„Häschen in der Grube“ und der grüne Budenzauber

„Häschen in der Grube“ und der grüne BudenzauberNicht nur Frühling und Sommer machen alles „Grün“. Manchmal sind es auch die illustren Medien, wenn sie bemerken, dass mit der richtigen Ausrichtung einfach besser Kasse zu machen ist. Und wenn wir schon so märchenhafte Zustände feiern können, dürfen wir uns durchaus mal wieder an alte Zeiten erinnern. Wie schön sind doch passend dazu die alten Kinderlieder, vor allem, wenn sie zu neuem Leben erwachen. Man müsste es eigentlich nur etwas „umtexten“ und schon passt es in die heutige Zeit, bis wir dann wiederkehrend mit scharfen Putzmitteln den Dreck wegmachen müssen.

„Greta in der Grube saß und rief,
saß und rief,
armes Klima bist Du krank,
dass ich nicht zur Schule kann?“

Nach der „Fridays for Future“ Demonstration vom 21.06.19 in Aachen, nahmen große Teile dieser Bewegung an der Stürmung des Tagebaus Garzweiler, am 22.06.19 teil, zu welcher die Aktion „Ende Gelände“ aufgerufen hatte. Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung, Nötigung, Sabotage, Körperverletzung, Verstoß gegen das Vermummungsverbot, Widerstand gegen polizeiliche Maßnahmen, sind nur ein Teil von Rechtsverletzungen dieser Chaoten. Das passt zwar alles nicht zu einem Kinderlied, wird aber sicher so von den Initiatoren gesungen.

„Hänschen klein,
ging gemein in die Kohlegrube rein,
Stock und Wut, Bullen Brut,
nur gutes, was er tut.“

Schon einige Tage zuvor, gab es eine Aktion namens „Ende Geländewagen“.

„Alle deine Porsche brennen ist o.k.,
brennen ist o.k.,
und es gibt kein Wasser,
Klima ist per sé.“

Wie schön doch unsere Kinderlieder sind. Folgt man einem Schreiben der Bekenner vom 17.06.19, so handelt es sich auch hier um Teile der „Fridays for Future“ Bewegung, die ihre Forderungen nun auch mit Gewalt durchsetzen wollen und dies als legitimes Mittel betrachten, heimlich beklatscht von einer grünen und linken Szene. Zitat:

„Häschen in der Grube“ und der grüne Budenzauber„Wir fordern Euch auf, möglichst viele SUV (Selten Unsinnige Vehikel) kaputt zu machen (egal wie: Ayran in den Innenraum, Lack zerkratzen, Scheiben einschlagen, Reifen abstechen, Besprühen, Bauschaum in den Auspuff, oder einfach anzünden). Wir wollen uns mit dieser konkreten Maßnahme friedlich für die Begrenzung der klimaschädlichen CO2-Emissionen einsetzen.“

Die Medien zeigen Verständnis und die Initiatoren bezichtigen die Polizei, unangemessen reagiert zu haben. Kein Wort zu den Straftaten, die von den Teilnehmern verübt wurden. Singen wir die Straftaten also einfach weg. Auch da habe ich ein passendes Lied gefunden.

„Auf der Mauer, auf der Lauer sitzt ’ne grüne Schranze.
Seht euch mal die Schranze an, wie die Schranze zündeln kann!
Auf der Mauer, auf der Lauer sitzt ’ne grüne Schranze.“

Jeder, der diese Teilnehmer als „Aktivisten“ bezeichnet, verharmlost nicht nur derlei Straftäter, sondern trägt damit sogar zu einer gewissen Akzeptanz in Teilen der Bevölkerung bei. Man muss es schon klar beim Namen nennen. Das ist offene Gewalt gegen den Staat, deren Polizeibeamte und das Grundgesetz. Jeder der den Boden unserer Verfassung verlässt, darf kein Verständnis erwarten, egal, ob die Straftat von Rechtsextremen oder Extremisten einer Linken-Grünen Szene verübt wird.

