Klimawandel führt zu mehr Brandstiftungen

Klimawandel führt zu mehr BrandstiftungenBad Ballerburg: Man mag es kaum glauben, aber der Klimawandel führt zu immer mehr psychischen Schäden und irrationalem Verhalten unter den zweibeinigen Säugetieren. Die einen kleben sich auf die Straße und gehen felsenfest davon aus mit solchen Aktionen die Welt zu retten. Andere wiederum begehen Brandstiftung und zünden ganze Wälder an, quasi um die dringend benötigten Beweise für den menschengemachten Klimawandel zu liefern. Vermutlich geht ihnen der gesellschaftliche Selbstgenozid nicht schnell genug voran.

9cdda5fd6cb44db1a8f8a86422159925

Entgegen der überwiegenden Berichterstattung in Deutschland, bei der man von einer biblischen Selbstentzündung ganzer Landschaften bei Temperaturen um die 40 Grad ausgeht (siehe Bibel und Gott im brennenden Dornenbusch), gibt es anderweitige Spezialisten, die ernsthaft behaupten, dass sowas nur mit Brandstiftung in Reinkultur zu bewerkstelligen sei. Oder anders gesagt, wir müssen nochmal die Bibel hinterfragen, ob nicht auch bei Moses bereits ein Feuerteufel seine Hände im Gebüsch hatte. Wir können aber auch hier einmal nachschauen: Feuerwehr-Chef zum Inferno auf Rhodos „Die Brände wurden von Menschen verursacht“ … [BILD]. Bild wird aber den fatalen Rückschluss zum Klimawandel selbstverständlich nicht auf die Kette bekommen.

Stiftungen und Brandstiftungen

Klimawandel führt zu mehr BrandstiftungenWeiter im Text. Uns sind aus dem politischen Raum hinreichend viele Stiftungen bekannt, in denen vorzugsweise die Parteien ihre Reichtümer horten. Aber Brandstiftung im umweltpolitischen Kontext ist wirklich mal was Neues. Man möchte meinen, die Grünen hätten gerade ihren politischen Rettungsanker gefunden. Vermutlich haben die Brandstifter nicht bedacht, dass ihre eigeninitiativen Brandstiftungen mit dem Stiftungsrecht nicht kompatibel sind. Letzteres ist somit nur ein weiterer Beleg dafür, was für Verheerungen der Klimawandel in der Psyche einiger Menschen anrichtet. Kurzschlüsse und katastrophale Handlungen beginnen nun als Folge des Klimawandels den Planeten zu gefährden. So herum wird vermutlich eher ein Schuh daraus und dabei haben wir die weitere UN-Zahl der geistigen Brandstiftungen noch gar nicht illuminiert. Hier fix noch eine Erläuterung zur Psychologie des Klimawahns: „Für Klimaleugner wird kein Platz mehr sein“ … [Eike-Klima].

Fakten statt Fiktionen

Der fraktionslose Abgeordnete Robert Farle hat es in gut einer Minute im Bundestag wunderschön auf den Punkt gebracht, kann man sehr gut selbst nachrechnen, sofern man rechnen kann. Allerdings waren bei seiner Rede nicht genügend Klimajünger im Bundestag vertreten, sodass diese eindrucksvolle Rede politisch nicht verinnerlicht werden konnte. So sind dann die Bürger gehalten auch weiterhin im Namen des Klimawahns diesen politischen Irrsinn mitzutragen.

Die politischen Maßnahmen werden zwar insgesamt nichts am Klima ändern, aber man kann unter exakt der Prämisse des Klimawandels und des absehbar zu konstruierenden Klimanotstands durchaus eine veritable Öko-Diktatur installieren. Erste Versuche haben wir bereits im Rahmen des Pandemie-Regimes zu verkosten bekommen. Statt der Braunhemden und dem Rassenwahn folgen bei der Wiederauflage dann die Grünhemden und der Klimawahn. Aber lassen wir zunächst Robert Farle im Bundestag zu Worte kommen:

https://youtu.be/3e1PPXaLrzI

Die grünen Vorzüge von Brandstiftung

Mit Blick auf Rhodos steht zu befürchten, dass die Brandstiftungen nicht ausschließlich Folge klimabedingter psychologischer Leiden sind. Geht man her und überprüft die Standorte auf ihre Winderträge, so drängt sich der Verdacht einer gezielten und nützliche Abholzung durch Feuer auf. Jetzt sind die Flächen ideal für die Anpflanzung von Mercedes-Spargel hergerichtet. p3210068 windrad mercedesspargel rotation schneligkeit leistung fortschrittDas sind diese rotierenden Dinger wie rechts abgebildet. Nach den Förstern kommen womöglich jetzt die Windbauern auf Rhodos zum Zuge.

Sofern die Brandstifter zu ermitteln sind, sollte man neben den psychologischen Tests vielleicht auch mal das monetäre Umfeld dieser Gestalten überprüfen und welche Veränderungen sich dort im zeitlichen Zusammenhang mit ihren Brandstiftungen nachweisen lassen. Oftmals steckt ja neben dem klimareligiösen Überzeugungen auch noch der Gott Mammon tief in der Sache mit drin, wie bei einigen vollzeit- und auf Sozialabgaben beschäftigten Klimaklebern.

(Kein) Ende vom Leid

Der Klimawandel führt nachweislich zu bedeutenden psychischen Schäden in der Gesellschaft. Vermutlich wird dies der Gesellschaft ebenso teurer zu stehen kommen, wie der parallel dazu geführte Kampf gegen die CO2-Windmühlen. Als Gesellschaft sind wir darüber hinaus scheinbar nicht in der Lage den einen Blödsinn vom anderen zu trennen. Aus Sicht der Katastrophen-Veranstalter und CO2-Zertifikate-Handels-Profiteure ein selten glücklicher Umstand, der am Ende viel Profit verspricht.

Bemühen wir noch ein wenig die Glaskugel. Jetzt wird politisch alles darangesetzt, das Narrativ vom menschengemachten Klimawandel hochzuhalten. Der Klimawandel selbst war und ist nicht zu leugnen, der ist naturgegeben. Hierzu einfach einmal die Klimahistoriker befragen. An dieser Stelle wird natürlich vorsätzlich nicht mehr differenziert. Nur mit dieser gelungenen und gut aufgebauschten Posse kann man die Menschheit weiter in die Enge treiben und wahnwitzig durchregulieren. Jetzt geht es angeblich um das Überleben der Menschheit, gelle. Genau genommen aber nur um den Wohlstand einer Minderheit.

