Projekt „Arche Noah“ mit rot-grünem Tarnanstrich

Berlin, das kommunistische Wunderland, streikt wieder einmal: ALLE HERKOMMEN, oder, wie es der Amnesty-International- Generalsekretär mitskandierte: „say it loud, say it clear: Refugees are Welcome here”. Sie alle gehorchen dem UN-Diktat: „Wir sind uns des positiven Beitrags der Migranten zu inklusivem Wachstum und nachhaltiger Entwicklung bewusst. Wir sind uns außerdem dessen bewusst, dass die internationale Migration eine mehrdimensionale Realität von großer Bedeutung für die Entwicklung der Herkunfts-, Transit- und Zielländer ist, die kohärente und umfassende Antworten erfordert. Wir werden auf internationaler Ebene zusammenarbeiten, um eine sichere, geordnete und reguläre Migration zu gewährleisten, bei der die Menschenrechte uneingeschränkt geachtet werden und Migranten, ungeachtet ihres Migrationsstatus, Flüchtlinge und Binnenvertriebene eine humane Behandlung erfahren. Diese Zusammenarbeit soll außerdem die Resilienz der Gemeinwesen stärken, die Flüchtlinge aufnehmen, insbesondere in den Entwicklungsländern.“

Projekt „Arche Noah“ im rot-grünen Tarnanstrich

Kann jemand was mit dem Begriff “Resilienz der Gemeinwesen” anzufangen? Welches Tor macht man hier gerade auf? Wikipedia schreibt: “Der Begriff der Resilienz (von lat. resilire: abprallen, zurückspringen, nicht anhaften) bezeichnet in der neueren Soziologie die Fähigkeit von Gesellschaften, externe Störungen zu verkraften, ohne dass sich ihre wesentlichen Systemfunktionen ändern.” Darin sind zwei Kernforderungen, um Resilienz korrekt zu benennen:

Projekt „Arche Noah“ im rot-grünen Tarnanstricha) externe Störungen zu verkraften und
b) ohne wesentlichen Systemveränderungen.

Wir dürfen immer öfter feststellen, dass diese Gesellschaft sich abgrundtief spaltet. Spaltung jedoch ist ein Merkmal, dass ein Änderungsprozess nicht störungsfrei abläuft. Wer ehrlich mit der Beobachtung seiner Umwelt umgeht, der wird feststellen, dass sich die Gesellschaft auch nach den philosophischen Herkünften immer öfter aufteilt. Die Parallelgesellschaften nehmen zu und. Das ist nicht nur aus Deutschland zu hören, „zugereiste“ Personen lehnen immer deutlicher unser heutiges Rechtssystem ab.

Selbst Opfer von Rassismus im eigenen Land werden

Wir sind in Deutschland nicht mehr allzu weit davon entfernt zu sagen, dass der Rassismus UNS trifft, wir sind die Betroffenen des Rassismus: „Scheiß Deutscher“ oder “Deutschland, Du mieses Stück Scheiße” und “Deutschland verrecke”. Diese Gesinnung öffnet Tür und Tor für Ba-ta-Clanerei, die wir täglich erleben. Zudem fördert die kommunistische Justiz diese Tendenz erheblich. Verständnisheischend geht man her und argumentiert, das solch ein Denken und Verhalten in der Heimat üblich sei.

Projekt „Arche Noah“ im rot-grünen TarnanstrichDiese eindeutig kommunistische Weltsicht, einige nennen es in totaler Missachtung der Zusammenhänge „humanistische Sichtweise“, ist eine Simplifizierung schlimmsten Ausmaßes. Die UN schreibt: „Ende 2019 lag die Zahl der Menschen, die weltweit auf der Flucht waren, bei 79,5 Millionen – mehr als ein Prozent der Weltbevölkerung. Im Vergleich zum Vorjahr sind fast 9 Millionen Menschen mehr auf der Flucht.“

Richtig ist, dass das Gesamtsystem Gewinner geschaffen hat. Eine Finanzwelt ist das Ergebnis, über eine lange Zeit errichtet, welche diese Erde und die darauf lebenden Menschen ausbeutet. Die Macht des Faktischen regiert – und unsere Politik will darauf keine Antwort geben, weil sie sehr genau weiß, dass das Finanzsystem mit einem Schlage ihre wunderschöne gekittete Welt zerstören wird. Was also wird gemacht? Die kleinen dummen Schafe werden zur Ader gelassen.

Sind wir verrückt, die zu wählen, die sozial Schwache noch ärmer machen?