„Häschen in der Grube“ und der grüne Budenzauber Schnell ist man bei der Sache, wenn es um rechte Straftaten geht. Da ist man nicht zimperlich und nimmt gleich die ganze AfD in die Mithaftung. Das ist so, als wenn man „Heckler und Koch“ beschuldigt selbst Mörder zu sein, weil sie Waffen produzieren, die zum töten geeignet sind. Warum nimmt man dann aber nicht die Grünen in die Mithaftung, wenn es um die Straftaten der Teilnehmer von „Ende Gelände“ im Tagebau Garzweiler oder die Brandstiftung in Köln geht? Singen wir zum Abschluss noch ein Kinderlied, dann ist alles wieder gut.

„Grün, grün, grün sind alle meine Kleider,
grün, grün, grün ist alles, was ich hab‘.
Darum lieb‘ ich alles, was so grün ist,
weil mein Schatz ein Grüner ist.“

„Häschen in der Grube“ und der grüne Budenzauber
10 Stimmen, 4.90 durchschnittliche Bewertung (97% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Pandora
Über Pandora 30 Artikel
Ihr müsst schon entschuldigen, wenn ich hier manchmal Dinge schreibe, die nicht dem Mainstream entsprechen. Aber ich kann es erklären, denn ich hatte eine schwere Kindheit und damit kann man ja bekanntlich alles entschuldigen. Ich musste noch erleben, wie der Kohlefahrer einen Berg voll Braunkohlebriketts vor dem Haus ablud und mein Vater diesen Berg in den Keller schaufelte. Anschließend sah er genauso dreckig aus, wie der Kohlefahrer selbst. Dass mein Vater seinerzeit nicht an einer Staublunge gestorben ist, bleibt mir ein Geheimnis. Unser Kachelofen im Wohnzimmer und der Kanonenofen in meinem Kinderzimmer versprühten im Winter wohlige Wärme, auf Kosten der dreckigen Braunkohle und den ungefilterten Ruß Abgasen, die jedes Haus in den Himmel stieß und war es nicht Kohle, so war es zumindest Heizöl, was auch nicht besser war. Apropos Schlote, die Industrieschornsteine ragten empor und stießen ihren Dreck noch ganz ohne Entschwefelungsanlagen in die Atmosphäre. Das war nicht nur der Dreck der Kohle, nein auch giftige Dämpfe der Chemieindustrie. Alle anderen Abfälle wurden einfach in die Flüsse geleitet oder auf ungeschützten Deponien entsorgt. Auch die gute alte Dampflock verrichtete noch zuverlässig ihr Werk und brachte uns von A nach B. Wie idyllisch ist es doch gewesen, wenn die Dampflock schnaufend durch die grüne Landschaft dampfte und ihr lautes Signal ertönte. Unsere Autos brauchten noch keinen Katalysator oder Partikelfilter und verbrauchten auch mehr Benzin und Diesel, als heute. Ja es gab sogar noch 2-Taktmotoren, die mit einem Benzin-/Ölgemisch betrieben worden. Da konnte man wenigstens noch sehen, was hinten raus kam. Wir hatten übrigens auch noch keine biologisch erzeugten Lebensmittel und mussten Obst und Gemüse essen, dass vorher mit Pestiziden behandelt wurde. Wie ich das alles überlebt habe? Das grenzt schon an ein Wunder. Also habt Verständnis für mich, denn ich hatte wahrlich eine schwere Kindheit.

