Krieg

Sehnsucht von USA und NATO nach einem Weltkrieg

Die Realität ist uns dank Propagandanebel längst abhanden gekommen. Jetzt geht es darum dem US/NATO Fahrplan in den Abgrund zu folgen. Eines der hiesigen Propagandaziele ist es, das eigene Verschulden des Werte-Westens an der jetzt entstandenen Situation zu kaschieren und weiter maximal möglich zu eskalieren. Alles, um die Menschen optimal in Richtung Krieg mit Russland zu motivieren. Es ist ein „Showdown der Systeme“ und dafür muss die Welt mal wieder richtig bluten. ❖ weiter ►

Fäuleton

NATO erhält neues Feindbild: das „Klima-Monster“

Ähnlich wie Konzerne, müssen bestimmte Institutionen immer wieder ihre Geschäftsfelder neu definieren. Dies trifft auch für die NATO zu. So hat die NATO jetzt als neues Geschäftsmodell den „Kampf gegen das Klima“ ins Programm aufgenommen. Dies ungeachtet der Tatsache, dass sie selbst eine der größten Klimakatastrophen auf dem Planeten darstellt. Letzteres soll aber nicht zu sehr thematisiert werden, dafür bitte vermehrt der Kampfeswille der NATO in Sachen Klima. ❖ weiter ►

Fäuleton

Moskau: offen für NATO-Kriegsverbrechertribunal

Die Politik ist nicht berühmt für Realitätsbezüge und wenn sie Visionen erliegt, sollten sich die Politiker besser in Behandlung begeben. Inzwischen wird öffentlich über neue Kriegsverbrechertribunale nachgedacht. Die Aufgabe ist nicht einfach, da es kaum um „die Wahrheit“ geht. Mehr darum, die passenden Beweise für die jeweils angesagte Agenda auszubuddeln. Wenn Moskau nun entsprechende Kriegsverbrechertribunale gegen NATO-Staaten erwägt, muss das doch unseriös sein. ❖ weiter ►

Hintergrund

Wie viele West-Militärs stecken in Mariupol fest?

Bei uns nicht so sehr Thema, aber keineswegs ausgeschlossen. Die Verwicklung westlicher Militärs im russischen Krieg auf ukrainischem Boden. Ab und an fangen die Russen mal einen ausländischen General im Kriegsgebiet. Dann ist da noch die Frage nach dem Kessel von Mariupol. Stecken da etwa zahlreiche westliche Militärs in den Katakomben fest? Es gibt allerhand Anzeichen, die darauf hindeuten. Damit ist die westliche Kriegsbeteiligung weiter fortgeschritten als erwartet. ❖ weiter ►

Hintergrund

Alle Gewalt kommt aus Übersee

Schlechte Zeiten für Pazifisten. Es menschelt wieder für den gerechten Krieg. Deutschland ist wild entschlossen sich für die USA zu opfern. Zur Zeit wird hart daran gearbeitet Mitteleuropa zwischen den Blöcken zu zerreiben. Keine Eskalation wird ausgelassen. Die Politik dazu kommt aus den USA und dem Vereinigten Königreich. Die hirntote EU, Deutschland vorneweg, gefällt sich in der Rolle als Opferanode für angloamerikanische Interessen. ❖ weiter ►

Hintergrund

Der grassierende Kriegswahn und kein Ende

Der gesunde Menschenverstand ist erstes Opfer groß angelegter Propaganda. Selbst denken ist seither ziemlich aus der Mode gekommen. So steigern sich ganze Nationen immer weiter in einen Kriegswahn hinein, ohne zu bemerken wie sie dahin manipuliert wurden. Und versucht man es ihnen zu erklären, ist man selbst unvermittelt der Feind. So nimmt der Kriegswahn seinen Lauf und niemand scheint in der Lage den Wahn zu stoppen. ❖ weiter ►

kurz✤krass

Noch härtere Sanktionen gegen Rußland?

