Fäuleton

Österreichs harter Kampf gegen Bürger und EU

Die Impffront bröckelt! Die Achse des Guten will sie um jeden Preis halten, koste es was es wolle. Österreichs Dampfhammer ist vorn dabei. Während Tschechien die kürzlich beschlossene Impfpflicht bereits wieder gekippt hat, läuft in Deutschland derzeit eine Scheindebatte darum, die Spritzung noch gesetzlich zu zementieren. In allen Fällen, Österreich, Deutschland und Italien (Spritzliga oder Achse des Guten), geht es jeweils gegen die Bürger und bestehende EU Konventionen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Karl Lauterbach verharrt im Panik-Modus

Panik-Kalle lässt nicht nach. Das alles muss nicht zwingend nachvollziehbar sein, da es wohl eher um die Aufrechterhaltung von Panik geht. Dafür ist Lauterbach wahrlich die erste Wahl. Wenn auch noch etwas zaghaft, hat ihn die BILD wieder einmal zerlegt. Demnach ist es nur ein Frage der Zeit bis der ganze Budenzauber in sich zusammenbricht. Jetzt haben sich dazu die Kassenärzte verschworen und wollen bei einer Impfpflicht nicht die “Stechmeister” machen, aus guten Gründen. ❖ weiter ►

Fäuleton

„Schmutzige Impfung“, Gesundheitsmystiker Lauterbach schreibt Medizingeschichte

Der Unterhaltungswert von Karl Lauterbach ist unbestritten. Ob er damit seinem Minister-Job gerecht wird darf ernsthaft bezweifelt werden. Nach derzeitigem Erkenntnisstand ist er auf bestem Wege die Geschichte der Medizin neu zu schrieben. An sich eine würdiges Unterfangen, ließe sich dabei nicht deutlich erkennen, das dabei vermutlich ein Märchenbuch herauskommt. ❖ weiter ►

Fäuleton

Pfizer investiert massiv ins „Impf-Folge(n)geschäft“

Abseits des Elends boomt das Geschäft. Nach der Erschließung neuer Märkte geht es ums Heben der Synergien, um die Aktionäre zu beglücken. Was für den zweibeinigen Esel der “Booster” ist, ist für die Pharmafia quasi flüssiges Gold. Und wie nicht anders zu erwarten, kümmert man sich auch schon um das Folge(n)geschäft der Massen-Spritzungen. Da lauert schier endloses Dauerumsatzpotential. Pfizer will dazu einen Entzündungsspezialisten für 6,7 Mrd. Dollar schlucken. ❖ weiter ►

kurz✤krass

Polizei sprengt „Schwarz-Impf-Aktion“ in Lübeck

Es ist nicht abwegig inzwischen von einem Spritz-Krieg zu sprechen. Nur Selbstbestimmtheit soll es in Sachen Gesundheit nicht mehr geben. So geschehen in Lübeck, wo sich Menschen mit einem offiziell nicht anerkannten Impfstoff gegen die COVID-19 immunisieren lassen wollten. Im Normalfall gilt in Deutschland eine Therapiefreiheit. Statt aber allerdings auf Wirksamkeit und Unschädlichkeit zu schauen, war es den Offiziellen offenbar wichtiger die Pharma-Industrie zu schützen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

2G ist ein Verbrechen gegen jeden einzelnen Bürger dieses Landes

Die G-Regelungen hinsichtlich der sogenannten Pandemie kommen einem Verbrechen an der Menschheit gleich. Das zu sehen ist etwas komplexer. In jedem Fall wird dadurch das Zusammenleben der Menschen nicht nur auf eine harte Probe gestellt, sondern die Zerstörung des Gesellschaftslebens von der Politik aktiv durch deren Beschlüsse befördert. Wie tief man hier greifen muss, um diese Zusammenhänge zu erkennen, zeigt Franz Witsch in einem seiner neuerlichen Bürgerbriefe auf. ❖ weiter ►

Fäuleton

Steht Volker Beck schon wieder unter Drogen?

