Was haben die Frauen Merkel zu verdanken

Was haben die Frauen Merkel zu verdankenSchlimmerland: Diese Frage darf man zurecht stellen. Immerhin hat Angela Merkel „angesagt“ die Republik noch bis 2021 weiter ruinieren zu wollen. Aber allein die Aussicht auf den neu zu besetzenden Posten lässt bereits heute weitere Fachkräfte nach vorne schnellen. Alles Expert|innen, die sich nicht minder berufen fühlen den Job der Angela Merkel zu vollenden. Somit rückt das anstehende Merkel-Erbe immer weiter in den Vordergrund. Für das eigentliche Schicksal der Republik interessieren sich ihre Erben in spe auch nicht wirklich und wenn, dann macht es sogleich einen geheuchelten Einsdruck. Aber Macht hätten sie alle gerne.

Merkels Kanzlerschaft hat natürlich sehr viele Facetten. Neben dem gefühlten Ewigkeitsfaktor, war/ist sie ja auch noch die erste Frau als Kanzlerin. Der Traum von der Kanzlerin auf Lebenszeit ist wohl gerade ausgeträumt. Dessen ungeachtet verleitet ihr baldiger Abgang zu einer nahezu unwiderlegbaren Aussage, ihre Person betreffend. Demnach ist sie die schönste, die intelligenteste, die durchhaltefähigste, die eloquenteste und „sexiest Kanzlerin“ aller Zeiten, die Deutschland jemals hatte. Das persönliche Empfinden der Menschen mag da durchaus abweichen, ist hier aber kein Thema. Objektiv ist das wirklich nicht zu widerlegen. Das kann sich frühestens und partiell mit einer weiteren Kanzlerin ändern.

Dennoch den Ball flach halten

Also zu hoch sollte man ihr das alles jetzt nicht anrechnen. Immerhin ist der hinterlassene Flurschaden beträchtlich, wobei ja der Schadenseintritt ja noch gar nicht abgeschlossen ist. In diesem Zusammenhang möchte man meinen, dass ihre Kanzlerschaft, ihr Wirken als Frau in dem Amt, auch eine positive Auswirkung auf das Fortschreiten der Emanzipation in Deutschland hätte haben sollen. Da derlei gewagte Hypothesen mehr an Glücksspiel erinnern, befasst man sich tatsächlich an dieser Stelle mit dem Thema: Angela Merkel und ihre Vorbildfunktion. Das ist wirklich sehr gewagt, denn vielen Menschen fällt es ausgesprochen schwer dem positiven Impetus bei der Beurteilung ihres Wirkens zu folgen.

Was haben die Frauen Merkel zu verdankenGerade mit Blick auf die Frauen in Deutschland fällt das tatsächlich weniger positiv aus. Ihr Wirken, besonders mit Blick auf die Flüchtlings- und Migrationspolitik, wird von den Grünen und einigen anderen Gruppen immer wieder hart bejubelt. Nur leider ist es keineswegs überall die versprochene Bereicherung. Täglich können wir Ernüchterndes dazu lesen. Inzwischen gibt man den hiesigen Frauen sogar schon wieder den Ratschlag besser nicht alleine zu joggen. Weiblichen Gymnasiasten rät man, zur Vermeidung von Konflikten mit den Neubürgern, sich doch besser etwas „sittsamer“ zu kleiden. Das setzt sich dann in so anachronistischen Verhaltensmaßregeln fort, siehe Köln, doch irgendwie eine Armlänge Abstand zu halten.

Für die Frauen hat Merkel nichts gebracht

Alles in allem sind das Tendenzen, die ausnahmslos für alle Frauen hierzulande keine Verbesserungen gebracht haben. Eher darf man das Gegenteil annehmen, wieder einen Schritt rückwärts in archaische Gesellschaftsmodelle. Selbst wenn auf den letzten Metern sogleich noch eine Frauenquote fürs Parlament gefordert wird, zeugt das nicht gerade von einer positiven Grundentwicklung. Vielmehr sieht es nach dem Willen aus, auch das noch im Wege des Dirigismus regeln zu wollen.

