„Great Reset“, aber nicht nach deren Plan

„Great Reset“, aber nicht nach deren PlanGlobalistan: Die Corona-Krise wird ausgiebig für brachiale Veränderungen der Gesellschaft genutzt, das wird sogar allerorten vollmundig verkündet. Klaus Schwab ist so ein Verfechter massiver Veränderungen, siehe “The Great Reset”. Er möchte den Menschen große Abstriche verordnen.  Allerdings stellt das derzeit in Umlauf befindliche Konzept keine Verbesserung für die Menschen dar. Dieser Plan bringt nur Vorteile für eine kleine Elite, der ein überlebender Teil der Menschheit hernach zu Diensten sein darf. Wolfgang Schäuble blies vor geraumer Zeit in dasselbe Horn, als er verkündete, dass eine “große Krise” die Bereitschaft der Menschen zu “fundamentalen Veränderungen” erhöhen wird.

Die ganze Geschichte ist sehr komplex. Daher bietet es sich an, dem Mainstream ein wenig zu entsagen und anderen Betrachtungen zu folgen, die mehr Logik zu bieten haben als die derzeit populären Betrugskonstrukte, die exakt von diesem besagten kleinen Kreis lanciert werden. Der folgende Beitrag lenkt die Aufmerksamkeit in eine andere Richtung. Eine Perspektive für die Jahre 2021 bis 2030. Leider ist es eine Perspektive die allen “menschlichen Werten” eine Absage erteilt. Der Mensch wird zum ausschließlichen Objekt degradiert, das gilt es zu ändern.

Genauer hinsehen, nicht der Werbung folgen

Wer möchte und womöglich bereits hinreichend hirngewaschen ist, der kann den vorherigen Beitrag gerne als Verschwörungstheorie abtun. Die Bewertung der aufgezeigten Gefahren und Zusammenhänge kann man keinem Menschen abnehmen, außer er lässt sich prinzipiell das Denken abnehmen. Die aufgezeigten Verstrickungen sind deutlich genug und die Verstrickung zu den heutigen Vorgängen liegen unübersehbar auf der Hand. Auf einen Nenner gebracht kann man sagen, dass die beabsichtigte Globalisierung eher den geistigen und ggf. gar den physischen Tod der Menschheit bedeutet. Ein Grund mehr, die zentrale Steuerung, Regulierung und Überwachung der Menschheit “von Herzen” abzulehnen.

Diffuse Angst vor der Zukunft

„Great Reset“, aber nicht nach deren PlanDas Kernproblem der Menschen besteht heute darin, dass sie nicht in sich gehen, sich selbst nicht erkunden und blind bestimmten Tendenzen und Ansagen folgen. Generell ist jeder menschliche Gemeinsinn zu begrüßen. Er kann als “soziales Wesen” vernünftigerweise nicht ohne seine Mitmenschen existieren. Der Missbrauch und die Irrleitung dieses Gemeinsinns und der menschlichen Tugenden ist derzeit unser größtes Problem. Nur in Verbindung mit einer medial indoktrinierten Ideenlosigkeit, Mutlosigkeit, Kreativmangel und einer überbordenden Propaganda lässt sich der jetzige Zustand überhaupt noch aufrechterhalten.

Die Änderung wird am Ende nicht von den hier beschriebenen Akteuren bestimmt. Vielleicht muss der Schmerzpegel noch ein wenig gesteigert werden, bis der Widerwille dagegen das System zusammenbrechen lässt. Das Leben selbst ist so einfach. Wir müssen uns nur dazu bekennen und die Suchtfaktoren in Richtung Technik und irrlichternder Wohlfahrt ein wenig eindämmen, den Schwerpunkt auf das Leben selbst verlagern, die Angst loslassen und einfach machen. Letztlich braucht es dafür auch keine Gewalt, lediglich das “anders leben” und dem verordneten Wahnsinn stückweise zu widerstehen.

„Great Reset“, aber nicht nach deren PlanDie jetzigen Akteure haben am Ende keine Macht mehr, wenn die Menschen ihnen diese Macht nicht geben. Das Prinzip hört sich einfacher an als es ist. Lediglich die Ideenlosigkeit und fortwährende Propaganda für den “falschen Reset” machen die Menschen mürbe, willenlos und lassen sie im gewohnten Hamsterrad verharren. Wie wäre es, damit zu beginnen sich die bessere Welt vorzustellen? Ohne die erwähnten Banausen und deren Dauerraub an den Menschen, bezüglich Geld und Macht, wäre der Spuk schon vorbei. Der Globalisierung eine Absage erteilen und in überschaubaren sozialen Einheiten selbstbestimmt zu leben ist das Ziel. Nicht von einer anonymen, nicht greifbaren und unverantwortliche Clique von irgendwoher befehligt und erniedrigt zu werden. So etwas ist “menschenunwürdig”.

