Umgang mit Flüchtlingen — EU Selbstmord-Strategie

Umgang mit Flüchtlingen - EU Selbstmord-Strategie EUb­sur­dis­tan: Inzwis­chen hat es sich ja mehr als aus­re­ichend herumge­sprochen, dass nicht die Flüchtlinge das Prob­lem in Europa sind. Es sind die elen­den Recht­spop­ulis­ten, die der Mehrheit der nach­weis­lich über­wiegen­den Wirtschafts­flüchtlinge ein­fach die But­ter auf dem EU-Sozial­brot nicht gön­nen. Schließlich haben alleine aus Afri­ka noch mehre Hun­dert-Mil­lio­nen der reich­sten unter den Armen, einen Anspruch darauf, über­prüfen zu lassen, ob sie nicht doch irgend­wie in das europäis­che Sozial­sys­tem passen. Wer wollte es diesen Men­schen ver­denken?

Nicht umson­st ist die UN seit Jahrzehn­ten hoch besorgt, dass der EU auf lange Sicht das “Men­schen­ma­te­r­i­al” aus­ge­hen kön­nte. Das wäre äußerst kon­trapro­duk­tiv bei der opti­mierten Ver­w­er­tung der europäis­chen Land­striche, die sich ger­ade selb­st entvölk­ern. Dazu ver­weist die UN allzu gerne auf die soge­nan­nte Bestand­ser­hal­tungsmi­gra­tion. Schade, das die Recht­spop­ulis­ten ihr eigenes Ausster­ben nicht wahrhaben wollen und auch nicht forcieren. Der Europäer braucht spätestens seit der EU keine Selb­st­bes­tim­mung mehr, das kann die EU viel bess­er für ihn erledi­gen. Man lässt allerd­ings eini­gen Regio­nen noch ein Place­bo von Selb­st­bes­tim­mung, damit den Men­schen dort nicht gle­ich der Kra­gen platzt.

Lei­der ändert das nichts an der soge­nan­nten Flüchtling­sprob­lematik, die man inzwis­chen dur­chaus als ges­teuerte Flu­tung betra­cht­en kann. Die Anwerbe-Maß­nah­men, beson­ders in Afri­ka, laufen schein­bar immer noch auf Hoch­touren. Selb­st Angela Merkel sprach sich an dieser Stelle dafür aus, die hochqual­i­fizierten aus Afri­ka doch bess­er hier­her zu holen. Das garantiert auf Dauer das Armutsge­fälle Rich­tung Afri­ka. So wird mit der gewoll­ten Abwan­derung der Fachkräfte von dort sogle­ich der Nach­strom der weniger qual­i­fizierten sichergestellt. So der Plan, den allerd­ings kein­er offiziell bestäti­gen mag. Aber gut, die zu beobach­t­en­den Tat­sachen sprechen ja für sich. Außer man deutet die noch men­schlich­er und kor­rek­ter aus, wie es der Spiegel zu tun pflegt.

Europas Selbstmord-Strategie

Umgang mit Flüchtlingen - EU Selbstmord-StrategieInsoweit weiß der Spiegel natür­lich recht genau worüber er schreibt. Logis­cher­weise wird dort sogle­ich die Schließung der Gren­zen als schlimm­ste “Selb­st­mord-Strate­gie” ver­mark­tet. Schließlich unterbindet dieses bösar­tige Ver­hal­ten den Zus­trom des ange­blich so drin­gend benötigten Men­schen­ma­te­ri­als. Darüber hin­aus wird das alles dann gern als ille­gal und unmen­schlich beze­ich­net. Hier kippt der Autor des Spiegel die gesamte gut­men­schliche Logik über die Spiegel-Leser aus: Umgang mit Flüchtlin­gen Europas Selb­st­mord-Strate­gie [SpeiGel auf Lin­ie]. Im Umkehrschluss darf man sich­er ergänzen, dass auss­chließlich die voll­ständi­ge Öff­nung aller EU-Gren­zen diese men­schlich-moralis­chen Män­gel wieder heilen kann. Wer wollte da, wenn es um Men­schen­leben geht, noch mit Recht und Gesetz argu­men­tieren. Angela Merkel hat nun im Jahre 2015 plebisz­itär vorgemacht wie das richtig geht.