Aber mal ehrlich, die Menschheit hat schon die beknacktesten politischen Führungen überlebt. Traurig nur, dass ganze Generationen für so einen Blödsinn geopfert werden. Statt unser geistiges Potential weiter auszubauen, diese Dinge zu durchblicken, lässt sich die Mehrheit in die gewünschte Richtung einer Minderheit manipulieren. Die Religionen machen seit Jahrtausenden nichts anderes. Diese Minderheit oder auch Elite hat nichts anderes als Profit, Macht und Kontrolle im Sinn. Die Frage also ist, wie viel dieses elitär verursachten Unheils möchte sich die Menschheit noch antun, bevor sich die Erkenntnis die Bahn bricht, dass wir als Menschheit ohne diese verbrecherischen Souffleure besser aufgestellt sind?

Ø Bewertung = / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Avatar für WiKa
Über WiKa 3290 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

43 Kommentare

  1. Die Mercedes Propeller werden immer mehr zu einer Kostenfalle. Die Meisten stehen auf gepachteten Grundstücken und müssen nach der Beendigung der Laufzeit entsorgt werden. Die meisten Betreiber eines Windparks sind GmbH s und haben somit nur eine Haftung von 25.000,00€. Hinsichtlich zu erwartender Entsorgungskosten von Millionen ist das ein schlechter Witz. Der Bauer, der sich 20 Jahre lang über die Einnahmen aus den Anlagen gefreut hat steht dann vor dem finanziellen Ruin.
    Ein Windpark von 10 Anlagen wird von einer GmbH betrieben. Nachdem die 20 Jahre Betrieb abgelaufen sind, meldet diese GmbH Insolvenz an. Für die Entsorgung in Millionenhöhe stehen dann nur 25.000€ zur Verfügung, die aber vom Insolvenzverwalter aufgebraucht werden. Die Anlagen weiter zu betreiben ist keine Option, da die Kosten für Reparaturen die der Einnahmen schnell übersteigen werden.
    Auch kann man die Anlage nicht einfach stehen lassen. Die Gefahr, die durch herunterfallende Gegenstände entstehet ist viel zu groß.
    Auch, dass in diesem Fall die Kosten durch die Gemeinde, Land oder Bund übernommen werden ist ehr gering. Profitieren hierbei doch nicht die großen Oligarchen des Westens.
    Sollte versucht werden die Kosten der Entsorgung die Privatpersonen, die hinter diesen Anlagen stehen abzuwälzen, ist immer noch ein Verkauf der Anlage ein Jahr vorher mit einem „Sondervermögen“ oder negativen Verkaufspreis möglich.
    Letzten Endes wird der Eigentümer des Grundstückes auf diesen Kosten sitzen bleiben. Eine Tatsache, die nicht an die große Glocke gehangen wird. Würde dadurch doch der Ausbau der Windmühlen zum Erliegen kommen. Das Gleiche würde auch mit einer Privathaftung an den Personen hinter dem Betreiber verursachen. Schließlich würde keiner Geld in eine Anlage stecken, bei der am Ende die Aufstell und Entsorgungskosten höher ist als der Ertrag nach 20 Jahren.
    Im Übrigen leugnen die Eigentümer der Grundstücke hartnäckig, dass dem so ist. Schließlich will keiner zugeben, dass man ihn übers Ohr gehauen hat. Nur der Hof wird wohl nicht mehr an die nächste Generation weitervererbt werden können.

    • Danke für den interessanten Beitrag, das hatte ich so noch nicht auf dem Schirm, ist aber tatsächlich ein ziemlich reales Szenario für die dann geleimten Bauern.

    • Hat deshalb die EU-Demokratur die Enteignung von Haus, Grund und Boden ins Leben gerufen? Die Flächen sind dann ja nicht mehr bewohnbar. Vielleicht brauchen diese DemokratEUre ja diese Tagwerke, wegen der verstreuten Minen auf ausfallenden Ackerflächen in Blau-Gelb zur Kompensation. Die Entsorgungskosten werden dann auf die vermarketeten Lebensmittel aufgeschlagen, und wenn die Tagwerke hier dann wieder im profitablen Plus sind, können diese als Gewerbeflächen an hegemoniale Großko(n)zerne mit Gewinnbeteiligung abgegeben werden.

  2. Das Wetter entsteht im Universum, es gibt stürme am Jupiter, Mars, Mond und sogar
    an der Sonne, alles vom Menschen verursacht???
    Die Sonne bestimmt unser Klima, – und auf die haben wir welchen Einfluss?
    Richtig: keinen….

    • Aber Du siehst lieber Charly, wie zu Zeiten der Inquisition, es hindert niemanden daran diese Klima-Glaubenssätze heute als Katastrophe zu vermarkten … 🙁

      • Das hat mich bei einem Missionsbesuch der Zeugen Jehovas auf die Frage „ob ich glaube, daß es im Sinne Gottes sei, daß es so viele Religionen auf der Welt gibt?“ zu der Antwort gebracht: „das ist sicher im Bereich des Möglichen, da ja die alten Kulturen viele Götter hatten. Als nur noch einer übrig geblieben ist, haben die anderen Götter halt jeder seine eigene Religion gegründet“.
        Die Missionsarbeit war an diesem Tag wohl beendet …

      • Klimaforschung ist Pseudowissenschaft!
        Klimawandel spiegelt eine gefährliche Korruption der Wissenschaft wieder,
        welche die Weltwirtschaft und das Wohlergehen von Millionen Menschen bedroht.

  3. Es handelt sich hierbei um einen weiteren Angriff im Rahmen des Totalen Hybriden Weltkrieges!
    Die Wälder werden mit Direkt-Energie-Waffen systematisch in Brand gesetzt.
    Der Rauch wird mit Mitteln der Wetter-Kontrolle, insbesondere unter Einsatz der Wetter-Drohnen (auf der Basis von AvroCar VZ-9) gelenkt.
    Die gesamte Bevölkerung von Kanada und USA, sowie die beobachtende Weltbevölkerung wird in Angst versetzt.
    Die Legalisierung und Normalisierung der Klimakontrolle wird widerstandslos umgesetzt!
    Die Menschheit erliegt weiterhin allen pseudo-wissenschaftlichen, pseudo-religiösen, pseudo-sozialen und pseudo-demokratischen Lügen.

