Der schnellste Weg zum Frieden in der Ukraine

Der schnellste Weg zum Frieden in der UkraineKi-View: Wer ein gewisses Maß an Sozialisation und Bildung erfahren hat, dazu nicht gänzlich geschichtsvergessen ist, kann schnell erahnen, dass ein Frieden in der Ukraine ohne großen Aufwand und vor allem schnell zu erreichen ist. Die Betonung liegt dabei auf „könnte„. Dies setzte voraus, dass es tatsächlich gewollt wäre. Und genau an diesem Punkt muss man bedauerlicherweise feststellen, dass es am ernsthaften Willen zur Beendigung des Elends mangelt.

Ohne große Umschweife ist festzustellen, dass die Interessen der betroffenen Menschen in keiner Weise berücksichtigt oder gar gewürdigt werden. Hier arbeiten „Apparate“ gegeneinander, um reine Machtinteressen mit „aller Gewalt“ und auf dem Rücken der normalen Menschen in krimineller Art und Weise durchzuboxen. Befragt man abseits dieser fragwürdigen Interessen, die nur bedingt Rückhalt in den Bevölkerungen selbst finden, die betroffenen Menschen, so wird sich schnell herausstellen, dass die überwiegende Mehrheit unter den Menschen ein wesentliches Interesse an einer schnellen und friedlichen Lösung des Konflikts hat.

Es gibt zahlreiche Gründe dafür, dass dieser Umstand nicht öffentlich thematisiert wird. Der Friedensgedanke ist in den Medien quasi unauffindbar. Es werden nur lautstark Kriegstrommeln geschlagen. Die Propaganda ist soweit fortgeschritten, dass es angeblich keine friedliche Lösung geben kann. Dazu gibt es ohne Unterlass reichlich Geld und Waffen, um den Konflikt unter allen Umständen am Leben zu halten, weil die fragwürdigen und kriminellen Interessengruppen ihre Ziele noch nicht haben verwirklichen können.

Reklame für den besseren Zweck

In eigener Sache: Wieder lieferbar!
Jetzt mitmachen und Infos unter die Leute bringen!

Über einen Klick auf das Bild direkt in den Shop … oder hier den Artikel zum Flyer lesen.

6 Seiten A4 Falzflyer ✔️Zerstörung der Medienglaubwürdigkeit ✔️ Aufklärung über Manipulationspsychologie ✔️ Argumente gegen eine Pandemie ✔️WEF-Aufklärungsarbeit

Welche Interessen dominieren zur Zeit?

Zuvorderst sind die politischen Kreise der USA zu nennen (nicht die Amerikaner als Menschen), die viele Milliarden Dollar in die Ukraine investiert haben. Zunächst für einen „Regime-Change“, insbesondere um Russland herauszufordern und es nachhaltig zu schwächen. Das hat mit gut nachbarschaftlichen Verhältnissen rein gar nichts zu tun. Letztlich scheint diese Rechnung bis hierhin aufgegangen zu sein. Nach diversen Mahnungen und Drohungen Russlands, bestimmte Linien nicht zu überschreiten, ist es letztlich doch, wie beabsichtigt, in die Auseinandersetzung eingestiegen.

Der schnellste Weg zum Frieden in der UkraineIn diesen Chor der dubiosen US-Interessen und der Globalisten ist inzwischen die gesamte EU eingestiegen und schießt sich damit zur Zeit regelmäßig und nachhaltig selbst ins Knie. Um den Preis der Deindustrialisierung Europas zieht man nun in „hündischer Treue“ gegenüber diesen „Einflüsterern“ und „angeblichen Freunden“ diese Ideen durch. Die korrupte Ukraine selbst ist dabei lediglich als „Verschleißmaterial“ eingeplant, an dem sich Russland abarbeiten soll, um es als Konkurrenten auf der Weltbühne maximal zu schwächen.

Die NATO spielt dabei eine ähnlich unrühmliche Rolle und dient wiederum nur als Korsett, um die europäischen Mächte, als Mitglieder der NATO, materiell und ideell zu involvieren. Die jeweiligen Interessen einzelner NATO-Staaten, mit Blick auf diesen Konflikt, sind garantiert deutlich andere als die, die offiziell über die Gesamt-NATO vertreten werden. Aber auch hier gilt: „Schwamm drüber“. Zur Erinnerung soll hier noch einmal an das Gründungsmotto der NATO erinnert werden. Es hat an Aktualität in keiner Weise verloren: die NATO wurde gegründet, um die USA drin, Russland draußen und Deutschland unten zu halten. So die markigen Worte des ersten NATO-Generalsekretärs.

Verbot der russischen Sprache ist ein Spaltpilz und keine Lösung

Betrachten wir nur einmal die Entwicklung in der Ukraine seit dem Jahr 2014. Genau genommen begann die ukrainische Apartheid schon etwas früher. Spätestens ab diesem Zeitpunkt allerdings ging es den Ukrainern an die Wäsche, die eine russische Herkunft vorzuweisen hatten. Letztlich wurde die russische Sprache verboten, damit auch die russische Kultur. Die offizielle Linie ging massiv in Richtung Vertreibung derjenigen die diesen Kurs nicht mittragen wollten. Die Krim war relativ schnell entschieden und ging im Bündel noch im selben Jahr nach Russland. Aus Sicht der Ukraine eben widerrechtlich.

Seither tobt der Streit, ob die Menschen selbst dies überhaupt entscheiden dürfen (im Wege einer Sezession) oder ob sie als „Staatseigentum“ zu betrachten sind. Bei der letzten Variante wären sie dann lediglich „lebendes Inventar“ oder „Verfügungsmaße“ des betreffenden Staates, der nach Belieben über Wohl und Wehe dieser Menschen entscheiden kann, wie ein Bauer über seine Schlachttiere. Letzteres nimmt die aktuelle Ukraine für sich in Anspruch. Sie sieht ihr Eigentum an den „russischen Untermenschen(ein Ausdruck der im rechten Sektor der Ukraine gebräuchlich ist) gefährdet. Dann erscheint es legitim, dass man abweichlerische Menschen (andernorts auch Opposition genannt) mit militärischen Mitteln bekämpft, so wie es tatsächlich seit 2014 im Osten der Ukraine zu beobachten war. Alles schon vergessen?

Das Gummiband Völkerrecht

Damit kommen wir zum eigentlichen Knackpunkt dieses unseligen Krieges in der Ukraine. Es geht um die Auslegung des Völkerrechts. Der „werte Westen“ neigt dazu sich dies situativ zurechtzubiegen. Bei der Zerlegung Jugoslawiens zum Beispiel war es recht, wenn sich einzelne Regionen abspalteten und verselbständigten, sogar ganz ohne Volksentscheid. Dies geht immer so lange gut, wie es den dubiosen Machtinteressen aus dem „Nirgendwo“ dient. Kann man das Völkerrecht auch gegenteilig auslegen, um einem „imaginären Feind“ zu schaden, so wird selbstverständlich ohne weiteres Zögern diese Variante gewählt. „Doppelmoral“ ist übrigens eine der kräftigsten Triebfedern in dem jetzt tosenden Krieg in der Ukraine.

