausspricht, keinesfalls zu applaudieren. Die frisch in den Bundestag eingezogener AfD hält sich aber nicht an diese Gesetzmäßigkeit. Sie begeht häufiger den Frevel und klatscht einfach zu Aussagen der gegnerischen Parteien, ganz zu deren Leidwesen. Die letzte AfD-Opfer war die Linken und Jürgen Trittin. ❖ weiter ►

Deutschland

AfD will die Besatzungskosten neu verhandeln

Das Grundgesetz hat eine Menge toller Regelungen, auf die man durchweg stolz sein darf. Alles in allem gilt es als sehr fortschrittliches Rechtswerk. Es gibt aber auch genau gegenteilige Passagen darin, die absolutes Kopfschütteln verursachen. Genau diese Positionen könnte zukünftig die AfD angehen. Sie hat derzeit genügend Zeit, da sowieso keine der anderen Parteien mit ihr reden will. Das Thema Besatzungskosten könnte nach dem NetzDG der nächste Coup dieser Partei werden. ❖ weiter ►

Deutschland

Seehofer bereitet Übergabe Bayerns an die AfD vor

Ganz so locker wie aktuell über die Koalitionsverhandlungen in Berlin berichtet wird, ist die ganze Angelegenheit nicht. Die Erwartungen an König Horst, sprich an die CSU, sind ganz andere als die, die in der Jamaika-Runde gerade uraufgeführt werden. Horst Seehofer kann sich eigentlich nur noch entscheiden, ob er der Jamaika-Koalition ein Ende setzt oder seiner CSU. Beides wird er in dieser Konstellation nicht retten können. Bayern kann ohne weiteres zum AfD Super-Gau-Land werden. ❖ weiter ►

Deutschland

Kanzlerin der Schmerzen, jetzt wird durchregiert

Bonzograd: Kanzlerin Merkel hat nicht das erste Mal öffentlich klargestellt, dass nur sie weiß was Deutschland und seinen Schäfchen frommt. Dass das dumme Volk da mental nicht mitkommen kann, ist für die Imperatorin auch kein Hinderungsgrund beim Regieren. Bereits vor Jahren hat sie völlig visionär herausgestellt, dass Deutschland kein Anrecht ❖ weiter ►

EIMELDUNG

Frauke Petry zu Blitzheirat mit EU-Kommissar Günther Oettinger bereit

+++EIMELDUNG+++ Freudenhaus Deutschland: Zweckehen in konservativen Kreisen sind insbesondere in Deutschland nicht unüblich. Auch politische Ehen haben wir zu jeder Zeit weltweit beobachten können, nicht selten enden die im Inzest, wie beispielsweise in der großen Koalition. Für Deutschland bahnt sich nunmehr eine außergewöhnlich interessante Konstellation an, auf die wir uns ❖ weiter ►