    Widerstand ist zwecklos, da es praktisch, inexistent und irrelevant ist!
    Der Sieg der Globalisten und Eugeniker ist alternativlos!
    Die Menschheit geht unter, weil sie untergehen will!
    Das Konzept des vermeintlich freiwilligen, selektiven Untergangs funktioniert!
    Das Ergebnis wird “schön” sein, für die, die übrig blieben!

    • Hier wäre es vielleicht ganz interessant, sich mit dem Ende des Imperium Romanums zu beschäftigen. Das ist ja noch nicht so lange her, ca. 2.000 Jahre. Was danach „schön“ war? Inquisition oder Ähnliches? Seit Mitte des letzten Jahrhunderts war es trotz Besatzungszone hier relativ ruhig, fast angenehm. Wenn jetzt die Idee aufkommt, daß dem einen oder anderen evtl. versäumt wurde, den Ar… zu gegebener Zeit als Erziehungsmaßnahme zu versohlen, wird sofort wieder großes Geschrei entfacht – von denen, wo es evtl. versäumt worden ist.
      Leider krankt es schon daran, daß das Wort Anstand von vielen nur noch als Bestandteil der Jägersprache wahrgenommen wird. Wer in Länder der „Neuankömmlinge“ reist und sich dort nicht den Landesgepflogenheiten angleicht, ist dort nicht gerne gesehen. Weil diese Verhaltensweise von den „Neuankömmlingen“ nicht beachtet wird, wird uns bei gleichem Verhalten Fremdenfeindlichkeit vorgeworfen – von den eigenen Leuten. Hier muß offenbar eine Synapsenveringerung eingesetzt haben, nicht erst seit Corona.

  4. Titel: Warum CO 2 das Klima kühlt.
    Der folgende Text gehört in jede Klima Diskussion. Sämtliche Informationen basieren auf wissenschaftlichen Studien und beweisen unumstritten, dass die Klimakatastrophe eine reine Erfindung ist.
    Titel: Warum CO2 die Oberfläche der Erde abkühlt.
    Dr. Theo Eichten, München; Professor Dr.-Ing. Vollrath Hopp[2], Dreieich; Dr. Gerhard Stehlik[1], Hanau; Dr.-Ing. Edmund Wagner, Wiesbaden; © Januar 2014.

    Wenn wir die Sonneneinstrahlung wirksam abblocken wollen, dann müssen wir die Menge an CO 2 in der Atmosphäre konstant halten.
    Die Sommer sind nicht heißer als in den siebziger Jahren. Die Stauseen in Nordrhein Westfalen führen aktuell, mitten im Hochsommer mehr Wasser als im Durchschnitt der letzten zehn Jahre.
    Edertalsperre, aktueller Wasserstand: 57 cm höher als im Durchschnitt der letzten 10 Jahre. Interessant nicht wahr, wo wir doch angeblich unter Regenmangel und Dürre leiden, oder?
    Quelle: https://wasserstand.edersee.me
    Datum: Donnerstag, 13.07.2023
    Wasserstand um 07:00 Uhr in m über NN: 239,90
    Wasserstand Mittelwert 1991 – 2020 239,33

    Original Text, Füllstand Diemel Talsperre. Der Füllstand liegt im Hochsommer bei 92.31 % und aktuell gerade einmal 3,2 Meter unter Vollstau. Quelle: https://alarmaa.de/staudamm/diemeltalsperre/
    Füllstand
    13.07.2023 – 16:45 374.97 m ü. NN
    13.07.2023 – 16:45 92.31 %
    Hinweis:
    Prozentualer Wert wurde berechnet anhand: Höhenlage (Vollstau) = 378.2 m ü. N

    Die Temperatur Messungen sind eine einzige große Lüge und werden zugunsten der CO2-Gegner gefälscht.
    Beispiel Spanien: Reisewetter Informationen.

    https://www.klimatabelle.info/europa/spanien
    Ganzjährig ausgeglichen ist das subtropische Klima auf der Kanaren Insel Teneriffa, eines der beliebtesten Reiseziele Spaniens. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt dort bei 18°C Grad bis 25°C Grad. Im Gegensatz zu Teneriffa zeigen die Klimadaten von Gran Canaria in Spitzenzeiten Temperaturen von bis zu 50°C Grad und Nachttemperaturen von bis zu 40°C Grad.
    Anmerkung: Nicht erst seit heute, sondern seit hundert Jahren.
    Die Medien picken sich momentan Orte in Europa heraus, in denen es im Sommer seit hundert Jahren grundsätzlich über 40 Grad warm wird, tun dann so als wäre das etwas außergewöhnliches und neues und verbreiten auf diese Weise ihre Klima Lügen. Der Reform UK Politiker Richard Tice hat am 22.07.2023 auf YouTube eindeutig bewiesen, dass die BBC bei den Temperaturen lügt und dass die Temperaturen im Wetterbericht der BBC teilweise um 9 Grad Celsius von der Realität abweichen.
    Die Sommer Temperaturen in bestimmten Regionen in Spanien, Italien oder Griechenland liegen tatsächlich schon seit der Messung der Temperaturen bei über 40 Grad. Und Waldbrände sind nichts Neues. Ich habe vor 20 Jahren dabei geholfen, einen Brand in Griechenland in einem Ort mit dem Namen Lofiskos zu löschen. Dabei habe ich von den Bewohnern gelernt, das man mit Sträuchern Feuer ausschlagen kann.
    Ohne Klimahysterie keine Klimadiktatur.
    Heute ist der 13 Juli 2023. Dieser Sommer hat bisher noch gar nicht stattgefunden. Die Temperaturen sollen nächste Woche auf 10 bis 21 Grad abkühlen. Es wird ungewöhnlich kalt werden, mitten im Hochsommer. Darum muss die Klima Lüge jetzt auch auf Sommertemperaturen im Süden verlagert werden.
    Während Lauterbach Kühlräume bereitstellen will und die korrupten Wetterfrösche uns nur noch rote Karten und gefakte Temperaturen aus Spanien präsentieren, macht das Klima einfach das genaue Gegenteil von dem, was die Klima Diktatoren predigen. Während ich das schreibe, weht ein kühler Luftzug durchs Fenster und die Nachttemperatur beträgt 13 Grad.
    Der letzte Winter dauerte bis in den April und war einer der heftigsten weltweit.
    Vielleicht liegt es daran, dass es in den letzten zwei Jahren ungewöhnlich viele und lang anhaltende Vulkanausbrüche gab?
    Siehe Forschungsbericht über die Ursache der Kleinen Eiszeit.
    https://arcticportal.org/ap-library/news/600-little-ice-age-was-caused-by-volcanic-eruptions

