SARS-COV-2: Kochsche Postulate ab 2020 obsolet

Know Wow: Viele bahnbrechende wissenschaftliche Erkenntnisse kommen auf leisen Sohlen daher. Manchmal auch nur über einen einzigen, winzigen, mehr oder minder anonymen Beitrag, in der globalen Wissensdatenbank Wikipedia. Selbige wird gern als Referenz für alles Mögliche und Unmögliche angeführt, wenn es dem Fußvolk nach Wissen dürstet. Zunehmend kristallisiert sich heraus, dass es dabei nicht zwingend auf wissenschaftliche, sondern vielmehr auf politische Korrektheit ankommt. Gerade letztere ist in Zeiten der globalen Krise viel wichtiger für die Erhaltung einer gesunden Volksmeinung, als reale fachliche Erkenntnisse.

Insoweit befindet sich die Wikipedia auf einem guten Weg, im Dienste besagter politischen Korrektheit, neue Maßstäbe im Bereich der Infektionsbiologie zu setzen. Bis zum 1.7.2020 galt es als zwingende Voraussetzung, dass die sogenannten vier “Kochschen Postulate”[Wikipedia] erfüllt sein mussten, um einen Krankheitserreger als solchen definieren zu können. Das ist, wie bereits angedeutet, politisch nicht mehr korrekt, da ansonsten alle bisher ergriffenen Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19 Pandemie, auf tönernen Füßen stünden. Bei Wikipedia reicht dazu die Korrektur des Eintrages zu den besagten Postulaten, um die Welt bezüglich dieser Fehlsicht zu heilen. Damit steht einem weiteren, glücklichen Pandemie-Verlauf nichts mehr im Wege.

Einziger Eintrag eines anonymen Autors

Wozu sich noch auf die Wissenschaft und weiterführende Quellen berufen, wenn sich jetzt die Forschung als auch die Politik auf die deutsche Wikipedia berufen können. Der Eintrag bei der Wikipedia wurde bislang unwidersprochen wie folgt geändert. Links ist die seit gefühlten Ewigkeiten geltende Definition gelistet, rechts die ab dem 1.7.2020 gültige Fassung. Letztere geht davon aus, dass die weiter unten definierten vier Postulate nun nicht mehr alle erfüllt sein müssen, um einen Krankheitserreger zu definieren und nachzuweisen. Das hat natürlich dramatische Rückwirkung, obschon die Materie an sich um einiges komplexer ist:

SARS-COV-2: Kochsche Postulate ab 2020 obsolet

Beachtlich ist in jedem Fall die fachliche Kompetenz desjenigen, der diese Änderungen dort vorgenommen hat. Der Autor: “Makeitrightplease”, kann auf eine sagenhafte Legende von immerhin einem einzigen Beitrag in dieser Wissensdatenbank verweisen, was darauf schließen lässt, dass er sich in seinem bisherigen Leben ausschließlich mit exakt dieser Thematik befasst hat. Das bürgt für die Qualität des Autors, der Wikipedia und vermutlich auch dafür, dass sein Eintrag bislang unwidersprochen blieb. Bedauerlich, dass er seine Erkenntnis nicht mit evidenzbasierten Quellen unterlegen kann. Aber auch das ist, sofern man, wie jetzt in der Krise, eine Pandemie politisch korrekt abarbeitet, keine zwingende Voraussetzung. Hauptsache es steht dort geschrieben.

Korrektes Allgemeinwissen

Wichtig ist derweil nur, dass die Leser zur Kenntnis nehmen, dass just in Zeiten der Not und der Krise, unhaltbare wissenschaftlichen Thesen aus vergangenen Jahrhunderten mit einem einzigen Eintrag in die “Wissensdatenbank” ad absurdum geführt werden können. Damit lassen sich Krankheiten und Krankheitserreger in Zukunft vermutlich sehr viel einfacher definieren und somit auch schneller entsprechende Gegenmittel entwickeln. Hätten wir zur aktuellen Krise diese Nachweise führen müssen, hätten wir, den alten Definitionen folgend, nicht einmal ansatzweise ein Krise und schon gar keine Pandemie. Da jetzt aber die Pandemie latent ist, ist eben die Definition ein wenig anzupassen. Mit dieser neuen Fundamentallehre erübrigen sich womöglich weitere Nachweise des Erregers.