Ich frage mich ständig: wie blöd müssen wir Deutschen eigentlich sein, jene zu wählen, die uns das sauer verdiente Geld aus der Tasche ziehen? Fakt ist, die Regierung redet derzeit davon, dass 100.000 jährlich kommen sollen. Nun, rechnen wir mal nach. Herr Professor Raffelhüschen rechnete, dass jeder Flüchtling in seiner Lebenszeit insgesamt den deutschen Bürgern (viele sind es ja nicht mehr) 450.000 Euro kostet. Wir kommen damit auf lockere 45 Milliarden. Nähme man an, diese Flüchtlinge würden 40 Jahre in Deutschland verbleiben. W  ie sieht dann die Rechnung aus, wenn 100.000 jährlich kommen? Nimmt man diese Rechnung von Raffelhüschen, dann kostet jeder Flüchtling 45.000 Euro/Jahr.

Projekt „Arche Noah“ im rot-grünen TarnanstrichDamit kann man toll rechnen … Im Jahre 40 nach jährlich 100.000 neuen Flüchtlingen kommen damit 180 Milliarden Kosten auf uns zu (ohne Berücksichtigung der Inflation). Raffelhüschen erklärte gar anhand der bereits 2 Millionen Flüchtlinge, dass Kosten von 900 Milliarden Euro von uns zu tragen sind. Die Berechnung nochmals anders zu machen: 100.000 jährlich kommen – kostet jeder Flüchtling 45.000 Euro/Jahr => 4,5 Milliarden je Jahr von der arbeitenden Bevölkerung. Nach dem Statistischen Bundesamt haben wir derzeit Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte ca. 39 Millionen Menschen. Da brauchen wir nur zu rechnen: 4,5 Milliarden / 39 Millionen = 1.154 Euro/sozialversicherungspflichtig beschäftigtem Bundesbürger netto.

Ist Euch, die Ihr für die Aufnahme eines jeden Anklopfenden protestiert, klar, was Ihr später von Eurem sauer verdienten Geld zu zahlen habt? Wisst Ihr, dass die lügnerische UN in ihrer Agenda 2030 mit ihrer breiten Verteilung andere berauben lässt? Diese Agenda ist vornehmlich ein weltweit Konzernprojekt. Man sehe sich nur die Liste der Sponsoren an. Ist Euch klar, dass Ihr diejenigen seid, die, wenn Ihr in Lohn und Brot seid, zur Ader gelassen werdet?

Projekt „Arche Noah“ mit rot-grünem Tarnanstrich
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)

16 Kommentare

  1. “Wir” sind wirklich nicht mehr ganz dicht.
    Beispiel: Wohnungsnot bzw. bezahlbarer Sozialwohnungsraum “war gestern”. Heute gilt:
    «Wir haben Platz!»: Demonstration für Flüchtlinge in Berlin
    https://www.berlin.de/aktuelles/berlin/6288239-958092-demonstration-fuer-fluechtlinge-in-berli.html
    +
    Aufrufe zu Demonstration für Flüchtlinge in Leipzig – „Wir haben Platz“
    https://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Nach-Brand-in-Moria-Demo-Wir-haben-Platz-in-Leipzig-am-Mittwoch
    +
    „Düsseldorf hat Platz“ – Demo vor dem Landtag für die Aufnahme von Moria-Opfern
    https://www.report-d.de/Duesseldorf/Aktuelles/Duesseldorf-hat-Platz-Demo-vor-dem-Landtag-fuer-die-Aufnahme-von-Moria-Opfern-134792

    Wie auch in ca. 20 anderen Städten im September keifend ausgerufen. Ausgerechnet dort, wo bezahlbarer Wohnraum absolute Mangelware ist.

    • Irgendwie bin ich schon wieder woanders gelandet, na ja – bevor ich ins Bett gehe noch ein Nachsatz. Es geht nicht um links oder rechts oder oben und unten, sondern um Leben und Tod. Der Soros, Rockefeller usw. sind bestimmt keine Kommunisten, die lassen lediglich diese für sich arbeiten, wie Antifa oder Grüne. Das Volk, also “wir” sind nur die Beute. https://qpress.de/2020/09/24/projekt-arche-noah-mit-rot-gruenem-tarnanstrich/#comment-53238
      Und noch eins, der Lukaschenko hat die Frechheit besessen, Mutti nicht Bescheid zu geben für seine Vereidigung, die bei unserer Raute des Grauens eher ein Spaß ist. Aber so konnten die bezahlten Demonstranten nicht rechtzeitig mobilisiert werden, ein echte Schande genauso wie die Nichtmaskenpflicht in Weißrussland.

