Die faktische Änderung des Grundgesetzes

Die faktische Änderung des GrundgesetzesSchland: In Zeiten der größten Not, wenn sich nur noch knapp 99 Prozent der Bevölkerung einer “normalen Gesundheit” erfreut, muss es erlaubt sein das Grundgesetz im Sinne “höherer Ziele” etwas kreativer zu gestalten. Die Diskussion um die “Rückgewährung von Grundrechten”, bei freiwilliger Befolgung von staatlich erwünschtem Verhalten, bilden den gedanklichen Kern der neuen Staatlichkeit. Dumm nur, dass sich immer noch völlig unbedarfte Menschen darauf verlassen wollen, dass das gilt, was da geschrieben steht. Das ist naiv und entspricht nicht mehr dem aktuellen Zeitgeist, wenngleich dieser Umstand nicht offen kommuniziert wird.

Es ist an der Zeit die fundamentalen Rechtsgrundlagen der neuen, faktischen Realität anzupassen. Besagte Realität wird nun einmal zum Nutzen der Herde von der Regierung und den Viren vorgegeben. Dementsprechend muss sich das Recht fügen, damit die Lebenspraxis wieder mit der Theorie übereinstimmt. Die einfachste Maßnahme ist demnach das Recht entsprechend den Erfordernissen anzupassen. Nachdem das Infektionsschutzgesetz inzwischen Deutschlands, man möchte sagen Europas höchstes Rechtsgut ist, muss eine Korrektur der nachrangigen Bestimmungen, wie z.B. des Grundgesetzes machbar sein.

Alte gegen neue Theorie

Es ist ja nur eine Kleinigkeit … oder, es ist ja nur eine formale Anpassung … nein, es ist ja nur zu unserem Besten. Da gerade die elementaren Rechtsgüter eines Staates kurz, prägnant und sogar für Vollidioten verständlich sein sollen, können wir uns quasi von der Basis her an der Debatte beteiligen. Die einfachste und schnellste Änderung des Grundgesetzes, besonders des Artikel 1 könnte beispielsweise wie folgt aussehen. Die möglichen Änderungen/Ergänzungen in rot, deren Notwendigkeit in der heutigen Zeit niemand ernsthaft bestreiten wird:

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland – Artikel 1

(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar, wenn er sich nach den Erkenntnissen der Regierung verhält. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt, soweit diese nicht gerade mit wichtigeren Angelegenheiten befasst ist.
(2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt. Dieses formale Bekenntnis kann beim Regierungshandeln Berücksichtigung finden.
(3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht, für den Fall, dass seitens der multinationalen Hersteller genügend Impfstoff bereitgestellt werden kann.
(4) Der Mensch ist unveräußerliches Staatseigentum. Seine Freiheit erfährt keine Begrenzung im Gültigkeitsbereich des zugeteilten Impfausweises.

Die Rechtsgrundlage namens Grundgesetz ist ohnehin nur ein Theorem. Es hat sich innerhalb von 13 Monaten schwerster Pandemie nicht bewähren können. Es erwies sich zur Verwaltung der Herde als untauglich. Die vorgeschlagene Anpassung ist daher dringend geboten, um den Rechtsfrieden zu wahren. Weiterhin könnte diese marginale Maßnahme helfen sinnlose Debatten zu veralteten Rechtskonstrukten zu unterbinden. Alle Theorie taugt nicht, sofern sie nicht mit dem notwendigen Regierungshandeln übereinstimmt.

Keine Rückgewährung von Rechten erforderlich

Die faktische Änderung des GrundgesetzesDie so angepassten Rechtsgrundlagen erscheinen zukunftssicher. Gerade mit Blick auf den Weltuntergang und die für den Moment ausgebelendete Klimakatastrophe ist weiterer Handlungsbedarf absehbar. Die Notwendigkeit von allgemeinen Maßnahmen, zum Schutz der Menschen vor Natur und Umwelt sind bereits erkennbar. Mit dieser Änderung ließe sich auch ein großer Verwaltungsaufwand vermeiden, der zu betreiben ist, um selektiv Grundrechte zurückzugewähren. Mit dieser Anpassung ist die Gesellschaft fit für einen Dauerlockdown. Der Impfass kann zügig um eine CO2-Neutralitätskomponente erweitert werden.

