Wie Deutschland 3 mal russisches Erdöl/Erdgas bekommt und wieder verliert!

Wie Deutschland 3 mal russisches Erdöl/Erdgas bekommt und wieder verliert!
Von Harald Hoyer, Schwerin CC BY-SA 2.0, Link

Der Zusammenhang der Ereignisse und die Logik der Handlungen ist eng verbunden mit der Entdeckung des Erdöls als den besseren Kraftstoff für die Kriegsmarine des Britischen Imperiums im Jahre 1860. Es wurde klar, dass von Kohle auf Erdöl umgestellt werden sollte, aber im gesamten Imperium gab es keine wesentlichen Erdölquellen und die nächsten potentiell erreichbaren Quellen lagen im Russischen Reich. Deutschland diente als Prellbock, ohne eigenständigen Zugriff auf die Rohstoffe.

Inhalt

  1. Kausaler Zusammenhang ab 1860!
  2. Russland als Konkurrent!
  3. Deutscher Putsch in Russland!
  4. Zweiter Angriff mit Deutschland!
  5. Pipelines als strategische Gefahr!
  6. Dritter Angriff gegen Russland und dritte Unterwerfung Deutschlands!
  7. Emotionale Kriegsführung mit Opfer-Syndrom ist gescheitert!
  8. Verbundene Artikel

1. Kausaler Zusammenhang ab 1860!

Es geht nicht um Akteure und Kollaborateure, sondern um Deutschland und Russland als Staat und Territorium! Der kausale Zusammenhang der Ereignisse und die Logik der Handlungen ist eng verbunden mit der Entdeckung des Erdöls als den besseren Kraftstoff für die Kriegsmarine des Britischen Imperiums im Jahre 1860. Der Marine des Britischen Imperiums wurde klar, dass von Kohle auf Erdöl umgestellt werden sollte, aber die Strategen mussten leidlich erkennen, dass sie im gesamten Imperium keine wesentlichen Erdölquellen haben und die nächsten potentiell erreichbaren Quellen vor Baku, im Russischen Reich liegen. Beim 1. Weltkrieg verfolgte das Britische Imperium drei Ziele:

Reklame für den besseren Zweck

In eigener Sache: Wieder lieferbar!
Jetzt mitmachen und Infos unter die Leute bringen!

Über einen Klick auf das Bild direkt in den Shop … oder hier den Artikel zum Flyer lesen.

6 Seiten A4 Falzflyer ✔️Zerstörung der Medienglaubwürdigkeit ✔️ Aufklärung über Manipulationspsychologie ✔️ Argumente gegen eine Pandemie ✔️WEF-Aufklärungsarbeit

  • Die Hindernisse und Gefahren zwischen Großbritannien und der Kronkolonie Indien aus dem Weg räumen!
  • Die Bedrohung der Kronkolonie Indien durch das näher rückende Russische Imperium abwehren!
  • Die Kontrolle über die Erdölquellen des Kaspischen Beckens erlangen!

In der gesamten Entwicklung seit der Zeit dienen Deutschland und Zentral-Europa immer als Kriegsfeld und Prellbock gegen Russland, aber ohne eigenständigen Zugriff auf die Rohstoffe Russland zu erhalten. Allerdings ist Deutschland für kurze Zeit außer Kontrolle geraten, indem der Deutsche Geheimdienst den Bolschewiken in Russland an die Macht verhalft, den Krieg and der Ostfront beendete und sogar Erdöl von der Soviet Union beziehen konnte. Ich versuche, dieses umfangreiche Thema auf diese Schlüssel-Perspektive brechend, leicht verständlich zu erläutern. Diese Erkenntnis ist aktuell umso wichtiger, da sich die globale Konfliktlage wieder mal rund um die Ölquellen des Kaspischen Beckens und Zentralasiens dreht.

2. Russland als Konkurrent!

Im 19. Jh. erobert Russland immer mehr Territorien und nähert sich der Kronkolonie Indien vom Norden her und drängt auch in Richtung Balkan und Osmanisches Imperium. Mit dem Bedarf nach Erdöl entsteht für das Britische Imperium ein weiterer handfester Grund, gegen Russland vorzugehen. So wird das Projekt “The Great Game” weiterentwickelt und in Gang gesetzt. Es ist zu beachten, dass in vielen historischen und aktuellen Publikationen die Kämpfe um die Ölquellen von Aserbaidschan außer Acht gelassen werden. Meines Erachtens liegt dies an den mangelnden geopolitischen Kenntnissen und Erkenntnissen und der zu sehr eurozentrischen Sicht der publizierenden Journalisten, Akademiker und Politiker.

The Great Game
https://guides.osu.edu/c.php?g=300070&p=7043825

The Great Game began on 12 January 1830 when Lord Ellenborough, the President of the Board of Control for India, tasked Lord William Bentinck, the Governor-General, to establish a new trade route to the Emirate of Bukhara.[2][3][5] Britain intended to gain control over the Emirate of Afghanistan and make it a protectorate, and to use the Ottoman Empire, the Persian Empire, the Khanate of Khiva, and the Emirate of Bukhara as buffer states between both empires. This would protect India and also key British sea trade routes by stopping Russia from gaining a port on the Persian Gulf or the Indian Ocean.[2][3] Russia proposed Afghanistan as the neutral zone.[6] The results included the failed First Anglo-Afghan War of 1838, the First Anglo-Sikh War of 1845, the Second Anglo-Sikh War of 1848, the Second Anglo-Afghan War of 1878, and the annexation of Kokand by Russia.

