CA-Gouverneur Gavin Newsom im Gott-Modus

CA-Gouverneur Gavin Newsom im Gott-ModusKalif-Ornien: Jetzt ist es amtlich, der bissige kalifornische Gouverneur Gavin Newsom hat mehr zu bestimmen als Gott. Letzteres betrübt nicht nur kalifornische Christen, nicht minder fühlen sich viele Gewerbetreibende arg genötigt und in ihrer Existenz bedroht. Hintergrund ist das rigide Herunterfahren von Wirtschaft und öffentlichem Leben, vor dem Hintergrund der Pandemiebekämpfung. Dazu ist es gut zu wissen, dass es dazu in den USA keine einheitlichen Regelungen gibt. Die fallen je nach Bundesstaat ganz unterschiedlich aus, was für noch mehr Irritation und Betrübnis sorgt.

Es gibt Bundesstaaten, in denen es so gut wie gar keine Beschränkungen gibt. Hier sei beispielsweise Florida erwähnt. Streckenweise wehrt man sich auch auf der Landkreisebene einiger Bundesstaaten gegen die gefühlt überzogenen Anordnungen. Letztlich hat dies auf das große Sterben keinen signifikanten Einfluss, es wird in Florida nicht mehr gestorben als in anderen Landesteilen. Der signifikanteste Unterschied ist vielmehr in der politischen Führung der Bundesstaaten zu suchen sehen. Demokratisch regierte Staaten zeigen sich sehr viel unerbittlicher bei der Durchsetzung harter Maßnahmen, die letztlich auch zu schweren wirtschaftlichen Schäden führen. Die Verhältnismäßigkeit darf aber nicht diskutiert werden.

Was Hollywood darf, ist Christen verwehrt

Während die meisten Gewerbe und Kirchen schließen müssen, wird an anderen Stellen regulärer Betrieb gemacht. Für die Hollywood-Szene scheint es keine Einschränkungen zu geben, Versammlungen in der Kirche sollen dagegen tabu sein. Das ist mit Blick auf die US-Verfassung und die Religionsfreiheit schon ein schwerer Schlag. Aber selbst in Deutschland findet man vermehrt Polizei in den Kirchen, um Gottesdienste aus Seuchenschutzgründen aufzulösen. Jeder darf zwar noch auf Gott vertrauen, nur gehorchen darf er nicht einmal mehr seinem Gewissen, sondern ausschließlich den weltlichen Fürsten.

In Kalifornien zeigte nun das weltliche Gericht wo es langgeht: Ninth Circuit rejects California church’s appeal of Christmas shutdown[FoxNews]. Genau genommen war es das dann mit der Religionsfreiheit, der Verfassung und der Selbstbestimmung. Dort entschied eine Gericht, dass die Gläubigen in dieser Frage nichts zu melden haben. Das neue “Herdengefühl” wird nun mal per Gesetz bestimmt. Ähnlich wie der Gouverneur von New York (Cuomo), macht sich der kalifornische Gouverneur Gavin Newsom damit keine Freunde.

Abberufung des Gouverneurs ist auf dem Weg

Der Widerstand in der US-Bevölkerung wächst, zumal immer mehr Menschen realisieren, dass es vornehmlich eine politisch motivierte Pandemie ist. Eine Seuche, die wie in Deutschland auch, zu keiner signifikanten Übersterblichkeit führt, aber dennoch zur planvollen Zerstörung von Wirtschaft und Gesellschaft aufrechterhalten wird. Besonders die Übersterblichkeit war lange Zeit ein wesentliches Kriterium der Pandemie-Definition. Das hat sich, aus welchen Gründen auch immer, in den letzten Jahren geändert. Eine gewisse Zweckentfremdung ist dabei unübersehbar.

