Fäuleton

Ab Mai rektaler Heizstab zur Seuchenprävention

In der aktuellen Notsituation müssen nicht alle ergriffenen Maßnahmen wissenschaftlich belegt sein. Eine anzunehmende Wirkung reicht da völlig aus. Folgerichtig sind dem menschlichen Geist bei der Bekämpfung der Pandemie keinerlei Grenzen gesetzt. Einige versuchen es mit diktatorischen Mitteln, andere wiederum mit praktischen Lösungen. Die Einführung eines rektalen Heizstabes, 24/7 zu tragen, könnte ebenfalls die Ausbreitung der Seuche signifikant behindern. ❖ weiter ►

Gesundheit

Laboraffen-Knappheit, Mensch als würdiger Ersatz

Der enorme Bedarf an Affen zu Versuchszwecken lässt eine Laboraffen-Knappheit entstehen. Alle Welt will geimpft werden und mit einem Mal gingen die Labor-Affen aus. Das hätte in einem riesigen Desaster münden können, hätten wir nicht unsere Politiker und intelligente Lobby-Vertreter. Jetzt ist die Affennot überwunden. Der globale Testreigen kann gar noch sehr viel realitätsnaher, ganz ohne Aufwand für explodierende Affen-Kosten, mit Ersatz-Menschen fortgesetzt werden. ❖ weiter ►

Fäuleton

Riesige Impfstoff-Spenden-Aktion für Politiker

Angesichts der großen Not und der bewiesenen Führungsstärke bei Impfstoff- und Maskenbeschaffung, wie auch wegen der lebensrettenden Lockdown-Maßnahmen, können wir es uns nicht erlauben, dass uns die Politiker vor lauter Selbstlosigkeit vorzeitig wegsterben. Es erscheint angebracht, aus der Mitte des Volkes heraus, mittels Impfstoff-Spenden zuvorderst die Politiker zu retten. Nur so ist sichergestellt, dass sie uns zielsicher durch die Krise … direkt in den Abgrund führen. ❖ weiter ►

Konsumgesellschaft

Was uns an der Vollverblödung fehlte: „meet nosy“

Uns droht der letzte Schrei in Sachen Luftreinhaltung, zumindest unmittelbar vor der eigenen Nasen. Wer den nicht versäumen will, sollte sich jetzt informieren. Zur Zeit sind die Erfinder noch damit beschäftigt das Geld für die Massenproduktion einzusammeln, um sich zuvor die eigene Nase zu vergolden. Bei der allgemeinen Bildungssituation, in Kombination mit dem noch wichtigeren Modebewusstsein, droht der neue Nasenkäfig ein wahrer Hit zu werden. Hier ein erster Überblick. ❖ weiter ►

Gesundheit

Nachgedacht: Lockdown als versuchter Massenmord

Bedingt durch die anhaltenden Corona-Maßnahmen, wird unser Immunsystem vorsätzlich und sträflich vom Training abgehalten. Das ist, sofern man sich in die Thematik hineindenkt, ein direkter Angriff auf unsere Allgemeingesundheit. Der Mensch ist ein soziales Wesen. Nicht nur seine geistige Gesundheit hängt an dem sozialen Miteinander, nein auch seine körperliche. Wenn dem Immunsystem die Trainingsmöglichkeiten genommen werden, sind schwerere Erkrankungen wahrscheinlicher. ❖ weiter ►

Fäuleton

Kommt der DrOsten-Test jetzt in die anale Phase?

Der PCR-Test von DrOsten ist seit seiner Massenanwendung in der Kritik. Um mehr Geschmack in die Debatte zu bringen, wird über Anal-Tests nachgedacht. Was als “neue Mode” in China begann, kann hier noch ein Renner werden. In China scheint diese neue Methode bereits wieder zu verschwinden. Dafür gibt es gute Gründe. Nur die deutsche Gründlichkeit könnte dem Anal-Test hierzulande das Überleben sichern. ❖ weiter ►

Fäuleton

„Die Helden“ – Corona Frontbericht Epos(se)