Selbst wenn dieser Vorstoß im Rahmen der GroKo von Justizministerin Barley unternommen wurde, ist dieser der Kabinettschefin Merkel zuzurechnen. Als Fazit aus ihrer immerhin schon 13 Jahre währenden Amtszeit darf man mitnehmen, dass für die Frauen nichts nennenswertes passiert ist, was Anlass zum Jubeln gäbe. Spötter reden bereits ganz trocken nicht nur von 13 verlorenen Jahren für die Frauen, nein für ganz Deutschland. Das wiederum lässt stark hoffen, dass sie ihr Werk eben nicht unbedingt bis 2021 fortsetzt. Wie immer sie in diesem Zusammenhang auch um die Macht gebracht wird. Irgendeine|r der potentiellen Merkel-Meuchler|innen wird dazu schon passende Ideen haben.

Was haben die Frauen Merkel zu verdanken
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Über WiKa 2081 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

22 Kommentare

  1. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann warten die Frauen, und der Rest von Dummschland, noch heute, dass sich etwas tut. Wer etwas möchte, wartet nicht, sondern tut es.

  2. Das StaZi-sein kann Frau nicht erlernen!!!
    Das wird bereits mit der Muttermilch aufgesogen !!!
    Folgerichtig kann aus der AKK auch nix werden.

  3. Frau Merkill von einer überzeugten FDJ-Sekretärin in der DDR ist nach der Wende zu einer Rothschild-Beauftragten mutiert.

    Eine Tatsache die viele fragen aufwirft und auch tief blicken lässt, wenn solche Menschen zu Mitläufern der schlimmsten Krieger des Planeten werden !

  4. Auf jeden Fall sieht man, daß der Wille zur Macht stärker ist als jede Vernunft.
    Und daß Macht süchtig macht und den Charakter deformiert.

    Bestes Beispiel die GroKo mit den Hauptdarstellern Mutti Merkel und Pipi Nahles, die sich wie in der Villa Kunterbunt aufführen. Was Frauen in D schaffen und schafften sieht man nicht nur an der vorbestrafen Vize-Präsidentin Pau, auch an Figuren wie Ulla Schmidt, v.d.Leyen, der JustizministerIn für Linksradikale Genossinnen, Claudia Roth, die Göre Katrin-Eckard, eine Sockenpuppe aus dem Saarland etc.

    Die Männer der GroKo & Altparteien sind auch nicht besser. Allein deshalb sollte es wegen der Gleichberechtigung auch eine Männerquote geben.

  5. Als Schäuble Rollstuhlfahrer wurde, hofften andere Rollstuhlfahrer auch auf die Verbesserung ihrer Situation. Manche hoffen noch heute (obwohl sich einiges verbessert hat).
    Jedoch: Schäuble ist wirklich Rollstuhlfahrer.
    Ist das Merkel eine Frau ?

    • Ob Merkel eine Frau ist, ist in der Politik unwichtig. Auf jeden Fall hat sie eine große Begabung, sich in der Politik in die erste Reihe zu drängeln, auch wenn sie lange Zeit „Schläfer“ war. Diese singuläre Begabung bedeutet nicht, daß sie Intelligent ist, noch Vernunft hat, noch vernünftig handelt, noch irgendeine andere Eigenschaft.

    • „Verbessert“ hat sich die Einführung von Pflegestufen mit sehr restriktivem Bürokratie-Gehabe. Verschlimmbessert durch die Ablösung durch Pflegegrade. Diese sind m.E. sowohl undurchsichtiger als auch subjektiver als die vorlaufenden Bürokratiemonster. Und – ganz wesentlich – die Sätze sind für aufopfende, liebe- und verständnisvolle Pflege weniger als halb so hoch wie „professionelle“ Pflege (nur das Nötigste – schnell,schnell die Stopuhr, kein überflüssiger Handgriff, kein überflüssiges Wort). Die Beiträge zur Pflegeversicherung steigen nach Gutdünken, die Entschädigungen für pflegende Familienangehörige werden von der Inflation aufgefressen. Und dann gibt es noch Verhöhnungen mit dem Wort „Mindestlohn“ und „sozialer Gerechtigkeit“ . . .

      Noch mehr?

      • Tabascoman: sehe gerade erst diesen treffenden Beitrag zur Pflege. Und da gibts noch was zu Angehörige pflegenden Kinderlosen zu sagen. Diese (wie alle Kinderlosen) werden lebenslänglich mit erhöhten Pflegebeiträgen bestraft, ohne daß jemals gefragt wird, ob die Kinderlosigkeit gewollt ist/war und dann werden sie mit Taschengeld für u.U. jahrelange Rundumpflege abgespeist. Wenn das keine Diskriminierung ist, was dann ?