Hier sei nochmals die Krim erwähnt, wo die Menschen zu 90 Prozent eine russische Herkunft vorzuweisen haben und sich sowohl der Sprache als auch dieser Kultur verbunden fühlen. Da wurde postwendend behauptet, dass es sich dabei um eine brutale Annexion Russlands handelte und die Volksbeteiligung lediglich ein „Farce“ darstelle. Wiederholung jüngst in Donezk und Luhansk. Dazu lief dieser Raubzug an „menschlichem Eigentum“ seltsamerweise ganz ohne Gewalt ab. Demnach hat sich Russland das „zweibeinige Staatseigentum“ der Ukraine (die russischen Untermenschen) mit russischem Ursprung, widerrechtlich unter den Nagel gerissen. Man beachte, für die Zweibeiner ist in diesem politischen Geschocher gar kein Platz vorgesehen … bis heute nicht. Sie sind in diesem Fall tatsächlich nur mit Eigentumsrechten belastete staatliche Verfügungsmaße.

Nur kein Blick in den Rückspiegel

Inzwischen ist der Krieg in der Ukraine soweit fortgeschritten, beziehungsweise hat sich verselbstständigt, dass diese Themen nicht einmal mehr ansatzweise auf den Tisch kommen. Gerade in unseren Medien wird dieser Exkurs gemieden wie die Pest. Das geht einher mit einer gut durchorganisierten Propaganda, die täglich die „Notwendigkeit des Krieges“ herausarbeitet. Es wird tunlichst vermieden das „Menschenrecht“ in den Vordergrund zu rücken und dies einmal zu betonen. Stets wird „über die Menschen“ in der Ukraine gesprochen und niemals mit den Menschen. Dabei ist exakt dies das zentrale Element mit dem ganz schnell und sicher Frieden geschaffen werden „könnte“.

Schon landen wir wieder an dem Punkt, bei dem die „Nutzviehherde Mensch“ rein gar nichts zu vermelden hat. Da muss doch etwas grundlegend falsch laufen? Oder haben wir die Werte von Freiheit und Demokratie etwa immer noch nicht verinnerlicht und verwirklicht? Oder reden wir mal wieder über eine „gestohlene Demokratie“? In der Ukraine ist man inzwischen bereits auf dem Weg die Oppositionsparteien zu verbieten … [TAZ], darunter vorzugsweise die, die sich um die Interessen der russischstämmigen Menschen kümmerten. Und dennoch fabulieren unsere Medien von einer mustergültigen Demokratie in der Ukraine. Warum? Vermutlich nur weil die zu vertretende Propaganda dies so vorschreibt und alles andere mehr Fragen als Antworten produzierte. Oder um eine deutsche Metapher zu verwenden, der „Endsieg“ darf nicht hinterfragt werden, es würde die Kampfmoral senken.

Volksabstimmung in allen Regionen

Nun sind die menschlichen Verhältnisse unter den Ukrainern (besonders mit denen russischer Abkunft) derart zerrüttet, dass ein friedliches Zusammenleben unter den gesetzlichen Rahmenbedingungen, die von der Ukraine inzwischen geschaffen wurden, kaum mehr möglich. Die Eskalation können wir Tag für Tag mit Zerstörung und Tod, bei uns von der Propaganda bestens und einseitig begleitet, konsumieren. Der „werte Westen“ hat dabei vollständig versagt. Vornehmlich, als es noch um die Umsetzung der Minsker Abkommen ging. Böse Zungen behaupten, dass dies wohl vorsätzlich geschehen sei, um überhaupt erst das Höllentor zur Konfrontation mit Russland aufzustoßen.

Der einfachste und schnellste Weg den Krieg zu beenden ist nach wie vor eine Volksabstimmung in allen Regionen der Ukraine. Dann möchten sich die Menschen entscheiden in welchem System sie leben wollen. In der Folge, so steht zu vermuten, werden sich dabei weitere Teile der Ukraine vom jetzigen Staat lossagen. Hier reden wir nicht einmal von polnischen Begehrlichkeiten, die davon träumen sich einige Landesteile unter den Nagel zu reißen. Gebiete die vormals polnisch waren. Selbst ein ungarischer Vertreter sinnierte jüngst über eine gemeinsame polnisch/ungarische Grenze.

Deshalb wird eine derart simple Lösung mit allen Mitteln verhindert werden. Darauf kann man Wetten abschließen. Es sind wiederum die „vitalen Machtinteressen“ von außerhalb und aus dem gesichtslosen Nirgendwo, die die Menschen genau zu dem degradieren, was sie unter „menschenrechtlichen Aspekten“ nicht sein sollten: blankes Staatseigentum und zweibeinige Verfügungsmasse obskurer Interessen, die mit diesen Menschen, außer als „menschliches Verschleißmaterial“, rein gar nichts im Sinn haben. Und deshalb sind diese „Irren“ so sehr auf Eskalation bedacht. Solange die Fortsetzung dieses Krieges noch irgendwelche Profite verspricht, haben alle beteiligten Menschen nur das Nachsehen und die Zeche zu zahlen.

Mit einem Mindestmaß an Vernunft würde die geschundene Menschheit solche Volksabstimmungen fordern, aber die gesteuerte Kriegshetze mit ihrer ausgefeilten Propaganda wird dies zu verhindern wissen. Und so lange darf weiter in der Ukraine gebombt und verreckt werden. Schließlich dient alles dem höheren Zweck, welcher vornehmlich darin besteht, dem neuen alten Feind Russland, so gut es eben geht, das Rückgrat zu brechen. Wer sich für die gigantische Zahl der Verlierer interessiert, der möge einmal hier nachlesen: „Es gibt weit mehr Verlierer als Gewinner.“ … [Lars Schall]. Und dabei könnte alles so einfach sein.

e4091bac7ea04a5fbc688eb78e6eb601
Der schnellste Weg zum Frieden in der Ukraine
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Avatar für WiKa
Über WiKa 3198 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

39 Kommentare

  1. Fakt ist wohl, dass Russland 2014 die Krim „heim ins Reich“ geholt hat. Soweit verständlich und in Ordnung. Das war es dann aber. Putins Reden vermitteln zunehmend einen geistig umnachteten Eindruck. Mit der Anerkennung der „Volksrepubliken“ hat sich Russland ohne Not mit dem gesamten Westen angelegt. Die Konsequenzen erleben wir gerade. Wenn jemand meint, das Verbot der russischen Sprache und die Diskriminierung von Russen wäre eine Eigenheit des Clowns von Kiew ist das falsch. Im Baltikum geht es nicht viel anders zu. Die Russen könnten mit den Füßen abstimmen und nach Russland übersiedeln. Sie finden Putins Reich auch nicht angenehmer als ihre Lage in den sie übelst schikanierenden Ländern.

    Putin hat den Bogen überspannt und dafür sind inzwischen Hunderttausende Ukrainer und Russen ums Leben gekommen, verkrüppelt oder verwundet worden. Der Westen hat inzwischen reichlich Granaten und Raketen sowie ein paar Panzer und ein paar hundert Artilleriesysteme an die Ukraine geliefert. Das Zeug dürfte die russische Armee normalerweise nicht sonderlich beeindrucken können. Trotzdem sind die „Erfolge“ der russischen Armee erbärmlich.

    Abseits der Besoffenheit mit Moralin würde ich die diplomatischen und wirtschaftlichen Beziehungen mit Russland und der Ukraine auf das absolute Minimum reduzieren und keinerlei Rüstungslieferungen in diese beiden Oligarchenrepubliken zulassen. Natürlich auch keine Bürger dieser Länder aufnehmen. Schon überhaupt nicht ausbilden, damit sie „bessere“ Killer werden.

    Der Westen muss sich auf die neue Lage ohne Wirtschaftsbeziehungen mit diesen beiden korrupten Oligarchenrepubliken einstellen. Zusätzlich scheinen die Verhältnisse mit China zu problematisch zu werden. Da ist ein wesentlich größeres Kaliber.

