Söder lässt Bayern Kanzler-Masken-Dressur tanzen

Mit Söder … geht's noch blöder

Söder lässt Bayern Kanzler-Masken-Dressur tanzenMucMuc nicht auf: Starke Männer müssen ab und an mal demonstrieren was für harte Brocken sie doch sein können. Um sich allerdings selbst dabei nicht weh zu tun, ist es ein bewährter Brauch der Despoten, andere Leute die Kunststückchen vorführen zu lassen, die man ihnen in viraler Weitsicht anbefohlen hat. Diese Zirkusnummer hat jetzt auch der bayerische Sunny-King, Markus Söder der Letzte, für sich entdeckt. So lässt er zur Demonstration seiner (All)Macht ab dem 27.4.2020 die Bayern als “Living Dolls”, mal so richtig antanzen.

Im öffentlichen Nahverkehr (was für eine lustvolle Bezeichnung) als auch beim Einkaufen im Supermarkt, ist ab besagtem Datum, zur Anerkennung seiner ultimativen Herrschaft, die Söder-Kanzler-Maske zu tragen und öffentlich zur Schau zu stellen. Seine Bayern-Deppen dürfen auf diese Art seiner unendlichen Weisheit Rechnung tragen, um der Reste-Republik eindrucksvoll vorzuführen, das er der richtig harte Junge fürs Kanzleramt ist. Natürlich nur für den Fall, dass Angela Merkel für eine fünfte Legislatur verhindert sein sollte. Bis dato darf man noch davon ausgehen, dass sie gegebenenfalls “alternativlos” weitermachen muss.

Corona ist inzwischen nur noch ein Politikum

Corona ist inzwischen nur noch eine PolitikumFür gewöhnlich werden Epidemien oder auch Pandemien sehr nüchtern und wissenschaftlich abgearbeitet. Bei der aktuellen Corona-Krise drängt sich mehr und mehr der Verdacht auf, dass das Thema nur noch politisch entschieden wird. Leider bekommen wir aber genau dafür keine validen politischen Beweggründe mitgeteilt. Fachleute, die diese Meinung teilen und sehen, dass es tatsächlich nur noch ein Politikum ist, sind logischerweise Ketzer. Ihnen hilft es auch nicht, wenn sie bis zur Krise hoch angesehene Fachleute in diesem Bereich waren. Das ist alles vorbei. Ihr Fehler war und ist es, sich einer politischen Propaganda in den Weg gestellt zu haben. Das ist unverzeihlich und der ihnen gegenüberstehenden Maschinerie können sie gar nicht gewachsen sein. Da sind echte Seuchenexperten, wie Merkel und Söder gefragt.

Die sogenannte R-Zahl (Reproduktion), geht derzeit auf 0,7 zu. Seinerzeit sprach Merkel selbst von einer Rückkehr zur Normalität, sollte dieser unter 1 fallen. Das ist aber schon ziemlich lange her. Nur niemand kann sich mehr an ihre Worte erinnern, besonders in der Politik und Merkel selbst schon gar nicht. Wir zitieren zur Auffrischung der aktuellen R-Zahl einmal aus dem RKI-Bericht vom 18.04.2020 – Seite 6[RKI]:

Mit Datenstand 18.04.2020 wird die Reproduktionszahl auf R = 0,8 (95%-Konfidenzintervall: 0,7-1,0) geschätzt. Das bedeutet, dass im Mittel fast jeder mit SARS-CoV-2 Infizierte eine weitere Person ansteckt und die Zahl der Neuerkrankungen leicht zurückgeht. Wie Abb. 6 zeigt, lag diese Zahl ab dem 29.03.2020bei etwa 4.000 Neuerkrankungen pro Tag und seit AnfangApril2020wird ein weiterer Rückgang der Neuerkrankungen sichtbar.

