Hintergrund

BRD kann Israels Migrationspakt-Nein kompensieren

Der UN-Migrationspakt rückt näher. Die Beschönigungen desselben werden exponentiell zur Zahl der Migrationspakt-Verweigerer gesteigert, damit die massenhaften unverbindlichen Verpflichten nicht scheitern. Ganz zum Leidwesen der deutschen Staatsräson, wird Israel dieser Bereicherungskultur offenbar fernbleiben. Ob es kein Geld dafür hat oder es Israel an der nötigen Motivation gebricht, ist nicht bekannt. Wir wären nicht die Deutschen, würden wir Israel nicht aus diesem Dilemma retten. ❖ weiter ►

Glaskugel

Merkel bettelt um Misstrauensantrag bei der AfD

Merkel hat es so verkündet. Sie möchte bis 2021 regieren, um ihr Merkel-Werk zu vollenden. Noch läuft der Abbruchbagger auf Hochtouren und Hells Angela macht Überstunden. Für ihren Machterhalt, wird sie die Hilfe der AfD in Anspruch nehmen müssen, weil sonst Gefahr besteht, dass sie von vermeintlichen Freunden gemeuchelt wird. Wir beschreiben genau, wie dieser geniale Schachzug der Merkel, mit Hilfe der AfD gelingen kann. ❖ weiter ►

Deutschland

Merkels Spontan-Rückzug: Wer findet den Fehler?

Hat schon wer den Fehler bemerkt? Merkel glänzt mit Rückzugsankündigungen. Den Parteivorsitz will sie sausen lassen. Selbst Ämter in der EU strebt sie nicht an. Irgendwann einmal will sie sogar ihren Kanzler-Job an den Nagel hängen, auf lange Sicht jedenfalls. Aber Deutschland möchte sie vorerst noch weiterregieren. Da schließt sich eine eine recht einfache Frage an. Wofür kassierte die CDU jetzt ihre schweren Verluste in Bayern und in Hessen, wenn Seehofer nicht der Alleinschuldige ist? ❖ weiter ►

Deutschland

Merkel knallhart: keine Waffenlieferungen und keine Dieselfahrverbote

Jetzt kommen die Kracher auf den letzten Hessen-Metern. Wenn Merkel die Waffenlieferungen an die Brüder im Geiste, die Saudis einstellt und darüber hinaus Dieselfahrverbote dahin befördert, wo sie den Grünen Schmerzen bereiten, dann ist sie wieder ganz Volkes Liebling. Deshalb sind ihre klaren Ansagen zu begrüßen. Wir alle kennen ihre Stärken, besonders bei der Interpretation des Volkswillen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Erdogan zeigt Gefallen an Merkels Wohlverhalten

Solide Beziehungen kriegt man so schnell nicht kaputt. Wenn noch krankhafte Aspekte hinzukommen, noch viel weniger. Da hilft auch gut zureden nicht. Aber als Zaungast und Beobachter darf man durchaus dabei sein, sofern man nicht rausgeworfen wird, weil man eine falsche Meinung vertritt. So geschehen auf der gemeinsamen Pressekonferenz von Merkel und Erdogan. Ganz zur Freude von Erdogan, führte Merkel mal vor, was sie von Journalisten mit einer eigenen Meinung hält. ❖ weiter ►

Deutschland

Kann Merkel den Niedergang der CDU forcieren?

Die Unionsparteien befinden sich bereits mit hoher Geschwindigkeit auf Talfahrt, obgleich noch gar kein Schnee liegt. Das lässt große Schäden und eine stark verminderte Rodelfreude erwarten. Dessen ungeachtet kann man ja auch aktiv eine Partei und ein ganzes Land in den Ruin fahren. Heute stellt sich die interessante Frage, wie kann Angela Merkel ihr Vorhaben noch beschleunigen? Dies in einer Weise, dass die gesamte Nation nicht lange und angespannt auf die Ergebnisse warten muss. ❖ weiter ►

Deutschland

Merkeldämmerung? Aber doch nicht mit der SPD!

Natürlich wird es keine „Merkeldämmerung“ geben, von der einige Schein-Oppositionelle träumen. Dabei sind die Gründe recht banal, warum man das weitere Sägen an Merkels Sessel relativ zielsicher ausschließen kann. Abgesehen davon ist die Opposition, die sich als solche ausgibt, nicht wirklich eine Opposition. Dafür gibt es viel zu viel Übereinstimmung mit der Merkel-Politik. Im Zweifel wird die SPD die Kanzlerin sogar vor ihrer eigenen Fraktion in Schutz nehmen. ❖ weiter ►

Deutschland

Wer erhascht den GroKo-Kündigungsbonus?