Die Kalifornier sind inzwischen derart stinkig, dass sie intensiv die Abberufung des Gouverneurs betreiben. Recall Gavin 2020. Es werden 1,5 Mio. Kalifornier für die Durchführung eines entsprechenden Verfahrens benötigt. Davon sind binnen weniger Wochen bereits 800.000 zusammengekommen. Die Geschichte nimmt weiter an Fahrt auf. Da kann man mal sehen wie hart das Leben auf diesem Planeten sein kann. Jeder kann Gott binnen Minuten für sich persönlich absetzen … bei der Amtsenthebung eines Gouverneurs in “God-Mode” gestaltet sich das deutlich schwieriger. Offenbar regiert hier gerade die Hölle.

CA-Gouverneur Gavin Newsom im Gott-Modus

CA-Gouverneur Gavin Newsom im Gott-Modus
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 2910 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

4 Kommentare

  1. Jaja, die Gerichte. Die Hure Justitia sah ja auch nicht den Scheißhaufen namens Wahlbetrug und roch ihn auch nicht, obschon er ihr vor den Füßen lag, und sie fast hereingetreten wäre. Wahrheit ist mittlerweile ein sehr dehnbarer Begriff geworden. Warum genau ein politisches System, das über Jahrhunderte entstanden ist und zu dem erwuchs, was es heute ist, nämlich verfassungsbasiert, von selbsternannten Eliten so hastig ins Klo geworfen wird, darüber macht sich ein jeder Mensch so seine Gedanken. Wofür ich bei Facebook mal wieder einen 30-Tage-Maulkorb bekam noch bis Monatsende.

  2. Zitat: “Help stop this tyrant before it’s too late.”

    Da frage ich mich: Wie lange waere das bei uns online?

  3. Fwd: Info

    ——– Weitergeleitete Nachricht ——–
    Betreff: Info
    Datum: Fri, 25 Dec 2020 16:49:32 +0100
    Von: Tommy Rasmussen
    An: buergerbuero.ob@stadt-frankfurt.de, ehrenamt@stadt-frankfurt.de, stiftungen@stadt-frankfurt.de

    Sehr geehrte Damen und Herren, schauen Sie bitte hier unten! Mit freundlichen Grüßen, Tommy Rasmussen

    Dies zur Aufklärung über Freimaurerei und ihre Mitglieder:

    Rakowskij: … Ich werde Ihnen also das große Geheimnis sagen, das man immer dem Freimaurer zu enthüllen verspricht ‑ aber das man ihm weder im 25ten, noch im 33ten, noch im 93ten noch im höchsten Grade irgend eines der Riten enthüllt. Ich kenne es, selbstverständlich nicht weil ich Freimaurer bin, sondern weil ich zu “jenen” gehöre. Da die kommunistische Revolution die Liquidation der ganzen Bourgeoisie als Klasse und die physische Liquidation jedes politischen Führers der Bourgeoisie voraussetzt, ist das wirkliche Geheimnis der Freimaurerei der Selbstmord der Freimaurerei als Organisation und der physische Selbstmord jedes irgendwie bedeutenden Freimaurers. Nun verstehen Sie schon, warum, wenn dem Freimaurer ein solches Ende vorbehalten ist, man Mysterien, Theaterszenen und soundsoviel “Geheimnisse” benötigt ‑ um das wirkliche Geheimnis zu verbergen. Lassen Sie sich, wenn Sie dazu Gelegenheit haben, nicht entgehen, sich in irgendeiner zukünftigen Revolution die Geste von Erschrecken und Blödheit zu betrachten, die auf dem Gesicht eines Freimaurers erscheint, wenn er kapiert, daß er von den Händen der Revolutionäre sterben soll. Wie er kreischt und sich auf seine Verdienste um die Revolution berufen will! Das wird ein Schauspiel, um auch zu sterben ‑ aber vor Lachen!

    Rakowskij – Protokoll
    Christian Jurjewitsch Rakowskij – Sowjetdiplomat, Trotzkist und Hochgradfreimaurer will Stalins Genickschuß entgehen und packt deshalb aus über JENE, die sich anmaßen, im Hintergrund das Geschick der Menschheit zu lenken!
    http://www.luebeck-kunterbunt.de/Geschi/Rakowski-Protokoll.htm

Kommentare sind deaktiviert.