Söder will bundesweit viral gehen

Unklar ist, was für Interessenlagen das Geschehen an der Seuchenfront tatsächlich dominieren. Offensichtlich wie beispielhaft zu erkennen, ist in Bayern die Politisierung des Themas durch Markus Söder ganz besonders dringlich. Der meint sich hiermit tatsächlich richtig profilieren zu können. Umso peinlicher wird seine Rezeptur Anordnung für die Bayern, wenn man bedenkt, dass in den letzten vier Wochen der Corona-Krise ein Einkauf im Supermarkt zu jeder Zeit ohne entsprechende Maske problemlos möglich war. Söder lässt Bayern Kanzler-Masken-Dressur tanzenDa reichte ein wenig Abstand und das anständige Betragen der Menschen noch aus. Bis dahin schützte es die Menschen erfolgreich vor einer weiteren Verschärfung von Maßnahmen.

Auch ohne die jetzt angeordnete Maskerade sanken die Infektionszahlen stetig. Daraus lässt sich messerscharf schließen, dass es jetzt nur noch um Profilierung und Machtgehabe gehen kann. So kann Söder endlich bundesweit viral gehen und sich als harter Knacker aus Bayernlanden feiern lassen. Man möchte meinen, er habe seine PR-Aktrion nicht nur mit diesem Schmierblatt koordiniert, welches ebenfalls nicht von der Scharfmacherwelle runterkommt. Diese medialen Einpeitschungen gibt es allerdings nur noch gegen Entgelt.[Der Luegel].

Auch wenn Merkel, wie hier: “Noch lange nicht über den Berg” Merkel droht mit neuem Shutdown[N-TV], weiterhin erfolgreich Panik schürt, mag das dem Markus Söder in seinen Profilierungsbemühungen helfen. Er weiß nur zu gut, dass die Deutschen Sadomasochisten sind. Sie wählen meist den, der sie am schärfsten gequält hat. Deshalb diese Nummer.  Seuchentechnisch verkommt das alles eher zu einem nutzlosen Placebo, weil der größte der Teil der Messe, siehe RKI-Bericht, wohl längst gesungen ist. Ob auf lange Sicht der gesunden Menschenverstand, auch in Bayern, noch eine Überlebenschance bekommt oder gar wiederbelebt werden kann, muss die Zeit und eine ggf. abflauende Propaganda-Pandemie erst noch erweisen.


💫🍃 Geheimnis der Gesundheit | kleine Virenkunde 🍃💫🍃

von Autor: THILO SCHNEIDER von der Seite https://www.politticker.de/

Wie die Bundesländer das Virus verwirren! Nach jetzt rund vier Wochen halbfreiwilliger Quarantäne ist es Zeit, ein Fazit zu ziehen. Glaubt man den Bestimmungen der einzelnen Bundesländer, so ergibt sich zur Verbreitung von Covid19 folgendes Bild:

Das Virus verbreitet sich generell und irre schnell in Kindergärten und Schulen. In Altersheimen rottet es Kundschaft und Belegschaft aus. In Hessen verbreitet sich das Virus durch Eisdielen (weswegen diese geschlossen sind), aber nicht in Baumärkten, sobald das Virus aber die bayerische Landesgrenze überquert, überlegt es sich das anders und verbreitet sich jetzt über Baumärkte (weswegen diese geschlossen sind), nimmt dafür aber Abstand von Eisdielen. Wenn und sofern die Eisdealer das Eis mit der gleichen Hand im Gummihandschuh, die soeben das Geld in Empfang genommen hat, in der Waffel über den Tresen reichen. Hübscher Nebeneffekt: Die bayerische Polizei bestraft Hessen, die sich ein bayerisches Eis holen, die hessische Polizei schnappt sich dafür bayerische Heimwerker.

Das Virus hat eine weitere Besonderheit in Bayern: Es lauert auf Parkbänken, es sei denn, jemand sitzt darauf und liest. Dann liest das Virus mit und ist abgelenkt. Deswegen darf man ausdrücklich in Bayern auf einer Bank als Einzel- oder Doppelperson Platz nehmen, wenn man dabei liest und Tisch und Bett miteinander teilt. Sich selbst fremde Personen sollten aber nur mit einem Mindestabstand von 1,50 Metern miteinander lesen und lieber nicht auf der gleichen Bank hocken.