    Die Kleinen Eiszeit dauerte vom 13 bis zum 18. Jahrhundert.
    Davor gab es eine 200 Jahre andauernde Wärmeperiode in der die Temperaturen höher waren als heute. (Siehe Link weiter unten)
    Diese weltweite extreme Wärmeperiode vor dem 13. Jahrhundert wurde weder durch furzende Kühe noch durch eine weltweite Industrialisierung verursacht.
    Originaltext: Klimawissenschaftler wissen heute, dass die mittelalterliche Warmzeit durch eine Zunahme der Sonneneinstrahlung und einen Rückgang der vulkanischen Aktivität verursacht wurde:
    https://news.utexas.edu/2010/11/11/medieval-warm-period-not-so-random/
    Ein weiteres Beispiel: Originaltext:
    Und so kamen sie zu dem Schluss, dass die Idee, „der moderne Temperaturanstieg sei allein durch einen Anstieg der CO2-Konzentration verursacht worden, fragwürdig erscheint.“
    Quelle: http://www.co2science.org/subject/g/summaries/globalmwp.php

    Hier ist ein Forschungspapier von Klimaprofessoren aus Deutschland, das bestätigt, dass CO2 das Klima abkühlt. Die korrupten Klima-Lobbyisten verursachen durch ihre CO2-Hysterie tatsächlich eine Klimakatastrophe, wenn sie den CO2-Gehalt in der Atmosphäre verringern.
    Bei den folgenden Artikeln handelt es sich um seriöse wissenschaftliche Studien.
    Titel: Warum CO2 die Oberfläche der Erde abkühlt.
    https://gerhard.stehlik-online.de/
    Ich habe mich mit Dr Stehlik ausgetauscht. Er steht wegen seiner Vorträge zum Klimawandel unter Beschuss. Aber er lässt sich nicht verbiegen und bietet die Ergebnisse seiner Forschungsarbeit weiter im Internet an.Zum Schluss noch ein interessantes Forschungsergebnis, das die CO2-Hysterie der Klimafaschisten vollständig widerlegt und vernichtet.
    Auch hier noch einmal eine Kernaussage aus der bereits erwähnten Quelle.
    http://www.co2science.org/subject/g/summaries/globalmwp.php
    -Originaltext:
    In der Diskussion ihrer Ergebnisse schreiben die drei Forscher, dass „die mit dem Nordpazifik und der Antarktis verbundenen Wassermassen während des mittleren holozänen thermischen Maximums [HTM] um 2,1 ± 0,4°C bzw. 1,5 ± 0,4°C wärmer waren als im vergangenen Jahrhundert“ und dass „beide Wassermassen während der mittelalterlichen Warmzeit [MWP] um ~0,9°C wärmer waren als während der kleinen Eiszeit und ~0,65°C wärmer als in den letzten Jahrzehnten“.
    Rosenthal et al. liefern nicht nur weitere Beweise für die größere Wärme der mittelalterlichen Warmzeit im Vergleich zur aktuellen Warmzeit, sondern schreiben auch, dass „die abgeleitete Ähnlichkeit der Temperaturanomalien auf beiden Hemisphären mit den jüngsten Erkenntnissen aus der Antarktis (Orsi et al., 2012) übereinstimmt und damit die Idee unterstützt, dass die HTM, die MWP und die LIA globale Ereignisse waren.
    -Textauszug Ende.

    • Seit dem Brauch, die Spritpreise in 1/1.000-tel Cent (vorher Pfennige) anzugeben und der Unsitte, bei digitalen Thermometern die Temperatur in 1/10-tel Grad darzustellen, ist offenbar der Blick für Relationen total verschwunden. Früher habe ich immer an der Kasse, wenn der Abschlag bei 9,98 Euro gelandet ist, auf die 2 Cent verzichtet und dem Kassenpersonal gesagt, es soll sich damit einen schönen Abend machen. Ich habe es bislang nicht fertiggebracht, rein gefühlsmäßig zwischen 16 und 17 Grad Temperatur zu unterscheiden. Auch gab es früher schon einmal extrem heiße Sommer. Bevor mich das aber groß aufregt, mache ich mir lieber Gedanken, was ist los, wenn es im Winter extrem eisig ist, so 20 Grad minus oder mehr und die Heizungskapriolen untauglicher Politiker ausgebadet werden müssen? Was, wenn statt eines Holz-/Kohle-Ofens das ganze Haus brennt?

  5. Das Klima wird doch nur benutzt um zusätzliche Gelder/sondervermögen zur Rettung des Systems/Börse locker machen zu können, denn die erforderlichen Schulden zur Erneuerung der maroden Infrastruktur wurden schon längst eingepreist bzw schon wieder abgeschriebenen

  6. Schon vor mehreren Jahrzehnten erklärten mir Freude aus Italien, daß Baumbestände – gerade auf den Mittelmeerinseln – deshalb angezündet würden, weil Grundeigentümer, die wegen des Baumbestandes dort nicht Häuser bauen – oder ihr Grundstück als „Bauland“ verkaufen – können, nach dem Abbrand der Bäume dies nun können. Denn die Baumbestände unterliegen dem staatlichen Naturschutz. Eine Baugenehmigung gibt es dann nicht. Ist der Baumbestand aber weg, gibt es eine Baugenehmigung. Der Wert der Grundstücke steigt nun enorm.

  7. Zu mehr Brandstiftungen geführt hat sicherlich auch jenes neue Mietrecht, welches Vermietern von Gebäuden mit niedriger Energieeffizienzklasse verwehrt, die Zahlung von CO2-Steuern auf ihre Mieter umzulegen. Es stehen hohe Ausgaben für Gebäuderenovierung gegen hohe Einnahmen aus der Brandschutzversicherung. Tja, rechnen muß man können, Arithmetik, plus und minus auseinanderhalten!