    Russland und China haben auf ca. 20 Rohstoffe quasi ein Monopol. Es ist an der Zeit Ersatz zu erkunden und zu fördern. Das sind keineswegs nur Öl und Gas. Gas könnten wir selbst fracken, damit hätten wir gleich unserem „Verbündeten“ jenseits des großen Teiches die passende Antwort geliefert.

    Deutschland ist seit 20 (!) Jahren einziges Irrenhaus.

    Jetzt hoffen wir erst mal, dass die „deutschen Fußballer“ morgen in die kalte Heimat zurückgeschickt werden. Damit diese bunte Truppe in Katar das Klima nicht weiter verpesten kann.

    • @Michael
      Weshalb lese ich die Bücher von Peter Scholl-Latour so gerne? Als 1947 die Tommys aus Indien raus mußten, haben sie schnell noch den Brunnen vergiftet. Die Moslems zur Spaltung Indiens angestiftet. So kam es zur Entstehung Pakistans. Zu Flucht und millionenfacher Vertreibung, zu zahllosen Toten. Auf Ceylon hetzten sie Singhalesen und Tamilen gegeneinander auf. Ins buddhistische Burma hatten sie die moslemischen Rohingya eingeschleppt. Die Leute in Kaschmir wollten 1947 nicht Teil der Indischen Union sein, das wurde ihnen verwehrt. Sie wurden vertröstet, daß sie irgendwann ihr Referendum erhalten, und dann ist alles klar. Das Versprechen wurde nie eingelöst. Deshalb sind dort Stunk und Unruhe, auch Terror. Das geschickte „Teile und herrsche“ der alten Kolonialmächte wirkt noch lange nach. Und das beherrschen sie meisterlich. Als im Dezember 1991 die UdSSR zu Grabe getragen wurde, wollten die Leute auf der Krim nicht Teil einer souveränen Ukraine sein. Sie wurden aus Kiew vertröstet, irgendwann ihr Referendum zu bekommen. Das Versprechen wurde nie eingelöst. Vorgestern verbot ein Gericht den Schotten, ein zweites Referendum über die Unabhängigkeit abzuhalten. Den Katalanen gewährt man es auch nicht. Im Völkerrecht gibt es 2 Prinzipien, die im Widerspruch stehen. Einerseits die Souveränität der Staaten und Unverletzlichkeit der Grenzen, andererseits das Recht der Völker auf Selbstbestimmung. Also können wir es halten wie die Dachdecker. Im Übrigen soll mir mal einer erklären, warum wir uns bei den Lausbuben-Streichen der Israelis stets zurückhalten und nie Stellung beziehen. Gelten diese historischen Gründe für Rußland nicht? Mein Opa war bis 1954 Kriegsgefangener in Norilsk.

    • – Trotzdem sind die „Erfolge“ der russischen Armee erbärmlich. –

      So ein Blödsinn !
      Wenn die Russen wollten, dann wäre die Ukraine schon längst Platt und das ohne Atombomben.
      Die nehmen einfach nur Rücksicht auf die ukrainische Bevölkerung und Bomben nicht alles weg, denn die wollen keine unnötigen zivilen Opfer.
      Die westliche Wertegemeinschaft unter der Führung der USA und GB hingegen haben ja bewiesen das diese Pfeifen alles niederbomben (Vietnam, Jugoslawien, Irak, Syrien, usw.) was denen nicht passt !
      Und wenn viele Zivilisten ermordet werden durch die westliche Wertegemeinschaft, dann nennen diese Penner es Kolletralschaden.

      • 99% der Masse kennen die Geschichte nicht. Ansonsten würden sie wissen, das die Ami Gangster von den letzten 250 Jahren, 200 Jahre Krieg betrieben haben. Und alle Kriege wurden von ihnen entfacht! Putin mü+sste 1.000 Jahre alt werden, um solche Schäden anzurichten!

      • ich halte das weiter für Mittel zum Zweck, Begründungs zb

        Wir bekommen Januar wieder satte 60%+ auf Energie, was sich dann später auf alle Produkte niederschlägt. Dann kommt die tolle Bremse(Energie), der schlimmste Trojaner für Bürger den es je gab.

        Die Preise steigen ins unermessliche, die kleinen gehen alle drauf, Mittelständischen Versorger und co, nur paar große bleiben. Dann nimmt man die Bremse(Energie Preise und co)
        weg
        (tippe so auf ca 2025-26, weil dann die Änderungen 100% greifen, zb das Vermieter Energie kosten Mieters mitträgt. Die die noch Vermögen haben, will man in die Knie zwingen), Schachmatt Mittelstand(ist nicht einzige was gewaltig steigt. zb Grundbesitzabgaben etc), die weniger bemittelten Bürger hängen schon an der Staatstitte(die Zahl steigt gewaltig die Hilfen in Anspruch nehmen müssen, nicht nur Harz4rer em Bürgergeldler). Das hat alles die Ukraine ermöglicht(bzw beschleunigt), als Rechtfertigung…….

        Hatte Phase 2 geschrieben(seit Februar 2020) ,Finanzielle Unabhängigkeit nehmen, Mittellosigkeit herstellen als Ziel, wir laufen direkt rein überschlage nur paar Jahre weiter, dann haben wir es

        Von Obdachlosen zahlen ganz zu schweigen die steigen immer schneller……

        Derzeit läuft an vielen Orten ein Spargart zwischen Wirtschaftlichkeit und erschwinglich bleiben um nicht unter zu gehen. Die letzten Wehen. Wo jeder cent in verbesserungen gesteckt werden, Kunden zu erhalten, diese Rechnung geht nicht mehr auf.

        Ukraine Krise hat das alles emense beschleunigt……., deshalb bin ich der Meinung.

        Was die Globalisten vorhaben ist ja nun mehr als bekannt. Otto normal ist das alles „Mist“, aber kann man nicht viel dran ändern. Mir isses da egal welche Hautfarbe, keiner sollte unnötig leiden und so in die enge getrieben werden Stück für Stück).

        Die Ziele sind bekannt, die Frage ist doch, wie die es verkaufen (die Ukraine ist einer der Meilensteine), in dehren Plänen mit den ermöglichten Änderungen. Vermögendsregister und Enteignungsgesetz das weitere, ums Wasserdicht zu machen.

        Wenn es Mittel zum Zweck ist, ist auch klar warum das so merkwürdig abläuft, anders kann man das nicht bezeichnen mit der Ukraine. Mit moderner Kriegsführung mal so geschrieben, hat das nichts zu tun, eher mit auf Zeit spielen und die Folgen so einer Lage ausschöpfen.

        Wie geschrieben ist meine Meinung und Ansicht warum weswgen weshalb, das alles so läuft.

  2. https://www.whatreallyhappened.com/RANCHO/POLITICS/BODIES.php
    Falls noch jemand Illusionen hat: Gegen die von den Clintons gesteuerte demokratische Mischpoke ist die Camorra ein Kindergarten, was das Beseitigen von Leuten angeht, die zu viel wissen. Zwei Einschußlöcher im Rücken, und der Doktor schreibt Selbstmord im Totenschein. Habe mir erlaubt, das musikalisch zu würdigen.
    Wut
    https://www.youtube.com/watch?v=O_DfhCB31uo

    Clintons Weg ist noch nicht zu Ende, Selbstmordwelle geht voran,
    sieh, im Bad die Leiche vor uns hängt, sie führt die Todesliste an!
    Mit so viel Wut, Wut, Wut hab ich es grad gelesen.
    War Suizid gewesen. Hört, die Forensik ruft, Beweise verbrannt!