Ferner macht das Virus einen Unterschied zwischen diversen Supermarktketten. Im Aldi fällt das Virus nur Personen an, die keinen Einkaufswagen schieben, deswegen muss im Aldi jeder Besucher einen Einkaufswagen nehmen. Was die Gänge derart verstopft, dass sich die Leute aneinander vorbeiquetschen. Im Edeka ist das Virus etwas lockerer, da befällt es nur Toilettenpapierkäufer ab einer Anzahl X im Laden. Aus diesem Grund darf dort nur der Laden betreten werden, wenn dafür ein anderer Besucher den Laden verlässt. Dann ist das Virus irritiert und verkrümelt sich.

Das Virus meidet generell Dienstleistungsbetriebe

Auch erstaunlich ist, dass sich das Virus nur in einem Null- und 180 Grad Winkel verteilt, wie die diversen Markierungen in den Supermärkten zeigen. Seitlich sind diese nämlich recht eng nebeneinandergeklebt, mit weniger als wenigstens einer Armlänge Abstand. Gut, das Computerfahndungsfoto des Virus zeigt ja auch einen hübschen symmetrischen Schnitt, da kann man das verstehen.

Außerdem verbreitet sich das Virus gerne in Elektronikmärkten, weswegen diese geschlossen sind. Es sei denn, es handelt sich um Großmärkte mit einer Elektronikabteilung. Da weiß das Virus nämlich nicht, ob es sich auf Cognac oder Computer setzen soll und entscheidet sich dafür, gar nichts zu tun. Deswegen kann man in Großmärkten nach wie vor Elektronik kaufen. Zumindest in Bayern und wenn man eine Gewerbeanmeldung hat. Diese immunisiert zusätzlich.

In Rheinland-Pfalz treibt sich das Virus gerne in Kantinen herum, meidet diese aber in Baden-Württemberg und Berlin, wahrscheinlich hat es Angst, auf Grüne zu treffen. Deswegen sind Kantinen in Rheinland-Pfalz geschlossen, nebenan aber nicht. In Bayern wiederum hält das Virus die Tentakel still, wenn sich in einer Kantine nicht mehr als 30 Personen aufhalten. Da lohnt sich die Verbreitung für das Virus nicht. Außerdem unterscheidet das Virus in Bayern nach Touristen und Geschäftsreisenden, denn Hotels, die ausschließlich Geschäftsreisende und Gäste für nicht private touristische Zwecke aufnehmen, dürfen geöffnet bleiben. Wer diese ominösen Gäste sind, die keine Geschäftsreisenden und keine privaten touristischen Zwecke verfolgen, steht in der Verordnung nicht drin.

Das Virus meidet generell Dienstleistungsbetriebe – außer Bordellen, da ist das Virus gerne, was ich nachvollziehen kann. Deswegen sind Bordelle geschlossen, Banken hingegen nicht. Daneben fühlt sich das Virus in Berliner Buchläden unwohl (gut, so viel Literatur gib es da auch nicht), in Bayern hingegen sogar so pudelwohl, dass in Bayern Buchläden geschlossen, in Berlin jedoch offen sind.

In Bayern juckt das keinen

Das Virus befällt außerdem Zweitwohnsitzbewohner in Mecklenburg-Vorpommern (die deswegen aus dem Bundesland geschmissen werden) und Feriengäste in Schleswig-Holstein (deswegen ist für die Hamburger an der Stadtgrenze Schluss). Außerdem verbreitet sich das Virus in Rheinland-Pfalz in Sportboothäfen, was ein schwerer Schlag für die Sportbinnenschiffer ist. In Thüringen und Berlin müssen Bürger, die von einer Reise zurückkehren, die Behörden hierüber informieren und erst einmal 14 Tage zu Hause bleiben, in Bayern juckt das keinen. Außer, er kommt aus einem Gebiet, dass das Robert-Koch-Institut als „Risikogebiet“ ausgewiesen hat.