  6. Es ist wie mit dem Atom, die Frau kann dein bester Freund sein, aber auch dein größter Feind. Dazwischen gibt es nichts, weil frau das so möchte. Aus dem besten Freund des Menschen (für die grünen Leser:“Ironie on“) ist eben eine männermordende Bestie geworden, vor allem geht es gegen weisse alte Männer, die die Frauen eben nicht mehr anhimmeln, sondern sie gut genug kennen. Es gibt ja Frauen, die meinen weil sie Frauen sind, sind sie etwas Besseres. Das sieht man in moslemischen und buddhistischen Ländern etwas anders und da genau liegt das Problem. Wer ist der bessere Mensch? Die Unabhängigkeitserklärung der vereinigten Staaten von 1776 beinhaltete eigentlich schon die Antwort, daß alle Menschen gleich sind. Allerdings fühlen sich die geistig Minderbemittelten leider immer etwas gleicher.

  7. Wie kann man ernsthaft annehmen das Merkels Ruhestand etwas änderte. Schaut auf die Möchtegernachfolger aller Farben. Wer soll denn „das Messias*In“ werden? Wem genau traut ihr denn wirkliche Änderungen am System zu? Und wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass das nächste Kanzler*In nicht aus der Union oder, Gott (oder sonst wer) schütze uns, von den Grünen kommt? Richtig, faktisch gleich Null.
    Meine Prognose: Deutschland wird an Dummheit und Gier zugrunde gehen. Das kann viele Jahrzehnte dauern und wird mit viel Elend verbunden sein.
    Wenn ich recht behalte, legt mir Blumen auf’s Grab.

    • Völlig richtig – wenn wir nichts tun .
      Dann haben wir nur die trübe Aussicht auf die Göre Katrin-Eckard, Pippi Nahles oder eine Sockenpuppe aus Honneckers Heimat.
      Aber falls wir was tun?
      Es fragt sich
      was wir tun sollten,
      welche Wirkung es haben kann,
      Welche Risiken für wen, in welcher Form bestehen … usw

      Etwas was sehr einfach für jedermann ist:
      die Altparteien nicht mehr zu erwählen.
      Wer sonst ist für die jetzigen Zustände verantwortlich?

      Es gibt noch andere Möglichkeiten:
      • Die für das System bösen Tatsachen verbreiten.
      • Ziviler Ungehorsam in den verschiedensten Formen.
      • Den Geldstrom für die Meinungslenkungsindustrie kappen.

      • im Extremfall: Flucht bevor es zu spät ist.

      Was untauglich ist, sollte auch bekannt sein:
      • Bettelbriefe, sogenannte Petitionen (werden ignoriert, ausgenommen Tiernahrung)
      • Gerichtsprozesse (sind zeitaufwendig, teuer und bringen nur Zufallsergebnisse)
      • Demos (falls man Politikern eine Bühne für neue Versprechen geben will)

      • Betrachten wir alle Risiken, dann bleiben wir besser zuhause! Damit siegt dann das „ICH“! Um uns geht es aber nur nachrangig. Wir haben diesen Zustand ja bisher auch unwidersprochen hingenommen. Der derzeitige „Protest“ ist völlig irrelevant! Das ist auch die Absicht dieses Unrechtssystems. So bleiben wir – systemkonform – auf „dem Sofa“ und können dann – in „schländischer Widerstandsmanier“ darauf hoffen, dass alle Kriminellen irgendwann vom Blitz erschlagen werden.

        Wir sind vollends verantwortlich für die Zukunft kommenden Generationen und wenn wir nicht wollen, dass unsere Gräber dereinst in Urinale verwandelt werden, dann müssen wir auch handeln!

        Tatsachen zu verbreiten, ist gut und wichtig, das wird „ALLAHdings“ nichts daran ändern, dass die kriminellen in den Positionen verharren, die sie derzeit noch besetzt halten und von denen sie trefflich leben. Wir werden von einer „Elite“ beherrscht, einer „Elite“ von Dummheit, Ignoranz, Niedertracht, Gier und Machtwillen, für die nicht Bildung und Kompetenz zählen, sondern die Parteibücher!

