Mit Schulz bis zum Herbst vom Sozialstaat träumen

23. Februar 2017 WiKa 14

Wer wollte dem Dorf-Schulzen von Würselen seine Redlichkeit absprechen? Das sollte er zuvorderst natürlich selbst besorgen. Dennoch wird es für einige Menschen hilfreich sein, den Blick etwas ausgedehnter in die endlose Versprecher-Landschaft der SPD schweifen zu lassen. Warum sollte ausgerechnet Martin Schulz der SPD National-Eilige nach 150 Jahren die Wende bringen? Weil er keinen Schulabschluss hat? Weil er mal Alkoholiker war? Oder weil er EU-Schwerverdiener war? ❖ weiter ►

Neue Russland-Sanktionen wegen Polareisschwund

19. Februar 2017 WiKa 26

Feindbilder sind ein unverzichtbares politisches Element, sofern man aus gut erwogenen Gründen die Menschen gegeneinander aufbringen und in Blöcke spalten muss. Zuweilen leidet darunter der Profit, was das Bedauerlichste an solchen Maßnahmen ist. Aber die Blockbildung und das Schaffen von Hass haben nun mal ihren Preis. Den lässt man sich aber in der Folge schon noch richtig vergolden. Kein Krieg an dem nicht auskömmlich verdient würde. Im Gegensatz zum Geld wachsen die Menschen wieder nach. ❖ weiter ►

„America first“, endlich ist Merkel wieder auf Linie

18. Februar 2017 WiKa 15

Die deutsch-amerikanische Freundschaft stand seit der erfolgreichen Umerziehung der Deutschen niemals ernsthaft in Frage. Stets war unsere Regierung erfolgreich davor hieran Zweifel aufkommen zu lassen, sodass dieses fragile Häufchen keinerlei Schaden leiden konnte. So auch heute, mit dem neuen präsidialen Anus der USA, Donald Trump. Mit allerhand Schaumschlägerei als auch ordentlich Gleitmittel, befindet sich Mutti jetzt wieder korrekt in der Position, die ihr seit Bush und Obama diesbezüglich gebührt. ❖ weiter ►

Will Henriette Reker auch Proteste gegen CDU/SPD Parteitage

16. Februar 2017 WiKa 20

Werden die demokratischen Amtsträger nur zusehends nervös oder möchten sie tatsächlich die Demokratie demontieren. Es macht einen denkbar schlechten Eindruck, undemokratisch gegen demokratisch gewählte Parteien vorzugehen, die sich durchaus auf dem Boden des Grundgesetzes bewegen. Genau das schaffte allerdings die Oberbürgermeisterin von Köln und sorgte damit für einen feinen Eklat. Oder wollte die Parteilose damit nur den Auftakt für ein allgemeines Parteienverbot markieren? ❖ weiter ►

Putin fordert Rückgabe Hawaiis an Kanaka Maoli

15. Februar 2017 WiKa 42

Strategische Inseln und Halbinseln haben etwas Faszinierendes. Sie sind so interessant, dass es Nationen gibt, die sie einfach mal annektieren. Da liegt der Putin richtig, wenn er den Finger in die Wunde legt. Hawaii ist so eine offene Wunde der Amerikaner. Die USA werden ungern darauf angesprochen, aber die Annexion lässt sich nun einmal nicht leugnen. Auch die 60 Jahre später abgehaltene Volksabstimmung, nachdem es dort kaum noch Eingeborne gab, lässt sie in keinem besseren Licht erscheinen. ❖ weiter ►

SPD muss den Dorf-Schulz von Würselen barbieren

14. Februar 2017 WiKa 11

Martin Schulz ist kein unproblematischer Kanzlerkandidat. Fakt ist, als Bartträger hat er null Chance. Das ist empirisch belegt. Noch nie konnte ein bärtiger Kanzlerkandidat bis ins Amt vordringen (auch keine Frau mit Bart). Deshalb muss die SPD jetzt handeln. Das lässt sich relativ kurz und schmerzlos machen, indem man ihn seitens der SPD Führung endlich richtig barbiert. Allem Anschein nach schwächelt die SPD total und kann sich nicht mal mit den elementaren Erfordernissen durchsetzen. ❖ weiter ►

Ex-EU-Chef Chulz, die fehlende Abschiedslaudatio

8. Februar 2017 WiKa 37

Martin Schulz hat so seine Probleme damit den politischen Abstieg von der überdotierten Premier League in die Kreisliga zu verkraften. Sein Abschied bei der EU gestaltete sich ein wenig eilig und holperig. Das lag aber weniger an Martin Schulz als vielmehr an der geplanten Nachverwendung des Berufsschwaflers. Um wenigstens im Nachgang ein wenig Würde in den Abschied zu bekommen erbarmte sich EU Parlamentskollege Martin Sonneborn und hielt ihm noch eine kurze Abschiedsrede. ❖ weiter ►

Hat Merkel versäumt sich ein neues Volk zu erwählen

7. Februar 2017 WiKa 60

Man sagt, jedes Volk bekommt die Regierung die es verdient. Oftmals ist das Volk ganz anderer Meinung. Aber das interessiert niemanden und schon gar nicht in Deutschland. Wir bekommen im Jahr 2017 die notorische Wiederholungskanzlerin Angela Merkel, egal was hier gewählt wird. Sie scheint entschlossen, sich im Bedarfsfall auch gegen das Volk zur Wehr zu setzen, wenn es zu unartig wird. Schließlich kann sich der Pöbel nicht einfach gegen Merkels Mission stellen. ❖ weiter ►