The Great Game and Afghanistan
https://www.loc.gov/ghe/cascade/index.html?appid=a0930b1f4e424987ba68c28880f088ea

The Legend of the Great Game
ELIE KEDOURIE MEMORIAL LECTURE
MALCOLM YAPP, School of Oriental and African Studies, University of London
https://www.thebritishacademy.ac.uk/documents/2491/111p179.pdf

In both its popular and its academic uses the term had two significances. The first and narrower sense referred to the alleged activities of secret British and Russian agents in Central Asia, agents sent to collect information of military or political value and perhaps to lay the foundations of political influence over the peoples of the region. In its second and broader sense it referred to the rivalry of Britain and Russia in Central Asia and embraced the question of the defence of British India against a possible invasion from the North West.

The Soviet invasion of Afghanistan at Christmas 1979 gave the phrase a new lease of life. The association of Russia and Afghanistan was irresistible and the upheaval was pronounced to be another round in the Great Game, understood to be a contest for mastery in Central Asia which had begun in the early nineteenth century. We were regaled with some strange geography and some curious history. Pakistan’s Khyber Pass was awarded to Afghanistan, Dr Brydon rode inaccurately again and Roberts marched in the wrong direction at the wrong time. Subsequently, the term ‘the Great Game’ was applied to what was seen as a new contest between the USSR and the USA and to the struggle for control of oil resources in the region of the Caspian Sea.

Um Russland erreichen zu können, bedarf es eines Krieges und dazu einer kriegswilligen und fähigen Landmacht, die vom Westen her angreifen kann. Deshalb stärkt das Britische Imperium Preußen und fördert die Bildung des Kaiserreichs Deutschland. Doch kaum gegründet erwächst das Kaiserreich zu einem gefährlichen Konkurrenten für das Imperium. Auch das neu entstandene Kaiserreich Deutschland und das Osmanische Imperium, wohl auch das Habsburger Reich merken, dass keine Macht ohne Erdöl überleben kann. Deshalb erkunden die Deutschen in enger Kooperation und per Auftrag der Osmanen nach bekannten und unentdeckten Erdölquellen im Gebiet des Osmanischen Reiches und ersinnen selbst nach Wegen, Russland die Provinz Aserbaidschan zu entreißen. Das imperiale “Great Game” wird zu einem großen Wettrennen in Richtung Baku.

3. Deutscher Putsch in Russland!

Das Kaiserreich Deutschland setzt auf Geheimdienstarbeit und finanziert und fördert einen Kollaborateur namens Vladimir Ilyich Ulyanov, genannt Lenin, der per deutschem Zug, deutschem Geld und deutscher Organisation im Oktober 1917 erfolgreich gegen die Sozialisten putscht, die bereits den Zaren entmachtet und in Haft genommen haben. Lenin beendet den Krieg gegen Deutschland und sichert vertraglich die Lieferung von Erdöl zu. Es ging schließlich nicht um die Eroberung von Aserbaidschan, sondern vorrangig um den sicheren Zugriff auf das Erdöl.

How did Germany plan to capture Russian Oil Fields in World War 1?
Nov 25, 2021

The Run For The Baku Oil Fields I THE GREAT WAR Week 205
Jun 28, 2018

Während dieser Erfolg der Deutschen den Briten Albträume bereitet, revoltieren und putschen die Sozialdemokraten in Deutschland, erzwingen die Abdankung des Kaisers und die völlige Kapitulation vor England, Frankreich und USA. Damit sind auch die Erdölverträge mit der Soviet Union nur noch Makulatur..

4. Zweiter Angriff mit Deutschland!

Da die Deutschen beim ersten Versuch der Eroberung Russlands im Sinne des Britischen Imperiums kläglich gescheitert sind, müssen sie nochmal ran. Deshalb tolerieren die Briten die Remilitarisierung Deutschlands, unter der Führung von Adolf Hilter. Allerdings spielt der nicht so, wie es im Drehbuch der Angelsachsen steht. Dazu zeichnen Deutschland und die Soviet Union am 23.08.1939 den Hitler-Stalin-Pakt (Ribbentrop-Molotov-Pakt) und Deutschland bekommt wieder alle möglichen Rohstoffe für seine Industrie, darunter natürlich auch Erdöl.

Anstatt nach dem Überfall auf Polen am 01.09.1939, doch noch die Soviet Union anzugreifen, überfällt Deutschland die Benelux-Länder, erobert Frankreich und kann fast die gesamte Britische Armee dezimieren und hätte dann Großbritannien überrennen können. Dann machen die siegesbesoffenen Nazis den Fehler, der ihren Untergang bereitet, indem sie die Soviet Union auf breiter Front überfallen. Anstatt per Staatsvertrag ohne Krieg die Rohstoffe zu erhalten, wollen die Nazis nun das gesamte Gebiet nördlich des Schwarzen Meeres, bis einschließlich Aserbaidschan für sich erobern.

Dies mag darin begründet sein, dass die Angriffe mit der Luftwaffe und der Marine gegen das Vereinigte Königreich nichts bewirken und langfristig eine Kooperation zwischen den beiden verbliebenen Mächten befürchtet wurde, da alle anderen Länder in Europa entweder von Deutschland beherrscht wurden oder unter faschistischer Führung kooperierten.