Es ist fast wie bei Top-Managern. Fragwürdige Jobs, die nicht gern gemacht werden, müssen entsprechend fürstlich honoriert werden, dann findest sich auch Personal. Analog verhält es sich derzeit im Bereich der anstehenden Massenimpfungen. Scheinbar drängeln sich nicht genug vor, sodass mit einer passenden Motivation, in Form einer anständigen Vergütung nachgeholfen werden muss. Wir haben dazu einen überaus passenden Werbe- und Motivationsstreifen ausfindig gemacht. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Das Mysterium der FFP2 Atemschutz-Maskerade

Neben einem allgemeinen Unbehagen und dem Gefühl von Unfreiheit verursacht die verordnete Seuchen-Maskerade weitere Befindlichkeiten, die nach Kräften ignoriert werden. Besonders Doppelstandards bereiten Kopfzerbrechen. So benötigen Arbeitnehmer für die Verwendung von Atemschutzgerät eine medizinische Freigabe. Derselbe Arbeitnehmer kann sich privat, auf politische Anordnung hin, jederzeit ohne eine solche Freigabe selbst gefährden. Tut er es nicht, droht ein Bußgeld. ❖ weiter ►

Gesundheit

„Impfschaden“ … Haftung mit Fragezeichen

Alles trommelt für die Impfung. Immerhin soll es ohne die Fixe keine Normalität mehr geben. Das ist an sich eher eine Drohung, denn ein Versprechen. Im Schatten dieser groß angelegten Versuchsreihe, direkt am Menschen, kommen allerhand Fragen zu der Haftung bei möglichen Impfschäden auf. Die sind gar nicht so einfach zu beantworten. Es sind vielerlei Aspekte zu beachten. Am Ende allerdings eine entmutigende Schlussbetrachtung, sofern man auf den Gerichtsweg angewiesen ist. ❖ weiter ►

Gesellschaft

„Herdenimmunität“ nur noch via Impfung machbar

Die Welt befindet sich in stetem Wandel, solide Wissenschaft wird vermehrt durch zielgerichtete Propaganda ersetzt. Da macht selbst die WHO keine Ausnahme. Letzter Leckerbissen, beim Naschen der WHO vom Baum der Erkenntnis, ist eine neue Definition zur “Herdenimmunität”. Grundlagenlos wird dort das Wissen von mehr als 100 Jahren über Bord geworfen und durch eine pharma-konforme Definition ersetzt, nach der eine Herdenimmunität jetzt nur noch durch Impfung erreicht werden kann. ❖ weiter ►

Fäuleton

Österreich und sein bitterböser Seuchenhumor

Manche Situationen im Leben lassen sich nur mit einem bitterbösen Humor ertragen. Um der fortwährenden Repression zumindest den ein oder anderen Schmäh entgegenwerfen zu können, sind die Österreicher absolut erfinderisch und um nichts verlegen. Natürlich opponiert man nicht gegen die Regierung, man inspiriert sie. Dieserhalb hat sich Ö1 besonders kreativ hervorgetan und den weiteren Verlauf der Krise, anhand eines anderen Erregers, einmal bis zur bitteren Neige verkostet. ❖ weiter ►

Glaskugel

Pandemie-Grundlagen beim RKI „herausklagen“

Intransparenz ist eine der unangenehmsten Begleiterscheinungen der aktuellen Dauerpandemie. Das führt zu unnötigen Spekulationen. Dennoch gibt sich das Robert Koch Institut weiterhin äußerst zugeknöpft und will seine Entscheidungsgrundlagen nicht transparent machen. Das ist ein unsportlicher Vorgang und gipfelt nunmehr in einer entsprechenden Auskunftsklage, in diesem Fall von “Multipolar”. Da darf man gespannt sein, ob es am Ende überhaupt entsprechende Aufzeichnungen gibt. ❖ weiter ►

Gesundheit

PCR-Test: Wissenschaft als Panikmacher?

Das gesamte Pandemie-Spektakel beruht auf dem sogenannten PCR-Test. Sobald dieser positiv ausfällt, oder auch falsch-positiv, gilt man als infiziert und/oder erkrankt. Kann und darf das so sein, zumal die Tests selbst gar nicht für diagnostische Zwecke geeignet sind? Der Politik scheint dies irgendwie recht zu sein. Jedenfalls wird nichts unternommen diese Diskrepanzen aufzuklären. Das Gegenteil ist der Fall. Die Unzulänglichkeiten des PCR-Test werden nur all zu gern kleingeredet. ❖ weiter ►