Linksfaschismus soll Scheindemokratie retten

Linksfaschismus soll Scheindemokratie rettenBRDigung: Wie fertig muss man als Grüßaugust der Nation auf der Bereifung sein, wenn man einen Großteil der Bevölkerung mehr oder minder als „extremistische Rattenfänger“ ausgrenzt und die eigenen antidemokratischen Tendenzen zum Maßstab für die Demokratie erhebt? Offenbar sind gerade Sozis, wie Steinmeier durch und durch einer ist, für solche Avancen prädestiniert. Vor 90 Jahren war es auch eine „sozialistische Arbeiterpartei“, die sich über die Demokratie erhob, wenngleich sie noch ein „National“ davor im Namen führte. Und unter lautem „nie wieder“-Getöse machen sie es jetzt schon wieder.

1c0db9c21f61454eafa2c94018a1e9e5

Die Links-, Rechtsdebatte kann man sich getrost ersparen, denn auf dieser Skala dreht man sich inzwischen „bewusstlos“ im Kreis. Die Debatte darum dient lediglich als Spaltkeil für die Bevölkerung, damit sich dort ja keine Einigkeit gegen die Regentschaft breitmacht. Nicht weit genug Links bedeutet in jedem Falle Rechts und zu weit Rechts ist vermutlich schon wieder Links. Diese Betrachtungsweise führt zu nichts weiter, außer zu Pauschalverdächtigungen und haltlosen Gesinnungszuweisungen. Und genau damit arbeiten heute die meisten Parteien auf Landes- und Bundesebene und wundern sich, dass die noch denkenden Menschen ihnen ausnahmslos dafür einen Vogel zeigen.

Ein unsäglicher Bundespräsident und sein Linksfaschismus

Lassen wir Steinmeier direkt zu Worte kommen, um verstohlen festzustellen, dass ausgerechnet er eine totale Fehlbesetzung für das Amt des bundesrepublikanischen Grüßaugust ist. Wer sich in dieser Weise heuchlerisch spaltend betätigt kann kein Freund echter Demokratie sein. Ansonsten würde auch er mehr Demokratie einfordern, die deutlich darüber hinausgeht dem Volk ausschließlich einen Lernbehindertenstatus zuzubilligen, wonach es ausschließlich in der Lage ist in analphabetischer Manier Kreuze zu malen und sich anderweitig nicht artikulieren kann.

Wenn unsere Demokratie angegriffen wird …

In der aktuellen Debatte wird leider nicht darüber diskutiert, dass die Demokratie womöglich von den Parteien „angegriffen und ausgehöhlt“ wird. Darauf verwendet Steinmeier nicht eine einzige Silbe. Auch redet er nicht von der Abgabe von Souveränität, hin zum „Globalsozialismus“, an die EU und an transatlantische Meinungsmacher, die heute mehr Einfluss auf politische Entscheidungen ausüben als 500 Millionen Europäer. Könnte es vielleicht sein, das ausgerechnet die Demokratie von diesen Seiten einer erheblich größeren Gefahr ausgesetzt ist als von angeblichen Rechten?

Nun, Steinmeier ist zwar ein Kostgänger der bundesdeutschen Steuerzahler, aber ideologisch wird er offenbar von ganz anderen Kreisen inspiriert und geführt. Darüber darf man sich Sorgen machen und das ungeschriebene Neutralitätsgebot für Bundespräsidenten, um einer für das ganze Volks zu sein, tritt er bereits seit seinem ersten Tag im Amt mit Füßen. Er ist und bleibt ein Parteigänger und „Schreimeier“ erster Güte. Das konnte auch ein Positionswechsel in das höchste Amt des Staates nicht korrigieren.