Kleiner Ausblick gefällig?

Selbstverständlich setzt sich das fort in einem schonenden Umgang mit Mutter Erde und deren Ressourcen. Ist diese unselige Umverteilung von unten nach oben, mitsamt seinem extra dafür konzipierten Zinsgeld-Finanzsystem erst einmal überwunden, bleibt für alle Menschen genug für ein friedliches und selbstbestimmtes Leben. Demnach ist ein “Reset” tatsächlich dringend geboten. Nur eben nicht nach den Vorstellungen dieser “Geisteskranken”. Es geht viel einfacher und am Ende einer solchen Entwicklung möchte eine glückliche Menschheit dabei herauskommen. Eine Gesellschaft, ganz ohne diese seit Jahrtausenden im Sattel sitzenden Blutsauger.

Ja, Gut und Böse sind real wie Licht und Schatten. Und wenn Dunkelheit durch die Abwesenheit von Licht gekennzeichnet ist, dann ist es bei der Bösartigkeit die Abwesenheit des Guten. Da kann sich jeder selbst entscheiden welche Seite er füttern möchte, danach handeln und seinen Beitrag leisten. Wer sich das nicht vorstellen kann, der hat ein ernsthaftes Problem. Anders als der mental längst getrampelte Weg des “Great Reset”, direkt in den menschlichen Abgrund, ist der andere Weg ein neuer und muss erst noch getrampelt werden. Das ist wahrlich etwas anspruchsvoller, als einem intentiös ausgetretenen Weg zu folgen. Statt nun sein “Leben zu ändern”, hilft es womöglich schon auf diesem Weg ganz einfach sein “Ändern zu leben”.

„Great Reset“, aber nicht nach deren Plan
10 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Avatar
Über WiKa 2710 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

22 Kommentare

  1. Es war schön zu beobachten, wie noch im Februar 2020 sich die deutsche “hohe Politik” im Verein mit den Systemtrotteln der “öffentlich-Unrechtlichen” über eine mögliche “Corona-Pandemie” lustig machten und dann, als am 18. März der DAX in nur 4 Wochen um 38,8% gefallen war, die Corona-Religion die ganze politische Seifenoper weltweit infizierte und seitdem nur noch “Corona-Politik” betrieben wird – was wiederum Millionen von naiven Kleinsparern dazu getrieben hat, Aktien zu kaufen und bei gleichzeitigem Herunterfahren der Realwirtschaft die Kurse wieder hoch zu treiben, in der Erwartung, dass nach Beendigung der “Corona-Politik” die Wirtschaft wieder anspringt und dann, aufgrund der vergrößerten Geldmenge, es eine Inflation geben müsse. Falsch gedacht:

    Vater aller Dinge

    Ob es “krankmachende Viren” gibt oder nicht (es gibt keine, aber alle Untertanen glauben daran), ist irrelevant, und es geht nicht um Gesundheit, von der die WHO soviel versteht wie eine Kuh vom Fliegen; es geht bei der aus dem kollektiv Unbewussten heraus entstandenen Corona-Religion allein darum, den im März 2020 unterbrochenen Börsen-Crash nochmals hinauszuzögern, um ihn am Ende mit einer solchen Vehemenz stattfinden zu lassen, dass die Weltwirtschaft praktisch von einem Tag auf den anderen stillsteht – und dann nur noch durch den eigentlichen Beginn der menschlichen Zivilisation wieder gestartet werden kann:

    Wissenschaft statt Religion

    Das ist der wahre Great Reset, der nichts mit dem Blödsinn zu tun hat, von dem irgendwelche Kleingeister fabulieren, sondern nur die plötzliche und endgültige Zerstörung des zivilisatorischen Mittelalters (Zinsgeld-Ökonomie) bewirkt die allgemeine “Auferstehung aus dem geistigen Tod der Zinsgeld-Religion” und ermöglicht damit das Paradies ohne Erbsünde:

    http://opium-des-volkes.blogspot.com/2021/02/politik-als-mittel-zum-zweck.html

  2. Lieber Wika, wenn Du weist wie die Welt funktioniert dann kannst Du nur hoffen, dass sie möglichst bald untergeht – Satire aus.

    Nur so als Beispiel. Damals, als die sogenannte spanische Grippe hausierte, war der Bevölkerung die Elektrizitätskrankheit bekannt. Elektrizität war zu jenem Zeitpunkt ein sehr bedeutender Wachstumsmarkt…….
    Geschichte ist nicht immer das, was sie scheint.