Recht und Gesetz soll­ten nur noch angewen­det wer­den, wenn es darum geht die “Ren­i­ten­ten”, die, die schon länger hier leben und sich den gut­men­schlichen Ein­sicht­en bis aufs Mess­er ver­weigern, zur Räson zu brin­gen. Das die kor­rekt ihre Knöllchen zahlen und sich auch son­st weit­er gast­fre­undlich gebär­den, not­falls eben auch mit Polizeige­walt einge­fordert. Dass da Hun­dert­tausende rechtswidrig (aber human­itär kor­rekt) die Gren­zen der EU ein­ren­nen, ist im Sinne der zuvor bere­its erwäh­n­ten UN-Strate­gie zur Ersatz- und Neube­sied­lung hiesiger Regio­nen dur­chaus hinzunehmen. Da kann man nicht auf unein­sichtige Recht­spop­ulis­ten Rück­sicht nehmen, bis die endlich aus­gestor­ben sind.

Noch mehr Selbstmord-Strategie

Insoweit ist der Spiegel-Leser mit den frisch verabre­icht­en Scheuk­lap­pen sehr gut berat­en. So muss er sich mit weit­erem Elend und vor allem mit Einzelfällen nicht weit­er belas­ten. Wenn es beispiel­sweise ver­mehrt zu bürg­erkriegsähn­lichen Zustände in Frankre­ich oder Schwe­den kommt, ist das kein Grund zur Unruhe. Das ist mehr oder weniger das neue Feel­ing, auf dem Weg dahin, hier die Zustände zu imple­men­tieren, vor denen besagte Flüchtlinge hier­her geflo­hen sind, die sie aber nicht mis­sen möcht­en. Ange­blich Krieg und Gewalt, aber den Frieden scheinen sie nicht zu schätzen, solange der Reich­tum noch fehlt. Den Reich­tum und das Sor­glosleben wer­den sie allerd­ings genau­so wenig erlan­gen, wie die Mehrheit der Leute, die schon länger hier leben. Jet­zt kön­nen wir die nicht ein­fach zurückschick­en. Nein, es ist unsere heilige Pflicht ihnen hier ein neues Heimat­ge­fühl zusam­men­bauen … auch wenn es elend aussieht.

Recht auf Flucht für alle

Umgang mit Flüchtlingen - EU Selbstmord-StrategieDurch die Gesam­tum­stände sor­gen sie aber dafür, dass die weni­gen Gier­schlün­der, die auch hier leben, noch bess­er wegkom­men. Das kann man jed­erzeit gut mit dem Recht auf Flucht begrün­den, sofern man sich das leis­ten kann. In diesem Sinne soll­ten wir schnell ler­nen “Flucht” als wichti­gen Wirtschafts­fak­tor zu begreifen. Die steigen­den Mieten und das gesamte Asyl-Busi­ness sind her­vor­ra­gende Umsatzträger, sodass der Ver­mö­gen­szuwachs bei den oberen fünf Prozent um so ras­an­ter fortschre­it­en kann. Got­t­lob ist das aus­gerech­net die Kaste, die sich, wenn es hier richtig bren­nt, eine Flucht nach Afri­ka leis­ten kann. Dort kann sie sich diese Elite dann von denen für ein kleines Geld bewachen lassen, die nicht genü­gend Kohle hat­ten um auch nach Europa zu flücht­en. Schon haben wir wieder eine Win-Win Sit­u­a­tion, während Europa sich um seinen Selb­st­mord küm­mert.

Kurz und gut, man muss dem “Schlamp” (Hans-Jügren), vom Spiegel aus Rom hin­sichtlich der Selb­st­mord-Strate­gie kla­g­los beipflicht­en. Nur wird der europäis­che Selb­st­mord (oder auch das Recht auf Selb­stgenozid) wohl doch etwas anders aus­fall­en, als er es in seinem Kom­men­tar propagiert. Sich­er wird er für seine aufrichtig, gut­men­schliche Mei­n­ung fürstlich genug dotiert. Ver­mut­lich indi­rekt, exakt von denen, die hier an dem Spek­takel so gut ver­di­enen und die wohl auch die meis­ten Aktien am Spiegel hal­ten. Und wer weiß, wom­öglich haben die schon längst ihre Flucht­burg und Fes­tung in Afri­ka (oder Südameri­ka) für einen Spottpreis erwor­ben. Am Ergeb­nis wird sich also nichts ändern, lediglich bei Ursachen und Moti­va­tion kön­nten sich die Geis­ter weit­er entzweien. Zurück bleiben halt nur die Selb­st­g­nozi­dler und deren Ersatz.

