London bereitet sich auf Massensterben vor

London bereitet sich auf Massensterben vorEngel-Land: Die Engelmacher geben sich sehr vorausschauend und suchen würdevolle Lagerplätze für die vielen Toten bei einem möglichen Massensterben in London. So etwas will gut durchdacht und vorbereitet sein. Um das alles kostengünstig realisieren zu können, ist es nicht nur guter Brauch, sondern sogar Vorschrift, derlei Maßnahmen auszuschreiben. Jetzt könnte man es bei der nüchternen Feststellung der Tatsache bewenden lassen. Leider kommen in diesem Zusammenhang ganz eigenartige Fragen hoch, warum ausgerechnet jetzt … warum wird erst zum nahenden Ende der Pandemie ausgeschrieben?

Näheres zu möglichen oder beabsichtigten Todesursachen erfährt man durch die hier veröffentlichte Ausschreibung … [Find Tender Service GOV.uk] leider nicht (Hier das PDF-Backup). Lediglich ein erhöhter Bedarf für Leichenlager-Kapazitäten wird dort erkennbar und offiziell ausgeschrieben. Besagte Vorsorge will man sich satte 6 Mio. Pfund kosten lassen. Dabei geht es zunächst nur um den Nachweis und die Vorhaltung der Leichenlagerkapazitäten. Derzeit läuft der Sterbebetrieb selbst in London ziemlich normal, ganz ohne nennenswerte Vorkommnisse.

Anforderung der Ausschreibung

Riskieren wir einen schnellen Blick auf die zentralen Aspekte dieser Ausschreibung. Vielleicht bringt uns das ein wenig weiter. Um die Bedingungen erfüllen zu können, muss man schon einige Fähigkeiten besitzen bzw. über entsprechende Ressourcen in London verfügen, denn von mobilen Leichenlagerkapazitäten ist da nicht die Rede.

Reklame für den besseren Zweck

In eigener Sache: Wieder lieferbar!
Jetzt mitmachen und Infos unter die Leute bringen!
Über einen Klick auf das Bild direkt in den Shop … oder hier den Artikel zum Flyer lesen.

6 Seiten A4 Falzflyer ✔️Zerstörung der Medienglaubwürdigkeit ✔️ Aufklärung über Manipulationspsychologie ✔️ Argumente gegen eine Pandemie ✔️WEF-Aufklärungsarbeit


• Temporärer Leichen-Lagerungs-Service
• Bauarbeiten für Gebäude des Gesundheits- und Sozialwesens, für Krematorien und öffentliche Bedürfnisanstalten

Kurzbeschreibung

  • Die Behörde möchte einen Rahmenvertrag für die vorübergehende Lagerung von Leichen im Falle einer Überzahl an Todesfällen für die 32 Londoner Stadtbezirke und die City of London, angeführt vom Westminster City Council, abschließen. Der Rahmenvertrag wird einen einzigen Anbieter benennen und hat eine Laufzeit von 4 Jahren.
  • Das übergeordnete Ziel dieser Ausschreibung ist es, einen einzigen Rahmenanbieter zu finden, der in der Lage ist, temporäre Leichenaufbewahrungseinrichtungen zur Verfügung zu stellen, um Verstorbene im Falle einer Übersterblichkeitssituation unterzubringen. Die Verstorbenen werden mit Würde und Respekt gelagert, an Orten, die auf der Grundlage der lokalen Londoner Bedürfnisse zu der Zeit bestimmt werden, und erfordern einige Voraussetzungen, um die lokalen Standortbedingungen und Einschränkungen zu berücksichtigen, während sie in der Lage sind, eine schnelle Bereitstellung, Konstruktion und Inbetriebnahme nach einem vereinbarten Standard zu gewährleisten.
  • Es handelt sich um einen Rahmenvertrag zur Deckung von Eventualitäten, und als solcher gibt es keine Mindestgarantie für die Höhe der Ausgaben oder des Abrufs innerhalb des Rahmenvertrags.
  • Geschätzter Gesamtwertwert ohne MwSt.: £6.000.000

II.2.7) Laufzeit des Vertrags, Rahmenvertrags oder dynamischen Beschaffungssystems

  • Laufzeit in Monaten >>> 48
  • Dieser Vertrag ist verlängerbar >>> Nein
  • II.2.10) Angaben zu Varianten >>> Varianten werden akzeptiert: Nein
  • II.2.11) Angaben zu Optionen >>> Optionen: Nein
  • II.2.13) Angaben zu den Mitteln der Europäischen Union >>> Die Beschaffung steht im Zusammenhang mit einem Projekt und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: Nein