    Furcht kennt keiner von ihnen allen, die im Gleichschritt mit ihr geh’n.
    NWO, für dich ziehen sie zu Feld, bald wird der Trump sein Ende seh’n.
    Mit so viel Wut, Wut, Wut hab ich es grad gelesen.
    War Suizid gewesen. Hört, die Forensik ruft, Beweise verbrannt!

    Hillary soll kein Feind bedrohen, zu ihr steh’n sie jederzeit,
    zogen mordend durch die halbe Welt, liegt einer tot, war’n sie’s erneut.
    Mit so viel Wut, Wut, Wut hab ich es grad gelesen.
    War Suizid gewesen. Hört, die Forensik ruft, Beweise verbrannt!

    Mit dem ganz großen Ziel vor Augen, Präsidentin Hillary!
    Fernseh’n, Medien, sie alle sind gekauft, korrupt wie nie die Politik.
    Mit so viel Wut, Wut, Wut hab ich es grad gelesen.
    War Suizid gewesen. Hört, die Forensik ruft, Beweise verbrannt!

    Mit so viel Wut, Wut, Wut hab ich es grad gelesen.
    War Suizid gewesen. Hört, die Forensik ruft, Beweise verbrannt!

  3. Meine doitsche Bundesregierung ist eine ganze Solidargemeinschaft von Widerstandskämpfern. Insbesondere unsere GRÜNEN KHMER Baerbock und Habeck sind dabei noch solidarischer und widerstandskämpferischer als die anderen, eher gelbrote Mitläufer aber halt trotzdem KHMER-Follower. Und das große doitsche Dichter- und Denkervolk hat diese KHMER bei freiwilligen und superdemokratischen Wahlen jene großartige Macht verliehen, die Frau KHMER Baerbock befähigte, Russland zu ruinieren. Oder Herrn Habeck dazu, Russen-Unternehmungen und diverse LNG-Tank-Monsterschiffe zuerst zu beschlagnahmen und dann doitsch zu besitzen. Weil Deutschland halt ungleich klüger und stärker als Russland und China ist, nehmen wir’s gleich mit beiden zugleich auf. Um den gottgleichen Amerikanern zu helfen, lagern wir nach dorthin unsere Industrie aus und bezahlen deren „Friedensgas“ gern etwas reichlicher. Das beschließen dann, damit alles seine Ordnung hat und behält die von uns ebenfalls freiwiilig und spitzendemokratisch (Berlin) gewählten Volksvertreter im Bundestag. Und so geschieht unserer Wille, nicht etwa fälschlich des „Volkes“ Wille, sondern der, der DOITSCHEN BEVÖLKERUNG. Hoffentlich zählen bald auch unsere 20 Millionen aus der kalten/dunklen Ukraine geflüchteten Russenopfer dazu. Sollte das Geld unserer Sozialmissbrauchssysteme zu Ende gehen, brauchen wir reichen DOITSCHEN DICHTER UND VORDENKER nicht mal hilfsweise Kredite sondern, wie durch Zauberhand, richten wir stattdessen diverse SONDERVERMÖGEN ein. Die Neuen doitschen Mitbevölkernden bereichern uns somit erheblich. Ich schwöre: Ich persönlich werde nicht ausreisen. Und schwöre es ausdrücklich beim Paragraphen 130 StGb.

    • @KPK
      Ich hab das Walter Gerhartz unlängst erklärt. Die Kinderficker und Kiffer hat keiner gewählt. Stichwort 40% Briefwähler. Wenn Du diesen Hinweis nicht verstehst, bin ich machtlos.

    • Falsch, diese Ampelregierung hat NIEMAND gewählt. Da haben sich 3 Minderheitsparteien gegen den Wählerwillen selbst eingesetzt und sich die Posten zugeschanzt…

  4. Warum hassen Amerikaner Putin?

    https://www-veteranstoday-com.translate.goog/2022/11/26/why-do-americans-hate-putin/?_x_tr_sl=en&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=de&_x_tr_pto=sc

    Tucker Carlson denkt, er weiß es. Hier ist, was er sagte:

    „Demokraten in Washington haben Ihnen gesagt, es sei Ihre patriotische Pflicht, Wladimir Putin zu hassen. Es ist kein Vorschlag. Es ist ein Mandat.

    Alles andere als Hass auf Putin ist Verrat.Viele Amerikaner haben diese Richtlinie befolgt. Sie hassen Wladimir Putin jetzt pflichtbewusst.

    Vielleicht bist du einer von ihnen. Putin zu hassen ist zum zentralen Ziel der amerikanischen Außenpolitik geworden .

    Es ist die Hauptsache, über die wir sprechen. Ganze Kabelkanäle sind ihr inzwischen gewidmet.

    Sehr bald könnte dieser Hass auf Wladimir Putin die Vereinigten Staaten in einen Konflikt in Osteuropa bringen.

    Alles, was Amerikaner über Putin wissen, lesen sie in den Medien. Und das ist das Problem, denn die Medien verachten Putin.

    Und sie verachten ihn aus demselben Grund, aus dem sie Trump verachten, weil die wohlhabenden Eigentümer der Medien ihn als Bedrohung ihrer politischen Agenda sehen.

    Er wird gehasst, weil er ein Hindernis für die Globalisten ist, ihre geopolitischen Ziele zu erreichen.

    Das ist das Motiv, das diese Schmutzkampagne antreibt. Putin hat sie in Tschetschenien, Südossetien, Syrien und jetzt in der Ukraine blockiert.

    Er hat ihren großen Plan, „nach Asien auszuweichen“ und China mit US-Militärbasen einzukreisen, zunichte gemacht.

    Fazit: Er weigerte sich, Washingtons Völkermordkriege zu unterstützen und willkürliche Neuaufteilung des Nahen Ostens. Deshalb wurde er als „unzuverlässiger Verbündeter“ bezeichnet. ….ALLES LESEN !!!

  5. UNSERER PUTINHASSER SIND ALLE ALTPARTEIEN UND DIE GRÜNEN GANZ VORAN

    „Putin darf nicht siegen!“ dieser Spruch von Scholz, dem Herrchen der Grünen Khmer in der Horror Ampel, stürzt das Michelland in die Steinzeit.

    Die Vorgeschicht dieses Eingriffs Russlands in der Ukraine wird sorgsam VERSCHWIEGEN, damit das Volk nicht auf die Idee kommt der Westen sei ein Haufen von Verbrechern !!

    Aber eine große Zahl weiß bescheid über den MAIDAN PUTSCH der USA und die gewollte MACHTERGREIFUNG DER UKRA-NAZIS !!

    Jetzt fast 9 Jahre morden sie die RUSSEN im Donbass und Umgeung!!

    NICHT VERGESSEN – AUCH VOR 80 JAHREN HABEN DIE USA SCHON HITLER GEHOLFEN !!

