„America first“, endlich ist Merkel wieder auf Linie

„America first“, endlich ist Merkel wieder auf LinieBad Ballerburg: Immerhin hat es fast vier Wochen gebraucht bis auch Merkel wieder in das weltumspannende US-Hinterteil passt. Anfängliche „Passprobleme“ wegen des neuen, noch unvertrauten Zugangs, drohten sich zu einer interkontinentalen Krise auszuwachsen. Es wäre einfach zu grausam gewesen, hätte man diese Kompatibilität wegen des Donald Trump nicht wiederherstellen können. Angela Merkel hingegen erweist sich erwartungsgemäß als außerordentlich geschmeidig und verwandlungskünstlerisch begabt genug für den Job. Hut ab … bevor es hineingeht.

Wir können heute zuverlässig die zarten Signale der reanimierten, echten Freundschaft auswerten, die exakt auf den geschilderten Sachverhalt schließen lassen. Nehmen wir dazu nur diesen unscheinbaren Bericht daher: Nato-Streit mit den USA | Merkel warnt vor „kleinlicher Diskussion“ um Militärausgaben [SpeiGel auf Linie]. „America first“, endlich ist Merkel wieder auf LinieSie passt. Der Verweis allein ist noch nicht aussagekräftig genug. Wir wollen erläuternd den gesamten „Leidensweg“ zurück in die warme Stube, als auch die beteiligten Personen nicht ungewürdigt lassen.

Es begann mit einer glatten Weigerung da hineinzuschlüpfen? Ok, das wäre stark übertrieben, denn so viel Zivilcourage darf man dem Erzenkel Gabriel von der SPD nun wahrlich nicht zutrauen. Er war quasi nur der grobe Vorbohrer. Aber er hat sich schon mal mutig dazu geräuspert: Gabriel hält Nato-Ziel für «unrealistisch»[Europe online]. Damit ist die Dramaturgie dieser Petitesse längst nicht am Ende. Wie es sich gehört, entwickeln wir den Vorgang zu einer schönen Trilogie weiter, bis wir wieder richtig geschmeidig drin sind.

Danach durfte „Röschen“ ran, auch bekannt als das Bärchen URS, eben die von den Laien. Sie ist klein und smart genug und durfte genau aus diesem Grunde auf der Sicherheitskonferenz in München erste Gleitproben absolvieren. An dieser Stelle mehr dazu: Von der Leyen pocht auf gemeinsame Werte der Nationen[Augsburger Allgemeine]. Das Ganze gelang ihr recht souverän, einmal rein und auch wieder raus. Um den Anstand zu wahren, wehrte sie sich noch anstandshalber gegen Folter jedweder Art und gab sich diesbezüglich beim Gleiten noch etwas kratzbürstiger. Fachleute wissen, dass das mit einer reinigenden Wirkung zu tun hat. Als Medizynerin kennt sie das Maß. Sie machte aber im Gegensatz zum kleinen dicken Siggi schon mal deutliche Zugeständnisse bezüglich der Eintrittspreise. Sie ebnete damit nachhaltig den Weg für Mutti und versprach schon mal mehr dafür bezahlen zu wollen, für die ganze NATO-Ve®arschung.

Mutti finalisert und schließt die Lücken

Damit war die Bahn gut geebnet, alles Gleitmittel in den rechten Winkeln gut in Position gebracht, sodass jetzt das dickste deutsche Kaliber aufgefahren werden konnte … Mutti! Wie geschmiert glitt Merkel jetzt hinein und klemmt seither wieder passgenau an der Stelle, wo sie zuvor schon bei George W. Bush und auch bei Barack Hussein Obama war. Siehe dazu den ersten verlinkten Artikel, mit der Kleinlichkeit. Selbst wenn wir hier und da noch einen ächzenden oder schrägen Ton vernehmen werden, kann nichts darüber hinwegtäuschen, dass die deutsch „America first“, endlich ist Merkel wieder auf Linieamerikanische Freundschaft am Ende keinen Schaden leiden wird. Jedenfalls nicht unter Angela Merkel. Das neuerliche Zugeständnis in Sachen Geld für Mord und Totschlag lässt sich natürlich auch sozial gut begründen.

Rüstungsausgaben sind für unsere Gesellschaft unverzichtbar. Sie schaffen soziales Gleichgewicht bei allen beteiligten Aktionären der Rüstungsindustrie. Darüber hinaus sorgen sie für ein ständiges Werden und Vergehen. Das ist die Grundlage all unserer prosperierenden Wirtschaftsprozesse. Von der Entbindungsstation bis zum letzten Sargnagel. Deshalb muss man hier die führende Position der USA einfach mal neidlos anerkennen: „America first„. Insbesondere aber den sozialen Gedanken dahinter, der für Trump absolut im Vordergrund steht, kurz „The Deal“. Über etwaige Nebenwirkungen müssen wir an dieser Stelle nicht reden. Freuen wir uns lieber gemeinsam darüber, dass Merkel wieder reinpasst und uns genau an der Stelle wieder als „ein Volk“ geschlossen vertreten kann.

„America first“, endlich ist Merkel wieder auf Linie
10 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2292 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

12 Kommentare

    • Sozusagen übermäßige Anale-Grande-Rammelei bis der Notarzt kommt, um die Totenscheine auszustellen wegen totalen Organversagens durch Überanstrengung? – ich lach mich wech, ich kann nicht mehr, der war echt Klasse… 😀

      Das tut so gut…

      • Stell mir das gerade bildlich vor wie die sich alle emsig da rein quetschen und dann plötzlich: Boom! Der Hyper-Orgasmus. Die großen Augen und dummen Fratzen möchte ich dann sehen…

        Muahahaha… ich kann nicht mehr…

          • … und die wissen wie man sich vermehrt, der Auftrag des Islam ist die Erreichung der Weltbeherrschung.