Documentary “Objective Baku Hitler’s War on Oil”
Sep 14, 2019

.

Letztendlich endet auch der 2. Weltkrieg mit der totalen Kapitulation Deutschlands und dem Verlust des Zugriffs auf dass Erdöl und die anderen Rohstoffe der Soviet Union..

5. Pipelines als strategische Gefahr!

Nach dem 2. Weltkrieg wird es für die USA im Wettbewerb gegen die Soviet Union strategisch erforderlich, den Aufbau der Industrie in Westdeutschland zu fördern. In der Folge steigt der Energiebedarf und schließlich einigt man sich mit der Soviet Union und anderen Staaten des Warschauer Paktes auf den Bau der Erdöl- und Erdgaspipelines nach Deutschland. Nach dem Zusammenbruch der Soviet Union im Jahre 1991 und dem Elend der Regierungszeit von Jelzin wird Wladimir Putin zum Präsidenten der Russischen Förderation. Da die Versorgung mit den Gaspipelines durch das Territorium der Ukraine und von Polen unsicher wird, einigen sich Gerhard Schröder und Wladimir Putin auf den Bau von NordStream1 durch die Ostsee.

Wegen der immer unsicherer werdenden Lage in der Ukraine wird unter Merkel der Bau von NordStream2 beschlossen, womit gänzlich auf die Pipeline durch die Ukraine und Polen verzichtet und dabei etwa 2 Milliarden Euro an Transitgebühren eingespart werden können. Allerdings haben sowohl die erste Ölpipeline, als auch alle Gaspipelines, insbesondere die NordStreams, eine vernichtende Wirkung gegen die Machtinteressen der USA. Deshalb ersinnen und wenden die USA alle erdenklichen Maßnahmen zur Verzögerung, Verhinderung und Beendigung der NordStream-Pipelines an. Dabei werden sie von den Ländern des Baltikums und Polen unterstützt, die generell jeder anti-russischen Strategie folgen..

6. Dritter Angriff gegen Russland und dritte Unterwerfung Deutschlands!

Mit der Machtergreifung der Grünen kommt die Gelegenheit, alle Rohstoff-Lieferungen aus Russland und somit auch alle Pipelines zu kappen. Als Vorwand dient die inszenierte Eskalation in der Ukraine.

Robert Habeck Wahlkampf 2016
Apr 16, 2022

Habeck: „Wir werden 1. NordStream nicht bauen und die Handelsbeziehungen des Gastransfers zu Russland sukzessive abbauen!

OSTSEEPIPELINE: „Wir Grünen waren schon immer gegen Nord Stream 2“
Feb 18, 2019

„Das Projekt war von Anfang an falsch.“ sagt die Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt im WELT-Interview. „Wir Grünen waren schon immer gegen Nord Stream 2.“ so Göring-Eckardt weiter.

NORD STREAM 2: RUSSLAND „hofft, dass nicht die GRÜNEN das letzte Wort haben“
Dec 13, 2021

Somit verliert Deutschland ein 3. mal die sichere Versorgung mit russischen Kraftstoffen. Die USA bekommen die Gelegenheit zur 3. Unterwerfung Deutschlands, mit dem Ziel der De-Industrialisierung des Landes und dem Transfer eines Großteils der Industrieproduktion nach USA und eines geringeren Teils nach Polen und ins Baltikum. Was dann noch übrig bleibt, wird wieder militarisiert, um den Krieg gegen Russland zu befeuern..

7. Emotionale Kriegsführung mit Opfer-Syndrom ist gescheitert!

Deutschland als Gesellschaft steht unter dem Syndrom des besiegten Opfers, also eines Kriegsverlierers, der auf Gedeih und Verderb auf die Gnade einer Sieger-Allianz angewiesen war und seit 1991 nur noch von den USA beherrscht wird. Alle Lobgesänge auf die „Befreiung“, Freundschaftsbekundungen, Imitation der Erscheinung und der Lebensart des Siegers und dem Ertragen der finanziellen Ausbeutung von mehreren Hundert Milliarden Euro ändern nichts an dem Verhältnis zwischen Sieger und Besiegtem.

  • USA und Deutschland sind nicht auf „gleicher Augenhöhe“!
  • Deutschland ist kein souveräner Staat!
  • USA und EU sind auch nicht auf „gleicher Augenhöhe“!
  • Die USA betrachten sich weiterhin als Sieger und Deutschland als ihre Beute aus dem 2. Weltkrieg.
  • Aus der Perspektive der USA ist Deutschland nicht unabhängig!
  • Aus der Perspektive der USA darf Deutschland nicht unabhängig werden!

    Mit Deutschland, als der wichtigsten Industriemacht und Hauptfinanzier, hat die gesamte EU das Opfer-Syndrom und andere deutschen Psychosen übernommen und damit den USA unterworfen! Die USA betrachten die Freundschaftsbekundungen Deutschland als eine Methode der psychologisch emotionalen Kriegsführung eines besiegten und entwaffneten Feindes. Die USA fallen auf diese psychologisch emotionale Kriegsstrategie Deutschlands nicht rein! Die USA haben die schnelle Industrialisierung von West-Deutschland nach dem Krieg gefördert, aber nun wollen sie Deutschland deindustrialisieren!