24 Kommentare

  1. Der Chaos-Computerclub-informiert: SCHWARZLADEN an Ladesäulen in Deutschland:
    https://gonium.net/schwarzladen.html
    (Bewusst diesen älteren Artikel gewählt, da es z. Zt. schon zusätzliche Betrugsalternativen gibt.)
    – Bei Kupferinteressenten hat es sich herumgesprochen: E-Ladesäulenkabel werden ein großes Objekt der Begierde werden
    – Zum Knüller auf dem Mitnehmer entwickeln sich auch handliche E-Scooter-Motörchen, die alternativ als Garagentorantrieb eingesetzt werden können.
    – Eine große Auswahl an ebenso handlichen Akkus hat der E-Scooter-Interessent. 12V-24V-48V sind nun auf dem SB-Markt verfügbar. Sowohl als Wegwerfprodukt in Bleigel- als auch LI-ion Ausführung. Ferner Akkupacks KP in D beginnend bei ca. 130€; alternativ exakt das gleiche Produkt in China für 15-20€.

  2. Das Lied von der grünen Parteijugend
    https://www.youtube.com/watch?v=EWMYleDxwWo

    Wir hassen der Heimat Wälder, die Berge, Ströme und Felder.
    Daß bald unser Land verrecke, soll all unser Sorgen sein.
    /Refrain:/ Verhindert Lernen! Kein IQ hält uns zurück.
    Mit Hanf und Kasernen bau’n wir uns’rer Heimat Glück.

    Der Sachse wird uns nichts schenken, drum sollst du immer dran denken:
    Mag Geldnot das Land bedrohen, Berlin findet seinen Weg.
    /Refrain/

    Solang’ Papas Scheck wir sehen, solang’ wir atmen und gehen,
    entdecken wir neuen Schwachsinn, und jeder führt uns voran.
    /Refrain/

    Statt freitags den Schulraum sehen, hab’ Mut, zur Demo zu gehen!
    Die Greta wird dich begleiten, und niemals bist du allein.
    /Refrain/

    Noch bleibt uns manch’ Lied zu singen, Vernunft ist niederzuringen,
    doch seh’n wir schon klar vor Augen das leuchtende, grüne Ziel.
    /Refrain/

  3. Einheitsdeutschlied
    https://www.youtube.com/watch?v=_5X2BvMS4yQ

    Und weil der Deutsche deutsch ist, drum spart er seine Kohle, bitte sehr!
    Es macht ihn der Null-Zins nicht satt, schafft nicht Rendite her.
    /Refrain:/ Drum Deutsche Bank, drum Commerzbank!
    Wo der Platz für Michel ist!
    Reih dich ein in die Anlegereinheitsfront,
    weil du auch ein Anleger bist.

    Und weil der Deutsche doof ist, drum glaubt er auch den Medien immerzu!
    Zahlt monatlich die GEZ, läßt melken sich wie ’ne Kuh.
    /Refrain:/ Drum ARD, drum ZDF! Weil es so bequemer ist,
    als zu denken, zu grübeln, zu insistier’n,
    Glaubt er lieber jedweden Mist.

    Und weil der Deutsche gut ist, vertraut er diesen Grünen immer mehr.
    Er himmelt Greta Thunberg an, läuft freitags ihr hinterher.
    /Refrain:/ Drum links zwei drei, drum links zwei drei,
    Weil das Kind zur Demo will.
    Sind auch grauslig die Noten im PISA-Test,
    ist der Schulklassenraum totenstill.

    Weil edles Metall obsolet ist, drum wird er sich selber nie befrei’n.
    Lauscht Tenhagen, Maschmeyer unentwegt, will lieber Schuldsklave sein.
    /Refrain;/ Drum unverzagt, drum frisch gewagt,
    Weil dein Platz im Leben ist!
    Für sein Geld hat der Michel sich krummgelegt,
    Es wird Zeit, daß er Nutznießer ist.

