Wie kommt die EU an die fette Polen-Kohle

Wie kommt die EU an die fette Polen-KohlePolen-te: Der EuGH gilt mit seinen zahllosen Kontakten zu diversen NGO’s als überaus unabhängig. Man teilt sich ein wenig das Wissen der Denk-Tanks und macht dann die richtigen höchstrichterlichen Urteile … unanfechtbar. So erging nun auch ein Urteil gegen Polen. Es soll solange eine Mio. Euro pro Tag berippeln, bis es nach den Vorstellungen der EU wieder zum Rechtsstaat mutiert. Dabei ist es schon seltsam, dass Polen als Nicht-Rechtsstaat überhaupt noch Mitglied der Nichtregierungsorganisation EU sein darf. Aber an derlei Kleinigkeit stört sich niemand, solange es um den flotten und allseitigen Fluss der Kohle geht.

An dieser Stelle wird der Vorgang etwas näher ausgeführt: EuGH verurteilt Polen zur Zahlung von Zwangsgeld … [Süddeutsche]. Was dort nicht weiter thematisiert wird, ist der Umstand, wie die EU jetzt an die Kohle der Polen kommt. Das ist durchaus ein paar Gedanken wert. Vorwegschicken muss man noch, dass es solche Urteile vermutlich nicht gegen sogenannten Geber-Länder geben wird, wenngleich man in einigen von ihnen auch enorme Defizite in den Rechtssystemen diagnostizieren darf. Nur sind die Geberstaaten eben nicht so erpressbar wie die Nehmerstaaten. Ob man das als besonderes Signum der Gleichheit in der EU begreifen sollte?

Polen muss leiden, sonst wird das nichts …

Wie dem auch sei. Jetzt muss es Polen ja irgendwie wehtun, da ohne Schmerzen keine Heilung möglich ist. Ausweislich dieser Seite: Nettozahler und Nettoempfänger in der EU … [BPB], konnte Polen im Jahre 2019 mit gut 12 Mrd. Euro Nettoempfängnis davonkommen. Für einen geschenkten Gaul gar nicht mal so schlecht. Wenn bei vergleichbaren Summen in 2021/2022 jetzt 1 Mio. Euro pro Tag fehlt, dann verringert sich das Polster gerade mal um 3,04 Prozent. Genau genommen könnte Polen das den eigenen Landsleuten auch als Inflation verhökern und gut ist.

Reklame für den besseren Zweck

In eigener Sache: Wieder lieferbar!
Jetzt mitmachen und Infos unter die Leute bringen!
Über einen Klick auf das Bild direkt in den Shop … oder hier den Artikel zum Flyer lesen.

6 Seiten A4 Falzflyer ✔️Zerstörung der Medienglaubwürdigkeit ✔️ Aufklärung über Manipulationspsychologie ✔️ Argumente gegen eine Pandemie ✔️WEF-Aufklärungsarbeit


Natürlich darf und wird die EU es nicht bei der Symbolik belassen. Wenn die Polen hart bleiben und sich den Rechtsstaatlichkeitvorstellungen der EU nicht beugen wollen, muss irgendwann der Gerichtsvollzieher hin. Da fangen vermutlich die Probleme erst so richtig an. Damit das alles wirken kann, wäre es vielleicht sinnvoll schon mal alle Zahlungen der EU an Polen einzustellen. Polen quasi von einem Nehmer-Land zu einem Nix-Land zu machen. Dann könnte sich Polen auch nicht mehr mit dem soeben herbeifabulierten Inflationsschwund beschwichtigen. Nur wenn Polen nichts mehr abgreifen kann, warum sollten es dann noch in diesem elitären Verein verbleiben? Das wäre jetzt der Zeitpunkt in dem die EU ihre legitimen Besitzstände an “den Polen” anmelden müsste.

Man muss es einfach mal zu Ende denken

Letztlich geht es ja um die Befreiung der armen Polen von diesem elenden, nicht rechtsstaatlichen Regime, welches sich durch demokratische Wahlen an die Macht geputscht hat. Man kann also feststellen, die Demokratie funktioniert in Polen ähnlich gut wie in Deutschland. Hier wiederholt sich das Demokratie-Massaker ebenfalls alle vier Jahre. Ergo sollte die EU, die sich sowieso gerade wegen der NATO viel mit Aufrüstung beschäftigen muss, ernstlich eine militärische Befreiung der Polen ins Auge fassen. Das letzte Mal waren es wohl die Deutschen allein die in der Region irgendwen befreien wollten. Der Ausgang der Geschichte ist hinlänglich bekannt. Aber jetzt die geschlossene EU-Allianz gegen Polen … das sollte eigentlich hinhauen, zumal die Russen garantiert nur grinsend dabei zusehen werden, solange niemand versucht auf Stalingrad durchzumarschieren.