  8. WiKa, Du machst in diesem Artikel grobe Fehler! Ich will das anhand einzelner Sätzen von Dir beleuchten.

    Das ist wahr: „Jetzt wird politisch alles darangesetzt, das Narrativ vom menschengemachten Klimawandel hochzuhalten.“

    Ja, aber die Grundaussage des Narrativs auf der Basis der Kenntnisse über die Klimakontrolle ist wahr. Falsch ist dessen Begründung über eine durch menschliches CO2 erzeugte Erderwärmung! CO2 kann nicht erwärmen, wohl eher abkühlen, abgesehen davon, dass die Gesamtmenge an CO2 in der Atomsphäre überhaupt nichts mit menschlichen Aktivitäten zu tun hat. So gibt es gar keine „Treibhausgase“ und absolut gar keinen Treibhauseffekt. Es ist im ganzen Universum inexistent und physikalisch unmöglich. Das ganze Narrativ basiert auf pseudo-wissenschaftlichen Lügen

    Das ist nur bedingt richtig: „Der Klimawandel selbst war und ist nicht zu leugnen, der ist naturgegeben.“

    Der natürliche Klimawandel unterscheidet sich vom künstlich erzeugten (menschengemachten) Klimawandel durch Klimakontrolle! Das Narrativ dient der globalen Legalisierung der bereits seit Jahrzehnten stattfindenden Klimakontrolle. Was die Klimakontrolle ist, wird u.a. in den auf Qpress noch nicht veröffentlichten Artikeln von mir erläutert. Zu CO2 habe ich bereits einiges hier geschrieben.

    Diese Aussage ist verwirrend: „Hierzu einfach einmal die Klimahistoriker befragen. An dieser Stelle wird natürlich vorsätzlich nicht mehr differenziert.“

    Die Klimahistorie wurde seit den 1960er Jahren bewusst verfälscht, um Verwirrung zu stiften und dabei die Aussagen des Narrativs dominierend durchzusetzen. Es gibt dazu eine historische Ahnhörung mit Dr. Don Easterbrook, wo er genau erläutert, wie die Rohdaten frisiert wurden, um dem Narrativ ein falsches Datenfundament zu verschaffen.

    Diese Aussage ist teilweise richtig: „Nur mit dieser gelungenen und gut aufgebauschten Posse kann man die Menschheit weiter in die Enge treiben und wahnwitzig durchregulieren.“

    Ja, die Absicht ist, durchzuregulieren, die menschliche Lebensaktivität immer weiter einzuschränken und die Weltbevölkerung zu reduzieren. Allerdings ist die Posse nicht bloß aufgebauscht, sondern befindet sich bereits in der Implementation. Die Massenmigration aus Afrika basiert auf der gezielten Zerstörung von Lebensräumen durch Klimakontrolle. Die Klimakontrolle zerstört allerdings nicht nur dort, sondern weltweit natürliche und menschliche Lebensräume!

    Diese Aussage ist teilweise richtig: „Jetzt geht es angeblich um das Überleben der Menschheit, gelle. Genau genommen aber nur um den Wohlstand einer Minderheit.“

    Ja, es geht um Dezimierung von über 90% der Menschheit, um das 1. Gebot der Eugenik zu verwirklichen, nämlich eine Weltbevölkerung von maximal 500 Millionen selektierten und total kontrollierten Menschen. So gesehen geht es um eine Minderheit, aber von Wohlstand wird dann keine Rede mehr sein. Alle Menschen werden unter einer Eugenik-Diktatur stehen. Wer die Top-Eugeniker sind, die darüber entscheiden, wird sich dann erweisen. Aktuell sind es Monster wie Bill Gates, Klaus Schwab und ihre Handlanger. Die Menschheit wird aus den bisherigen Lebensräumen vertrieben und in Smart-City-Reservate eingesperrt. Weniger Menschen werden weniger Nahrung und Energie verbrauchen, weniger Müll produzieren und gar keinen Schaden mehr an der Natur anrichten dürfen. Die Erde wird weitestgehend renaturiert sein. Das Ergebnis dieser Utopie wird also „schön“ sein. Gemäß dem Abkommen über Biodiversität sollen Staaten über 30% ihres Staatsgebiets bis spätestens 2050 renaturiert haben. Dieser Prozess wird desto mehr beschleunigt und erweitert, je erfolgreicher die Maßnahmen durchgesetzt werden, wie aktuell in den Niederlanden, wo die Landwirtschaft um über 30% reduziert werden soll.

    • Enkidu Gilgamesh!
      Jedes Ihrer Worte ist wahr. Ein sehr guter Beitrag, der weit über den Tellerrand hinaus blickt und der uns einen düsteren aber realistischen Einblick in die Zukunft gibt. Es ist frustrierend, dass wir die gestörten Ideologen, die den Genozid an der Weltbevölkerung planen beziehungsweise längst begonnen haben, nicht aufhalten können, obwohl es nur einige wenige sind. Dieser Horror ließe sich aus meiner Sicht dennoch relativ simpel stoppen.
      Dazu müssten wir die Anführer der Neue Weltordnung Sekte aus ihrer Anonymität holen.
      Wenn diejenigen die für die Verbrechen verantwortlich sind einen Namen und ein Gesicht bekommen, dann können wir sie leichter mit allen notwendigen Mitteln bekämpfen. Die einfachste Methode wäre vermutlich, in den Besitz ihrer Handys zu gelangen. Ich würde gerne einen Blick die Kommunikation von Klaus Schwab werfen.
      Immerhin konnten wir von Schwab und Gates lernen, wie man die Weltbevölkerung kontrollieren kann.
      Dazu muss man zuerst eigenes Geld investieren, und damit die Medien, die obersten Richter, hochrangige Politiker, die Geheimdienste, die WHO und die UN bestechen. Inzwischen werden sämtliche Maßnahmen die sich gegen die Freiheit der Menschen richten bereits staatlich finanziert. Und Bill Gates hat seinen Einsatz mindestens verdoppelt. Biden kann seine Bestechungsgelder jetzt über seinen Staatshaushalt auszahlen. Dasselbe gilt für Scholz, der ja ein Milliarden Budget für sogenannte Berater Firmen zur Verfügung hat.

      • Klaus Schwab, Bill Gates und tausende andere, die den beiden zuarbeiten, sowie die zentralen Institute und Stiftungen, die das ganzen seit etwa 150 Jahren steuern, sind bekannt.