Durch weitere frei definierbare Kriterien ist quasi ein Dauerlockdown für alle, zum Schutz der menschlichen Würde und der “staatlichen Gewalt Freiheit” realisierbar. Natürlich wird es ein gewisses Maß an Realitätsverweigerern geben. Die kann man in einigen Jahren, wenn die Akzeptanz für den neuen Artikel 1 des Grundgesetzes gestiegen ist, fix mal mit einer 10-fachen Dosis impfen. Nach den bisher vorliegenden Erkenntnissen helfen die bekannten Universalimpfstoffe auch gegen unangemessene Kritik. Insoweit ist die Korrektur der Rechtsgrundlagen in jedem Fall einer möglichen Rückgewährung von Grundrechten vorzuziehen. Etwaige Beschwerden gegen die faktischen Änderungen desselben können “freiheitlich normiert” im Papierkorb des BVerfG hinterlegt werden.

Die faktische Änderung des Grundgesetzes
10 Stimmen, 4.60 durchschnittliche Bewertung (92% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Avatar
Über WiKa 2774 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

42 Kommentare

  1. (Genesis 2,16-17) Und Gott der HERR (die gute Investition) gebot dem Menschen und sprach: Du darfst essen von allen Bäumen (Unternehmungen) im Garten (in der Marktwirtschaft), aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen (Geldverleih) sollst du nicht essen; denn an dem Tage, da du von ihm isst, musst du des Todes sterben (im geistigen Tod der Religion existieren).

    Artikel 1 Neues Grundgesetz
    Die Würde des Menschen ist nach der freiwirtschaftlichen Geld- und Bodenreform unantastbar.

    Begründung: Der Mensch braucht die Arbeitsteilung, und in einer arbeitsteiligen Zivilisation ist nicht die Bereicherung auf Kosten der Mehrarbeit anderer (Zinsnahme), sondern die eigene Arbeit der Sinn des Lebens, wozu nur die freiwirtschaftliche Geld- und Bodenreform den vollen Arbeitsertrag garantiert, sodass der arbeitende Mensch das ist, was er sein soll: das Allerwertvollste.

    Nach insgesamt 3250 Jahren und mit 2000 Jahren Verspätung haben wir es beinahe geschafft. Noch streiten sich die Systemtrottel (Hygiene-Diktatur ist “gut”) mit den Dummköpfen (Hygiene-Diktatur ist “böse”), ob sie sich mehr vor dem Hirngespinst “Corona-Pandemie” oder vor der naiven Utopie “Neue Weltordnung” fürchten sollen, aber sobald die Deflations-Notbremse für Arme das evident werden der globalen Liquiditätsfalle (Armageddon) nicht mehr aufhält, dürfen sich alle mal so richtig und berechtigterweise fürchten, um eine einfache Mehrheitsentscheidung zu treffen:

    http://opium-des-volkes.blogspot.com/2021/04/zukunft-oder-steinzeit.html

  2. Super, wie immer. Ich schlage vor, es ist Rundgesetz umzubenennen, denn es kann, je nach Lage, gedreht werden. Artike 20 GG ist mir allerdings sehr sympathisch. Vor allem Ziffer (4).

  3. Naja; sagen wir mal so. Wie vom WEF befohlen, soll der LD ja bis 2024 dauern. Ob sich dann überhaupt noch jemand an das GG erinnern kann ist fraglich. Was aber sein wird ist, wir werden dann eine strenge Diktatur haben und da ist ein GG ohnehin nicht enthalten.