Dann darf der möglicherweise fiebrige Transpirant für 14 Tage keine Hochschule betreten. Gut, das wäre sowieso sinnlos, die sind ja geschlossen. Thüringen nimmt dafür nur noch Thüringer auf, wer aus einem anderen Bundesland ohne triftigen Grund in das Staatsgebiet des deutschen demokratischen Bundeslandes Thüringen einreist, muss Thüringen ohne den Verzehr einer regionalen Bratwurst auch sofort wieder verlassen und darf Thüringen nur als Transitland benutzen. Außer, sie sind bekennende Infizierte. Dann dürfen sie nicht einmal das und müssen einen Umweg über Tschechien fahren.

Während Sachsen ausdrücklich erwähnt, dass seine Bürger beispielsweise bei einem Wohnungsbrand das Haus verlassen dürfen, wurde dies in Bayern schlicht vergessen. Oder die Bayern gehen davon aus, dass es besser ist, wenn ein potentieller Virenträger verbrennt, als sich einem Feuerwehrmann auf weniger als zwei Armlängen Abstand nähert.

Gegen das Virus komplett immun sind überraschenderweise Schutzsuchende aus aller Sklaven Länder, für die gilt keine der genannten Einschränkungen, diese dürfen weiterhin einreisen. Es sei denn, sie besuchen Deutschland zu touristischen Zwecken, weil sie sich gerne Deutsche in ihren Häuschen betrachten. Das wiederum ist verboten. Die müssen schon hier Schutz suchen – sonst gilts nicht.

Quelle: THILO SCHNEIDER von der Seite https://www.politticker.de/

Söder lässt Bayern Kanzler-Masken-Dressur tanzen
7 Stimmen, 4.71 durchschnittliche Bewertung (94% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?
Avatar
Über WiKa 2467 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

22 Kommentare

  1. Nein!

    Der Beitrag von Wika legt nahe in Bayern müsse man Schutzmasken mit Söder-Aufdruck tragen. Diesem Eindruck muss ich entschieden widersprechen! In Bayer muss man keine Schutzmasken mit Söder-Aufdruck tragen! Es gibt gegen einen geringen Aufpreis auch Mund- und Nasenmasken mit

    -Ilse Aigner
    -Huber Aiwanger
    -und Günther Beckstein-Aufdruck

    Limitierte Sondereditionen von
    -Ludwig der Zweite
    -und Franz Josef Strauß

    gibt es auch zu kaufen. Hier langt die Staatsregierung allerdings mit 100 Euro Kaufpreis zu.

    Im Gegenzug kostet euch die Max Streibl-Gedenk-Schutzmaske gerade einmal 49 Cent.

  2. An der Küste weiß man, dass Wasser keine Balken hat, aber das Virus wirkt wie ein Blick ins Weinglas der Wahrheit. Plötzlich kann man sehen wie sich die Balken vor Lüge biegen.

  3. Auch für die verordnete Maskenpflicht gibt es nachvollziehbar gute Gründe. Inzwischen besteht für zahlreiche ehemalige Gewerbetreibende nämlich die Notwendigkeit, zwecks Überleben bargeldlos und kreditbefreit einkaufen zu gehen. Bei allgemeiner Maskenpflicht können die um einiges erfolgreicher die Kassierer von einem 100%igen Preisnachlass überzeugen, als dass diese Vergünstigung automatisch jedem Maskenträger zukommt, selbst wenn er solvent ist.

  4. @Wika top, gut geschrieben. Man kanns nur noch mit Humor ertragen was die da abziehen, sonst wäre es zum heulen wie die Menschheit untergeht.

    Shut down bis neue installiert ist, dann shut up, Menschen shoot down

    Gerade die Daten auf der Festplatte relevanten kopiert, dann wird die Platte gelöscht, das Finanzsystem formatiert, dann neue System installiert. wo es für Freidenkende Menschen und gesunden Markt kein Tool mehr gibt. Elysium life.