Breites Bündnis quer durch die Bevölkerung …

Dann fordert er noch ein breites Bündnis, quer durch die Bevölkerung, zum Schutz der Demokratie ein? Absurder geht es kaum, wenn bereits Millionen Menschen auf der Straße stehen, um nach Korrekturen in der aktuellen Politik zu verlangen, dann ist das Demokratie erster Güte. Was macht die Regierung? Sie bezahlt die Antifanten, um den neofaschistischen Kurs der Regierung durch gut organisierte Gegendemos bestätigen zu lassen. Und das Ganze läuft dann unter dem Motto: „Kampf und Bündnis gegen Rechts“. Besser hätte man es vor 90 Jahren auch nicht inszenieren können.

Linksfaschismus soll Scheindemokratie rettenRealitätsferner geht es nicht und die Staatspropaganda, die „Meinunsgfeiheitsvollzugsanstalten“ verbreiten dann genau das, was besagte Parteien sehen wollen. Nicht umsonst sitzen sie in den Aufsichtsgremien der öR und achten fein sauber darauf, dass richtungspolitisch korrekt im Sinne der „Demokratieräuber“ berichtet wird. Und genau diese Medien, wie auch die „globalsozialistisch“ angehauchten Konzernmedien ziehen dann über eine große Bevölkerungsgruppe her, die sich für eine funktionierende Demokratie einsetzt, nur um diese zu diskreditieren und die Masse zu spalten. Und Steinmeier als Bundespräsident führt diese demagogische Veranstaltung an.

Wenn es jetzt eine global- statt nationalsozialistische Bewegung gibt, dann ist die Ampel sicher der beste Ausdruck dieser neofaschistischen Ausgeburt. Vielleicht sollten die Ampelmännchen nochmal einen Lehrgang besuchen und sich die innere Bedeutung des Wortes „Faschismus“ näher erklären lassen, wenn sie den Begriff „Demokratie“ schon nicht verstanden haben. Und wer dieses böse F-Wort im Zusammenhang mit der EU nicht leiden mag, kann es gerne durch Totalitarismus ersetzen. Wer Steinmeiers Worten lauscht, wird unweigerlich böse Assoziationen in Sachen „Bündelung“ verspüren, um gegebenenfalls Teile der Bevölkerung gegeneinander ins Rennen zu schicken. Vergleichbare Aufrufe konnte man schon vor 90 Jahren hören, da waren es nur andere Gruppen die ausgegrenzt und irgendwann später öffentlich verfolgt wurden.

Ø Bewertung = / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Avatar für WiKa
Über WiKa 3282 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

24 Kommentare

      • Die Wähler haben den Untergang der Bundesrepublik und ihrer Demokratie doch 2005 mit Mehrheit herbeigeführt – und danach schon gejubelt „Eine FRAU – und aus den NEUEN LÄNDERN“
        Dieses Land KANN MIR NICHT LEID TUN!

        • Wer hat an der Uhr gedreht, ist es wirklich schon zu spät… — soo viele soo Verblödete! Normal ist das jedenfalls nicht, kann doch nicht alles nur von der mRNBlöd-Pimpfung kommen, da muß doch auch vorher schon was gewesen sein, also Vorarbeit wohl. Ja klar: Merkel, Schröder/Fischer, Kohl/Genscher, Schmidt, Brandt, Kiesinger/Brandt, Ehrhardt, Adenauer, John J. McCloy, der Führer, und dann wie sie alle kanzlerten vor Adolfo noch und nach dem letzten Kaiser. Ja, dauert! Wenn’s richtig gründlich sein soll.

          • Randnotiz: John J. McCloy, US-Hochkommissar für das besetzte Deutschland, war über die Gattin von Herrn Adenauer mit diesem verwandt.

            „Dann wählt mal schön!“ Geht doch nichts über gute Familienbeziehungen. Ach ja, Zufälle gibt’s: Anläßlich der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Berlin im Jahre 1936 saß John J. gemeinsam mit dem Führer in der Ehrenloge. Der tapfere Konrad war da bereits Bürgermeister von Köln.