    Ein Großteil der Industrie wird in die USA gelockt und ein geringerer Teil den treueren Vasallen zugeschustert, vor allem Polen und den drei baltischen Staaten. Beim Konflikt zwischen Russland und Ukraine geht es den USA nicht um die Rettung der Ukraine, sondern um die erneute Unterwerfung und De-Industrialisierung Deutschlands! Man bedenke, dass die deutsche Industrie aufgrund der günstigen und direkten Kraftstoffversorgung aus Russland enorme Vorteile gegenüber allen anderen industriellen Standorten hatte. Diese Lebensader ist nun gekappt. Die deutsche Industriegesellschaft schlittert in Richtung des freien Falls. Zwangsläufig wird die Industrieproduktion dorthin abwandern, wo die Energieversorgung günstig und gesichert ist..

    8. Verbundene Artikel

    NordStream und TurkStream dienen dem Frieden, weil sie US-imperialistsiche Kriegspläne in Europa zunichte machen!
    https://geoarchitektur.blogspot.com/p/nordstream2-dient-dem-frieden-weil-es.html

    Global Shale Gas Initiative of Hitlery Killary Clinton and the #water theft of Muammar Gaddafi!
    https://geoarchitektur.blogspot.com/p/global-shale-gas-initiative-of-hitlery.html

    Republik Türkei, Mustafa Kemal (Atatürk) und die Ölfelder von Irak!
    https://geoarchitektur.blogspot.com/p/turkei-und-mustafa-kemal-ataturk-und.html

    George Friedman about Europe & Germany. More wishful thinking than serious geopolitical strategy!
    https://geoarchitektur.blogspot.com/p/george-friedman-about-europe-germany.html

    USA is at war against Germany! RAND report declares „“Weakening Germany, strengthening the US” by the war on Ukraine!
    https://geoarchitektur.blogspot.com/p/usa-is-at-war-against-germany-rand.html


    Lizenz von Enkidu Gilgamesh – Sharing is Caring!

    Wie Deutschland 3 mal russisches Erdöl/Erdgas bekommt und wieder verliert!
    6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
    Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
    Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
    Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)

    18 Kommentare

    1. Erst wenn die letzte Pipeline gesprengt, der letzte Tanker versenkt, die letzte Kohlegrube abgesoffen und das letzte AKW zugeschlossen, werdet ihr merken, dass man grüne Propaganda nicht essen kann.

    2. Dass die Slawen mit den Deutschen in Eintracht leben können zeigt eine viel ältere deutsch-slawische Geschichte. Danach waren immer irgendwelche Interessen im Spiel, die die Völker aufeinanderhetzten, wie heutzutage die Ukrainer gegen das Brudervolk, die Russen.
      Momentan haben wir den Klimawandel direkt vor der Haustür mit einer sibirischen Kälte, die es im Grunde gar nicht geben darf, wie den Konflikt zwischen den Russen und den Deutschen. Das Gute daran ist, den Klimaklebern kann frau noch so viel Geld geben, die bleiben zu Hause, was keine Garantie für keine Kälte ist. Bei Berliner Polizei bereitet frau sich auf einen Blackout vor und die Todesrate der Impflinge steigt in ungeahnte Höhen. Da ist es doch prima, dass die Fussball WM läuft, allerdings ohne public viewing, das kann danach bei den gepiksten Angehörigen nachgeholt werden.

    3. Mit dem Ukrainekrieg und der Sprengung der Röhren durch die Ostsee haben die Amis Germania Putins Umarmung entrissen. Bedeutet allerdings keineswegs dass die einem senilen alten korrupten Arsch zuzwinkern sollte. Die Fracking – Technologie ist bekannt. Wir können uns die Jahrzehnte bis zum „Ende der CO2-Wirtschaft“ mindestens mit billigem Gas für die Wirtschaft selbst versorgen. Das wiederum brächte die schon seit 20 Jahren dahinsiechende Wirtschaft auf einen gesünderen Kurs. Die Herausforderung der nächsten Jahrzehnte ist nicht „Klima“ oder gar „CO2“, sondern Deglobalisierung.

      Man kann zumindest hoffen, dass es den deutschen Volltrotteln doch noch klar wird, was die flecktarnfarbenen Gestalten und ihre Klimakleber und -hüpferinnen gerade so anrichten. Zumal rauskam, dass die Kleber das „hauptberuflich“ machen. Nichtsnutze arbeitsscheue Subjekte. Ich würde sagen, einzäunen und jeden Zugang verhindern, sowie Verkehr umleiten. Zu gut deutsch verhungern, verdursten und erfrieren lassen.

      Ebenso mit den Idioten in Russland und in der Ukraine umgehen. Keinerlei Unterstützung für Typen wie Putin oder den Clown von Kiew. Kein Handel, keine „Diplomatie“. Auf keinen Fall Waffenlieferungen. „Wir“ haben dort keine Interessen, die es wert wären.

      • Wladimir Putin braucht keine Unterstützung von Dir oder allen Deutschen.

        Du hast wohl den Sinn meines Artikels noch nicht entschlüsselt. Bitte lese noch einmal nach. Zur Ergänzung schau Dir bitte die weiterführenden Artikel an.