        Nicht „wählen“ zu gehen – was gibt es denn überhaupt für eine „Wahl“ – ist eigentlich sogar unsere Pflicht. Nicht nur wegen der Rechtsfolgen, die durch eine geringe „Wahl“beteiligung ergeben würden! Mit Urteil vom 25. Juli 2012 – 2 BvF 3/11 – des BVerfG stellte das Gericht fest, dass ALLE „Wahlen“ – seit Bestehen des Konstrukts BRD – ungültig sind. Die Forderungen zur „Heilung“ dieses Zustandes wurden NICHT erfüllt. Es geht munter so weiter wie bisher und nicht einmal eine Änderungsabsicht ist erkennbar!

        Somit sind ALLE Parteien, die sich zu einer „Wahl“ stellen, Systemparteien“, die ein illegitimes System stützen. Eine sog. „Alternative“, welche die Symptome anprangert, gleichzeitig aber ein Bekenntnis zu den USA, der Nato, Israel abliefert und auch die Atlantikbrücke für etwas Positives hält, ist keine „Alternative“, sondern gesteuerte Opposition. Eine solche „Blitzableiterpartei“ sammelt intelligente und besorgte Bürger, um den Widerstand ins Leere laufen zu lassen!

        Linke Spinner haben es in den Jahren 1967/68 vorgemacht: Eine außerparlamentarische Opposition (APO) muss wieder her! Das wäre eine echte Alternative!

        Der Geldstrom der „Qualitätsmedien“ kappt sich derzeit bereits selbst. Stark rückläufige Leser- und Zuschauerzahlen vermiesen bereits so manchem Systemling den Job! „Lügenmedien“ sind kein sicherer Hafen mehr, wenn es um Jobs geht. Das muss noch mehr werden und das vollzieht sich auch bereits!

        Ziviler Ungehorsam ist die erste wirksame Möglichkeit. Ein allgemeiner und/oder ein Steuerstreik, würden diesem Unrechtssystem übel mitspielen! Das erforderte aber weitaus mehr Solidarität, als es derzeit bei der GEZ der Fall ist. Streik – in jeder Form – darf kein Einzelfall sein und man muss damit rechnen, dass dieser korrupte Staat dann anfängt „um sich zu schlagen“ und einzelne Verhaftungen durchführen würde. Ganz nach dem Motto: „Bestrafe einen, erziehe Hunderte“ (Oder Millionen). Hierbei wäre die Solidarität eine ganz entscheidende Grundbedingung für den Erfolg!

        Demos – also „Spaziergänge“ – auch Petitionen sind dagegen – wie man ja auch beobachten kann – völlig wirkungslos. Das hysterische Lachen im Kanzleramt stammt von der „Blutraute“, die diese Form des „Widerstands“ – also „Sofawiderstand“ befürwortet. Da „lacht das kriminelle Herz“ der parasitären BundesreGIERung und die „Daumenschrauben“ können auch weiterhin angehoben werden. Was absolut untauglich ist, erwähnst du ja bereits selbst. Auf dem Niveau der Lächerlichkeit darf echter Widerstand nicht verharren!

        Wir müssen – leider – auch ins Kalkül ziehen, jene „Sprache“ zu sprechen, die von den Kriminellen auch „verstanden“ wird! Das würde bedeuten, dass man den schnorrenden Politikdarstellern und anderen „gesellschuftlichen Profiteuren“ auch physisch – unmissverständlich – Einhalt gebietet. Ohnehin ist es erforderlich, dass ALLE Systemprofiteure ausgetauscht werden, einzelne Personen aus der Politik reichen da keinesfalls aus! Das ganze System muss fallen und zwar global!

        Flucht ist niemals eine Lösung! Da kommen dann das „ICH“ durch, der Egoismus, die Feigheit. Eine Lösung sieht anders aus! Man würde sich lediglich – vordergründig – einem Problem entziehen, welches mehr oder weniger global existiert und man würde dem Ego dienen und dabei die „Illusion vom Ich“ bedienen.

        Merke: „Wer eine friedliche Revolution verhindert, macht eine gewaltsame Revolution unausweichlich“! – John. F. Kennedy –

      • „Die für das System bösen Tatsachen verbreiten.“ wird durch die umsichgreifende Zensur zu „hatespeach“ erklärt und verfolgt/gelöscht.
        „Ziviler Ungehorsam in den verschiedensten Formen“ Dem kann ich so aus dem Stand nichts konkretes zuordnen, was massenkompatibel wäre.
        „Den Geldstrom für die Meinungslenkungsindustrie kappen“ Netflix abmelden?
        „im Extremfall: Flucht bevor es zu spät ist“ Jupp, rechtzeitig vorbereiten!!
        Bei „Was untauglich ist …“ stimme ich zu und erweitere um Wählen, Gewalt gegen ideologische „Feinde“, Religion, usw.