  1. Naja, Ratten sind gegenüber diesem grün- linksextremistischem Ungeziefer zumindest intelligent. Um einfach mal bei dieser unsäglichen Nazisprache der Steineule zu bleiben. Ein weltweit wohl enmaliger Vorgang: Ein nicht vom Volk gewähltes „repräsentierentes Staatsoberhaupt“ erdreistet sich Millionen von Menschen welche noch selbstständig denken können und eben keine der Blockflötenparteieen aus Roten, Dunkelroten, Grünen, Gelben und Schwarzen bei nächster Gelegnheit wählen würden, als Ratten zu bezeichnen. Soweit ist die Bunte Republik mittlerweile verkommen, dass frei jeglichen Restanstandes von „Regierenden“ in Fäkalsprache, in übelster Nazisprache gegen Denkende, Andersdenkende gehetzt wird. Fehlt nur noch dass dieser Typ sich vor der Kamera und Mikrofonen aufbaut und in den Raum grölt: Was seid ihr doch für schäbige Lumpen? Oder dieser kriegsbesoffene Waffenlobbyist Anus Strick Zimmerflack grölend in die Masse voll verblödeteter fragt: Wollt ihr den totalen Krieg? Es ist zu hoffen dass nun nach fast 35 Jahren dieser deutschen „Einheit“ eine wirklich Wende herbeigführt wird und diese widerlichen und voller Hass und Hetze gegen das duetsche Volk Agierenden im Arbeitslager die Gelegenheit finden über sich und ihre erbärmlich Arroganz zu sinnieren. Wenn die dann nach 16 Stunden im Steinbruch, beim Strassen und Brückenbau oder ähnlich notwendigen Arbeiten noch dazu kommen sollten.

  2. Die Verkehrt-Ampel ist schlicht und einfach ein Tölpel der faschistischen NWO. Da steckt kein Deut soziales/sozialistisches Gedankengut drin.
    Die absolute Verlogenheit, die Bürger zur Demonstration gegen rechte Parteien/Organisationen zu ermuntern, haut dem Faß den Boden ins Gesicht und die Balken biegen sich vor Entzücken.
    Den Ampel-Männern, als anglophile Deppen, möchte ich dieses, holprig übersetzte Sprichwort, nahelegen: mache das was ich sage aber nicht was ich (selber) tue.

  3. Der ehemalige Aktenträger von Gerhard Schröder.
    Eine der Wiederlichsten Gestalten, die diese
    sich im Verfall befindliche Republik auf zu bieten
    im Stande war! Einer der Brötchen auf den Maidan
    verteilte, während von den Dächern der umliegenden
    Häuser Ultranationalisten in die Menge schossen
    und Dutzende Menschen tötete!
    Wahrlich ,Flüssiger als Flüssig, diese Figur,
    absolut Überflüssig!!!

  4. Die BRD wurde nach Kriegsende von den Siegermächten gegründet. Deutschland ist bis
    heute ein Protektorat der USA, ohne Friedensvertrag und wir bei der UNO als Schurkenstaat geführt. Die Demokratie ist eine Erfindung der Mächtigen, um sich vor
    dem Zorn der Bevölkerung zu schützen.

  5. Die große publizistische Leistung der SPD war:
    – sich im Hintergrund ein Medienimperium zu schaffen
    – durch die Begrifflichkeit Nazi davon abzulenken, dass die Nazis Sozialisten waren
    – um dann zu behaupten, dass die Nazis Rechte waren, womit man alle rechte politische
    Konkurrenz diffamieren konnte.

    Wie sagten doch Goebbels und Hitler?
    Es schrieb Josef Goebbels in der Parteizeitung der NSDAP „Der Angriff“, die am 06.12.1931 erschien: „Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke (…) Nichts ist uns verhasster als der rechtsstehende, nationale Besitzbürgerblock.“

    Auch Adolf Hitler erklärte: „Wir sind Sozialisten, wir sind Gegner des heutigen kapitalistischen Wirtschaftssystems (…) und wir sind alle dazu entschlossen, dieses System unter allen Umständen zu zerstören.“

    Willkommen, liebe SPD und Grüne – in genau diesen Spuren wandelt ihr, was mittlerweile unschwer zu erkennen ist.

