Umfassende Grenzkontrollen scheitern an der AfD

Umfassende Grenzkontrollen scheitern an der AfDBad Ballerburg: Die legendären Schildbürger sind gegen die aktuelle Besetzung des Bundestages eine absolute Lachnummer. Nie war der Bundestag besser mit Schießbudenfiguren besetzt als in der aktuellen Legislatur unter der fachkundigen Anleitung von Angela Merkel. Auch das Farbspiel wird einer Bananenrepublik immer würdiger. Bezüglich der Grenzsicherung Deutschlands gibt es schon seit 2015 ernsthafte Bedenken. Die Absicherung im Süden war bisher das Problem, jetzt kommt auch der Norden noch dazu. Immer mehr Migranten kommen aus Skandinavien[NDR], wo sie sich zumeist bereits Asyl-Ablehnungen eingefangen haben.

Als normalsterblicher Bürger möchte man jetzt meinen, dass eine sinnvolle Kontrolle der Grenzen eine durchaus sinnvolle Angelegenheit sein kann, allein um festzustellen, wer uns hier in Deutschland besuchen kommt und so gerne gemeinsam mit uns hier leben möchte. Um genau das zu erreichen, stellte die AfD bereits im vergangenen Jahr einen entsprechenden Antrag im Bundestag. Über diesen AfD-Antrag wurde nun, am 16. März 2018 im Bundestag abgestimmt. Für interessierte, die gerne den zugrundeliegenden Antrag studieren möchten, hier ist selbiger als PDF beim Bundestag einsehbar. Dasselbe gilt für die erarbeitete Beschlussvorlage, die kann man hier betrachten. Und das Abstimmungsergebnis bringen wir gleich unterhalb als Bildschirmfoto. Weitere Details zu Debatte und Abstimmung sind im Bundestag an dieser Stelle einzusehen.

Umfassende Grenzkontrollen scheitern an der AfD

Kurz in Worten zusammengefasst, ist folgendes passiert: In der namentlichen Abstimmung stimmten 544 Abgeordnete gegen den Antrag der AfD, 84 dafür und drei enthielten sich. Zuvor hatte der AfD-Abgeordnete Curio intensiv für den Antrag geworben. In seiner Rede warf er der Bundesregierung vor, mit ihrer Asylpolitik vollends gescheitert zu sein. Rechts außen im Bild der unterhaltsame Teil seiner Rede. Viele Abgeordnete empfanden den Vortrag als surreal. Nationale Grenzen müssten gegen Binnenflüchtlinge in der EU geschützt werden und nicht Weihnachtsmärkte mit Betonpollern. Wörtlich sprach Curio von „Asylbehauptern“, deren Aufnahme kein Akt der Humanität sei.

Ablehnung ist alles

Abgeordnete der Fraktionen von Union, SPD, FDP, Linkspartei und den Grünen hatten den Antrag der AfD in der Debatte erwartungsgemäß scharf kritisiert. Der CDU-Politiker Seif fabulierte von einem Frontalangriff auf die EU, die Freizügigkeit und die Reisefreiheit, der SPD-Abgeordnete Grötsch wies auf technische Unmöglichkeiten hin, wonach umfassende Grenzkontrollen weder möglich noch politisch gewollt seien. Die Abgeordnete der Linkspartei, Jelpke, warf der AfD rassistische Stimmungsmache vor.

Wenig spektakulär wird nunmehr in Berlin folgendes berichtet: Heute stimmt der Bundestag gegen bessere Kontrollen an den Grenzen[BZ]. Generell liebäugelt insbesondere unser Heimatschutzminister, der Voll-Horst Seehofer, bestimmt ebenfalls mit etwas sichereren deutschen Grenzen. Und selbst von der CDU würden sich dem Ansinnen sicherlich massenhaft noch Abgeordnete anschließen. Fatalerweise wurde der Antrag nun einmal von der falschen Partei gestellt. Da gibt es ein ungeschriebenes demokratisches Übereinkommen im Bundestag, wonach man mit diesen Schmuddelkindern nicht redet. Ihnen ist unter keinen Umständen beizupflichten! Nur notgedrungen hört man ihnen zu. Aber auch nur, weil sie bedauerlicherweise genauso in den Bundestag gewählt wurden, wie alle anderen dort anwesenden Jammerlappen auch. Wie peinlich!