        Nichts läuft im Geheimen, sondern alles vor aller Augen und Ohren ab, mit weltweiten Ankündigungen, Gesetzten und Erzwingungen.

        Das Grundproblem sind nicht diese Verbrecher und die Eugeniker, sondern die Masse der sich all das gefallen lassenden Menschen.

        Sicher ist die Manipulation allgegenwärtig, langfristig und raffiniert, aber mit wenigen Grundlagenkenntnissen wäre das ganze leicht verstanden und entlarvt. Das Problem liegt also in der Lern- und Denkfaulheit der Masse!

        Ich weiß, es ist wirklich schwer, dieses Manipulationsgebilde zu durchbrechen. Die Grundvoraussetzung ist die Bereitschaft zum Denken und Hinterfragen! Das fehlt leider. Vielmehr herrscht latente Angst vor dem Denken und Äußern des Unerwünschten und Grausamen.

        In der Öffenlichkeit reden zu viele Politiker, Journalisten, sogenannte Sozialwissenschaftler und Pseudo-Wissenschaftler und kaum Naturwissenschaftler mit fundierten Kenntnissen, bzw. werden deren Aussagen aus dem öffenlichen Raum verbannt. Es liegt also an jedem selbst, aus diesem global aufgesetzte geistigen Gefängnis auszubrechen.

        Seit 2013 schreibe ich um mich selbst aufzuklären und anderen die Aufklärung zu erleichtern. Das gelingt mir leider nur sehr schwer, weil der Widerstand und die Verwirrung stärker sind.

        Auch in diesem Artikel demonstriert WiKa, wie leicht die Verwirrung aufgrund von oberflächlichen Kenntnissen der Meteorologie, Klimatologie und Physik erzeugen lässt. Deshalb klärt dieser Artikel gar nicht auf, sondern verfestigt die Manipulation durch Ablenkung!

        Die Aufklärung muss also bei den vermeintlich alternativen Autoren anfangen und auf ihre Leser ausstrahlen.

        Das unvollständige, eingebildete und falsche Wissen muss aufgegeben und alles Notwendige neu erlernt werden. Ich biete all das in meinen Artikeln zusammenfassend oder ausführlich an, aber die Leser lesen und verstehen offensicht noch nicht!

        Wenn ich das so klar ausdrücke, wird mir vorgeworfen, ich sei lehrerhaft, respektlos, selbst eigebildet, hochnäsig oder ähnliches, aber das stimmt nicht. Angesichts der Absudität, in der sich die anderen befinden, begreifen sie nicht, dass meine Aussagen die reine Wahrheit enthalten. Sie müssen nur bereit sein, das ganze durchzudenken und zu prüfen. Ich entschudlige mich gerne, falls mir inhaltliche Fehler nachgewiesen werden.

  9. Uns wird sozusagen als Nachtisch der Klimasoli präsentiert!
    Um Unser Schuldbewusstsein an den Klimawandel zu festigen, das ist sozusagen der rentable Beifang, den diese Kabale fest mit einkalkuliert hat!!

  10. Die Globalisten gehen über die Gründung von Räten, um die bestehende Staatsordung auszuhöhlen und zu zersetzen.

    Gremium aus der Bevölkerung
    :Andere Sicht: Darum geht’s beim Bürgerrat

    Datum:21.07.2023 18:10 Uhr
    https://www.zdf.de/nachrichten/politik/buergerrat-ernaehrung-faq-100.html

    „Ein Bürgerrat soll darüber debattieren, wie sich Deutschland gesünder und nachhaltiger ernähren kann. Heute wurden die 160 Teilnehmer final ausgelost – Fragen und Antworten.“

    Es gibt bereits ein Bürgerat Klima, auf dessen „Beschlüsse“ sich die Klimafanatiker von LetzteGeneration berufen!

    Bürgerrat Klima
    https://buergerrat-klima.de/

    „Deutschland,
    lass uns reden:
    über das Klima
    Ein Bürgerrat für unsere Zukunft“

    In diesen Räten werden besonders einfältige und manipulierbare Menschen versammelt und systematisch hirngewaschen, so dass se die „Vorschläge“ von „Experten“ abnicken. Diese werden anschließend suggestiv als „Basidemokratischer Beschluß“ vermarktet und vom Parlament verlangt, sie zu legalisieren.

    Ziel ist, solche Räte als legale Gremien zu etablieren, die direkt den Weltorganisationen verbunden und unterworfen sind. Auf diese Weise wird die Neue Welt-Ordnung bis in die untersten Gemeinden ausgeweitet. Die Klimaräte der Länder werden dem „Weltklimarat“ (IPCC) untergeordnet sein.

    Nach dieser Methode haben die Global-Faschisten im katholischen Irland die Gender-Gesetzte implementiert!

    Diese Räte sind eine Wiederauflage der kommunistischen Räterepubliken! Deshalb rennen die Kommunisten mit riesigen roten Flaggen bei den Klimademonstrationen immer vorneweg!

    Der Kommunismus ging mit DDR imd Soviet Union nicht unter, sondern hat den ehemaligen Westen unterwandert und übernommen!

    Wir haben es hier mit einem ideologischen Monstergemisch aus Eugenik, Kommunismus, Faschismus und Mittelalter-Christentum zu tun, inklusive Ablasshandel und Inquisition!

  11. @Einstein und @Enkidu — Was sich derzeit in der Ukraine tut um die Frage einer Annexion der Westukraine durch Polen, riecht sehr nach Intermare, nach Schaffung eines wohlgerüsteten Sperriegels von der Ostsee bis zum Schwarzen Meer, welcher Handel und Wandel zwischen Rußland und Resteuropa dauerhaft unterbinden soll, um beide dauerhaft wirtschaftlich niederzuhalten.