  4. Wie immer einfach klasse geschrieben, Wika ! Danke dir und immer schön weiter so !
    Deine Texte sind für mich stets eine Bereicherung meiner Argumentationslinien, wenn ich mich, zugegebenermaßen meist sinnlos, mal wieder mit Voll- bzw. Halbidioten auf Gespräche einlasse (einlassen muss).

    Btw….dürfte ich mir Teile deiner GG-Ergänzungen ausleihen um sie in eine Rede einzubauen, die ich am WE bei einer Kundgebung (offenes Mikro) halten möchte ?

    • Lieber Günter … greif Dir alles was Du brauchst, man kann gar nicht genug Bilder im Kopf haben, um den Mitmenschen irgendwie auf die geistigen Beine zu helfen 🙂

      • Danke dir ! Wird schwer mit dem auf die Beine helfen, da ich langsam den Verdacht hege, daß da zu vielen evtl. schon etwas amputiert wurde. Anders kann ich mir diese fast schon stoische Ignoranz nämlich langsam nicht mehr erklären….^^

  5. gehen wir mal 3 Jahre zurück, schrieb ich “Das von der USA gegebene Grundgesetz ist zu Gewohnheitsrecht geworden”, hat keinen Bestand mehr seit 1990 , weil die Kanzler Akte nicht mehr ratifiziert wurde nach jeder Kanzler Wahl in der USA.
    (Normaler Ablauf, Deutscher Kanzler, erster WEg, in die USA Kanzler AKte unterschreiben und GG ratifizieren, und order abholen)

    Ich erntete nur Spott…………

    Es ist zwar rein theoretisch(Theorie und Realität sind manchmal Welten) nur Ausgehebelt(Notstand), aber es wird nur Mittel zum Zweck sein(Bürger beruhigt ist erstmal noch, bevor die Peitschen Gesetze kommen), alles andere wird längst durch EU Regeln untergeordnet, defacto verschwindet. Arbeiten essen schlafen gehorchen und Klappe halten, wird wirklich die neue Order.

    Sobald die Bundesebene auf EU Ebene geht(Jeglicher Eingriff oder Klage hat 0 Chance mehr), wird auch kommen, adios Grundrechte, willkommen Lissabon Regeln mit Todesstrafe inclusive.

    Zitat: Das EMF Finanzgremium ist von keinem Land antastbar und unterliegt keiner Regelung von Unten in irgenteiner Form, kann über alle Gelder verfügen ohne Rechenschaft irgentwo ablegen zu müssen. Haften tuen alle EU Sklaven, die noch Eigentum haben, nicht nur von LEasing und Finanzierung leben. Da ist nix zu holen.

    Das gilt dann für alle Anliegen egal welcher Form(Freiheit, welche Rechte auch immer, Gegenstandslos), alle Anträge werden verworfen, weil nicht zulässig. Jeglicher Juristische Weg wurde ausgeschlossen, könnte mans auch nennen.

    Sind derzeit nicht unbedingt Tagesthemen, läuft so nebenbei im Hintergrund.
    WEnn keine neuen Bundesgesetzblätter mehr gibt, stehen immer Änderungen und neuerungen drinne, wars das, hat Eu 100% übernommen, die Politik hier führt nur noch aus, ohne Gnade. Im TV wird erst etwas kommen wenn alles schon 100% Wasserdicht ist. Die Bürger nix mehr machen können, deshalb ja der Notstand, vereinfacht das enorm. Corana da dort hier überall, was alles im Hintergrund läuft wird nur wenn überhaupt ganz klein am rande mal angemerkt.

  6. @osiris: dem ist nichts hinzuzufügen. Seit es die EuGH gibt, ist das Grundgesetz obsolet. Souveränität der Europäischen Staaten – kann man getrost vergessen?! Ich verstehe nicht, wieso so Wenige diesen Zusammenhang begreifen. Neu – auch für mich – die Fäden laufen hin zum VATIKAN, der das steuert; nicht unbedingt die UNO (oder beides?). Hat schon mal jemand die “EU – römischen Veträge” aufgebröselt? Es gab mal einen tollen Video Film auf YouTube: Kampf um Europa – von arte – die Zensur hat ihn gelöscht.

