Hartz-IV Bezieher auf „Flüchtling“ umschulen

28. Januar 2016 9

Deutsch-Absurdistan: Es ist hinlänglich bekannt, dass es in Deutschland – dem Mustersozialstaat – nicht unbedingt an Geld mangelt, sondern immer nur am “Willen” der Beteiligten. Oftmals sind es die Bedürftigen, denen es am Willen gebricht sich mit der überbordenden Bürokratie auseinanderzusetzen, was dem Sozialstaat entsprechende erfolge in diesem Sektor beschert ❖weiterlesen➜

Nürnberger Anstalt sanktioniert fehlende Bewegungsunfähigkeit

12. Februar 2015 16

Nürnberger Würstchen: Nürnberger Amtspersonal veranstaltet „The Walking Dead“. Das allseits arge Reichsrassistenamt  Bundesamt zur Arbeitslosenverwaltung, einst berüchtigt für seine kreativen Rassekonzepte im Hitlerdeutschland der dreißiger Jahre, entwickelte sich seit der Einführung des (vom verurteilten) „Hartz“ genannten Unrechtssystems immer mehr zu einem gesetzesbefreitem Weisehaufen Weisheitshaufen. Jährlich kostet uns diese Menschenvernichtungsroutine rund 40 Mrd. Euro.

Hartz IV Sanktionen folgen harten und geplanten Vorgaben

15. Juni 2013 63

Zockerstaat: Immer wieder gerne dementiert und von Amtswegen bestritten, macht es hartnäckig die Runde, dass es Planvorgaben für Hartz IV Sanktionen gibt. So eine Art Optimierungs- und Einsparungs-Eingliederungsvereinbarung für die Mitarbeiter der Bundesagentur für Arbeit. Natürlich müssen auch diese „Staatsarbeiter” zünftige Erfolge vorweisen können, sonst wären wir ja keine Leistungsgesellschaft. ❖weiterlesen➜

HIV Bezieher leben 1,85 mal besser als Diensthunde, aber nur 0,05 mal so gut wie Bundestagsabgeordnete

19. Mai 2013 19

Deutsches Wunderland: Das Sprichwort: „Hier muss niemand leben wie ein Hund” … außer eben die Hunde selbst, wird tatsächlich auch in der deutschen Verwaltung berücksichtigt. Immer wieder wird unsere Bundesregierung verdächtigt hier das Augenmaß verloren zu haben. Wir haben nunmehr den Nageltest gemacht und können, wie in der Überschrift angekündigt, ❖weiterlesen➜

Inge Hannemann, das Sandkorn im Hartz IV Getriebe, suspendiert

24. April 2013 18

Schöne heile Welt: Offenbar möchte man mit der Freistellung von Inge Hannemann, von ihrem Dienst in einem Hamburger Jobcenter, genau diese Darstellung von der schönen heilen Hartz IV Welt krampfhaft aufrecht halten. Normalerweise würde eine solche Personalie gar nicht auffallen, wäre da nicht ihre private Aktivität als erbitterte Kritikerin der ❖weiterlesen➜

Hartz IV Bezieher leben gesünder

26. Januar 2013 9

BRDigung: Eine Lang-Frist-Kurz-Studie des Instituts zur allgemeinen Volksverblödung in Deutschland kommt eindeutig zu dem Ergebnis, dass Hartz IV Bezieher in Deutschland erheblich gesünder leben als der Rest der Nation. Dieses Ergebnis hat viele Fachleute des Sozialwesens hart und kalt erwischt. Insbesondere jene, die bislang vehement das Gegenteil postulierten und teilweise ❖weiterlesen➜

Horror-Jobcenter setzt auf De-Qualifizierung von Akademikern

26. Oktober 2012 11

Oster Ode: … an die UN-Vernunft möchte man meinen, aber nein, Osterode steht tatsächlich im Brennpunkt einer möglichen neuen Offensive der Jobcenter zur De-Qualifizierung von Akademikern. Macht Osterode im Har(t)z dabei nur den unverfänglichen Vorreiter für nagelneue Angebote zur arbeitsmarktgerechten Zurechtbiegung von überflüssigem Humankapital? Scheinbar ein unverzichtbares Muss, um den ❖weiterlesen➜

Tod eines Hartz IV Beziehers im Amt

6. Januar 2011 5

Berlin: Tot aufgefunden wurde gestern ein Hartz IV Bezieher in einem Berliner Arbeitsamt. Aufgrund der Brisanz soll hier auf die genaue Ortsangabe verzichtet werden, um mögliche Ausschreitungen in dem Stadtteil zu unterbinden. Ein Todesfall im Amt ist ja eigentlich nichts Weltbewegendes und eher alltäglich wenn dort mal wieder einer der ❖weiterlesen➜