    Nach Kapitalismus kommt Imperialismus kommt globale digitatorische Plan- und Zwangswirtschaft. Wird wohl für ziemlich lange ziemlich ruhig zugehen auf diesem Planeten nun, friedhofsruhig in dem von Enkidu angeführten Sinne — 500 Millionen Sklaven übrig! Zeit nachzudenken und herauszufinden, wie „das alles“ bloß passieren konnte, ohne daß irgendjemand „etwas geahnt hätte.“ Nun ja, ganz so ist es ja nicht, mindestens einer hat es geahnt: Die moderne Form von Herrschaft ist eine von Sklaven über Sklaven. Schrieb Friedrich Nietzsche. Wie kam er da nur drauf? So: Mit der Moderne kommt das Christentum zu seiner höchsten Blüte. Und so: Christentum ist Sklavenreligion par excellence. Marx/Engels wußten übrigens auch schon, daß das mit dem Kapital kein gutes Ende nehmen könne für die braven Christensklävchen: tendentieller Fall der Profitrate. Ist das, was Marxisten immer nicht verstehen — „Was denn tendentieller Fall, haha, hör‘ mir auf mit diesem Quatsch, Mann!“ Ja, so ist bzw. war das, niemand von den Christensklävchen glaubte fester an den Segen der Lohnarbeit als die linken. Daß der Profit im Zuge kostensenkend wirkender technologischer Innovation unausweichlich kollabiert, war für Linke immer schon schier unbegreiflich.

    Die nichtrussischen Europäer stehen vor der Wahl, sich freiwillig selbst zu deindustrialisieren – wie die dt. Ampelregierung dies tut – oder im Zuge eines sich bis an den Rhein hin ausweitenden Ukraine-Konflikts nuklear deindustrialisiert zu werden. Was ist besser?

  12. Es brennt nicht überall am Mittelmeer.
    Wer jetzt das Geld für einen südseeurlaub hat kann sich doppelt freuen, denn selbst
    das tagestouristengeschäft an Nord/Ostsee dürfte sich trotz deutschlandticket bei diesem winterwetter im Hochsommer stark in Grenzen halten und die von den heimat-/vaterlandsfreunden lange im voraus geplanten zwangsferien in Deutschland dürften selbst im Wohnwagen/Bungalow/Zelt nicht ohne Heizung stattfinden.—–die multikulti-freunde/Gutmenschen haben nicht nur Nachteile

  13. Klimawandel und Massensterben,
    es gibt immer noch keine Antwort auf das Massensterben von meerestieren, siehe aktuelle Pinguinsterben in Uruguay, wobei man die prion Erkrankung auch bei Fischen/Vögeln nicht ausschließen kann, zumal zuchtfische ja mit kontaminierten Fleisch gefüttert werden könnten—-mit so einer weltweiten prion-erkrankungen könnte man ganz schnell eine weltweite tier-/menschenpopulation reduzieren

    • @Cource — Prion ist Propaganda, siehe BSE, da war es ganz simples Toxin, ein Einreibemittel gegen Mücken, welche die armen Rindviecher in den Wahnsinn trieben bzw. stochen. Merke: Virus ist Toxine. Und wenn es einmal keine Toxine sind, dann sind es in den Massenmedien verbreitete giftige Bilder und Horrorgeschichten. Die einzige wirkliche Gesundheitsgefahr für den Menschen ist Blödheit. Und Ärzte natürlich.

    • Die Antwort gebe ich Dir. Beachte, dass nicht nur tote Pinguine angespült wurden, sondern auch Schildkröten und andere Tiere. Sehr wahrscheinlich sind diese Tiere in sauerstoffarme Todeszonen geraten, die infolge des Massensterbens von Algen entstehen. Die Algen wiederum sterben zunächst aufgrund der abrubten Erhöhung der UVB-Strahlung und anschließend durch Lichtmangel wegen der abschirmenden Aerosol-Wolken. Das sind alles Maßnahmen der Klimakontrolle. Genau deswegen sterben Massenhaft auch alle anderen Meerestiere und es kommt zu Panikstrandungen von Meeresäugern. In folgenden Artikeln sind viele Beispiele dazu.

      Wale stranden! Meeressäuger sterben durch industriellen und militärischen SONAR und HYPER-SONAR für das #Geoengineering.
      https://geoarchitektur.blogspot.com/p/criminal-stupidity-krimineller.html

      No acidification!
      https://geoarchitektur.blogspot.com/p/no-acidification.html
      #FightClimateControl #ClimateControl #EarthSystemGovernance

      Oxygen deprivation! Global suffocation!
      https://geoarchitektur.blogspot.com/p/oxygen-deprivation.html

      • Wenn massenhaft Meerestiere wegen Sauerstoffmangels sterben,
        dann auch desshalb, weil die Algen den nötigen Sauerstoff verbraucht haben, den die Meeresbewohner zum überleben brauchen
        Danach sterben die Algen, weil sie den restlichen Sauerstoff auch noch verbrauchten um überleben zu können! (Sehr gut zu beobachten bei stillen Gewässern!)
        Der Rest sinkt als tote Biomasse auf den Grund des Gewässers!

        Nur durch Meeresströmungen und Abgeregneten Wolken wird wieder neuer Sauerstoff zugeführt und im Wasser angereichert

  14. @Unbetreut Denken

    Prion ist eine hochkontagiöse Erkrankung und wird durch
    sämtliche Exkrete/Blut/Urin/Kot/Lymphe/speichel/Samen oder kontakt mit toten Tieren übertragen. Dies führt zu einer Kontamination der Umwelt,
    in der das Prion-Protein über Jahrzehnte infektiös
    bleiben kann. Deshalb wurden u.a. in Norwegen tausende Rentiere vorsichtshalber gekeult.

  15. @Cource — Mit solcherlei Gespenstergeschichten machen Missionare Eingeborenen Angst, damit die ihre Kinder in die Schule schicken und am Sonntag in die Kirche kommen.

  16. Haben uns die Waldbrände/Brandstiftungen am Mittelmeer das vorgezogene Herbstwetter beschert, jetzt können die deutschlandurlauber mit dem deutschlandticket nach Bayern fahren um dort die ersten Pilze zu sammeln. Die Nord-/Ostsee wird wohl erst nach den Sommerferien wieder urlaubsfähig.

  17. Mutter Natur oder Putin, muss aber viel Wut/rachegelüste haben, dass jetzt ganz Nordeuropa/Nato den Sommer/sommerferien versaut, besonders bei den Heimat-/vaterlandsfreunden die aus vorsintflutlichen revierverhalten, generell nicht das Dorf/dorfmafia verlassen, dürften Zweifel über den austritt aus der EU aufkommen, denn die EU plant ein Eu-weit gültiges Deutschlandticket, d.h. Multikulti-freunde/Gutmenschen bringen nicht nur Nachteile

  18. Der klimawandel/Dauerregen vermiest sogar die
    hemmungslose volksvermischung/outdoorsex für die verklemmten/verkappten auf Festivals z.b. Wacken, riesiger Aufwand/abzocke nur um mal mit einem fremden Fan spontan und hemmungslosen Sex zu machen, das könnte man jeden Tag kostenlos an fkk-stränden haben, aber nein die prüden/gehemmten Generationen glauben für alles/Sex im Schlammzelt zahlen zu müssen–schön dumm

  19. @Cource — Interessante Einschätzungen von Ihnen, sehr lustig, da mag ich mich gern anschließen! Was fällt denn mir so ein zu Wacken? Klar: Wack your pony, was denn sonst.