Wir dürfen rätseln …

Immerhin hat die EU schon mal nicht ihre Finger im Spiel. Leider gibt es eben auch keine weiteren Hinweise darauf, was die ausschreibende Behörde zu dieser Maßnahme veranlasst und warum sie bereit ist so viel Geld für die ausgeschriebenen Vorhaltung auszugeben. Warum also geht man in London bereits von einem möglichen Massensterben aus, von dem wir noch keine Ahnung haben? Naja, die Politiker wollen eben immer besonders gut vorbereitet sein. Denken wir nur an den “Event 201”. Da probte man in 2019 schon mal die große Pandemie. Und Gott sei Dank können wir heute alle Maßnahmen nach diesem grandiosen Schema abspulen … selbst wenn der Plan gar nicht zum Geschehen passt. Aber man tut was man geübt hat.

Ok, vielleicht haben ja die Maßnahmen noch einen anderen Zweck, den man uns ebensowenig mitteilen möchte. Angesichts der Tatsache, dass tatsächlich gegen die Krankheit COVID-19 inzwischen wirksame Heilmittel vorhanden sind, hat man sich nun mal auf den Plan versteift sieben Milliarden Menschen durchimpfen zu wollen, koste es was es wolle. Selbst wenn eine solche Notwendigkeit mehr als jemals zuvor anzuzweifeln ist, scheint wohl doch “der Plan” die maßgebliche Größe zu sein. Das hat Angela Merkel bei ihrem vermutlich letzten Auftritt im Bundestag noch einmal deutlich unterstrichen … nur der Plan (Impfungen) zählt.

Wenn wir zur Londoner Ausschreibung vergleichbare Maßstäbe anlegen und unterstellen, das der Plan das Ziel ist, dann müssen irgendwann die Leichenberge auftauchen. Vielleicht wird ja auch genau dafür die jetzt planmäßig durchgeführte Gen-Therapie für die sieben Milliarden Menschen benötigt (ugs. Impfung). Um den Argwohn ein wenig zu schüren, schauen wir einfach mal auf diesen Beitrag, ebenfalls aus Großbritannien: Britisches Gesundheitsamt lässt Bombe platzen: GEIMPFTE STERBEN 3-MAL HÄUFIGER AN DELTA-VARIANTE! … [Legitim.ch]. Sollte sich das bewahrheiten und die Impfungen entsprechend rasant fortgesetzt werden, dann ergibt natürlich auch die hier vorliegende Ausschreibung aus London wieder einen Sinn.

Immer diese Verschwörungstheoretiker

Ja ja, das ist natürlich alles Verschwörungstheorie, denn unsere Regierungen würden uns ja niemals belügen, außer vielleicht ständig. Und wenn sie uns schon nicht belügen, dann sind zumindest die Information vielfach nicht richtig. Siehe nutzlosen PCR-Test zum Erhalt der Inzidenz. Siehe Intensivbettenskandal zur Aufrechterhaltung von Panik und Lockdown. Und selbst die hinterfotzigen mitternächtlichen Gesetzes-Attacken (Sachgrundlose Entfristung der Grundrechte-Aufhebung … [Egon-W-Kreutzer.de]) auf den arglosen Bürger runden diese Verdachtsmomente weiter ab.

Wir sehen, die Regierungen sind meist schon einen Schritt weiter. Nur beim Sterben will die Politik nicht so wirklich vorangehen, da lässt man den Fehlinformierten und Gutgläubigen offenbar den Vortritt. Das zeugt, wie die Londoner Ausschreibung, weder von gutem Stil, nicht von Ehrlichkeit und schon gar nicht von der Aufrichtigkeit der Politik. Insoweit ist der Argwohn dieser Kaste gegenüber mehr als berechtigt. Mal sehen wie viel grundlose Tote es braucht, bis der Rest der Herde bemerkt, was da tatsächlich mit dem “Humankapital” für ein mieses Spiel gespielt wird. Immerhin will London die massenhaften Opfer zumindest sehr pietätvoll stapeln und fachgerecht entsorgen … was für ein Fortschritt.

London bereitet sich auf Massensterben vor
10 Stimmen, 4.60 durchschnittliche Bewertung (92% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 2883 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

17 Kommentare

  1. Bei rund 9 Millionen Einwohnern von London ist das noch echt britischer Humor. Wenn die restlichen “Impfstaaten” nachziehen sollten Impflinge ihre Testamente aktuell halten.