  4. Hymne des kommunistischen Deutschlands
    https://www.youtube.com/watch?v=wyShAgI_1Os

    Ein trauriges Bündnis aus Linken und Roten
    Da schlug unser‘m staubigen Deutschland die Stund‘.
    So kam denn, getragen von lauten Chaoten,
    Mit Demos in Kreuzberg das Land auf den Hund.
    /Refrain:/ Wer braucht denn schon ein Vaterland? Enteignung außer Rand und Band!
    Die „Deutsche Wohnen“ zum Volksfeind erklärt, Volkseigentum ist angesagt!
    Der Sarrazin wird angeklagt. Ab in den Gulag mit allen wie ihm!

    Wann hat es in Deutschland das jemals gegeben,
    ein Volk lebt in Wohlstand, was alle Welt weiß.
    Ihr Geld und ihr Gold haben sie weggegeben,
    Dem Esel ist’s wohl, und nun geht er auf’s Eis.
    /Refrain:/ Der Sozialismus wieder da! Bald auch noch in Amerika.
    Gern hat der Soros die Mittel spendiert. Auch für die Völker-Invasion.
    Aus Afrika, was macht das schon? Hauptsache ist, daß Europa krepiert.

    • Trefflicher Kommentar. Das Ganze untermalt von den geifernden deutschen Medien, die mit unermüdlicher Ausdauer, in Sonderschichten, bzw. in 24-Stunden-Schichten Deutschland aldolfen, zensieren, migrieren, elektrifizieren, taxieren und bunt machen.
      Wann immer ich in den Genuss von Ätherwellen, bzw. Hörfunksendungen und Bild-Ton-Übertragungen komme, wann immer ich ein regelmäßig erscheinenendes Druckerzeugnis zur Hand nehme, werden mir spätestens nach 1/2 bis 1 Stunde alle möglichen Gräueltaten, bzw. eine davon, und die daraus hervorgehende Dauerschuld eingeimpft. Bei Druckerzeugnissen in den WE-Ausgaben. Seit dem Kolonialzeitalter bis zum Ende der DDR. Irgendwo finden sich immer auch noch zusätzliche Reserve-xyzcausts, die die Deutschen an irgendwelchen Volksgruppen begangen haben und hierfür als Rechtsnachfolger zur Verantwortung zu ziehen sind.
      Schon alleine deswegen ist Deutschland aufzulösen. Spätestens, wenn es Pleite ist. Das was dann noch übrig ist, wird verallgemeinert. Und um das, was der Allgemeinheit übereignet wird, kümmert sich niemand mehr.
      Aus dem Niedergang der DDR haben unsere Führer endweder gar nichts gelernt, oder setzen das weiter um, was sie dort gelernt haben. Oder realisieren, was in den roten Liedertexten niedergeschrieben ist.

      ELEKTRIFIZIEREN, SAT1 bringt das seit gestern Abend in verschiedenen Sendungen wiederkehrend. Geht um den E-Karrenrummel und die Probleme Ladesäulen zu bedienen.
      Sagt die Testperson: „Eine Code-Nr. muss ich eingeben, wo finde ich die? …“
      DAHINTER GANZ KURZ IM BILD ZU SEHEN
      eine rote Ladesäule mit weißer Beschriftung:
      „… Zunächst die KOT-Nr. eingeben …“.
      Passt zu Deutschland

  5. Oder wie wär’s mit dieser Hymne hier?
    https://www.youtube.com/watch?v=csbaRQ7jbik

    Deutschland, Deutschland zahlt für alles, zahlt für alles in der Welt.
    Wenn es stets zu Schutz und Trutze Euroland zusammenhält.
    Von Athen bis an den Ebro, von der Etsch bis an den Belt,
    Deutschland, Deutschland zahlt für alles, zahlt für alles in der Welt.
    Deutschland, Deutschland zahlt für alles, zahlt für alles in der Welt.

    Deutsche Buße, deutsche Reue, deutsches Geld und Zahlungszwang
    soll’n in Israel behalten ihren alten, schönen Klang.
    Uns zum Steuerzahl’n begeistern unser ganzes Leben lang.
    Deutsche Buße, deutsche Reue, deutsches Geld und Zahlungszwang.
    Deutsche Buße, deutsche Reue, deutsches Geld und Zahlungszwang.