Wir brauchen dringend Impfstoffe

Zwar kann der Erreger, wie bereits erwähnt, nach den alten “Kochschen Postulaten” nicht nachgewiesen werden, aber das muss ja die Entwicklung von Impfstoffen gegen den “SARS-COV-2” Erreger nicht hindern. Ab dem 1.7.2020 sind nach Einsicht des nobelpreisverdächtigen “Makeitrightplease”, die “Kochschen Postulate” so nicht mehr zu halten. Schade nur, dass die einzige Evidenz zu diesem neuen Wissen auf seinem einzigartigen und einzigen Eintrag in der Wikipedia beruht. Das ist schon ein Novum, wie schnell doch die Wissenschaft zu revolutionieren ist. Da hilft auch das kleine “Feigenblättchen” in Form eines Stickers nicht, wonach der Eintrag nicht hinreichend mit Belegen ausgestattet ist. Korrektes Wissen bricht sich also gerne mal als Unwissen die Bahn.

Mit Blick auf die völlig neuartigen mRNA-Impfstoffe, die unser Immunsystem anregen sollen/können, überaus effektiv gegen das nach den alten Regeln nicht nachweisbare Virus vorzugehen, ist dies wirklich ein Durchbruch. Das ein sogestaltiger Impfstoff auch schon mal dafür sorgen kann, dass sich das Immunsystem komplett gegen den/die Geimpften wendet (Autoimunreaktion), ist alsbald über großflächigen Feldversuche, etwas genauer zu erkunden. Angesichts der Not waren schließlich die Entwicklungszeiten für diese neuen Impfstoffe signifikant zu verkürzen. Noch “spezieller” wird die gesamte Problematik von Samuel Eckert im folgenden Video hinterleuchtet.

SARS-COV-2: Kochsche Postulate ab 2020 obsolet
8 Stimmen, 4.88 durchschnittliche Bewertung (97% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?
Avatar
Über WiKa 2553 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

8 Kommentare

  1. Leider sind die Koch’schen Postulate weitgehend unbekannt. Und wenn man versucht das jemanden näher zu bringen wird schnell abgeblockt, da das ja nur etwas für “Experten” ist.
    Ich habe deshalb diesen Artikel in meinem Artikel von Anfang August ( https://www.nutze-deinen-kopf.de/rki-kochsche-postulate/ ) als Nachtrag hinzugefügt, in der Hoffnung das wenigstens ein paar Menschen zum nachdenken darüber angeregt werden.
    Auch ist es erschreckend wie wenige Gedanken sich die Menschen über einen Impfstoff machen. Hier hat man den Eindruck das das Narrativ, das nur ein Impfstoff uns “retten” kann, voll verfangen hat. Das es da aber sehr viele Fragen gibt, stösst auf kein Interesse ( https://www.nutze-deinen-kopf.de/fragen-zum-corona-impfstoff/ )
    Gruß
    Norbert

  2. Stimmt leider Wika !

    Wer versucht wahrheiten verweise zu machen die system nicht passen, wirds gelöscht oder verändert. Reporter schreibt nen Artikel, die Redaktion passt es den erfordernissen (Systemregeln)an, dann wirds veröffendlicht, so könnte mans auch umschreiben.

    Es ist ja auch kein Geheimnis das die Zensur immer härter wird und immer mehr betrifft. Kenne viele die um Ihre Web seiten und youtube Portale bangen. Wenn nächstes Jahr Weltprogram die künstliche KI übernimmt, wird meiste heute auf morgen verschwinden, als wäre es nie da gewesen.

    Müsste man zb roll back machen, auch das wäre möglich, jede Web-side Forum, alles ganze Netz wird gespeichert jeden tag, in der online akascha Cronik in Saudi Arabien. Jede Webside die es mal gab, kann man dort wieder finden, nur ist die Datenbank für normale gesperrt.

    Einzigster schutz vor der KI, datenheader besteht aus den 256 bzw 512 bytes einer datei, dadrinne ist eine datei kennung, diese per zufalls zahlen verändern, bei kritischen Daten bzw inhalten. Dann werden diese nicht gelöscht automatisch in der zukunft, auch auf der Festplatte zuhause verschwinden die daten dann einfach. Deswegen ab 2021 ist der beste datenschutz, einen rechner der nie ans netzt geht. Da bleiben alle daten erhalten. Alles was online ist, da wirds verschwinden.

      • > Wir alle verstehen sowieso immer alles falsch und meinen, dass Hersteller von irgendetwas tatsächlich karitativ, veranlagt sind. Oder sich selbst gar als Wohltätigkeitsorganisation sehen.