Umgang mit Flüchtlin­gen — EU Selb­st­mord-Strate­gie
8 Stim­men, 4.88 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (97% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2288 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

13 Kommentare

  1. Da sind so viele Kon­flik­te in der Welt, die jeden Augen­blick einen WKIII aus­lösen kön­nten, auch nuk­lear, darüber soll­ten die MSM bericht­en. Da ist doch das Flüchtling­sprob­lem in der EU noch harm­los. Men­schen haben eben ein Gefall­en am Wohl­stand. Hier die schwe­len­den Kon­flik­te , Krisen : https://de.sputniknews.com/zeitungen/20180803321822719-dritter-weltkrieg-ausbruch-ort-zeit-genannt/ .. und hier, wie schnell die 2 Nuk­lear­mächte USA/RF , voran die US, unsere Erde in die Fin­ster­n­is schießen kön­nten: https://www.globalresearch.ca/video-the-threat-of-nuclear-annihilation-in-2018-helen-caldicott/5651396. Dass das noch nicht passiert ist, war reine Glück­sache nach dem Gespräch mit der Experten Helen Caldicott.

  2. Nun dem Nächst wird ja wohl jede Kri­tik an allem was mit Flucht und Vertrei­bung, Asyl und Asyl Krim­i­nal­ität zu tun hat von aller­höch­ster Stelle in New York, sprich UNO, unter Strafe gestellt. Also erübrigt sich an dieser Stelle wohl (bald) alle Diskus­sion.
    Bin nur mal ges­pan­nt, wenn das Volk endlich munter wird.,

  3. Selb­stver­ständlich han­delt es sich um eine Bere­icherung bei der organ­isierten Massen­im­mi­gra­tion der Frem­den aus anderen Kul­turen, allerd­ings nicht für die hier länger Leben­den, son­dern eher für die Neuangek­om­menden. Und sagte es der Stei­ni neulich so schön, wer erfol­gre­ich von dem grü­nen Gesin­del hergeschleust wurde, ist ein­deutig Deutsch­er. Man will schließlich nie­mand diskri­m­inieren und die Schose bezahlt natür­lich der länger hie Lebende selb­st, wie eine Anfrage der AfD ergab. Über­sied­lung aus Afri­ka direkt in die Sozial­sys­teme der länger hier Leben­den, die dafür noch nicht aus­gelegt sind. Das aber ändert sich ger­ade durch den Mann, der dafür berühmt wurde, das Geld ander­er Leute mit bei­den Hän­den aus dem Fen­ster zu wer­fen, der die Dau­men­schrau­men der Mehrw­ert­s­teuer anziehen will. Am Ende hat jed­er Werk­tätige seinen eige­nen Afrikan­er und Rent­ner nicht zur Unter­hal­tung, son­dern zum Unter­halt zu ver­sor­gen. Aber vielle­icht wird es gar nicht so schlimm und der Rus­s­land­feldzug sorgt für eine gehörige Aus­dün­nung bei den Ver­sorgund­ver­plich­tun­gen. Auf der anderen Seite freuen sich die hier länger Leben­den bere­its auf die neuen Geset­zge­ber, der neuen Kul­turen. Das wusste die Mut­ti schon lange, deshalb hat sie aufge­hört, sich daran zu hal­ten. Wie auch immer, die Zukun­ft wird und man kann nur hof­fen, dass die Kli­maän­derung tat­säch­lich ein­trifft, son­st kann der länger hier lebende wed­er den Strom noch die Miete bezahlen und es bleibt ihm noch ein Plätzchen im Freien, allerd­ings immer noch in Deutsch­land. Die Bun­des­bande klopft sich jet­zt auf die Schenkel über die dadurch her­vorgerufe­nen Slap­sticks.

  4. Es ist keine EU Selb­st­mord­strate­gie, son­dern die gezielte Ver­nich­tung der weißen Rasse, um der jüdis­chen Rasse die Allein­her­schaft über die Welt zu ermöglichen.
    Das Hin­ter­hältige daran ist, dass die Juden sich als Weiße tar­nen und für einen Europäer nicht ersichtlich ist, ob Jud oder Men­sch.