        Der heiße Krieg in der Ukraine ist nur ein Vorwand für den Wirtschaftskrieg gegen Deutschland. Es geht ums Überleben der USA als Industriestandort und wirtschaftliche Weltmacht. Man verlagert aktuell die Industrieproduktion von Deutschland nach USA!

        Gleiches kann mit keinem anderen Industrieland ohne Widerstand bewerkstelligt werden. Die Grünen sind die direkten Handlanger der CIA!

        Deutschland wird DEINDUSTRIALISIERT!

        Kapierst Du das?

        • Ja mein Lieber, nicht so forsch mit jemanden, der im Grunde die gleiche Meinung vertritt – Deutschland wird vorsätzlich zerstört, runtergefahren und entvölkert.
          Das Deutschland, das es einmal gab, mit Entertainern, die heute im Greisenalter ein Comeback feiern, das gibt es nicht mehr und dank unserer von dem WEF gewählten Regierung befolgt diese ganz offensichtlich Anweisungen, die sich gegen die eigenen Bevölkerung richten. Nicht Russland oder die Ukraine, noch nicht einmal die Hergeschleppten sind die Feinde der Deutschen, sondern die eigene Regierung. Es ist wie der biologische Kampfstoff, der gespritzt wurde und den loszuwerden äußerst schwierig ist. Da hilft nicht einmal Aspirin.

          • Ja, das stimmt. Ich werde spezifisch dazu bald etwas posten.

            Die Deutschen sind so weit psychotisch geschädigt, dass sie gemeingefährlich sind, ohne sich dessen bewusst zu sein, sowohl gegen sich selbst, als auch gegen die Menschheit. Immer dann, wenn die Deutschen „die Welt retten“ wollen, muss man ihnen sofort das Handwerk legen, sonst endet es in einem Weltkrieg und dem erneuten Untergang Deutschlads.

            Das gilt natürlich nicht für alle Deutschen, aber letzlich ist dieser Geist die treibende Kraft dieses Volkes.

          • Sehe ich genauso,@ Lallajunge, dieser doch etwas rüde Umgangston des Autors auf den Kommentar von Michael hat mich auch sehr verwundert.

      • Da Deine Freunde meine Antwort an Dich für zu hart befinden, will ich spezifizieren, wo Du Lücken hast.

        Du sagst: „Die Fracking – Technologie ist bekannt. Wir können uns die Jahrzehnte bis zum „Ende der CO2-Wirtschaft“ mindestens mit billigem Gas für die Wirtschaft selbst versorgen.

        Damit belegst Du, dass Du nur eine oberflächlche Kenntniss von Fracking hast. Es gibt zwei Arten von Fracking: konventionell und unkonventionell

        Konventionelles Fracking findet in durchgängigen Felsformationen, wo am Bohrloch etwas mit Dynamit gesprengt werden muss, um die Poren zu öffnen und den Durchfluß des unter Druck entweichenden Gases zu verbessern.

        Unkonventionelle Lager sind Hartfelsformationen, worin Öl und Gas als Mikrotropfen fest eingeschlossen sind und trotz Anbohrung überhaupt nicht entweichen können. Die Felsformation muss mit unkonventionellem Sprengstoff, also nicht Dynamit, sondern Atombomben komplett zerpulvert werden, um anschließend diese Mikrotropfen per hohem Wasserdruck in eine Richtung pressen, hochpumpen und oberirdisch separieren zu können. Bei diesem Vorgang entstehen Erdbeben und radioaktive Kontamination.

        Diese Technologie kann mit der unterirdischen Umarbeitung von Kohle und Ölschiefer und Wasser in Methan und Wasserstoff kombiniert werden. Es handelt sich also um Nukleares Fracking + „Underground Coal Gasification“. Ich gebe hier den englischen Fachbegriff, damit Du selbst danach recherchieren kannst. Du wirst sehr viele Informationen finden.

        Ist es das, was Du Dir wünschst?

        Film-Abschrift: DER ATOMARE UNTERGRUND – NUKLEARES FRACKING VON ERDGAS – ATOMENERGIE
        https://geoarchitektur.blogspot.com/p/film-abschrift-atom-underground-nuclear.html

        „#Nachhaltigkeit“ durch #Geoengineering! Beherrschung des Kohlenstoffkreislaufs! #CCS in #Japan!
        https://geoarchitektur.blogspot.com/p/nachhhaltigkeit-durch-geoengineering.html

        Der geschlossene #Kohlenstoffkreislauf! Untertage-Vergasung von #Kohle! CCS & mehr!
        https://geoarchitektur.blogspot.com/p/der-geschlossenen-kohlenstoffkreislauf.html

        Nun zu Putin, bzw. Russland. Wladimir Putin ist kein Idiot, sondern ein Getriebener. Er hat die Entscheidung, die NATO aus der Ukraine fernzuhalten über 8 Jahre, gar noch länger vor sich hergeschoben. Wäre er nicht einmarschiert, dann wären Millionen Menschen durch einen Sturm der Ukrainischen Armee im Donbass getötet und vertrieben worden. Anschließend stünden die NATO-Truppen an den Grenzen Russlands.

        Hättest Du in seiner Lage eine andere Entscheidung treffen können?

