„Natascha from Russia“, solider Sanktions-Humor

„Natascha from Russia“, solider Sanktions-HumorBRDigung: Während Deutschland ernsthaft von der wohlhabenden Kaste auf ein „Frieren für den Weltfrieden“ eingeschworen wird, können die Russen den Sanktionen sogar noch eine „gesunde Seite“ abgewinnen. Solche Leute wie Gauck und Konsorten werden im kommenden Winter selbstverständlich nicht frieren, dass bleibt ein Privileg der Unterschicht im Lande. Man kann es selbstverständlich auch anders ausdeuten. Danach hat sich Russland bereits weit vor der aktuellen Eskalation in der Ukraine auf die erwartbaren „pädagogischen Maßnahmen“ des Westens eingerichtet, was den seltsamen Humor besser erklärt.

Das macht das Sterben in der Ukraine nicht besser, nur ist der Werte-Westen für diesen Poker weit schlechter gerüstet. Das liegt ein wenig daran, dass das System hierzulande aus ganz anderen Gründen bereits aus dem letzten Loch pfeift. Bei genauer Betrachtung muss unser Polit-Betrieb Russland sogar überaus dankbar sein, dass es sich für die hiesige Propaganda völlig freiwillig in die Sündenbock-Position manövriert hat. Von Wahrheiten sollte man in diesen Zeiten auf keiner Seite des Krieges sprechen, das wäre arg naiv.

„Natascha from Russia“, solider Sanktions-Humor

Lassen wir doch zunächst einmal die „Natascha from Russia“ zu Wort kommen. Sie ist, ob der zahllosen Sanktionen, voll des Dankes an die Mitmenschen in den USA (das schließt den Werte-Westen selbstverständlich ein). Das hat gute Gründe. Ein Leben ohne McDonalds und Coca Cola ist tatsächlich sehr viel gesünder. Sowas bestätigen im Zweifel sogar Mediziner aus unserer Hemisphäre. Natascha zählt noch allerhand mehr „Shit“ auf, von dem Russland jetzt aufgrund der wohlwollenden Sanktionen zumindest für eine Weile befreit bleibt. Alles dient dem heiligen Zweck, dass die Menschen in der Ukraine endlich wieder in Frieden leben können. Ob das allerdings die Menschen ist der Ost-Ukraine einschließt, ist höchst ungewiss. Wer wollte das alles nicht verstehen? Wie das alles in der Realität funktioniert, kann zur Stunde noch niemand plausibel erklären. Ist aber auch egal, Hauptsache Sanktionen.

Russland, voll des Dankes für diese Gesundheitsinitiative, will logischerweise etwas an die USA und den Westen zurückgeben. Das zeugt von der Großherzigkeit der russischen Seele. Artgerecht, wie man sowas macht, kümmern sich also die Russen nun ebenso vermehrt um die körperliche Gesundheit ihrer westlichen Freunde. Keine Energie mehr aus Russland, bedeutet sogleich für die westliche Unterschicht zwingend mehr körperliche Aktivität. Nehmen wir dazu den stark strapazierten Body-Mass-Index (kurz BMI) der Amerikaner her. Da wird schnell verständlich, dass diese Volksgruppe tatsächlich vermehrt Bewegung benötigt. Wenn Gas und Öl aus Russland ausbleiben, mündet das, durch erhöhte körperliche Aktivität selbstverständlich in mehr Gesundheit. Da muss man Natascha einfach beipflichten.

Wo bleibt der Dank für Russland

„Natascha from Russia“, solider Sanktions-HumorAch ja, dem Klimaschutz dient sowas natürlich auch. Es ist schade das die Grünen sich derzeit zu dem Thema so betreten ruhig verhalten. Hier wäre es angezeigt, dass man mal einen Umweltpreis für „aktiven Klimaschutz“ an die Russen verteilte. Immerhin reagieren sie damit zusätzlich auf den „Klimawandel in der Politik“. Was soll’s, bei so viel „Irrsinn“ auf Regierungsebene kriegen die das nicht mehr auf den Schirm. Und wenn wir noch etwas ehrlicher sind, für die Unterschicht wird es bedeutend angenehmer sein sich jetzt bereits totzulachen, als im Winter verängstigt auf den Frost- oder Hungertod zu warten. Alles das, nur weil die Idioten an der Regierung nicht mehr wissen wie man richtig menschliche, wirtschaftliche und nachbarschaftliche Beziehungen pflegt. Das wäre eine erste Tugend, wenn schon (über)lebenswichtige Abhängigkeiten bestehen.