    • Lieber Kim, es wird wohl etwas komplexer sein, allerdings fängt es bei jedem Einzelnen an. Ich habe nicht gesagt, dass man der Technik entsagen soll. Die Umgestaltung des Menschen zu einem technischen und leicht kontrollierbaren Apparat finde ich da viel bedenklicher. ES kann auch nicht um Wachstum gehen, sondern um Erhalt. Wachstum benötigen wir nur für die Umverteilung von unten nach oben, für nichts anderes. Und ja, wir müssen mal grundlegend etwas anderes machen, als wir es in der Vergangenheit gemacht haben.

      Genau dafür kann ja der Mensch seinen Geist und Verstand einsetzen. Einen alleinseligmachenden Weg kenne ich auch nicht, aber zumindest die grobe Richtung, die sich deutlich von der unterscheidet, in die man uns zur Zeit mit aller Gewalt manövrieren möchte. Wie beschrieben, es ist ein Weg, den wir bislang noch nicht gegangen sind.

      • Sorry, da hätte ich klarer formulieren sollen. Für mich sind die Ziele der Illuminierten/Eliten klar. Aber für Viele ist das Undenkbar, weil sie keine Ahnung über die schändliche Geschichte haben und das Unvorstellbare nicht wahr haben wollen, dass ich als bekannt voraussetze. Das wollte ich mit der Satire und dem Beispiel sagen. Die Elektrizitätskrankheit hat in meinem Beispiel nichts mit Wachstum zu tun; ich wollte auf etwas anderes hinaus – ist vielleicht zu kompliziert und auch wieder nicht.

        • @Kim
          Oh Mann, was für unklare Ansagen. “Illuminate, Elektrizitätskrankheit“ (was soll das sein?), “alles zu kompliziert oder auch wieder nicht, schändliche“ (was soll das bedeuten?) Geschichte“ usw. und das Beste: “nur du würdest durchsehen, niemand anderer sonst.“
          Vielleicht erstmal im Geiste vorfomulieren und dann erst loslegen.

        • Moeglicherweise kennen Sie sich mit Vivaldi & dem Besucher gut aus?
          Schaendliche Geschichte parallel zu “Nothing can stop, what is COMING!”?
          Wer gewinnt?
          Moeglicherweise kreist ein “BINGO” von Kalle ueber Ihnen.

    • Das Merkel-Lied
      https://www.youtube.com/watch?v=NtpxO3jYcqg

      1. Wenn die Leute fragen, wenn die Leute fragen,
      Wenn die Leute fragen, lebt Frau Merkel noch?
      Könnt ihr ihnen sagen, könnt ihr ihnen sagen,
      Könnt ihr ihnen sagen, ja sie lebet noch.
      /Refrain:/
      Sie hängt an keinem Baum, und sie hängt an keinem Strick.
      Sie hängt an ihrem Traum von der Lockdown-Republik.
      Sie hört auf kein Gericht, und sie hört auf keinen Rat.
      Sie hört auf ihren Traum vom Europa-Kalifat.

      2. Das Geschwätz der Laffen, das Geschwätz der Laffen,
      Das Geschwätz der Laffen macht uns alle krank.
      Daß wir dran erschlaffen, daß wir dran erschlaffen,
      Daß ihn dran erschlaffen, will die Deutsche Bank.
      /Refrain:/
      Ja, fünfundsiebzig Jahre währt die Sauerei.
      Wir sind keine Knechte, wir sind alle frei.
      Ja, fünfundsiebzig Jahre währt die Sauerei.
      Wir sind keine Knechte, wir sind alle frei.

      3. Gebt dem Deutschen wieder, gebt dem Deutschen wieder,
      Gebt dem Deutschen wieder unser Grundgesetz!
      Doch man ringt es nieder, immer, immer wieder,
      Immer, immer wieder mit viel Dummgeschwätz.
      /Refrain:/
      Ja, fünfundsiebzig Jahre währt die Sauerei.
      Wir sind keine Knechte, wir sind alle frei.
      Ja, fünfundsiebzig Jahre währt die Sauerei.
      Wir sind keine Knechte, wir sind alle frei.

      4. Sparerblut wird fließen, Sparerblut wird fließen
      Sparerblut wird fließen, fließen stiefelhoch.
      Und daraus ersprießen, und daraus ersprießen,
      Und daraus ersprießt die tolle NWO.
      Ja, fünfundsiebzig Jahre quatscht man uns schon krank.
      Nieder mit den Lumpen von der Goldman-Bank.
      Ja, fünfundsiebzig Jahre quatscht man uns schon krank.
      Nieder mit den Lumpen von der Goldman-Bank.