    • Was ist denn links, was ist denn rechts? Hat das etwas damit zu tun, aus welcher Richtung gerade der Wind weht?
      Rechts ist da, wo der Daumen links ist. Dann drehen wir die Hand mal um … und nun?

  6. Die SPD war nie eine Arbeiter oder Volkspartei. Sie war immer eine Partei der Bonzen und Zugeher für Linke Extremisten. Das man seit Schröder dicke Tinte mit den GRÜNEN und ihren Nationalsozialistischen Wurzeln ist wundert nicht. Wenn sich dann noch eine prinzipienlose Partei wie die FDP dazu gesellt ist der Weg für eine links-faschistische Diktatur geebnet. So wie unter Hitler oder im stalinistischen Ostblock hetzen diese Politiker gegen das eigene Volk.
    Aber wärend erst Genannte wenigstens ihr Land geachtet haben, verkauft diese Ampel unser Land vollends an die USA und das WEF.
    Schlimm wie man diesem Volk das Hirn vernebelt und es gegen die auf die Straße treibt, die dieses Land retten wollen. Ich habe es immer wieder gessgagt: Damit dieses Volk aufwacht braucht es ein einschneidendes Ereignis das voll an die Substanz geht. WK II. hat nicht lange angehalten. Ebenso wenig wie Wende und Corona.
    Aber es braucht wohl auch einen globalen Knall…..
    Da steuern wir wohl gerade drauf zu….

  7. Die Progressiven

    Im Kopfe tragen sie eine Monstranz,
    sind immer noch wie besessen
    von Hammer und Zirkel im Ährenkranz,
    haben die nie vergessen.

    Mit scheinbar neuen, verlog’nen Parolen
    geformt aus sozialistischer Asche,
    versuchen sie Menschen umzupolen
    mit immer der gleichen Masche.

    Die uralte Masche, mit der sie trompeten,
    in der Bibel ist sie beschrieben.
    Es ist die Masche der falschen Propheten,
    sind Wölfe im Schafspelz geblieben.

    Verdrehen so der Menschen Gehirne,
    die bekommen davon eine Macke,
    ganz irre werden die in der Birne,
    von gequirlter rotgrüner Kachel.

  8. Könnten einem Fantasy-Roman Wolfgang Hohlbeins entsprungen sein. Aber ist Dauerkarneval, sind Narren, keine Gruselgestalten. Zu närrisch all dieser mit staatsmännischem Ernst abgelassene Schwachsinn. Mehr als Schwachsinn ist das nicht.

    Wie der Herr, so’s Gescherr‘. Ob national-klimationalistisch, sozi-lall-demokratisch, national-sozialistisch oder klimartial-suizidalistisch — alles der selbe gequirlte geistige Dünnschiß.

  9. Wir ernähren Sie, Wir erhalten Sie am Leben,Wir Allimentieren Sie,
    Bestens und Großzügig bis zu Ihren Ableben! Als Gegenleistung versprechen Sie Uns, Schaden von Uns fern zu halten und Unser Wohl
    und Unsere Interessen zu vertreten!
    Statt dessen vertreten Sie die Interessen fremder Mächte, zerstöhren den Gesellschaftlichen Zusammenhalt, Derer,denen Sie Ihr
    Dasein verdanken! Sie haben sich als die Schlimmsten Feinde Unserer
    Gesellschaft entpuppt und werden alles Tun um Ihr Wirken fort zu setzen! Sie sind dabei, die letzten Reste einer fragwürdigen „Demokratie“ zu beseitigen, um so ungehindert Ihr Treiben fort zu setzen!! Ihre wirkungsvollste Waffe ist die Spaltung der Gesellschaft und der Einsatz der kontrollierten Medien!!
    „Demokratisch“ gewollte Veränderung dieser Katastrophalen Verhältnisse sind nicht in Sicht. Was ja bei einem Volk der Schlafwandler nicht verwundert.
    Fazit:: Es muß richtig Hart kommen und der Hunger vor der Tür stehen,selbst dann, ist noch keine Hoffnung auf bessere Zeiten
    in Sicht! All Das hatten Wir schon einmal im letzen Jahrhundert!