  7. Der Grundstein für den nächsten Lockdown und die von den Grünen, DUH und sonstigen Klimajüngern angestrebte Verbortsorgie wurde bereits gelegt. TO meldet “Neben der Corona-Krise ist die Klimakrise die größte globale Aufgabe für die Politik. Mit einem Klimaschutzgesetz wollte der Bund einen weiteren Schritt gehen. Doch die Justiz hat Einwände.
    Das Bundes-Klimaschutzgesetz greift aus Sicht des Bundesverfassungsgerichts zu kurz. Die Karlsruher Richter verpflichteten den Gesetzgeber am Donnerstag, bis Ende kommenden Jahres die Reduktionsziele für Treibhausgasemissionen für die Zeit nach 2030 näher zu regeln.” Harbarth zahlt sich aus, genau so wie Haldenwang. Früher war man Nazi, wenn man dem “Führer” folgte, heute ist man Nazi, wenn man der “Führerin” nicht folgt. So ändern sich die Zeiten.

  8. Es ist ein bekanntes Problem des Rechtsstaates, dass die altbackene Rechtstheorie der fortschrittlichen Rechtspraxis hinterherhinkt.

  9. Ein Grundgesetz, das jeder Arsch nach Belieben biegen, drehen und wenden kann, ist nur noch als Klopapier brauchbar. Die linksgestrickte Mermelkamerillia hat gesagt, dass ihr Ziel der EU-Superstaat ist. Nur die Tatsache, dass die anderen nicht mitmachen, aber unsere Ersparnisse verbraten ist für diese Bande unverständlich.

      • Jau. Grün lst das verkappte Rot. Wie heute mit dem “Klimaschutzgesetz” bewiesen. Ist logisch, irgendwo. muss das “Zentralbankgeld” CO2-frei verbrannt werden. Dazu wurden ein paar hysterische Tussen mobilisiert und jetzt darf der Steuermichel Klima retten.

        Aber Frau Kanzlerin darf nur noch mit der zweiten Garnitur der Chinesen reden.
        Für die designierte Nachfolgerin dürften die Chinesen nach dem Gopfel mit Sleepie Joe bestenfalls Bürgermeister bereithalten.

    • @ August
      Vielleicht fehlt ja nur die Betriebsanleitung zum G-Rundgesetz, um Alles zu verstehen, was Recht ist. Nur gut, wenn Mann / Frau das dann in Einzel-Nach-Sitzungen mit dementsprechender Bewusstseins-End-Belehrung eingetrichtert bekommt, sonst könnte man doch tatsächlich verrückt werden in der freiheitlich demokratischen G(eh)-Rundordnung.

  10. “Menschenrechte sind unbezahlbar. Schütze sie mit deiner Spende.” Amnesty-Kampagne

    Unbezahlbar heißt ja wohl: da kannste spenden, so viel du willst, die Kohle kriegste nie zusammen.

    Der Putsch hat übrigens kurz nach dem Mauerfall stattgefunden und blieb weitestgehend unbemerkt. 1991 hat sich das Parlament entschlossen, einen unterirdischen Tunnel ins GG einzubauen, der nach Brüssel führt und auf dem Maastricht Vertrag endet – Art. 23.
    Seitdem schreiben die Regierungen nur noch ihre Wünsche ins Grundgesetz, die dann augeblicklich eine Rechtsbasis haben und sich erfüllen.

    Vor Umbruchstimmungen wurden wir schon immer gewarnt, weil da die Tyrannen leichtes Spiel haben und nach der Macht greifen.
    Grundgesetz heißt übrigens Grundgesetz, weil die unveräußerlichen Grundrechte am Anfang stehen. Daß die unveräußerlich sind, wollten die Väter auch mit dem Namen Grundgesetz kenntlich machen. Hat aber nichts genützt. Auch in anderen Ländern wird die Verfassung mit besonderem Gewicht auf die unveräußerlichen Grundrechte Grundgesetz genannt.