  5. Die kleine Virenkunde war einfach so perfekt auf den Punkt gebracht, dass einen der jetzige Irrsinn noch fieser anspringt. Musste mächtig lachen 😉 , es ist auch zu wahnwitzig.
    Wenn man nur die Küstenbarbie Schwesig nimmt, die doch eigentlich andere Sorgen haben müsste, als den Wettbewerb um den Titel “Wie quäle ich meine Untertanen noch mehr als Söder“ zu gewinnen oder die anderen selbsternannten Gebieter- es scheint niemanden zu stören, niemand hinterfragt die Sinnhaftigkeit der Erlasse (s. kleine Virenkunde).
    Dass die Oberste am 26. März verkündete, dass man bei einer Verdoppelung der Infektionen in „Richtung zehn Tage“ wieder langsam zur Normalität zurückkehren könnte, scheint, wie WiKa oben ausführte, einfach vergessen worden zu sein. Die Verdoppelung liegt doch zur Zeit sogar erst bei 25 Tagen, aber – lt. kleiner Virenkunde- ist von Normalität keine Rede mehr. Zu schön ist das Gefühl, Macht auch mal so richtig zeigen zu können. Und wir wissen, die “Welt wird nach der Krise eine andere sein“, d.h. es wird nichts mehr zurückgenommen, was der Machterhaltung dienlich sein könnte.
    Und was sagt die sog. Opposition dazu? Die hüllt sich in Schweigen und existiert eigentlich schon fast nicht mehr
    (z. B. FDP bei jetzt 5,8%). Ab und zu wird noch gegen Trump geschossen (Lindner kritisierte ihn wegen der Haltung zur WHO; ist ja auch einfacher, als gegen “Mutti“ zu wettern) und ein, man staune, Torsten Herbst, MdB, findet auch schon mal den “unangemessenen scharfen Ton“ der M. bedenklich und “fordert Diskussionen auch in einer Krise ein“.
    Nun, da wird sich die Angesprochene aber nun zusammenreißen.
    Aber genauso wie die Opposition, die den Namen nicht verdient, verhält sich der Großteil der Bevölkerung. Aus Angst, in der Psychiatrie zu landen oder weil dieser die Restriktionen so klug findet? Da bin ich ja noch am Nachdenken…

  6. Der Söder treibt es richtig bunt, dank Muttis Mundschutz bleibt er doch stehts gesund, ist der Arsch auch noch so wund!
    Man könnte meinen der Söder wird nun immer blöder, was fürn Schmarrn, da gibt’s ja noch den Spahn der nimmt die Risikoleiter stehts heiter und das Grinsen wird von Tag zu Tag noch breiter.
    Ist halt [H]Eiter!

    Ist der Virus noch so klein, beim Gesundheitsminister passt auf jeden Fall noch ne Bestechung rein.
    Mit der Spitze der Spritze in die kleinste Ritze, mach darüber bloß keine Witze, treib es nicht auf die Spitze, sonst schickt man dir den Werksschutz mal nach Hause, versprochen wird dann mal ne längere Pause, natürlich in einem neuen staatlichen Zuhause.

    Wie dem auch sei, die Reden jedenfalls kein Einheitsbrei. Die Suche nach dem Impfstoff wird noch dauern, denn der Virus tut nun mauern.
    Läßt sich kaum noch blicken, nicht mal mehr beim……[Eis essen]!
    Mal ist er hier mal ist er dort, dank Ausreisesperre wohl auch nicht so schnell fort.
    In der Angelegenheit könnte man ja was vermuten, versprochen deine Regierung wird dir schon einen tuten!
    Vom Blasen hab ich keine Ahnung, das ist nicht mein Metier, liegt es daran das ich die Kandidaten seh?

    Ach wüßte ich doch nur wer die, denn angerührt „Die Suppe“, ach ist mit doch Schnuppe!

    • Du bist doch der glatte Aal, schielst nur auf die nächste Wahl. Weißt du noch, was ich empfahl? Entkommen wir dem Tränental und tun es wie beim letzten mal. Das ist doch total banal. Was uns nicht braucht, das hau’n wir kahl. Wer widerspricht, kommt an den Pfahl, die Lästigen ab ins Spital! Nur Kriecher dürfen in den Saal. Das wird Vielen zwar fatal, wir drucken Scheine ohne Zahl, machen Schulden ohne Qual. Die Banker nennen das sozial, der Richter spricht uns das legal, und das alles auf einmal.