    • @Heidi Walter — Marx/Engels waren genial und miserabel in einem. Geniale Wissenschaftler in Sachen Wirtschaft bzw. Kapital und Kapitalismus, um so miserabler dafür in Sachen Geschichtstheorie; siehe den schrillen Unsinn von den Klassenkämpfen als Antriebsmotor der geschichtlichen Entwicklung! Daß es in Geschichtstheorie auch ganz unmiserabel geht, bewies ihr um eine Generation jüngerer Zeitgenosse Nietzsche.

      Dies letztere sollte man wissen, wenn es von einem Herfried Münkler heißt, er sei 20 Jahre lang Vorsitzender der Internationalen Marx-Engels-Stiftung gewesen. Zu fragen dann nämlich, welcher Marx und welcher Engels gemeint sind bei dieser Stiftung. Die Genialen, oder die Miserablen.

      Wenn „Marxisten“ sich auf Marx/Engels berufen, dann allemal auf die Miserablen. Hierzu Paradebeispiel sind zwei „marxistische“ «Institute für Sozialforschung», ein ehemaliges in Frankfurt (bekannt als Frankfurter Schule und finanziert gewesen vom internationalen Getreidehandels-Magnaten Weil), ein anderes in Hamburg-Eppendorf (geführt und finanziert vom Zigaretten-Magnaten Jan-Philipp Reemtsma).

      Marx selbst schien auch schon bemerkt zu haben, welcher Marx der beim Großkapital so sehr beliebte war; brieflich an Engels: „Eines aber steht fest, ich bin kein Marxist.“ Je älter diese zweie geworden sind, desto mehr werden sie ihre Jugendsünde verflucht haben, ihre Geschichtstheorie. Wer hingegen «Das Kapital» gelesen hat, ihr wirtschaftswissenschaftliches Hauptwerk, der weiß sicher, daß „Marxisten“ das nicht getan haben können, nie und nimmer! Jedenfalls sind sie auf dem Gebiete, wo Marx/Engels genial waren, durchweg strohdumm.

      Noch nie aber waren die beiden Nichtmarxisten Marx und Engels so wertvoll wie heute, da das globale Großkapital darangegangen ist, einen Sozialismus zu errichten. Erst mit den zwei Nichtmarxisten Marx und Engels versteht man ganz mühelos, wie das Großkapital lernte, den Sozialismus zu lieben, den Great Reset.

  10. „Nun wählt mal schön,“ hieß es, nachdem die Besatzte Republik Deutscheland im Mai 1949 gegründet worden war. Ist ein einziger großer Gehorsamkeitstest. Den gewinnt, wer wählt. Ist überall dasselbe, ist nicht nur in Deutscheland so. Wer hierzulande gewinnt, der ist aber schon etwas ganz ganz ganz Besonderes. So blöd muß einer ersteinmal geworden sein.

  11. Die „Wissenschaft“ endeckt immer neue Schwarze Löcher im Universum.
    Dabei bräuchten Sie garnicht so weit zu forschen, denn es giebt jede Menge Schwarze Löcher in Unserer Welt!
    Sehr viele kleine in den Köpfen, Derer in denen sich mal so etwas wie ein Gehirn befunden hat und Große in unmittelbarer Nähe zu Uns!
    Ein Extrem Großes trägt die Bezeichnung UKRAINE! In Diesem verschwinden Milliarden Gelder der Europhäischen Steuerzahler auf
    nimmer Wiedersehen und jede Menge Waffen! Auch die restliche Geistigen Substanz der Europhäischen Hohlköpfe ist schon lange diesen Weg in die Schwarze Dunkelheit gegangen!
    Die Befürchtung, das sich das schwarze Nichts in dieser Welt weiter ausbreitet, ist all gegenwärtig!!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*