    Bisher kann man nur festhalten, dass auch die Impfungen meist Alte und Vorerkrankte dahinraffen. Trotzdem war das Durchschnittsalter der “Corona-Toten” 84 Jahre und das der Geimpften 81 Jahre. Bedeutet, die Impfung bringt mehr Jüngere um.

  2. Es geht den Bestattern nicht um Impfopfer. Im Schwarzen Meer sollen die britischen Mariner diesmal testen, wie lange ihre Kreuzer vom ersten Beschuss durch russische Hyperschallrakreten bis zum vollständigen Untergang zu überstehen vermögen bzw. wie viele russische Treffer es insgesamt braucht, ein Schiff Ihrer Majestät zum U-Boot zu performen.

  3. Die “Verschwörungstheorie” kommt aus der Kriminalistik und ist nichts anderes als das Profil eines Tathergangs. Man spickt Fähnchen auf die Landkarte, notiert das Werkzeug und die zeitlichen Abstände der Verbrechen und mit Glück erkennt der Polizist ein bekanntes Muster, nach welchem der Täter vorgeht. Ohne Verschwörungstheorie kommt kein Polizist aus.

    Kriminalistisch ist die Aversion gegen “Verschwörungstheorien” so gut wie das Eingeständnis, daß man etwas im Schilde führt.
    Natürlich ist nicht alles Verschwörungstheorie, was als solche verkauft wird. Was die Presse meistens abliefert, sind Unterstellungen, Verleumdungen, Verletzung von Persönlichkeitsrechten. Zum Beispiel darf sie E-Mails, welche abgefischt und ihr zugespielt worden sind, nicht veröffentlichen. Juristisch müßte sie den Absender fragen.

    Ein Anklagepunkt in den Nürnberger Prozessen war “Verschwörung gegen den Frieden”.

    Jeder Dieb ist ein Verschwörer gegen einen Dritten.

  4. Das hat die BRDdvdD schon lange hinter sich. Die Beerdigungsinstitute hatten schon 2008 oder so Verträge mit den Ländern zu machen. Eine Leiche zu entsorgen soll dann bei Massenanfall 370,00€use oder so bringen. Wurde mir so von einer Bestatterin mitgeteilt, habe es damals im Netz auch gefunden aber nicht kopiert.

  5. Es ist ja nicht so, dass der Klabauterbach mit der Pistole hinter einem steht, wenn frau ihre Todeswahrscheinlichkeit von 0,15 auf 99 Prozent im Abspritzzentrum erhöht. Dabei sollte der endlich einmal für seine tagtäglichen Märchen mit besagter Pistole, Verantwortung übernehmen, wenn er nicht so ein elendiger Lappen wäre, würde er das in einer anständigen Diktatur wie dieser tun.
    Es ist auch nicht so, als ob sich nur London auf ein Massensterben vorbereitet, das machen die USA und Deutschland auch, wer die schönen neuen Freiflächen hierzulande wahrgenommen hat, ohne dass darauf gebaut werden soll, weiß das.
    Das größte Verbrechen in der Geschichte der Menschheit erfordert auch die größte Armee der Finsternis und ich muss mich korrigieren, nicht 99 Prozent der Opposition sind Teil das Systems, sondern 99,9 Prozent. Aber jede weiss nur den Teil, den sie wissen muss.

    • Eins noch, heute spielt die Vielfalt gegen England im Achtelfinale und glücklicherweise dürfen nur in England ansässige Deutsche dem Spiel beiwohnen. “Die Mannschaft” kämpft für alle Geschlechter, Geschlechtsidentitäten und sexuelle Orientierungen, die von heterosexuellen Normen abweichen (Wikipedia) und natürlich für black live matters. Leider spielt niemand für Deutschland, die eigentlich ganz gut im Fussball waren. Dennoch können die viel zu lange hier Lebenden mit “Vielfalt”-Rufen ihren eigenen Untergang befeuern, natürlich nur die, die sich die vornehmlich politische Veranstaltung antun wollen.

  6. Die Supergute Nachricht

    Der Inhaber, Besitzer, Chef der Standard-Oil-Company und somit der Big Boss der WHO steht in Kürze vor dem Kadi. Bibi ist in Schutzhaft, weil er gegen Davy aussagen muss.

    Fazit: Der DS klappt zusammen, die BRD kämpft weiter bis zum Endsieg und ihre Handlanger werden nach Nürnberg 2.0 am Galgen baumeln !!