  5. Man sollte sich in diesem Zusam­men­hang daran erin­nern, dass zusam­men mit den USA (Nuland) auch Merkel die Maid­an-Auf­stände genutzt haben um in der Ukraine das immer noch herrschende NAZI-REGIME zu instal­lieren und den demokratisch gewählten Präsi­den­ten Janukow­itsch rechtswidrig abge­set­zt haben.
    -
    Auch Herr Stein­meier war als dama­liger Außen­min­is­ter beteiligt und hat den NAZIS auf dem Maid­an-Olatz lächel­nd grat­uliert, obwohl diese ihre eige­nen Rus­sis­che Bevölkerung ver­nicht­en wollen.
    -
    Genau diese Fig­uren sind es, die Ihre eige­nen besorgten Bürg­er als NAZIS beschimpfen, aber selb­st im Aus­land die NAZIS fröh­lich unter­stützen !!!
    -
    Sie beschimpfen Ihre Bürg­er, weil diese gegen die rechtswidrige, ja völk­er­mor­dente Migra­tionspoli­tik demon­stri­eren und sich nicht gerne von den Migranten ermor­den oder verge­walti­gen lassen wollen.
    -
    Auch die finanzielle Ungerechtigkeit im eige­nen Land wird nicht bekämpft, son­dern min­destens 80 Mil­liar­den pro Jahr an die völ­lig unnöti­gen Migranten ver­schwen­det.

  6. Aufgedeckt: Inter­na­tionale Großkonz­erne steuern und nutzen den Glob­alen Migra­tionspakt der UNO
    -
    Die unge­brem­ste Massen­mi­gra­tion nach Europa dient den Eliten nicht nur zur Aus­löschung der europäis­chen Völk­er samt ihrer Kul­tur. Es ver­ber­gen sich auch knall­harte wirtschaftliche Inter­essen hin­ter der ges­teuerten Ein­wan­derung. Inter­na­tionale Großkonz­erne haben mas­siv­en Ein­fluss auf den Glob­alen Migra­tionspakt der UNO.
    -
    von Her­bert Lud­wig
    -
    Der UN-Migra­tionspakt, den die Bun­desregierung im Dezem­ber mit unter­schreiben will, ist eine Frucht dieser Arbeit.“ Auf diesen über­aus wichti­gen Hin­ter­grund wies kür­zlich der Wirtschaft­sjour­nal­ist Nor­bert Häring hin.
    -
    „Der Club der glob­alen Großkonz­erne und Mil­liardäre, Weltwirtschafts­fo­rum, der jährlich in Davos zum Stelldichein ruft, hat enor­men poli­tis­chen Ein­fluss.
    -
    Peter Suther­land, Ex-EU-Kom­mis­sar, Gold­man-Sachs-Chair­man, Mit­glied der von David Rock­e­feller gegrün­de­ten „Tri­lat­eralen Kom­mis­sion“ und des Lenkungsauss­chuss­es der „Bilder­berg­er“, war ein­er der ener­gis­chsten Glob­al-Play­er zur Förderung der Massen­mi­gra­tion mit dem Ziel, der Wirtschaft über­all genü­gend (bil­lige) Arbeit­skräfte zuzuführen, zugle­ich aber damit die Homogen­ität der europäis­chen Völk­er aufzulösen und mul­ti­kul­turelle Staat­en zu schaffen.….UNBEDINGT ALLES LESEN !!!!!

  7. BUNDESKANZLERIN ANGELA MERKEL, CDU, ANLÄSSLICH DER VERLEIHUNG DES KARLSPREISES IN AACHEN AM 10.05.2018
    -
    „Wir müssen akzep­tieren, dass die Zahl der Straftat­en bei jugendlichen Migranten beson­ders hoch ist.“

  8. Warum Hel­mut Kohl aus­gerech­net diese Frau als Min­is­terin und Führungskraft in der CDU aus­gewählt hat ist mir eine Rät­sel.

    Allerd­ings scheint es mir sehr logisch, das Merkel gle­ich nach der Wende sich an die Bilder­berg­er und Soros verkauft hat.

    Ihre ganze Arbeit ist in den let­zten Jahren auf die Zer­störung des deutschen Volkes durch ufer­lose Migra­tion aus­gerichtet und auch die Ver­teufelung unser­er deutschen Technologie….siehe die Diesel-Affaire.

    Merkel will im Auf­trag ihrer Führer unser Volk, unsere Kul­tur und unsere Wis­senschaft zer­stören damit die PLEITE-USA wieder auf­steigen kön­nen.

    Wer die Frau und deren Helfer (CDU-CSU-SPD-GRÜNE) wählt, sägt sich den Ast ab auf dem er sel­ber sitzt !!