    In den Grundrechten ist verbotener Weise herumgepfuscht worden vornehmlich mit grünen Gedanken. Moralisch haben wir das Recht, darauf zu bestehen, alle Pfuschereien im Grundgesetz rückgängig zu machen und damit alle Verträge mit Brüssel außer Kraft zu setzen. Wir haben auch das Recht, die Regierungen und alle Beteiligten auf Schadensersatz zu verklagen und die Parteien mit allen angelaufenen Staatsschulden seit 1991 zu belasten. Dann wäre der Staat schuldenfrei und die Parteien versenkt.

    Ist mal jemandem aufgefallen, daß destruktive Vorstellungen sich in Windeseile verbreiten und angenommen werden, während positive, freiheitliche, befreiende Vorstellungen immer scheitern?

    • @Statist: jepp – das hat was mit dem “auserwählten Volk” zu tun, was scheinbar die gesamte Welt beherrscht. Denkmuster… Und dann gab es jemanden in der Vergangenheit, der öffentlich sagte: … und es gibt niemanden, der das reguliert.

  11. Das GG ist sehr nützlich. Wer sich darauf beruft, zeigt der Regierung bei wem Umerziehungsmassnahmen angebracht sind. Lesen können ist ja schön und gut, aber wenn es ausser zum Lesen von Werbung benutzt wird kann bereits ein Missbrauch vorliegen der vermieden werden muss.

  12. https://kenfm.de/me-myself-and-media-59/

    weils die letzte ist, und recht hat er. Alles relevante wurde längst geschrieben…, Welt durch Raubbau am Abgrund steht. Sich von der digitech zu lösen, die vorrangig nur der Überwachung dient. Fernseher ans Lan reicht. Handy Stanby reicht, sendet alles hörbare an Server zur Auswertung, wie Alexa zb. oder cortina Win 10, weg vom Netz minimun, wer es ernst meint. Zurück zur Natur um mal klar zu werden. Er hat so recht !

    ————

    Was immer so keinem auffällt…….

    Ich schrieb die meisten Profetin sagen, trotz unterschiedlich selbe aus, es soll wohl so kommen.

    zitat : “Alle schreien Frieden” = dieses trifft ein wenn die NWO mit allen Staaten zusammen als eins Agiert automatisch(Tönerner Scheinfrieden)
    Offenbarung läuft ab dann fester Timer könnte man fast sagen mit “Jesu Wiederkunft” endet, aufjedenfall als Teilreset der Menschheit sicher. NWO dezimiert und die kommenden Zustände noch viel krasser.

    Entrechtung Enteignung Entwürdigung wird bis dahin höhe Punkt erreichen daher es kommt zu Bürgerkriegsähnlichen Zuständen natürlich, weil irgentwann keiner mehr was zu verlieren hat, selbst die kleinsten merken wie sie verschaukelt wurden.

    Aber die Zeit bis das alles Passiert ist, ist schwer zu beziffern. bis 2030 wirds nicht dauern kann ich mir nicht vorstellen. Gates ende 2022 ist Corona vorbei Klima weiter und denke Ki übernimmt und Teuerung(co2 + Enteignungen) gehen los.

    Enteignungen Die Grundbücher sind heute rein Digital geworden, Paar gesetzesänderungen und aller Besitz ist weg. Indem Notariellen Besitz bzw Kaufurkunden für Gegenstandslos erklärt werden. Alles auf dem Gebiet der WElT NWO befindliche Bauwerke gehen in Besitz der NWO über. Weil Grundbesitz Kolonie Boden dem Grundeigentümer gehört nicht dem Käufer der hat untergeordnetes Recht. Offiziel würde es so anfangen, Bürger haften für die Schulden, um den Bürokraten Krieg mit Grundschuld etc gleich zu lassen, wirds einfach genommen, per Gesetz. Hatten wir alles schon, Judenenteignung 2WK. zb. Pacht, jeder pachtet sein Haus, aber der Grund gehört ihm nicht mehr.