        Wladimir Putin hat während seiner gesamten Regierungszeit versucht, im gemeinsamen Interesse, Deutschland die Hand zu reichen, Gefahren und Hindernisse für den Austausch mit Deutschland zu umgehen. Demnach hätte Deutschland nur NordStream-2 in Betrieb nehmen müssen, um die Abhängigkeit von der Ukraine und Polen komplett abzuschüteln. Es liegt also nicht an Russland oder Putin, dass Deutschland nun gezielt Deindustrialisiert wird, sondern an den Handlangern der USA, die in der Deutschen Regierung, im Deutschen Bundestag und in vielen anderen Gremien des Staates sitzen, sowie den Nieten in Nadelstreifen, die als Manager zu feige und zu dumm sind, um ihre Unternehmensinteressen zu schützen.

        Aus der Perspektive der USA ist die völlige Unterwerfung Deutschlands durch Deindustrialisierung absolut richtig und notwendig, um selbst als Weltmacht überleben zu können. Um wieder Industrieproduktion ins Land zu bekommen, gibt es keinen anderen Standort, der sich so plündern lässt.

        Die aktuelle Lage ist also weder der Idiote der US-Amerikaner oder der Russen geschuldet, sondern nur den Psychosen, der Idiotie und Feigheit der Deutschen.

        Ich denke, das Ende der vorrangigen Industriegesellschaft in Deutschland ist nah. Wer mit der Industrie geht, wird dieses Land verlassen.

        Freuen wir uns. Das Ergebnis wird schön sein. Ein Urwald mitten in Europa, wo sich Fuchs, Hase, Wolf und Wildrind grüßen können, ist auch nicht schlecht, oder?

    4. Geschichtsunterricht wie er sein soll !

      Daß die Grünen CIA-finanziert sind, ist plausibel.
      Ich hörte/las es schon mal, notierte mir aber nicht die Quelle.
      In dieses Bild passt Vieles.
      Zum Bleistift, dass XR im GB als kriminell beobachtet wird, in D aber der Verfassungsschutz eine ganz andere Einstellung zu Klimaklebern hat/haben muss. usw …

    5. Oskar Lafontaine: Waffenstillstand jetzt !

      „Die Bundesregierung müsse sich für Friedensverhandlungen einsetzen“.

      Wer jetzt einen Waffenstillstand Fordert – hat NICHT Begriffen , warum Russland in die Ukraine Einmarschiert ist.

      Es geht um ein Faschistischen Staat , der in der Ost Ukraine schon seid 2014 (nach dem Putsc ) die meissten russischsprachigen Bewohner – Drangsaliert, Ermordet und Verstümmelt hat !!

      Alle die einen Waffenstillstand Fordern, müssten dann Zugeben, dass der Faschismus aus der Noch Ukraine sich in die EU Ausbreiten wird.

      Auf guten Weg , schreitet er schon voran . Das sieht man an den EU – Regierungen , die solch ein Regime mit Waffen und Geldern Unterstützt !

      Russland wird nichts übrig bleiben , um die ganze Noch Ukra-ine zu Befreien, damit das jetzige Regime, das bekommt, was es all die Jahre verdient hat.

      Im Sibirischen Steinbruch warten sie schon auf diese faschistische Führung !

      Für die Spitze des Regimes wird Extra ein Tribunal eingerichtet.

      Denn die, werden ihr armes Leben, mit ihren Verbrechen am eigenen Volk verwirkt haben !

      Da kann es nur ein Urteil geben das Gerecht ist !

      • Das Imperium nutzt die Schurken, die willig und billig sind.

        In Syrien, Iraq, Jemen und Libyen sind es die Islamisten und in Europa vorwiegend die Nazis. Allerdings stehen die Islamisten in der Ukraine ihren Mörderbrüdern bei Seite.

        Die verblödete Bevöllkerung Europas ist bereits re-nazifiziert worden, ohne sich dessen bewusst zu sein. Dabei wikt die Banalität des Bösen!

    6. Fass ohne Boden – 90 Prozent der von den USA an Kiew gelieferten Waffen sind nicht auffindbar

      https://www.anti-spiegel.ru/2022/90-prozent-der-von-den-usa-an-kiew-gelieferten-waffen-sind-nicht-auffindbar/?unapproved=122698&moderation-hash=3101fbac1cce58079be143bcc1855da9#comment-122698

      Die Ukraine ist ein Fass ohne Boden, wie die US-Republikaner, die nun einen Teil der Macht in Washington zurückerobert haben, bemängeln.

      Nun kündigen sie auch Ermittlungen gegen US-Präsident Biden an.

      US-Inspektoren wissen nicht, wo 90 Prozent der an die Ukraine übergebenen Waffen sind

      Die Ukraine als Projekt der Familie Biden scheint das politische Leben der USA immer stärker zu prägen.

      Es wird nur über die Ukraine gesprochen.

      Die New York Times erkennt die Realität an: „Das monatliche ukrainische Haushaltsdefizit beträgt fünf Milliarden Dollar und die Regierung war gezwungen, den Westen und den Internationalen Währungsfonds um Soforthilfe zu bitten.

      Premierminister Denis Schmygal erklärte kürzlich, dass die Ukraine angesichts der zu erwartenden Lücke zwischen Einnahmen und Ausgaben im Jahr 2023 42 Milliarden Dollar an Hilfe benötigen wird.