    Euro, GEZ und Drogen für das deutsche Kalifat.
    Danach laßt uns alle streben, genderlich mit Wort und Tat.
    Zweitfrau, Kindersex, Scharia, uns’re Grünen wissen Rat.
    Falschgeld, GEZ und Drogen für das deutsche Kalifat.
    Falschgeld, GEZ und Drogen für das deutsche Kalifat.

  6. Kurzum: Deutschland erteilt der ganzen Welt für alles Absolution, Ablass und Segnung mit dem Scheckheft. Dann kommt Ewigkeiten lang gar nichts. Dann folgen Mißachtung, Arschtritte, kräftige Hiebe mit der Steuerpeitsche und kümmerliche Brosamen fürs eigene Volk.

  7. Wer hat Angst vor’m Grünen Queer?
    Niemand. Leider.
    Und wer hat Angst vor’m Grünen Khmer?
    Auch niemand. Leider.
    Und wenn er kommt als Kanzler her?
    Dann sterben wir. Leider.

  8. „Patriotismus, Vaterlandsliebe also, fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland nichts anzufangen und weiß es bis heute nicht.“ – Robert Habeck: Patriotismus: ein linkes Plädoyer, Bertelsmann, Gütersloh 2010, ISBN 978-3-579-06874-9
    Die Deutschen wählen den eigenen Untergang. Thilo Sarrazin hat Recht „Deutschland schafft sich ab“.

  9. Nun das ist wieder ein Beitrag einschlägt. Besonders wohl in’s Grüne Kontor.
    Besonders interessant ist der zweite Kommentar von @Blödmann vom Dienst.
    Da werden ja noch Folge-Konsum-Facetten beleuchtet von denen kein GRÜNER auch nur träumt, aber die das Herz jedes Kapitalisten höher schlagen lassen.
    Denn jedes geklaute Ladekabel, jeder geklaute Akku und erst Recht jedes im ganzen gemaueste Auto muss ersetzt werden. Das kurbelt den Konsum zusätzlich an, bringt tolle Zusatzprofite. Und da solche Diebereien Gegenmaßnahmen gerade zu zwingend machen, wird auch diese Branche blühen !
    Wir erleben einen Boo(uu)m von dem alle profitieren….
    Ich denke aber auch an die Menschen, die früh vor ihrem Batterieleeren Auto stehen und auch der E-Bus nicht fährt, weil er gerade leer gefahren ist. Die im Stau mit leeren Akkus schlapp machen. Die leeren Supermarktregale weil die E- LKWs schlapp gemacht haben.
    Alle diese Menschen werden ihr letztes Hemd hergeben um ihre Elektromobilität aufrecht zu erhalten.
    Aber….
    All diese Menschen werden dann die GRÜNEN abgöttisch lieben für das was sie ihnen gebracht haben, was sie aus unseren Kindern gemacht haben und werden diese Öko Faschisten Partei in den Orkus schicken.
    Dann hätte das Merkel die dritte Partei nach FDP und SPD eliminiert.

    Einen Haken hat das aber :
    Wenn bei den Michels die Erkenntnis reift, das grüne Politik absolute Schizophrenie ist, wird es zu spät sein. Die Landschaften und Watte mit Windrädern zugebaut, jeder Südhang mit Solarpaneelen gepflastert, an jeder Ecke der liebliche Geruch nach Biogas.
    Die Atomkraftwerke abgeschaltet, die Kohlekraftwerke abgeschaltet, die Stauseen abgelassen, die Landwirtschaft tot.
    Ob unsere Nachbarn oder der russische Bär oder der chinesische Drache uns dann aus der Sch…e ziehen werden ?
    Ich beneide meine Enkel und Urenkel fast ein wenig um so eine spannende Zukunft….