    Hedonisierung war der ganz große neue Trend der 1960er und 70er. War Antidot gegen die sich nach dem Mord an JFK und der darauf folgenden Brutalisierung des Vietnamkriegs abzeichnende weltweite Politisierung der Jugend. Zbigniew Brzezinski schrieb 1970 das illustre Büchlein «Zwischen zwei Zeitaltern». Ging über den Super-GAU, daß die Kiddies sich infolge der Medienberichte über die Greuel der Army in Vietnam gegen die USA wendeten. Und dies im gesamten Westen, welcher mit der Allgegenwärtigkeit von TV-Geräten zum „Global village“ geworden war — Big Zbigs Büchlein machte damals den Begriff Global village populär.

    Hedonismus sollte es richten bzw. die rebellisch gewordenen Kiddies richtig ausrichten: den Blick wieder ehrfürchtig und voller Liebe gen Washington DC. Ach — und siehe da, auf einmal waren alle Arten von Drogen verfügbar und es tauchten plötzlich von überallher hochwertig und teuer als künstlerisch wertvoll aufgemachte großformatige „Underground“-Pornos auf in Hochglanzdruck. Zum Beispiel gaben bestaussehende elegante Damen sich bestaussehenden eleganten Doggen hin, das ganze stand unter dem hochtrabenden Label „O-Produktion“. Galt dem rebellischen Nachwuchs von Postbeamten und Vorarbeitern als allerletzter „revolutionärer“ Chic.

    Wußte Mao schon, man muß bei der Jugend ansetzen, der kann man Scheiße als Bonbons verkaufen. Meist aber wurde der Hedonismus weniger aggressiv beworben und verschlüsselt, z.B. mit Steely Dans Hitsong Rikki don’t lose that number, wo man nicht genau weiß, ob es heißen soll driving a slowhand road, oder row, oder roe. Zum Glück konnte ich als Kid den Bedeutungsunterschied nicht erfassen bzw. die heimliche hedonistische Botschaft dahinter nicht. Gegen neurolinguistisch-unterschwellige Programmierung des Unbewußten hilft nur ein „Weiche von mir, Satan!“ Oder Prof. Darrell Hamamotos spannende TubeYou-Vids gucken zum Thema Cultural forensics.

  20. Na, die drogen-/alkoholkonsumer der 60/70er sind ja alle schon unter der Erde, aber die prüde 50er Generation lebt noch und sitzt an den Schalthebeln und versucht die 68er madig zu machen, deshalb auch die prüde junge Generation, die alle versautheiten nur heimlich hinter verschlossenen Türen praktiziert so wie die verklemmten kriegs-/nachkriegsgenerationen/50er.
    Aber in den 90er/00er Jahren gab es einen Trend wo sogar im besonders verklemmten Bayern/Wolfratshausen, direkt vor Stoibers Haustür, im isardreieck/isarauen, die post abging ohne das sich irgendjemand daran störte, bis 2016 da haben dann die saubermacher/AfD wieder für zucht und Ordnung gesorgt

  21. @Cource — Kann ich nicht beurteilen, war nicht dabei in Wolfratshausen. Aber mag so sein. Und wen soll ich jetzt wählen? Bitte eine Empfehlung.

  22. Vom Klimawandel scheint Portugal/Lissabon jetzt, nach den Waldbränden der letzten Jahre, am wenigsten betroffen zu sein, dort weht immer eine frische meeresbriese aber kein Regen und immer über 20ig Grad, d.h. der Atlantik kühlt die Hitzewellen ab und es ist trotzdem angenehmes stabiles Sommerwetter——kein klimawandel/wetterextreme so wie im restlichen Nord-/Südeuropa

  23. Jetzt haben wir in ganz Deutschland das so genannte „reizklima der Nordsee „(starker Wind,Bewölkung,Regen) das schlägt aufs Gemüt, denn ohne eine gewisse tageshelligkeit/luxzahl schaltet die innere Uhr auf Winterschlaf und das im Hochsommer

  24. Also wer auch immer dieses klima beeinflusst, derjenige/Biden/Grünen/Putin usw. hat vor allem kein erbarmen mit den vaterlandsfreunden die ihre Sommerferien/Urlaub im nasskalten Deutschland gezwungenermaßen verbringen müssen, weil das einfach zur vaterlandsliebe mit dazugehört

  25. Nix mit Hitzewelle an der Nord-/Ostsee es ist/bleibt arschkalt, nix mit billig zelten/campen und die hotels waren ja schon im letzten noch warmen Sommer, wegen der exorbitanten abzocke leer, das Klima in Deutschland war schon immer nur zum schindern geeignet aber nun mit der Inflation/heizkosten usw. lohnt sich für die Mehrheit der sklaven auch das schindern nicht mehr, wenn es so nasskalt das ganze jahr über bleibt, bleiben vielleicht auch die Immigranten aus, denn so viel Vorteile hat dann Nordeuropa nicht mehr

  26. Selbst wenn es ende August/hundstage wieder warm werden sollte, die binnengewässer/nord-/Ostsee haben sich schon wieder soweit abgekühlt/16-18°C, sodass ein badespass wie am Mittelmeer/24°C objektiv nicht mehr drin ist, zumal dann die Tage nicht mehr lang genug sind um die Gewässer zu erwärmen, die Zugvögel/Mauersegler usw. haben Deutschland auch schon lange verlassen, aber dafür gibt’s schon madenfreie Pilze, da wurden selbst die pilzfliegen/-maden vom vorzeitigen kälteeinbruch überrascht

  27. Von wegen 30°C Wassertemperatur im Mittelmeer kannste voll vergessen, im nördlichen Mittelmeer liegen die Wassertemperaturen auch nur noch knapp über 25°C so wie normalerweise im Herbst, na und am Atlantik/Lissabon ist es genau so arschkalt wie an der Nord-/Ostsee

Kommentare sind deaktiviert.