  3. So viel analoges Leben wie möglich, so wenig digitales Leben wie nötig. Statt ausschließlich Nahrungsmittel mehr Lebensmittel, also die Produkte, die vom Bauern, Gärtner und Imker kommen. Wir brauchen keine Industrie, die sich zwischen Erzeuger und Konsument klemmt. Zurück zur Natur.
    Weg mit dem destruktiv umlaufgesicherten Geldsystem. Hin zu einer konstruktiven Geldumlaufsicherung, basierend auf der Lehre von Silvio Gesell. Das wäre die “grobe Richtung”.

  4. Lieber WiKa, also schon vor Deinem: https://qpress.de/wp-content/uploads/2021/02/schwab-hitchcock-the-great-reset-mein-reset-qpress-01-1-scaled.jpg,
    Klaus-Schwab-Bild (absolut genial), dachte ich, wenn der Teufel so EINEN in den “Imperator-Klamotten” fuer sich engagiert, dann hat er verdammt noch mal einen unfucking-fassbaren Humor – by the Highway to Hell!
    – Mann, kann nur sagen: Liebe Mitreisende, es wird Alles fuer ihr Wohl getan, nur bitte fangt an Nachzudenken, Nachzufuehlen & Eurer Intuition zu lauschen “…laesst Du denken, oder denkst Du schon?”
    Man wird doch fragen duerfen, oder nicht?

    • Exakt das ist es, wofür haben wir einen eigenen Geist nebst Verstand?

      Danke für das Kompliment, ich konnte heute einfach nicht anders, ich musste den Klausi Swab oder Schwab einfach korrekt in die Deep-Clown-Show einführen … bin selbst sehr zufrieden damit 🙂 denke ihn würdig getroffen zu haben.

      • Also, Du weißt schon, dass manche nur ihren Kopf haben, damit sie das Stroh nicht in der Hand tragen müssen, oder? Wie zu Beispiel diese hier von TO “Ein Polarwirbel-Split sorgt seit dem Wochenende für eine seltene Wetterlage in Deutschland. Einige Regionen im Norden des Landes versanken regelrecht im Schnee. Dank einer Luftmassengrenze blieb es im Süden hingegen bisweilen mild. Ungewöhnlich geht es auch in den kommenden Tagen weiter. Denn das Kältehoch nistet sich weiter ein – ein Phänomen, das durch die Klimakrise bedingt wird, wie Wetter-Expertin Michaela Koschak im t-online-Interview erklärt.” Die Verblödungsindustrie muss Überstunden schaffen, damit sie die ganzen “Experten” produzieren können.

        • Natürlich, das Phänomen ist nicht neu und wir können uns täglich auf feine Stilblüten der beschriebenen Art freuen. Da ich die Glotze schon vor 25 Jahren endgültig ausgeschafft habe, entgeht mir allerdings manch zweifelhafter Genuss, worüber ich eherlicherweise nicht wirklich traurig bin 🙂

  5. Der Great Reset wird ein Schuss ins Knie werden. Die Bosse in der Wirtschaft gehen davon aus, dass sich die Welt nach dem Reset wieder um die USA und deren Vasallen drehen wird. Und das ist der Fehler in der Gleichung.
    Es gibt keine Veranlassung für die meisten Länder dieser Welt sich dem Diktat der USA weiterhin zu Unterwerfen. Der IWF und auch das SWIFT Zahlungssystem werden dann ausgedient haben. Alternativen sind von den BRIKS Staaten längst schon geschaffen worden. Der Dollar wird seine Vorherrschaft für den Kauf von Öl und Bodenschätzen eingebüßt haben. Es wird einen Neuanfang geben und hier haben sich mächtige Spieler schon entsprechend positioniert. Nach dem Great Restet wird der „Westen“ nicht mehr der Nabel der Welt sein und für viele, die sich eine Menge davon versprechen wird es ein böses Erwachen geben.

  6. The Great Reset ist bei unserer Rentenkasse angekommen https://www.focus.de/finanzen/news/strafzinsen-die-deutsche-rentenversicherung-muss-hunderte-millionen-euro-zahlen_id_12960184.html
    Strafzinsen an die EZB. Kein Wunder das die eine verurteilte Kriminelle an der Spitze sitzen haben. Sie ist Teil des Trio Infernale: Merkel, von der Leier und Lagarde. Da muss man doch direkt Goethe zitieren: gefährlich ists den Leu zu wecken, verderblich ist des Tigers Zahn, jedoch der Schrecklichste der Schrecken das ist das Weib in seinem Wahn.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*