    • > Die deutsche Wirtschaft wird durch Entschleunigung plattgemacht. Stellen Sie sich einmal Handwerker mit 50 oder 100kg Arbeitsutensilien im Auto + 100-200km Tagesfahrleistung, Außendienstmitarbeiter mit 400-500km oder mehr Tagesfahrleistung (ich habe das 9 Jahre lang 2x die Woche gehabt, oder auch 1000km ins benachbarte Ausland), Pendler die bis zum nächsten Bahnhof täglich 50km hin und rück fahren müssen, Wartungstechniker der Bahn, die täglich mit dem Werkstattwagen zig km an Bahnstrecken herumfahren um die Technik in Schuss zu halten u. a. vor.
      Terminarbeiten und fixierte Arbeitszeiten ade.
      > sollen die betroffenen Fahrer während des Arbeitstages 2, 3 oder auch 6 Stunden (womöglich unbezahlte) Pausen einlegen damit sie ihrem E-Mobil eine eine Teilaufladung Strom verpassen können? Oder Privatleute, die ihre Karre 8-12 Stunden an Haushalts-220V aufladen müssen um 80-100% Ladezustand zu erreichen? Oder bezahlt der Kunde „verzehnfachte“ Anreisekosten an die Handwerker?
      > Urlaubsfahrt von Stuttgart aus auf die Insel Rügen / Ostsee: Toll, nur 900km, schon übermorgen kommen wir dort an.
      > die Strompreise werden noch mehr explodieren je weiter die Umstellung auf E-Fahrzeuge erfolgt. Die Konzerne reiben sich schon heute die Hände, zumal in Deutschland der sog. grüne Zufallsstrom heute schon der zweitteuerste in ganz Europa ist.
      > Neue Stromtrassen werden gebraucht und noch – las es irgendwo – weitere 20.000 Windräder zu den vorhandenen 15.000. Alles Kosten, die diese Verspargelung Deutschlands mit sich bringen wird. Und eben Kosten, die auf den Verbraucher umgelegt werden.
      > Hunderttausende Ladesäulen gepflastert in ganz D werden erforderlich. In den Städten „dicht an dicht“, damit die Pendler / Handwerker mit nur noch 10km Akkureichweite nicht liegen bleiben. Firmen mit z. B. 800 Mitarbeitern brauchen gleich 30 oder 50 Ladesäulen auf dem Hof. Wenn das überhaupt reicht. Damit jeder Mitarbeiter auf jeden Fall vollstromen kann. Praktisch: Die Stromkosten können gleich vom Gehalt abgezogen werden.
      > Ach so, die E-Scooter-Wirtschaft erhofft sich binnen 2 Jahren eben 2 Millionen verkaufte Roller. Wo lade ich die? Am Arbeitsplatz, im Restaurant, im Bekleidungsgeschäft? Wäre im Falle von „Heimfahrten steile Strecken hinauf“ sicher interessant zu wissen.
      > Wer kann es sich überhaupt leisten z. B. einen Standard VW E-Golf für 35900 € zu kaufen der lt. VW 231 km schafft?
      https://www.volkswagen.de/de/models/e-golf.html
      , aber lt. Vertragshändler nach ca. 180km trotz ECO-Modus an die Ladesäule muss? Aber bitte mit Licht, Radio + Klima + Strom geben (früher Gaspedal) ganz sparsam umgehen, sonst schrumpft die Reichweite evtl. noch mehr.
      > Jetzt reden sie schon von einem zusätzlich zu kaufenden Reserve-Energiespeicher, für alle Fälle, der im Notfall als Reserve nochmals 30km Fahrstrecke erlaubt. Und auch „privaten Stromspeichern im Keller“, damit die Versorgung garantiert ist.
