Afrika

Umgang mit Flüchtlingen – EU Selbstmord-Strategie

Inzwischen schreibt selbst der Spiegel ganz offen von der „europäischen Selbstmord-Strategie“. Allerdings füllt man dort den Sinn dieser Aussage mit ganz anderen Umständen, als es der gemeine Deutsche womöglich tun würde. Lange Zeit galt der Spiegel als die BILD-Zeitung des Studenten. Das ist aber lange her. Inzwischen ist es wohl mehr das Blatt der Reichen und Schönen, sowie derer, die ernsthaft gewillt sind, an dem Flüchtlingselend auch richtig partizipieren zu wollen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Skandal: Schiffbrüchige werden gegen ihren Willen an die falsche Küste gerettet

Das heiße Eisen der Seenotrettung, wie die korrekte rechtliche als auch humanitäre Interpretation, wird uns wohl noch eine Weile beschäftigen. Jetzt wurden erstmals offenbar Schiffbrüchige gegen ihren erklärten Willen an eine falsche Küste gerettet, wenngleich es nach Seerecht zutreffend, die nächstgelegene war. Offensichtlich sind einige der Geretteten zu Tode unglücklich über diese verunglückte Rettung. ❖ weiter ►

Europa

Angela Merkel vor Libyen in Seenot geraten

Mit dem Streit zwischen Frankreich und Italien, um etwaige Rettungsmonopole im Mittelmeer, gerät auch Angela Merkel zusehends in Seenot. Echte „Sehnot“ hat sie übrigens schon länger, wie einige NGO’s‚ vor Ort auch. Der besagte Streit offenbart einiges mehr. Da geht es um Zuständigkeiten der Anrainerstaaten, wenn es um Menschen geht, die sich beseelt von dem Wunsch nach einem besseren Leben, zunächst einmal gegen Entgelt in Lebensgefahr begeben. ❖ weiter ►