      Präsident Selensky fügte weitere 17 Milliarden hinzu, um beschädigte oder zerstörte Kraftwerke und Wohnhäuser wieder aufzubauen.“

      „Die Regierung Biden wird 87.000 zusätzliche Steuerbeamte einstellen, um jeden Dollar der amerikanischen Steuerzahler im Auge zu behalten.

      Aber die ukrainische Regierung, diese korrupten Bürokraten und Oligarchen müssen keinerlei Rechenschaft ablegen“, bemerkte die US-Politikerin Tulsi Gabbard. ….ALLES LESEN !!

    7. @fördert einen Kollaborateur namens Vladimir Ilyich Ulyanov, genannt Lenin, der per deutschem Zug, deutschem Geld und deutscher Organisation im Oktober 1917 erfolgreich gegen die Sozialisten putscht,

      hier fehlt ein meiner Meinung nach wichtiger Punkt :
      Es waren 2 wichtige Personen : Lenin und Trotzki
      und 2 Versuche :
      Versuch 1 – 1905 – Anreise aus London, gedeckt vom britischen Geheimdienst, nach dem Scheitern Rückkehr nach Westeuropa
      Versuch 2 – 1917 aus USA und Schweiz
      Also : 2 Kriegsfeinde arbeiten zusammen, um in Russland die Revolution zu organisieren ?!?
      Genauer scheinen es mir diese zu sein :
      „Dieses Beispiel der Zusammenarbeit von gegnerischen Geheimdiensten war möglich, weil Wiseman mit dem Leiter der Federal Reserve Bank, Paul Warburg, eng zusammenarbeitete. Warburgs Bruder Max Warburg war wiederum der Chef des Deutschen Nachrichtendienstes.“
      Ein interessantes Datum fällt noch in diese Zeit mit berühmten Namen der Geschichte, die später noch Geschichte machen sollten :
      Die Versenkung der Lusitania am 7. Mai 1915
      Winston Churchill der damalige erste Lord der britischen Admiralität
      Franklin Delano Roosevelt In der Regierung von Präsident Woodrow Wilson war er von 1913 bis 1921 Staatssekretär (Assistant Secretary) im Marineministerium.
      Also beide an den Stellen, an denen an dem Untergang der Lusitania geschraubt wurde !
      Da sage noch jemand, es gäbe keine Zufälle !

      • Im Geheimdienst saß Max von Oppenheim!
        https://de.wikipedia.org/wiki/Max_von_Oppenheim#Erster_Weltkrieg

        Während des Ersten Weltkrieges war er im Auswärtigen Amt in Berlin, wo er die Nachrichtenstelle für den Orient gründete, und in der deutschen Botschaft in Istanbul tätig. Er suchte während des Kriegs die muslimischen Bevölkerung des Nahen Ostens gegen Großbritannien zu mobilisieren und kann somit beinahe als deutsches Gegenstück sowohl zu Lawrence von Arabien als auch zu Gertrude Bell gesehen werden; seine Aktivitäten im Interesse eines Glaubenskriegs gegen die Kolonialherren trugen ihm auf arabischer Seite den Beinamen Abu Djihat ein.[3] Das Auswärtige Amt unterstützte in seiner Strategie islamische Revolten im kolonialen Hinterland der Kriegsgegner des Deutschen Reiches. In dieser Mission war von Oppenheim auch an der Gründung der deutschen Propagandazeitung El Dschihad beteiligt.

      • Bezüglich der britischen Versuche Russland umzustürzen, muss beachtet werden, dass das Britische Imperium den 1. Weltkrieg angestoßen hat, um vor allem anderen Russlands Expansion zu unterbinden und die Ölquellen von Azerbajan an sich zu reißen. Die Briten wollten den Umsturz zu eigenen Bedingungen haben.

        Letztendlich haben die Briten damals dieses Ziel nicht erreicht, aber mit dem Zusammenbruch der Soviet Union und der Unabhängigkeit von Azerbaijan wurde dies weitestgehend erfüllt.

        Als Plan-B hatten die Briten die Republik Türkei in den heutigen Grenzen gründen lassen, um der Soviet Union ein schwer überwindbares Hindernis auf den Weg zu legen. Heute wird das Öl & Gas aus Azerbaijan über Georgien per Pipeline in die Türkei und von dort aus nach Europa geleitet. Ziel ist es, möglichst das gesamte Erdöl und Erdgas aus Zentralasien über diese Leitungen, an Russland und China vorbei, nach Europa zu liefern.

        Wir befinden uns in einem weiteren Zwischenstadium, wo es für die USA dringender ist, Deutschland zu deindustrialisieren. In der Folge erwarte ich die Auflösung der EU und eine Neugestaltung Europas.

        • @ Ölquellen von Azerbajan an sich zu reißen.
          und nicht zu vergessen die Bagdad-Bahn, die die Verbindung zwischen Europa und dem Orient herstellte, die von den Briten mit ihrer Flotte nicht mehr kontrolliert werden konnte – die Seemacht wäre am Ende gewesen!
          Und dann Deutschland, daß aus dem Wirtschafts-Hemmschuh „Made in Germany“ ein Erfolgsprojekt machte !
          Es gab viele Gründe für die verschiedenen Entscheidungsträger – und sie hatten alle mit Geld und Macht zu tun !