        • Sieh das Problemfeld doch bitte nicht so hoffnungslos negativ. Es ist natürlich schwierig (für manche). Auf Facebook & Co können andere Löschen, als der Verfasser (was ja praktiziert wird), auf eigenen Blogs nicht. Auf manchen Blogs wird auch nicht moderiert, zensiert oder gelöscht (QPress und heise.de erwähnte ich schon). Etliche wirklich unabhängige Medien / Kommunikationswege bleiben.

          Zum Thema „ziviler Ungehorsam“ gibt es schöne Beispiele wenn Du mal über die Demokratie-Abgabe Infos sammelst!

          Ob Du Netflix abmeldest, ist doch wohl nicht das Thema: es geht um die Meinungsmanipulation von ARD & ZDF. Da braucht man nur die Zahlungen einstellen und sich mal etwas informieren.

          Wählen soll untauglich sein? Wählen ist die einzige, einfache und massentaugliche Chance, und zwar so:

          Parteien: keine Liste wählen die Chancen hat. Nur diesmal vielleicht AfD. Sie rüttelt wenigstens (als einzige) an dem Fundament des derzeitigen Herrschaftssystems. Weshalb sie ja auch stets im negativen Focus -von wem? – steht und mit braunem Dreck beschmissen wird.

          Auf jeden Fall einen Direktkandidaten wählen. Aber sich vorher über ihn umfangreich und sorgfältig informieren. Ja, ist Arbeit – und damit kann man viele Erschrecken, aber es lohnt sich.

  8. „Ja tatsächlich, Angela Merkel ist die schönste, die intelligenteste, die durchhaltefähigste, die eloquenteste und „sexiest Kanzlerin“ aller Zeiten, die Deutschland jemals hatte. Sicher, das ist erläuterungsbedürftig. Auch das persönliche Empfinden der Menschen mag dabei stark abweichen, ist hier aber kein Thema. Da sollte man meinen, dass eine Frau an der Spitze eines Staates auch die Position der Frau in der Gesellschaft stärkt. Ob das auch für Merkel gilt?“

    Auch wenn die „Verrätertrine“ die bisher einzige Kanzlerin und das Wahrnehmungsempfinden der Menschen sehr unterschiedlich ist, halte ich die „Blutraute“ weder für sonderlich intelligent – wohl aber für außerordentlich niederträchtig – noch gar „nie nicht“ für sexy – KOTZ (!) – eloquent ist sie bisher bei der Zerstörung von „Schland“, aber leider auch durchhaltefähig! Der persönliche „Anreiz“ – vermutlich durch Soros versprochen – muss insofern „ganz enorm“ sein?!

    Dieses satanische Weib – das verräterische „Kanzlerinnesurrogat“ – verliert aber nicht nur an Zustimmung, sondern auch an diabolischer Kraft und wird Opfer ihrer eigenen Boshaftigkeit werden.

  9. Kopie zur Information

    Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

    Frau Bundeskanzler Dr. Angela Merkel,

    Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,

    „Das Jahr 2018, Frau Kanzlerin Merkel, ist das Jahr, in dem das katastrophale Scheitern Ihrer Politik offensichtlich geworden ist, für jeden, der es wagt hinzuschauen und sich eine Meinung zu bilden“ (https://vera-lengsfeld.de/2019/01/02/neujahransprache-einer-buergerin-an-ihre-kanzlerin/).

    Zum Neuen Jahr fordern Sie nicht von den Moslems, sondern von den Deutschen Toleranz. Welch eine Torheit! Auf keinen Fall dürfen verantwortungsbewußte Bürger Ihre politischen Fehler tolerieren. Pastor Tscharntke ist nicht der einzige, der Sie entlarvt (https://www.youtube.com/watch?v=Yy7chLPgRy0).

    Sie wollen Deutschland als Nationalstaat abschaffen und der Diktatur eines europäischen Bundesstaates unterwerfen. Sie hindern nicht das Ausssterben der Deutschen durch die massenhafte Tötung ungeborener. Eindeutig haben Sie Deutschland und Europa Spaltung und Unfrieden gebracht.