  2. Und der Horstmann hat’s auf den Punkt gebracht.

    „Vermonden wir unseren stoffwechselsiechen Planeten! Denn nicht bevor sich die Sichel des Trabanten hienieden in tausend Kraterseen spiegelt, nicht bevor Vor- und Nachbild, Mond und Welt, ununterscheidbar geworden sind und Quarzkristalle über dem Abgrund einander zublinzeln im Sternenlicht, nicht bevor die letzte Oase verödet , der letzte Seufzer verklungen, der letzte Keim verdorrt ist, wird wieder Frieden sein auf Erden.“

    https://ludwigdertraeumer.wordpress.com/2019/12/21/ich-mach-jetzt-den-horstmann/

  3. wg. “Wir werden auf internationaler Ebene zusammenarbeiten, um eine sichere, geordnete und reguläre Migration” >
    “Wir”?
    Dabei kann es sich wohl nur um den kriechenden bzw. schwanzwedelnden Leistungsträger Deutschland handeln? Deutschland wird sich auf internationaler Ebene, für Migration bzw. dafür einsetzen, kaputtarbeiten und zahlen, bis der letzte Blutstropfen verspritzt ist, um Wohlstandssüchtigen aus 1/4 aller irdischen Staaten eine sichere, geordnete und reguläre Sofortrente gewähren. Bis der letzte Euro verschossen ist.
    Darunter werden auch die “Deutschland ist Scheiße” . s. hier:
    http://4.bp.blogspot.com/-FLIxBXYw78Y/V74BJAJvIlI/AAAAAAAACEA/9-MS3f6b6hA7WnlDiwqFlocBnDvM7eWCwCK4B/s1600/CqoYVN8WYAAjCYd-724060.jpg
    Schreikinder, Asos und Berufsfaulenzer zu leiden haben.

    Bis heute sah ich übrigens nicht einen einzigen “jungen kräftigen Mann” im personalmangelbehafteten Klinik- und Altenheimdienst, auch keinen als Regalauffüller beim Discounter, keinen Busfahrer, keinen in einer ABM-Maßnahme (z. B. Grünflächenpflege), keinen bei der Müllabfuhr, keinen im Tankstellen- und Kfz-Gewerbe, keinen auf einer (Straßen-)Baustelle, keinen als Servicekraft in einem typischen mitteleuropäischen Restaurant usw.. “1” in einem Elektronik-Fachmarkt, was bei 600.000 Einwohnern beachtlich erscheint.
    Dafür kommt es aber in “Schredder-Restefleischbuden” mit täglichen Verkaufsmengen von 100-150 Teigrollen und Zuckerbrottaschen á 5,50€ vor, dass dort 20-30 Cousins als Mitgeschäftsführer tätig sind. Jeder muss angesichts der schleppend und defizitären Geschäfte aufgestockt werden. Ja, das feingemahlene – also Schredderfleisch – sind ansonsten unverkäufliche nicht definierbare Reste, das “stückige” Fleisch ist höherwertig.
    Frauen sind sowieso nur daheim, bzw. mit der Kinderaufzucht beschäftigt. Nicht eine Einzige, von denen die hier “zu Ende” studieren wollten, sehe ich bei den berufsbildenden Schulen, oder an den Uni-Bushaltestellen. (Evtl. frönen diese auch ganztägig der Koranlehre.)
    Aber gute Entwicklungen für die Zukunft werden uns vorgegaukelt: In Zeiten der radikalen Stellenstreichungen, werden sie nämlich dennoch allesamt einen sozial- und steuerpflichtigen Arbeitsplatz bekleiden.)

    Deutschland macht Migration und keiner macht (so wirklich) mit. Darauf hin werden auch die neuesten, bzw. neu verpackten alten, Vorschläge hinauslaufen. Sie sind feuchter Kehrricht, bzw. feuchte Gedanken einer desolaten Bundesregierung. Die kann zwar rechnen, vermeidet aber die Bekanntgabe der von ihnen selbst verursachten Katastrophe.

    Von 45.000€ Kosten pro Jahr wird eine Fluchtperson sozusagen “nichts” in die Sozialkassen zurückzahlen und niemals die Kosten wiedereinspielen, die sie verursacht. Sehe ich das richtig – bei 45.000 rückzuzahlenden Euro Kosten (Abzüge vom Bruttolohn 50%) pro Jahr müsste eine Fluchtperson ca. 90.000 € / Jahr brutto verdienen? Vom Neugeborenen an bis zum 100jährigen Greis. Damit diese Personrn die Löcher in den Sozialkassen ordentlich auffüllt. 😀
    (Nein, auch Löhne aus ABM und Arbeitsgelegenheiten werden nur aus Steuergeldern finanziert und erbringen effektiv keine Rückzahlung von irgendetwas, bzw. nur einen Fliegenschiss.)