          • Klar geht es immer um Macht,
            aber Du solltest das Gewicht von Erdöl und Erdgas nicht mit solchen Feinheiten gleichsetzen wie „Made in Germany“. Das Bahnnetzwerk im Osmanischen Reich war schon sehr bedeutend, denn sie ging nicht nur nach Bagdad, sondern auch bis Hedschas (Mekka & Medina) und eine Linie sollte in Akaba enden. Damit wäre der Suezkanal umgangen.

            Der Sultan Abdulhamid II. hat diese Projekte zum Ausbau der strategischen Infrastruktur verwirklichen lassen, um den Briten entgegentreten zu können. Dazu gehörte auch die Erkundung der Erdölquellen im gesamten Mezopotamien.

            Auch heute geht es im Kohlewasserstoffe, aber noch weiter abstrahiert und molekularisiert als Kohlenstoff, Kohlenstoffdioxid und noch mehr monetarisiert als CO2-Zertifikate und CO2 als Basis für digitale Währungen.

            Da die Kontrolle über den Kohlenstoffkreislauf über die Kontrolle des Wasserkreslaufs geht, sind nun H2O (Wasser) und H2 (Wasserstoff) die tiefere Basis der Macht.

            Und da die Kontrolle über den Wasserkreislauf über Klimakontrolle erfolgt, ist die Klimakontrolle das Kernelement der Weltherrschaft!

      • Noch eine Ergänzung zu Max von Oppenheim und vielen anderen, die suggestiv oder offensiv unter ein Generalverdacht gestellt werden.

        Während des Kaiserreichs war die große Mehrheit der Deutschen, seien sie Katholische Christen, Evangelische Christen, Juden oder was auch immer, sehr stark nationalistisch patriotisch eingestellt. Das gilt insbesondere für den genialen Geheimdienstler und Gelehrten Max von Oppenheim und für viele Offiziere und Soldaten in der Kaiserlichen Armee mit jüdischem Hintergrund oder Konfession.

        Max von Oppenheim hatte die Idee, die islamische Bevölkerung in den Britischen Kolonien anzustiften, um die Briten damit zu beschäftigen und zu zu schwächen. Allerdings nutzte diese Taktik hin und wieder der Osmanische Sultan auch selbst. Der Aufstand der Moslems z.B. in Indien gehörte zu den Albträumen der Briten. Der Sultan in seiner Rolle als Khalif war eine religiöse Autorität mit großem Einfluß.

        Die Abschaffung dieser Gefahr und die Enteignung des dynastischen Privatbesitzes an den irakischen Ölquellen waren die Bedingiungen der Briten für die Gründung der Republik Türkei. Dehalb musste diese Republik den Nationalismus als Staatsideologie annehmen, das Khalifat der Osmaanen und die weltliche Herrschaft des Osmanischen Sultans abschaffen und die dynastische Familie enteignen und vertreiben. Nicht Mustafa Kemal Atatürk war der eigentliche Staatsgründer der Republik Türkei, sondern die Strategen des Britischen Imperiums.

        Letztlich ist das Deutsche Kaiserreich nicht daran zerbrochen, dass Max von Oppenheim einen Fehler gemacht hätte, geschweige denn an einem Verrat beteiligt gewesen wäre, sondern an der wirtschaftlichen Not und der Ausrufung der Republik durch die Sozialdemokraten. Ich vermute stark, dass auch da die Briten ihre Finger drin hatten, aber klare Indizien habe ich dazu nicht gefunden, bzw. auch nicht recherchiert. Es wäre interessant zu wissen, inwieweit die Briten die politischen Organisationen beinflusst und kontrolliert haben, um das Deutsche Kaisderreich von innen zu zersprengen.

        Es ist nicht fair, aus Abneigung gegen irgendwelche Banker und Namen, jeden in den selben Topf zu werfen, geschweige denn dass völlig unschuldige und unpolitische mit gleichem Nachnamen in Sippenhaft genommen werden.

        Wenn ein Staat zerbricht, dann liegt es nicht an den anderen, sondern an jenen, die für diesen Staat verantwortlich sind. Das Deutsche Kaiserreich war von Anfang an ein Rohkreppierer, mit einer geplanten kurzen Lebenszeit, quasi nur gefördert, um als Prellbock gegen Russland zu dienen und daran zu zerbrechen. Aus der Sicht der britischen Strategen war das Deutsche Kaiserreich ein beinahe Erfolgsprojekt. Es ist wie gewünscht untergegangen, aber hat den Briten die Eroberung der Ölquellen verhagelt. Deshalb mussten die Deutschen unter Hitler erneut ran! Jetzt haben sie keinen Nutzen mehr, weshalb sie nun durch Deindustrialisierung abgewickelt werden.

        Es wurde niemals beabsichtigt, das kontinentale West-Mittel-Europa wie auf dem Servierteller den Deutschen zu schenken! Die EU ist aktuell nichts anderes als die ungewollte Verwirklichung des 4. Reichs! Deshalb muss sie untergehen! Das ist nun die Sicht der US-Amerikaner und Briten! Schau Dir die britischen Dokumentarfilme zur Sicht auf die EU an, dann merkst, dass ich das nicht fantasiere.

        Obgleich angenommen wird, das Britische Imperium sei nicht mehr existent, verfolgen die Briten ununterbrochen ihre 150 Jahre alten Pläne und instrumentalisieren dazu gerne die USA und andere Staaten!

    Kommentar hinterlassen

    E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


    *