„Natascha from Russia“, solider Sanktions-Humor
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 3131 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

14 Kommentare

  1. wenn ich daran denke, daß die CIA seit Jahren gezielt DNA aus Russland sammelt, an die Labore, die die USA in der Ukraine unterhalten hat – und an die Erfahrung mit dem Labor n Wuhan, scheint mir, das die rote Armee in der Ukraine noch viel mehr tut als nur die westliche Gesundheit zu schützen – sie schützen sich selbst vor einem neuen Virus !

    P.S.:
    Schönes Video !

  2. Also, ich mag die Natascha. Und wo sie nun mal Recht hat, hat sie nun mal Recht.
    Wobei ich MC- Brech, Kotzburger & Co niemals in´s Land gelassen hätte.
    Und nun zu den Sanktionen, die wird es ja jetzt aber gegen die USA nur so hageln.
    Da werden aber jetzt und sofort mal so richtig brutale Sanktionen von der EU verhängt werden, gaaaanz bestimmt, sicherlich, davon bin ich felsenfest überzeugt. So wegen Biolaboren in Ukraine. Sowas geht ja nun mal gar und überhaupt nicht im alten shit- hole- Europa. Da werden das Ursel von der Lügen, das Annal- lenchen jetzt aber bestimmt olle Biden als böhsen Oncle Sam hinstellen.
    https://www.nachdenkseiten.de/?p=81851

  3. Ich bin der Ansicht, daß der Einmarsch Rußlands in die Ukraine völkerechtlich allein rechtmäßig war!
    Da der Text etwas länger ist – outgescourcet: Bitte downloaden:
    „DER EINMARSCH RUSSLANDS IN DIE UKRAINE WAR VÖLKERRECHTLICH RECHTMÄSSIG“.
    https://www.imagenetz.de/rLPCq

    • Da kann sich Präsident Putin glücklich schätzen, dass er den vom Hals hat. Wir müsste ihm auch so viel Druck machen, dass er Deutschland auch von seiner „Freundesliste“ streicht 😉

      • Ja. Aber soweit ich weiß, ist die BRD schon auf der „Feindesliste“ Rußlands. Die Schweiz übrigens auch!

        • Die scheinen ja auch ein paar Idioten in Bern sitzen haben, die die Neutralität nicht so sehr mögen, weil sie mit dem Rest der Mischpoke nicht im Sandkasten spielen dürfen. Ich bekomme immer den Newsletter von Weltwoche und mag Roger Köppel. In Karlsruhe haben heute die „Anwälte für Aufklärung“ gegen Harbarth demonstriert. Sie wollen seinen Rücktritt. Morgen demonstrieren sie wieder vor dem BVerfG. Gibt bestimmt wieder eine Live-Schalte bei jouwatch.

  4. Ja, die perfekte grüne Welle. Keiner soll hungern ohne zu frieren. Endlich wieder zurück in die Steinzeit. Waren das eigentlich Kannibalen? Dann müssten wir die Grünen als Beilage fressen und würden uns totkotzen.

    Die gesundheitlichen Vorteile für die Amis erkenne ich nicht. Sie werden weiter fastfood fressen, Cola saufen und mit ihren Autos auch kleinste Strecken zurücklegen. Dort kostet 1 l Benzin rund ein Euro. Fastfood garantiert Adipositas und mit genug Cola ist Diabetes fast garantiert. Somit sind sie auch zukünftig wegen notorischer Faulheit, wie wir, auf ausländische Fachkräfte angewiesen.

    Nachdem wir reichlich arabisch – afrikanische Spezialisten angeworben haben, wird die Mixtur jetzt mit ukrainischen Frauen entspannt. Schlüssig. So Wohlstands-verblödet, wie viele unserer Tussen sind die nicht. Selbst die „Ausländerfeinde“ von der AfD haben nichts gegen Ukrainerinnen. Leider sind erst 110000 Ukrainerinnen in Deutschland und die Kommunen heulen schon wegen der Kosten.

    @Jörg
    Das meinst Du nicht im Ernst oder wie? Falls doch, hast Du wohl zusammen mit Bärbock Völkerrecht studiert? Geht mal zusammen zum Psychiater!