        > Würde der Staat HEUTE sagen, dass es nur “3,50€” für jede Impfdosis gibt, so würden wohl Forschung und Entwicklung in manchen Unternehmen gleich morgen eingestellt werden.

        > Bereits erfolgte Milliardenhilfen, also -schenkungen, werden als reine Entwicklungskosten verrechnet, die “gerade einmal” die entstandenen firmeninternen Eigenkosten abdecken.

        > Im Nachgang werden sowieso alle Kosten für solche Impfstoffe bis hin zur Verabreichung in der Arztpraxis über steigende KV-Beiträge und steigende Steuern aufgerechnet.

        > Andererseits: Verkauf zum “Selbstkostenpreis” findet in der Wirtschaft nie statt. Gewinne möglichst in Milliardenhöhe als Rücklagen und für höhere Gehälter / Vergütung zu Ermöglichung eines luxoriösen Lebenswandels der leitenden Unternehmensebenen anzuhäufen, ist immer das erhoffte Endziel.
        (Wobei Milliarden als Rücklage >tatsächlich> für das Unternehmen anzuhäufen, eigentlich kein Fehler ist.)

        > Von wegen “Eigenkosten” bis hin zu Gewinn und Rücklagenbildung:
        So etwas hier – SEITE NUR ZUFULLÄG ZUR VERANSCHAULICHUNG AUSGEWÄHLT*** – zu 19,07€ + Vers.:
        https://direktkauf.idealo.de/productpage/5753156?siteid=1&offerKey=765e53f0462d806bcdc6154bcb1a73c5&osId=3298962690520655805&shopping=1
        geht nur, weil das Teil vom Hersteller in drei Staaten zu 4-6Euro pro Stück verkauft wird. Bei Mindestabnahme 1000 Stück. Die “Werkzeug-Willi”-Kette vertickt das dann für 19€, dazwischen verdient noch der Importeur, bzw. Großhändler. Einfuhrzoll und Mwst. fallen auch an.
        Tatsächliche > Eigenkosten Nur Beispiel. Hersteller, Groß- und Einzelhändler sind und bleiben freilich angesehene und seriöse Kaufleute bzw. Bestandteile der Handelskette.

        Heute gewährt Merkel der Klima-Gretel eine Audienz.
        Bin gespannt, welche Verbotsplanungen und Verteuerungen dabei herauskommen. Merkel wird für jede neue Idee die der Schaffung von neuen Verboten, Verteuerung, bzw. Erhöhung von Abgabelasten dienen, dankbar sein.

        Für den einfachen Arbeitnehmer hingegen gilt:
        Mindestlohn liegt aktuell bei 9,35 Euro brutto
        Folgende Plansoll-Stufen:
        01.01. 2021: Erhöhung auf 9,50 Euro
        01.07.2021: Erhöhung auf 9,60 Euro (Erhöhungsstufe 9,50 zu 9,60 hier besonders hervorzustellen!)
        01.01.2022: Erhöhung auf 9,82 Euro
        01.07.2022: Erhöhung auf 10,45 Euro

        Stolze Erfolge, für die sich besonders die Scheingewerkschaften einen Orden an die Jacke heften können.
        Für 2025 spekuliert man mit €12,50, die freilich schon 2017 angemessen gewesen wären.

  3. Virologe sieht Abschwächung Covid-19 bald “nur noch Erkältung”?
    https://www.n-tv.de/wissen/Covid-19-bald-nur-noch-Erkaeltung–article21981433.html

    “Gefühlt”, seit etwa 2-3 Tagen, ebenfalls nicht mehr der davor übliche Impfstoffterror, der besonders hochdosiert von NTV, RTL, Welt und SAT1 täglich verabreicht wurde.

    Nur gut, dass Gesundheitsführer Spahn vorsorglich 80 Millionen Stück eines noch nicht entwickelten / existenten Impfstoffes geordert hat.

  4. Eine Anmerkung zu einer weiteren Änderung bei Wikipedia in Zuge von Corona:

    Der Artikel “Atem” wurde ebenfalls geändert und der Hinweis auf den Taupunkt als Ursache der Tröpfchenbildung im Atem gestrichen.

    Neu eingefügt wurde der Absatz:

    Wasser und Tröpfchen
    Die Ausatemluft enthält auch Wasserdampf,[7] dessen Kondensation zu Nebel man gut im Freien bei Minusgraden (infolge Unterschreitung des Taupunkts in der Ausatemluft) erkennen kann. Um das in der Nacht abgeatmete Wasser aus der Luft und der Bettwäsche zu entfernen, werden Schlafräume am Morgen gelüftet.