      > Und richtig, all dieser faule Zauber, auch VERBOT von Verbrennungsmotoren, ist nur ein Konjunkturbelebungsprogramm. Irgendetwas muss verkauft werden, sonst ist der Staat platt. Alles muss geplant, gebaut, aufgestellt und verkauft werden. Mit immer weniger Arbeitnehmern, jedoch mit immer mehr Robotertechnik.
      > E-Autos mit 180km Maximalreichweite z. B. dürften nicht so oft „am Stück“ geklaut werden. Handwerklich begabte, aber unseriöse, Demontagekolonnen werden begehrte Bauteile gleich an Ort und Stelle herausoperieren, um sie anschließend wieder zu verkaufen. (So wie heute Kats wegen der Edelmetalle binnen 2-5 Minuten.) Fazit hier: Der ausgeplünderte E-Autobesitzer muss nachkaufen und reparieren lassen, die gemeldeten Diebstähle verteuern die Versicherungen usw..
      Die E-Auto + E-Scooter Demontage- bzw. Bastelanleitungen findet man in fremden Sprachen schon im Internet.
      > Dann, welch ein Müll: 4 oder 5 verschiedene Stecker an E-Ladesäulen gibt es derzeit in D. Ja, hoffentlich ist einer dabei, der an meine Autosteckdose passt. Vertragshändler empfehlen den Kauf eines Adaptersets, oder die zusätzliche Anschaffung der gängigsten Ladekabel zum Mitführen im Auto,
      > Schnellladesäulen müssen es sein, damit sich vor der 20säuligen E-Tanke kein Stau bildet.
      Bei alldem gilt:
      Milliarden scheffeln, Umsatz machen, Konsum generieren, Wirtschaft brummen lassen, Arbeitsplätze teilweise sichern mit künstlich erzeugtem Zwangsbedarf, den man eigentlich gar nicht braucht!
      Dann Ladesäulen:
      Meistens nicht für Bargeldzahlung geeignet = weitere Stufe zum Entzug des Bargelds und neue Kontrollstufe zur Ermittlung des Ladepunktes, bzw. des Aufenthaltsortes.
      Nochmal Thema Ladesäulen-Kabel: Sicherheits-Kabel- oder -Bolzenschneider mit ordentlicher Hebelkraft, bzw. Länge, 5-10 Sekunden schnipp-schnapp Kabel ab. Geht sicher 30 Sekunden schneller, als bei vielen hochwertigen Fahrraddiebstahlsicherungen.
      Auch hier dann wieder nötig: zusätzliche Diebstahlsicherungen, Neumontage von Ersatzkabeln. Ein teurer Spaß für uns.
      Selbst testen; vielleicht liegen in Ihrer Firma 30-40mm Kupferkabel-Reste mit Metallmantel herum.
      O.K., soll reichen, wohl 20 andere Aspekte hätte ich noch zu bieten.
      Ach so:
      Warum wundert sich eigentlich niemand, dass nur noch E-Autos ein Thema sind und von der Entwicklung umweltschonender schadstoffarmer Verbrenner, gasgefeuerten Verdampfern, und schadstoffneutralen Wasserstoffantrieben überhaupt nicht die Rede ist? Oder vom fast schadstoffreien Zweitakter, bzw. von chinesischen, indischen und europäischen Entwicklern, mehrere Entwürfe / Konstruktionen gibt es, s. hier schon aus 2012:
      https://www.konstruktionspraxis.vogel.de/neuer-zweitakt-motor-loest-abgasproblematik-a-378126/
      Wenig Bauteile, wenig Gewicht, abgasarm + hohe Leistungen sind möglich.
      M. E. ganz einfach:
      Auf Anweisung und Drängen der Politik, aus Novizen ohne geistigen und technischen Background bestehend, sind die E-Auto-Hersteller mit Milliardeneinsatz und -vorkasse in Vorleistung, bzw. die Entwicklung und Produktion gegangen.
      Und nu muss eben der ganze verordnete Plunder verkauft werden.