Das Gezeter in der Regierungsmannschaft will keine Ende nehmen. Immerhin hat sich dort seit Jahren etwas zusammengebraut, was eigentlich nicht zusammenpasst. Die neue Einheitspartei Deutschlands, namens GroKo, vermag es nicht Ruhe in die eigenen Reihen zu bringen. Ein Zeugnis seltener Hassliebe und Armseligkeit, bei der es nur noch um den reinen Machterhalt geht. Nunmehr stellt sich die Frage, ob es eine Partei gibt, die gewillt ist den GroKo-Kündigungsbonus abzuräumen. ❖ weiter ►

EIMELDUNG

Hans-Georg Maaßen erhält Bundesverdienstkreuz

Jetzt ist es schon wieder passiert. Merkel sägt einen unliebsamen Kritiker brutal ab und prompt funktioniert die Schwerkraft nicht mehr. Der Maaßen fällt nach oben und bekommt erst einmal eine höhere Gehaltsstufe. So schön kann also Demokratie im Endstadium sein. Dessen ungeachtet ist der bis heute unbeugsame Maaßen reif für ein Bundesverdienstkreuz. Erst im letzten Moment beugte er sich der Königin, das ist schon so ein Kreuz elendes wert. ❖ weiter ►

Deutschland

Merkel gestattet Seehofer letztmalig ihr Bettvorleger zu werden

Heute ist mal wieder so ein Tag vor dem Tag. Damit aber der Tag der Tage der Königin nicht aus den Händen gleitet, lässt man schon mal durchsickern, was auf dem Abspeiseplan für Pöbel und unwirsche Politiker steht. Demnach will Merkel über den Maaßen weiterregieren. Qua ihrer Macht legt sie fest, was Wahrheit ist und gewinnt somit das Deutungsmonopol über die Vokabel „Hetzjagden“ zurück. ❖ weiter ►

Deutschland

Friedes Springer-Stiefel in Merkels Fresse

Es mehren sich die Anzeichen, dass es jetzt womöglich doch der Kanzlerin an die Wäsche geht. Die Meinungsmach-Industrie ist zumindest partiell auf Kollisionskurs mit der alten Fregatte. Je nachdem, wie viele weitere altgediente Medien jetzt noch in diesen Kanon mit einstimmen, könnte sich dadurch das vorzeitige Ende der Merkel-Ära abzeichnen. Stefan Aust, Verleger von „Die Welt“, eröffnet das Feuer auf Merkel. Ihm war das Versagen der Kanzlerin bereits seit 2015 bekannt. ❖ weiter ►

Asien

Merkel kann tödliches Syrien-Fiasko verhindern

Humanitäre Katastrophen zu verhindern ist allzeit erste Bürgerpflicht. Selbige zu inszenieren, ist mehr Sache der Dienste, um bestimmte Ziele zu erreichen. Mit Syrien wird uns gerade wieder so ein Spagat präsentiert. Medial wird von vielen Opfern gefaselt, faktisch geht es aber nur um unsere Goldstücke dort. Jene Klientel, die es trotz guter Ausbildung, vieler Waffenlieferungen und auch finanzieller Zuwendung nicht vermochte den Assad aus dem Amt zu bomben. ❖ weiter ►

Hintergrund

So kann Spaltung & Bürgerkrieg in der BRD gelingen

#WirSind auf gutem Wege, aber wohin? Wenn schon der Bundespräsident dazu einlädt, mit Hass auf Hass zu reagieren, kann es nicht mehr so lange dauern, bis sich alle gegenseitig an die Gurgel springen. Ist das der Zweck des aktuellen Regierungshandelns? Wen vertritt diese Regierung eigentlich? Die grundsolide und konservative CDU eines Adenauer oder doch mehr die gut angepasste CDU innerhalb der ehemaligen SED. Wir zeigen auf wie es der Merkel gelingen kann. ❖ weiter ►

Fäuleton

Seehofer laut Medien: „Vater aller Merkel-Sorgen“

Das Regieren fällt Königin Merkel nicht sonderlich schwer. Nur manchmal funkt aus nachvollziehbaren Gründen ein bayrischer Provinzprinz dazwischen. Soweit man große Teile des Pöbels schlicht ignoriert und sich stattdessen auf die Claqueure aus der eigenen CDU/CSU-Inzestfamilie verlässt, sollte soviel nicht schiefgehen. Das Desinteresse der Masse an Politik ist groß genug, sodass man getrost an der vorbeiregieren kann. Eine Situation, die Königin Merkel seit Jahren entgegenkommt. ❖ weiter ►

Deutschland

Lügenkanzlerin Merkels oppositionelle Wahrheiten

Selbst das, was bislang als direkte und offene Lüge der Kanzlerin erkennbar war, wird im Nachgang seitens des Kanzleramtes und der großen Medien relativiert. Die Verunglimpfung der Normalbürger wird zum Programm. Man könnte meinen, das die Spaltung der Gesellschaft das Ziel der Kanzlerin ist. Einen Großteil der Bevölkerung mit seinen Sorgen einfach nicht ernst zu nehmen und nach rechts abzudrängen, ist eine wenig zielführende Politik, aber bei Merkel unverkennbar. ❖ weiter ►

Fäuleton

Merkel kritisiert Israels Besatzungspolitik

Besatzung ist ein unschönes Thema, schließlich tun sich da Menschen gegenseitig weh. Man muss deshalb immer sehr genau aufpassen, wen man für eine Besatzung kritisiert. Das kann ganz schnell mal nach hinten losgehen, wenn man da einen Lehrling in der Redaktion an das Text-Blankett heranlässt. Das kann üble Folgen haben, obgleich „Besatzung“ überall dasselbe Übel verursacht. Gott sei Dank sehen wir uns in der Lage, das bei unseren besten Freunden schneller zu akzeptieren. ❖ weiter ►