Das Thema Sanktionen ist ein zweischneidiges Schwert. Wir dürfen bei allem Enthusiasmus mal darüber nachdenken welche Schneide schärfer ist. Die Propaganda erklärt uns, dass wir damit Russland wegen seiner Absichten ganz schnell in Knie zwingen. Was haben wir dabei gewonnen, wenn wir noch vor Ende des Ukraine Krieges uns damit selbst ruiniert haben? Sicher, das gute Gewissen sollte es schon wert sein. Allerdings machen wir das bei anderen menschenrechtsverachtenden Regimen nicht. ❖ weiter ►

Hintergrund

Putin durfte zwischen Pest und Cholera wählen

Der Kriegslärm versetzt Menschen in Angst und Schrecken. Das sind in der Regel erwünschte Reaktionen um „erfolgreich“ Krieg zu führen. Neben der Wahrheit verabschiedet sich regelmäßig die Vernunft, die Verhältnismäßigkeit, vor allem aber die Menschlichkeit. Um einige dieser Punkte für sich selbst wiederzugewinnen, kann ein Blick in die Vergangenheit hilfreich sein, um verstehen zu lernen, wie solche Situationen gezielt und vorsätzlich herbeigeführt werden. ❖ weiter ►

Fäuleton

Friedens-Karte der Ukraine nach Nato-Einmarsch

Vor lauter Panik und Aufgeregtheit mangelt es den Menschen am klaren Blick. Da möchten wir mit der Friedens-Karte zur Ukraine nachhelfen. Die Situation scheint verworren. Insgesamt läuft alles nach Plan. Es ist wie Wrestling, nur dass in diesem Spiel reale Menschenleben die Währung sind. Das stört die Drahtzieher beidseits der Linien kaum. Es ist der Preis, den die Menschen regelmäßig für diese Zirkus-Maximus Veranstaltungen zu entrichten haben. Hier der Ausblick. ❖ weiter ►

Fäuleton

Echt jetzt, Flugverbotszone über Ukraine ist Realität

Flugverbotszonen sind probate Mittel um Despoten daran zu hindern ihr eigenes Volk zu töten, so die Saga, jetzt auch über der Ukraine. Da soll aber alles ganz anders sein. Da war es ja der Präsident Selenskyj selbst der die forderte. Und die üblichen Verdächtigen von der NATO, die sowas gerne aus eigenem Entschluss heraus machen, hatten diesmal keine Lust dazu. Auch wenn nirgends offiziell verlautbart, die Flugverbotszone existiert allem Anschein nach über der Ukraine. ❖ weiter ►

Geschichte

Neuigkeiten von der medialen Propaganda-Front

Wie sagte bereits Mark Twain so treffend? „Wer keine Zeitung liest, der ist uninformiert. Wer die Zeitung liest, der ist desinformiert“. Dass das Jahr 2022 ein bedeutendes für die Propaganda würde, hätte man sich Jahre zuvor sicher nicht träumen lassen. Sinn und Zweck einer feinsinnigen Propaganda ist es, die Menschen zu polarisieren und in eine erwünschte Richtung zu lenken. Das zerstört die Souveränität der Menschen und hilft nur bestimmten Interessengruppen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Ukraine: Jetzt geht es um Schadensmaximierung

Die Wogen schlagen hoch, die Propagandamaschinen glühen beidseits. Die Menschen allerorten sind paralysiert. Das scheint der Zweck zu sein. Wenn man mal einen Moment innehält, kann man recht schnell feststellen, dass jetzt ein neuer Programmpunkt für die Ukraine eröffnet wurde. Es geht um eine radikale Schadensmaximierung. Das hört sich wahrlich nicht schön an, ist es auch nicht, aber ausschlaggebend ist ja nur, dass alle aus vollster Überzeugung dabei mitmachen. ❖ weiter ►

Krieg

Die NATO – Bündnis der Aggression und Provokation

Das sich selbst ermächtigende Angriffsbündnis der NATO sieht sich für die Friedenssicherung zuständig. Jetzt lernt es seine Grenzen kennen. Das führt zu großem Geschrei, doch die Propaganda hält gegen. Folgt man dem Sendungsbewusstsein der zugekauften Medien, dann hat Russland gerade das Problem und nicht die NATO. Auf er anderen des ehemals „kalten“, jetzt etwas heißeren Krieges, ist das selbstverständlich genau andersherum. Wie viel Doppelmoral können wir noch vertragen? ❖ weiter ►