    • @Walter Gerhartz
      https://www.pravda-tv.com/2018/08/hitler-eine-schachfigur-der-rothschilds-und-der-illuminaten/
      „Lügen sind so bequem, wenn man Angst hat, die Wahrheit zu seh’n.“
      Stammt von der Sängerin Gitte Haenning.
      https://www.youtube.com/watch?v=i21U_yVaSmI
      Der Adi war ihre Kreation und lief ihnen aus dem Ruder. Es ist atemberaubend, wie die ekligen Strippenzieher es stets schaffen, ungenannt und außen vor zu bleiben. Den Putin als Nachfolger von Zar Boris dem Durstigen hatte übrigens Beresowski handverlesen. Auch ein Indianer des heimatlosen Stammes. Hatte wohl gedacht, den haben sie in der Hand. Er belehrte sie eines Besseren. Und nichts ist bei der Mafia schlimmer als ein Aussteiger, der sich dann noch gegen seine früheren Herren wendet. Siehe auch Castro. Zur Abrundung einige passende Zitate:

      „Nicht die politischen Lehren Hitlers haben uns in den Krieg gestürzt. Anlaß war der Erfolg seines Wachstums, eine neue Wirtschaft aufzubauen. Die Wurzeln des Krieges waren Neid, Gier und Angst.“
      Generalmajor J.F.C. Fuller, Historiker, England (vgl. „Der Zweite Weltkrieg“, Wien 1950)

      „Jetzt haben wir Hitler zum Krieg gezwungen, so daß er nicht mehr auf friedlichem Wege ein Stück des Versailler Vertrages nach dem anderen aufheben kann“.
      Lord Halifax, englischer Botschafter in Washington, 1939

      „Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mehr mitverdienen konnte.“
      Churchill zu Lord Robert Boothby, zit. in: Sidney Rogerson, Propaganda in the Next War, Vorwort, ursprünglich 1938 erschienen

      • und damals hat Russland als nützliche Humanresource mitgemacht – und heute sind sie das nächste Opfer der gleichen Aggressoren!
        Dumme Sache !
        Aber immerhin – das war Stalin – und der war der Nachfolger von Lenin und Trotzki, den Agenten der US-Oligarchen zur bunten Revolution in Russland !

  6. @Michael

    „Deutschland ist seit 20 (!) Jahren einziges Irrenhaus. Jetzt hoffen wir erst mal,
    dass die „deutschen Fußballer“ morgen in die kalte Heimat zurückgeschickt werden.“

    Die einzigen Punkte in welchen ich mit Deinem Kommentar übereinstimme.
    Der Rest ist zusammenhangfreier, ignoranter Bullshit.

    „Mit der Anerkennung der „Volksrepubliken“ hat sich Russland
    ohne Not mit dem gesamten Westen angelegt.“

    Ohne Not? Hätte der Russe nicht eingegriffen, wäre an den sog. „Separatisten“
    durch die ukrainische Armee ein Genozid vollzogen worden.
    https://de.paperblog.com/ukraine-untermenschen-gehoren-in-konzentrationslager-810751/
    Das hätte den Westen allerdings so wenig interessiert,
    wie die jahrelange Bombardierung von Wohngebieten in Lugansk und Donezk.

    „Der Westen muss sich auf die neue Lage ohne Wirtschaftsbeziehungen
    mit diesen beiden korrupten Oligarchenrepubliken einstellen.“

    Hast Du ja sauber von Reuters Kopieranstalten abgeschrieben. Ich berichtige mal;
    Der Westen muß sich auf eine neue Lage mit Abhängigkeiten von US-Konzernen einstellen,
    welche ihr schmutziges Gas inzwischen zum vierfachen Preis an Europa liefern.
    Falls Du es noch nicht bemerkt hast; Auch Europa und die USA haben ihre Oligarchen
    und beide System sind nicht weniger korrupt wie das System in Russland.

    • @MeinKopf
      https://www.youtube.com/watch?v=eCALcG8PhH0
      Man hat Putin in die Falle gelockt wie Hitler 1939. Beide hatten den militärischen Konflikt nicht gesucht, das hatten andere. Und die sind gerade erneut dabei, die Welt vor den Bus zu schubsen, weil selber rettungslos überschuldet. Iran, Taiwan, die Koreas – irgendwo wird es schon klappen. Manchmal ertappe ich mich bei dem Wunsch, der Yellowstone-Supervulkan würde ausbrechen.

  7. Die NATO gibt vor eine VERTEIDIGUNGSBÜNDNIS zu sein, das bedeutet eigentlich einen DEFENSIVEN Charakter zu haben.

    Wie geht das mit den MENSCHENRECHTEN zusammen, wo ja die FÜHRUNGSMACHT der NATO ständig KRIEGE unter allen möglichen Vorwänden beginnt (alleine seit 1980 ca. 30 Kriege)

    Siehe: Liste der Militäroperationen der Vereinigten Staaten

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Militäroperationen_der_Vereinigten_Staaten

    DIE NATO ALSO IST DAS GEGENTEIL VON MENSCHENRECHTEN & VERTEIDIGUNG !!

    WO WAREN UND WO SIND DIE SANKTIONEN GEGEN DIE USA, DIE STÄNDIGE ANGRIFFSKRIEGE FÜHREN ??

    Russland hat seit der Wiedervereinigung Deutschland sehr viel Geduld bewiesen, obwohl sich die NATO entgegen aller ZUSAGEN immer weiter nach Osten ausgedehnt hat !

    SIEHE => https://www.freiewelt.net/blog/ein-bisschen-geschichtsunterricht-fuer-alle-russenhasser-und-ukraine-versteher-10089004/

    Im Jahr 2014 wurde die Ukraine von den USA geputscht (Nuhland sagte FUCK THE EU) und in eine US-FREUNDLICHE von NAZIS beherrschtes Land umgewandelt.

    Diese machten sich sofort daran ihre RUSSISCHEN LANDSLEUTE in der Ostukraine nicht nur mit RENTENSTOP und sonstigen Schikanen zu drangsalieren, sondern sie MORDETEN die dortige Bevölkerung !

    Dieser Zustand geht bereits jetzt seit 8 Jahren und der Westen machte keine Anstalten dies abzustellen … im Gegenteil !

    In der westlichen MASSEN PRESSE & Politik findet diese Tatsache KEINERLEI ERWÄHNUNG … warum ?

    WÜRDE MAN DIES ERWÄHNEN, WÄRE JEDEM SOFORT KLAR, DASS RUSSLAND IM RECHT UND DER WERTE-WESTEN IM UNRECHT IST !!

    In beispiellosem Zynismus schildert STRATFOR Gründer Friedmann die Pläne der USA zur WELTBEHERRSCHUNG

    https://www.youtube.com/watch?v=kjenOHMbH_A

    Und man freut sich darüber, wenn RUSSEN UND DEUTSCHE SICH WIEDER EINANDER TÖTEN !!

  8. Ich bringe immer in Diskussionen zur Sprache, dass es hier einzig und alleine um die Menschen in den Regionen geht. Dass wir vorschlagen müssen, unter UN Beobachtung die Wahlen zu wiederholen und dass Russland so wie die Ukraine das Ergebnis akzeptieren muss. Ich bekomme dann zu hören, dass dies doch schon von vielen auch von Bearböck vorschlagen wurde. Nein haben die nicht. Der Westen wird auch nicht mit solch einen Vorschlag kommen. Die wissen ganz genau, dass die Wahlen nicht anders ausfallen werden. Vor allem würde dann auffallen, dass wir belogen wurden und tausende von Menschen nur für den Umsatz der Rüstungsindustrie gestorben sind.

  9. Ich weiß nicht, ob das möglich ist.
    Den Amerikanern geht es um den Zugriff auf die russischen Rohstoffe – also die erste Voraussetzung wäre die Unterwerfung Russlands unter die US-Verwaltung und die für die USA nützliche Zerstückelung des Landes.
    Vermutlich ist den USA aber auch dann kein Frieden recht, weil die vollkommene Kontrolle wie in Westeuropa im Allgemeinen und Deutschland im Besonderen bei der Größe des Landes noch lange nicht möglich ist. Deshalb werden sie wohl auf den ewigen krieg setzen, bei dem sie über ihre Waffenlieferungen das Ergebnis der Kämpfe bestimmen !
    Mir scheint, es gibt nur einen Weg zur Ruhe – die US-Imperialisten müssen so geschlagen werden, daß sie sich nicht mehr aus ihrem Land bewegen.
    Bei den Schweden – bekannt durch den Schwedentrunk – ist das damals im 30-jährigen Krieg gelungen, indem wir ihren Karl Gustav behalten haben. Seitdem sind sie zwar immer noch bösartig – kommen aber nicht mehr aus ihrem Land.
    Aber das waren noch Zeiten, in denen die kriegführenden Fürsten selbst an die Front kamen – und nicht wie heute im warmen Sessel Sekt saufen und über Satellit dem Sterben zusehen !