    Sie dulden, daß Deutschland islamisch wird durch die Legitimierung des Islams, der grundgesetzwidrig ist und die Menschenrechte bekämpft. Sie dulden eine massenhafte Einwanderung von Moslems, obwohl dadurch die innere Sicherheit drastisch sinkt. Sie bekämpfen Politiker, die den Rechtsstaat gegen den Machtanspruch des Islams verteidigen. Gewalttaten gegen diese Politiker nehmen zu.

    Sie brechen die Maastricht-Verträge und bürden den Bürgern die Schulden anderer Staaten auf. Man nennt einige Billionen Euro.

    Sie vernichten die hochentwickelte deutsche Kerntechnik und wollen, daß Deutschland den unverzichtbaren Nuklearstrom importiert. Deutschland hat 50 Jahre Nuklearstrom erzeugt, ohne daß jemand dadurch zu Schaden gekommen wäre. Im Dezember wurde in Großbritannien mit dem Bau eines neuen Kernkraftwerkes begonnen (https://www.eike-klima-energie.eu/2019/01/02/uk-zeigt-wie-es-geht-baubeginn-von-hinkley-point-c/).

    Obwohl Sie wissen, daß Kohlendioxid nicht klimaschädlich ist, rauben Sie den Bürgern zwei Billionen Euro zur Finanzierung der sinnlosen Energiewende, die zudem unsere Stromversorgung ruiniert.

    Es gibt Belege dafür, daß Sie judenfeindlich eingestellt sind. Sie unterstützten den Islam, der die Juden bekämpft. Sie lehnen die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels ab. Sie unterstützen die Etablierung eines islamischen Staates, der Israel beseitigen will.

    In unserem Kulturkonflikt stehen Sie auf der Seite der Neomarxisten (www.fachinfo.eu/fi023.pdf) und des Islams (www.fachinfo.eu/fi033.pdf). Viele Bürger durchschauen Ihr Machenschaften nicht, weil ihnen die Medien das selbständige Denken abgewöhnen. Wer weiß, wie viele Wissenschaftler die Petition von Lindzen unterschrieben haben? Wer kennt die Klimasensitivität des CO2? Wer kennt den MAK-Wert des NO2?

    Wir brauchen einen stärkeren Zusammenschluß von konstruktiven Bürgern, die der Wahrheit und der Ehrlichkeit verpflichtet sind und die den Mut zur Meinungsäußerung haben. Viele Bürger durchschauen Ihre Machenschaften noch nicht, weil ihnen die regierungstreuen Medien das Denken abgewöhnt haben.

    Dieses Schreiben kann verbreitet werden und steht im Internet: http://www.fachinfo.eu/merkel.pdf

    Mit besorgten Grüßen
    Hans Penner

    • Das stimmt ja alles – nur Frau Merkel bekommt das kaum zu lesen.
      Es wird wohl schon vom ersten „Siebsekretär“ in die Rundablage kommen.
      Es ist trotzdem wichtig, den Brief hier zu veröffentlichen.
      Es ist eine gute, kompakte Zusammenfassung über die staatsfeindlichen Aktivitäten dieser Dame.
      Sie hat ja nicht umsonst ein Domizil in Paraguay.
      Denn Paraguay liefert niemanden aus.
      Ihre Lehrmeisterin – Margot Honnecker – zog es im Alter auch nach Südamerika.

      Nebenbei:
      Ich kenne nur zwei Kommentarseiten wo es wirkliche Meinungsfreiheit gibt,
      wo also ohne Moderation – was auch nur Zensur ist! – Leserkommentare erscheinen.
      Hier bei QPress und bei heise.de .
      Sonst nirgends.
      Jedenfalls bisher.

  10. OT:
    Speigel hat mit soeben die Augen geöffnet, weshalb Amberg einfach so sein mußte:
    Alkohol und Gewalt: Integration mit der Faust
    (https://news.google.com/articles/CAIiED5FCa2i0_tZ2WW-_zMHDK0qGAgEKg8IACoHCAowydjaAjDA_Bsw6p6cBg?hl=de&gl=DE&ceid=DE%3Ade)
    Mann, was hat Stefan Kuzmany ein Glück gehabt im Leben – wie hebt er sich doch ab vom gewöhnlichen tumben deutschen Massen-Alkoholiker, und saß dafür nur ein Mal im Schnee. Endlich Rache (andere könnens halt).

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*