  9. GENAU DAS FÜHRT MERKEL JETZT AUS !!
    -
    ZITAT Josch­ka Fis­ch­er, Bündnis90/Die Grü­nen:
    -
    „Deutsch­land ist ein Prob­lem, weil die Deutschen fleißiger, diszi­plin­iert­er und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungle­ichgewicht­en’ führen. Dem kann aber gegenges­teuert wer­den, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutsch­land her­aus­geleit­et wird.
    -
    Es ist vol­lkom­men egal wofür, es kann auch radikal ver­schwen­det wer­den – Haupt­sache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

  10. COMACT MAGAZIN titelt
    -
    Die Schweiz darf den glob­alen Migra­tionspakt nicht unterze­ich­nen!
    -
    Hil­fe! Der Migra­tions-Irrsinn geht glob­al nun richtig ab. Anfang Dezem­ber soll in Mar­rakesch der – durch die UNO lancierte – „GLOBAL COMPACT FOR SAFE, ORDERLY AND REGULAR MIGRATION“ von den Staats- und Regierungschefs unterze­ich­net wer­den.
    -
    Stopp und Abbruch der Übung ver­langt die Schweiz­erische Volkspartei (SVP) bei ein­er Pressekon­ferenz in Bern.
    -
    Der Präsi­dent der SVP und Nation­al­rat, Albert Rösti (BE), fordert den Bun­desrat auf, diesen „suizidalen Pakt“ nicht zu unter­schreiben, weil er nicht vere­in­bar mit der eigen­ständi­gen Steuerung der Zuwan­derung sowie der Selb­st­bes­tim­mung der Schweiz sei.….ALLES LESEN !!!!

  11. Broder: „Ich will die Kan­z­lerin nicht ver­ste­hen – und nicht dazu genötigt wer­den“
    -
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/broder-ich-will-die-kanzlerin-nicht-verstehen-und-nicht-dazu-genoetigt-werden-a2648655.html
    -
    “Nach drei Jahren medi­aler Gehirn­wäsche ver­ste­he ich immer noch nicht, warum ‚wir‘ dazu verpflichtet sind, Flüchtlinge aufzunehmen und die ‚Ursachen der Flüchtlingskrise‘ zu beseit­i­gen.” Der „Welt“-Kolumnist Hen­ryk M. Broder fragt sich auch, wieso das Scheit­ern von „failed states“ unsere Schuld sei.…ALLES LESEN !!!

    Mein Kom­men­tar
    -
    Ich find­es es sehr gut, dass ein jüdis­ch­er Mit­bürg­er hier ein­mal ein­er vom irren Soros gelenk­ten Kan­z­lerin sagt, dass diese unser Land und auch Europa zer­stören möchte…natürlich mit Unter­stützung von den Alt­parteien.
    -
    Ob Merkel und ihr Anhang sich wohl trauen Her­rn Broder einen Ras­sis­ten zu nen­nen, wie es ja so üblich ist ???
    -
    Israel, Ungarn, die Schweiz und viele anderen Län­der möcht­en auch nicht ver­mis­cht werden.…vermutlich sind alle deren Bewohn­er Ras­sis­ten im Sinne von Merkel und CO. !!

  12. SCHWEIZER MORGENPOST titelt
    -
    Putin: Die EU fördert die Migra­tion mit Sozialleis­tun­gen
    -
    «Die EU fördert die Migra­tion, indem sie grosse Sozialleis­tun­gen anbi­etet, warum sollte der Fluss aufhören?», so der rus­sis­che Präsi­dent Wladimir Putin.
    -
    «Der Zus­trom von Migranten, die in die europäis­chen Län­dern kom­men, wird wahrschein­lich nicht abreis­sen, bis die EU selb­st das The­ma anspricht und ihre Poli­tik über­prüft, die die Ein­wan­derung effek­tiv ermutigt», sagte der Putin nach Gesprächen mit dem ungarischen Pre­mier­min­is­ter Vik­tor Orban in Moskau.
    -
    Die Europäis­che Union sollte sich mit der Ein­wan­derung befassen und sollte nicht erwarten, dass sich das Prob­lem irgend­wie von alleine löst, meint Putin.…..
    -
    Ich sage dazu: PUTIN WÜRDE SEIN LAND NIEMALS VERRATEN; SO WIE DIE MEHRZAHL UNSRER EU-POLITIKER !!!

1 Trackback / Pingback

  1. Aktuelles vom 25.8.2018 – ondoor

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*