  10. Pressemeldung heute Nachmittag:
    Grüne fordern erneut Strafe bei Kauf / Verkauf von PKW mit Verbrennungsmotoren. Verbrennerverbotsforderungen, je nach Quelle komplettes Diesel-Verbot bis 2020, Benziner ab 2025 bis 2030 bzw. 2036.
    Kaum, dass sich die Grünen in gutem Fahrwasser befinden drohen sie schon wieder mit Strafen, neuen Steuern und Verboten.
    Geringverdiener und Kleinrentner, die teilweise womöglich noch den grünen Unsinn bejubeln, werden ihn hinterher nicht bezahlen können.
    Grüne Kommunalpolitiker beginnen bei uns die Einführung einer City-Maut zu fordern. Nicht nur für auswärtige Besucher, sondern auch für Einwohner. Ebenso eine drastische Erhöhung der Parkgebühren.
    Und wir geben doch gerne immer mehr von Lohn und Rente ab, damit der ausufernde grüne Humbug bezahlt werden kann. Oder?
    Ein Elektro-Auto ist „umgerechnet“ übrigens erst dann ressourcenschonend, nachhaltig und klimaneutral, wenn die Antriebsbatterie die Größe von 2 Taschenlampenbatterien hätte.

    • Es gibt eine einfache Lösung, um Geld zu sparen: entzieht den Grünen die Diäten und sonstigen Vergünstigungen, denn sie bekommen sie nur, verdient haben sie sie nicht. Außerdem sollte man ihnen den Mund verbieten, denn durch die heiße Luft, die sie verbreiten erhöht sich der CO-Wert in Deutschland.

    • Die Grünen scheinen zu einer Partei der Besserwisser, Reglementierer und Bestrafer zu werden. Was sie selber beliebig begründen dürfen. Hauptsache sie sagen irgendwas,
      z.B. 2 + 2 = 5 und wer das nicht einsieht und in ihren Augen falsches denkt ist schuldig.

      In NRW forderten die Grünen schon Fake-Baustellen auf Autobahnen. Klar sind Autobahnen bei den Grünen ein Haßobjekt, – schließlich ist dort Radfahren (noch!) verboten.

    • Du kannst es ruhig kaufen – wenn Waren mit diesen zusätzlichen Eigenschaften den gleichen Preis haben. Aber sie sind durchweg teurer.

      Ich bin kein Fan von dem idiotischen Spruch „Geiz ist geil“ Aber ein beschädigter kleiner Bio-Apfel kostet mehr wie ein Normal-Apfel selbst wenn es nicht die Sorte „Elster“ ist. Es läuft also auf Gleiches hinaus.

      Bio- Öko- Nachhaltig usw dient nur zur Preistreiberei. Mal abgesehen vom eklatanten Unwissen und der Doppelmoral der Grünen.

      • Ich hab auch schon erlebt, dass es gute Bio-Produkte gibt, die nicht einmal teurer sind. Aber ich lehne ja nicht nur das Label Bio ab, sondern alle Markenprodukte. Für mich ist Werbung immer die Aufforderung zum NICHT-KAUFEN.

  11. Vor allem müssten die Grünfaschisten für die Promotion der Geophysischen Kriegsführung mit der ultimativen Waffe, nämlich Klimakontrolle, in Haft genommen werden.

    Seit über 60 Jahren wird die Infrastruktur der Geophysischen Kriegsführung durch Klimakontrolle aufgebaut und angewendet. Die diversen daraus resultierenden Veränderungen werden unter dem Begriff Klimawandel subsumiert.

    Der globale Wasserkreislauf, Kohlenstoffkreislauf, das Sonnenlicht und der Luftraum werden als Ressourcen der Geophysischen Kriegsführung missbraucht.

    Alles steht bereits im 1. Drehbuch zur Klimakontrolle!

    1960, #CIA Memorandum zur #Klimakontrolle!
    http://geoarchitektur.blogspot.com/p/cia-1960-memorandum-fur-general-charles.html

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*