Hintergrund

Putin durfte zwischen Pest und Cholera wählen

Der Kriegslärm versetzt Menschen in Angst und Schrecken. Das sind in der Regel erwünschte Reaktionen um „erfolgreich“ Krieg zu führen. Neben der Wahrheit verabschiedet sich regelmäßig die Vernunft, die Verhältnismäßigkeit, vor allem aber die Menschlichkeit. Um einige dieser Punkte für sich selbst wiederzugewinnen, kann ein Blick in die Vergangenheit hilfreich sein, um verstehen zu lernen, wie solche Situationen gezielt und vorsätzlich herbeigeführt werden. ❖ weiter ►

Gesundheit

Impfpflicht wird für viele „verordneter Selbstmord“

Für den Fall, dass man die körperliche Unversehrtheit in der BRD endgültig abschafft, könnte vorübergehend noch „Geld oder Leben“ gelten. Oder anders gesagt, für viele Menschen kann die Impfpflicht zu einer „Selbstmordpflicht“ mutieren. Soweit noch der körperliche Zwang durchgesetzt wird, kann es in einer Serie staatlich angeordneter Morde enden. Das hängt ein wenig von der körperlichen Verfassung der Gespritzten und der dann kompromittierten Verfassung des Staates ab. ❖ weiter ►

Glaskugel

Deutschland erhöht massiv den Ukraine-Blutzoll

Es gibt zweierlei Sichten auf den Ukrainekrieg. Einmal die politisch-strategische und andererseits die menschliche Sicht, die niemand braucht. Deutschland tut sich besonders mit Waffenlieferungen hervor. An den „Endsieg“ der Ukraine über Russland glaubt zwar niemand, aber so lässt sich Russland sehr gut verschleißen und testen. Die Ukrainer mimen freiwillig den Schleifbock und wir liefern passend dazu das Schleifmaterial, damit dieser Prozess ja nicht ins Stocken gerät. ❖ weiter ►

Hintergrund

Gutschein- und Gnadenmentalität der Regierung

Die Krisenampel wirkt nicht nur hilflos, sie agiert auch so. Letztes Beispiel, die zu versteuernde 300,00 Euro Entlastung für Energieaufwand. Man kann es rechnen wie man möchte. Menschen ohne nennenswertes Einkommen schaffen es nicht einmal ansatzweise den Mehraufwand auszugleichen. Sie müssen dafür an anderer Stelle sparen. Für Gutverdiener lohnt sich das hinsehen nicht. Somit ist der tolle Plan der Regierung nichts weiter als reine Augenwischerei, aber keine ernste Hilfe. ❖ weiter ►

Glaskugel

Gottes endlose Geduld endet bei Impfverweigerung

Autoritäre Arbeitgeber sind ja nichts neues. Der Vatikan entpuppt sich dabei mal wieder als Menschenschinder. Diesmal traf es sieben Nonnen. Unter Ausübung ihrer Gewissensfreiheit verweigerten sie die legendäre Gentherapie, die derzeit überall gespritzt wird. Letztlich kostete diese Verweigerungshaltung den Nonnen ihr Kloster. Die Nonnen werden in alle Winde zerstreut und ihr Kloster kann alsbald für weltlichere Zwecke meistbietend am Markt vertickert werden. ❖ weiter ►

Gesellschaft

92 Prozent der Corona-Toten in UK geimpft

Wir müssen alle sterben. Was, wenn das mit Spritze sogar schneller geht? Es gibt mal wieder Zahlen aus England, die man auch so deuten kann. In jedem Fall holen die Geimpften rasant in allen Disziplinen auf. Bei den positiv Getesteten, bei den Hospitalisierungen und auch bei den Todesfällen. Deshalb gibt es seitens der Behörden dort gleich den passenden „Spoiler“, der eine Interpretation der Daten in eine unzulässige Richtung unterbinden soll. Ob das gelingen kann? ❖ weiter ►

Hintergrund

EU scheitert an Rubel und eigener Dummheit

Das Spiel ist Russland seit Jahren vertraut. Es nennt sich „Sanktionopoly“ und die Westernhelden meinen es tatsächlich zu beherrschen. Jetzt war Russland am Zug und schon ist das Geschrei groß. Russland sei vertragsbrüchig, weil es dasselbe macht wie der Westen, einfach mal die Bedingungen ändern. Die EU hat offenbar nicht mit der eigenen Dummheit gerechnet. Damit wird das Spiel alles andere als lustig, denn für den Werte-Westen kommt die Systemfrage jetzt etwas schneller. ❖ weiter ►