    11.09.2020:
    Migration Horst Seehofer Flüchtlinge
    Harsche Kritik an Seehofer: Aufnahme Minderjähriger “Tropfen auf heißen Stein”
    https://www.rnd.de/politik/moria-aufnahme-von-150-minderjahrigen-fluchtlingen-stosst-auf-kritik-W5QUXBSP3FGIMYKN2MAFIPHYS4.html
    Zitat dann NICHT auf die 150 Minderjährigen bis 40 Jahre bezogen:
    —> Inzwischen kämen an jedem Werktag wieder 300 bis 400 weitere Menschen ins Land. “Wir nähern uns wieder den Höchstzahlen der Vergangenheit. herbeispekuliert aus dieser realitätsnahen ??? Staffel
    https://hartz4widerspruch.de/ratgeber/wohnen/wohnungsgroesse/

  4. Liebe Irne, Du hast ja so recht – “wir” so tituliert sich die die Raute auch gerne mal selbst in der dritten Person und die von ihr gelenkten Mitläufer. Es gibt kein “wir”, es ist Krieg zwischen den Frauschenden und dem Dreckspack, das permanent belogen wird. Wer glaubt die Pandemie ist bald vorbei oder keine weltweite Verschwörung, sollte dringend mal zum Arzt gehen, hat schon der Dr. Meuthen gesagt. Der Impfstoff ist zwar noch nicht zugelassen, wird aber bereits millionenfach produziert zum Massenkeulen.
    Wer von Rassismus spricht, kann nicht leugnen, dass es Rassen gibt. Diese Rassen sind das Gegenteil von Russen, die “wir” alle hassen, die Rassen eher nicht, ausser alte weisse Männer gehören auch dazu und natürlich die länger hier Lebenden.
    Machen wir uns nichts vor, “wir” sind einfach zu fülle, nicht die Eliten, sondern die anderen, der gemeine Homo sapiens, nicht unser Homo Spahn, der nicht schwule Sau genannt werden will. Das kann ich durchaus nachvollziehen, wo er doch der Hengst im Bett ist.
    Wenn der momentane Widerstand etwas bewirkt hat, ist es die temporäre Verhinderung des zweiten lockdown, aber aufgeschoben ist eben nicht aufgehoben und wer daran zweifelt, daß das so ist, muss ganz schnell die Maske mit dem Muttilarve aufsetzen und ARD anschalten, bevor sie/er vom Glauben abfällt. Da hat er/sie wenigstens noch etwas vom nicht stattfindenden Karneval.

  5. “ALLE HERKOMMEN, oder, wie es der Amnesty-International- Generalsekretär mitskandierte: „say it loud, say it clear: Refugees are Welcome here”.” …
    In dem Zusammenhang erklärte mir ein junger Arbeitskollege:
    “Scheiß auf die Grenzen, der MENSCH ist wichtig.
    … Als Deutscher fühle ich mich sowieso nicht.”

    = Läuft!!!

    • Das ist die Quelle dieses populistischen Gekeifes
      “Lutheran Immigration & Refugee Service” zuständig für Flüchtlingsimporte in die USA:
      https://www.lirs.org/
      —> solch ein “Flüchtlings-Service” würde D auch noch sehr gut zu Gesichte stehen. D ist bekanntermaßen für Geisteskrankheiten aller Art sehr empfänglich geworden.

      “„say it loud, say it clear: Refugees are Welcome here””
      Dieser Amnesty-Schreihals hat sowieso abgekupfert bzw. verspätet abgeschrieben >
      Vor ca. 1 Jahr USA – Capitol Hill:
      https://www.facebook.com/LIRSorg/videos/392943531642375/

      Dürfte abgeleitet sein aus 2013 Mike & The Mehanics:
      https://www.youtube.com/watch?v=5hr64MxYpgk

      Also wurde das Flüchtlingsgedöns erst viel später hier hineininterpretiert.
      Hinter “„say it loud, say it clear:” passt natürlich vieles. Z. B.:
      “„say it loud, say it clear: foreign scroungers are unloved here.”

      “scrounger”: Schnorrer, Nassauer, Schmarotzer, Abstauber
      —> s. z. B. Kabel 1-Doku “Achtung Kontrolle” 26.9.2020, Bahnhof Halle/Saale, Afghane nach Datenabgleich mit 25 Identitäten festgestellt, täglicher IC-Schwarzfahrer, der aber nur wegen des Schwarzfahrens belangt wird, Strafe 30€ “billiger” als Fahrkarte, das freilich nicht bezahlt, wieder gehen darf und am nächsten Tag wieder auf dem gleichen Bahnsteig festgenommen wird.
      mmmh, lecker, lecker – auch 25 Mal Sozialkohle?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*