  7. Schutzmasken do-it-yourself:
    https://pbs.twimg.com/media/ESL7AJ_UUAEH-kc?format=jpg&name=large
    Push-Up-BHs, Körbchen übereinander legen + Aktivkohlefilter der Küchen-Dunstabzugshaube
    Hinweis:
    Nur ca. Körbchengröße A + B in kleinster Ausführung Voll-Cup verwendbar, d. h. “Omas” D, DD, DDD und DDDD, E usw. mit Rüschen und Zierborte, sowie übriggebliebene Campingzelte der 1920er Jahre mit Knöpfen und Schnürverschluss kaum geeignet.

  8. Artikel ZU: “sprach Merkel selbst von einer Rückkehr zur Normalität, sollte dieser unter 1 fallen”
    > Die Rückkehr zur Normalität ist bis zur Bekanntgabe des Bundestagswahlergebnisses 2021 zu verhindern. Oder die geplante Rückkehr zur Normalität erfordert zunächst eine Verschiebung der Bundestagswahlen, bzw. verlängerte Regierungszeit, auf das Jahr 2022.

    22.04.2020: Neue Corona-Schutzverordnung Niedersachsen:
    MAN BEACHTE DIE TEXTTAFEL bei 48 Sekunden Laufzeit!
    Komplizierter Genuss in Corona-Zeiten Niedersachsen erlässt kuriose Eis-Schleck-Verordnung
    https://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Niedersachsen-erlaesst-kuriose-Eis-Schleck-Verordnung-article21730961.html

  9. Schon Shakespear sagte:Das ist die Seuche unserer Zeit, Verückte führen Blinde.
    oder so.
    Leider sind Idioten auch wahlberechtigt.
    Und Erwählte haften nicht für angerichtete Schäden.
    Zwei Grundübel “unserer Demokratie”.
    Weshalb diese Staatsform auch von bestimmter Seite so geschätzt wird.
    Aber wie sagte mal Bohlen:
    “Erklär mal einen Blödmann, daß er blöd ist”

    Ganz hoffungslos bin ich nicht. Aber es ist schwierig, Leuten von ihren Grundüberzeugungen die sich durch merkelsche Propaganda in ihr Hirn gefressen hat, abzubringen. Mit Reden Überzeugungen ändern erfordert sehr viel Zeit und Geschick. Und dann ist nur 1 Nase (vielleicht) etwas klüger.

    Es gibt sicher andere Wege, etwas aktiv zu ändern. Und sei es, Zettel für die AfD verteilen. Aber auch zig andere Möglichkeiten. Vielleicht auch Adressen von CDU-Mitgliedern sammeln, auf deren Stammtische zu gehen und dort passende Fragen zu stellen. Hier werden ja genügend Fragen aufgeworfen.

  10. Zu: Volkskörper “dumm wie Brot” – HIER aus irgendeinem Kinder-Kanal
    “Bernd das Brot + Corona”
    Kann sich nicht die Hände waschen – stirbt Bernd das depressive Brot wegen des Corona-Virus aus?
    https://www.hab-kein-bock.de/artikel/bernd-das-brot-haende-waschen-corona/

    Dieses mediale “Leben in Dauerschleife” ziehen sich derzeit Millionen deutsche Brote rein, werden depressiv durch Infodemie und lobpreisen kriechend dennoch die wiederauferstandene Pharonin.

  11. Maskenpflicht,
    lässt sich doch kreativ zur Meinungsäusserung nutzen.
    Ich werde meine mit “Gib Bill Gates keine Chance ” verschönern.
    Für weitere Vorschläge zur kreativen Mundpropaganda zwecks Volksaufklärung der trägen Masse,gäbe es sicher etliches mehr 🙂

    • Ich wette: Die meisten wissen garnicht,
      daß Bill Gates der Kopf einer Krake ist, die Regierungen und Pharma-Industrie würgt.

      Aber
      “Heil Merkel,
      unsere Erlöserin”
      … ist auch nicht optimal. Was dann?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*