Ein Glanzstück der Demokratie

Umfassende Grenzkontrollen scheitern an der AfD Die demokratische Staatsräson über praktische Notwendigkeiten zu erheben, kann sich nicht jedes Land leisten. Selbiges gilt auch für die Ausgrenzung eines respektablen Teils der Bevölkerung. Sowas funktioniert nur reibungslos in einer gut organisierten Bananenrepublik. Insoweit kann man berechtigt sagen, dass dieses Ansinnen ausschließlich an der AfD gescheitert ist. Schließlich kann ihnen als auch ihren Absichten aus grundlegenden Erwägungen heraus nicht entsprochen werden. In Kindergärten gehen solche Geschichten manchmal besser aus. Dort hat man aber auch fachkundige und konflikterfahrene Betreuer. Ob dies jetzt gut oder schlecht für Deutschland ist, spielt in diesem Zusammenhang gar keine Rolle. Ähnlich wie der Fraktionszwang, steht die Staatsräson um einiges übe den individuelle Befindlichkeiten. Das wird jeder Bürger sofort einsehen und lieber unsichere Grenzen in Kauf nehmen, als der AfD auch nur einen Millimeter weit entgegenzukommen.

Sollte sich die AfD irrwitziger Weise einmal für einen Weltfrieden im Bundestag stark machen, so ist ernsthaft davon auszugehen, dass auch ein solcher Antrag geschlossen abgelehnt werden würde. Und mal ganz ehrlich, wer wollte schon in einem von Nazis gestifteten Weltfrieden leben? Lieber schlagen wir uns endlos und aus Prinzip gegenseitig die Köpfe ein. Unsere Volksver†räter wissen sehr wohl was den Menschen, die schon länger hier leben, wirklich fehlt und gut tut. Nur deshalb haben sie sich jetzt so entschieden gegen fiese AfD-Grenzkontrollen ausgesprochen.

Umfassende Grenzkontrollen scheitern an der AfD
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2274 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

14 Kommentare

  1. Zeig mir Deine Freunde und ich sage Dir, wer Du bist. Und die neuen Freunde der SPD ist die Nazipartei in Kiew, die den einheimischen Russen die Wahl verbietet, genauso wie Nazideutschland den Juden. Natürlich nennt die SPD diejenigen Nazis, die die Freundschaft mit Russland suchen und etwas dagegen haben, dass die von den Nato Söldner in der Levante erzeugten Flüchtlinge besser an dem Aufbau des eigenen Landes teilnehmen sollten als in deutschen Sozialsystemen den Sozialneid hochkochen zu lassen, bei denen die gar nichts mehr haben als ihren eigenen Leib. Den Wiederaufbau Syriens hat unsere Führerin klar abgelehnt und dafür Sanktionen gegen Syrien verhängt. Ja und klar doch die Söldner in Syrien müssen auch von etwas leben und natürlich auf die einheimische Bevölkerung schießen bevor der vom Volk gewählte Assad sein Volk mit Giftgas eliminieren kann.
    Die Befürworter der Nato Kriege im Nahen Osten müssen jetzt ganz fest zusammenhalten, weil sie wie vor 80 Jahren ihre Großeltern die Angst vor dem Russen umgeht, der unsere Kinder frisst und unsere Frauen vergewaltigt. Letzteres haben Muttis Gäste allerdings bereits übernommen.
    Die Geschlossenheit im Bundestag gegen das eigene Gewissen ist faszinierend trotzdem unser Land doch so reich ist und jeder seinem Gewissen verpflichtet ist. Diese erbärmlichen Verräter an der eigenen Seele haben Angst ihr kleines Leben würde etwas eingeschränkt sein, wenn sie dem Mutti Befehl nicht befolgen. Unsere Volksvertreter sind ein Witz und auf keinen Fall Vertreter einer stolzen Nation, sondern Bücklinge, die ohne Rückgrat keine eigene Meinung mehr haben. Eine Schande für alle Deutschen. Und diese Komiker im Bundestag haben auch noch nie den Begriff Kultur gehört und das es etwas wie deutsche Geschichte und Kultur gibt. Die verleugnen sich selbst für ihren Judaslohn, auch Diäten genannt. Diese Vertreter von wen auch immer sagen sich, wenn jeder an sich selbst denkt, ist an alle gedacht.

  2. Offen gesagt – wie lange soll das noch so gehen – was muss noch passieren das diesen Unmenschen, Dilettanten, Volksverräter und Lügnern selbst auffällt wie erbärmlich sie sind?
    Die sind offenbar unter Drogen – ein normaler Mensch würde so dieses Theater nicht durchziehen. Da fehlt jede Sicht zur Realität, sie wird einfach ausgeblendet. Rein in die Kutsche und schnell irgend wo in Sicherheit wo keine normalen Bürger wohnen.