  7. Warten wir doch mal die “Inkubationszeit” der Impfungen ab. Das Zeugs braucht ja ein bisschen, bis es seine tödliche Wirkung entfaltet. Bei manch einem Geimpften wirkte die Verabreichung recht schnell. Bei anderen, wahrscheinlich der Mehrheit, dauert es etwas länger, bis die bösen Folgen eintreten. Deshalb wird jetzt noch schnell landauf, landab verkündet, dass die Impferei den Inzidenzwert so hätte purzeln lassen. Wenn dann irgendwann sich die Todesfälle häufen, hat das weder mit Corona noch mit dem Impfen zu tun. Dann haben wir wieder eine neue “Pandemie”,

  8. Man sollte die Meldungen auch richtig deuten!

    GEIMPFTE STERBEN 3-MAL HÄUFIGER AN DELTA-VARIANTE !!!

    Das heißt die sterben nicht nur einfach, sondern mehrfach.
    Deswegen fehlt bei der Ausschreibung auch die Mehrwertsteuer!

    Das birgt natürlich erhebliche Risiken, vor allem wenn dann noch Mutanten auftauchen kommt man beim durchzählen schonmal durcheinander! Deshalb…..Infrastruktur schützen und Mangel outsourcen.

    Wer das Schlangenöl verabreicht bekommen hat, läuft einfach Gefahr einfach wieder “da zu sein”. Im wilden Westen half das “Snakeoil” gegen so gut wie alles, außer Kugeln.
    Tipp für die Briten:
    https://praxistipps.focus.de/zombie-apokalypse-ueberleben-so-gehts_97966

    Einige munkten es handelte sich damals um ein schnödes Erdölerzeugnis….gar ohne nachweisbare Wirkung!
    Der heute noch in Europa heimische Quacksalber, verspricht dagegen einen “Rundumsorglosschutz” mit kostenloser pflichtversicherungsabzockmasche,
    (siehe Maschmeyer)

    “Der Begriff wurde im 16. Jahrhundert aus dem Niederländischen (kwakszalver, Kompositum aus kwaken „quaken, schwatzen, prahlen“ und zalver „Salber, Verkäufer von Salben“) ins Deutsche entlehnt und meint ursprünglich offenbar jemanden, der marktschreierisch Salben und sonstige Heilmittel und -methoden zum Verkauf anpreist.”

    Falls -London bridge is down- (kann ja mal schnell gehen) muss erheblicher ‘Bluttrans-fair” für den Wechsel zu Prinz Charles bereitgestellt werden.
    Also wohin, oder eher woher das alles nehmen?

    Notfalls auftauen?
    Der Focus (schon wieder)ahnte:
    https://www.focus.de/gesundheit/news/nach-700-jahren-noch-intakt-und-infektioes-es-taut-rapide-forscher-warnen-vor-zombieviren-aus-dem-ewigen-eis_id_11887718.html

    London möchte natürlich keine solchen Bilder:
    https://www.zdf.de/nachrichten/video/panorama-corona-nerze-daenemark-100.html

    Fällt man als Zombie in die Kategorie Genesener?
    Muss man als Impfzombie (Urlaubs)Rückkehrer in Quarantäne?

    • Tauende Permafrost: Russische Forscher haben gut erhaltene Saurierüberreste mit Sehnen-, Fleisch- und Muskelgewebespuren enthalten. Bzw. eben NICHT versteinerte Weichteile. Sachte wurde die Idee angedeutet, daraus ein Mammut oder auch Echsen zu rekonstruieren / klonen.

      (Duck_und_wech: Mit Dino-DNA einen realen Jurassic-Park erschaffen, in dem dann entbehrliche / überschüssige Zweibeiner verfüttert werden.)

      • Ja liebe Irne, warten Sie mal bis die Außerirdischen gelandet sind und mit den Sauriern gemeinsame Sache machen, dann haben die Nutzmenschen überhaupt nichts mehr zu lachen, wie bei den Terroranschlägen des IS, die auch niemals gegen die jeweiligen Regierenden gerichtet waren. Es häufen sich die verbalen Einschläge für eine Landung der kleinen grünen Frauchen, obwohl ich glaube, die Vorhut ist schon lange hier und will in diesem Jahr die Kanzler*Inn stellen. Da freuen wir uns doch noch einmal einen netten Fussballabend erleben zu dürfen und wissen, neuerdings werden die Spiele unter der Dusche entschieden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*