    Vom Eigentümer häusle bis zum Lebensmittelzuteilungsfall, da liegen Welten zwischen, die aber schnell eintreten können. Das sind die Größten Dinge die kommen, egal wie es ausgehen wird bzw enden wird. Das genug zusammen kommen wie oft geschrieben, bevor alle enteignet werden ums zu kippen, wird nicht passieren, meisten sind berieselt und finden es gut.

    Schließen wir das ab, wird sich nicht viel rütteln lassen, wenn alle Parameter bleiben wie sie derzeit sind. 1% geht auf die Straße, 10% verteidigen sogar die MAßnahmen, 89% laufen mit klagen zwar hier und da, lasst mich in ruhe finden sich mit ab.

    Kenni , stimmt auffallend so kann man nichts bewegen oder umdrehen. Zumahl man dann sogar NWO aus dem Ausland auf den Hals bekommt, sollte ein Putsch stattfinden. Da müssen mindestens so 75% mitmachen. Indien Gandi 1 WK, genauso gehen die bald mit dem Volk um, nur moderner, nur ein Gandi gibt es nicht, alle resignieren vor der IGNORANZ der meisten BÜRGER.

    “lieben Leut hier” , es wurde alles dagelegt, Eliten Vorhaben, Ausführung, Gründe, Endergebnisse. Vieles gabs in etwas anderen Varianten schon in Vorzeiten. Wiederholt alles nur, weil überwiegend meisten es nicht sehen wollen, bzw die wahrheit unbequem ist.

    Mal mit Kenni zu schließen, “dann haben es alle auch nicht anders verdient”, hat er recht !!!

    Krankenvorsorge geht baden, absichtlich, ganze sozistaat in unserer Form wird verschwinden.

    Ps. Die meisten Migranten und Flüchtlinge werden gar nicht geimpft, Begründung weil die Kommunication ihnen das zu erklären nicht funktioniert, die müssen ja einwilligung zum impfen unterschreiben(Haftungsausschluss). Die Deutschen sterben, der leicht führbare Dumme, “nicht Kulturelle Deutsche”, wohnt hier und übernimmt. Wenn die jetzige Rentner Generation weg ist, ist der Ausländeranteil über ca 40%.

    Sind alles kaum geschriebene absichtliche Begleiderscheinungen.

    Wollte hier kein Ausländerhass schüren, da gibt es gute Menschen und auch weniger gute “Extremisten mit Error im Kopf” wie bei uns Deutschen. Da läuft es nebenbei auch drauf hinaus, die möglichkeit etwas zu bewegen werden immer geringer. Stehen immer mehr Glaubens und Kulturellen unterschiede im Weg als eins zu handeln.

  13. Wie sagte noch gleich die Mutti sinngemäß, das Leben wird ein anderes sein nach dem great reset- äh Pandemie, was irgendwie das Gleiche zu sein scheint. Da die Herde generell schreckhaft ist, kann frau der natürlich nicht sagen, dass der Metzger auf sie bereits wartet bzw. in den Geimpften ist. Wie bereits Madonna in kabbaler Vorraussicht sang, der Sturm ist in uns https://www.youtube.com/watch?v=VG3WkiL0d_U. Sie kann froh sein, dass sie noch ihre Zunge hat. Nicht umsonst wird auf YouTube& Co. permanent alles gelöscht, was dort nicht hingehört. Ja und die deagel.com- Prognosen für 2025 wurden jetzt auch gelöscht. Wenn der gemeine Bürger die gelöschten Daten einmal zusammenstellt, kommt der der Wahrheit wahrscheinlich ziemlich nahe. Und wenn Herr Wisnewski auf youtube sagt, die Prognosen stimmen bei deagel.com nicht und er wurde nicht gelöscht, dann kann sich jede am eigenen Mittelfinger abzählen, was jetzt stimmt. Zur Not kann frau auch erlaubterweise den Mittelfinger der Nachbarin benutzen. Aber immer daran denken- wer anderen in der Nase bohrt, ist selbst ein Schwein.