    Fest steht, sollte es sich zum Bürgerkrieg hochpuschen, dann kommen die allen unter den Galgen. Ich kenne sonst keine humane Strafe für deren Unrecht

  3. Alle haben AfD gewählt – und jetzt scheitern die Grenzkontrollen an der AfD? Die Presse macht crazy jetzt fehlen ALLE Worte – >>> youtu.be/HYn3re8D0LE [Link seit dem 2018-11-08 offline … WiKa]

    • In Deutschland herrscht Glaubensfreiheit.

      Du darfst glauben was Du willst.
      Du darfst glauben was Dich das Leben lehrt.
      Du darfst glauben was an Lebenserfahrungen im Alten Testament steht
      Du darfst glauben was an unrealistischen Zielsetzungen im Neuen Testament steht
      Du darfst glauben was 600 Jahre später einem Kameltreiber einfiel
      Du darfst glauben was Dir ARD & ZDF erzählen
      Du darfst glauben was Dir die Regierung weismacht
      Du darfst glauben was Dir die Parteien erzählen
      Du darfst Alles glauben.

      Etwas besser wäre es natürlich Bescheid zu wissen.
      Nur muß man dazu selber nachdenken.
      (Leider ist denken Arbeit, – und deshalb kann man fast Jeden damit fürchterlich erschrecken. Aber keine Sorge. Merkel nimmt uns die Denkarbeit ab.)
      Und wie sagte schon Merkel . . . ähh Stalin:

      Wir erlauben unseren Bürger keine Waffen,
      weshalb sollen wir ihnen das Denken erlauben?

      Deshalb wird das Denken in Deutschland von den
      Mainstreammedien, wie Bild, ARD $ ZDF usw. gelenkt.

      Nebenbei für viel Geld: der Durchschnittsverdienst bei ARD & ZDF lag bisher bei 9035 € monatlich. Bei Spitzenkräften wie dem Tatsachenverdreher und Info-Unterdrücker Kai Gniffke oder dem Faktenfinder Patrick Gensing von der Amadeu-Antonio-Stiftung sicher „etwas“ höher.

      Egal, der Bürger zahlt ja widerspruchslos. 🙁

  4. Genau so hatte ich das vor einiger Zeit auch dargestellt. Die Ettaplierten
    werden schon aus Prinzip gegen alles stimmen was die AfD einbringt. Vielleicht hätte die AfD die völlige unbegrenzte Grenzöffnung und unkontrollierten Zuzug fordern sollen. Erst wären die Vertreter der Kartell Parteien wohl vor Verblüffung vom Sessel gefallen und hätten dagegen gestimmt ,für Zuzugsstop und Grenzkontrollen…….
    Alles eine Frage der Strategie. Oder man kann auch sagen : “ Von Merkel lernen, heiß sieben lernen !“ Denn diese setzt so ein Konzept nun schon zum 4. mal um .

  5. Statt mich über unsere geld-und amiverdorbenen Politiker auf zu regen, schaue ich nach Osten und wünsche dem russischen Volk weiterhin einen klugen und verantwortlichen Präsidenten für die nächste Wahlperiode.
    GOTTES MÜHLEN MAHLEN LANGSAM ABER GERECHT
    Danke an das russische Volk!

    • „Gottes Mühlen . . .“ ist eine ewige Hoffnung, die sich nur zufällig mal erfüllt.

      Putin ist auch nicht das gelbe von Ei.
      Allein wie er seine Wiederwahl betrieben hat:

      Einen steckt er ins Gefängnis,
      ein anderer wird erschossen,
      nur aussichtlose Kandidaten lässt der exGeheindienstchef & Merkelfreund ungeschoren!

  6. Unsere Kassenbeiträge werden verscherbelt wie Bonbons bei Karneval, wer ist dafür verantwortlich unsere Kartellparteien.

    Sozialversicherungsabkommen vom 30. April 1964 ( BGBl. 1965 II S. 1169

    Gott sei Dank werden durch die AFD die Machenschaften der Alt- Parteien aufgedeckt.