    • Das mit Rohstoffen stimmt, sollte 2009 rum Passieren(müßte erst nachschlagen wanns genau war), aber Russen spielten nicht mit, dann ging das Hass Treiben wieder los…..

      Natürlich wurde Putin reingezwungen, nur da oben läuft alles bissel anders ab,
      ob das Wort reingezwungen richtig ist, oder abgemachte Sache ist intressante Frage.

      Viele forderten eine ein Welt Regierung auch BRICS Staaten, das ist Protestantische Weltziel der Freimaurer was ja PvZ festgesetzt wurde. Später in dem UNO Thesenplan bis 2030 zur Weltregierung. Wir werden so oder so nur verschauckelt, die Auswirkungen und die Art wie es passiert, spricht eine deutliche Sprache….., wo man dem roten Faden sehr gut folgen kann……

      Wir gaben durch die Lissabon verträge unseren soverän an die Eu Regierung ab, und ihr Gebäude erinnert stark an den Turm zu Babel(sehe man sich den Sinn an, der dahinter steckt wo drum es geht, bzw ging), wo ja viele sagen Bibel olle Märchenbuch, nun wie es auch sei, vieles dadrinne findet man als anti göttliche Luziferische wie auch immer bezeichnet immer wieder….., die Protestanten arbeiten danach. Das wiederum findet man in den Verträgen zwischen Juden und Luzifer wieder im 7 Buch Mose….. etc, wäre jetzt zuviel es genauer zu schreiben…..

      Ziel Weltweit wird nur eine Denkrichtung zugelassen, alles andere Ausgelöscht.

      soviel Zufall gibt es nicht !!!! Steckt eine klare Botschaft hinter und Absichten, was die wirklich wollen und vorhaben, Weltregierung ist nur ein zwischenschritt.

      —————————————————————————————

      https://www.eaec-de.org/Europaparlament.html

  10. @zdago
    „Mir scheint, es gibt nur einen Weg zur Ruhe – die US-Imperialisten müssen so geschlagen werden, daß sie sich nicht mehr aus ihrem Land bewegen.“

    Gute Idee. Aber dafür müßtest Du sie erstmal dazu bewegen, in ihr Land zurückzukehren.
    https://dewiki.de/Lexikon/Liste_von_Militärbasen_der_Vereinigten_Staaten_im_Ausland
    Sie haben sich auf der Erde ausgebreitet, wie ein bösartiges Krebsgeschwür.

    Damit auch der @Mich(a)el die russische Außenpolitik versteht:
    https://odysee.com/@RTDE:e/lawrow-europa-ist-an-neonazistischen-wiederbelebungsprozessen-beteiligt:0

    • @in ihr Land zurückzukehren.
      Freiwillig werden sie das nicht machen – sie sind in der Kultur der Plünderer und Mörder aufgewachsen – das bleibt ohne einen richtigen Schock.
      Mir scheint, es gibt 3 Optionen :
      1. die POCS sind zwar einkalkuliert – Soros hat ja bei der letzten Präsidentenwahl bezeigt, wie man die steuert – aber wenn die ihre weißen Herren davonjagen, könnten die USA nach Außen anders werden – aber das wird dauern
      2. ein Meteor – oder eine passende Alternative – trifft den Yellowstone Park und löst die „Amerikanische Frage“ !
      Auf einen Meteor zu hoffen, ist wohl Religion, aber wie blöde waren die Teppichmesser, sich die Towers auszusuchen, wenn sie was gegen die Amerikaner hatten ? Also rein theoretisch : wenn es keine CIA-Aktion gewesen wäre !
      3. ein richtiger Krieg, der auch in USA ausgetragen wird oder so richtig mit Atomwaffen – aber das will – so glaube ich – niemand. Selbst die Amerikaner mit ihrer Brinkmanship-Strategie sind da nicht wirklich scharf drauf !

  11. „Putins Versuch, „die Krise vor der Invasion, die Moskau mit der Ukraine geschaffen hat, als Streit zwischen der NATO und Russland darzustellen … hält einer ernsthaften Prüfung nicht stand“, versichert uns der ehemalige US-Botschafter in der Ukraine, Steven Pifer.“

    Unterdessen haben die USA kein Problem damit, mit den autoritärsten Ländern der Welt ins Bett zu springen, darunter Saudi-Arabien, das in diesem Jahr die Massenexekution von 81 Männern durch Enthauptung an einem Wochenende durchgeführt hat.

    Das ist selbst für saudische Verhältnisse eine beeindruckende Leistung. Können Sie sich vorstellen, dass Putin das tut, Herr Pifer?

  12. Mit schneller Genehmigung und Nutzung von NordStream2 wäre der Krieg in der Ukraine verhindert und der hybride Krieg der USA abgewehrt worden.

    Die USA wollten unbedingt NordStream2 verhindern und NordStream1 abschalten. Erst mit der Machtergreifung ihrer Grünen Handlanger haben sie die Gelegenheit dazu erhalten und sofort ausgenutzt!

    NordStream und TurkStream dienen dem Frieden, weil sie US-imperialistsiche Kriegspläne in Europa zunichte machen!
    https://geoarchitektur.blogspot.com/p/nordstream2-dient-dem-frieden-weil-es.html

    1. Tausend mal Frieden durch NordStream!
    2. Polen verwechselt Apfel mit Orange!
    3. Riesenproblem für Deutschland!
    4. Ukraine muss verzichten!
    5. Ukraine überlebt durch North Stream!
    6. Umgehung der Ukraine nützt allen!
    7. US-Fracking-Gas ist zu teuer!
    8. USA sprengen NordStream 1 & 2!
    9. WEM NÜTZT ES?

  13. Angst vor dem Volk: Arbeiten am Reichstags-Graben in vollem Gange

    https://philosophia-perennis.com/2022/11/28/angst-vor-dem-volk-arbeiten-am-reichstags-graben-in-vollem-gange/

    Der Graben um den Reichstag, der die Parlamentarier vor dem Volk schützen soll, wird nicht nur größer als gedacht, sondern die Bauarbeiten gehen – verglichen mit anderen Bauprojekten – auch deutlich schneller als gedacht, voran.

    Fast 3 Meter tiefer Graben und 55 Meter lange Zäune

    Die SZ schrieb schon im August 2020: „“Aha-Graben“ nennen sie in der Bundestagsverwaltung das Bauwerk.

    Der Name leitet sich nicht von Abstand, Händewaschen, Atemschutzmaske ab – sondern davon, dass die Grube erst zu erkennen sein soll, wenn man direkt davorsteht.

    Und dass der erstaunte Betrachter dann „Aha“ sagt.

    Die Baukommission des Ältestenrates des Bundestags hat die Errichtung des Grabens bereits im Februar beschlossen.

    Er soll über die gesamte Westseite des Gebäudes laufen. Dort liegt die Freitreppe, über welche die Demonstranten am Wochenende ins Parlament eindringen wollten.

    Berliner Graben statt Berliner Mauer

    Nicht nur dass deutsche Spitzenpolitiker sich – im Unterscheid zu anderen Politikern Europas – kaum noch unter ihr Volk trauen können, ohne hinter einer Wand von Sicherheitsbeamten Schutz zu suchen und die Ohren vor den Pfuirufen und -pfiffen sorgsam zu verschließen, nun bauen sie auch noch eine mehr als zwei Meter tiefen „Burgraben“ um ihr Haus …ALLES LESEN !!