  5. Einwurf, nicht Thema, aber relevant

    Halte das für wahr, weil die Novavax Impfe auch mit Fledermaus Spikes arbeitet.
    Ein Zeckenbiss kann balt schlimmer sein als eine Impfung, auch von diesen sind föllig neue Laborvarianten aufgetaucht in der Natur. zb Abgeworfen mit Chemtrails, die Zecken sind sehr zäh.

    These (nicht bewiesen)
    Funktioniert auch so, Tier wird infiziert durch Zecke(Zecke 2 Stufen Spinnentier, Babys befallen Kleintiere(Nager etc 0.2-0.6mm groß), die dadraus kommen alles an Blutinhalt Wesen(2-5mm), die Eier die sich in der Zecke bilden, bringen wieder Stufe 1 Zecken hervor), Stechmücke sticht das Tier, und überträgt es auf den Menschen. Mensch und Tier sterben dran. Hinterher heißt es dann, ja Mücke war auf einem Spritsmittel(Feld). Vielleicht hatten wir nur Glück, vor 4 Jahren sind viele Mücken verschwunden, man schob es auf Pestizide und 3-5G Netz, kann aber auch eine andere Ursache haben. Die Mücken sterben dran, bevor die Gift weitergeben können.

    https://www.n-tv.de/politik/Russland-bekommt-volle-Breitseite-im-UN-Sicherheitsrat-article23190439.html

  6. Wird Helmut Schmidt jetzt auch als Putin-Versteher aus SPD geworfen?

    https://www.pi-news.net/2022/03/wird-helmut-schmidt-jetzt-auch-als-putin-versteher-aus-spd-geworfen/#comment-5824035

    Von KEWIL | Ex-Kanzler Helmut Schmidt, einst weitgeachteter Staatsmann, gab der BILD 2014 zur damaligen Ukraine- und Krim-Krise mit 96 Jahren ein Jahr vor seinem Tod mehrere Interviews. Ein paar Zitate:

    BILD: Mischt sich Brüssel zu sehr ein in Angelegenheiten der Mitgliedstaaten?

    Schmidt: „Nicht nur das. Sie mischen sich auch zu sehr in die Weltpolitik ein, obwohl die meisten Kommissare davon kaum etwas verstehen. Das jüngste Beispiel ist der Versuch der EU-Kommission, die Ukraine anzugliedern. Und dann auch noch Georgien an sich zu ziehen.

    Zur Erinnerung: Georgien liegt außerhalb Europas. Das ist Größenwahnsinn, wir haben dort nichts zu suchen!“

    BILD: Sie verlangen mehr außenpolitische Zurückhaltung der EU?

    Schmidt: „Nicht von der gesamten EU, aber von den Beamten und Bürokraten in Brüssel. Die verstehen davon zu wenig! Und sie stellen die Ukraine vor die scheinbare Wahl, sich zwischen West und Ost entscheiden zu müssen.“

    BILD: Sehen Sie tatsächlich die Gefahr eines Krieges um die Ukraine?

    Schmidt: „Ich halte nichts davon, einen 3. Weltkrieg herbeizureden, erst recht nicht von Forderungen nach mehr Geld für Rüstung der Nato. Aber die Gefahr, dass sich die Situation verschärft wie im August 1914, wächst von Tag zu Tag.“

    Und Schmidt zweifelte auch daran, dass die Ukrainer ein Volk seien.

    BILD: Der Westen sollte also darauf hoffen, dass Putin die Ostukraine militärisch verschont?

    Schmidt: Nein. Aber die Politik des Westens basiert auf einem großen Irrtum: dass es ein Volk der Ukrainer gäbe, eine nationale Identität. In Wahrheit gibt es die Krim, die Ost- und die West-Ukraine.

    Die Krim, einst Land der Tataren, kam erst in den 50er Jahren durch ein „Geschenk“ des russischen Staatschefs Chruschtschow zur Ukraine. Die West-Ukraine besteht größtenteils aus ehemaligen polnischen Gebieten, allesamt römisch-katholisch.

    Und die Ost-Ukraine, überwiegend russisch-orthodox, liegt auf dem Gebiet der Kiewer Rus, dem einstigen Kerngebiet Russlands. Das scheint der Westen nicht zur Kenntnis nehmen zu wollen. ALLES LESEN !!

Kommentare sind deaktiviert.