  7. von Prof. Dr. Jörg Meuthen (AfD)

    Liebe Leser, bekanntlich bin ich für unsere Bürgerpartei ins Europaparlament gegangen, weil auf EU-Ebene viele Weichen für die nationale Gesetzgebung gestellt werden und ich die Deutschen über all die Fehlentwicklungen, die von den Kartellparteien hier verursacht werden, aus erster Hand informieren möchte.
    Besonders interessant war nun, was sich vor einigen Wochen im EU-Parlament zugetragen hat. Im Rahmen einer Abstimmung über die aktuelle Lage der Grundrechte in der EU musste über zahlreiche Änderungsanträge entschieden werden.
    Änderungsanträge, die hauptsächlich von mir im Namen meiner Fraktion „Freiheit und Direkte Demokratie“ (EFDD) eingereicht wurden. Änderungsanträge, die aus unserer Sicht hochnotwendig waren, um eine Fortsetzung der völlig fehlgeleiteten Politik unter anderem auf dem Gebiet der Masseneinwanderung zu verhindern.
    Abgestimmt wurde namentlich. Das Ergebnis dieser namentlichen Stimmabgabe wirft nun ein bezeichnendes Licht auf die sich in Deutschland (allerdings nur exakt bis zur bayerischen Landtagswahl) stets als billige AfD-Kopie aufführende CSU.
    So lässt der neue Innenminister und alte CSU-Chef Seehofer bekanntlich keine Gelegenheit aus, viel heiße Luft zu verbreiten bezüglich schnellerer Abschiebungen und einer geringeren Zahl illegaler Einwanderer.
    Ganz nebenbei sei an dieser Stelle die Frage erlaubt: Warum wird die illegale Einwanderung von ihm als Innenminister denn nicht in Gänze unterbunden? Entscheidet nun er selbst, welche Gesetze in Deutschland gelten – und welche nicht?
    Doch zurück zum Abstimmungsverhalten der CSU-Mitglieder des Europaparlaments, welches entlarvender nicht hätte sein können. Belege gefällig, liebe Leser?
    Die Forderung nach zentralen Auffangzentren unter gemeinsamer Verwaltung der EU und des Flüchtlingswerks der Vereinten Nationen:
    ABGELEHNT.
    Die Unterscheidung von politisch Verfolgten bzw. Kriegsflüchtlingen mit Asylanspruch und irregulären Wirtschaftsmigranten (ohne Asylanspruch):
    ABGELEHNT.
    Die Forderung nach rascheren und effizienteren Verfahren zur Rückführung abgelehnter Asylbewerber:
    ABGELEHNT.
    Die Feststellung, es sei „ein herausragendes Merkmal staatlicher Souveränität aller EU-Mitgliedsstaaten, über Qualität und Quantität der Einwanderung selbst zu bestimmen“:
    ABGELEHNT.
    Stattdessen stimmten die CSUler geschlossen für die unbegrenzte Masseneinwanderung: Es solle „sichere und legale Migrationswege für ALLE nach Europa“ geben. Sie taten dies in trauter Einigkeit mit CDU, Grünen, SPD und Linken, die das ja in Deutschland unter Merkels rot-rot-grüner Einheitsführung allesamt ganz offen so befürworten.
    Hier fühlen sich die CSUler, anders als in Deutschland, offensichtlich unbeobachtet – und stimmen deshalb so ab, wie es in der Union mittlerweile erwartet wird.
    Da wundert es nicht, dass auch auf anderen Gebieten interessante Ergebnisse herauskamen: Die CSU-Abgeordneten stimmten beispielsweise dagegen, dass die EU die jeweilige nationale Identität der Mitgliedsstaaten achten muss.
    Sie stimmten für die verpflichtende gegenseitige Anerkennung der Homo-Ehe auch in denjenigen Mitgliedsstaaten, welche diese gar nicht vorgesehen haben.
    Sie stimmten für „Lehrpläne der Toleranz“.
    Sie stimmten für Gender-Unterricht an Schulen ohne elterliches Einverständnis.
    Sie stimmten gegen die Aufforderung an die Kommission und die Mitgliedsstaaten, sich entschlossen für die Bekämpfung von religiöser Intoleranz und Gewalt gegen Christen einzusetzen und Fälle von Diskriminierung und Gewalt gegen christliche Flüchtlinge ausführlicher zu dokumentieren.
    Und selbst beim Thema „Abtreibung als Menschenrecht“ konnte sich auf Seiten der abstimmenden CSU-Parlamentarier nur die Strauß-Tochter Hohlmeier zu einer Enthaltung durchringen.
    Deutlicher wurde es selten: Die CSU ist am Gängelband Merkels zur Karikatur einer konservativen Partei geworden. Ob den bayerischen Wählern das bei der Landtagswahl im Herbst reichen wird?
    Ich bezweifle es. Sie werden, tief enttäuscht von einer entkernten CSU, nach einer konservativen, freiheitlichen und zugleich patriotischen Alternative Ausschau halten – und ich bin mir sicher: Viele von ihnen werden sie auch finden.

    DAMIT IST DER VOLKSBETRUG VOLLENDET

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*