  14. US-Republikaner wollen Amtsenthebung: Fliegt Bidens Korruption endlich auf?

    https://www.anti-spiegel.ru/2022/us-republikaner-wollen-amtsenthebung-fliegt-bidens-korruption-endlich-auf/#comment-124673

    Für Joe Biden könnte es eng werden. Die Daten von Hunter Bidens Laptop haben sich als echt erwiesen, die Pleite der Krypto-Börse FTX hat weitere Machenschaften der US-Demokraten aufgedeckt und die US-Republikaner blasen zum Angriff.

    Auf dem „Laptop aus der Hölle“, wie US-Medien ihn schnell getauft haben, waren Mails, Chatnachrichten und Unterlagen, die bewiesen haben, dass Joe Biden gelogen hat, als er behauptete, nicht mit Familienangehörigen über Geschäfte zu sprechen, denn auf der Festplatte fanden sich Beweise dafür, dass er nicht nur darüber gesprochen hat, sondern in die Geschäfte involviert war und seine politischen Ämter für diese Geschäfte gewinnbringend genutzt hat, wobei er an den Gewinnen beteiligt war.

    Außerdem fanden sich auf dem Laptop noch andere pikante Details, wie die Tatsache, dass Hunter mit Wissen seines Vaters eine Affäre mit einer 14-jährigen gehabt hat und Fotos von Orgien, die Hunter im Drogenrausch mit Prostituierten gefeiert hat.

    Die Mails auf dem Laptop haben außerdem belegt, dass Hunter Biden direkte Verbindungen zu den US-Biowaffenprogrammen hat, die das Pentagon in der Ukraine durchgeführt hat.

    Und die Mails haben gezeigt, wie auch Joe Biden an den korrupten Geschäften verdient hat. ….ALLES LESEN !!

    • @Walter Gerhartz
      Не пойман, не вор. Wer nicht erwischt wurde, ist kein Dieb.
      https://www.paulcraigroberts.org/2022/11/09/another-stolen-election/
      Meine ketzerische Frage lautet, wie es sein kann, daß das FBI so lange braucht wie ein Bayer auf dem Klo, einen einzigen Computer auszulesen. Klar daß man bis nach den Midterm Elections gewartet hat. Deren Ergebnisse sind ohnehin getürkt.

      @Enkidu Gilgamesh
      Sag mal, wie weit waren die Fracking-Pläne in der Ostukraine gediehen, wo Hunter Biden mit drinhing?

      • Zu Hunter Biden kann finde ich nichts, aber ein Allgemeiner Artikle zum Fracking in der Ukraine ist doch sehr ausagekräftig. Dabei geht es um die Umwandlung von Kohle und Ölschiefer in Methan (Erdgas) und Wasserstoff. Da sieht man wider, dass die Soviets eine parallele Entwicklung derselben Methoden wie in den USA hatten. Deshalb gab es das Abkommen für die friedliche Nutzung von atomaren Sprengungen (Peaceful Nuclear Exposions Treaty) zwischen den USA und der UDSSR.

        Dieses „Underground Coal Gasification“ wird auch in Deutschland zur Anwendung kommen. In den Medien wird die Nachricht über „unser Erdgas“ verbreitet, was man abbauen könnte.

        Der Donbas verfügt über enorme Kohlevorkommen. Da dieses Gebiet an Russland gegangen ist, müssen die Amis ihre Hoffnung der Ausbeutung der Ukraine durch Nukleares Fracking und Kohlevergasung vorerst begragen.

        Fracking in Ukraine
        https://en.wikipedia.org/wiki/Fracking_in_Ukraine

        „Fracking in Ukraine has been used since the 1950s. The first fracking operation in Ukraine was conducted in 1954 for the underground coal gasification project.[1] There has been a strong revival of interest in the fracking industry in Ukraine.[2] According to the U.S. Energy Information Administration, Ukraine has third-largest shale gas reserves in Europe at 128 trillion cubic feet (3.6 trillion cubic metres).[3] As of 2011, approximately 22 domestic and foreign-owned companies have been engaged in fracking in Ukraine.[4]“

        Die Bidens haben die Ukraine ausreichend ausgebeutet. Nun verheizen sie die Ukraine, um Deutschland zu deindustrialisieren. Das ist viel lohnender.

          • Es geht um die kreative Zerstörung Europas, mit aller Macht.Mutwillig und Nachhaltig. Erst wenn Alles am Boden ist, und der Großteil der Bevölkerung verarmt ist, lässt sich der „Great Reset“ am Besten durchziehen. Der Widerstand ist dann auch nicht so groß,
            und sehr viele Menschen werden dem Neustart zustimmen, weil sie Hunger haben und die Wohnung, falls sie noch eine haben, kalt ist, und es nur noch Besser werden kann, weil`s schlimmer nicht mehr geht, und die Menschen nach jedem „Strohhalm“ greifen. Einer der wenigen Machthaber die im Sinne und zum Wohl ihres Landes handeln, ist der russische Präsident. Nicht aber unsere USA hörige Drecksbande, Unsere Regierung, völlig Egal welche, kann bzw. darf nur so gut oder schlecht die Interessen Deutschlands vertreten, wie es den Amis gerade in deren imperialistische Agenda passt. Und wenn die Amis sagen: „Ihr müsst jetzt Russland hassen, und die jahrzehntelangen Geschäftsbeziehungen zum zuverlässigsten u.billigsten Energielieferanten bis in alle Ewigkeit zerstören“, oder, „Fahrt euer Land an die Wand“, ist das ein Befehl, der mit vorauseilendem Gehorsam ausgeführt werden muss. In Deutschland gilt immer noch Besatzungsrecht. Das schlimmste Übel auf diesem Planet, und die größte Gefahr für den Weltfrieden ist Amerika. Imperialismus ist U.S.-Staatsdoktrin. Diese auf Erpressung und anmaßenden Sanktionen (auch gegen“Freunde“) aufgebaute Räuberbande wird vor unseren Augen untergehen. Da bleibt nur zu Hoffen dass nicht die ganze Welt mit in den Abgrund gerissen wird, mit Atomkrieg aus Verzweiflung oder so. Immer wieder ist vom russischen Imperialismus die
            Rede, wofür es keinerlei Anzeichen gibt. Russland unterhält ca.20 Militärstützpunkte im
            Ausland.Die USA haben mehr als 800 Stützpunkte weltweit. Wer ist der Imperialist? Mir persönlich sind Leute mit dem Anspruch, Alles und Jeden beherrschen zu wollen äußerst unsympathisch. Ich hasse Gewalt und Unterdrückung. Daher kann u. will ich Leute die sich derart aggressiv u.asozial Gebärden nicht zu meinen Freunden zählen. Wer braucht schon
            falsche Freunde.