  14. Ich ahnte schon immer, dass ich irgendetwas am Grundgesetz falsch verstanden habe. Seit Jahrzehnten interpretiere ich diesen Haufen Buchstabenmüll immer noch bzw. wieder falsch.

    Bislang hieß es doch immer, dass die Art. 1 bzw. die ersten insgesamt 20 Artikel unantastbar und unabänderlich usw. festgeschrieben seien.
    Bzw. es lautet u. a.:
    “… sowie die BINDUNG der staatlichen Gewalt an die weiteren Grundrechte (Artikel 1 bis 19) der bundesdeutschen Verfassung. Ebenso wie Artikel 20 GG steht auch Artikel 1 unter dem Schutz der in Artikel 79 formulierten Ewigkeitsklausel und darf daher vom verfassungsändernden Gesetzgeber inhaltlich weder abgeschafft noch verändert werden.”

    Doch nun heißt es “den Geimpften, Genesenen, Immunen einen Teil ihrer Grundrechte zurückgeben.”.
    D. h. man gibt offiziell zu, dass uns von diesen unantastbaren / unabänderlichen /nichtabschaffbaren Grundrechten etwas genommen wurde – sonst könnte man uns ja nichts davon zurück geben. Grundrechte sind jedoch die Basis, das Minimum, die Bemessungsgrundlage; weniger geht daher eigentlich gar nicht.
    Da uns aber lt. Politikern doch etwas davon genommen wurde, haben wir derzeit also nur noch UNTERgrundrechte bzw. leben grundgesetzwidrig unterhalb der Grundrechte.
    Gnädigerweise will man hier und da nun davon teilweise etwas Grundrechte an uns zurückgeben. Natürlich nie mehr alles, damit wir niemals mehr auf der Basis dieser GRUNDrechte leben können. (Gleichzeitig schwebt der Staat immer mehr über Grund.)
    Ich denke da an ein U-Boot, dass abgetaucht am Meeresgrund liegt.
    Bekäme dieses nun UNTERgrundrechte verordnet, könnte es dann auch weiter unter den Meeresgrund abtauchen, um danach nie mehr aufzutauchen? Was das U-Boot natürlich nicht kann, wurde uns durch diesen heruntergekommenen Staat ermöglicht.
    Mit Leichtigkeit, mal eben so.
    Und die eindeutige Volksmehrheit kriecht und buckelt nun sogar stillschweigend unterhalb der Grundrechte, d. h. im Untergrund und begreift immer noch nicht, dass hinter dem Corona-Tarnmäntelchen ein kompletter System- und Gesellschaftsumbau stattfindet.
    Corona und die damit verbundenen Kosten, auch erzeugt durch schlampige Geldverteilung der Bundesregierung, werden in der ersten Stufe zum Vorwand genommen werden einen Klima-Lockdown zu installieren, Lohn- und Rentenerhöhungen zu vermeiden und neue Steuern zu erheben.

    Natürlich hat der Staat allerdings auch seine Rechte in den Grundrechten Art. 1-20 verankert. Mehr oder weniger versteckt und verklausuliert. Freilich hat er sich mehr Rechte offengelassen, oder auch als Pflichten dargestellt, als es sich mancheiner vorstellen kann. Seinerzeit clever gemacht.
    Einen Fachdiversen für Textanalyse und Textinterpretation müsste man zur Auswertung an diesen Märchenband der Gebr. Schland setzen.

    (O.K. – schon klar, wirres Denken. Nein, es gab keinen Schnaps und auch keine Tüte.)

1 Trackback / Pingback

  1. Endzeitumschau April 2021 – Esto miles

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*