Die Grünen sind immer für einen Aufreger gut. Jetzt macht Volker Beck mal wieder von sich reden. Vermutlich stand er dabei unter Drogen. Wenn nicht, wäre seine Äußerung kaum zu entschuldigen. Sicher, Politiker dürfen im Gegensatz zum Normalsterblichen ja alles sagen und schreiben, nur eine besonders gute Figur macht der Beck dabei nicht. Er möchte scheinbar auch aktiv an der Spaltung der Gesellschaft teilhaben und dazu faselt er fortgesetzt etwas von “Impfpflicht”. ❖ weiter ►

Gesundheit

Von kinder-, herz- und hirnlosen Politikern

Vor einem Jahr hätte man Leute still als Verschwörungstheoretiker belächelt, die von sinnfreien Maßnahmen gegen Kinder in der Pandemie fabulierten. Heute sind wir einen Schritt weiter und genau das ist Realität. Man möchte in Deutschland gerne 13 Millionen Versuchskaninchen hinzugewinnen. Das Risiko für die Kinder ist ungleich höher als ein absehbarer Nutzen. Dann verkauft man es eben als “Solidaritäts-Impfung” und Opfergabe der jungen Generation. Entlarvender gehts kaum. ❖ weiter ►

Aktuell

Israel beweist „Risikomaximierung“ durch Impfung

Für viele ist der Datensalat rund um COVID-19 nicht sehr bekömmlich. Derzeit steht Israel wieder einmal im Rampenlicht. Diesmal mit einer der höchsten Infektionsraten bei gleichzeitig höchster Impfrate unter den Vergleichsnationen. Nun zeigen einige Daten, dass die Impfung womöglich so gut wie keinen Effekt hinsichtlich der Neuinfektion hat. Ob sich letztlich die Sterblichkeit nach oder bei Erkrankung durch die Impfung noch verbessert, steht derweil in den Sternen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Dänen lügen nicht … Deutsche fügen sich

Als nächstes verabschiedet sich Dänemark aus der Riege der Corona-Maßnahmen-Drangsalierer. Deutschland hingegen plant weitere Verschärfungen. Die Grundlagen für diesen Unterschied sind bemerkenswert dünn. An sich griffe hier bereits ein Rechtfertigungsnotstand. Die bundesdeutsche Politik verfügt über ein stabileres Fundament für ihre totalitären und absurden Ideen, was dankenswerterweise vom braven Michel durch fragwürdiges und vorauseilendes Wohlverhalten goutiert wird. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Heißer Herbst: 250-fache Virenlast bei Geimpften?

Man schwört uns gerade auf die Dauerpandemie ein und die als Erlösung gepriesene Impfung erweist sich womöglich als echter Pandemietreiber. Dafür sprich eine vorab veröffentlichte Studie, die davon ausgeht, dass die Virenlast und die Infektiosität von Geimpften bis zu 250-fach erhöht sein kann. Ausgerechnet im Gesundheitswesen, in dem die Impfung mit noch mehr Druck durchgesetzt wird, wurde diese Beobachtung gemacht. Das lässt auf einen heißen Herbst schließen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Impf-Apartheid erreicht Ärzte und Therapeuten

Was ist das wichtigste an Ärztezentren und Praxisgemeinschaften? Richtig, der Profit. Die Gesundheit der “Kunden” (früher nannte man die mal Patienten) ist dabei nachrangig. Erste weißkittelige “Wertschöpfungsgemeinschaften” gehen her und implementieren die neue “Impf-Apartheid” ganz offiziell in ihr Unternehmensprogramm. Vordergründig um sich, ihre Belegschaft und Kunden zu schützen. Leider haben sie dabei bereits die letzten wissenschaftlichen Erkenntnisse verpennt. ❖ weiter ►

Hintergrund

Die fehlerhafte Risikoabwägung der Regierung

Die Politik hat in Zeiten der Pandemie jedweden Maßstab zur Risikoabwägung verloren. Abhängige Pseudo-Wissenschaft kann echte Wissenschaft auf lange Sicht einfach nicht ersetzen. Beklagenswert darüber hinaus die Verquickung der Politik mit den Interessen der Pharma-Industrie. Die fatalen Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft sind die nächsten Makel einer unreflektierten Politik. Redlichkeit und Verantwortung in diesen Kreisen inzwischen sinnentleerte Worthülsen. ❖ weiter ►