    Im Zuge der Coronakrise und wegen anderer Infektionskrankheiten wurde untersucht, wie sich Wassertröpfchen durch die Atemluft verbreiten können. Theoretisch können solche Tröpfchen auch Viren oder Bakterien transportieren. Dabei wurden Tröpfchen mit einer Größe von 0,6 bis 15,9 Mikrometern gefunden, wobei aber auch Tröpfchen bis zu einer Größe bis zu 300 Mikrometern entstehen können. Kleine Tröpfchen bis zu einem Durchmesser von ca. 40 Mikrometern lösen sich nach dem Ausatmen sehr schnell auf. Größere Partikel können sich aber 10–20 m durch die Luft bewegen und dabei andere Personen treffen. Die Studie lässt aber keine Schlüsse zu, wie infektiös solche Partikel sind.[8]
    https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Atem&oldid=202648681

    Ursprünglich fehlte dieser Absatz stattdessen war zu lesen:

    Die Ausatemluft enthält auch Wasserdampf,[7] dessen Kondensation zu Nebel man gut im Freien bei Minusgraden (infolge Unterschreitung des Taupunkts in der Ausatemluft) erkennen kann. Um das in der Nacht abgeatmete Wasser aus der Luft und der Bettwäsche zu entfernen, werden Schlafräume am Morgen gelüftet.
    https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Atem&oldid=195552136

    Mir ist dies aufgefallen da ich mit einem Kommentar im Blog querschuesse.de Stellung genommen hatte und in einer Antwort auf Wikipedia verwiesen wurde.
    Geschrieben hatte ich:

    Da ich Chemie studiert habe, nehme dazu mal Stellung, da völlig falsche Vorstellungen kursieren.

    Wir atmen, Atmung ist ein Austausch von Gasen, sowohl das Einatmen als auch das Ausatmen.
    Beim Ausatmen ist die Luft wärmer als beim Einatmen, sie hat darüber hinaus eine höhere Luftfeuchte.
    Diese Feststellung ist im Hinblick zum Taupunkt wichtig zu dem ich jetzt komme.

    Wie atmen keine “Tröpfchen” und aus.
    Wir atmen ein gesättigtes Gas aus (denn was anderes kann die Lunge ja gar nicht).
    Luftfeuchtigkeit sind keine Tröpfchen in der Luft, sondern ein mit Wasserdampf gesättigtes Gas.
    Der Wasserdampf ist in diesem Gas keine Flüssigkeit mehr (viele stellen sich kleinste Tröpfchen in der Luft vor – das ist falsch), sondern Wasser, welches seinen Aggregatzustand geändert hat – es ist nicht mehr flüssig, sondern gasförmig (es ist vor dem Mikroskop unsichtbar).
    Es gibt bezüglich der Luftfeuchtigkeit einen klar definierten Punkt an dem die Luftfeuchtigkeit sich wieder als Wasser niederschlägt – den Taupunkt.
    Unterschreitet die Temperatur der Luft den Taupunkt entsteht aus dem in der Luft enthaltenen gasförmigen Wasser wieder flüssiges Wasser (erst jetzt ist es im Mikroskop sichtbar – die Luft ist nicht mehr gesättigt, sondern übersättigt).
    Das passiert morgens beim Tau, im Nebel oder in der Wolke, oder beim Ausatmen in kalter Luft, in der man den Atem sieht, oder am kalten Fenster, oder ….

    Kurz gesagt: Wir atmen keine Flüssigkeitspartikel aus vor denen eine Maske schützen könnte.
    Nicht im Sommer, da es dann zu warm ist und der Taupunkt nicht unterschritten wird und auch nicht im Winter, denn da entsteht der sichtbare Atem erst hinter der Maske, wenn die ausgeatmete Luft durch die kühlere Umgebungsluft den Taupunkt unterschreitet.

    Eine Maske “schützt” also lediglich vor den flüssigen Partikeln, die beim Sprechen in Form von “spucken” entstehen.

    Übrigens, ist es wärmer als der Taupunkt, trocknet alles. Die Luft ist noch nicht gesättigt und nimmt weiteres Wasser als Gas auf.
    Das kennt jeder von der Wäsche, die selbst im Winter an der Leine trocknet.
    Je kleiner die Tröpfchen umso schneller vertrocknen sie.

1 Trackback / Pingback

  1. Wellen - Chan (Zen) Buddhismus im Alltag by Shaolin Rainer

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*