            Der Islam verbreitet sich stärker als jede andere Religion und als die restliche Weltbevölkerung insgesamt.

            In 33 Jahen werden es 2,8 Milliarden sein. Die Bevölkerungen der europäischen Nationen schrumpfen dagegen. In BRD und Europa wird in 33 Jahren jeder zehnte Muslim sein. 2010 war es jeder siebzehnte.

            Man darf gespannt sein, wann die erste muslimische Partei in BRD (5%-Hürde) und EU (3%-Hürde) gewählt wird (es existiert in BRD bereits eine solche für den Moment noch kaum bekannte Partei, BIG Partei und in weiteren Nationen der EU existieren auch schon solche Parteien, Niederlande, Frankreich…), kann nicht mehr lange dauern, dass die Hürden bald geknackt werden können…

            Folgendes sollte auch bewusst sein, das steht da wirklich, kein Witz!:

            „Auszug, Scharia https://de.wikipedia.org/wiki/Scharia :

            In den Niederlanden ist die Diskussion über die Einführung der Scharia in vollem Gange, nachdem der damalige niederländische Justizminister Piet Hein Donner, ein Christdemokrat, im September 2006 erklärte, er könne sich die Einführung der Scharia in den Niederlanden gut vorstellen, wenn die Mehrheit der Wähler dafür wäre.[31] Mittlerweile wird diese Möglichkeit auch in universitären Kreisen ernsthaft diskutiert. Ein Symposium an der Universität Tilburg widmete sich dem Thema Sharia in Europe am 3. Mai 2007 und lud dazu u. a. die palästinensisch-amerikanische Islamwissenschaftlerin Maysam al-Faruqi von der Georgetown University in Washington, D.C., ein, die kein Problem darin sieht, die Scharia in den Niederlanden einzuführen: „Beide Rechtssysteme können mühelos nebeneinander bestehen“.[32]“

  1. Die natürliche Heimat des Murksels ist der After.
    Deshalb stellt sich auch nicht die Frage ob es will, sondern ob es darf???
    Spätestens am 24.09.2017 wissen wir mehr!!!

  2. Wobei die Europäer natürlich US-amerikanische Technologie kaufen sollen. Das kommt für Trump zu spät. Im Augenblick sieht es so aus, als ob ein paar Staaten in der Peripherie zu Russland sich sichtbar unwohl fühlen. Die haben allerdings nicht in dem Maße aufgerüstet wie Russland. Aber nicht nur Murksel und FlintenUschi, sondern noch viel gleitfähiger, auch Petry, kommen in den Arsch von Trump gekrochen. Über weitere braucht man nicht nachdenken. Die sind da schon heimisch. Auf jeden Fall hatte die Mehrheit der EU-Länder seit 10 Jahren die Rüstungsausgaben massiv gesenkt, während Russland sie permanent steigerte. Zu prüfen unter http://www.tradingeconomics.com . Trumps Forderungen kommen nicht von ungefähr.

    Aber, wenn es in absehbarer Zeit einen Krieg gibt, wird das eher in Asien sein. Alle Länder dort haben im Rahmen ihrer Möglichkeiten aufgerüstet. Sogar solche überwiegend bettelarmen Länder wie Bangladesh, Indonesien, Philippinen, Pakistan und Indien. Die haben offensichtlich ernstere Probleme mit den Chinesen oder anderen Nachbarn.

    Das ist keineswegs witzig und man kann es auch nicht ins Lächerliche ziehen.

    • Stellen Sie sich viele solcher imperialistisch kriminell eingesetzten „Maschinen“ der westlichen Regimes vor; je mehr überfallen sollende Soldaten, Handfeuerwaffenwaffen, Bomben, Panzer, Schiffe, U-Boote, Flugzeuge, Raketen, desto stärker wird die Gegenwehr, der Verbund in einem solchen Vor-Kriegssvorbau, ein krieg der der für die westlichen regimes allerdings nicht gewinnbar ist, denn die dagegen stehende sich wirtschaftlich und strategisch konsolidierende Masse drei Supermächte Russland, China, Indien, weitere Mächte wie Pakistan, Irak, Syrien, Iran ist ungleich größer und mächtiger. Oder dachten Sie, die würden angesichts der bestehendne Atomkriegsgefahr nicht erkannt haben wer der eigentliche Feind ist und würden sich diesem Feind ausliefern, indem sie von diesem Feind (imoerialistisch kriminelle westliche Regimes) sich untereinander spalten lassen´würden? Das Gegenteil ist der Fall: was die imperialistisch kriminellen westlichen Regimes bezweckten führte zur Stärkung der befeindeten Nationen zueinander und kommt jetzt als boomerang zurück ins eigene System.

      Ignorieren Sie das, oder wie ist Ihre auf mich täuschend wirkende Ausführung zu verstehen? Oder ist das nur Unkenntnis? Die Gefahr ist hier, das imperialistisch kriminelle, notorisch russlandfeindliche deutsche Regime, welches zum Selbstzweck die Nationen der EU zu einem Krieg gegen Russland missbrauchen will, gesteuert vom US-Apparat; also kein asiatischer sondern ein europäischer Krieg – nicht in Asien ist oder lauert Gefahr: hier ist und lauert Gefahr!

  3. Und hier die offizielle Murksel-Hymne:
    After, After über alles,
    Über alles in der Welt,
    Dass es stets zum Schutz und Trutze
    allen Murkseln offen-steht,
    Von den Trumps bis hin zum Stalin,
    Von der Queen bis an den Dragi
    After, After über alles,
    Über alles in der Welt!

1 Trackback / Pingback

  1. „America first“, endlich ist Merkel wieder auf Linie | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*