  15. Zum Krieg (und Frieden):

    „Doppelmoral des Westens im Ukraine-Krieg?“

    https://www.heise.de/tp/features/Doppelmoral-des-Westens-im-Ukraine-Krieg-7350071.html

    „… Ein prominenter Völkerrechts-Experte stellt die provokante Frage: Kann der Westen angesichts eigener völkerrechtswidriger Kriege den Anspruch erheben, mittels seiner Ukraine-Politik die Völkerrechtsordnung zu verteidigen

    … Prof. Kai Ambos, Autor des Buches „Doppelmoral – Der Westen und die Ukraine“, ist Lehrstuhlinhaber für Internationales Strafrecht und Völkerrecht, List Counsel am Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag und seit 2017 Richter am Kosovo Sondertribunal. …“

    „… Neben dem schon genannten Irak-Krieg sind auch die extralegalen Hinrichtungen im Rahmen des globalen US-Kriegs gegen den Terror höchst problematisch. Sie richten sich direkt gegen die völkerrechtliche Ordnung. … Denn wenn sich ein Staat das Recht herausnimmt, bestimmte als „Terroristen“ qualifzierte Personen einfach hinzurichten, so ist niemand mehr sicher und so werden auch andere Staaten, die dazu militärisch in der Lage sind, dies auch tun. Denken wir nur an die Russland zugeschriebene Tötung im Berliner Tiergarten und die zahlreichen Vergiftungen von Regimegegnern. …“

    Eine der Fragen im Interview war wohl rhetorisch:

    „… Warum sind viele dieser Verfehlungen in unseren Medien kaum bekannt? /… Kai Ambos: Das ist eine gute Frage. Ich bin kein Verschwörungstheoretiker, aber es ist doch erstaunlich, wie bestimmten Narrative in den dominanten Medien verbreitet und andere nicht oder kaum berichtet werden …“

  16. Oskar Lafontaine: Baerbock „vermutlich wirklich so einfältig“ – Habeck „komplett überfordert“

    https://just-now.news/de/deutschland/oskar-lafontaine-baerbock-vermutlich-wirklich-so-einfaeltig-habeck-komplett-ueberfordert/

    Erneut fand Lafontaine unmissverständliche Worte in Bezug auf die Bundesregierung. Ohne ein Ende des Krieges in der Ukraine wird die Wirtschaft in Deutschland und Europa zeitnah final “den Bach runtergehen”.

    Der Abzug sämtlicher militärischer US-Einrichtungen aus Deutschland sollte ein “klares Ziel” darstellen.

    Zu Beginn des Interviews mit den Deutschen Wirtschaftsnachrichten (DWW) vom 27. November waren die zurückliegenden Ereignisse um die Nord-Stream-Pipelines einleitendes Thema. Lafontaine bezeichnete die Sprengungen als “eine Kriegserklärung an Deutschland”.

    In gewohnt klarer Wortwahl kommentierte er die politischen Reaktionen aus Berlin:

    “Es ist erbärmlich und feige, dass die Bundesregierung den Vorfall unter den Teppich kehren will.
    Sie sagt, sie wisse zwar etwas, könne dies aber aus Gründen der nationalen Sicherheit nicht sagen.
    Die Spatzen pfeifen es doch auch längst schon von den Dächern:
    Die USA haben den Anschlag entweder direkt durchgeführt oder sie haben zumindest grünes Licht dafür gegeben.”

    “Ohne das Wissen und die Zustimmung Washingtons wäre die Zerstörung der Pipelines, die einen Angriff auf unser Land darstellen, unsere Wirtschaft ins Mark treffen und unseren geostrategischen Interessen zuwiderlaufen, nicht möglich gewesen.

    Es war ein feindseliger Akt gegen die Bundesrepublik.”

    “Das Ziel sollte klar sein: der Abzug sämtlicher militärischer Einrichtungen und Atomwaffen der USA aus Deutschland und die Schließung der Ramstein Airbase.”

  17. UKRAINE BESCHWERT SICH ÜBER DIE ZERSTÖRUNG DER INFRASTRUKTUR DURCH RUSSLAND

    NATO-Sprecher Jamie Shea sagt 1999 zu Bombardierung Jugoslawiens:

    https://www.wsws.org/de/articles/1999/06/shea-j22.html

    Auf die Zerstörung Infrastruktur (Elektrizität, Wasser, usw.) ist ein wichtiger Teil in diesem Krieg, weil er auch die Arbeit der Regierung verhindert.

    Wenn Ministerpräsident Milošević Frieden will muß er auf unsere Forderungen eingehen.

    Es war eine wohlwollende Darstellung eines Menschen, dessen tägliches Brot es ist, den Medien über die Bombardierungen zu berichten, die ein kleines Balkanland verwüsteten und Tausende von Zivilpersonen töteten, darunter selbst die Flüchtlinge aus dem Kosovo, die sie doch angeblich schützen sollten.

    • @Walter Gerhartz
      Bei den Amis kommt noch was anderes hinzu.
      https://www.youtube.com/watch?v=kLuR8UGco6k
      Der Einsatz von Munition aus abgereichertem Uran. Man fühlt sich an Agent Orange in Vietnam erinnert. Seit er den Doku-Film „Todesstaub“ machte, bekommt Regisseur Frieder Wagner keine Aufträge mehr von unseren öffentlich-schrecklichen Sendern, sie lassen ihn am ausgestreckten Arm verhungern. Die Amis hinterließen vergiftete, tote Erde, wo immer sie sich austobten. Sie sind die Pest dieses Planeten.

  18. Kiew beschloss 2019, Minsk II nicht umzusetzen und bereitete sich auf Krieg mit Russland vor

    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2022/10/14/kiew-beschloss-2019-minsk-ii-nicht-umzusetzen-und-bereitete-sich-auf-krieg-mit-russland-vor/#more-10316

    Alexej Danilow, der mächtige Chef des Sicherheitsrates der Ukraine, hat in einem Interview Ende August 2022 ausgesagt, dass Kiew nach dem letzten Treffen Russlands, Frankreichs, Deutschlands und der Ukraine Anfang Dezember 2019 beschlossen habe, das Minsker Abkommen ganz offen abzulehnen und sich stattdessen auf einen Krieg mit Russland vorzubereiten.

    Im Interview mit dem ukrainischen Fernsehsender NTA sagte Alexej Danilow:

    „Wir haben uns auf den Krieg vorbereitet, sehr mächtig vorbereitet. Und die Tatsache, dass wir heute bereits 180 Tage Krieg hinter uns haben und uns auf unserem Territorium befinden, dass wir es nicht aufgegeben haben, zeigt nochmal, dass wir uns auf den Krieg vorbereitet haben.

    Und zwar begannen unsere Vorbereitungen für den Krieg nach dem 8. und 9. Dezember 2019. (…)

    Als unser Präsident Selensky in Paris den Bedingungen, die Russland, Frankreich und Deutschland uns am 8. und 9. Dezember 2019 angeboten haben, nicht zustimmte, sagte er, um es gelinde auszudrücken:

    „Nein, Freunde, es wird kein Minsk-3 geben, wir werden für unser Land kämpfen`, haben wir am nächsten Tag begonnen zu verstehen, dass ein großer Krieg mit Russland bevorstand.“

    Der Friedensplan des Minsker Abkommens

    „Das Minsker Abkommen vom Februar 2015 hat einen ganz einfachen Weg zum Frieden vorgegeben:

    Die Ukraine sollte den Regionen im Donbass eine politische Autonomie (den sogenannten Sonderstatus) einräumen und in der Verfassung festschreiben. …ALLES LESEN !!

  19. @Walter Gerhartz
    Zitat Adolf Schicklgruber: „Ein Vertrag ist für mich niemals mehr als nur ein Fetzen Papier gewesen.“
    Und schau Dir mal die Lehrmeister der Wolfsangel-Demokraten an. Welchen Vertrag mit welchem Indianerstamm hielten die je ein? 1973 versprach Kissinger der Delegation aus Hanoi 3,5 Mia. $ Kriegs-Kompensation. Bei den Friedens-Verhandlungen in Paris. Das Geld wurde nie gezahlt. Und überhaupt der Selenskyj:
    https://www.bpb.de/themen/europa/ukraine-analysen/342240/dokumentation-offshore-geschaefte-selenskyj-und-kolomojskyj-in-den-pandora-papers/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*