Also aus heutiger Sicht lässt sich sagen, dass die eine Mio. Euro pro Tag aus Polen garantiert nicht von alleine nach Brüssel kommt. Da können wir immer wieder froh sein, dass es in Brüssel keine Korruption gibt und die Rechtsstaatlichkeit zumindest dort einwandfrei funktioniert. Vielleicht sollte das EU-Parlament mal ein Gesetz auf den Weg bringen, welches die Polen zur Räson bringt. Ähh … ach ja … das EU-Parlament hat ja gar kein Vorschlagsrecht. Es kann also gar keine eigenen Gesetze machen. Der edle Haufen muss darauf warten, dass man ihm solche zum Abnicken hinwirft. Aber das hat sicher nichts mit Demokratiedefizit zu tun, weil das rechtsstaatlich alles ganz sauber ist.

Und wenn die EU die Kohle nicht holen geht, dann ist und bleibt selbst diese eine Mio. pro Tag Nummer eine Show-Einlage erster Güte. Da wird es besser sein den Blick nicht zu angestrengt auf Brüssel zu richten, sondern sich konsequent auf Polen einzuschießen, bis sie entweder abgeschossen sind oder sie sich selbst rausgeschossen haben. Und bis dahin bleibt es beim lauten Klappern der EU’ler. Man kann das Thema selbstverständlich ernster betrachten, das liegt uns angesichts des EU-Kabaretts allerdings fern.

Wie kommt die EU an die fette Polen-Kohle
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 2948 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

10 Kommentare

  1. Wie wahr, wir leben im postfaktischen Zeitalter oder aber Pippi-Langstrumpf-Mutti-Demokratie, quasi im besten Deutschland, was es jemals gab für die Herrschenden und in der von oben herab gasagt wird, was gut für uns ist.
    Diejenigen, die nicht wissen, was ihnen fehlt, gehen nicht zum Abspritzarzt sondern besser zum Polen, der begriffen hat, daß eine Demokratie etwas anderes ist, als das von der Oligarchen EU vorgegebenen.
    Denk- und handlungsfaule TV Germanen werden auch bald erwachen, wenn ihnen dämmert, daß sie von der Regierung und ihren Hofschranzen von hinten bis vorn belogen wurden hinsichtlich einer nicht vorhanden Pandemie und den Spritzen dagegen. Das Rezept war wie bereits gesagt, den Fernsehen ausschalten, aber wer immer noch an warmes und trockenes Wetter glaubt, der versprochenen Klimaerwärmung, jedoch nicht aus dem Fenster sieht, hat das eben auch nicht begriffen. Der Spritzenprogrammpunkt ist demnächst abgeschlossen gefolgt von dem Totumfallenereignissen. Wie sagte das Spähnchen sinngemäß, nach den Spritzen sollen sich die Menschen infizieren, heißt auf das geschwächte Immunsystem folgt das Anstecken mit Krankheiten. Das Wetter passt jedenfalls gut dazu.

    • Oh frau, so viele Rechtschreibfehler – sorry for that. Aber wenn frau wissen will, ob sie wirklich gesund ist, macht sie einen D-Dimer Test, https://flexikon.doccheck.com/de/D-Dimer, etwas das uns die sogenannte Opposition aus gutem Grund nicht verrät. Die Frage ist eigentlich, wer zuerst da war, die Opposition oder die Regierung. Ich lege mich mal fest – die Opposition.

    • Ist es ein Schreib- oder ein Denkfehler?:
      und in der von oben herab gasagt wird,
      die besten Geschichte(n) schreibt halt das Leben.
      Bleib gesund!

      • Das wünsche ich Dir auch, mein Lieber. Aber Du weißt, das darfst Du nicht dem Zufall überlassen. Mindestens drei Impfungen musst Du dafür haben, besser vier. Denn nur die Impfungen helfen und die Maske, natürlich rund um die Uhr. Niemand kann sagen, wo das Virus lauert, nachher musst Du noch auf Intensiv (nicht mein Jargon) und da würden mir Deine Kommentare wirklich fehlen.

  2. Die eine von mir beobachtete Seite: die Polen sind krankhaft nationalistisch. Meinetwegen können sie daran ersticken. Diese Krankheit hat sicher einige Seiten, die der EU nicht passen. Aber das läßt sich ändern. Z.B. in dem Polen aus der EU austritt. Könnte es sein, dass sowas billiger für Polen wird?

    Gut nachbarliche Verhältnisse kann man auch ohne Mitgliedschaft in der EU haben.

    • Für die Polen ist die EU ein Zweckbündnis.
      Beim Schutz ihrer Souveränität verlassen sie sich nur auf den Ami.
      Den Austritt der Polen aus der EU halte ich für durchaus möglich.
      Uns wenn die Amis zustimmen, schon morgen.

  3. Wenn die EU nicht aufpaßt, verhilft sie mit dem Vergraulen der Spielkameraden im Osten zum Aufbau eines neuen Sowjetsystems. Da bewahrheitet sich dann der Satz “Wer Geschichte nicht erlebt hat, muß sie nochmals erleben”. Vor ca. 100 Jahren war die Zentrumspartei der Steigbügelhalter für Schicklgruber & Co. Nach dem Ende des 1000-jährigen Reiches (man hat sich halt um ein paar Jahre verzählt) wich man mit den Parteinamen an den Anfang des Alphabets aus, die Namen begannen mit “C”, und verkaufte das euphorisch unter christlichem Aspekt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*