Fäuleton

Männer sind einfach die besseren Frauen …

Man(n) muss es einfach mal sagen, dass die Männer die besseren Frauen sind. Die unumstößlichen Beweise dafür mehren sich von Tag zu Tag. Wer mit männlichen biologischen Merkmalen geboren wird, hat späterhin in vielen Lebensbereichen die bessern Chancen „richtig Frau“ zu sein. Der eigentliche Fortschritt liegt in der Selbstbestimmung des Geschlechts. Dass die biologisch als Frau Geborenen hierbei die Niete zogen, muss ja die schöne Theorie von der Gleichheit nicht trüben. ❖ weiter ►

lang✤schmutzig

Hornberger Schießen zur Impfpflicht im Bundestag

Die Debatte um die Impfpflicht wird uns noch eine Weile beschäftigen. Jetzt war eine Expertenrunde am Werk, mit vorhersehbaren Ergebnissen. Dazu gab der Bundestag eine Pressemitteilung heraus. Auffällig ist, dass sich von 13 Experten 10 mehr oder minder als Befürworter der Impfpflicht geoutet haben. Soweit dies die Vorarbeit für die Bundestagsabgeordneten ist, stehen die Zeichen schlecht, an den kommenden Grundrechtsverbiegungen vorbeizukommen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Sich selbst freiwillig ins Knie schießen …

Eine Kür im Bereich der Politik ist es, sich selbst „nachhaltig“ ins Knie zu schießen, Ursache und Folgen hingegen einem Dritten anzulasten. Das in etwa ist die tatsächliche Situation, wie wir sie derzeit dank einer fehlschaltenden Ampel in Deutschland vorfinden. Eine echte Katastrophe kommt in Reichweite. Einzige Abwehr derzeit blanker Aktionismus ohne Sinn und Verstand unter Aufrechterhaltung aller notwendigen Klimaschutzmaßnahmen, damit die Optik stimmt. ❖ weiter ►

Fäuleton

Impfpflicht, der geniale Staatskassenschlager

Es ist eine gute Idee die Impfpflicht mit realistischeren Erwägungen zu verknüpfen, nachdem die sachliche Grundlage dafür längst kaputt ist. Zu dem Thema tut sich die Regierung schwer, aber es gibt einen guten Grund, der viel zu wenig Beachtung findet. Es ist die Aufbesserung der Staatskasse. Bei der immer noch sehr hohen Zahl der Impfverweigerer ergibt sich ein beträchtliches Potential in Milliardenhöhe. Dieses gilt es mit allen verfügbaren gesetzlichen Mitteln zu heben. ❖ weiter ►

Konsumgesellschaft

Vom Ukraine- über Gemüsekrieg in die Hungersnot

In Deutschland regiert mehr oder minder das letzte Aufgebot. Planerischer Weitblick in der Krise wird durch politischen Aktionsmus ersetzt. Das zeigt sich besonders bei der Folgenabschätzung im Zusammenhang mit der Sanktionswut gegenüber Russland. Da die Prioritäten inzwischen klar gesetzt sind: „Wir frieren für den Weltfrieden“ … trifft dies inzwischen auch auf das Gemüse aus den Gewächshäusern zu. Es ist nicht mehr wirtschaftlich zu produzieren. Das zieht sich durch. ❖ weiter ►

Fäuleton

Stuttgart 21, die luxuriöse Milliardengrabpflege

Wir haben zur Zeit gerade genügend Krisen am Start und im Staat. Da verkommt das Milliardengrab Stuttgart 21 tatsächlich zur Randnotiz. Dennoch lohnt es der Erwähnung, dass man für die Baustelle mal wieder nennenswert draufsatteln muss. Man nähert sich in riesigen Schritten dem Faktor 4 zum initialen Kostenansatz dieser latenten Totgeburt. Die 10. Mrd. Marke ist nicht mehr fern und wird mit Gewissheit bald erreicht. Das Projekt wird nicht besser, sondern nur teurer. ❖ weiter ►