Wird Europa bald türkisch oder arabisch werden

3. Februar 2017 WiKa 26

Natürlich ist das alles recht vertrackt, aber die Grünen weisen uns den Weg ins Paradies. Gerade als einsichtsfähiger Mensch muss man den weniger einsichtsfähigen weichen, damit auch diese adäquate Entwicklungsmöglichkeiten bekommen, wie wir sie genießen durften. Das ist natürlich nur die idealisierte Darstellung. Tatsächlich geht es eher um Profit und Folgsamkeit des Volkes, aber mit solchen Abgründigkeiten sollte man die gute Stimmung in Deutschland nicht versauen. ❖ weiter ►

Angela Merkel lobt SPD Schulz-Hype als alternativlos

3. Februar 2017 WiKa 10

Ganz so simpel wie die Bundestagswahlen für gewöhnlich anmuten sind sie zumindest im Jahre 2017 nicht. Da wird die SPD mächtig aufgebaut werden müssen, damit die GroKo-Demokratie in Deutschland keinen Schaden leidet. Es gilt sicherzustellen, dass keine Regierung drankommt, die womöglich die Einflüsterungen der großen Lobbys überhören könnte. Dafür bürgt aktuell nur die CDU/SPD-Lumpanei. Deshalb ist es in Merkels Sinne, wenn Schulz die wesentlichen Punkte für die GroKo holt. ❖ weiter ►

Jetzt müssen harte EU-Sanktionen gegen USA her

31. Januar 2017 WiKa 19

Sanktionen sind eine feine Sache. Wenn also ein Nation nicht so spurt, wie sich das für den real existierenden und funktionierenden Kapitalismus gehört, dann muss man die betreffende Despoten-Nation hart sanktionieren. Das ist eine geübte, wenn auch wenig hilfreiche Tradition. Man kann darüber aber immer fein eskalieren. Warum sollten die USA von solchen Maßnahmen ausgenommen bleiben, wenn sie sich, so wie jetzt, einen protektionistischen Despoten als Präsidenten leisten? ❖ weiter ►

Martin Schulz (SPD) will den Schwarzen einheizen

30. Januar 2017 WiKa 23

Es ist Wahlkampfzeit. Da darf wieder hemmungslos gelogen und betrogen werden. Falsche Versprechungen sind die Tagesordnung und als Schandmaul vom Dienst versucht sich nun der Alles- und Nichtskönner, der Martin Schulz von der SPD, wieder bei den Wählern einzuschleimen, sodass die Verräterpartei bei der kommenden Bundestagswahl nicht übergebührlich abstürzt. Die Medien unterstützen den Verrat nach Kräften und auch Pöbel-Ralle prescht als Gleisner mit nach Vorne. ❖ weiter ►

GroKo entschuldigt sich für Kungel-Präsident

27. Januar 2017 WiKa 9

Man darf sich ernsthaft fragen warum bei der Kungelei um den Bundespräsidenten immer noch von einer “Wahl” gesprochen wird? Letztlich wird der nach dem vorherrschenden Proporz der Parteien ernannt, selbst wenn man es wie eine Wahl aussehen lassen möchte. Niemals wurde das deutlicher als zu Zeiten der jetzigen “Großen-Kungel-Koalition”. Da kann es sich ein Steinmeier leisten, bereits vor dem Kungeldatum seinen Job als Außenminister hinzuschmeißen, ohne an Arbeitslosigkeit denken zu müssen. ❖ weiter ►

Trumps „Mauerbau deluxe“: Nachbar zahlt die Zeche

26. Januar 2017 WiKa 35

Auch wenn er es während des Wahlkampfes angekündigt hat, quasi versprochen, so bleibt es dennoch ein ziemlicher Affront gegenüber dem Nachbarland Mexiko. Donald Trump hat nun den “Bau der Mauer” befohlen. Das ist nicht nur ein Signal an Mexiko, sondern an den Rest der Welt, wie zukünftig Trennung und Spaltung funktionieren wird. Diese Form der Gewalt lässt nichts Gutes erahnen, oder aber wir haben es zurzeit noch nicht richtig verstanden. ❖ weiter ►

SPD hat mit Schulz ihren Verschrotter gefunden

24. Januar 2017 WiKa 36

Wer meint, der Rückzug von Sigmar Gabriel wäre eine noble Geste gewesen, der irrt gewaltig. Gabriel schont seine Kräfte für einen Postmerkelgegner. Martin Schulz hingegen darf den Verschrotter der SPD mimen. Die Partei endlich aus dem Lager der Volksparteien abzuholen und in die Gruppe der Splitterparteien führen. Anvisiertes Ziel wird sein, die SPD unter die 20 Prozent bei der kommenden Bundestagswahl zu bringen. Das wird locker gelingen. ❖ weiter ►

„Alternative Fakten“ sind keine Trump Erfindung

24. Januar 2017 WiKa 10

Alternative Fakten werden es bestimmt nicht zum Unwort des Jahres bringen, aber als Gedankenanstoß dürften sie aktuell sehr hilfreich sein. Die Diskussion darum führt leider in eine völlig falsche Richtung. Die könnte beabsichtigt sein. Es bleibt festzustellen, dass wir längst nach alternativen Fakten leben, selbst wenn Donald Trump dies erstmals verbalisierte und es von der Presse in einem falschen Kontext aufgegriffen und vermarktet wurde. ❖ weiter ►

1 2 3 65